Telekom: Zahnloser Tiger gegen SMS-Konkurrenz

Die Deutsche Telekom hat als erster deutscher Mobilfunkbetreiber konkrete Angaben zu dem SMS-Nachfolgedienst "Rich Communication Suite enhanced" (RCS-e) veröffentlicht. Dieser wird bei dem Unternehmen zukünftig unter dem Markennamen "Joyn" angeboten. mehr... Smartphone, Iphone, Handy, Sms Bildquelle: Stadt Hamburg Smartphone, Iphone, Handy, Sms Smartphone, Iphone, Handy, Sms Stadt Hamburg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weis jemand was zb. WhatsApp noch so mit den Nachrichten macht außer sie weiterzuleiten?
 
@glumada: Speichert diese auf deren Servern. Bilder und Videos werden komprimiert und ebenfalls gespeichert. Was darüber hinaus geschieht (Verkauf von Informationen, etc.) wird wohl nur das Unternehmen wissen.
 
@glumada: an google, facebook und das FBI verkaufen und Galileo Mystery hat da sicher auch die Finger mit im Spiel....
 
@GibtEsNicht:
Und du darfst die Illuminaten nicht vergessen ^^
 
@glumada: Dasselbe, wie die meisten kostenlosen Kommunikationsanbieter.
 
@glumada: Mir ist mit WhatsApp auch ein klein wenig mulmig... Ich nutze es zwar auch (allerdings nur nach telefonieren, nach iMessage, und nach eMail um keine teure 19ct sms schicken zu müssen) aber ich denk irgendwie jedes Mal daran, was mit dem Inhalt der Nachricht in den USA (oder wo WhatsApp auch sitzt) so getrieben wird... RCS-e wird jedenfalls floppen, solage das nicht jedes Telefon kann und nicht mehr als 2-3ct pro Nachricht kostet!
 
@glumada: Man kann der Telekom ja einiges vorwerfen, aber nicht, dass sie nicht schnell reagieren würden. Nachdem die Information der Joyn-Preise die Runde durch die deutschsprachigen Techblogs gemacht hat, wurde auf dem Firmeneigenen Blog reagiert und die Sachlage gerade gerückt. Die genannten Preise beziehen sich auf die reinen Telefontarife. Für alle Tarife mit mobiler Datenflatrate sowie Tarifen mit der SMS-Flat allnet wir die Nutzung von Joyn kostenlos sein. Auch die Nutzung der Kamera während eines Gespräches wird keine zusätzlichen Kosten erzeugen. Da war die ganze Aufregung also unnötig und Joyn erscheint wieder deutlich interessanter.
 
@gast27: Na, wenn das so ist, sollte man ja auch erwarten, dass SMS und MMS küngtig gratis sind, wenn mann eine Datenflat hat... hat ja noch weniger Funktionalität als Joyn ^^
 
Das ganze klingt nach ner richtigen Totgeburt...
 
@hoffeck: "Alle Telekom-Kunden mit Internet-Tarifen (Complete, Call & Surf Mobil, Call Tarif mit Handy-Flat zum Surfen) werden die joyn-Funktionen „Chat“ und „Datei senden“ genauso ohne Zusatzkosten nutzen können, wie sie heute WhatsApp nutzen können. Unsere Erfahrung zeigt dabei: Wer keine Handy-Flat zum Surfen hat, nutzt in der Regel heute auch kein WhatsApp." und "Tausende Kunden mit unserer SMS-Flat allnet werden joyn „Chat“ und „Datei senden“ darüber hinaus ebenfalls kostenfrei nutzen können. Anders als bei WhatsApp benötigen sie hier keine Handy-Flat zum Surfen." und auch weiterhin "Das Zuschalten der Kamera, also ein Videotelefonat, wird in Sprachtarifen mit einer Flat ohne weitere Zusatzkosten nutzbar sein. Ansonsten fällt für das gleichzeitige Zuschalten der Kamera eine normale Minute an." und dann noch ganz zum Schluss: "Das bei joyn anfallende Datenvolumen wird nicht auf das im Tarif enthaltene Datenvolumen angerechnet werden. Joyn wird darüber hinaus auch bei einer Beschränkung der Bandbreite immer noch voll nutzbar sein."
 
@Yamben: Ich habe keine Flat und nutze Google Talk und Whatsup ohne Probleme. Videotelefonie nutze ich zwar nur über Wifi, aber die Preise sind doch einfach nur Piraterie!
 
@undianer: Ja, aber damit bist du eine "Minderheit"... :) Und wenn man schon so einen Bericht macht sollte man vielleicht alle Fakten erwähnen... Die Anzahl der Leute die WhatsApp nutzen und keine Flat haben geht gegen Null... Somit ist 80% von dem oben geschrieben einfach nur Qautsch und ich wollte nur ein paar Fakten nachliefern... :)
 
@hoffeck: Nö. Wird gut funktionieren. Warum? Weil es mit flatrates, wie Yamben richtig zitiert und der liebe Herr Kahle weggelassen hat (oder besser so dämlich beschrieben hat, dass es nicht mehr verständlich ist), nichts mehr kosten wird, aber mehr Funktionalität, als z.B. WhatsApp bietet. Sprich: Wer heute eine Datenflatrate hat, hat mit Joyn keine Mehrkosten, aber eine Mehrfunktionalität. Wer im Mom keine Flatrate hat, wird keinen Unterschied zur aktuellen Situation vorfinden.
 
19 Cent pro Nachricht (hier 5 Minuten lautes Gelächter einfügen). Ich glaub, die haben den Knall nicht gehört
 
@zwutz: ...und das ab 1. April.. Immerhin scheinen sie Humor zu haben wenn sie jetzt schon den nächsten Aprilscherz vorbereiten ;-)
 
@zwutz: Da die Telekom ja auch selbst für normale SMS bis heute noch 19Cent verlangt...... wunderts doch eher nicht, oder?
 
@nize: Die Telekom macht ihre Preise nicht selbst, sie bekommt sie von der Bundesnetzagentur diktiert.
 
@Rhanon: Zum Glück, als (Fast-) Monopolist kann man sich ja ansonsten sein Preisgefüge nach belieben zusammen würfeln.
 
@chris193: Nur komisch, dass die Telekom in der Mobilfunksparte nicht die Marktführerschaft inne hat. Muss man als (Fast-) Monopolist nicht wenigstens mehr Nutzer haben als eine Konkurrenzfirma?
 
@nize: Die Telekom kassiert auch bei tausenden Kunden die Internet-Nutzung ab: über die doppelte ISDN-Leitung und pro Minute.
 
Kosten SMS in Deutschland etwa noch was? Hier in Österreich gibts bei jedem 7€ Vertrag 1000 SMS gratis.
 
@hover: In England auch - ich lade bei T-Mobile £10 auf, bekomme sofort 100 Frei-SMS, und eine Flatrate im Folgemonat (PS: Internet-Flatrate Pre-Paid: £5/Monat, Fair-Use. Wurde bisher aber nie gedrosselt, trotz bis zu 1GB Volumen/Monate). Da sollte die Telekom sich mal ein Stück von ihrer Tochter abschneiden!
 
@NikiLaus2005: Die Deutsche Telekom bekommt in Deutschland ihre Preise von der Bundesnetzagentur vorgeschrieben. In England nicht.
 
@Rhanon: Im Ernst? o.O Hast du da mal einen Link (PS: Das Minus kam nicht von mir..)
 
@NikiLaus2005: http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesnetzagentur#Telekommunikation ;)
 
@Rhanon: Wenn ich das richtig lese, geht es in Absatz 2 darum, dass die Telekom ihre Ex-Monopolstellung ihr nach der Privatisierung marktbeherrschende Stellung ausnutzen soll - zum einen beherrscht die Telekom den Markt nicht mehr, und zum anderen, wäre eine Senkung von Preisen keine Exploitation einer Monopolstellung, sondern Wettbewerb - und den gibt es in einem Monopol gar nicht. Wenn man sich mal ansieht, wie viele Anbieter wir in dem Bereich in Deutschland haben, kann man bei dem Preiskampf auch nicht mal mehr von einem Oligopol sprechen.
Und Billiganbieter haben's auch billig - wenn die BNetzA Wettbewerb verbietet, könnte man doch mal das Kartellamt anrufen, oder?
PS: Ich glaube, es geht auch hauptsächlich ums Festnetz.
PPS: Das war jetzt meine Meinung, und wie ich das verstehe. Ich bin grade mal volljährig, kannte das Postmonopol also kaum, und bin in Wirtschaft zwar der beste ännliche Teilnehmer - aber der Frauenanteil überwiegt die Anzahl der Jungs im Kurs..
PPPS: Everything Everywhere (t-mobile UK) hat das grösste 3G-Netz im vereinigten Königreich..
PPPPS: Ich werde nichts mehr hinzufügen, also nicht beleidigt wenn du mich korrigierst, ich kann auch falsch liegen ;)
 
@hover: bei vodafone kostet es 29ct und dann hat man 100 sms für den restlichen tag (aber nur ins Vodafone netz) und einmal im monat wird 1,irgendwas euro abgebucht für diesen tarif
 
@hover: dafür gibts in österreich vielle andere kosten die hier drinnen sein ABER.....das ist es wert... hatte mal die werbung für nen MAXX tarif gesehen °_° 10€ im monat 1000minuten 1000sms und 1000MB ...ich dachte mein schwein pfeift (hat sich herausgestellt meine frau hat geschlafen).
 
@DerTürke: 20€ / Monat: 2000 Min in alle Netze, 1000 Minuten zusätzlich ins eigene Netz, 4 GB danach gedrosselt und einmal im jahr 20€ "SIM Pauschale" (dafür gibt's bei ner kaputten SIM ne neue Gratis)
 
@hover: Telekom: 19Cent/SMS! Es gibt natürlich Volumentarife für SMS, aber nicht uner 5€ für dann für gerade mal 40 Stück oder so?! Wer also bei D1 ohne komplett-Flat noch SMS schreibt, hat sie nicht mehr alle.
 
lächerlich! die glauben doch nicht ernsthaft, dass das zu WhatsApp oder iMessage konkurrenzfähig ist! Wie viele hunderte Personen überlegen sich so etwaS???? unverständlich
 
@Floyd0707: oder email.. man muss den DAUs nur mal zeigen wie man IMAP nutzt
 
@-adrian-: Unwissen hat mit einem DAU nichts zu tun.
 
@nubie: Nicht? in meiner theorie hat ein DAU kein plan und klickt nur sinnlos durch die gegen
 
@-adrian-: warum email? wenns whatsapp, messenger und Facebook gibt mit push funktion? :D
 
@GibtEsNicht: Hmm. weil email das verbreitetere protokoll ist?
 
@-adrian-: das keiner nutz außer geschäftlich?
 
@GibtEsNicht: Also ich nutze es auch zur kommunikation. 1. ists whatsapp der letzte dreck und funzt nur ueber smartphones 2. nutze ich facebook nur fuer belanglose unterhaltungen 3. nutzt kein mensch mehr icq oder msn
 
@-adrian-: 1. ist whatsapp gut da für alle wichtigen handy os verfügbar. 2. bei jedem den ich kenne ist das handy der zentrale kommunikations punkt an dem er immer zu erreichen ist. 3. icq nutzt echt keiner mehr aber msn und skype schon.
 
@GibtEsNicht: was das handy zur nutzung fuer email nicht ausschliesst oder? du kannst ja gerne weiterhin whatsapp nutzen. ich werde es nicht aktivieren. mein aktuelles smartphone nutzt es nicht.. die kein android oder ios sind auch meistens angekackt.. mein pc kann damit auch nichts anfangen - schon ein grund es nicht zu nutzen .. internet protokolle fuer smartphones wtf? wo ist der sinn?Hat sogar apple begriffen. naja wayne
 
@-adrian-: allein schon eine SMS oder Messenger mit Email zu vergleichen. Was ist der Sinn einer SMS? Das der Empfänger es möglichst sofort ließt und direkt Antworten kann. Bei einer Email ist es schonmal nicht Standard das man informiert wird. Bei einer Email rechnet man auch nicht mit einer unmittelbaren Antwort. Whatsapp gibt es übringes für alle Handy Betriebssystem auch Symbian WP7 und BlackBerry. Naja anscheinend brauchst du das nicht. Finde ich als Jugendlicher schon Komisch wenn man Email Benutz irgendwie gay.
 
@GibtEsNicht: ja die Jugend halt. uebrigens unterstuetzt Imap push. es gibt auch lesebestaetigungen. aber da zaehlst du dann wohl halt zu den DAUs die ich erwaehnte
 
@-adrian-: ach das erklärt so einiges du bist wohl schon älter. anscheinend bist du ein DAU. Ich sicher weniger....
 
@-adrian-: kommt sicher gut wenn du grad bock auf ein girl hast im chat bist und sagst hier ist meine email adresse kommunizieren wir so weiter oO gut da kann man auch telen aber trotzdem gay
 
@GibtEsNicht: Wenn ich bock aufn Girl hab, lad ich sie im Club zu mir nach Hause ein. du kannst ja gerne mit weiter chatten. uebrigens ist im facebook meist schon eine emailadresse hinterlegt.
 
@-adrian-: ich mag dich :D
 
@-adrian-: eines vergisst du - iphone user kennen den luxus von push nachrichten nicht ;)))
 
Wie naiv von der Telekom ^^
 
@BreNo: denkste nur die? Vf und co machen da auch mit, nur die Telekom hat es als erstes geoutet ^^
 
@wrack: könnte sein als würden die was großes planen..
 
@BreNo: die haben nur angst preise zu nennen um jetzt nicht die kunden zu verlieren :D
 
@wrack: versteht man halt irgendwie nicht was sie sich dabei denken? eine konkurrenz für etwas zu sein was nichts kostet indem sie preise ansetzen ^^
 
Das wird der Fail des Jahres :D
 
der nächste flop den niemand will.
 
Kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Das sieht nach einem totalen Flop aus!
 
mich würde mal interessieren, wie das überhaupt funktionieren soll? gibts für alle handy-/smartphone-os firmware-updates? muss ich eine zusätzliche app verwenden? zu diesen preisen einfach nur lächerlich und nicht mal annähernd ein grund, von sms oder email zu wechseln...
 
@MaikEF: von SMS eher schon, wenn das Zeichenlimit aufgehoben oder nach oben geschraubt wird - meiner Meinung nach. Aber ansonsten ist das eine sehr gute Frage, wie das auf Handyseite gelöst werden soll..
 
@MaikEF: Gehe davon aus, dass man mind. ne APP für brauchen wird. Das müssen die erstmal für alle Plattformen sauebr hinbekommen..... das wird nichts werden.
 
was ist SMS? Kenn nur noch WhatsApp :D
 
@freach: naja, ganz ehrlich, ich kennen keinen einzigen, der WhatsApp nutzt. E-Mail oder Messenger (Windows Live etc.) reicht doch o.o
 
@psylence: fast jeder mit Smartphone und Internet Flat nutzt WhatsApp oO
 
@thedesx: ja, wahrscheinlich alle halbstarken... mal im ernst: bevor ich einer app wie whatsapp (der name allein ist schon programm) meine kontakte übermittle, schreibe ich lieber briefe!
 
@MaikEF: Kann ja jeder für sich selbst entscheiden, über welche Wege er kommuniziert :)
 
@thedesx: Richtig, trotzdem sollte man nicht behaupten "...fast jeder mit Smartphone und Internet Flat nutzt WhatsApp..." Kann ja jeder für sich selbst entscheiden, was er von WhatsApp halten mag...
 
@MaikEF: Klar kann jeder für sich selbst entscheiden, was er davon hält. Sagte ich ja bereits. Ändert trotzdem nichts an dem Fakt, dass fast jeder mit Smartphone und Internet Flat das Programm nutzt.
 
@MaikEF: Es werden ausschliesslich die Telefonnummern übertragen. Das Matching läuft auf deinem Telefon!
 
bei den preisen hat bestimmt jeder darauf gewartet das es endlich auch in deutschland ankommt -.-
 
Ich denke mal die Telekom ist da nur Vorreiter und alle anderen werden da in kürzester Zeit mit- und nachziehen.
 
@LastFrontier: ...und die Preise werden fallen. Ich erinnere mich auch noch an die Zeiten, in denen SMS teuer waren - und zwar richtig teuer.
 
@nubie: In meinem alten D2 Mannesmann Vertrag steht drin, dass die SMS kostenfrei ist. Und der Vertrag ist aus dem letzten Jahrtausend. Nun darf jeder selbst seine Schlüsse ziehen.
 
@RobCole: Ja, SMS waren ganz am Anfang kostenlos, weil sie ein "fehlerhaftes" Produkt waren - jedenfalls kam das aus Versehen raus, während man was anderes machen wollte. Daher hat man den Dienst einfach angeboten. Dann hat man gemerkt, dass man damit Geld verdienen und hat später Geld dafür verlangt. Allgemein bekannte SMS-Geschichte...
 
@psylence: es war kein fehlerhaftes produkt sondern ein nebenprodukt beim telefonnetz um statusmeldungen zu uebermitteln
 
telekom lernt nichts. wenn es bei jemand teuer ist dann bei der teledoof. warum nur rennen alle zu andren anbietern? das fragt sich die teledoof bestimmt nicht.
 
@snoopi: Ich zahle nicht mehr als für meinen damaligen Base/E-Plus Vertrag (8 Jahre alt). Habe eine deutlich bessere Netzabdeckung (wohne vor Köln, pendele täglich nach Köln und zurück), schnelleres und zuverlässiges Internet mit meinen iGeräten und - da wiederhole ich mich gerne - für das gleiche Geld.
 
@nubie: richtig, bin nach jahren angeblich billig billig auch bei telekom wieder mit handy und inet und bezahl wenn man mal rechnet genau das gleiche, beim nachweislich besten netz und hatte nie wieder ein problem
 
*Telekom-Logo*
Dumm-Dumm-Dumm-Di-Dumm!
 
@metty2410: Eplus Kunde?
 
@GibtEsNicht: Nö, Vodkafon.
Außerdem meine Meinung zu dieser "großartigen" Idee von der Telekom.
 
@metty2410: ok die idee ist echt schlecht
 
@metty2410: Ich zitiere mal ausn Newstext: "RCS-e ab dem 1. Oktober zur Verfügung stehen. Das gilt voraussichtlich auch für die anderen Anbieter"... also ziehen die anderen Anbieter genau so mit...
 
@zoeck: Nicht alle. E-Plus macht diese RCS-e-Gedöhns nicht mit, weil "Nach aktuellem Stand sind einzig E-Plus-Kunden ausgeschlossen, das Unternehmen sieht in RCS-e kein großes Potential." E-Plus mag zwar nicht jedermanns Sache sein, aber hin und wieder erkennen sie, was gut ist und was nicht.
 
Der einzig sinnvolle Nutzen wäre für Prepaid Kunden, die keine Datentarife haben, ihre 50cent/MB zahlen und eine 15mb Datei verschicken müssen, aber ansonsten ist das ein verzweifelter Versuch für einen Dienst der heutzutage bei einem Datentarif selbstverständlich ist weiter Geld zu verdienen. Ich gebe diesem tollen neuen Format, was uns vermutlich bald alle 20 Minuten beim Fernsehen in einer Telekom Werbung schmackhaft gemacht werden soll kein Jahr bis es wieder in der Versenkung versinkt. Für Smartphones ist es überflüssig, nur bei simplen Telefonen von Nutzen und die alten Gerätschaften sind nicht zum neuen Standard kompatibel, weshalb man sich sogar ein neues Handy holen müsste um diesen Mist zu nutzen.
 
@freach: Telekom UK prepaid - 15 pfund im monat aufladen -> eine stunde kostenlos ins deutsche festnetz und 500 mb internet kostenlos..
wer nicht aufs internet setzt macht doch eh etwas falsch
 
Halleluja! Das ist ja mal billig.
 
Sehe außer der Dateigröße keinen Unterschied zu SMS/MMS.
Selbst der Preis ist gleich, und netzübergreifend ist es auch, und jedes Billighandy kann es. Da hat ja jemand mal wieder was richtig neues erfunden.... Auch genannt: verapplet :)
 
Vorallem der Name schon, wer sagt denn schon: "Ey, schick mir doch grad ne "RCS Minus e" oder "RCS Bindestrich e" ... sowas von Fail !!!
 
@citrix no. 2: ...Dieser wird bei dem Unternehmen zukünftig unter dem Markennamen "Joyn" angeboten. Aber schick mir mal ne Joyn hört sich auch nicht besser an.
 
@zombman: als werb auch höchst fragtlich "ich joyne mal eben" "hast du heute schon gejoynt" "der kalle joynt täglich" "de schantalle und die mareen haben mit dem uwe gejoynt"
 
@DerTürke: ...und schwupps steht das Rollkommando der Drogenfahndung vor der Tür...
 
@citrix no. 2: Naja, kann mir schon vorstellen, "RCSe" zu sagen ;)
Is auch nur ein Buchstabe mehr. "SMS" klang damals, als sie neu war, bestimmt auch erstmal ungewohnt
 
@Kuli: Mal abgesehen davon, dass nie jemand ein SMS verschickt hat, stelle ich mir auch ziemlich umständlich vor ^^. wenn dann eine SM :)
 
Alternativen die teurer sind als das was sie ersetzen sollen sind keine Alternativen. Hat das denen schonmal jemand gesagt? Ist es teurer als WhatsApp dann bleibt man bei WhatsApp. Ganz einfach den es ist nichts ausschlaggebender als der Preis.
 
Mal wieder alles verschlafen? Ach ja ist ja Telekom... ich wette diese sau tolle idee hat Tausende Euros der Ausarbeitung gekostet, also tausende Euros die man die Toilette heruntergespült hat. Und nächstes Jahr werden sie den verantwortlichen Manager ersetzen - der geht natürlich nur mit einer Millionen Abfindung - echt super was sich Großkonzerne so leisten!
 
Der Artikel ist mies recherchiert! Wenn man eine Daten- oder SMS-Flatrate hat, wird Joyn kostenfrei sein. Wenn man eine Sprachflatrate hat, wird Videotelefonie kostenfrei sein. Das ist mehr als wichtig, wird hier aber nicht genannt. Warum nicht? Meinungssteuerung der Leser?
 
@JoePhi: Ist das so? Dann wärs cool :)
 
@JoePhi: Glaub ich nicht, so wie man die Telekom kennt muss man dazu bestimmt ein Paket buchen. Zudem kann sich bis dahin noch viel ändern. Ist eh noch zu günstig ^^.
 
@CJdoom: na ja ... man bucht eben eine Flatrate. Und dann ist die Nutzung in der Flatrate enthalten. Aber wer heute WhatsApp nutzt, hat in den allermeisten Fällen eben auch eine Datenflatrate. Von daher dann mit Joyn: Gleiche Kosten, mehr Nutzen.
 
@JoePhi: Quelle?
 
@nize: hier: http://blogs.telekom.com/2012/06/12/telekom-stellt-preisgestaltung-fuer-messaging-dienst-joyn-klar/
 
@JoePhi: Allein wer so dämlich ist bei der Telekom 49 Euro für seinen Tarif zu zahlen... ich zahle 10 Euro für die inetlfat mit 1 GB und 5 Euro fürs telefonieren, 8 Cent alle netze... um mit 8 cent auf 39 euro zu kommen muss man schon echt nix andere zu tun haben am tag außer telefonieren...sowas macht nur im business Bereich sin wo ich alle 5 Minuten nen Anruf tätigen muss..
 
@Conos: in welchem Netz hast Du denn diese Tarife? Ich nutze zwar das Telekom-Netz, bin aber auch nicht bei Deinen, weil mir das für die Leistung zu teuer ist. Aber ... die Angebote, die die bei Joyn bringen sind durchaus nicht verkehrt ... mal ganz losgelöst von der gesamten Preisstruktur gesprochen.
 
Der Zug ist abgefahren... Whatsapp, iMessage und natürlich Facebook haben das Feld der mobilen Kommunikation lange übernommen und werden auch so schnell nicht mehr weichen, da bekannt, verbreitet und vor allem kostenlos (von der Verbidnung abgesehen)...
 
"bilig"? "günstiger"! Davon abgesehen dass es kostenlos ist..
 
"Unser Dienst ist zu teuer, die Kunden nutzen was anderes" - "Gut, ersetzen wir es durch etwas teureres, was minimal mehr bietet" - Na, das ist doch mal eine Geschäftsidee
 
allein sprachlich wird rcs-e eine Todgeburt werden. wie heißt denn das Verb dazu? also das verbale Pendant zum simsen? rcs-een? klingt schon ma reichlich behämmert und lässt sich so auch nicht vermarkten. wenn das Konzept aber nur das kann, was bisherige Ausweichlösungen bereits können, wieso soll ich dafür auch noch zahlen? erschließt sich mir einfach nicht...
 
war auf kreta, dort war ich froh das ich sms senden konnte. whatsapp schickte erst nach 1-2 tagen die nachrichten durch, obwohl ich eine roaming flat hab.
 
was mich wundert ist da ja jedes unternehmen eh sein "eigenes" software branding bei telefonen macht, warum unterbinden die das nicht seitens der software gleich. und schon funktioniert sowas wie watzap und facebookchat nicht.. wobei ja einige provider die ports der apps sperren ist mir aufgefallen. gerade bei den billigtarifen
 
Klingt für mich so, als wenn man die SMS künstlich mit einem potentiell möglichen Datenvolumenaufkommen aufblähen will um den Leuten das Gefühl zu geben, 19cent wäre absolut fair und gerechtfertig. Sorry, aber das überzeugt mich trotzdem nicht. Die SMS ist und bleibt ein Auslaufmodell(zumindest in ihrer aktuellen finanziell gesehenen Form).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles