Samsung veröffentlicht die NFC-Aufkleber 'TecTiles'

Um die NFC-Funktionen seines aktuellen Android-Flaggschiffs Galaxy S3 zu fördern, hat der koreanische Hersteller Samsung nun TecTiles genannte Plaketten zum Aufkleben präsentiert. Diese sollen besonders leicht mit NFC-Funktionen zu programmieren ... mehr... Samsung, NFC, TecTiles Samsung, NFC, TecTiles

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Leute mit dicken Fettfingern natürlich Klasse. Und das mit dem selbst programmieren wird bestimmt die Android-Frickel-Kernelkompilierernerds verzücken.
P.S: Hoffe die verletzen (wiedermal) kein Applepatent. Bei Samsung weiß man ja nie.
 
@Ispholux: aber du weisst schon worums hier geht? ...
 
@Ispholux: brauchst du dir keine sorgen machen....da samsung eh an der spitze ist mit patenten SORRY ^^ http://www.macmania.at/wp-content/uploads/2011/08/patents-issued-stats.jpg
 
@Ispholux: Es geht hier darum, dass man mit wenig Kenntnis, ohne großen Aufwand möglichst schnell und einfach das gewünschte Ergebnis erzielt, also das Gegnteil von frickeln.
 
also ich find die dinger genial, vor allem die idee mit dem wecker und nachtkästchen, denn ich zähl schon gar nicht mehr mit wie oft ich vergessen hab den wecker zu stellen^^
 
@ExusAnimus: Schonma darüber nachgedacht bei deinem Wecker einfach den Alarmrhythmus auf "Wochentags" zu stellen? Dann muss man ihn genau nur 1x stellen.
 
@Shiranai: und wenn du es vergisst klingelt er auch am Feiertag. Mir passiert, das ärgert sehr^^
 
@grinch66: Passiert mir jeden 2ten Feiertag! Mensch! Stell ihn deshalb immer selber...
 
@Shiranai: würde bei mir nix bringen weil ich 4 schichtig arbeite, das heißt, keine woche ist gleich. 2x früh, 2x spät, 3x mal nacht, 2x früh, 2x spät, 2x nacht, 2x fürh, 2x spät und 1x nacht. ich hab für jede schicht einen einzelnen wecker, aber auf wochentage allein stellen bringt nix weil die schichten zu unterschiedlich sind :-/
 
@ExusAnimus: Dann bringen dir aber die Sticker auch nix? Woher sollen die denn wissen, welchen Wecker sie dann stellen sollen? Wäre nur interessant, wenn Weckereinstellungen dann abhängig von der aktuellen Uhrzeit beim "Erstkontakt" eingestellt werden können. Sprich, wenn du dein Smartphone auf den Nachttisch legst, wird der Wecker auf "Aktuelle Uhrzeit + 8 Stunden" gestellt, oder so ähnlich. Oder noch besser: immer der nächstgelegene definierte Wecker. Du hast einen morgens um 5 Uhr, einen um 13 Uhr und einen um 21 Uhr und wenn du dein Smartphone zwischen 13 und 21 Uhr ablegst, wird der 21 Uhr Wecker aktiviert. Ich bezweifle aber, dass das schon so weit ist. Obwohl das ja eigentlich durch eine gute Wecker-App möglich sein müsste.
 
@eN-t: genau an sowas wie aktuelle zeit + 8 stunden ging mir da auch durch den kopf. ich bin da optimistisch dass es da bestimmt möglichkeiten gibt/geben wird, testen konnte ich das leider noch nicht ;) edit: aber im grunde würde es mir schon reichen wenn das handy in bettnähe einen ton von sich gibt der mir signalisiert dass ich den wecker stellen soll^^ edit2: edit1 gilt auch als antwort für Shiranai^^
 
@ExusAnimus: Da gibts sicher auch etwas, was mit GPS funktioniert. Oder eben einen Wecker den man genauer programmieren kann.
 
@Shiranai: ich müsste dann das ganze jahr per hand einspeichern und das ist zu aufwendig, bin mit meinen 3 weckern recht zufrieden, nur so ein akkustisches signal, ausgelöst vom nfc-chip, wär was feines^^
 
@ExusAnimus: Oder du hast dann 3 Sticker auf dem Nachttisch (Früh, Spät, Nacht) :)
 
@eN-t: Warum drauf rum hacken, er hat halt geschrieben und dann erst richtig drüber nach gedacht. ;-) Ist doch typisch so in Internet Foren.
 
@nodq: Schade, dass im Internet weder Mimik, noch Gestik, noch Stimmlage erkennbar sind. War nämlich keinesfalls als ein "drauf Rumhacken" gemeint ;)
 
@nodq: redet ihr über mich? oO
 
@ExusAnimus: Dann nützt dir auch son NFC Chip nix, denn dann müsste der den Wecker auf unterschiedliche Weckzeiten stellen und ich schätze mal das geht nicht. Oder du musst das Handy immer woanders ablegen.
 
@ExusAnimus: bei den ryhtmus brauchste in spätestens 5 jahren eh kein wecker mehr ^^
 
Klasse Idee und preiswert und es lassen sich in naher Zukunft sicher noch mehr sinnvolle Zwecke dafür finden. Das mit dem Wecker finde ich schon sinnvoll
 
@grinch66: im Auto zb. Schalte GPS ein, Displayrotation ein, Bluetooth ein, Starte Navi ...
 
@Siniox: sau gut
 
@Siniox: damit könnte man Akku sparen, wenn man z.B. ne Freisprecheinrichtung hat, muss BT nicht 24/7 an sein.
 
Das ist doch mal ne innovative Idee...
Auf Arbeit so nen Sticker, ders Handy automatisch auf Vibration stellt, zuhause aufm Schreibtisch einen, ders laut stellt...
So könnte man auch ohne original Autohalterung den Automodus aktivieren :)
 
@szoller: Vieles davon lässt sich aber meiner Meinung nach noch geschickter realisieren. Mit Tasker (Android) schaltet mein Smartphone den PC automatisch an, wenn ich nach Hause komme (sobald sich das Smartphone in mein WLAN einloggt). Auf der Arbeit schaltet es sich ebenfalls automatisch stumm und zwar im Umkreis von 500m um meinen Arbeitsplatz. Nichtsdestotrotz ist NFC eine tolle Sache wie z.B. mit der Autohalterung und Bluetooth...
 
joa... am Türrahmen dann auf Twitter automatisch posten lassen, dass man die Wohnung verlassen hat... oder "bin gerade im Bad" und so zeug... ^^
 
@chippimp: oder aufen Klo :D
 
@-=L.B.R=-: und wenn dann auf einmal kein Handy mehr "angemeldet" ist, postet der Chip dann schnell noch: Machts gut, bis die Tage, Handy (vermutlich) grade ins Klo oder die Badewanne gefallen ? *fg
 
also NFC Tags & Apps gabs schon vorher. Nichts wirklich neues? Die Tags gibt zudem billiger als Samsung sie anbietet...
 
@lordfiSh: Vollkommen richtig. Mich wundert es, dass Samsung nach - ähm wann ist das Google Nexus S rausgekommen? - jetzt erst NFC Tags rausrückt. Die Anbieterzahl ist in den letzten Monaten ja deutlich gestiegen. Würde mich interessieren woran es bei den Samsungern gehangen hat.
 
@der_dom: vermutlich mussten sie erst seeehhr genau prüfen, das es auch gaaanz bestimmt keine Patente verletzt. Eben das Design oder die Maße der runden Ecken z.B. *fg Was ich mir aber generell wünschen würde als Feature, wäre die Hersteller-Aussage: Unsere Chips sind nur sehr schwer hackbar. Man stelle sich nurmal vor: ein heimlich / illegal an der "richtigen" Stelle an der Unterseite der Tischplatte angeklebter Chip, der dank Hack unbemerkt eine Freisprecheinrichtung aktiviert kriegt, sobald das passende Handy oben drüber abgelegt wird...
 
@DerTigga: Dafür müsste man erstmal die Sperre in Android umgehen können. Ich weiß nicht ob das nicht bereits machbar ist - vielleicht als root. Wir liegen im Moment bei max. 1k Speicher bei den NFC Transpondern. Wie Umfangreich es ist die genauen Commands auf den Transponder zu bringen ist mir unbekannt - Größenmäßig. Selbst dann wird es nicht funktionieren da das Gerät entsperrt (Tastensperre) sein muss um NFC zu aktivieren. Insofern ist es schon schwierig. Und Patente verletzen bei dem Aussehen? Es gibt x-Anbieter deren Tags bzw. Transponderlabels genauso aussehen - da kommt´s eher darauf an wie die Labels zusammengeschustert werden, und nicht wie sie aussehen ;)
 
gute idee, zumindest pusht es das ganze! stellt sich mir nur die frage, ob man mit der app auch andere nfc tags beschreiben kann?
 
@navahoo: NFC ist ein Standard, die Apps die zur Verfügung stehen (z.B. von NXP einem der Chiphersteller) können sämtliche NFC Tags beschreiben. Sofern sie nicht gelocked sind ^^
 
@navahoo: gerade probiert, geht
@der_dom: nea ... nur die die nicht gelockt sind ^^
 
@lordfiSh: Jap, schon klar. Aber warum sollte man sie locken wenn man doch die Möglichkeit hat sie mehrere Male zu beschreiben? Wäre ziemlicher Unfug ^^. Ging ja auch eher um die Frage, ob andere Apps die Tags beschreiben können :-P
 
hat M$ nicht so was ähnliches in der mache? scripts oder so
sprich wenn man läuft mp3 player einschalten, headset on
aber an sich eine schoene sache, wenn es schmerzfrei funzt und auch sicher genug ist...
 
@defenderger: NFC basiert auf RFID, nur halt im 13,56 MHz Bereich - also HF und hat dementsprechend sowohl die Vor- als auch die Nachteile was die Sicherheit angeht. Vorteilhaft ist im HF Bereich allerdings, dass, um Daten zu erhalten, ein fast schon direkter Kontakt notwendig wäre (Abstand bis 10cm). Ich weiß jetzt nicht was genau du meinst, was MS da vorhaben sollte...
 
@der_dom: bezog sich auf die featureritis (scripted workflow), wie technisch realisiert - andere baustelle. dennoch bestimmt eine tolle sache, wenn definitiv sicher und dabei einfach zu händeln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S3 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte