Win RT: Microsoft soll 85 US-$ pro Lizenz verlangen

Die ARM-Ausgabe von Windows 8, auch bekannt unter ihrem offiziellen Namen Windows RT, soll das neue Betriebssystem von Microsoft auf dem Bereich der Tablets zu guten Marktanteilen verhelfen. Für Tablet-Hersteller, die auf die Software setzen, wird das ... mehr... Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Bildquelle: Dell Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das stimmt dann wird "Windows RT" ein absoluter Flop... ist doch viel zu teuer! Microsoft sollte lieber schauen dass die sich irgendwie auf den Tablet Markt drängen können und kein System zu solchen "Wucherpreisen" verkaufen...
 
@zoeck: da die Hardware bei den meisten Geräten eh recht ähnlich ist wird viel über den Preis laufen und da machen die OS Kosten ja schon mal ne Menge aus.Es wird sich zeigen ob die MS Preispolitik Marktanteile schaffen kann.
 
@zoeck: Da bei den meisten Herstellern bzw. deren Messevertretern oft unklarheit herrscht, was Produkte betrifft, die nicht aus dem eigenen Hause stammen bzw. oft das Verständnis für fremde Produktstrukturen fehlt, gehe ich davon aus, dass es hierbei um den Preis für das normale Windows 8 auf x86 Tablets geht.
 
@zoeck: Schon lustig, ein für Tablets optimiertes OS (welches sogar auf einem Desktop-Rechner einen User das spüren lässt), droht im Tablet-Sektor wegen zu hoher Lizenzkosten zu versagen. Die RT-Variante ist so extrem eingeschränkt, ich glaube dafür zahlt keiner 80 oder 90 $ Lizenzkosten...
 
Wie dumm sind die eig. bei MS?....
 
@SpiDe1500: ja und nein. MS wird natürlich wieder die Toleranzschwellen ausloten, außerdem sind die da wohl vom PC-Markt zu verwöhnt. Die Händler sind dumm, wenn sie diese Kosten nicht extra ausweisen, zumindest wenn sie baugleiche Modelle mit verschiedenen Betriebssystemen anbieten. Sieht man zumindest bei PC und Laptops, dass Geräte mit Windows teils spürbar teurer sind als ohne OS oder mit ReactOS oder Linux o.ä.; zumindest bei HP hab ich baugleiche Notebooks gesehen, die mit verschiedenen OS verkauft werden.
 
"Windows RT: Microsoft verlangt 85 US-$ pro Lizenz" -> "Ob die Informationen tatsächlich stimmen, ist derzeit noch unklar. " -> Wir haben keine Ahnung aber es stimmt...
 
@bluefisch200: das ist eine Krankheit seitens der "Newsticker", dass sie lieber völlig wertlose Meldungen bringen als gar keine ..... und es ist gutes Marketing von MS (aber auch Apple und Andere), mit Gerüchten die eigenen kommenden Produkte immer und immer wieder in die Meldungen zu bringen, selbst wenn man eigentlich noch lange nichts zu bieten hat. So erzeugt man eine Bekanntheit, von der man dann bei tatsächlichem Erscheinen der Produkte profitiert, denn es ist ja schon vorher "in aller Munde" ...
 
@bluefisch200: Es scheint als wenn die Überschrift angepasst wurde.
 
@RobCole: Besser ist sie dadurch nicht geworden. Aber der Konjunktiv wurde offenbar von winfuture verbannt :-D
 
Da man die ARM Version eh vergessen kann finde ich sind schon 10 Euro zu viel. Wer Marktanteile möchte muss günstig sein.
 
@GibtEsNicht: nicht unbedingt, apple hats auch geschafft mit wucherpreisen seine geräte an die leute zu bringen
 
@AR22: apple war vor ms im tablet markt und konnte so den preis hochhalten. ms möchte da erst rein
 
@GibtEsNicht: und wie erklärst du mir das ipod, iphone und macbook phänomen
 
@AR22: gutes marketing. von der hardware sind die teile das nämlich nie wert und für den preis gibt es besseres.
 
@GibtEsNicht: dies steht irgendwie im widerspruch mit deiner aussage: "Wer Marktanteile möchte muss günstig sein."
 
@AR22: die marktanteile von apple fallen und sind im desktop bereich auch nicht so toll. man hat es an android gesehn also kein widerspruch.
 
@GibtEsNicht: android finanziert sich durch kundendaten und werbung, es gibt nuzer, denen dies gegen den strich geht
 
@AR22: es gibt auch nutzer denen die strikten vorgaben, der preis und die anpassungsfähigkeit von apple auf den sack geht. das einzige was ich von apple habe ich das iphone. mc os gefällt mir nicht. und das ipad finde ich auch nur bedingt gut da mir dort android 4 doch besser gefällt.
 
@GibtEsNicht: Und wie erklärst du dir dann die einhellige Aussage aller anderen Hersteller: "Apples Preise bei deren Hardwareausstattung und Qualität können wir nicht unterbieten"?
 
@LastFrontier: die aussage ist mir neu. qualitativ können da viele hersteller mithalten. es wurde doch schon oft genug gesagt das die hardware z.b beim iphone keine 100 euro kostet und es neu für bis zu 700 verkauft wird von apple.
 
@LastFrontier: Das muss man nicht extra erkklären, denn das wurde alles schon durchgekaut. Grund sind hohe Produktionszahlen und über diese Stückzahlen günstige Einkaufspreise. Da kann kaum ein Hersteller mithalten, nur Samsung dürfte aktuell auf ähnlich hohe Stückzahlen kommen, um vergleichbare günstige Herstellungskosten zu schaffen.
 
@GibtEsNicht: Neu ist die Aussge nicht, denn fast alle Hersteller kriegen dieselbe Qualität nicht so günstig hergestellt bzw. gekauft wie Apple. Ihre Herstellungskosten sind höher und mangels Apple-Image können die meisten nicht Apples Apothekenpreise verlangen, selbst wenn sie gleichwertige oder bessere Ware bieten können.
 
@GibtEsNicht: War hier auch auf WF eine News. das mit den gleichen Teilen stimmt so nicht. Wäre es so, dann könnte man ja bei Smartphones, Laptops unterschiedlicher Hersteller die Komponenten problemlos austauschen. Bei Apple kommen System, Hardware und Entwicklung aus einer Hand und haben ihren Marktanteil für sich alleine. Der Rest des Marktes teilt sich in dutzende von Herstellern auf, die zudem noch von BS-Herstellern abhängig sind. Mag es auch 90% WIN-Systeme am laufen haben, dann hat zwar das WIN-BS diesen hohen Anteil, nicht aber die jeweiligen Hardwarehersteller. Die einzelnen Hersteller kaufen nämlich wesentlich geringere Stückzahlen und somit teurer wie Apple ein. Daraus resultiert auch die Tatsache, dass Apple 25%-30% Marge hat und alle anderen schon im Himmel schweben, wenn sie bei 5% ankommen. Selbiges bei Android. Android ist als BS dominant. Nicht aber die einzelnen Hardware-Hersteller. Hier kommt ja noch dazu, das jeder Hersteller den Markt noch selbst mit dutzenden von Modellen zusätzlich zerstückelt. Von den real verkauften Stückzahlen an Laptops und Smartphones kommt kein einziger anderer Hersteller für sich alleine heran. Apple sind auch als einzige in der lage den Zulieferermarkt mit einem einzigen Schlag leerzukaufen. Sieht man jetzt auch wieder am Beispiel Retina-Display. Da bekommen andere nur noch die Reste und tun sich entsprechend beim Preis schwer. Es ist schon ein unterschied, ob jemand 200.000 oder 3 millionen Teile ordert. Darum ist Apple auch die wertvollste Marke (mit einem Realen Geldpolster) der Welt. Sie können wirtschaften und vorausschend planen. Und nicht nur verzweifelt hinterherhecheln.
 
@GibtEsNicht: ähm microsoft war vor apple am tablet markt wenn auch nicht mit so grossem erfolg
 
@GibtEsNicht: Hast es denn schon getestet?
 
@LordK: nein aber allein die tatsache das nur extra für die arm version entwickelte programme auf dieser laufen ist schon mal ein ko kriterium. Wenn ich auf den Store angewiesen bin kann ich auch gleich ios oder android nutzen da es dort viel mehr anwendungen gibt, und das wird auch noch lange zeit so sein.
 
Ich denke evt. vor allem im Businessbereich wird WinRT eine Rolle spielen können!

Im Privatbereich wegen dem Preis dann eher nicht. Ein Android 4.0 reicht völlig aus für Surfen und co.!
 
@JuanPabloIssa: Naja wenn MS Office wirklich auf iOS und Android kommt, wo stehen die zwei dann WinRT nach? Für private gibt es spiele in hülle und fülle, für Business dann das andere. TeamViewer diverses alles schon lange vorhanden auf den 2en.
 
Wofür steht eigentlich dieses RT? Wieso heißt der Mist nicht Windows ARM?
 
@dodnet: Vielleicht "Restricted Technology"? SCNR ;) EDIT: Oder "Richtig Teuer"!
 
@dodnet: RT ist Windows Runtime, die neue API/Laufzeitumgebung hinter dem App-Konzept. Weil Windows auf ARM nur das unterstützt, haben die es halt Windows RT genannt.
 
@dodnet: http://www.winrt.de/
 
@dodnet: Hätten sie es "Windows ARM" genannt, wäre die entsprechenden Sprüche einer gewissen Trollfraktion ja auch schon wieder klar gewesen... Die von Microsoft können doch machen, was sie wollen, da findet sich IMMER mindestens ein Haar in der Suppe.
 
@dodnet: Das RT steht für "RunTime", da die Apps auf Entwicklungsumgebung windows runtime entworfen werden. RT ist somit die API für Metro-Programme.
 
Bevor man MS dumm nennt, sollte man evtl. folgendes bedenken: Android kostet trotzdem ordentlich Geld wenn man die Entwickler und die die Anpassungen einrechnet, die das ganze an Aufwand kostet. (Und jedes Update)
Was glaubt ihr, warum die Updates nach einem halben Jahr nicht mehr angeboten werden für ehemals 500 Euro teure Android Tablets !?

Wenn das OS 80$ kostet, MS aber eine gute und eigene Updatepolitik fährt, könnte das durchaus ein Erfolg werden.
Was nutzt mir ein 80$ günstigeres Tablet, wenn es nach 5 Monaten Softwaretechnisch veraltet ist und keine Sicht auf neue Software da ist.
 
@ACiD FiRE: Interessanter Gedanke. Und bringt, finde ich, die WP-Updatethematik mit auf, denn selbst wenn ein Update von WP7 auf WP8 technisch eine ganz andere Geschichte ist, als ein Update innerhalb von Windows RT, in der öffentlichen Wahrnehmung dürfte es das selbe sein.
 
@Kirill: Die öffentliche Wahrnehmung über Updates(Überhaupt) ist fast gleich NULL. Windows Phone hat bisher eine Bessere Updates Politik als Android zum Beispiel. UND , es wird sich nicht ändern
 
@pantou: Das stimmt nicht, wo hinken die anderen nach, das SII zB hat doch von 2.3.3 bis auf 4.0.3 bis jetzt updates bekommen, das ein Update von 2.3.3 auf 2.3.4 nicht so groß kling ist ne andere Sache, von den Verbesserungen her kann es sich wie das 7.0 zu 7.5 messen. Größere Zahlen gaukeln einem immer größere Schritte vor, was in Warheit nur Visuell ein Vorteil ist. Sieht man doch beim Chrome das das auch bei denen zum größeren erfolg geführt hat.
 
@windoof7: das S2, aber schon das galaxy tab 7.0 plus guckt in die Röhre, obwohl noch nichtmal 6Monae alt. Gerade Samsungs Updatepolitik ist das wohl ungeeignetste Bejspiel dafür, wie's sein sollte.
 
@pantou: Stimmt, deshalb bekommen nicht mal die Geräte des Partner Nokia ein Update auf WP8 ;)
 
@ACiD FiRE: Das ist doch einen Schritt weitergedacht. So weit kommt hier doch keiner mit, Mensch... ;)
 
@ACiD FiRE: Bin genau deiner Meinung. Außerdem WinRT = Windows 8+ Office Paket...Und Office ist normalerweise teurer als Windows selbst...Also, ich verstehe die Aufregung nicht...
 
@ACiD FiRE: Aha und die Treiber schreiben sich unter Windows 8 von alleine? Auch Tools vom Hersteller schreiben sich auch alleine? Wenn Microsoft die selbe Updatepolitik fährt wie bei Windows Phone, ist diese noch schlechter als bei Android. Schliesslich bekommen jetzt fast alle 7.0-7.5 Geräte aus "technischen Gründen" kein Update ;)
 
Wunderbar. Was auf allen seriösen News-Seiten wiedermal als nicht bestätigtes Gerücht gemeldet wird, wird auf WF wieder zur Tatsache verdreht... Generell wäre das natürlich ein sehr hoher Preis, kann aber auch einfach der Listenpreis sei. Auch bei allen anderen Windows OEMs war es bisher so das MS mit jedem Retailer eigene Preise ausgehandelt hat so wird es auch hier sein. Ich kann mir z.B. gut vorstellen das MS den Preis reduziert, wenn sich ein Hersteller verpflichtet bestimmte Bedingungen einzuhalten oder Apps für das Metro Ökosystem zu liefern wie es z.B. Nokia für WP tut.
 
@paris: Interessanterweise ist es mal wieder W.P., der hier aus Hintergrundrauschen eine Tatsache schreibt.
 
@kleister: Interessanterweise wird hier offenbar immer nur die Headline gelesen. Hab sie dennoch entschärft, damit keine Missverständnisse entstehen. Dennoch zur Erklärung: Leider ist die Länge unserer Titel fix vorgegeben und völlig starr, was vom Platz her manchmal etwas schwierig ist.
 
@witek: Nein, ich lese sogar die Quellen. Schau mal, was ich dir heut morgen zu deinem Artikel von gestern zu Megaupload geschrieben habe. Du musst imho dringend an deiner journalistischen Integrität arbeiten und dir vie!leicht auch mal darüber klar werden, dass dein Job hier Meinungen bildet. Das ist eine nicht zu Unterschätzende Verantwortung, gerde wenn Themen politische und weltanschauliche Dimensionen haben. WF ist nicht irgendeine Seite...
 
@witek: danke für das Feedback. Kommt selten genug vor das sich WF direkt äußert. Habt ihr schon mal an ein Update der Seite gedacht welches Headlines mehr Platz einräumt? Es ist ja nicht das erste Mal das durch den limitierten Platz Missverständnisse durch die Headline entstehen oder? Es wäre ja wahrscheinlich auch für die Redaktion einfacher wenn man nicht immer Headlines basteln muss die passen.
 
@paris: Gerne, ich versuche ja durchaus, das eine oder andere auch an dieser Stelle zu erklären. Zum Thema Headlines: Da denken wir (Redakteure) zwangsläufig fast täglich darüber nach, allerdings ist das etwas schwieriger, da wir die Seite komplett überarbeiten müssten. Die einheitlichen Headlines haben ja auch ihre Vorteile, weil sie eine einheitliche Ansicht (quer über alle Beiträge) ermöglichen. Man hat ja zwar auch bei Print mehr oder weniger vorgegebene Titel-Längen, bei Tageszeitung oder Magazin kann ich aber zum Grafiker gehen und ein wenig "pfuschen" (Schriftgröße, Abstand, etc.)...
 
@witek: Naja es gäbe ja schon Lösungen. z.B. Responsive Design: News-Spalte bekommt bei größeren Auflösungen (wahrscheinlich 95% der Leser) mehr Platz Headlines bleiben einzeilig und übersichtlich. Bei den wenigen die 1024 nutzen laufen Headlines eben Zweizeilig. Oder das Menü Links wegnehmen was mehr Platz bringt und es oberhalb des Content als Dropdown oder so platzieren etc... Btw: ein komplettes Redesign der Seite täte WF sicher auch mal gut ;)
 
@paris: Ich hab ziemlich gute Erfahrungen hiermit: http://twitter.github.com/bootstrap/ kann man sicher auch sehr gut hier für nutzen :)
 
@witek: Es geht jdoch nicht nur um Headlines, sondern auch und insbesondere um (authentische) Inhalte. Dass Du trotz starrer Vorgaben eine korrekte Headline zustande bringen kannst, hast Du ja in diesem Fall bewiesen.
 
@paris: WinRT = Windows 8+ Office Paket...Und Office ist normalerweise teurer als Windows selbst...Also, ich verstehe die Aufregung nicht...
Sollte MS Office Paket zu IOS kommen, wird es auch nicht kostenlos angeboten...Mindestens 30 € wird das ganze kosten...
 
http://alltheragefaces.com/img/faces/large/neutral-pirate-poker-face-l.png

i don't get it
 
Als Alternative zu Windows RT gibts noch Android, und das gibts für fast umsonst. Außerdem gibts für Android schon Millionen Apps, warum sollte man also stattdessen etwas nehmen, dass teurer und weniger verbreitet ist?
 
@borizb: Was denkst du denn wieviel Android pro "Lizenz" kostet?
 
@Knerd: Naja, Android ist ja eigentlich frei und kostet an sich nichts, allerdings wird mancher Hersteller evtl. Support von Google brauchen oder Kunden vom Hersteller oder ähnliches, also wirds, wenn man alles zusammenrechnet nicht völlig gratis sein. Bei MS ist bei den 85$ der Support für Hersteller und Kunden warscheinlich schon dabei. So waren meinde Gedanken en detail.
 
@borizb: Du vergisst die Lizenzzahlungen an diverse Patenthalter, eigener Entwickleraufwand sowie Supoortaufwand.
 
@Knerd: Und unter Windows gibt es keinen Entwickleraufwand? Schreiben sich die Treiber und Tools seit neuestem von alleine?
 
@root_tux_linux: Das nicht, aber bei Android muss der Aufwand höher sein, sonst gäbe es diese Updateproblematik nicht.
 
Wer sich in dem ersten Jahr nach Erscheinen ein Win8 ARM-Gerät holt, ist selbst Schuld - x86 wird der Renner.
 
@doubledown: Im Bussinessbereich werden sich die x86 Tablets sicher gut verkaufen, im Privatbreich denke ich eher das sich ARM durchsetzt.
 
@Knerd: Ich bezweifle, dass ich Windows 8 in irgendeiner Form "durchsetzt".
 
@dodnet: Ich nicht.
 
@doubledown: Vor allem da Redmond diese Geräte ja auch für upgraden auf anständige Betriebssysteme unbrauchbar machen wollte. Da war doch was mit einer aus Redmond verordneten Sperre. So dass Linux nicht auf solchen Geräten benutzt wird. Schon deswegen dürften die bewährte X86 Architektur attraktiver sein. Die Lego Tablett Käufer, die Winarm kaufen, werden zudem auch kotzen, da ihre gekauften 32 Bit x86 Windows Programme nicht auf diesen Winarm Tabletts laufen.
 
Naja, sollte MS einen "Patent-Schutz" wie bei WP7 mit in die Lizenzgebühren verrechnen, ist der Preis evtl. garnicht mal so teuer...
Fakt ist aber jedenfalls: Microsoft macht WinRT im Augenblick richtig unattraktiv...
 
wieso macht MS das?
Windows8 wird ohnehin schwer einzuführen sein; wir erden sehen.
Ich habe 2 (billig) Tablets mit Android 4, jeweils um die 140€ und die Dinger tun was sie sollen, oder was ich von ihnen erwarte.
Meinen PC ersetzen die Dinger nicht. Ich ARBEITE mit meinem PC und das bringt mir Geld und Zufriedenheit in der Familie. In die Cloud wird mich MS nicht bringen und meine Autonomität wird MS mir nicht nehmen können. Glücklicherweise gibt es immer noch Menschen die einen Rechner und das Internet als Wissenspeicher benutzen. Dieses ganze bunte rumgelumpe, der Online Kaufhauskatalog, ist nicht mein Ding! Vielmehr müssen wir um den Komerz entgegen zu wirken eine neue Infrastruktur schaffen. Nach ARPA wurde das Internet frei, vieleicht aus versehen. Das Netzwerk ist da, wir müssen dem nur eine neue Struktur geben. Hier sind Freidenker gefragt.
MS und Andere sind zu stark geworden, deren Vorstellungen schränken uns ein. Unsere Sichtweise auf das Internet wird kanalisiert.
Wer weiss, weiss dass das Interenet ein Rechnerverbund ist und nicht nur aus HTTP// besteht. Gut so...
 
@Zeugslover: Dir ist schon bewusst, dass du "Dieses ganze bunte rumgelumpe" just in diesem Moment genutzt hast? Und dir ist auch klar, dass fast alles, was du mal im Internet ab-/hinterlassen hast, auch irgendwo wieder zu finden ist?
Das hier Freidenker gefragt sind, sehe ich auch so. Aber diese Freidenker halten sich prozentual gesehen leider in Grenzen.
Ausserdem sollte man technischen Neuerungen auch offen gegenüberstehen. Das Microsoft zu stark geworden ist, sehe ich nicht so. Auch Apple ist nicht zu stark geworden, genauso wenig Google. Die Unternehmen haben einfach das getan, was ihnen den nötigen Erfolg gebracht hat. Sicherlich gibt es immer das ein oder andere, was zu bemängeln ist. Aber bevor man sich über Unternehmen beschwert, die alles tun, damit sie erfolgreich bleiben, sollte man doch zu allererst den Fokus auf den Staat legen und hier mal darüber nachdenken, was der so alles abzieht, ohne dass wir das wissen.
 
@eisdrachen

Soweit wollte ich mich nicht hinaus lehnen aber sicher hast du mit deinen Mutmaßungen aus meiner Sicht Recht. Freiheit bedeutet nicht zwangsläufig Wohlstand. Frei zu sein ist ein Kopfspiel und freie Medien, wenn das irgendwie möglich ist, ebenso. Und natürlich nutze ich vorhandene „Bunte“ Medien , was sonst?! Glücklicher weise haben wir diese Freiheit noch.
 
Bevor man wegen 85 Euro meckert: durch Crap- und Bloatware können die Tablet-Hersteller die Preise nochmals runterdrücken. Ich denk mal, die Einsteiger-Tablets mit Win8 pendeln sich bei 450-500 Euro ein
 
@Dreadlord: Und wenn dann noch 3G hinzukommt ungefähr ein Hunderter mehr. Preislich attraktiv muss man sagen.
 
Das mag vielleicht der Listenpreis sein, aber das zahlen OEMs nicht. Unrealistisches Gerücht.
 
@Doso: Durchaus realistisch, schau mal was ein PC ohne eine OEM Lizenz von MS kostet und Vergleich es mit einem mit OEM Lizenz (gleiches Model und gleicher Hersteller) und schau mal was MS für die Retail der Vollversion von Windows (ab Home Premium) verlangt.
 
@e-hahn: Eine Windowslizenz kostet den OEM 35 bis 50 Dollar. Diese Kosten holt sich der OEM dann auch noch durch die Installation diverser als Bloat- oder Crapware bezeichneter Softwareprodukte wieder rein. So wird der PC mit Windows in den seltensten Fällen teuerer angeboten als einer ohne Windows. Das alles ist übrigens nicht mit SystemBuilder-, oder gar Retailversionen zu vergleichen.
 
@DennisMoore: Woher hast du diese zahlen? In aller Regel, so meine Erfahrung, kann man 50 bis 100 Euro einsparen, wenn man einen PC ohne Windows Lizenz kauft. Was die Hersteller ansonsten da noch so alles mit vorinstallieren, hat auch nicht unbedingt was mit Windows zu tun, das machen die generell um sinkende preise etwas wieder auszugleichen.
 
@e-hahn: 50 bis 100 Dollar kannst du bei Systembuilder Versionen sparen. Bei OEM-Lizenzen nicht. Und sag mir jetzt bitte nicht dass OEM-Lizenzen dasselbe sind wie SystemBuilder-Lizenzen, sonst beiß ich in die Tischplatte. Die 35 bis 50 Dollar OEM-Lizenzkosten sind bereits ein alter Hut und wurden unter anderem auch schon auf Winfuture genannt.
 
@DennisMoore: Aha, alter Hut, dann kannst du mir ja auch quellen nennen, wäre ja mal nett ;)... SB Lizenzen hast du dann auch nur erwähnt, ich nicht, diese können ohnehin nicht überall von Privat beispielsweise erworben werden. Zumal es sich hier dann auch um eine Win RT Lizenz handelt, die ARM Variante, eine Geräte gebundene Software die so nie im Einzelhandel zu erwerben ist.
 
@e-hahn: Ich weiß schon worum es geht, aber du hast ja in re1 geschrieben "schau mal was ein PC ohne OEM Lizenz kostet". Die Quellen kannst du dir aber bitte mit Google selbst raussuchen. Ist ja nicht so dass ich hier irgendwas beweisen müsste.
 
@DennisMoore: Ja das habe ich in Re1 geschrieben, so meine Erfahrung, wenn ich einen PC über den Einzelhandel gekauft habe und das waren über die Jahre so einige und über die Firma hab ich es auch mitbekommen. PS. Ein alter Hut, so einfach kann man es sich machen, was behaupten, aber wenn man um die quellen gebeten wird, soll man es sich selbst raus suchen ;)...
 
@e-hahn: Gut, dann nimm es als unbewiesene Behauptung meinerseits. Ich hab halt keine Zeit zu jedem Satz den ich sage immer Quellen rauszusuchen.
 
@DennisMoore: Dann sollte man besser gar nichts schreiben! Wir wollen hier doch keine nicht beweisbaren Informationen und Halbwissen verbreiten ;)...
 
@e-hahn: Die Informationen sind belegbar, aber - genau wie die Winfuture-Redaktion - belege ich sie hier nicht selber, sondern vertraue darauf dass interessierte User in der Lage sind Google zu bedienen und sich selbst zu informieren.
 
@DennisMoore: Ja schon klar ;) ...
 
@e-hahn: Da hat DennisMoore schon recht. Es ist schlichtweg zu einer Unsitte geworden, für jede zweite Aussage einen Quellenbeleg zu unterbreiten. Wenn ich zu einem Thema mit dikutiere, dann sollte dazu auch ein fundamentales und aktuelles Wissen vorhanden sein. Die Forderung nach Quellen ist meist eine Verschleierung des eigenen fehlenden Wissens; oft noch in Verbindung mit der Unkenntnis einer richtigen und gezielten Suche/Recherche z.B. Google, Wikipedia etc. Das soll jetzt kein Angriff gegen dich sein sondern nur eine allgemeine Feststellung.
 
@LastFrontier: Das mit dem fundamentalen wissen wäre zu schön, genau das ist hier, zumindest im Kommentarbereich eher sehr selten, von daher erwarte ich selbst auch hier und da quellen nachweise, wenn da wer allgemein zahlen und Behauptungen in den Raum wirft. Ich habe meine zeit ja auch nicht im Lotto gewonnen...
 
@e-hahn: du kannst es ja gerne bezweifeln und die Aussage von DennisMoore mit Quellen widerlegen. Bis dahin gebe ich DennisMoore hier völlig recht!
 
@Yogort: Ja, bla bla, was haste jetzt von diesem Kommentar gehabt, einfach nur Senf dazu gegeben...? Ohne mich wiederholen zu wollen ;), so machen es sich diejenigen die gerne ihr Halbwissen verbreiten natürlich einfach. Leider leidet darunter die Seriosität der ganzen Seite...
 
"Daraus resümiert die Technik-Seite, dass ein von den Spezifikationen her vergleichbares Tablet mit Windows RT unter keinen Umständen beim Preis mit einem entsprechenden Android-ARM-Gerät mithalten können wird" ... Wie kommt denn die Technik-Seite zu der Annahme, dass Windows RT-Tablets überhaupt über den Preis argumentieren können sollen? Apples Tablets argumentieren auch nicht über den Preis, sondern über Features, definierte Hardware, Einheitlichkeit und "Feeling". Und Microsoft möchte das anscheinend auch so machen. Kann ich ihnen auch nicht verdenken dass sie nicht mit Billigmassenware assoziiert werden möchten.
 
Es wird sowieso fast ausschließlich individuell verhandelte Preise zwischen den großen Hardwareherstellern und MS geben. Daher ist diese Zahl eher thoretisch interessant, falls mal jemand in den Laden geht und Windows RT aus dem Regal kauft. Ich denke man wird aber eher eine Tablet mit Vorinstallation kaufen.
 
@teclover: du meinst die 0,1% der Leute die sich eine Windows DVD kaufen?
 
Ob es hier Deutschland auch diese Windows RT OEM für jeden zu kaufen gibt? Dazu sind sie ja verpflichtet, wenn ich mich recht erinnere.
 
@davidsung: Nein, sind sie nicht. Kannst ja auch keine Symbian-CD kaufen. Nur wenn es angeboten wird, dann muss es zu gleichen Bedingungen angeboten werden.
 
@davidsung: Und als nächstes gibt's iOS auf CDs. Geile Idee.
 
@Kirill: "Laut einem Urteil des BGH vom 6. Juli 2000 ist es Händlern in Deutschland erlaubt, auch OEM-Versionen ohne Bindung an Hardware zu verkaufen. So können OEM-Versionen auch ohne Hardware erworben werden. Die Firma Microsoft hatte gegen dieses Vorgehen geklagt und verloren. Somit sind OEM-Versionen legal separat erhältlich. (de.wikipedia.org)"
 
@davidsung: Du hast immer noch nicht verstanden, worum es geht. So ein ARM-System ist halt nicht ein GPOS mit ner HAL und Treibern, sondern ein angepasstes Paket.
 
Haha noch ein Grund mehr den Schrott nicht zu kaufen, werde Win 7 treu bleiben ;-)
 
@Trancemaus: Es gibt aber doch gar kein W7 für ARM :| ?!
 
@kleister: Davon sprach ich auch nicht, sondern von dem Artikel!

Erst lesen, dann denken! Und Win 8 ist jetzt schon ein Flop!
 
@Trancemaus: das warn scheaaz... Lustig, dass es dafür sogar Minusse gibt.
 
Windows 8 = Flop
 
Was ist nur mit Microsoft los ?

Dank dem Tablet Wahn und des angepassten Systems, vergraulen sie die Desktop Kunden, mit dem grauenhaften Metro Design.

Und dann wird das Tablet Betriebssystem Windows 8 so teuer, dass die Tablets damit unattraktiv werden.
 
Machen wir uns alle doch nichts vor: Win8 - egal ob x86 oder ARM-Plattform - es wird eine Katastrophe für Microsoft! Preislich wie produktspezifisch. Vielleicht muss die Klientel, die bereit ist für den Driss noch soviel Geld zu berappen, erst noch geboren werden, aber bereits existierende User wird Microsoft damit sicher nicht erreichen (Ich hab z. B. ein analogen Tablet(t) daheim, welchen gänzlich ohne OS kommt; es ist aus Holz und zwei Griffe mit denen ich es irgendwann mal wegschmeissen kann! Von daher geht die Wurscht-Finger-Bedien-Sülze gänzlich an mir vorbei und so ein Ding kommt mir nie ins Haus). Entweder ist man in Redmond sehr flexibel und kann auf die Kritik noch vor RTM reagieren (und z. B. Metro und solche Mätzchen optional machen oder statt dem Media-Center als kostenpflichtiges AddOn anbieten, oder App) oder aber es handelt sich um eine interne Verschwörung, die Microsoft von innen heraus zerstören will. Ich persönlich halte es so: Win 7 bleibt mein letztes Windows, Ubuntu läuft zum warm-damit-werden bereits in einer VM und mein Smartphone ist bereits Android. Nach 20 Jahren endet hier meine Microsoft-Ära kurz und schnell.... Egal, ob der Schrott nun 85$ oder nichts kostet. Müll bleibt Müll, da ist geschenkt noch zu teuer....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles