Bericht: Windows 8 soll Netbook-Markt neu beleben

Bei Microsoft und Intel ist man offenbar voller Zuversicht, mit der Einführung von Windows 8 nicht nur im Bereich der Tablets endgültig Fuß zu fassen und die Absatzzahlen der Ultrabooks zu steigern, sondern auch den Netbook-Markt wieder beleben zu ... mehr... Windows 8, Netbook, Windows 8 Netbook Bildquelle: Samsung Windows 8, Netbook, Windows 8 Netbook Windows 8, Netbook, Windows 8 Netbook Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Drachme steht vor der Tür, CO² wird immer mehr ... aber ja: wir werden alle Netbooks kaufen
 
@GordonFlash: Kann ich mir keine Netbooks mehr kaufen, wenn in Griechenland die Drachme eingeführt wird? Was hat der steigende CO2 Gehalt in der Luft mit Windows 8 Netbooks zu tun? Man man man
 
ich will eh endlich neue HW fürn netbook. mein eeepc 901 wird langsam alt.. so klein und trotzdem vollkommener pc. per touch schreiben taugt eh nix...evtl wart ich auf nen asus transformer x86
 
Ich find, Intel hat ganz schön verloren aufm Netbook Markt. Die Atoms sind einfach viel zu lahm. In der gleichen Preisklasse gibts auch die AMD E350 und E450.
 
@ThunderKiller: so viel schneller sind die auch nicht... Ich hab nen Atom 330 und n E350... Viel unterschied bei der CPU is da nicht
 
@JasonLA: Aber das Nutzungsgefühl ist um Welten schneller.
 
@Maik1000: so ein Quatsch! Wie gesagt, ich hab beides hier, ähnlich konfiguriert, die nehmen sich in Sachen Nutzungsgefühl nichts
 
Windows8, unbrauchbar und unerwünscht im Kernmarkt, Hoffnung am Bahnsteig des abgefahrenen Tablet-Zuges und nun noch Leichenfledderer im Netbookmarkt den die Hersteller schon beerdigt haben. Villeicht könnte man es ja noch auf den Markt für Flippertische konvertieren, da geht bestimmt noch was. Bloß gut, das es eine Zwangsbeigabe für neue PC´s ist und man so Absatzzahlen erreicht.
 
@Maik1000: hehe :) .... zum Glück ist Windows ja keine Zwangssteuer mehr bei PCs http://tiny.cc/9px5fw .... Windowslizensen habe ich bereits 2x erfolgreich zurückgeben lassen.
 
@Maik1000: Ford hat auch nur angekündigt seine CMS mit Windows 8 auszurüsten.
 
@Knerd: Ford baut auch viel Schrott :D
 
@Maik1000: mein erster Gedanke war ebenfalls: "Wer kauft heutzutage noch ein Netbook?" Ich meine sicherlich gibt es eine Zielgruppe an Usern die für ne ultraportable Lösung keinen Tabletpreis hinlegen wollen. Aber zwischen Tablet und 4,x" Smartphones kann man dann wohl doch von überschaubr sprechen. Sich eine "Belebung zu erhoffen halte ich für äußerst optimistisch.
 
@pinch: Ich benutze nur mein netbook ... aber nicht eins von intel... die sind zu lahm
 
Wer kauft sich ein Netbook wenn er ein Surface haben kann????
 
@Krucki: wer will ein Surface, wenn er ein richtiges Tablet haben kann?
 
@MyWin80: Erkläre mir bitte den Unterschied.
 
@Krucki: Das Surface ist Notebook und Tablet ;)
 
@Knerd: Oh verdammt hast recht, das hat ja optional noch zusätzlich eine Tastatur. Pfui, wie können die nur...das gibt keinen Erfolg... kein richtige Tablet... pfff ;) :D +
 
@Knerd: Man kann an jedes Tablet eine Tastatur anschließen. Es gibt zahlreiche Dockinglösungen. Was soll daran neu sein?
 
@Yogort: Ich habe nicht gesagt das es neu ist ;)
 
Er hat nur gesagt, dass es besser ist :D Ne ehrlich gibt nichts besseres als das Surface im Tablet und Note bzw. Netbookmarkt.
 
Ich habe die letzte Windows 8 Preview auf meinem Netbook getestet. Okay, es hat keinen Touchscreen, also bleibt es bei der normalen Mausbedienung "auf kleinem Niveau". Positiv waren die meiner Meinung nach schnelleren Boot-Zeiten sowie die von mir subjektiv als schneller wahrgenommene Arbeitsgeschwindigkeit. Unter Win7, glaube ich, ist es nicht ganz so fix. Leider bin ich auch kein großer Fan der Metro-Oberfläche, stehe dem aber noch nicht allzu negativ gegenüber. Richtig schlecht finde ich das nunmehr mit der Maus zu realisierende Touch-Konzept, meine aber, dass man den Netbooks mit Touchscreen eine Chance geben sollte. Ein KO-Kriterium ist natürlich (für mich) das fehlende Startmenü. Immer wieder habe ich mich dabei erwischt, wie ich blind links unten in die Ecke geklickt habe und nichts geschah. "Ach ja, die Windows-Taste...!" Der Kachelstartbildschirm ist *sorry* (in meinen Augen) GANZ GROßE SCH*****! (zum 1000. Mal). Hat man keine "App" (bei Windows heisst das gefälligst Anwendung oder mindestens voll ausgeschrieben Application), sehen die Kacheln total ätzend aus: Kleine verpixelte Icons, der Großteil der Kachel bleibt ungenutzt. Meine Devise: Immer eine Windows-Version überspringen. In diesem Sinne.
 
@Smek: Anwendungen gibt es immer noch, Apps sind Anwendungen mit kleinerem Funktionsumfang. Wenn du unten Rechts hinklickst kommst direkt in das Metrostartmenü.
 
@Knerd: "Apps sind Anwendungen mit kleinerem Funktionsumfang"

Genau! Und deswegen gehören die auf das Smartphone. Ein PC kann mehr als ein Smartphone und braucht keine "Apps" sondern ordentliche Programme. Zum Musikhören habe ich Winamp, AIMP etc. und keine Musik-App usw. Wenn ich einen E-Mail Client benötige, nehme ich Thunderbird, Outlook etc. und keine Mail-App. So ein Käse!
 
@Smek: Für ONUs reichen die Apps aber. Welchen Vorteil bietet dir z.B. ein Thunderbird also ONU im Vergleich zu der Mail App?
 
@Knerd: Welchen Vortail hat die Mail App denn gegenüber Thunderbird? Microsoft ist doch vor Thunderbird nicht mal auf die Idee gekommen sein Outlook auch mit einem Kalender auszustatten.
 
@Yogort: Na und? Die Mailapp hat als Vorteil das sie auf deine Kontakte zugreifen kann. Die Apps reichen für die normalen Nutzer. Mein Vater war von Windows 8 ziemlich begeistert.
 
@Knerd:
Meine Mutter hat mich gefragt, ob ich sie verarschen will, als ich ihr das neue Windows gezeigt habe ("das hat ja nicht mal einen Startknopf"). Sie wird vermutlich bei Windows 7 bleiben oder sich einen Mac kaufen. So verschieden sind die Leute :)
 
@GlennTemp: Startbutton fand mein Vater sogar gut das er weg ist. Er ist übrigens 54, wie alt ist deine Mutter?
 
@Knerd:
Auch so in der Drehe. Relativ Computeraffin für ihr Alter (das liegt an den Männern im Haus) :)
 
@Knerd: Würde nicht mal sagen, dass sie einen geringeren Funktionsumfang haben. Man kann Apps theoretisch genau so programmieren wie normale Desktop-Anwendungen, sogar in C. Und als Bonus können diese noch Contracts benutzen, was Desktopanwendungen nicht können -> also eigentlich haben die sogar einen größeren Funktionsumfang..
 
@Smek: Ich weis nicht was Du für ein Problem hast mit Metro wozu
brauchst du das Startmenü also ich komme auch sehr gut ohne Startmenü zurecht und finde so wie es jetzt ist läst sich Windows viel besser bedienen
 
@Fussballhaus: und er findet eben, dass man es so viel schlechter bedienen kann. Aber weil Fantiker nur eine Meinung kennen, werden Meinungen wie Smeks mit Minus vollbeklickt und das ist echt lächerlich. Macht die Windows Community nur noch unattraktiver ....
 
Also auf meinem Netbook sagt Windows 8, die Auflösung ist zu gering. Was soll da belebt werden?
 
@iPeople: ja, vor allem in der jetzigen Zeit, wo mehrere Notebooks und sogar Smartphones mit FullHD-Auflösung erscheinen oder vorgestellt werden kommt sicher niemand auf die Idee, auch bei Netbooks die Auflösung nach oben zu schrauben.. Die werden bestimmt in alle Ewigkeit nur schlappe 1024 x 600 Pixel auflösen können. Kleiner Hinweis: Netbooks haben einen 10 Zoll-Bildschirm, genau wie das Surface Tablet.. merkst was? ;)
 
@psylence: Du hast die Ironie nicht bemerkt ? Schade für Dich. Dein Sarkasmus täuscht darüber nämlich nicht hinweg.
 
Den mobilen Viren und Trojaner steht nichts mehr im Weg, es kommt Windows 8 :D
 
@Yogort: Meinste, Win 8 überholt Android ganz schnell?
 
@iPeople: hab noch nie gehört das man sich bei Android beispielsweise durch einen Drive-By etwas einfangen kann. Bei Windows habe ich das aber in einem halben Jahr schon 3x mal gehört. Jedesmal eine neue Schwachstelle. Bei Android kann man sich meines Wissens nur mit einem Trojaner infizieren, wenn man dubiose Apps aus dem Store herunterladet.
 
@Yogort: Man kann sich bei Win8 durch Drive-By etwas einfangen?
 
@iPeople: Ich sprech vom Internet Explorer, der ist ja auch in der Präsentation abgestürzt.
 
@Yogort: Und das war dann auf alle Fälle Virus bedingt?
 
@iPeople: nein der IE benötigt kein Virus um das System zum Absturz zu bringen.
 
@Yogort: Wieder eine sehr qualifizierte und sachliche Aussage von Dir, wie gewohnt halt.
 
Windows 8 ist nun mal die Zukunft, sieh es ein
 
@telcrome: Warum sagst du mir das?
 
@Yogort: Die meisten Nutzer wo sich Viren einfangen sind doch selber
schuld weil sie kein Virenscanner verwenden und nicht die Updates einspielen wo Microsoft veröffentlichen weil sie ja Angst haben das Microsoft was über den Rechner erfahren könnte. Also ich Benutze
jetzt schon seit 12 Jahren Windows und das interne und hatte noch keinen einzigen Virus und woran liegt das ganz einfach weil ich nicht
auf jeden bescheuerten link klicke und Sichrheitssoftware verwenede
und regelmäßig die Updates einspiele
 
Kann mich noch gut an die Statisten erinnern. Netbooks werden die PCs verteiben! Lol, nun sieht man wo die Reise hingeht. Ich kenne viele Leute die so ein Netbook in der Ecke liegen haben, weil es nicht wirklich was taugt. Den Tablets wird es genauso ergehen, nur eben zeitlich verschoben.
 
@DRAM: Rrrrrichtig! Aber erstmal schön kaufen, dann merken: "Äh, da geht dies nicht, da geht das nicht, und lahm ist es auch noch." Und dann mal schauen, was es noch bei ebay bringt. Ohhh... da ist dann leider schon alles voll mit Netbooks und Tablets, die für'n Appel und 'n Ei verkloppt werden. "Nö, verschenken tu ich's auch nicht!" Und dann landet es in der Ecke.
 
@DRAM: Mein Cousin hat mir mein Netbook für 50€ abgekauft und nutzt nix anderes mehr außer das Netbook und sein Smartphone. Einen richtigen Rechner hat er auch.
 
Kommen dann neue Netbooks mit höherer Auflösung? Habe nämlich ein (altes) Samsung NC10 mit 1024x600 und es funktioniert keine einzige Metro App, da sie nicht für diese niedrige Auflösung ausgerichtet sind. Defacto kann ich auf meinem Netbook deshalb nur den normalen Desktop verwenden. (Das Startmenü funktioniert jedoch schon, nur kann ich außer "Desktop" und Desktopprogrammen nichts starten)
 
@matt_p: du kannst deine Auflösung erhöhen... ich habe das gleiche Netbook und es sind Auflösungen von 1024x768 und 1184x825 (oder so ähnlich) möglich. Problem dabei ist nur, dass das Seitenverhältnis etwas verschoben ist. Zum Testen reicht es jedoch.
 
@b.marco: ja das ist mir bewusst, hat mir früher schon geholfen um Programme ausführen zu können, die sonst unbedienbar wären (zB. SUPER, wobei das auf einem netbook wenig sinn hat^^). Es geht nur darum, das es momentan danach aussieht, das aktuelle Netbooks mit keiner Unterstützung zu rechnen haben und eine neue Generation mit höherer Auflösung folgend wird (oder Windows 8 doch noch einen Support für die niedrigere Auflösung nachliefert)
 
Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich meiner Frau bei Dell ein 15" Notebook bestellt habe. Lieferzeit mehrere Wochen. So lange wollte meine Frau nicht warten und hat im Internet dieses "Süße kleine Rosa Netbook" von MSI gesehen. Also das schöne Dell Notebook wieder abbestellt und zum örtlichen Händler das MSI U100 gekauft, in Rosa! Auf dem Gerät war Windows XP vorinstalliert und meine Frau war total Happy mit dem Gerät. Der Preis war auch halbwegs akzeptabel. Ich dachte mir, solange ich das Ding nicht benutzen muss ist alles gut. Doch wie der Teufel es so will, war irgendwann mein Laptop kaputt und da wir ja dieses rosa Netbook hatten, und ich einen schnellen Desktop-PC, wollten wir erstmal kein neues Notebook für mich kaufen. Ich brauchte ja nicht wirklich eins. Ich bin halb wahnsinnig mit Windows XP, einer viel zu kleinen Tastatur, einem mehr als langsamen Prozessor und viel zu wenig Arbeitsspeicher geworden. Meine erste Amtshandlung war, meine Frau davon zu überzeuge, das Windows XP der letzte Mist ist, und von Microsoft nicht mehr unterstützt wird. Wir haben uns auf Windows XP im Dualboot mit Ubuntu geeinigt. Meine Frau war erst total abgeneigt gegen Ubuntu hat dann aber nie mehr Windows XP gestartet, weil Ubuntu viel schneller war und Ihre Webseiten die sie immer benutzt dort besser funktionierten. Da ich gerne mal World of Warcraft spiele und wir nun nur noch dieses rosa Ding als mobilen Rechner hatte, habe ich kurzerhand World of Warcraft auf dem Netbook installiert. Ich dachte, vielleicht kann ich so Abends beim Fernsehen ein wenig nebenher zocken, so wie ich das früher mich meinem Laptop gemacht habe. World of Warcraft lief doch tatsächlich auf diesem Ding. Doch die Frameraten von 1-5 fps in Sturmwind oder bei Raids sind mehr wie unspielbar. Wenn man alleine Quests macht kommt man auf die 10 fps und es geht gerade noch so. Addons sollte man lieber nicht installieren. Dieses kleine Trackpad ist für mich kein Trackpad, sondern eine "Krankheit". Ich habe mehr als oft über das Netbook geflucht und gemeckert und hätte es am liebsten sofort gegen ein schnelles Notebook getauscht. Doch da ich einen sehr schnellen Desktop-PC habe, und meine Frau das Ding hauptsächlich nutzt, muss ich wohl noch weiter Abends mit diesem rosa Ding vorlieb nehmen. Ich finde das Ding selbst zum surfen viel zu langsam und die Tastatur ist zum schnellen Schreiben völlig ungeeignet. Normalerweise schreibe ich sehr schnell und ohne hinzusehen auf meiner Tastatur. Wenn ich das auf dem Netbook machen würde, hätte ich nach nen paar Sekunden nen Fingerkrampf und würde immer falsche Tasten treffen, da die Abmessungen viel zu klein sind. Sobald das Netbook kaputt ist, wird es bei uns nie wieder ein Netbook geben. Mindestanforderungen sind 4 GB Arbeitsspeicher, ein Prozessor der den Namen auch verdient hat (Kein Atom!), eine Festplatte wo auch alles rauf passt und keine 80 GB viel zu klein Scheibe. Eine Tastatur mit Standardmaßen wo man blind und schnell drauf schreiben kann. Netbook? Nie wieder!
 
@ThinkDifferent: Ich hatte mit meinem Netbook keine Probleme und da war ein Celeron drin(!). Ich konnte damit Programmieren und die Sachen für die Schule machen. XP hat mich allerdings auch wahnsinnig gemacht. Nachdem ich mir einen richtigen Laptop gekauft hab, hat mir mein Cousin das Netbook abgekauft und hat damit keine Probleme.
 
@ThinkDifferent:
Sprichst mir aus der Seele. Das KO Kriterium für mich ist das miserable Touchpad (wer einmal ein Mac Trackpad gewohnt ist, wird da schnell anspruchsvoll), die viel zu kleine Tastatur und generell die Gehäusekonstruktion: billiges Plastik und häufig nichtmal ausbalanciert, wenn man das Display nach ganz hinten klappt. Die schlechte Performance kann ich gerade noch so verschmerzen (wobei Linux Distributionen da echt meistens ein ganzes Stück fixer sind). Insofern bin ich ganz froh darüber, dass die PC Hersteller sich am Macbook orientieren und zunehmend mehr Rechenpower, eine full-scale-Tastatur und gute Trackpads in dünne, kompakte Geräte bauen. Wenn ich mir vorstelle, durch Windows 8 Tiles mit miesem Trackpad und schlechter Maus navigieren zu müssen, oder gar das Wackeldisplay für Touch-Eingaben berühren zu müssen, gruselst mich. Wir kann das jemand wirklich ernsthaft wollen, wo es doch viel bessere Alternativen für ein wenig mehr Geld gibt?
 
@GlennTemp: Ich würde mich sehr freuen, wenn endlich mehr PC-Hersteller die Funktionen des Apple Trackpads anbieten würden. Diese Fingergesten sind wirklich konkurrenzlos derzeit. Dann müsste man sich endlich nicht mehr die teuren MacBooks kaufen, sondern könnte preiswertere Produkte von Dell, Sony, Toshiba, HP, etc kaufen.
 
@ThinkDifferent: geht doch schon, nur bei Windows 8 wird allgemein noch einer draufgelegt mit den neuen Bedienmöglichkeiten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles