RIM läuft der größte Auftragshersteller davon

Der im kanadischen Toronto ansässige Auftragshersteller Celestica produzierte bisher die Blackberry-Smartphones für Research in Motion (RIM). Nun will das Unternehmen aber nicht mehr länger für den angeschlagenen Handyhersteller produzieren ... mehr... Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Bildquelle: RIM Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion RIM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sie koennen ja HTC nacheifern
 
Eigentlich schade... zwar konnte ich mich mit den großen Blackberry-Klötzen nie so wirklich anfreunden, aber die kleinen und schlanken "Pearl"-Modelle fand und finde ich super: Extrem guter Empfang, sehr lange Akkulaufzeit, Mails, jederzeit Zugriff aufs Firmen-Adressbuch...
 
@Duglum: Mit Ausnahme der langen Akkulaufzeit kann ich das auch von meinem Lumia 800 bestätigen.
 
@Knerd: Pfff...bei aller liebe zu WP7: gegen die Blackberries können die Dinger nix. Zumindest was die Geschäftskunden angeht. Wüsste da auch keine Geschäftskunden die dorthin wechseln. Da konnte das alte Windows Mobile mehr bzw. war besser...und die sind enttäuscht bis entsetzt von WP7 (Eigene Erfahrung...pre Mango Zeit...aber glaube nicht das der Tenor diesbezüglich deutlich besser geworden sind). Schade eigentlich das selbst die Geschäftskunden-Niche nun zunehmend von den Iphones abgegrast wird (Warum auch immer).b
 
@movieking: Naja, ich bin beides und kenne noch WM 2003. BlackBerry leider nicht. Ich hab vollen Exchangesync, Push-Mail sau guten Empfang, Firmenkalender bei mir aufm Handy, SharePointanbindung etc.
 
RIM im Endstadium, ich glaube nicht, dass es da noch Rettung gibt.
 
@TopGun80: zurecht !
 
@skrApy: Kein Ahnung, aber viel reden. Der große Vorteil von Blackberry ist die Anbindung an den Enterprise-Server der wiederum auf den MS Exchange-Server greift. Kein anderes System ist so sicher und schnell eingerichtet wie ein Blackberry Phone am Enterprise-Server. Das kann man in einer Minute via Telefon auch mit einem Dau erledigen.
 
@IT-Manager: Kann ich so unterstreichen. Für Privatkunden waren die Dinger aber nicht so das Wahre. Vor allem die quasi Pflicht zur BB-Option ist...nunja...nicht Privatkundentauglich. Was ein Vorteil bei der Firma ist stellt bei Privatleuten einen (großen) Nachteil dar. Nunja.
 
@IT-Manager:
Was ist bitte an einem Zusätzlichen Server gut? Wozu nen BES wenn man sich direkt mit Exchange verbinden kann? WP7 ist auch nicht mein Favorit, aber die Einbindung ins Firmennetz und der Zugriff auf den Exchange-Server ist wesentlich besser, als bei RIM und man spart sich die kosten für den BES.

Dieses Konstrukt ist einfach veraltet und wird aussterben und wenn RIM nicht dieses Jahr etwas unternimmt werden Sie gleich neben ihrem Enterprise Server begraben.
 
@IT-Manager: Kann dein Kommentar leider nicht nachvollziehen...(siehe re:9) zudem kann man sich an fast jedem Handy innerhalb 1 Minute auch direkt an einem Exchange anbinden (inkl. Zertifikatsverwaltung oder VPN etc.) Für mich hat Blackberry absolut keine Daseinsberechtigung mehr :)
 
@AkiRa666
@skrApy
Ach echt? Kannst du über den Exchange Server denn sehen wie und wo (bei welchem Prvider) sich dein BB eingeloggt hat. Kannst du unternehmensweit VPN Profile verteilen, WLAN Zugänge verwalten. Echte Richtlinien definieren und damit meine ich keine Pseudo ActiveSync Profile und noch vieles vieles mehr. Hier gehts um echte Administration und ums Verwalten der Endgeräte und nicht einfach nur um eine Handvoll Mobiltelefone Mail- und Kalender Zugriff einzurichten.

Einfach mal brav mitreden, aber schlichtweg keinen Plan haben, wie immer hier...
Ich habe in unserer Firma unterschiedlichge Systeme im Einsatz, sprich iphones, Androids, WP7 und auch ne ganze Latte an BB Endgeräten. Als Basis dient natürlich ein Exchange 2010 Server.

Ach ja und zum Schluß sei noch gesagt, dass der Enterprise Server Express 5 überhaupt nichts kostet und damit kann man komfortabel bis zu 500 User pro Server verwalten
 
@sassa: Nicht aufregen, die beiden vorherigen Poster sind vllt. Admins von kleinen Firmen, wo der Administrator froh ist, wenn er ´nen PC in die Domäne bringt, von GPO´s haben die vermutlich auch nur mal was gelesen. Möchte mal sehen wie die 1500 Endgeräte verwalten mit Verschlüsselung. Naja uns wird es auch bald nicht besser ergehen und wir müssen die Endgeräte in der IT-Abteilung selber einrichten.
 
@sassa: Ja kann man alles machen :) dafür gibt es extra Tools :)
 
@skrApy: benennen sie diese Tools Bitte! Ich muss mich derzeit bei Android mit massiven Hacks behelfen und konnte so nur ein Geräte Type Steuern.
 
@WosWasI: Fürs Iphone wäre es die Enterprise Deployment Suite zum Beispiel :)
 
@IT-Manager: Das mag sein, aber viele Firmen (auch große Läden) entscheiden sich trotzdem für iPhones oder WP's weil BB einfach die Weiterentwicklung der Endgeräte verpennt hat. User wollen halt inzwischen Apps, wischen, Navi, ne gute Cam etc.
Zudem kommt das Thema "Bring your own device" immer stärker. BB wird sterben oder wie Nokia zumindest durch das Tal des Todes gehen müssen.
 
@skrApy: Wie ich des les, ist des alles noch in den Kinderschuhen und erst spruchreif mit der nächsten OS Version. Jedenfalls .... fehln noch massig funktionen.
 
@WosWasI: Kinderschuhen ? Nee des Ding gibt es schon seit 3 Jahren und funktioniert tadellos :) habe selber damit 200-300 Iphones gemanaged.
 
Solange die verpeilten Manager von RIM immer noch glauben, es liege am OS, wird es nicht aufwärts gehen. Es muss doch wenigstens eine Person bei RIM geben, die weiss an was es liegt. Ich habe hier schon so oft die Gründe geschrieben, viele andere hier auch. Es gibt bestimmt 100derte Foren in der Welt, die sich damit beschäftigen. Manchmal habe ich das Gefühl, die Manager mancher Unternehmen sind in einen Käfig eingesperrt ohne Kontakt zur Außenwelt. Ich vermute das selbst bei einer Insolvenz "Die" es nicht raffen. Aber Rim sind nicht die Einzigen, selbst die Herren von HTC fangen an so zu werden. Oder waren sie es schon?
 
@Pegasushunter.: Natürlich ist das OS das Problem. Es gibt mit iOS, Android und Windows Phone viel zu starke Konkurrenz die alle genau das können was Blackberries auch können, und noch mehr. Man muss sich einfach mal fragen: Warum sollte ich heute noch ein Blackberry kaufen? Dafür rationale Gründe zu finden ist ziemlich schwer.
 
@DennisMoore: Nein, das OS ist nicht das Problem bei den neuen!!! Geräten. Da ich mich mehrere Wochen damit beschäftigt habe, weil ich eins haben wollte, weiss ich wo es hakt. Und bei Recherchen in Foren, trifft man viele die auch die Akkulaufzeit,Verarbeitung, Blackberryoption bei Grundfinktionen,schlechten Support und Mondpreise für das Gebotene bemängeln. Das OS ist extrem schnell und ruckelfrei und die vorhandene Software für Business vollkommen ausreichend. Wir reden von Business nicht von Applespielzeugen für Jedermanm
 
@Pegasushunter.: Gut, bei der Verarbeitung kann man nachträglich nicht mehr viel machen. Aber die Akkulaufzeit und Rechtfertigung für höhere Preise kann man über OS-Updates und App-Angebote in den Griff kriegen, oder zumindest beim Verkaufen behaupten dass man das kann und auch machen wird. Unterm Strich langt das für mich nicht als Begründung warum man unverkäufliche Geräte von 1 Milliarde Dollar auf Lager hat. Da muss es noch mehr geben, und ich denke dass es mit den attraktiveren Konkurrenzgeräten zu tun hat.
 
@DennisMoore: Das OS kann die Akkulaufzeit bei den verbauten Akkukapazitäten und der Hardware nicht so stark nach oben bringen, wie es nötig wäre. Es könnte nur das Elend verringern. Als vergleich wiederhole ich nochmal mein schon oft erwähntes Nokia E5. Das hält bei normaler Nutzung 5Tage, bei extremer Nutzung 4Tage, bei sparsamer Nutzung 7 Tage, Mein Rekord= 8Tage und 13 Stunden, Pushemail verschlüsselt gratis, sehr gut verarbeitet, alles was Business braucht, das Ganze ohne Vertrag für 190 Euro. Dazu mein Spielzeug= Galaxy Nexus für 349 Euro. Zusammen immer noch günstiger als ein Blackberry 9900
 
@Pegasushunter.: Dafür hat dein N5 auch kein Wifi-N, nur 1/3 RAM, langsames UMTS, älteres Bluetooth, kein NFC, keine 720P Videoaufzeichnung, keinen Kompass und keinen Lagesensor. Und mit der Blackberry-Serversoftware dürfte es auch nur eingeschränkt zusammenarbeiten. Gibt also auch Argumente für das Blackberry. Und die Akkulaufzeit ist lt. gsmarena auch nicht allzu schlecht. 6 bis 6.5 Stunden ist ordentlich. Reicht für einen Arbeitstag. Man telefoniert ja nicht die ganze Zeit.
 
@DennisMoore: Zuwas braucht man des? Kann mir des mal jemand erklärn? Zuwas brauch ich wifi-n + Gyroskop + Magnetfeldmessung? Was bringt mir des in der Firma? Find ich dadurch schneller aufs Klo AK Ingebäudenavigation zur nächsten Kaffeetasse?
 
@WosWasI: Erstmal ging es primär darum darzulegen dass man ein N5 nicht 1:1 mit nem Blackberry vergleichen kann weil der Funktionsumfang ganz anders ist. Und dann gibt es nicht nur "in der Firma", sondern auch "vor der Firma" und "auf Geschäftsreise".
 
Ich finds immer leiwand, wie Leute Produkte falsch einschätzen. OK Endanwender vergleicht gern mal was mit sein iPhone. Denoch werden Birnen mit Sachertorten verglichen. RIM ist am ehesten mit Windows Phone vergleichbar. Maximale interconnectivität mit Firmen Resourcen! Was kann davon iPhone und Android? OK seit ein Jahr verwischt sich diese Grenze und genau das ist der tot für RIM und nur dieser umstand!! Im Business bereich braucht man kein Angry Bird, sondern seine E-Mails, Excels und PDFs. Alles andere checken die Vorstandler eh net und wollens auch net. Dazu habens eindeutig andere dinge im Kopf und das war damals die stärke von RIM. Klar definierter umfang von Software in brauchbaren Gehäuse und Weltweit funktional. Von der kleinen Sekritärin bedienbar wie von 70 Jährign im Anzug. Das war auch damals der Grund, warum sich Windows Mobile nie durch gesetzt hat. Des war einfach nicht bedienbar aber gut :-D
 
Die BB´s sind einfach out und wurden von anderen Herstellern überrannt. Mich wundert es überhaupt nicht. Nokia und RIM können sich die Hand geben.
 
@joe2075: Du sagst es - wer die Augen vor der Realität verschließt bekommt diese nur sehr schwer wieder auf! RIM wollte nicht in den Privatkundenbereich da man ja exklusiv war, wohl ein Fehler im Nachhinein und beide haben den Touch Trend völlig verpennt. Dazu hat Nokia den Markt mit schlecht designten billig Handys überflutet und sich dadurch das Image kaputt gemacht!
 
BlackBerrys sind das BESTE was es gibt!!!!!!!

Es geht mir so auf´n Sack, dass hier immer so Kiddis Kommentare abgeben, die Android oder iOS FanBoy´s sind... BlackBerry OS 7 und vorallem 10 ist und war Android und iOS bei WEITEM überlegen, in vielerlei hinsichten, außer der "klickibunti gamboy multimedia" bereichen... aber die WOLLEN Professionelle HandyNutzer auch garnicht... Im Punkt Sicherheit geht NIX aber auch GARNIX an BlackBerrys vorbei. Genauso wie im Punkt Struktur und Bedienung.

Wer ein GameBoy Handy will, oder was für Kids, kauft nen Android oder iOS Gerät, alle anderen BlackBerrys... Vorallem jetzt das OS10 wird einfach GENIAL!!! (habs selbst schon in Aktion gesehen)

Wer einmal ein BlackBerry hatte, und nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, wird auch IMMER bei BlackBerry bleiben...
 
@Pug206XS: Tja, dann wirst du bald ziemlich einsam sein mit deinem Blackberry, da du die Dinger bald nur noch im Technik Museum finden wirst..aber was erzähl ich dir Fanboy überhaupt etwas..ist eh sinnlos
 
@Pug206XS: Deine Argumentationsart und Weise zeigt, dass Du auch noch recht jung bist, mit Businessanforderungen nicht wirklich zu tun hast und Texte nicht besonders aufmerksam liest oder nicht in der Lage bist, sie zu verstehen. Gerne helfe ich Dir bei Verständnisproblemen weiter. Und bevor Du jetzt lospolterst. Ich rede von Business !!!in großen Unternehmen, ich meine keine 10 Leute Betriebe, keine 1 Mann Unternehmen a la Versicherungsvertreter oder andere Selbstständige 1-3 Mann Firmen. Ich meine wirklich Business und ich beziehe mich auf die neuen Modelle von Rim!!
 
@Pegasushunter.: tja ... Unternehmen ist alles anders ... ist so ... keiner Checkts da drausen. Deswegen geht mir iPhone und Android im Firmenbereich am Sack. Nix ist Zentral steuerbar, noch gscheid Verschlüsselt. Von Diebstahlnotlöschung die ich erst ins Android in die Firmware basteln muss red ich noch gornet, weils schon bei der Verschlüsselung im Basisbetrieb schon fehlt. Ergo ... solln die Fanboys quatschen.
 
@WosWasI: ...."Nix ist Zentral steuerbar, noch gscheid Verschlüsselt. Von Diebstahlnotlöschung die ich erst ins Android in die Firmware basteln muss red ich noch gornet, weils schon bei der Verschlüsselung im Basisbetrieb schon fehlt."...

Aja du hast Dich also auch schon sehr intensiv mit der Sache beschäftigt um die Aussage treffen zu können? Alles was du in diesem Beitrag losgelassen hast ist kompletter Humbug.

Schade um RIM finde die Geräte sehr geil nur haben sie einfach die Kurve nicht bekommen. Touch Geräte waren ein reines Desaster, mittlerweile geht das, aber zu spät und da kam noch so einiges dazu, naja gut die Nachfolger sind da. Ich hab ein iPhone und werde dann wohl auf Android umsteigen. Mal sehen was die Zukunft noch bringt ;)
 
@Pegasushunter.: Da du dich selbst als Experte definierst, was wahres "Business" angeht, so empfehle mir doch bitte eine kostenfreie Alternative zu einem BES Express 5, mit welchem ich problemlos 500 Endgeräte pro Server administrieren kann??
 
@Kampfmade hab ich ...
 
@Pug206XS: made my day :D immer wieder lustig mit so kleinen Möchtegerns
 
@Pug206XS: "Wer einmal ein BlackBerry hatte, und nicht komplett auf den Kopf gefallen ist, wird auch IMMER bei BlackBerry bleiben..." ...... hmm also da fallen mir direkt 7 Freunde von mir ein, die alle (zum Teil bis vor kurzem) Blackberry's hatten, inzwischen sind sie alle auf Android umgestiegen und wollen auch gar nicht mehr zurück. Effektiv fällt mir gerade auch nur noch 1 ne Person ein, die ich kenne, die einen Blackberry besitzt und sich auch schon nach einer Alternative umsieht. Tut mir leid dich enthäuschen zu müssen, aber du scheinst sehr alleine mit deiner Meinung zu sein :).
 
Hmm, da muß aber mehr dahinter stecken. Wenn ich Auftragsfertiger bin und ein Kunde bestellt Ware und bezahlt sie ist mir eigentlich egal ob der die verkaufen kann, im Lager stapelt oder sonst was damit anstellt. Da müsste es schon Probleme z.B. mit der Bezahlung geben daß ich weitere Aufträge ablehne an denen ich ja Geld verdiene.
 
Der nächste Sargnagel
 
Als ich in der zentralen Servicezentrale für Smartphones eine Zeitlang den IT Service gemacht habe, wunderte mich anfangs, wieso es neben den Reparaturstraßen von HTC, LG, SE, Samsung etc. noch eine komplett zugehangene "Geheimsektion" gibt. Man erklärte mir, darin werden die RIM Geräte repariert, und RIM halte sich für so wichtig und einmalig, dass kein Au0enstehender ohne besonderen Ausweis die Reparaturvorgänge auch nur sehen dürfe.

Was sie von dem elitären Mist jetzt haben, sieht man ja.
 
@Vincent: da gehts u.a. darum dass bei rim durchaus verträge abgeschlossen werden konnten damit z.B. speicherkarten trotz verschlüsselung vernichtet werden oder zurückgeführt werden und nicht irgendwie anders abhanden kommen. DAs hat wenig mit elitär zu tun
 
die smartphones im lager einfach zum selbstkostenpreis + 30€ verkaufen. evtl. übernimmt MS die und nicht nokia
 
Der dritte absatz mit den Blackberry Playbook Lagerbestand und dem nicht möglichen verkauf beruht auf einer falschen annahme, das Playbook ist das einzige derzeit erhältliche Blackberry Gerät das Blackberry OS 10 bekommen wird!
 
Die nächsten günstigen Tablets/Smartphones, auf denen man einen Cryogen spielen kann? :D
 
RIM hat wie Nokia den Wandel zu spät realisiert und sich wohl auch zu sehr nur auf Blackberrys konzentriert. Da haben fast alle Modelle so eine feste Tastatur verbaut, in der Smartphone-Zeit mit großen Touchscreens ist das eher rückständig.
 
Ist schon eine seltsame Welt, in der wir leben. Früher hat der Auftragsfertiger die Aufträge entgegengenommen und es war ihm scheissegal, weil er pro Gerät bezahlt wird. Heute sucht sich scheinbar der Auftragsfertiger die Kunden selbst. Seltsame Welt, was die Banken heutzutage alles bezahlen. Kein Wunder das Deutschland bisher die Krise noch einigermassen verkraftet hat, hier wird nämlich noch nicht so produziert. Aber was versteh ich ITler schon von Wirtschaft.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles