Schlag gegen größtes Neonazi-Forum Deutschlands

Das Bundeskriminalamt hat mit Unterstützung der Polizei und von Spezialkräften der Bundespolizei seit heute Morgen in elf Bundesländern Durchsuchungen vorgenommen, die Teil von Ermittlungen gegen die Betreiber von Deutschlands größtem Neonazi-Forum ... mehr... Neonazi, Thiazi Forum Neonazi, Thiazi Forum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist nur richtig so! Bereits Thilo Sarrazzin hat meiner Meinung nach die Grenze der guten Sitten überschritten. Entgegen seiner Thesen sind nicht alle Muslime (tatsächlich nur einige wenige (maximal 10%)) daneben. Die Gründe für Ihr Verhalten sind auch nicht genetisch, sondern traditionell aus Ihren Familien bedingt.
 
@Graue Maus: Warum werden hierfür "-" vergeben? Oder seid ihr doch der Meining, dass Muslime genetisch so veranlagt sind? Kein Stückchen besser als das Forum... man man man
 
@PowerRanger: Genetisch nicht aber soziologisch!!
 
@soundhate: Gleich alle?
 
@PowerRanger: fast alle
 
@soundhate: Fast alle? Also so 80-90% aller Ausländer, die hier in Deutschland leben? Entweder bist du sehr viel unterwegs, sodass du die Leute alle mal persönlich kennen gelernt hast oder du holst dir deine weisen Informationen aus der BILD und RTL :)
 
@PowerRanger: Jo tippe so auf 50-60%
 
@soundhate: Glückwunsch, wenn du dich schon mit ca. 4.000.000 Ausländer unterhalten hast :) Und davon waren alle gleich? Du bist eine Witzfigur
 
@PowerRanger: man muss sich nicht mit allen unterhalten um eine statistik zu erstellen... und meine statistik bezieht sich nicht auf alle ausländer sondern nur auf türken und kurden
 
@soundhate: Doch klar, sonst kann ich keine Behaupt wie "fast alle" raushauen! Obwohl, warte. Statistisch gesehen sind viele pädophile in Deutschland deutsche. Demnach sage ich jetzt einfach: FAST ALLE deutsche sind pädophile! 50% - 60% locker davon... egal welches Geschlecht oder Alter. Ach das ist so leicht :) Und dass Kurden und Türken, bzw. Muslime (Die einzige Nationalität, die zu zu Muslimen zuordnen kannst ist mit Sicherheit nur Türkei) so asozial sind, ist dass sie einfach das Opfer der Medien geworden sind. Ich empfehle dir mal DRINGEND dich mit der Marterie besser zubefassen und mal nähere Infos ranzuholen. Und bitte nicht Bild, Stern, Spiegel und Shortnews.
 
@PowerRanger: hole dir die infos in der realität indem du dich mit leuten unterhälst dann wüsstest du auch das f ... deine sogenannten alternativen medien sind auch nur da um buchverkäufe voranzutreiben
 
@soundhate: Ja, aus der Realität hole ich mir meine Infos und kann deswegen auch mit gutem Gewissen behaupten, dass nicht "fast alle" Ausländer so sind... Solltest du auch mal versuchen.
 
@PowerRanger: kannst du das auch beweisen
 
@PowerRanger: Naja, ich versteh das auch nicht ganz. Ist doch absolut gerechtfertigt, diese Aussage. Aber vielleicht ist hier zuviel Nazipack unterwegs. Oder einfach nur Schwachköppe, wäre ja auch nichts neues. Es müsste doch nur mal so sein, dass unsere achso bösen Ausländer genau das mit den Nazis machen, was die Nazis damals mit den Juden gemacht haben. Da die sogenannten Ausländer aber nicht so asozial sind und sich ihrem Land (zumindest 90% davon) in dem sie leben, anpassen, würde das niemals passieren. Wobei sie aber doch bessere Karten hätten und gegenüber den Nazis klar in der Überzahl wären. Deswegen verstehe ich nicht, warum die Nazis oder auch die, die sich nur so schimpfen (gibt ja viele die überhaupt keine Ahnung haben, was Nazis sind und trotzdem Mitläufer sind) immer so nen großen Hals haben. Die Zeiten, wo die Nazis eine Chance hatten, sich die Weltherrschaft unter den Nagel zu reißen, sind vorbei. Klar darf man auch die Untergrund-Nazi-Terrororganisationen nicht vergessen, aber wenn der Staat und die Bevölkerung etwas dagegen tun und nicht wegsehen, dann kann es nie wieder zu einer Naziherrschaft kommen.
 
@Graue Maus: 10 % (auch wenn ich diese Zahl allerdings für weit übertrieben halte) von etlichen Millionen sind auch unerträglich viele... wobei es völlig wurscht ist warum sie daneben sind. Von Spaniern, Griechen oder nichtmuslimischen Asiaten hört man übrigens auffällig selten von Integrationsproblemen
 
@rallef: Die Medien haben sich doch ihren Feind selbst zusammen gebastelt. Wer könnte besser das "böse" darstellen als der Muslime nach dem 11/09. ?
 
@PowerRanger: Die Amerikaner, in den Augen gewisser Kreise?
 
@rallef: Ich sagte doch: Für die Medien! ;)
 
@Graue Maus: am besten alle, die Pro-Sarrazin argumentieren im "demokratischen" Deutschland mit verfassungsgemäßer Meinungsäußerungsfreiheit ebenfalls politisch Verfolgen und wegsperren.
Nicht umsonst rügt der Menschenrechtsbericht der USA dem Umgang mit Rechten in Deutschland.
Hier herrscht Multikulti-Religion.
 
"schlag gegen (...)" - eine stammtischparole, die zu vermeiden ist. diese personen nur weiter in den untergrund zu drängen, macht sie nur noch unkontrollierbarer. das ist wohl auch gewollt, schliesslich tendiert der "tiefe staat" dazu, diese personen mit indirekten mitteln gegen ausländer aufhetzen zu wollen. diese personen immer weiter in die ecke zu drängen, soll sie derart aggressiv machen, daß sie überhaupt nicht mehr wissen, was sie tun - und daher auf die wehrlosesten übergreifen.
 
@tadaaa: Dieses ZEUGS braucht niemand, daher braucht man es auch nicht zu kontrollieren.
 
@ignoramus: Versuch mal diese These auf Unkraut im Garten anzuwenden ..... viel Spaß.
 
@ignoramus:

Diesen Satz hätte genauso ein Nazi bringen können. Denk mal drüber nach ;)
 
Weg mit den braunen Dreck - Webputztag 2.0. - endlich greift der Staat mal durch!!!
 
@ignoramus: WELTNETZputztag bitteschön ;D
 
@ignoramus: Oh, was gäbe es hier für einen Kommentar wenn es sich um einen Tracker handeln würde oder ähnliches...
 
@ignoramus: das linke Gesocks stört mich, bei der Gelegenheit erwähnt, genau so.
 
@ignoramus: Ja, hat auch nur 3 Jahre gedauert *rolleyes*
 
@ignoramus: eine kurzsichtige vorgehensweise, die nachhaltig schädlich ist - natürlich nicht für die selbsternannten "nazijäger"
(deren wahre intentionen im dunkeln bleiben), sondern für
diejenigen, die angeblich geschützt werden sollen (was tatsächlich nie erwähnt wird, denn laut friedrich und co. sollen "die verfassung"/"die freiheitlich-rechtliche grundordnung" geschützt werden...was eine recht irrationale sichtweise ist - denn hier sollen ideale geschützt werden, die der tatsächlichen realität genau entgegengesetzt sind.
 
@ignoramus: Leider werden die Nazis sich auf andere Webseiten verteilen. gulli.com wurde schon von Nazis infiziert. Die haben da eine Sparte "NewsPresso", wo sich in letzter Zeit gerne Nazis als "NewsPresso" Schreiberlinge versucht haben. Von der Nazi-Gülle, die da ausgekübelt wurde, konnte wirklich kotzübel werden.
 
Gut so! Jetzt noch schnell die Augenklappe hoch und linke Foren schließen. Aus dem Auge, aus dem Sinn. Oder doch nicht?
 
@Smek: Wow, es hat 3 Kommentare gebraucht bis das erste Genie auftauchte und wieder die "Aaaber links is genauso schlimmmböse"-Keule auspackt. Weil Linke ja auch so gegen Ausländer sind und Asylantenheime anzünden und Schwarzen und Schwulen die Schägel einschlagen und 0 Tote der letzten 20 Jahre von Linksextremismus in Deutschland im Vergleich zu hunderten toten der rechten Szene genauuuuuuuuu so schlimm sind wie rechts ja! 100% Zustimmung. Weil Polizisten in Kampfmontur mit Schildern die mit Flaschenbeworfen werden ja genauso Opfer sind wie brennende Immigranten-Kinder und weil umgeschmissene Mülltonnen oder brennende Autos exakt genau so schlimm sind wie platzende Schädel von Randgruppenangehörigen und genau Brandsätze auf Bahngleise sind ja auch 1:1 so schlimm wie Brandsätze in Asylantenheime oder Bomben auf dem Oktoberfest.. ja... aus den Augen aus dem Sinn.. warum tut nur keiner was obwohl der Verfassungsschutz weit mehr gegen besetzte Häuser vorging und in den letzten Jahren zig autone Zentren und Büros durchsucht hat während er jahrelang rechtsextreme mörderische Terrorvereinigungen geduldet und sogar unterstützt hat usw.. ja... ich geb euch Rechts = Links Sagern absolut recht. ;) Weg mit linken Foren da wird Freibier gefordert, exakt genauso schlimm wie die Forderung alle Juden zu vergasen und Aufrufe zu Mord etc.. absolut ^^
 
@lutschboy: mist... ich hab deinen beitrag ganz gelesen
 
@moritant: Oh, jetzt bin ich überzeugt. Weg mit dem linken Pack, oh und es sollte, wo du mich grad drauf hinweist mit deinem informativen Kommentar, auch gleich mal was gegen Christen unternommen werden, genauso schlimm wie rechts. Und gegen Pfadfinder und Schützenvereine und natürlich gegen Grünen, CDU und FDP sowie SPD und alle sonstigen Wähler.. auch alles 1:1 exakt gleichschlimm wie rechts. Puh, hätten wir das fast vergessen, wo wir doch ganz Gewiefte sind. Alles das selbe! Ach ja und nicht zu vergessen, gegen Vergewaltiger und Mörder sollte auch endlich mal was unternommen werden, nicht nur gegen rechts immer, aber da ist unser Staat ja bekanntlich blind. Danke nochmal für deinen wachrüttelnden Beitrag.
 
@lutschboy: verfassungsfeindlich ist verfassungsfeindlich, egal ob von links rechts oben unten mitte oder woher auch immer. es klingt bei dir so als ob nur nazis etwas gegen die verfassung hätten. klar is es schlimmer wenn menschen andere menschen töten als flaschen zu werfen oder autos anzuzünden, aber beide seiten (links und rechts) versuchen das demokratische system in deutschland zu ändern. darum auch "...Gut so! Jetzt noch schnell die Augenklappe hoch und linke Foren schließen..."
 
@moritant: Aber es wird halt auch sehr viel gegen linksextremismus gemacht. Zu sagen "und LINKS???" ist insofern in der Hinsicht beknackt, dass Linksextremismus in Deutschland weniger gefährlich ist als Rechtsextremismus (dazu muss man natürlich erstmal die Hautfarbe oder Sexualität wechseln um das mitzubekommen), und zum anderen, da eben andauernd irgendwelche Razzien, Festnahmen und Auflösungen linker Sachen stattfinden. Diese ganzen Rechts = Links sager setzen den Rechtsextremismus herab in dem sie so tun als würde gegen ihn, oder zu wenig gegen anderes getan. Das ist so wie wenn ein Mörder 5 Jahre kriegt und dann kommen Genies "Und Kinderschänder lassen sie laufen!!!111". Pure Polemik auf die sich die Leute auch noch einbilden total schlau zu sein, obwohl das eine nicht gleich das andere ist und obendrein gegen das andere mehr getan wird als das was die Springer-Presse uns weismacht. Außerdem mag es richtig sein dass gegen verfassungsfeinde vorgegenagen werden soll, egal welches politisches Sprektrum, ABER das heißt noch lange nicht dass linksextremismus qualitativ so schlimm ist wie rechts, wie es gern von Schlaumeiern behauptet wird die ihre Familie nicht in Flammen verloren und die weiß genug aussehen um Nachts sicher zu sein.
 
@lutschboy: "...dazu muss man natürlich erstmal die Hautfarbe oder Sexualität wechseln um das mitzubekommen..."
ernsthaft?!?
dftt
 
@moritant: Wow, reicht die Kraft nur für einen sinnvollen Kommentar am Tag? Na mit etwas mehr Training...
 
@lutschboy: nein, meine kraft reicht auch für mehr. allerdings finde ich das deine kommentare grad etwas... daneben gehn. wir sind uns ja einig: rechts is nix! und ich finde bilder in den medien auch sehr berfremdlich auf denen zu sehen is das die polizei mit wasserwerfenr usw. auf sitzende menschen los geht und im hintergrund nazis ihre fahnen schwenken. aber jemandem eine geschlechtsumwandlung zu raten damit er etwas mitbekommt... ganz ehrlich das is schwach
 
@lutschboy: Ich weiss nicht ob sich Deutschland bedroht fühlt weil 50 Linke angefangen haben Steine zu werfen oder zu demonstrieren. Jedoch habe ich diese Naziüberinterpretierung von allem was irgendwie pro deutscher Kultur und Lebensweise ist satt. Da gibt es sogar welche die ernsthaft behaupten Deutschland hätte garkeine Kultur und könnte somit auch keine Debatte über eine deutsche Leitkultur führen. Wenn man also von Ausländern fordert sich anzupassen, ist das rechtsradikal. Ich finde es selbstverständlich dass Sie sich hier anpassen müssen und auch unsere Gesetze einhalten. Wenn es ihnen nicht gefällt können Sie ja zurück in ihre Heimatländer gehen, wo sie sich bestimmt kulturell dann viel heimischer fühlen. Dass der Staat viel zu wenig gegen Rechts unternimmt kann ich so auch nicht wirklich sagen. Wenn ich sehe dass der Staat jedes Jahr 22 Millionen Euro für den Kampf gegen Rechts ausgibt ist das doch schon ne menge Geld. Auf der anderen Seite werden aber nur rund 2,5 Millionen Euro für den Kampf gegen Links und gegen Islamismus ausgegeben. Das steht schon im krassen Wiederspruch. Also auf dem Rechten Auge Blind kann ich das nicht nennen. V-Leute in der NPD .... Sei doch froh drüber. Dann bleibt das alles wenigstens kontrollierbar.
 
@lutschboy: Punkt 1. Ich habe in meinen zwei Zeilen in keinster Weise einen Vergleich zwischen Links und Rechts gezogen, genauso wenig habe ich die Qualität der Straftaten gegeneinander aufgewogen. Mir ist die Verwerflichkeit und das Maß an Aggressivität der rechten Szene durchaus bewusst. Punkt 2. Durch deine Art dich diesem meinen wirklich kurzen Beitrag zu widmen setzt du dich der Polemik aus bzw. gibst dich dieser hin. Polizisten mit Steinen oder Brandbomben zu bewerfen sorgt vielleicht nicht gleich für "platzende Schädel". Dennoch werden dadurch auch Verletzungen billigend in Kauf genommen. Auch Polizisten sind Opfer, wenn sie angegriffen und verletzt werden. Von Brandsätzen auf Bahngleisen, die du als weniger schlimm einstufst, will ich gar nicht erst anfangen. Punkt 3. Asylantenheime anzuzünden ist ohne Zweifel genauso ein Verbrechen wie das mutwillige Anzünden anderer Häuser, in denen Personen zu Schaden kommen können. Die linke Szene wird da sicher auch ihre "Erfahrungen" gemacht haben. Deine sich gegenseitig abwägenden Vergleiche sind absurd. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass in linken Foren nicht nur Freibier gefordert wird. Ich kann mir das schon vorstellen wie sowas aussieht: Stockbesoffene Assis in zerfledderten Jeans plündern pogomäßig im Rausch 'ne Brauerei, hauen alles kurz und klein, grölen und schreien "Freibier für alle". Zu dumm wenn am Ende alles "im Arsch" ist und niemand mehr was brauen kann/will. Sorry, sweet irony.
 
@Smek: Ich red ja auch nur allgemein von Leuten, die auf jede News bezüglich Rechtsradikalismus, auf Linksradikalismus verweisen. Ansonsten geht es mir nicht darum den Linksradikalismus schönzureden oder zu sagen dass es okay ist Autos anzuzündeln etc, sondern halt darum, dass es keineswegs so ist, dass der Staat bei Links wegschaut, und keineswegs so, dass Links gleich Rechts ist (das geht halt meist einher, Leute die das eine tun, meinen auch meist das andere, sorry falls du das nicht so gemeint hast). Meist ist es sogar umgekehrt, hunderten durchsuchten linken Räumlichkeiten und Anklagen stehen kaum rechte gegenüber. Traditionell fühlt sich der Staat durch die 68er und RAF wohl eher immer von links bedroht, obwohl spätestens seit der Wiedervereinigung die Gefahr für Staat und Bürger von rechts kommt. Die NPD bleibt erlaubt weil der Staat V-Männer einsetzt, rechte Terrorzellen werden vom Geheimdienst gefördert, ewig lang wurden rechtsrextreme Rockerclubs die sich und andere auf öffentlicher Straße erschießen geduldet, aber die Piratenpartei wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Und dann kommen hier Schlauberger wenn ein Forum hopps genommen wird: Und was ist mit liiiiinks? Da ist schon fast jedes Juz und viele Portale geschlossen und besetzte Haus geräumt, in Berlin gibt es von 300 glaub ich kein einziges mehr, während jedes zweite Dorf in Brandenburg legal und illegal von Rechtsextremen genutzte Häuser hat. Dann sieht man von den Medien breitgetreten 50 Leute vom Schwarzen Block randalieren, und schon fühlt sich der deutsche Bürger von der Anarchie bedroht.
 
"Betreiber war ein 30 jähriger Erzieher... Zitat Berufe-Lexikon: "...das Berufsbild des Erziehers ist gekennzeichnet durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen...umfasst gezielte Förderung einzelner Kinder und Gruppen..." Ich glaub ich muß gleich kotzen wenn ich daran denke.
 
@jigsaw: kotz doch :p
 
@jigsaw: Solange dieser Erzieher seine braune Gedankenscheiße in seinem Privatumfeld verbreitet, seinen Job aber objektiv und ohne Beeinflussung der Schützlinge erledigt, gibt es kein Problem. Oder bist Du befürworter von Berufsverboten?
 
@iPeople: Wenn jemand ein Forum betreibt und dieses als "germanistische Weltnetzgemeinschaft" bezeichnet ist es mit der Objektivität und mit dem Privatumfeld wohl nicht weit her. Würdest du dein Kind guten Gewissens in seine Obhut geben?
 
@jigsaw: Es zählt einzig und allein seine Arbeit als Erzieher. Sein Privatleben geht mich nichts an. Wenn Du Leute ihren Job verbieten willst, weil Dir deren politische Meinung nicht gefällt, bist du nicht besser, als die Extremisten von Links und rechts.
 
@iPeople: Ich kann ihm garnichts verbieten, ich würde nur alles dafür tun dass mein eigenes Kind nicht von ihm betreut wird. Wie andere Eltern das halten ist deren Problem. Was ist falsch daran?
 
@jigsaw: Es ist nicht falsch, aber willst Du einem Erzieher nachspionieren und sein Privatleben beleuchten?
 
@iPeople: Nein, das will und werde ich nicht, aber gesetzt den Fall ich weiß es (immerhin begibt der Herr sich ja freiwillig in die Öffentlichkeit durch sein Forum) werde ich so handeln.
 
@iPeople: Für Nazis generell ja. Die haben absolut nichts mit Jugendlichen verloren. Ihre braune Scheiße sollen die gefälligst unter sich verbreiten und sich an ihrem Ausländerhass aufgeilen.
 
@TheBNY: Meinen Text gelesen? Offenbar nicht. Und mit Deiner Aussage hast Du dich auf die selbe Stufe, wie die Nazis gestellt. Gratuliere.
 
@jigsaw: Manche Organisationen betreiben ausgiebige Jugendarbeit, andere nicht bzw ziehen sich immer weiter daraus zurück. Leider treiben Extremisten (welcher Couleur auch immer) in diesem Punkt den höchsten Aufwand.
 
@jigsaw: Vielleicht ist es ja ein KiGa/KiTa mit den besonders wertvollen germanischen Nachwuchskräften. :=)
Solange man die Umstände nicht kennt, sollte man dies nicht verurteilen. Andernfalls stellst du dich auf die gleiche Stufe der Intoleranz und Ignoranz.
 
Gesamter IQ der Forennutzer (addiert natürlich) = 88.
:D
 
@Slo0p: na ich weiß nicht ob die wf-forennutzer intelligenter sind?
 
@addumied: Sagen wir mal fairerweise, dass die Hälfte intelligenter ist ;)
 
@Slo0p: Schätze eher, es sind sogar 88!
 
@szoller: Würde sagen, 18.
 
@iPeople: oder so... ^^
 
@szoller: Frag mich auch wie er auf 82 gekommen ist. als ichs gelesen hatte wollte ich schon lachen aber die 2 hat alles kaputt gemacht
 
@szoller: ich glaub das mit 88 hat er nicht verstanden
@sloop: klar minus, warum sollte man dem beitrag plus geben? tut der uns jetz irgendwie bereichern? ;) nimms mit humor...
 
@Slo0p: -??
 
@Slo0p: Ja und der IQ von CFR ist 10.
 
Blöde nur für die deutsche Justiz, dass die Server in den USA stehen und daher wohl nicht abgeschaltet werden. Denn bei den Amis darf man solchen Schwachsinn ja verkünden. Tipp für den zuständigen Staatsanwalt: Hängt denen Urherberrechtsverstösse an. Sonst wird dieses Unternehem nämlich wieder ein Rohrkrepierer.
 
@LastFrontier: falsch.
 
@addumied: In den USA kann ich Hakenkreuzfahnen rumtragen, in SS- und SA-Uniform rumlaufen. Und musst auch keine hakenkreuze abkleben wie bei uns.
 
@LastFrontier: Du darfst aber auch da keine Hetze verbreiten und zur Gewalt aufrufen
 
@iPeople: Hetze und Gewaltaufrufe sind Auslegungssache. Was hier als solches gilt, gilt in der USA oft noch als freie Meinungsäußerung. Es muss schon wirklich sehr extrem sein, damit dort was als Aufruf zu Hetze / Gewalt gilt.
 
@lutschboy: In den USA ist es wohl so, dass es erst strafrelevent wird, wenn es aufgrund eines Aufrufes zu Gewalt kommt.
 
@iPeople: Ok, genau wußt ich das jetzt auch nicht. Dann sollt man als Opfer einer Hetzrede also grad einen Freund bitten einen zu Hauen (sanft) wenn man dagegen vorgehen will ;)
 
@lutschboy: Man kann darüber geteilter Meinung sein. Aber wo will man die Grenze ziehen, zwischen Meinungsäußerung und Hetze, denn Du sagtest ja, ist Auslegungssache. Meiner Meinung nach sind diese Braunen Idioten eher damit Mundtot zu machen, wenn man sie ignoriert bzw labern lässt und stattdessen Gegenaufklärung betreibt.
 
@iPeople: Ich urteil oder forder da ja auch nichts. Ich bin ganz zufrieden so wie's in Deutschland ist. Könnt aber auch mit amerikanischen Zuständen leben, da ich denk, Meinungen lassen sich nicht verbieten, und wer sich von Hetze beeinflussen läßt, der hat im Kern eh schon die Tendenz zum Hass. Insofern geb ich dir ausnahmsweise (glaub schon das 2. mal insgesamt seit wir uns "kennen" :D) mal wieder recht ^^
 
@lutschboy: Wer sich beeinflussen lässt, muss nicht unbedingt generell Tendenz zum Hass haben. Auch depressive Leute sind dahingehend formbar, dass sie anfangen zu hassen, weil sie evtl davon ausgehen, in Ausländern oder eben was anderes, die Ursache für ihre Depression gefunden zu haben. Nicht selten sind es ja auch gescheiterte Existenzen (gerade das gewaltätige Fußvolk der Rechten), die ihr eigenes Versagen gerne anderen anlasten .... in dem Falle ja mit dem Slogan "Die Ausländer nehmen uns die Jobs weg". Alles in allem, genau ... Meinungen kann man nicht verbieten. Aber ich denke schon, dass man dem gezielt entgegen wirken kann, Aufklärung, gute soziale Jugendarbeit usw.
 
@lutschboy: "wer sich von Hetze beeinflussen läßt, der hat im Kern eh schon die Tendenz zum Hass" Ach sooo funktioniert die Welt... Und ich Simpel dachte immer, es wär irgendwie doch etwas kompexer. Nur eins interessiert mich dann doch noch: Was ist mit denen, die im Kern eine Tendenz zum Stuss haben oder zumindest so aussehen?
 
@kleister: Na aus Liebe werd ich sicher nicht Gewaltaufrufen und ähnlichem folgen. Sag mir doch mal wie die Welt funktioniert. Wenn nicht Hass, was bringt einem dann dazu, auf Ausländer loszugehen? Das Ziel mag ja beeinflussbar sein, aber Gewaltbereitschaft - egal in welcher Form - ist etwas grundsätzliches. Nichts ewiges, aber grundsätzlich. Ich jedenfalls hab noch keinen aus Freundschaft heraus verprügelt oder verbal angegriffen. Du? Erweitere meinen Horizont.
 
@iPeople: Ich meinte nicht eine angeborene Tendenz zum Hass, sondern eine - wodurch auch immer ausgelöste, auf jeden Fall vorhandene Tendenz zum Hass. Wie grad an kleister geschrieben, man mag vielleicht durch Hetze im Ziel für seine Aggressionen oder Abwertungen beeinflussbar sein, aber die Gewaltbereitschaft an sich wird durch Hetzreden sicher nicht geweckt, mit Ausnahmen wie gesellschaftlichem Druck (wie es ihn zb in Diktaturen gab und gibt). Wer sich hierzulande zu Nazis gesellt oder zu sonstigen gewaltbereiten Gruppierungen und sich dann Hetzreden hingibt, der hat meiner Meinung nach halt grundsätzlich Lust dazu.
 
@lutschboy: Jeder Mensch würde zum Mörder, wenn man (Moral, Ethik, Rechts-Unrechtsbewusstsein...) ihn liesse. Beweise: Nazi-Deutschland, Grenztruppen der DDR, Balkankrieg, Zentral-Afrika etc. Die Überzteugung und nicht irgendwelche vermeintlich absoluten Werte zählen. Gewalt gegen Andere / Schwächere gibt selber schwachen oder orientierungslosen Menschen Halt und (vermeintliche) Sicherheit. Es ist eben alles relativ und gut/böse immer die Ansicht des Interpreten. Auch wenns in kein verkürztes Weltbild reinpasst, eine moralisch-ethische Praeindikation gibts nicht.
 
@kleister: Das ist aber wie ich schon erwähnte etwas besonderes, weil die gesamte Gesellschaft Druck ausübt, es ein Klima der Angst gibt, man vor der Wahl steht: Töte ich andere, oder will ich selbst getötet werden. Das kann man nicht vergleichen mit Deutschland, hier wirst du nicht mehr deportiert wenn du einen Juden schützt. Die meisten suchen sich gezielt ihre "Subkultur" aus in der sie auf Friedhöfen Satan huldigen oder eben zu den Rechtsradikalen gehen. Wer gewaltbereit ist wird letzteres tun, wer sonst Depris hat eben vielleicht ersteres. Und in dem ich sag jemand hat eine Tendenz zum Hass mein ich nicht dass dies ein grundböser Mensch ist. Mit gut/böse fängst du an, da hab ich 0 gewertet. Es gibt Leute die reagieren unter Wut oder Trauer etc mit Gewalt, und solche, die reagieren mit Traurigkeit, ziehen sich zurück, greifen zu Drogen, es gibt halt viele Typen Menschen die anders katalysieren. Und ich schätze, dass Hetzreden und Gewaltaufrufe nur die erreichen, die eben zu Gewalt neigen - warum auch immer. Nur ob man nun gegen Ausländer vorgeht, oder gegen Andersgläubige oder Leute mit anderer Sexualität etc... das ist dann halt wohl eine Frage der Manipulation von außen. Aber egal, keine Zeit mehr.
 
@iPeople: Salafisten dürfen hetzen und Gewalt fordern.
 
Dann kommt eben ein neues Forum...leider.

Schade, dass man nach jetzigem Stand nicht an die Userdaten kommt, sonst könnte man mal bei den Postern der krankesten Ergüsse auftauchen...
bin mir sicher, so mancher wäre dann gaaanz klein und still...
 
@szoller: Das wäre doch mal ne vernünftige Aktion für die Anonymen! Gesetze werden hier zwar wieder gebrochen, aber ethnisch vertretbar ist es allemal!
 
@SimpleAndEasy: genau .. so ethnisch vertretbar wie jede aktion.. kommt immer drauf an wie man selbst tickt. Also gz
 
@-adrian-: Solange die gegen Rechte und Kinderschänder vorgehen ists doch durchaus was positives! Besser so als eine nutzlose VDS!
 
@SimpleAndEasy: Recht und Kinderschaender also. Frueher fuerhte man nur kinderschaender als beispiel weil man damit meistens jeden auf seiner Seite sah. Und rocker oder? finde gegen copyright verletzungen koennte man auch haerter vorgehen ..man man man .. was du fuer gedankengaenge hast
 
Na zum Glück gab es auch heute früh Großrazzien gegen Salafisten bundesweit! :)
http://www.bild.de/politik/inland/salafismus/bundesweite-razzia-gegen-salafisten-24651284.bild.html

Allerdings frage ich mich echt worum die News hier auf WF nicht zu sehen ist.
 
@dd2ren: Weil die nichts mit IT zu tun haben?
 
@rallef: Ok :) daran könnte es auch liegen ^^
 
Eigentlich wollte ich schon auf die dümmliche linke Polemik einiger weniger "Nutzer" oder besser Trolle hier antworten. Aber das wäre sinnlos und Zeitverschwendung. Bleibt nur die Moderatoren von WF zu bitten irgendwelche beleidigenden "Antifa" Trolle aus DIESEM Forum zu verbannen. Extremisten (JA, auch die von LINKS) haben hier nichts verloren!
 
Super und was passiert jetzt?Richtig....garnix!Ausser das jetzt wohl ein paar Tausend rechte "Forennutzer" einen auf "wir lassen uns nicht unterkriegen" etc machen und auch der letzte vorgewarnt ist das vom Staat mitgelesen wird.Wahrscheinlich bekommt dieses Forum jetzt noch hundert oder tausend neue Mitglieder dadurch das auchnoch so drüber berichtet wird.Herzlichen Glückwunsch.
 
Tja das Thema "Deutsche" und "Ausländer" ... Oben schrieb jemand etwas über maximal 10% gewaltbereite Islamisten. Wieviel "Deutsche" sind denn wirklich rechtsextrem? 0.1%, 0.2%? Das hat jetzt weder etwas mit Stammtischparolen, auf dem linken Auge blind, noch sonst irgendwelchen Schlagwörtern zu tun, die hier in den Kommentaren ja zu genüge zu lesen sind, aber wieviele eurer "deutschen" Freunde, Arbeitskollegen, Chefs, usw. lassen denn dann doch mal irgendeine Bemerkung fallen? Wieviele davon würden sogar eventuell eine entsprechende Partei wählen, wenn es denn eine solche, wie in vielen anderen Ländern, geben würde die "salonfähig" ist? Ob ich selber ganz persönlich damit übereinstimme ist meine Sache, aber einiges in Bezug auf "Ausländer" ist nach meiner Meinung auf Wunschdenken der Politiker und Teile der Bevölkerung zurückzuführen, und entspricht eben nicht dem was viele so zu diesem Thema, wenn vielleicht auch nur hinter vorgehaltener Hand, so denken.
 
Es gibt auch noch andere Rassisten. Die hassen alles Deutsche. http://url9.de/mGR
 
@jediknight: Es soll ja immernoch Leute geben die die Grünen für eine demokratische Partei halten. Für mich sind die Grünen nichts anderes als der politische Arm der linksfaschistischen Antifa. Die sind mindestens genauso bekloppt wie das Thiazi Forum und seine Germanikus-Spinner. Na vielleicht wird ja auch bald Indymedia zugemacht. Was da so an rassistisch-deutschenfeindlichen kommentaren steht ist auch nicht mehr schön.
 
Steht das thi bei thiazi für Thilo?
 
Nach der Aktion müssten demnach die Seite des Verfassungsschutzes auch nicht mehr online sein :-DDD
 
Sind es doch genau diese linken "Gutmenschen", welche hier die Abschaltung dieses Forums gutheißen und auf der anderen Seite öffentlich sich aufregen, wenn im Iran, China oder Russland Blogger, Forenadmins ect weggekerkert werden. Das soll noch einer verstehen???
 
das war eines der wenigen foren wo nicht zensiert wurde, dabe ist es egal gewesen welche politische ansicht vertreten wurde. aber egal, wer brauch schon meinungsfreiheit. (das da sich glatzköpfige hohlbirnen getummelt haben will ich dabei nicht abstreiten)
 
hier wird wieder ein politisches und medienwirksames Exemple statuiert (vergl. 11.September/Megaupload.com/Sauerland-Gruppe/kino.to) damit die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und von jedem Bürger erkannt werden soll, dass der Staat noch funktioniert. Diese repressiven Maßnahmen werden dann von den Medien als "Schlag gegen Rechte" verkauft und als rechtwirksam zulässig beurteilt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles