Microsoft Surface: Die ersten Tester sind angetan

In der Nacht auf heute hat Microsoft seine beiden Windows-8- bzw. Windows-RT-Tablets enthüllt. Die internationale Technikwelt und die Blogger reagieren überwiegend positiv, so mancher ist sogar begeistert von Microsofts Tablet-Debüt. mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht ja geil aus :))
 
@BreNo: Spiegelnder Bildschirm = nicht so geil.
 
@Reinhard62: ist ja beim Ipad nicht anders :O :D
 
@BreNo: Eben. Auch Apple kriegt's nicht gebacken, einen matten Bildschirm zu verbauen. Schade, dass MS es nicht besser macht.
 
@Reinhard62: die mehrheit will es so,... und im übrigen matt machen geht ganz leicht mit ner folie (hat zwei vorteile 1. matt 2. geschützt) glänzend machen is nicht so einfach! warum will es die mehrheit so? pflegeleichter, bessere farben,... in sachen reflektion wurde schon viel gemacht (schaut euch mal den monitor von vaio-z an, ich dachte auch erst, neuer notebook für 3k€ und dann glänzender monitor,... aber der spiegelt nicht mal wirklich)!
 
@JesusFreak: ganz so einfach ist das nicht. Wenn man ne Folie auf das iPad klebt, leidet die Empfindlichkeit des Screens gewaltig.
 
@skyjagger: hm da kommts aufn preis an! ich hab tatsächlich schon bei nen freund mit nen xoom gesehn, das es nicht mehr so schön bedienen lässt, aber n anderer freund hat auf seinen ipad, eine hauch dünne mattmachfolie (die hat auch ~15€ gekostet, aber das sollte man schon mal ausgeben können [dafür hat die auch gleich ein fachmann draufgemacht]) und das lässt sich super bedienen und man sieht und spürt es garnicht das ne folie drauf ist -> außer das es eben etwas matter ist!
 
@Reinhard62: also ich steh auf glossy. auch mein i7 notebook besitzt glossscreen und ich finds nicht schlimm. achja ich geh eh nicht raus. die sonne ist für die blumen.
 
Ich glaube, das Microsoft es seit langer Zeit (zuletzt mit Kinect) wieder einmal geschaft hat jeden zu überraschen, vorallem weil niemand wusste was Microsoft nun vorstellen wird. Vorallem deswegen, weil die Konferenz so kurzfrisitg angesetzt wurde. Für das erste Tablet aus dem Hause Microsoft sieht das Ding wirklich super aus. Was mich am meisten beeindruckt hat ist das Cover, welches auch gleich eine Tastatur ist. Wenn der Surface nicht teurer als das iPad wird, könnte es sehr gut ankommen.
 
@Edelasos: Sehe ich ganz ähnlich. Vor allem nachdem ich eine Weile Windows 8 auf einem Tablet testen konnte. Bei Win8 für den PC (also Maus und Tastatur) kann man durchaus skeptisch sein, aber auf dem Tablet finde ich das OS richtig klasse. Was die Bedienung und Funktionalität betrifft, kann es mit iOS und Android absolut mithalten, in manchen Dingen kann es die Konkurrenz sogar übertreffen. Wenn man bei Surface den Preis niedrig halten kann, dann finde ich, dass die MS-Geräte eine echte Alternative sind.
 
@witek: Du hast Recht. Einen wichtigen Fakt hast Du aber vergessen: Win8 ist eine Platform, die ein funktionierendes Office & Co. und damit eine Basis für die wirkliche industrielle und IT-Nutzbarkeit schafft. Was hat iOS und Andr. da gegenzusetzen? Bei iOS höchstens noch die Adobe-Schiene. Und Android? Nichts außer Telefon-/Spaßfaktor.
 
@F98: MS bringt für iOS und Android wenn man den News glauben darf Office Apps raus.
 
@F98:
Es gibt zig verschiedene Office Apps für Android und iOS. Die Behauptung, dass mit den Geräten kein Office Betrieb möglich wäre ist inkorrekt. Im Gegenteil, die Plattformen bieten alles für einen offenen und freien Office Betrieb. Das einzige, wo es Hindernisse geben kann (und die hat MS bewusst selbst aufgestellt) ist der Umgang mit dem proprietärem .doc Format. Hier nutzt MS mal wieder in alter Tradition seine Vorherrschaft auf dem Desktop schamlos aus.
 
@GlennTemp: Proprietäres docx-Format? Informier dich mal ein wenig. docx ist wie die anderen Office Open XML - Formate auch von der ISO standardisiert und genormt worden. Die OOXML-Formate sind frei und dürfen kopiert werden, die entsprechenden Spezifikationen kann jeder einsehen und implementieren, genauso wie bei ODF.
Das einzige, was proprietär ist, ist das alte doc-Format.
 
@F98: So wie es ausschaut, kommt Office für iPad wohl noch vor der Vermarktung des Surface-Tablets raus: http://heise.de/-1611801
Dabei stellt sich aber auch die Frage, kriegt es Microsoft so hin, dass es für den User auf einem Tablet einfach zu bedienen ist (egal ob iPad oder Surface), Office ist immerhin ein komplexes und umfangreiches Programm...da hat Apple mit Pages, Numbers und Keynote bereits Produkte bei denen die Usability so einfach ist im Angebot. Zudem wird das iPad schon länger und auch immer mehr in der Industrie eingesetzt, z.B. Medizin, Flugverkehr, Militär, Bildungswesen usw.
 
@vukdu: Habs grade gelesen.
@GlennTemp: Welche brauchbaren Office-Apps (keine Viewer, sondern Vollwertige Word/Excel/PPT-Clone) kennst Du denn? Würde mich wirklich interessieren.
 
@F98: Die 3 Programme sind keineswegs nur Viewer, das sind Editierwerkeuge optimiert für den Gebrauch auf Tablets. Der Viewer alleine war auch ohne ein zusätzliche App schon lange Bestandteil von iOS. Aber wenn dir das trotzdem nicht genügt, dann gibts bald die iOS Version von Microsoft Office.

@F98: Ah sorry, hab nicht gesehen, dass der 2. Teil für @GlennTemp gedacht war...dachte du beziehst dich auf Pages, Numbers etc.
 
Ich weiß nicht, irgendwie wirkt das Ding bissel viel plastik. Kann ich natürlich nicht genau sagen, aber irgendwie kommt beim Video bei mir kein besonderes Stabilitätsgefühl auf.
 
@Wolfseye: Sing ein lied von deinen Stabilitätsgefühlen :P
 
@BreNo: Schön zu sehen das die meisten Kommentare doch noch was mit dem Topic zu tun haben. Aber ok.
 
@Wolfseye: ja steht hier nicht, das da eine Magnesiumlegierung (VaporMg) verwendet wird! aber selbst wenn, ich versteh immer nicht, was ihr gegen plastik habt! Kunststoff ist das material im 21 Jahrhundert! Flexibel, leicht, robust,... was will man mehr! -> ja magnesium is geil! aber sobald die dinga mit solchen material verbaut werden, kosten se auch mindestens 100€ mehr und dann kommen die anderen die sagen zu teuer,...
 
@JesusFreak: Erst mal abwarten wie viel die Dinger kosten :)
 
@JesusFreak: Mal sehen wenn du es fallen lässt, was passiert. ;) Wenn du Glück hast hält es das aus. Vom äußeren her wirkt es optisch irgendwie billig find ich. Es wird natürlich garantiert nicht billig, aber ob es den Preis rechtfertigen wird, das werden wir sehen.

Für mehr Schlüsse muss man abwarten bis es raus ist bzw. die ersten Live Tests gemacht sind.
 
@Wolfseye: gehen wir mal vom surface wech! wenn ich kunststoff fallen lasse, gibt dieser nach und federt wieder zurück! wenn ich metall fallen lasse gibt dieser auch so nach (wenn auch nich so weit) und ich hab ne delle! aber wer sein tablett fallen lässt, braucht eh ein neues! die touchscreens lassen sich nicht wirklich wirtschaftlich tauschen!
 
@Wolfseye: Auf den Bildern sieht es echt nicht so "Edel" aus wie das iPad, aber es könnte auch seine Vorteile haben. Desweiteren muss sich zuerst zeigen wie sich dieser "Magnesium-Werkstoff" anfühlt.
 
Und mit Tegra-3 ? Hmm. Klingt nicht überzeugend.
 
@Wolfseye: Wieso nicht? Viel bessere Prozessoren gibt es nicht.
 
@Wolfseye: Es wurde noch nicht bekanntgegeben welcher Chip dort verbaut wurde, nur das er von NVIDIA ist.
 
das schlimmste was passieren kann ist, dass Microsoft OEMs einfach keine Tablets mit Windows 8 anbieten wollen, wenn Microsoft die Partner quasi so in die Zange nimmt... und ob das dann so praktikabel ist für den Erfolg von Windows als Tabletplattform? auch die Frage, wieviel Spielraum haben die OEMs bei der Gestaltung der technischen Aspekte? Fragen über Fragen.
 
@Rikibu: Glaube nicht, dass das passieren würde. Die Konkurrenz muss schließlich auch Geld verdienen und Windows ist nun mal Marktführer, also muss man auch Geräte mit diesem System anbieten, da die Kunden dies verlangen. Trotz der Nokia Lumia Smartphones gibt es ja auch von anderen (HTC, LG, Samsung, etc.) Windows Phones. Man kann ja die Nokia Lumias auch im Prinzip als Microsoft Phones sehen. Bei Google klappt es ebenfalls. Google hat ein eigenes Smartphone und auch bald ein eigenes Tablet und dennoch gibt es unzählige Hersteller für Android-Geräte. Den Herstellern bleibt ja auch keine andere Wahl. Was sollen sie sonst machen? Aussschließlich auf Android setzen geht nicht. Alternativen gibt es keine. Lediglich Samsung kann es sich leisten mit Bada einen eigenen Markt zu schaffen.
 
Läuft da auch World of Warcraft halbwegs ordentlich drauf? Dann könnte ich es mir überlegen, mir so ein Teil zum zocken im Wohnzimmer zu erwerben. Aber ich denke das wird da wohl eher weniger draf laufen. Dann muss es bei mir eher ein Laptop sein. Außerdem hat das Gerät ja kein Ethernet-Anschluss. So scheidet es für mich sowieso aus. Ich glaube ich falle nicht unter die Zielgruppe für dieses Gerät. Ansonsten aber Hut ab für Microsoft. Hätte denen gar nicht zugetraut sowas schickes zu entwerfen. Sieht gut aus Microsoft! Werde mir das Gerät dann mal beim Discounter um die Ecke anschauen, sobald es dort steht. So lange die Tastatur halbwegs benutzbar ist (gleiche Abstände wie bei einer normalen Tastatur / schnelles Schreiben möglich) wäre das Gerät eine gute Alternative für ein Netbook. Netbooks gefallen mir momentan aufgrund der viel zu kleinen Tastatur gar nicht. Ich brauche Standard-Abmessungen, sonst kann ich da drauf nicht schnell (und Blind) schreiben. Schön wäre es, wenn es für solche Tablets auch Adapter gibt, so das man Internet über Ethernet nutzen kann. Ich bin kein Freund von Wlan und habe bei mir im Wohnzimmer für mobiles Arbeiten extra nen Ehternetkabel hinter der Couch versteckt.
 
@ThinkDifferent: Liebhaber von Standardtastaturen wie ich (und du) werden in letzter Zeit immer mehr im Regen stehen gelassen. Beim Anblick auf diese kleinen ohne Abstand zu einander liegenden Tasten kommen mir Zweifel bei der Benutzbarkeit. Die Pfeiltasten sind so eklig wie bei den meisten Notebooks auch. Eine Gruppierung der Funktionstasten gibt es auch nicht.
 
@ThinkDifferent: Was hast du gegen WLAN? (=
 
@genesisdaniel: Wlan = Strahlung = Risiko für die Gesundheit.
 
@ThinkDifferent: Dafür gibts doch Aluhütchen...
 
@jigsaw: Man kann sich alles schön Reden im Leben. Ein gutes Beispiel sind Zigaretten. Die Zigarette ist eines der tödlichsten Produkte auf der Erde und ist legal und käuflich zu erwerben. Jeder weiß um die Gesundheitsgefahren der Zigarette und trotzdem Rauchen so viele Leute weiter. Die negativen Dinge werden eingach ausgeblendet, ignoriert oder verdrängt. So kommt man locker und leicht und fröhlich durchs Leben. Einfach alles weglachen ...
 
@ThinkDifferent: Nach deiner Argumentation bezüglich Wlan-Strahlung müsstest du bei einem Spaziergang durch die Innenstadt zu Staub zerfallen. Sorry, nicht böse gemeint aber man kanns auch übertreiben.
 
@jigsaw: Es ist ein Unterschied, ob man direkt neben der Quelle sitzt oder 10 m davon entfernt ist. Aber so einen Wlan Sender beim arbeiten direkt auf dem Schoß /Schreibtisch zu haben ist schon was anderes.
 
@ThinkDifferent: Sie verfolgen dich, dreh dich nicht um !
 
@main: Klar doch, in welcher Traumwelt lebst Du eigentlich?
 
@ThinkDifferent: http://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Diskussion_gesundheitlicher_Wirkungen

Verstehe die Leute nicht, die ohne sachliche Begründung irgendwelche Sachen ablehnen, oder sogar als gefährlich propagieren, ohne stichhaltige Beweise zu liefern. Scheint besonders bei den Ü35 (Digital Immigrants :) ) gang und gebe zu sein. Alles was kabellos funktioniert ist erstmal der Teufel in Person. Egal ob DECT Telefon oder WLAN. Eine Mikrowelle ist meist aber dennoch im Haushalt vorhanden :). Bringt i.d.R. auch nie was da sachliche Argumente zu bringen, genau wie bei dir kommen dann irgendwelche Totschlagargumente, Zigaretten in einem Atemzug mit WLAN zu nennen ist jawohl eine Farce.
 
@main: Hey, ich bin Ü45, also nix gegen die alten Säcke ;-)
 
@main: Über 35 trifft schon einmal auf mich zu. Ich benutze jetzt seit über 20 Jahren Computer, angefangen mit dem C64 oder Commodore 128D, etc. Ich lese ebenso seit über 20 Jahren Nachrichten zum Thema Computer, habe an mehreren Universitäten studiert und bin in der lage mir meine eigene Meinung zu bilden. Auch ich hatte schon Wlan bei mir zu Hause. Die Airport Basis Station von Apple war mein erstes Wlan fähiges Gerät. Ab dem Tag wo ich dieses Gerät in Betrieb hatte, hatte ich merkwürdiger Weise Kopfschmerzen, wenn ich an meinem Schreibtisch gearbeitet habe. Das könnte natürlich auch Einbildung gewesen sein, aber das ganze ist und bleibt nun einmal ein Sender. Röntgen-Strahlung sieht man ebenso nicht. Strahlung von radioaktiven Elementen auch nicht. Über Handy-Strahlung streiten sich die "Geister". Was ich in meinem Leben gelernt habe ist, Unternehmen stellen immer alles so da, wie Sie es haben möchten. Lobbyarbeit, positive Artikel in der Presse, etc. pp Wenn eine Firma möchte, das eine bestimmte Sache als ungefährlich dargestellt wird, macht Sie eben Ihre eigene Studie zu diesem Thema. Bezahlte Studien gab es nicht nur bei der Zigarettenindustrie. Warum sollte man bei sich zu Hause Wlan nutzen, wenn die Gefahren dessen ungeklärt sind. Früher dachte man auch die Erde sei eine Scheibe. Das Milch gesund ist, wird mittlerweile auch angezweifelt. Sagen wir es mal so zu der Wlan Strahlung: ich kann mir gut vorstellen, dass Wlan-Strahlung nicht gefährlich ist. Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass Wlan-Strahlung schädlich sein kann. Eine Sache weiß ich zu 100%, ich weiß das ich es nicht weiß! Ich weiß nicht ob Handy-Strahlung gefährlich ist oder Wlan-Strahlung. Warum sollte ich jetzt mich einem zusätzlichen Risiko aussetzen und mir Wlan anschaffen, wo ich doch nicht weiß ob es schädlich ist oder nicht. Deswegen nutze ich bei mir zu Hause ausschließlich das gute alte Ehternetkabel. Ich fahre damit sehr gut und es funktioniert. Wenn irgendwelche Wissenschaftler dann in 20 Jahren feststellen, das Wlan Nutzung Krebs erregend ist oder sonstige Schäden hervorruft, betrifft mich das hoffentlich nicht. Sollten die Wissenschaftler (als wenn die alles wüsten) das Gegenteil feststellen, auch gut. Ich arbeite hier mit einer Rechnung mit Unbekannten. Ich weiß es nicht und verhalte mich dementsprechend Vorsichtig. Meinetwegen kann jeder nutzen was er möchte und vielleicht fährt man damit auch sehr gut und bekommt keine Gesundheitlichen beschwerden im Alter. Doch wie schon Schopenhauer gesagt hat: "Ohne Gesundheit ist alles nichts". Und da für mich die Gesundheit das höchste Gut im Leben darfstellt, bin ich lieber übervorsichtig als mir Wlan zu Hause anzuschaffen.
 
@ThinkDifferent: Danke für die ausführliche Darstellung deiner persönlichen Einstellung, diese respektiere ich natürlich auch.
Mir ging es nur um Leute die ihre persönliche Einschätzung einer Sachlage völlig unsachlich als einzig anzuerkennende Wahrheit propagieren. Entschuldige bitte, wenn es anders rübergekommen ist, ich will hier nicht missionarisch tätig sein.

Ich orientiere mich bei den von dir genannten Sachen nicht an meinem Bauchgefühl sondern an aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ich denke da hat jeder so seine eigene Risikoeinschätzung.

Ab einem gewissen Gerade fällt sowas halt auch immer unter das allgemeine Lebensrisiko ;)
 
@main: Das ist halt ein gutes Beispiel dafür das wir Urteile über jemanden Fällen über den wir nicht unbedingt bescheid wissen. Deine Einsicht ist wahrscheinlich das Beste was dir heute passiert ist, denn du hast daraus gelernt. Leider kann ich das nicht von allzu vielen Zeitgenossen behaupten aber das Leben ist halt kein Wunschkonzert. :D
 
@DBDash: Naja, das ist eher keine neue Erkenntnis sondern meine allgemeine Einstellung. Jedem das seine und mir das meine ;).
Groben Unfung lass ich meist trotzdem nicht unkommentiert, wenn er als Wahrheit verkauft wird (siehe o6/re3)
 
@main: Verstehe was du meinst. Habe den Beitrag aber als Provokation abgetan weil sich manche Leute eben nicht mit der Thematik auskennen .... Ich bin zum Beispiel etwas Strahlungsfühlig und merke es wenn in einem Raum die Belastung erhöht ist. In dem Fall hätte es bei ihm ja ähnlich sein können.
 
@DBDash: Ja, das ich manchmal etwas provokativ rüberkomme ist mir bewusst, aber das leben ist ja auch kein Ponyhof ;). Sollte es "strahlungsfühligkeit" geben, bin ich eher resistent. Habe 2 AP mit "optimierter" Antenne um Haus und Garten abzudecken :).
 
@main: Oh, leider gibt es dieses Phänomen, bei mir ist es zwar nicht so ausgeprägt das ich wirklich "leide" aber ich merke es.
 
Meine Einkaufsliste für dieses Jahr: Windows 8, ein neues Windows Phone 8 und jetzt noch ein Surface Tablet. Also Leute, wenn jemand von euch einen Geldscheißer kennt, ich würde ihn mir gerne für eine zwei Wochen ausleihen ;)
 
@youngdragon: Jung geh arbeiten ;-) ... Ich werde mir W8 wohl noch nicht holen. Ich denke ich warte bis SP1 oder so. Solange wird mich Ubuntu über die Runden bringen :-)
 
Gerade gelesen, das wir wohl erst einmal dieses Gerät nicht zu Gesicht bekommen, da es wohl nur in den USA verkauft wird. Bleibt abzuwarten, ob es das bei uns auch bald zu kaufen gibt. Gab es den Zune eigentlich jemals in Deutschland?

(Zitat) Zu Preis und Verfügbarkeit hat Microsoft noch keine Angaben gemacht, doch soll sich der Vertrieb zunächst auf die USA beschränken (Zitat Ende)Hier die Quelle: http://www.mactechnews.de/news/index/Microsoft-stellt-hauseigenes-Surface-Tablet-vor-153254.html

(Zitat Anfang) Der Vertrieb soll über Microsoft-eigene Läden in den USA und ausgewählte Online-Shops laufen. Wann und wie die Geräte außerhalb der USA verkauft werden sollen, hat das Unternehmen nicht mitgeteilt. (Zitat Ende)
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-kuendigt-eigene-Tablets-an-1620535.html
 
@ThinkDifferent: Wo hast du den das gelesen? Und nein den Zune gab es nie ausserhalb der USA was aber wohl darauf zurückzuführen ist/war, das Microsoft den Zune Pass damals nicht in Europa "verkaufen" konnte
 
@ThinkDifferent: Ja, bitte um Quelle, meines Wissens nach hat MS noch kaum ein Wort zu Verfügbarkeit und Preis gesagt. Wie auch? Schließlich gibt es für Win 8 noch keinen Termin, da werden sie nicht die Tablets vorher ankündigen. Und nebenbei: Bin zu 99 Prozent davon überzeugt, das Surface weltweit und zeitgleich starten wird. Was anderes klann sich MS bei Win 8 (mMn) nicht erlauben...
 
@witek: Könnten sie schon denn Windows steht eben leider etwas außerhalb der Konkurenz und MS war eben auch nie der Logistiker der seine Hardware eigentlich immer mit etwas Verzögerung auf den Markt warf. Bei der XBox360 waren es immerhin nur 3 Wochen (auf den großen Märkten) aber der Markt für Surface ist doch deutlich kleiner als die der Spielekonsole. Ich trau MS zu das sie die Tablets erstmal nur in den USA veröffentlichen - vielleicht auch um Life/Cloud-Dienste zu optimieren.
 
@Mudder: Ich denke MS hat so viele Ressourcen weltweit, dass sie einen 1A Marktstart mit Sternchen hinlegen können. Sie müssen nur wollen oder aufgrund der Marktsituation dazu gezwungen sein.
 
Hier die Quelle: http://www.mactechnews.de/news/index/Microsoft-stellt-hauseigenes-Surface-Tablet-vor-153254.html

(Zitat) Zu Preis und Verfügbarkeit hat Microsoft noch keine Angaben gemacht, doch soll sich der Vertrieb zunächst auf die USA beschränken (Zitat Ende)
 
(Zitat Anfang) Der Vertrieb soll über Microsoft-eigene Läden in den USA und ausgewählte Online-Shops laufen. Wann und wie die Geräte außerhalb der USA verkauft werden sollen, hat das Unternehmen nicht mitgeteilt. (Zitat Ende)
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-kuendigt-eigene-Tablets-an-1620535.html
 
@ThinkDifferent: Wie gesagt: Wenn sie wollen oder müssen, dann können sie auch. Also entweder wollen sie nicht oder sie müssen nicht.
 
Soll ich jetzt posten: Hab's ja gesacht? Mein Bauch scheint mich nicht zu trügen und ich freu mich wie Bolle auf mein erstes x86-Tablett. Roobert, dat is en Böörner.
 
verstehe ich das prinzip der cover tastatur eigentlich richtig, man kann die komplett entfernen oder nach hinten umschlagen?
 
@navahoo: also man kann sie auf jedenfall komplett entfernen - mit dem umschlagen weiss ich nicht.. waer ja bloed wenn sie attached ist und du sie dann auf die keyboardseite legst
 
@-adrian-: Dafür gibt's den Beschleunigungssensor. Ist sie nach hinten geschlagen, ist sie deaktiviert.
 
Na, das mit den farbigen Tastaturen/Zubehör haben sie aber schon ein wenig von Nokia abgekupfert. Selbst einige Farben sind quasi identisch.
 
Außer vom Gewicht her gefällt mir die Pro Version außerordentlich gut. Interessant zu wissen, wäre auch, in wie Weit diese Stiftbedienung für Bildbearbeitung taugt.
 
Das ist das Ende von Android.
 
@Ispholux: Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, bei Handys sowieso nicht und nächste Woche zeigt ja Google höchstwahrscheinlich das Nexus-Tablet mit Android 4.1. Es bleibt spannend.
 
@passtschon:
Windows 8 on ARM wird m.E. tatsächlich der direkte Wettbewerber zu Android auf den Tablets (nicht zu Smartphones, da ist alles sicher für Google). Das iPad wird von den Kunden als Klasse für sich wahrgenommen und jetzt geht es noch darum den low-mid-end Bereich aufzuteilen.
 
@GlennTemp: Das sicherlich. Meiner Meinung nach muss Google eine bessere Vernetzung gewährleisten und es fehlt eine vernünftige PC-Version (Chromebooks zählen nicht). Bei Apple und bald auch Microsoft bekommt man alles aus einer Hand, Laptop, Tablet und Handy sind perfekt aufeinander abgestimmt. Man kann sich ab Herbst (?) überall "zukacheln", sogar auf der Spielkonsole. So etwas fehlt Google, und ich denke, wenn die Leute Windows 8 auf dem Laptop mögen, holen sie sich auch ein Windows 8 Handy und/oder Tablet. Google, please hurry. :D
 
"Hey, ihr müsst auch etwas ganz Besonderes machen."....optisch gefällt mir der Klapprechner gut...aber einmal mehr rennt man dem abgefahrenen Zug hinterher.
 
@Z3: Mit Windows 8 werden die Karten neu gemischt. Und wenn man da von Anfang an dabei ist rennt man nirgends hinterher. Daneben noch Intels neue Tablet Plattform, dass ist schon eine gute Ausgangsbasis.
 
Ist eigentlich jemand aufgefallen, dass das Pad garkein UTMS / LTE unterstützt?
 
@thescrat: Ja mir. Ist vileicht schade, doch ich pers. möchte nicht noch eine Datenflat fürs Tablet haben. Dann doch lieber das Handy als Modem für das Tablet benutzen.

Ahja, dank USB ist bestimmt ein UMTS stick Möglich zu benutzen.
 
Also so ein Burner ist das Teil nicht. Viel Plastik, dick, es sieht zumindest billig aus, mit Intel ist es noch dicker, und hat mit Sicherheit viel weniger Akkuleistung. Ein Tablet das gleich mit Tastatur ausgeliefert wird? Also ich kauf mir ein Tablet u.a. weil ich Touchbedienung möchte. Eine Tastatur ist da überflüssig. Dann kauf ich mir doch gleich ein Net- oder Notebook. Der Name ist auch noch recycelt. Ich bin schon auf die Preise gespannt, und ob es ausserhalb der USA überhaupt verkauft wird. W8 wird sicherlich ein Erfolg, aber ob sich dieses Tablet soo gut verkauft? Warten wir es ab...
 
@alh6666: Der Rahmen bestet aus Magnesium und Glas.
Da ist garnichts Plastik. Das Inteltab ist deshalb dicker, weil ein größerer Akku verbaut ist und die Tastatur ist laut Präsentation nur ein Zusatz vom Cover.
 
"Es kann vieles, was sowohl iPad als auch Android-Geräte nicht können" Was sollte das sein?
 
@alh6666: ne Menge. Z.B sämtliche beliebige Peripherie nutzten, so etwa G3/G4-Sticks etc ;)
 
@kleister: Na das ist ein Killerkaufargument ;-)
 
@alh6666: Nö, isses gar nuicht. DAS Killerargument wird sein, dass es einfach stabil und ruckelfrei läuft, und als x86 dazu auch noch Leistung satt hat (die es auch nutzen kann). - It's Not a Toy. It's aPC. -
 
Weiterhin hat das Gerät viel zu wenig Speicher. Wenn ich so ein Tablet mein eigen nennen würde, bräuchte ich mindestens 250 GB Speicher. Alleine meine Fotosammlung (Videos + Filme) sind schon 100 GB groß. Wenn man schon ein Tablet hat, sollte da auch die komplett Fotosammlung drauf passen, damit man die Unterwegs mal den Freunden zeigen kann oder die Kids Fotos schauen können.
 
@ThinkDifferent: Das ist aber nicht der Gedanke eines hochmobilen Systems. Kannst doch Terabyte an Daten auf nem NAS oder Homesever stapeln und online drauf zugreifen. Ausserdem kannst Du an ein W8-Tab schlicht auch nen externen Datenträger anschliessen, wenns anders gar nicht geht.
 
@ThinkDifferent: Schonmal geschaut was eine 250GB SSD kostet?
Damit würde das Tab kein Land mehr sehen.
 
Nicht in 10.000 Jahren. Da kaufe ich mir lieber ein iPad3.
 
@Cornelis: Vorsicht, dich wird ein Minusregen erwarten. Das Ding kann nämlich Flash.....
 
@Ispholux: Ich finde meist die Beiträge mit den meisten Minusbewertungen am besten. Sollte ein Beitrag mit ganz vielen "Negativ-Bewertungen" ausgeblendet sein, schaue ich mir diesen als ersten an.
 
@Ispholux: Das iPad könnte auch nativ Flash wenn Apple mit Adobe zusammenarbeiten würde. Die Power ist da (spätestens seit dem iPad2). Aber der Stromverbrauch ist nicht ohne und deswegen lehne ich das sogar mittlerweile auf so mobilen Geräten ab. Flash sollen Ultrabooks & co lieber beherrschen.
 
@Cornelis: So wie du in 10000 Jahren kein MS-Tablet kaufen willst, werde ich mir in 10000 Jahren bestimmt kein Apple-Produkt kaufen. So kann's gehen...
 
@mh0001: Was müssen eigentlich alle hier immer so rumflamen? Naja blubb *schnarch.
 
wird sich definitiv gekauft !!!
 
@addumied: Wie kann man so etwas schreiben, wo eigentlich alles an diesen Dingern noch halbnebulös ist...?
 
@Karmageddon: weil ich ein winphone 7 smartphone habe. weil ich jetzt schon win8 benutze. weil ich ein ipad habe. weil ich seit jahren ein windows tablet wünsche aber keines meinen ansprüchen gerecht wurde. weil dieses zu 99% meinen ansprüchen gerecht sein wird. ich werde es also in die hand nehmen und so ziemlich sicher auch kaufen.
 
@addumied: Solche Kunden wünscht sich ja jeder. Die blind alles kaufen, ohne zu wissen, was drinsteckt.
 
@Karmageddon: sagte ich ja nicht das ich es blind kaufe aber die warscheinlichkeit eines kaufs ist nunmal extrem hoch, daher sag ich auch das ich es kaufen werde. du sagst ja auch zur freundin "ich bin um 18 uhr da" und rechnest nicht damit das du vorher vom bus angefahren wirst. die warscheinlichkeit eines kaufs ist nunmal extrem hoch weil mich das gerät bis jetzt absolut überzeugt. selbstverstänclih kann es noch anders kommen. es wird erstmal angefasst und bedient und drüber informiert. ändert aber an meiner aussage nichts.
 
Feines Teil was MS da wieder auf den Markt bringt. ;)
Könnte mein erstes Tablet werden, aber warten wir mal ab...
 
Ist eigentlch schon bekannt was Windows RT alles kann? Also x86 Software ausführen kann es ja schon mal nicht. Treiber für sämliche Pereferiegeräte die Windows so hat wird es dann wohl auch kaum haben, oder? Ich nehme an Hardwaretreiber müssen auch in einer speziellen Windows RT Variante vorliegen oder? Damit ist der USB Port zuerst mal auch nur für Speichermedien gut, oder sehe ich das falsch? Wie viel Speicher zieht sich RT frisch installiert? Wächste es auch noch mit der Zeit (WinSXS)? Wenn es wie bei der x86 Variante ist hat man von der 32 GB Variante effektiv nur 16GB zur Verfügung. Sind sämliche Unternehmens-Features drin? Domäne wird bestimmt gehen, aber ja viele andere Firmen-Tools und Dienste? Das sind alles Fragen die mir noch komplett unklar sind. Im Grunde hat man dann zwar ein Windows Tablett - Aber wie viel "bekanntes" Windows dabei ist weiß keiner. Das ist bei den Intel-Teblets natürlich anders. Aber da hab ich etwas Angst vor Preis und Akkulaufzeit!
 
@Givarus: Keine Domänenmitgliedschaft in der RT Version.http://windowsteamblog.com/windows/b/bloggingwindows/archive/2012/04/16/announcing-the-windows-8-editions.aspx
 
@nimaron: Unternehen werden dann wohl zur Intel-Variante greifen (müssen). Da wird dann interessant wie teuer das wird und was da wirklich an Hardware drin steckt. Privatleute werden zwar ein Laptopartiges Windows-Gerät bekommen, aber ihre gewohnte Software (außer Office) wird da trotzdem nicht drauf laufen. Ich bin mal gespannt wie diese Tatsache so aufgenommen wird.
 
@Givarus: Jupp, wird spannend. Die RT-Geräte werden sich wohl nur per ActiveSync konfigurieren lassen, mehr ist nicht drin. Also so wie Smartphones.
 
Seh jetzt keine gravierenden Vorteile zum Wechsel. Aktuell bin ich von Airplay am iPad in Kombination mit Apple-TV begeistert. Microsoft hat aktuell Punkte gut zu machen, wenn sie vorne mitspielen wollen.
 
Werd ich mir holen. Schon allein aus dem Grund, dass auf einem MS-Tablet die Crapware gegen 0 gehen dürfte, im Gegensatz zu ziemlich genau dem ganzen Rest der Industrie.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles