Weitere Infos zu Googles 7-Zoll-Tablet aufgetaucht

Sollten die Gerüchte stimmen, dann wird Google in rund einer Woche das gemeinsam mit Asustek entwickelte hauseigene Android-Tablet enthüllen. Das Gerät, das vermutlich 200 Dollar kosten wird, soll keine Rückseitenkamera haben und ausschließlich mit ... mehr... Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht Bildquelle: laihiu / Flickr Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht Android, Maskottchen, Andy, Handgemacht laihiu / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja. Surface ist sowieso besser :D /flame
 
@therealsausage:
Wenn das Ding wirklich so wenig kostet, ist das auf jeden Fall attraktiver als ein mutmaßlich 600€ teures Windows Teil. Siehe der Kindle-Fire und HP Touchpad Effekt :)
 
@GlennTemp: Kommt drauf an welche Zielgruppen man ansprechen will. Ich würde mir ein Tablet bestimmt nicht für 200 oder 250 Euro kaufen. Da hätte ich irgendwie Bauchschmerzen. Appleuser wissen ja: Gute Hardware kostet auch gutes Geld, gell? ;)
 
@DennisMoore: Ich glaube Apple User schätzen das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software. Wie erwartet, sind diese leider keine Hardwarehuren ;-)
 
@DennisMoore: Bauchschmerzen nicht, aber schnell Augenschmerzen!?
 
@GlennTemp: ich habe wenig geld, aber ich werde mir sicherlich eher das 600€ teil als ein 200€ billigplastikgerät mit google/amazon beschränkungen kaufen. beide firmen sind mir nicht mal sympatisch.
 
Bezahlbare Produkte mit umpfangreicher, ausgereifter Technik. Das ist es, was der Markt, was viele Kunden wünschen. Finde ich gut.
 
@Z3: muss ich dir bedingt recht geben! aber was mich gewaltig stört ist doch die frage, wofür ist ein tablet da? Daheim hab ich nen PC, bei nen Freund hat er nen PC, will ich n Buch lesen gibts die E-Bookreader,... und will ich n Tablett will ich mobil ins internet! gibt es wirklich so viele leute die mit "NUR" WLAN zurecht kommen? der rest ist top!
 
@JesusFreak: " will ich n Buch lesen gibts " die mit Leim zusammen geklebten Seiten Papier die wirr in schwarz bedruckt sind und Bücher heißen. Dafür brauche ich keine Ebook Reader!
 
@bob_builder: stimmt aber wenn man viel liest und keine angst vorm 21. jahrhundert hat is das ne alternative (die sogar günstiger, platzsparender) ist
 
Naja - man muss sich halt nur im klaren darueber sein dass man sich hier ein android geraet kauft
 
@-adrian-: so what!? :)
 
@Puncher4444: Ich wollte es nur anmerken. man ist doch schon ziemlich eingeschraenkt. wenn man natuerlich nur was fuers sofa sucht - dann ists bestimmt nicht verkehrt so ein low budget geraet zu waehlen
 
@-adrian-: "man muss sich halt nur im klaren darueber sein dass man sich hier ein android geraet kauft" was genau willst du damit sagen? Es ist nicht low-budget, weil es Android ist. Und Android stellt gegenüber anderen "alternativen" aus meiner Sicht keinen Nachteil dar. Im Gegenteil... aber ich will jetzt nicht wieder die "alte" Diskussion anlaiern...
 
@Nickel: wie gesagt - es kommt drauf an was du damit machen willst. wenn du nen film ueber die sd karte ansehen willst oder auf winfuture vorm tv posten willst schoen und gut. du kannst auch skype nutzen und ne runde angry birds spielen. nur wesentlich umfangreicher sollten deine ansprueche dann nicht sein. aber ok - wir reden ja auch von einem tablet und keinem pc
 
@-adrian-: und welches andere tablet mit einem alternativen betriebssystem kann mehr?
 
@Nickel: Android ist I-OS klar überlegen.......bis man die erste App startet. Ein schöner Desktop mit 2.Wahl Apps dahinter.
 
@GottNemesis: hmm.. nen samsung series 7 slate zb
 
@Nickel: bitte? nenn mir mal 1-2 gründe die FÜR android sprechen
 
@addumied: widgets, 3rd party apps ohne jailbreak, benutzbar als usb speicher medium, dateitransfer über bluetooth, hardwarevielfalt, updates und bugfixes durch die community (das ist für mich ein vorteil), die fähigkeit nfc zu nutzen, flash unterstützung im browser usw usf
 
@-adrian-: das ist aber um einiges teurer
 
@addumied: Als PLUS von Android könnte man auch alle kommenden iOS 6 Features aufzählen: Browser Synchronisation, Maps mit 3D-Funktion & Navigation, Sprachsteuerung, Facebook-Integration, Videotelefonie, Abwesenheitsnachricht, Video-Stabilisator. ;-)
 
Super - manchmal ist weniger mehr, nicht jeder braucht 2 Kameras, 4G etc.
 
@Sentry: 3g umts oder lte wirds nicht geben - da bringt mir nen tablet ausserhalb von meinem wlan genau was?
 
@-adrian-: Genau was ich(!) brauche; nicht jeder muss in der U-Bahn surfen oder im Eis-Café. Daheim kann ich PDFs, oder eine E-Mail lesen, für alles mehr habe ich mein Laptop. Wenn dass zu wenig ist (und solche gibt es zu Hauf'!), soll er sich ein iPad oder ein Galaxy kaufen, damit ist man auch glücklich. :)
 
@Sentry: Naja - um ehrlich zu sein brauch ich dafuer aber kein extra geraet sondern hab mein geraet in der hosentasche - naemlich mein smartphone:)
 
@-adrian-: Ja, aber ein 120 Seiten PDF darauf zu lesen ist machbar, aber nicht ganz einfach. Aber, um eine Seite kurz aufzumachen und kurz zu schauen - dafür ist es gut genug. Wie gesagt, weniger ist mehr :)
 
@Sentry: und du setzt dich ins wohnzimmer und liesst auf einem 10" screen ein 120 seiten pdf .. viel spass :) edit: oh moment 7" .. sind ganze 2-3 zoll mehr als auf einem modernen smartphone :)
 
@-adrian-: Immer noch besser als mit einem 16:9 Laptop auf dem Schoss ;)
 
@Sentry: es kommt ja auch nicht aufs format sondern auf die groesse an :) mein t420 ist jetzt nicht so schwer
 
@-adrian-: Mein X121e auch nicht, aber trotzem ist es anstrengend, wenn man nur am scrollen ist.
 
@-adrian-: Für Leute die kein Smartphone mit Internetanbindung haben mag das zutreffen, alle anderen nutzen die WiFi-Hotspot Funktion.
 
@-adrian-: was willst du denn mit deinem Tablet außerhalb des Hauses!? Okay Bahnreisen und Autofahrten... aber um es 24h mit mir herum zutragen ist selbst ein Tablet noch zu groß! Da heute sowieso die meisten Leute ein Smartphone besitzen shared man eben das Internet vom Handy per WALN und man kommt auch so ins Internet ohne 3G, 4G oder UMTS am Tablet! Hotspots gibts ja mittlerweile auch an jeder Ecke - Bahn, MCDonalds usw.
 
@SimpleAndEasy: was ich damit will ..hmm es rumtragen zum nutzen? sonst hab ich da keinen vorteil gegenueber meinem laptop oder nen pc .. den lapi kann ich naemlich auch vorm fernseh nutzen
 
@-adrian-: Sofern Smartphone und Notebook vorhanden sind - sind Tablets eh nur Spielzeuge mit denen man 3 Wochen Spaß hat und die dann ungenutzt in der Ecke liegen, weils eben doch zu groß ist um es überall mit hin zu nehmen! Ich weiß du wieder sprichst mir jetzt das ich nicht für alle Spreche, aber eben so ist meine persönliche Erfahung damit.
 
@SimpleAndEasy: nein ich widerspreche dir nicht .. solange man das tablet nicht als notebook ersatz nutzen kann stimme ich dir zu. und das ist in diesem falll vorne und hinten halt nicht gegeben :) egal - man braucht es ja nicht jedes mal aufs neue diskutieren ..sry fuer den anreiz
 
@-adrian-: ach dein lappy hat nen umtsslot? nein? ein usbanschluss? siehste. das tablet auch...
 
@addumied: ja mein lapi hat nen steckplatz fuer ne sim - deiner nicht? muss halt leider den akku dafuer entfernen :)
 
@SimpleAndEasy: bei mir war es anders .. ich hatte ein macbook pro 15 zoll, ein iphone und als ich mein erstes ipad gekauft hatte habe ich mein macbook pro nicht mehr so genutzt da ich 90% mit dem ipad machen kann was zur konsequenz hatte das ich mein macbook pro verkauft habe und nur noch einen mac mini unterm fernseher als mediacenter stehen habe .. wohlgemerkt ist mein anforderungsprofil und auch ich spreche nicht für alle :)
 
jetzt ist nur noch die Auflösung wichtig! Wenn die nicht einigermaßen passt will ich das nicht haben!
 
Zu günstige Tabletten konnen auch das gesamte Bild des Androids OS weiter zerstören...Apple verkauft mit 470 € eines sehr gutes Produkt (IPAD) und Millionen Leute kaufen es. Wenn Microsoft und Apple mehr Produkte verkaufen in Ihren jeweiligen Preisen, denn wird Android endgültig vom Tabletts-markt verschwinden
 
@pantou: Du solltest Analyst werden mit deinen Prognosen ;)
 
@pantou: wer sagt, dass Microsoft mit Win8 auf Tablets erfolgreich sein wird? Sie spielen preislich mindestens auf Höhe des iPads, wenn nicht sogar höher, haben aber nicht den gleichen Kultstatus. Natürlich werden einige Leute Metro Apps schreiben weil sie auf eine hohe Installationsbasis und somit auf viele potenzielle Kunden hoffen, aber was ich bisher von Win8 gelesen habe sieht eher nach einem Schnitt ins eigene Fleisch und eine verzweifelte App Politik aus, weil sie sehen, dass sie nicht Marktführer im mobilen Bereich sind, es aber gerne wären. Ich bin mir sicher, dass die Verkaufszahlen weit hinter Win7 zurückbleiben und die Programmierer Android bevorzugen werden. Warum sollten sie ihre bisheriges Programmiermodell verwerfen und Metro Apps für Win8 schreiben? Die Umstellung wäre der selbe Aufwand wie programmieren für Android zu lernen, nur dass dort zumindest anfangs eine viel größere Installationsbasis bereit steht und somit mehr Umsatz winkt. Microsoft zerhaut sich sein ganzes Windows nur um im mobilen Bereich den Anschluss zu finden, weil sie festgestellt haben, dass bei ihren Lumias viel zu wenige verkauft werden. Ich hatte selber schon ein Lumia in der Hand, von sich aus ist es kein schlechtes System(auch wenn ich die Kacheln kacke finde), aber wenn die anderen App Stores die 10 fache Anzahl an Apps haben ist das nur logisch, das keiner die kaufen will. Microsoft kam zu spät in den Tablet markt, wird das nicht mehr aufholen können und opfert nun sein Zugpferd um die mobilen User für sich gewinnen zu können. Aus meiner Sicht bieten wegen dem Ökosystem die Android Tablets oder iPads den größeren Wert für den Kunden und wer auf Windows Anwendungen angewiesen ist sollte lieber bei Win7 oder XP bleiben. Egal wie viel es von Microsoft gehyped wird, es wird eine Totgeburt und wir können uns schon auf tonnenweise nervige Werbung einstellen, wie wir es momentan mit den Lumias erleben...
 
@freach: keine ahnung zu welcher gattung du gehörst aber es gibt sehr viele menschen, die sich ein tablet nicht wegen irgend einem kultstatus kaufen und du bist der erste der mir erzählt, dass das ipad kultstatus erreicht hat -.-
 
@freach: Ich glaube Sie leben in eine Traumwelt. In der Realität ist Android auf dem Tabletts-markt einen Megaflop. Es gibt unzählige Androidstabletts auf dem Markt , aber NIEMAND will die kaufen...SO und NUR SO sieht die Realität aus.

Ich wünsche mir , Sie würden Englisch gut verstehen..Um die genau die Wortwahl des Microsofts Leaders zu verstehen: Man spricht von PERFEKTION.... Hier das Video:.

http://www.youtube.com/watch?v=jozTK-MqEXQ&feature=player_embedded...

Sie verstehen nicht so viel von Programmierung von daher glaube ich nicht , dass sich eine Diskussion mit Ihnen lohnen würde.

Android bleibt eines unreifes System, anders ist nicht zu erklären warum das Betriebssystem im Tabletts ein FLOP ist.

Microsoft zeigt die andere OEMs Wie man die Geräte bauen soll. Es ist eine Art Maßstab, also strategisch sehr klug...

Noch einmal zum genießen:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dpzu3HM2CIo

...Am Ende ist die Frage nur wie lange Microsoft wird brauchen um IOS im Tablettmarkt zu überholen...Android bleibt selbst verständlich für Fanatiker wie sie erhältlich.
 
@freach:
Was interessieren mich beknackte Appspielereien, wenn ich professionelle Windowsanwendungen nutzen kann und der Prozesser Notebook/Desktop-power hat???
Das Appleteil ist dann halt ne überteuerte Spielerei. Die sind ja dann quasi gezwungen IOs mobile aufzugeben. Wobei ich nie ein Applerechner hatte. Laufen die auch mit "ios mobile" oder ist das zu vergleichen mit Windows und Andriod, also zwei unterschiedliche Betreibssysteme, ich gehe einfahcm al davon aus, daß es zwei unterschiedliche sind.
 
Was ein 7 Zoll Tablet? Na wenn das keine News Wert ist ;]
 
Der Unterschied von Google/Microsoft und Apple? Die Einen kündigen an und zeigen Prototypen ohne Preise, die Anderen präsentieren die Neuheit und verkaufen sie 1 Std später.
 
@Maik1000: Ja, und nach der Präsentation der Neuheit kommt genau gar nix mehr an Infos. Darum brauchts auch so viele Geräte bei Android. Strategisch besser scheint es zu sein, eine Erwartungshaltung aufzubauen, die User anzuregen sich mit etwas schon im Vorfeld zu beschäftigen. Spannung aufbauen, usw. Bei mir funktionierts jedenfalls ;) Ich würd mir eher ein Gerät kaufen von dem ich im VOrfeld schon vieles höre, statt heute die Präsentation eines Geräts zu sehen und es auch gleich kaufen zu können. Kaufen würd ich es eh nicht sofort und 2 Tage später wird schon das nächste neue Gerät angekündigt, welches dann meine Aufmerksamkeit erhält.
 
@DennisMoore:
Ich erinnere mich daran, wie MS damals im Winter 2010 großarte Windows 7 Slates für den Herbst des Jahres angekündigt hat, in einer hastigen Konferenz ein paar Tage vor der MacWorld. Die Präsentation lief ungefähr genau so ab, etwas groß angepriesen, aber nix genaues genannt. An diese Slates hatte sich dann nur Ende des Jahres kein Mensch mehr erinnert.
 
@GlennTemp: Ja, aber das Wecken des Interesses hat (wie immer) funktioniert. Die Leute haben darüber gesprochen, die Leute wollten es haben (nehme ich an). Dass dann hinterher nix draus geworden ist, ist schade und ärgerlich und man kann sich sowas nicht allzu oft erlauben. Trotzdem war die Strategie an und für sich OK.
 
sehr interessant....gäbe es da nicht schon derart viele 7 zoll tablets.
 
Man stelle sich folgendes vor, eine Dockingstation:
vorne Keyboard. Ablagemöglichkeit für Tablett hinten, links oder rechts. Tablett kann dann neue Bedienelemente passend zum Porgramm anzeigen, oder schlicht und ergreifend das Monitorbild kopieren. Monitore bräuchten dann nichtmal die Touchkompenenten.
WiiU für gut betuchte, wenn man so will. lol. Aber darauf will ich nicht hinaus. Es ergeben sich schlicht und ergreifend neue Bedienmöglichkeiten am Desktop. Wenn das ganze auch noch Wireless arbeiten würde mit entsprechenden Fernseher.
Fernseher wird zum Monitor. Wireless Keyboard und Maus aufm Wohnzimmertisch. Pozessor- und Grafikkern im Tablett. Auch noch nett wäre, wenn es Keyboards mit eingebauten Grafikkarten gäbe. Die Keyboardanteil kostet quasi 10 Euro, die dann eingebaute Grafikkarte kann dann den Bedüfnissen angepasst werden, und die Grafikkartenpreise kennen wir ja.
Ein Desktop wäre dann alles in einem, die Zukunft des neuen Tabletts wäre eine Auftrennung aller Komponenten.
Demnach wäre der "persönliche" Anteil das Tablett. Kann also bei Freunden mein Tablett anschließen, und habe dann die Möglichkeit alle meine Programme an einem anderen Ort zu nutzen (nebst spielen).
Sorry, ohne mist. Man kann da so viel draus machen, daß mir gerade einer abg..t ;)

Sorry, dachte wäre beim Surfacethema.....hier ist der Post natürlich fehl am Platze
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Google Nexus 7 Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles