NRW: Kraft will Stärkung von ARD und ZDF im Netz

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat sich für eine Stärkung der Internet-Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF ausgesprochen. Insbesondere die privaten TV-Stationen arbeiten seit Jahren an einer ... mehr... Ard, Zdf, Fernsehsender Bildquelle: ARD Ard, Zdf, Fernsehsender Ard, Zdf, Fernsehsender ARD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicherlich lässt sich ein größeres Publikum über Online-Portale ansprechen, aber nicht in der Art und Weise der Mediathek des ZDF. Wollte letztens eine verpasste Folge von "Neues aus der Anstalt" gucken. Es hat erstmal gedauert bis ich die überhaupt gefunden habe und als ich sie abspielen wollte krückelte und ruckelte das Video wie nix. Also: Youtube -> 10 sek. suchen, bessere Qualität, kein Ruckeln. Schade, ZDF. Es würde vielleicht helfen sich mehr auf das zu konzentrieren was eigentlich transportiert werden soll: Inhalte. Und nicht auf das schmückende Beiwerk.
 
@DennisMoore: Nun, die Abspielqualität liegt sicher nicht an der Mediathek, denn ich habe dort keine Probleme. In der Tat hat die Übersichtlichkeit nach der Neugestaltung jedoch stark gelitten.
 
@DennisMoore: ich kann mich hier ebenfalls nicht beklagen und Schau regelmäßig Beiträge aus der mediathek auf meinem iPad. wo kuckst du denn? pc?
 
@DennisMoore: Also ich benutze die ZDF Mediathek sehr häufig und hatte bisher noch kein einziges Problem oder schlechte Erfahrungen... Liegt scheinbar an deinem Computer
 
@soundhate: Am Computer? Sicherlich nicht. Hab sonst bei keiner einzigen Seite das Problem. Eventuell liegts ja auch an der Sendung selbst und andere Beiträge laufen besser. Weiß nicht. Fands jedenfalls sehr ärgerlich und es hat mein Bild von dem Angebot der ÖR sicherlich nicht verbessert.
 
@DennisMoore: Und wieso läuft es dann bei mir in super qualität und ohne jegliche Probleme?
 
ARD und ZDF? Außer Live Fußball gibt es da nichts was mich Interessiert.
 
@Hagal: Dann bist du wohl noch nicht im Rentenalter.
 
@Hagal: wieso
 
@Hagal: Dann bleib halt beim privaten Bildungsfernsehen.
 
@localghost:

Nee ich lass die Kiste aus so Einfach ist dass ihre BRDDR Propaganda können die behalten ;)
 
Wenn sie Junges Publikum erreichen wollen sollen sie auch entsprechendes Programm bieten. Mit dem Schrott was da sonst läuft wird auch verstärktes Internet Angebot nichts bringen.
 
@Andrycha: also auf zdfneo und 1plus laufen viele sachen für junge leute
 
@Spaceboost: ZDF_neo ist noch ein kleiner Lichtblick, wenn man auch bald das Gefühl hat, dass dieser Sender Guido Knopp gehört.
 
@Andrycha: Bei den ÖRs läuft aber ein um Lichtjahre besseres Programm als bei den Privaten, auch wenn einige Sendungen schon auf dem Niveau der Privaten gesunken sind.
 
@Andrycha: Der "Schrott" der bei den ÖR läuft, ist wohl für die meisten zu anspruchsvoll. Neben DSDs, Bauer sucht Frau, Richter irgendwer, die Auswanderer und sonstigen Hartz IV-Niveau-Sendungen haben die Privaten doch nichts zu bieten. Depperles-TV halt, durchsetzt mit Zwangsverblödelungspausen. Guckst du weida.
 
@LastFrontier: klar haben die noch was zu bieten - Werbung satt ;) - wobei die ÖR dahingehend auch schon aufrüsten :/
 
@LastFrontier: Ha ha ... RTL&Co. danke für den Tipp ... NICHT. Ne im ernst. Der einzige Sender den ich von ÖR schauen kann ist Phoenix, wobei der ist auch nimmer so gut wie früher. Da verbringe ich lieber meine Zeit am PC im Keller.
 
will da jemand gut Kind in Richtung Kanzlerkandidatur bei der staatlich finanzierten Journalie machen, die dann mit mehr GEZ-Gebühren gebauchpinselt wird?
 
''Kraft will Propagandaberichterstattung von ARD und ZDF im Netz stärken''
 
@ephemunch: wo machen die beiden sender denn propaganda?
 
@soundhate: Gerade bei der Außenpolitik lügen die Sender sehr häufig.
z.B. das aktuelle Beispiel http://youtu.be/a_fWq-jldWs
 
@klink: Und wo soll das jetzt Propaganda sein? Das ist ein Video aus Syrien welches für einen Afghanistan Bericht genommen wurde. Vermutlich eine Panne. Oder hast du noch mehr Propaganda Beweise? Und gerade bei solchen Youtube-Zusammenschnitten von Rechts/Linksextremisten musst du extrem vorsichtig sein. Die versuchen alles um dir Einzutrichtern das in der Westlichen Welt keine Freiheit herrscht und das alles was mit dem Westen zutun hat böse ist. Vorsicht!
 
Richtig erstmal müsste das Gesamte Konzept z.B Programm geändert werden, und alleine vom Internet auftrit wird das nicht´s bringen. Dann sollten sie sich mal an die GEZ gebühren wenden... am besten abschaffen, was ist das für eine Art etwas in Rechnung zu stellen was man selber nicht guckt. So könnte ich als Taxi Unternehmer jedem eine Rechnung schreiben und wenn die Läute nicht zahlen wollen einfach sagen "Tja wenn ihr es nicht nutzt selber schuld ihr hättet es ja nutzen können, selber schuld" Nichts anderes machen die mit Uns!!!
 
@willinuss: naja ab 2013 ists doch angepasst :)
 
@-adrian-: das ich noch mehr zahlen muss an diese gesellschaften, ich habe und will keine Tv Gerät haben, da eh nur müll läuft (sowohl öffentlich-rechtlich als auch die privaten)
 
@Iron Monkey: du zahlst es auch nicht dafuer dass du es nutzen darfst sondern dass man es in deutschland kostenlos nutzen kann
 
@-adrian-: kostenlos das ich nicht lache... kostenlos heißt nicht jeden monat 17,98 zahlen..., oder möchtest du für was zahlen was du nicht nutzt ????
 
@Iron Monkey: Du. Schau mal auf deine Lohnabrechnung. Ich zahle fuer so vieles was ich nicht nutze.
 
Sicher muss man die Internetinhalte der SPD/CDU-Parteisender stärken!
Das wirkt sich bestimmt positiv auf die Kanzlerkanidatur aus.....
 
@MetaTron: naja, der Wahlkampf nächstes Jahr wird doch 1. eh nur medial von den großen bestimmt, da Randparteien keine Plattform bekommen - was daran unabhängig sein soll, gute Frage... und wer steht überhaupt zur Wahl? Muddi? also Merkeln? dann der Schachtelsatzverdreher und Hände auf - Hände zu Macher Steinmeier der auch inhaltlich nichts reißen kann... diese Leidenschaftslosigkeit die nur getrieben ist von Image und Medienberatern... Dieter Hildebrand hat mal gesagt, "früher als einer von der SPD geredet hat, hat man sein Essen anbrennen lassen. Heute koch ich mir in der Zeit was"... da weiß man sofort was los is
 
als erstes müsste man so schaumschläger und schwiegermuttertraum Weichspülprinzen wie Jauch auf Gehaltsdiat setzen... da weiß man erstmal wie toll Anne Will eigentlich war, wenn man sich den Stern Tv artigen Dünnschiss mal mit Verstand reintut... kritischer Journalismus mit Biss sieht anders aus, aber das ist leider aber auch von den öffentlich rechtlichen nicht zu erwarten, ziehen doch im Hintergrund in den Intendanzen Politik, Pseudo Ethik Möchtegerns, Reli Spinner und co. die Fäden... und die richten sich auch bloß nach dem CIA Pressekodex, verstümmeln Putin Interviews, senden das Original früh um 6, damits keiner merkt, usw. usw. das öffentlich rechtliche TV Konstrukt ist mindestens genauso verlogen wie das private... was daran jetzt das Internet ändern soll...man müsste rein in die Organisation und von innen aufmischen... Fakt ist, die Gelder sind teils arg fehl priorisiert... Für das was Jauch zb. leistet gäbs den Hartz 4 Satz - nicht mehr, nicht weniger, denn inhaltlich is das gar nix - gut, passt zumindest zur Kanzlerin - da is inhaltlich auch nix zu holen...
 
@Rikibu: Man darf nicht vergessen das Fernsehen für jedermann gemacht werden muss und nicht jeder am negativsten vom negativen interessiert ist. Des weiteren würde ich auch das Internet als keine seriöse Quelle von Medien bezeichnen. Im Gegenteil. Journalismus ist im Netz eigentlich gar nicht existent. Es gibt Journalisten die bekannten großen Medien und es gibt "Verschwörer" die ihren Kontext daraus ziehen und als neue "News" veröffentlichen, wie das Winfuture zum Beispiel macht. Mit Journalismus hat das nichts zu tun. Im Prinzip macht es nur noch sinn die Schlagzeile zu lesen, weil das die einzige ist, die stimmt. Der Rest ist aus dem Kontext gerissen. Der Kontext bestimmt der Verfasser.
 
@eilteult: Fernsehen für jedermann, da sagst du was. warum müssen die Leute aber künstlich dumm gehalten werden? Haben die Leute kein Recht auf Fakten, Wahrheit usw.? Warum dürfen sich so viele Idioten ins TV hocken und ihre Halbwahrheiten zu jeglichen Themen absondern? wenn ich da nur an das böse K-Wort der Computerspielewelt denke... da sitzt ein Herrmann im Tv und sondert unhaltbares ab - ungestraft...warum kann man nicht Dinge erklären so wie sie sind. Das Problem ist, dass es eine Wahrheit gibt, auf die man sich medial geeinigt hat. Das Fernsehen von heute hat nicht das Ziel leute zu informieren, vielmehr ist es ne große Massenmanipulation politisch legitimiert, weil die ja davon profitieren... wo bekommen man denn noch kompromisslose Informationen, die zb. erklären wie die Zusammenhänge der Finanzkrise zb. wirklich sind? es gibt zb. keine Griechenlandkrise - das ist einzig eine Bankenkrise... mehr nicht, aber bekommt man das so zu hören? die Medien - auch die öffentlichen - sind hörig gegenüber der Finanzwelt, diesen verfluchten Ratingagenturen die staatsgefährdend sind und noch so viele andere Institutionen wie Kirchen usw.
 
@Rikibu: Das Problem ist, das es viele Wahrheiten gibt, nicht nur eine, man aber immer nur eine hören will und zwar die, die einem am besten gefällt. Wer sagt, das Spiele, gerade welche wo Gewalt der Mittelpunkt ist, nicht aggressiv machen, der sondert genau so einen Müll ab. Das macht einen nicht zwangsläufig zum Mörder oder Amok läufer, das kommt aber auch darauf an wie jeder einzelne drauf reagiert. Pauschal sind beide Aussagen bei Gewaltspielen falsch: Gewaltspiele sind harmlos, Gewaltspiele sind zwangsläufig indikatoren zu Aggression. Es gibt nicht die eine Wahrheit. Es gibt sehr wohl eine Griechenlandkrise, es gibt aber keine Eurokriese. Das ist eine Kriese der Indizien. Griechenland hat ein sehr großes Problem, das Land funktioniert nicht. Es hat faktisch kein System, kein gesellschaftliches Verständnis. Ich kenne Griechenland sehr gut. Über 10 Jahre bin ich jährlich dort gewesen, ich habe viele Kontakte dort hin. EDIT: Künstlich Dumm gehalten wird niemand. Es gibt eben keinen objektiven Journalismus. Das ist die tolle Freiheit die jeder will. Das bedeutet auch, das jeder alles in die Öffentlichkeit setzen kann. Beim Journalismus gibt es kein Gesetz welches zu Korrektheit verplfichtet
 
@eilteult: sicher muss man differenzieren, aber warum instrumentalisiert man permanent? allen voran die öffentlichen, die sich doch angeblich objektivität auf die flagge gepinselt haben? wo ist der Ansatz wirklich Inhalte zu vermitteln, anstatt wieder nur Randgruppen Bashing zu betreiben? oder gar olle Thesen abzudräschen die keiner mehr hören mag? ich könnte auf öffentliches undprivates tv verzichten, das was nützlich ist an informationen erfahren wir sowieso nicht - sonst wäre ja hier morgen revolution...
 
@Rikibu: Weil es das ist, was die "kunden" hören/lesen möchten. Journalismus ist auch nur ein Markt. Reißerische Nachrichten sind gefragt, sonst könnte sich ein Blatt wie die Bild gar nicht halten. Wir werden nicht verblödet von den Medien sondern wir bitten die Medien nach dieser Verblödung. "Randgruppen Bashing" ist das, was das Geld einbringt. Auch im Journalismus geht es rein um die Ökonomie. Und warum sind wir beide hier, auf Winfuture? Wegen dem Journalismus? Den qualifiziert herausgearbeiteten Fakten? Wohl kaum. Wir sind auf einer "Randgruppen Bashing" Plattform. Warum? Es scheint uns zu gefallen. Du kommunizierst mit mir auf einer Plattform, welche du am meisten kritisierst. ;)
 
@eilteult: Na dafür gebe ich dir mal ++++++++++++++. Was mir besonders gefällt: "Randgruppen-Bashing-Plattform". Das trifft den Nagel auf den Kopf (trifft auf andere Plattformen ja auch zu).
 
Also dafür fehlen einem die Worte. Naja typisch Politiker, Gelder verbraten die mal eben den Bürgern aus der Tasche gezogen wird.
Sollen es die öffentlich rechtlichen mal genauso machen wie die Privaten Sender, Ihr Geld verdienen und nicht einfach mal so eben zugesteckt bekommen für "Sehr viel Schrott".
Naja ist bei den privaten auch nicht besser, nur dafür brauche wir nicht zahlen, da kann man dann getrost Abschalten und ärgert sich nicht Monatlich über die Summe die gewisse andere Sender haben wollen.
 
@Tuvok23: Auch die Privaten erhalten ihren Obulus durch die GEZ. Halt nur weniger, weil sie sich überwiegend durch Werbung finanzieren.
 
@LastFrontier: o.O Wär ja mal was ganz neues, es war mal angedacht, den Privaten Sendern mit gebühren zu helfen, meine das mal 2010 gelesen zu haben, nur dasraus ist nix geworden. Da haben sich selbst die privaten Sendern quer gestellt.

Aber ich bin lernwillig, bitte mal nen aufklärenden Bericht ;-)
 
@Tuvok23: Bildungslücke geschlossen. Es ist tatsächlich so, dass die Privaten nichts von der GEZ abbekommen und diese das auch gar nicht wollen. Wieder was gelernt.
 
7-Tage-Frist für Mediatheken aufheben? Ja, bitte! Abschaffung von Werbung? Ja, bitte! Reduzierung der digitalen Programme? Mh, von mir aus, solange nicht die experimentellen und kreativen neuen Sendungen sondern die Wiederholungen aus dem Hauptprogramm dafür gestrichen werden.
 
Ich habe mir den Newstext mal durchgelesen und kann eigentlich nur befürworten was sie sagt. Sie sagt: Weniger Werbung, weniger Programme. Das ist zu Begrüßen! Wenn sie sich aber Freunde machen will, muss sich was dafür tun das die Gebühren günstiger und Fairer werden. Ich habe nichts gegen die Gebühren an sich, doch unter Grundversorgung verstehe ich was anderes als 52 TV Sender.
 
arte, 3sat, br-alpha, und wdr-köln können bleiben, der Rest kann von mir aus eingestampft werden. Dan noch jegliche fristen in der Mediathek abschaffen, die Gebühr auf etwa 5-7€ senken, und gut is.
 
@Laika: Es sollte nur noch einen einzigen Sender geben, das ist Phoenix. Über Arte könnte man Als Kultursender, mit unserem Nachbarland Frankreich, nachdenken. An sonst ist Phoenix der einzige Sender der der Grundversorgung nachkommt. Information, Dokumentation. Wer Unterhaltung will, soll bei Privaten was dazu bezahlen oder Werbung in Kauf nehmen. Monatliche Gebühren sollten bei unter 5 Euro liegen.
 
@eilteult: Also, wdr-köln schaue ich wegen guter Jazz Mitschnitte. Gut, ich gehe auch ins A-Trane, also kann man sich sparen. 3sat ist wegen Scobel und auch wegen Musik interessant, das wir schwierig sein zu ersetzen. br-alpha, natürlich Alpha-centauri und Geist&Gehirn. Das ist im Grunde mein ganzes TV-Programm. Ja, da geht noch was zu optimieren. Bin dann bei €4.99 dabei :)
 
@Laika: Das ist aber nicht Aufgabe der Grundversorgung. Edit: Also ich habe keinen deiner Kommentare mit einem minus bewertet, falls du mir die Returkutsche verpasst hast.
 
Machens bestimmt nur, damit sie wieder mehr Geld verlangen können, und die PC´s mit Internet wieder 100 % zum Anmelden zwingen.
 
"Weil Medien nicht nur Wirtschafts-, sondern auch Kulturgut sind, haben wir die Pflicht, uns um den Erhalt möglichst vieler Arten - also Mediengattungen und -inhalte - aktiv zu kümmern" Ein Blick in die Privatsenderwelt: Asi TV in Modern, Asi TV in Altbacken, Fette Flugzeugträger TV 1&2 (Okay das ist besser geworden), Pro7, DMAX, Tele5, die ganzen Ableger der beiden erstgenannten wo das Niveau auf ähnlichem Level spielt und noch so nen paar kleine Sender die scheinbar kaum geschaut werden .... Joa schönes Kulturgut und richtige Artenvielfalt ist das.
 
Dann müssen aber viel mehr Senioren ans Netz, so bringt das beim besten Willen nichts.
 
Richtige Einstellung. Wir bezahlen alles was DIE produzieren, deshalb sollte es auch möglichst immer online erreichbar sein, wann ich will und von wo aus ich es will. ... Der Reduzierung der Spartensender der Öffentlichen stimme ich auch voll zu. Packt das alles in einige wenige Sender aber erhöht damit die Programmvielfalt. Ich brauche keinen Sender mit 24/7 Lindenstraße oder ähnlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles