Diablo 3: Echtgeld-Auktionshaus startet in Europa

Nachdem die Diablo-3-Spieler aus den USA schon seit einigen Tagen auf das Echtgeld-Auktionshaus zugreifen können, sind nun die Spieler aus Europa an der Reihe. Im Vorfeld kam es bezüglich des Auktionshauses zu Verzögerungen. mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann an die Arbeit ihr Chinafarmer.
 
Absolut verrückt so etwas.
 
@Nuallan: In Süd-Korea wollen die Politiker inzwischen den Verkauf von In-Game Items verbieten.
 
bissel alt die meldung aber besser spät als nie
 
Was ist bei WF schon aktuell. Wenn der Planet hopps geht, erfährt man das bei WF 3 Tage später :-).
 
In jetzt beginnt das Pay2Win System
 
@helix22: pay2win würde 2 dinge vorraussetzen a) man bezahlt für dinge, die man nicht selber bekommen könnte, b) die dinge sind spielentscheident, so das man nicht weiter kommt. beides trifft aber bei diablo nicht zu. man kann selber sachen finden und man kommt auch so weiter. spiele selbst inferno akt 3 ohne auktionshaus genutzt zu haben.
 
@Rumpelzahn: Das glaubst du doch selbst nicht! Ich bin Mage und komme einfach nicht weiter in Akt 2 ich mache 23k dmg habe 4k rüstung und keine Chance! Ich Spiele Diablo seit dem ersten teil und bin also nicht neu. Ich finds einfach nur ne riesen Frechheit!
 
@Accolade: ich spiele deamon hunter, 73k dmg ... akt 1 inferno farmen mit mf gear und auf gute dropps warten. es ist machbar, mit ein wenig einsatz.
 
@Accolade: jap das kenn ich. deswegen habe ich aufgehört. ich habe keine zeit 24/7 diablo3 zu zocken um die mega roxxor items zu finden. in akt2 inferno ist meine reise zu ende. für items werde ich nicht bezahlen. das system ist falsch aufgesetzt worden. wenn man 500k life und 100k dps braucht um in inferno zu überleben, die items dafür aber erst in a3 und a4 droppen, läuft etwas mächtig schief.
 
@espresso.: mit mehr leben kompensierst du garnichts. was du brauchst sind resi, absorb und life leech - oder je nach klasse dmg only gear.
 
@Rumpelzahn: mage
 
@espresso.: Das ist eben der Unterschied - der Inferno Modus ist eben dafür ausgelegt das ihn eben NICHT JEDER schafft - sondern nur die, die auch zeit und Arbeit investieren. Es ist eben eine richtige Herausforderung. Gab es früher viel, viel häufiger in Videospielen - wird nur immer weniger da der Trend halt immer weiter in Richtung Casual-Gaming geht. Leider. Die japanischen Games haben sowas aber teilweise noch immer. Ich weiß nicht, ob du mal Final Fantasy gespielt hast - aber da gab/gibt es eig. immer optionale Superbosse wo man für "arbeiten" musste um die zu besiegen. Und wenn man halt nicht bereit ist die Zeit zu investieren bzw. das nicht möchte - dann schafft man es eben nicht :)
 
@espresso.: Seh ich genauso! ICh hab im Urlaub Wochenlang mit +200 MF und 5er Buff Akt1 gefarmt! Es ist GARNICHTS gedroppt. Das ist einfach Blödsinn.Man muss wirklich Akt4 und 3 farmen, leider hab ich dafür die falsche Klasse (Monk)
 
@kazesama: Sorry das ist Quark. Es wurden mittlerweile so viele Sachen generft die vorher überlst abused wurden (Force Armor) beispielsweise. Die Vielzocker waren in der Zeit schon A3/4 inferno und konnten ordentliches Gear farmen, der Rest der auch mal arbeitet oder halt nicht 16 Std am Tag zocken kann kam so schnell gar nicht hinterher. Mal abgesehen davon, dass sich in SC eh nur hochgestorben wird. In HC werden im AH keine Waffen über 900 DPS angeboten, weil einfach keine Sau so weit kommt. Und das ist der eindeutige Beweis, dass es ohne weiteres nicht machbar ist. D3 ist in meinen Augen schon recht gelungen, nur die ganzen AH abuses, Dupes und die nerfs von denen ein kleiner Teil der Vielzocker profitiert machen in meinen Augen schon seit langem einen Reset nötig.
 
@kazesama: Generell die ganzen alten NES Games. Oder RPGs wie Secret of Mana, wo man ohne Game Guide ewig suchen musste, wo das Spiel denn weiter geht ;)
 
@Auras: Das ist eine Sache - und halt was ich im speziellen meinte, sind halt Games mit echten harten Kämpfen.
@kinley: Ja, darum geht es eben. Du musst halt viel Zeit investieren um weiterzukommen. Wenn du nebenher arbeiten musst und kaum Zeit hast, dann dauert es eben länger. Ich z.B. studiere im 1. Semester technische Informatik und habe mir gezielt Diablo 3 nicht gekauft, obwohl ich massig Bock drauf habe. Ich weiß aber ganz genau, dass mein Ehrgeiz auch Inferno zu packen mich zu viel Zeit kosten würde und verzichte dann halt vorerst lieber. Man muss halt schauen ob man bereit ist, die Zeit aufzubringen und das auch kann. Es ist eben ein Modus für Core-Gamer. Nicht mehr und nicht weniger. Und nur weil es bisher kaum einer schafft so weit zu kommen, heißt das nicht dass es am Game liegt bzw. unschaffbar ist. In Final Fantasy XII hat es auch Wochen/Monate gedauert bis die ersten Leute Yiazmat besiegt haben - aber darauf war es eben auch ausgelegt.
 
@Rumpelzahn: Jeder versucht seine Items zuerst für Geld zu verkaufen und ich denke auch die wertvollsten Items werden später nur für Geld verkauft. Insofern bekommen nur die Pay2Win Leute eine Chance die besten Waffen zu kaufen. Alle anderen können nur hoffen dass diese Waffen auch mal für Gold verkauft werden.
 
@helix22: alle anderen können nur hoffen, dass sie das item selber mal finden. was durch reines MF und diablo runs möglich ist. keiner ist gezwungen das AH zu nutzen.
 
@Rumpelzahn: sorry aber du bist ne riesen labertasche. du kleiner lügenbaron willst den leuten hier erzählen, du bist ohne ah in inferno, akt 3? - oben hat es einer freundlich ausgedrückt ("das glaubst du doch selbst nicht"), ich möchte da gerne direkter sein ;-)
 
Diablo 3 ist für mich bereits ausgelutscht... langweilig... da spiele ich lieber wieder D2 bis zum Umfallen, das hatte noch seinen Reiz...
 
@citrix no. 2: Ich finds noch nicht langweilig, aber ich befürchte das man fiel schneller kein bock mehr auf das Game hat, da das skill-System auf "einmal alle Chars Lvl 60" ausgelegt ist. Mit Erweiterung vll irgendwann 70 oder was weis ich. Diablo 2 hatte den riesen Vorteil, dass es sinn machte manche Chars mehrmals zu lvln. um verschiedene Skills auszuprobieren und neu zu kombinieren. Ich glaube nicht, dass die Waffen dieses Manko wett machen können.
 
@Peacekeeper7891: Außerdem eh total schwachsinnig: Ich als Hexendoktor kann ne zweihändige Waffe tragen und schieße aber Giftpfeile, die durch den Hammer mehr schaden verursachen... total sinnlos...
 
Total Krank die Preise!
Außerdem merkt man immer deutlicher das D3 Pay to Win ist.
Wer auf Inferno noch nicht mal was brauchbares findet wird das bestätigen...
Außerden ist der Akt2 auf Inferno nahezu unspielbar schwer.
Mal abwarten was abgeht wenn PvP kommt...
 
@Berserker: Der Patch 1.03 soll diesen Monat kommen und etwas an der Balance schrauben... ich bin gespannt :)
 
@droL: der rettet das Spiel auch nicht mehr.
D3 ist tot.
 
@opoderoso: ja genauso wie WoW seit jahren schon tot ist, aber immernoch gespielt wird.
 
@opoderoso: Diablo ist tot? Nach der kurzen Zeit? Ich geb ja zu das einiges noch nicht so 100% passt, gerade was die Balance angeht und die Droprate ect. Aber das Spiel tot zu schreiben ist Schwachsinn...
 
@Berserker: die items im auktionshaus gold/euro sind von spielern eingestellt ... woher haben diese spieler ihre dropps? akt 2 inferno ist hart - ja ... so sollte er auch sein, eben NICHT FÜR JEDEN SPIELER MACHBAR. war von vorne herein von blizzard so angekündigt. ich finde den schwierigkeitsgrad genail ... ich knabbere seit 2 tagen in akt 3 inferno an den beiden türmen rum. aber auch ich finde zwischen durch mal was echt nettes was im AH dann weggeht wie nix. versteh immer nicht warum alles so nörgeln ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich