Diablo 3: Blizzard sperrt tausende Cheater aus

Der Spielehersteller Blizzard hat begonnen, mit aller Härte gegen die Verwendung Cheats und andere Manipulationsversuche durch die Spieler seines beliebten neuen Titels "Diablo 3" vorzugehen. mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so! Cheater an die Wand :-)
 
@Big D: und duper ^^
 
@lazsniper2: wieso bringt jedes spiel eigentlich immer wieder neue "trendwoerter" hervor?
 
@-adrian-: das wort "dupen" gabs schon länger. items duplizieren gabs schon in diablo 2 durch ausnutzen von bugs. ging jetzt wohl auch mal kurzzeitig.
 
@asd: glinchen oder :)
 
@-adrian-: www.dict.cc/dupe
 
@sinni800: Puh .. und ich dachte schon n00btuber .. ist damit jetzt der betrueber gemeint den man seit eh und je schon als hacker und cheater und cracker bezweichnet oder doch doch das duplizieren von iitems
 
@-adrian-: Wie es von "düpieren", also austricksen zu verdoppeln kam, kann ich dir leider nicht beantworten.
 
@Big D: bei jedem game und jeder zeit! Ich meine... ich hab ja nix gegen cheaten im SP - warum auch nicht wenn man so nicht weiterkommt... aber MP? leute neben selbstverasche zerstört man sich und den Mitspielern doch nur das gameplay...
 
@Big D: 50€ in die Tonne. Aber ich hab ja noch Singleplayer. Blizzard: NOPE.
 
@kadda67: selbst schuld, cheater;-)
 
@kadda67: Richtig so wenn das Spiel auch im SP nicht mehr geht. Dann lernen es die Kinder mal das Cheaten gar nicht so cool ist wie man denkt ;)
 
@Big D: Deswegen bin ich für getrenntes Single und Multiplayer. Da kann jeder der mag im Singleplayer mode cheaten bis der Arzt kommt und die Multiplayer Chars bleiben sauber. Wenn jemand Cheaten will ist das seine persönliche Freiheit die er umsetzen kann solange er niemanden damit stört -> nur Singleplayer Mode.
Da Blizzard auch Single Player Chars nur auf den eigenen Server speichert ist das Problem zum teil Hausgemacht und für mich das letzte Argument beim Gast Key zu bleiben und kein Geld für das Spiel auszugeben.
 
@cathal: Super toll, dann cheatest du also im Akt1 bis zum Skelettkönig... mega Leistung...
 
@Big D: Jan Hegenberg lässt grüßen :)
 
@Big D: Seh ich auch so, nervt derbe bei Battlefield3
 
@counter2k: Wo steht hier was von Battlefield 3?
 
Kotzt die Käufer die Gängelei solch rotzfrecher Firmen wie Blizzard nicht einfach nur noch an? Ich sag da nur: ein Hoch auf Torchlight! Da kann man fröhlich in der 10 Euro Spiele Klasse völlig unabhängig von irgendwelchen Blizzard Servern und Gängelei in diesem Spielgenre, dass auch Diablo3 besetzen wollte, looten bis der Arzt kommt. Torchlight Mods gibt es jede Menge und keine Gängelei die verbieten will, diese Mods zu benutzen. http://is.gd/Nfw3iS
 
@Feuerpferd: Also findest du Cheaten richtig. Wieso spielst du denn dann überhaupt das Spiel. Es macht doch gerade den Reiz aus, es nicht so leicht zu haben. Wenn man es aber wenigstens nur im Singelmodus machen würde, aber im Multiplayermodus ist das unfair gegen die anderen. Und so viel Grips sollte jeder haben, und das auch schon als Kind. Zumindest ist dein Verhalten sehr kindlich. Gruß
 
@Forster007: Ja aber D3 ist KEIN Singleplayerspiel, du hast zwar die Möglichkeit alleine zu spielen (und in einem gewissen Rahmen hast du dies teils auch bei MMOs) aber es ist zu stark mit den Servern von Blizzard verbunden.
Niemand behauptet das cheaten im Multiplayer gut ist, aber wa sich zuhause vor dem PC mache ob ich cheate oder nicht, hat Blizzards nicht zu interessieren. (Oder harmlose Mods die mir nur das spielen prinzipiell erleichtern indem se die Lebenspunkteanzeige verdeutlichen oder sowas)
 
@Zerodime: Das ist soweit ja alles richtig und ich finde den schritt von Blizzard auch nicht richtig, dass sie die Onlineverbindung eingebunden haben, wo schon andere Spiele damit auf den Mund gefallen sind. Dennoch haben sie es gemacht und jeder Käufer wusste das vorher, weshalb er sich auch nicht beschweren kann, hätte es ja nicht kaufen brauchen. Die harmlosen Mods sind aber nicht so leicht zu erkennen, weshalb sie gleich komplett verboten werden, was wiederrum richtig ist. So ist nämlich im Zweifelsfall jeder gleich. Als Verbesserung würde ich den Spielern eine möglichkeit geben, verbesserungen einzusenden und dann hier extra offiziele mods anzubieten. Die könnten dann auch wiederum jeder benutzen. Fairness. Gruß
 
@Forster007: Einer der Gründe wieso ich D3 nicht gekauft habe. Ich finde es sehr schade das es so gekommen ist.
 
@Zerodime: Und wenn dass jeder machen würde, der damit ein Problem hat, dann würde sich Blizzard es beim nächsten, oder vielleicht auch schon bei diesem Überlegen zu ändern. Da muss ich aber zugeben, ich habe es mir gekauft, weil ich einfach Diablo cool finde und früher Diablo I und II bis zum umfallen gezockt habe. Was das Spielerische betrifft ist D3 auch top geworden. Gruß
 
@Zerodime: Du kaufst also nur ein Spiel, wenn Du betrügen kannst. Bo, bist Du eine armselige Gestalt.
 
@Milber: Nein ich kaufe ein Spiel wenn ich es so spielen kann wie ich es will (Damit meine ich NICHT das Betrügen in Multiplayer-spielen)
Im Singleplayerspiel will ich ohne Internetanbindung spielen können, will ich das Spiel modifizieren können wie ich meine und spielen können wie ich will.
 
@Forster007: Wieso nicht? Solange der User es offline im Singleplayer macht ist mir das egal.
 
@desire: das ist ja richtig, aber nicht durchführbar, da sie es nun mal mit der dauerinternetverbindung gemacht hat. Und es ist ja möglich ein singelspieler sofort online zu machen. Ist dieser singelcharacter nun gecheatet ist es für die anderen wieder unfair. Man müsste eine absolute trennung des singelplayers und des multiplayersmodus haben. Sonst ist es murx ... Gruß
 
@Feuerpferd: Würdest du mit nem Ferrari um die 300 durch die Stadt brettern und der Polizei (IRGENDWANN erwischt sie dich, ausser es sind österreichische Beamte, die tun dich nur "auf freiem Fuss anzeigen" und sich auf dem Kopf kacken lassen) dann als Argument bringen "Ich hab für den Wagen bezahlt, also darf ich ihn auch nutzen wie ich ihn will" ?
 
@Ðeru: Völlig hinkender Vergleich. Gleich wär er wenn Ferrari dir den Wagen wieder wegnimmt sobald du ein Spoilerpaket oder ein Motortuning vornimmst!
 
@HArL.E.kin: Naja. Fahren darfst du ihn nicht wenn du in deutschland was dran aenderst ohne eintragung und abe :) zumindest nicht auf oeffentlich strassen
 
@-adrian-: Ich darf nicht aber ich kann. Diablo 3 darf und kann ich dann nicht mehr spielen. Daher ist mein Vergleich korrekt.
 
@Feuerpferd: Ich seh euer Problem nicht, der Typ hat recht. Diese viel zu starke Bindung an die Blizzardserver ist einfach KREBS. Ich hab es früher auch genossen die EINGEBAUTEN(!) Cheats der Hersteller zu nehmen und mal die Sau rauszulassen, nach dem ich das Spiel ein mal fair durchgespielt habe...
 
LOL, "beliebten neuen Titels Diablo 3" ^^
 
@cam: ist bzw war ja auch fast überall ausverkauft da so unbeliebt
 
@GibtEsNicht: Umso knapper die Ware umso begehrter ?! Schön wäre es ;-)
 
@cam: naja ein paar millionen exemplare ist nicht knapp
 
Und was ist mit Grafik Mods ?
 
@Lon Star: Sind auch nicht erwünscht. In D3 sollst du am besten gar nichts ändern. Es gab doch dazu mal ne News dass auch Grafik Mods nicht geduldet werden können.
Hier mal ein Link von ein paar:
http://diablo3.gamona.de/forum/diablo-iii-allgemein-2/grafikmod-laut-jay-wilson-verboten-4293.html
 
@CJdoom: solange es sich um nachweislich keine cheat handelt, kann man auch davon ausgehen nicht gebannt zuwerden. quelle twitter: https://twitter.com/angryrobotics/status/201726183740686336 (Jay Wilson - Game Director @ Blizzard Entertainment)
 
@Lon Star: Grafik-Mods, die den Grafikkarten-Treiber verändern, nicht aber das Spiel (bzw. den Spiel-Client), können von Blizzard sehr wahrscheinlich nicht erkannt werden.
 
@Grabsteinschubser: oh sehr wahrscheinlich doch. denn offiziel gibts keine graka-mods mehr schon seit 2001 oder so. ist also ziemlich einfach für blizz modifizierte treiber sofort zu erkennen. denn dein system wird laufend überwacht.
 
@Grabsteinschubser: md5 check des game ordners und der relevanten dateien kann das spiel selbst problemlos machen. das hat blizzard in 5 minuten implementiert. :-)
 
@asd: Mag sein. Aber ich meine jetzt einen Filter, der nicht durch den Spiele-Client gestartet wird, sondern bspw. durch ein anderes Programm. Ich denke da an Möglichkeiten, die unabhängig von Blizzards Spielen laufen. Letztendlich könnte man ja auch die Farbeinstellungen des Monitors manipulieren ;)
 
@Grabsteinschubser: jeder dienst, jeder service, jede datei die im speicher irgentwelche adressbereiche im spiel manipuliert oder grafikbereiche werden früher oder später erkannt. blizz weis ganz genau was du aufn pc hast und was nebenbei mitläuft. lass es bleiben. nutze den dark3d.com mod obwohl das auch nicht das gelbe vom ei ist. die schriften besonders die verzauberten items sehen allesamt schrottig aus. lohnt nicht.
 
@gestank: Ich nutze sowas nicht, denn ich brauche sowas nicht. Mein Kommentar war auch nur dazu gedacht zu zeigen, dass es auch Möglichkeiten abseits von Software-Manipulationen gibt. Und sei es auch nur ein Filter, den man sich vor den Monitor hängt ;)
 
Mhm, wenn ich mir das Spiel doch gekauft habe, habe ich doch auch ein Recht darin zu machen was ich will? Da man als Cheater von einem Teil der erworbenen Leistung ausgeschlossen wird kann man doch theoretisch sein Geld zurück fordern.
Ist nur ne Überlegung, bin kein Spieler, aber logisch wärs doch irgendwie.
 
@G.B.Hindert: Warum ? Als Sportler der Doppt wird man auch gesperrt.
 
@Lon Star: Das kann man nicht vergleichen. Der Sportler wird in der Regel Bezahlt. Der Spieler hat bezahlt. Wenn du es so willst: Jeder der fürs Fitnessstudio zahlt kann sich nebenbei soviel dopen bis er platzt.
 
@G.B.Hindert:

Du kaufst das Recht die Software zu nutzen, und das halt unter deren Bedingungen (ist aber bei Software meistens der Fall)
Heißt: du besitzt die Lizenz, nicht das Spiel an sich....
 
@G.B.Hindert: Singleplayer sollte noch spielbar sein, eine Sperrung im Multiplayer epfinde ich als absolut gerechtfertigt. Leider spiele ich keine Games von Blizzard.
 
@Yepyep: Das Problem ist, es existiert kein echter Singleplayer...
 
@Yepyep: D3 hat nur Multiplayer :)
 
@G.B.Hindert: Sie verbieten Dir doch nicht das Spielen, sie lassen Dich nur nicht mehr auf den Server. Wenn sie Dir wegen Alk den Schein nehmen, kannst Du auf Deiner privaten Straße immer noch rumgurken, auf eine öffentliche Straße darfst Du halt nicht. Du kannst mit dem Spiel machen was Du willst, Du kannst es sogar löschen oder den Schriftzug schwarz auf schwarzem Hintergrund malen. Nur halt nicht auf deren Server.
 
@Milber: bei diablo 3 gibt es keine "private strasse". wirst du da gesperrt ist auch dein singeplayer gesperrt. denn auch der läuft am server.
 
@vires: Tja, so ein Pech. Hätte man sich dann vielleicht überlegen sollen, dass man keine private Strasse zur Verfügung hat, bevor man besoffen durch die Stadt rast. Aber man wollte ja unbedingt betrunken Auto fahren, war doch soooo viel lustiger wie die Passanten am Bürgersteig alle beiseite springen, sich verletzen, Sachen zu Bruch gehen...
 
@FenFire: was willst von mir? ich hab milber nur erklärt das es keine privaten strassen gibt. und jetzt geh weiter flamen.
wenn man keine kommentare zusammenhängend und sinnerfassend lesen kann...
 
@vires: Das war gar nicht auf bzw. gegen Dich gemünzt, es war schon klar, dass Du eine sinnvolle Antwort gegeben hattest, ich habe sie aufgegriffen und noch ein wenig fortgeführt - mit Blickwinkel auf diejenigen, die hier jammern das Cheaten bestraft wird. Vielleicht hätte ich das klarer herausstellen sollen. Eines Deiner (+) stammte auch von mir :) Leider ist Deine etwas patzige Reaktion und Deine Unterstellung des "flamens" eigentlich so ziemlich das, was Du mir vorwirfst. Naja, vielleicht dachtest Du ja nur, Du gäbest es mir quasi mit gleicher Münze zurück.
 
@FenFire: hm, dann hab ich deine antwort, wie du breits geschrieben hast, einfach nur in den falschen hals bekommen :)
 
@G.B.Hindert: Torchlight ist nicht schlecht, aber als ich die Beta von 2er gespielt habe habe ich mich nach 10 Minuten wieder ausgeloggt und wieder in D3 eingeloggt. Die Grafik geht einfach mal gar nicht.
 
Blizz hat es in der Richtung schon immer richtig gemacht..
man wird für ein vergehen ja nicht sofort gebannt so das sich die cheater in Sicherheit wiegen und weiter machen und sich der hack natürlich auch verbreitet und dann .. BÄM.. bann wave alle mit einem schlag wech ;)
 
@coi: ich weiß nicht ob die das Richtig machen. Ich finde die sind viel zu Zahm. Wer Cheatet sollte sofort und OHNE warnung komplett gebannt werden. Nicht nur als dem battle.net, sondern auch ein wirkliches Verbot bekommen noch einmal Blizzard Spiele zu kaufen.
 
@Sam Fisher: ... abgesehen davon, dass ich kein Problem damit habe, dass jemand in einem SP-Spiel cheatet, sehe ich keine echte Strafe darin, keine Blizzard-Spiele mehr kaufen zu dürfen ... ;-))
 
Dass das schon so schnell zum Problem werden würde? Wenn ich in dem Zusammenhang an das Echtgeldauktionshaus denke...
 
Das ist sehr löblich, wer cheatet, hat im Multiplayer nix verloren. Wobei, ich habe mir Diablo noch nie annähernd auch nur angeschaut; ist das Spiel gut?
 
@Gevatter: Ich kenne Diablo 2 und meiner Meinung nach ist es ein völlig überzogener Hype. Wer Hack & Sly mag war (und ist immernoch) mit Diablo 2 sicherlich gut bedient, aber die Religion die einige schon draus machen ist es nicht.
 
@Gevatter: Alle 3 Teile sind klasse. Mann wird einfach süchtig danach noch bessere Items zu finden und seine Figur aufzubauen.
 
@alh6666: der unterschied: in d2 konnte man leveln, weiter leveln und wenn was nicht geklappt hat: nochmals level farmen. diablo3: ab 60 ist schluss, da verbessert man sich nur noch über items. D.h.: gold, gold, gold, AH und echtgeld. toll. :-(
 
@asd: na wart... Blizzard bringt bestimmt wie auch für WoW noch irgendwelche Addons, wo du dann stufenweise auf LVL 90 kommst... 60 ist nicht das Ende der Fahnenstange.. glaub mir
 
@asd: Das wird später per Patch und natürlich DLC nachgereicht. Aber es wird noch dauern.
 
@asd: Ich bin nicht der Spieleprofi, und Diablo 3 ist seit längerer Zeit mal wieder ein Spiel das ich mir gekauft habe. Aber mir macht es bisher schon viel Spaß, genau wie früher mit D1 und 2. Habs mit dem Barbaren auf normal und mit der Dämonenjägerin bis Hölle Akt 3 bisher gespielt. Es bleiben noch Mönch, Zauberer und Hexendoktor + die ganzen Schwierigkeitsstufen. Bin also noch lange Zeit damit beschäftigt...freu...und irgendwann gibts bestimmt ein Add-On... es gibt selten Games die für 50,- € so viel Spielspaß und Spielzeit mitliefern...
 
@alh6666: Ne, finde ich nicht... D3 reizt mich jetzt auf LVl30 so gar nicht mehr... Items sind schrott, die "legendären" Items sind nahezu lachhaft...
 
Auch wenn Cheater nicht ehrwürdig sind so ist das deaktivieren des gekauften Spiel z.B. in Deutschland nicht möglich.
 
@Menschenhasser: Stimmt aber wäre mir glaube zu viel Stress.
 
@Menschenhasser: Sie deaktivieren ja nicht das Spiel sondern verweigern dir den Zugang zu ihren Servern. Das dürfte eventuell sogar unter Hausrecht fallen (Spekulation). Kann ja mal jemand antworten der sich damit auskennt :)
 
@Menschenhasser: Das Problem ist viel eher, dass Du keine Eigentumsrechte am Spiel erwirbst, sondern mit dem Kauf nur die Nutzungsrechte. Und damit können sie mit Deinem Account machen was sie wollen, sofern Du gegen deren Nutzungsrecht verstößt.
 
Wer allgemein cheatet, ob Singleplayer oder Multiplayer ist ein armseeliges Würstchen ohne Ehrgeiz und sollte mit spielen aufhören weil man zu doof dafür ist.
Ich freue mich immer über Bannwellen. :)
 
@dd2ren: Man kann ja auch cheaten, um mehr Spielspass zu haben, im Singleplayer natürlich. Hab' früher auch in GTA Vice City gecheatet nachdem ich das Spiel einmal durchgespielt habe, Zeitlupencheat war super^^ Im Multiplayer ist das natürlich absolut verachtenswert, da man den Spielspass der anderen damit einschränkt.
 
@dd2ren: Dann hast du wohl von e=mc2 trooper & big daddy noch nie was gehört ;-) ?
 
@dd2ren: Cheaten ist nicht gleich cheaten. Ich habe schon in diversen Spielen irgendwelche Mods eingespielt oder veränderte Dateien, die Grafiken anpassen und sowas. Wenn man für sowas dann sogar den Singleplayer-Modus gesperrt bekommt...
 
@dodnet: betrügen ist bei mir betrügen, egal wie und wo man das macht. Die "meisten" die sowas benutzen würden es auch im MP machen wenn sie sich sicher wären.
 
@dd2ren: Wenn ich meine Wand grün streiche, kann dir das doch egal sein. Genauso kann es dir doch egal sein, wie ich ein Spiel für mich allein spiele. Ich rede hier NICHT von Multiplayer!
 
@dodnet: Ist mir ja auch egal, nur ist betrügen trotzdem betrügen. Das kannst du nicht schön reden.
 
@dodnet: Das zeigt mir hier echt wieviel Cheater es gibt, echt erschreckend und deswegen bin ich über jede Bannwelle glücklich :)
 
Leider kommt das zu spät. Es wurde bereits in einem zu großen Ausmaß geduped/gecheated, so das die Wirtschaft nachhaltig zerstört ist. Im Moment horten einige wenige Unmengen an Gold, sobald das RMAH kommt, wird man mit Milliarden Gold das AH fluten..
 
@Eirz: Das RMAH gibt es in US schon, damit wird das Gold AH zum größten Teil eh überflüssig, leider....
 
@Eirz: Es wurde mehrmals gesagt das keiner um die 3 Milliarden Gold oder mehr haben soll. Viele regen sich im Forum auf, wissen aber gar nicht was wirklich Sache ist..
 
^^ Ist ja super jetzt weis ich wieso ich mir keine Spiele mehr Spiel :D Blizzard macht das schon^^
 
Völlig richtig! Ich hab keine Lust auf ein Spiel wo ich ehrlich Zeit investiere während andere durch Betrug/Cheaten sich Vorteile verschafft. Immer hin geht es hier dann irgend wann mal um echt Geld bei dem Spiel.
 
Mich würde mal so am Rande interessieren was mit jenen passiert, die ungewollt zum Cheater geworden sind. Es gab und gibt genug ausgenommene Charakatere und Accounts. Mein Bruder hatte auch eine Nachricht von Blizzard bekommen, dass ein Versuch entdeckt wurde seinen Account zu kompromittieren. Wenn ein Accoutn gehackt wurde kann mit diesem ja auch genug Schindluder getrieben werden und der eigentlich ehrliche Kunde ist der Dumme. A) Account gehackt und B) womöglich noch ausgesperrt. Für mich ist Blizzard mit dem Onlinezwang für ein eigentliches Singeplayer Spiel echt zu weit gegangen. Ja, in meinen Augen ist D3 ein Singleplayer Spiel mit Onlinezwang. Es ist kein WoW oder GW, auch wenn es denen eigentlich näher kommt wie dem direkten Vorgänger D2.
 
@pandamir: Das kann zurückverfolgt werden und wenn der User es nicht schafft sein System abzusichern selber schuld. Jeder kann sich den Kostenlosen Authenticator Downloaden der schon mal ein weit aus höheres Maß an Sicherheit bietet.
 
@GibtEsNicht: Kann es sein das es vor ein paar Wochen die News gab das Accounts die mit Authenticator geschützt waren gehackt wurden?
 
@alh6666: Ja die gab es, aber das waren nur Gerüchte. Angeblich konnte der gegenüber die Session ID übernehmen wenn man in einem öffentlichen Spiel in D3 spielt, was aber nach der Kontrolle von Blizzard nur ein Gerücht war.Gibt auch ein BluePost dazu. Der Authenticator macht den Account bombensicher, aber er kann auch nichts machen wenn die Kiste schon mit allem möglichen zugehauen wird und ein Programm den Code abfängt und innerhalb von 30Sek selbst benutzt. So ist das aber noch nicht vorgekommen und das hat nur bei einem Test mal geklappt.
 
@alh6666: Jup. Wurde so zumindest von vielen Nutzern im offiziellen Forum beschrieben.
 
@pandamir: Laut Blizzard ist kein Konto mit Authenticator betroffen. Wer sich sowas nicht holt und die Möglichkeiten den Account sicherer zu machen nutzt ist selbst schuld obwohl es Blizzard schon seit Jahren predigt!. Zumal viele den PC mit einer Spielekonsole verwechseln und absolut keine Ahnung von PC und PC-Sicherheit haben. Ich kenne auch welche bei den der Account gehackt wurde aber nach Kontrolle von mir war da kein Authenticator und die Kisten waren völlig verseucht. Wie gesagt , ich habe da kein Mitleid.
 
@dd2ren: Ich nutze den Authenticator ganz bewusst nicht mehr, gerade weil es anfangs vermehrt Postings über ein Hacking bei Verwendung mit dem Authenticator gab. Und Blizzard kann letzten Endes viel behaupten, weil für die User nicht nachprüfbar. Ich werde den Authenticator vorerst auch weglassen. Die widersprüchlichen Angaben von Usern im Forum (und wenn man genau liest auch die von Blizzard) sind mir im Bezug zu dem Authenticator zu unsicher. Davon aber mal abgesehen: Zig andere Spiele haben das nicht und sind auch nicht sicherer oder unsicherer wie D3. Spätestens wenn die Foren von Blizzard gehackt sind hat derjenige auch Zugriff auf die E-Mail und das Passwort und damit zum Account. Diese zu enge Verknüpfung ist zwar praktisch aber bietet auch viel mehr Lücken.
 
@pandamir: Ja ich habe auch unzählige Accounts von mmo´s und anderen online spielen und noch nie wurde auch nur einer davon gehackt. Liegt vielleicht auch daran das ich alles original hier habe und keine dubiosen Cracks und Key-Generatoren verwende.
Wenn man dann auch nicht noch auf Pishing-Mails reinfällt sollte man ziemlich sicher sein.

Wenn Blizzard gehackt werden würde gäbe es eine öffentliche Stellungnahme wie bei Codemasters damals. Ich mach mir bezüglich der Sicherheit meiner Accounts von Blizzards Seite und meiner keine großen Gedanken weil ich alles auf max. der Sicherheit habe und mein Rechner zu 100% Clean ist. Nutzen tue ich den Authenticator trotzdem, schon um noch mehr Sicherheit rauszuholen als jetzt. Was in Foren geschrieben steht kannst du sowieso nicht glauben da die Leute ja niemals selbst dran schuld sind, sondern immer der böse Publisher. Aber wenn man dann mal den seine Kiste überprüfen würde, würden einem die Haare zu Berge stehen.
 
@dd2ren: Wie gesagt, ich hatte den Authenticator anfangs auch im Einsatz (ca. 1-2 Wochen) und ich musste nur bei einer einzigen Anmeldung den Key eingeben. Entweder ist da gründlich was schief gelaufen oder man braucht echt nur einmal einen Key eingeben (auch bei merhmaliger Anmeldung im Spiel). Ich dachte eigentlich das man bei jedem mal spielen den Authenticator Key benötigt. Sonst macht das ja keinen Sinn.
 
@pandamir: Das wurde von Blizzard hinzugefügt damit man es nicht bei jedem Login neu eingeben muss. Mit dem Code wird deine Ip zum Account bestätigt für den Tag, und erst mit einer anderen IP wird der Code wieder abgefragt. Man kann es aber einstellen das man bei jedem Login den Code eingeben kann. Einfach ins Account-Management schauen da gibts eine Option dafür. ;)
 
Auf der einen Seite regen sich manche Leute auf, wie schlecht Apple mit ihrem geschlossenen System sei und das man mit seinem bezahlten iPhone doch machen könne, was man wolle. Da schreien alle rum aber hier ist es okay? Es geht hier nicht nur um cheaten, sondern auch um Mods, die das Spiel verbessern bzw. erweitern. Der Online Singleplayer ist einfach nur murks.
 
@schoeller: In dem Fall nur um Cheats und Hacks. Blizzard möchte Mods nicht also halt dich dran oder Spiels nicht.
 
Ich bin auch gegen Cheater und Betrüger in Onlinegames. Aber warum sich bei D3 jetzt so groß darüber aufgeregt wird, kann ich für mich nicht verstehen (das neue Auktionshaus mal beiseite). D3 ist ein PvE-Spiel. Selbst im Multiplayer spielt man immer nur zusammen gegen die Monster. Wenn also ein Spieler durch Cheaten eine bessere Ausrüstung hat, schadet es nicht mir, sondern den Monstern. Da ich nicht vorhabe, das AH zu nutzen und schon gar nicht das RMAH, ist es mir aus Spieler-Sicht recht egal, ob jemand meint cheaten zu müssen, weil er sonst nix gebacken bekommt. und das AH? Klar, deren Nutzer leiden am ehesten unter solchen Betrügern, aber wer glaubt denn ernsthaft, dass ohne Betrüger die Preise realistisch bleiben? D3 ist prädestiniert für das Farmen von Gold und Items. 20 Leute im Keller, die 10 Stunden am Tag "farmen" und die Milliarden sprudeln nur so; ganz ohne Cheaten. Also Betrüger sollten klar bestraft werden in jedem Fall, aber ich denke nicht, dass damit in D3 die "heile Welt" erreicht werden kann.
 
@Runaway-Fan: Das Problem sind die Leute, die mit Bots 24h am Tag Gold farmen. Teilweise sogar mit bis zu 100 Accounts gleichzeitig.
 
Das man Cheater aussperrt finde ich richtig. Das man aber das Spiel auch für den Einzelspielermodus sperrt halte ich dagegen über überzogen. Wenn man alleine spielt betrügt man niemanden (,außer sich selbst).
 
Ich cheate eigentlich nie in Spielen, aber ein Spiel im SINGLEplayer zu sperren, wenn man da veränderte Dateien/Mods nutzt, ist meiner Meinung nach eine Frechheit.
 
@dodnet: Wo hat D3 ein Singleplayer? Ich habe noch keinen gesehen. Ich kann nur alleine in einer Session sein wo aber Freunde jederzeit joinen können. Ich sehe eigentlich ein reines MP spiel und in Counterstrike kannst du auch alleine auf einem Server sein und wenn du da cheatest wirst du auch gesperrt.
 
@dd2ren: Ich habe D2 nur im SP gespielt und war davon ausgegangen, dass es das bei D3 auch gibt. Gibts ja auch nur halt in der Form, dass jederzeit jemand beitreten kann. Selbst gespielt habe ich es noch nicht.
 
@dd2ren: D3 hat einen Singleplayer Modus. Einfach loszocken. Funktioniert einwandfrei. Freunde die einfach joinen weil sie das so wollen fliegen von der extrem schwach umgesetzen Kontaktliste... und wenn da keiner drauf ist, ist D3 eben ein SP Spiel. Nämlich nur ich und der Feind. Imho ist D3 ein nicht richtig zuende gedachtes Spiel. Das Teil hat richtig viel Potential, das aber von ein paar Funktionärsarschl*chern komplett kaputt gemacht wurde. Und imho ist es somit auch kein würdiger Nachfolger von D2.
 
@pandamir: Ja, das ist jetzt einfach nur deine Definition vom online solo spielen. Aber es ist trotzdem kein Singleplayer. Mit dem nächsten Patch soll ja noch mehr das Gruppenspiel gefördert werden.
 
Hier wird also auch die gesamte Modder Gemeinschaft (Entwickler und Anwender) auf eine Stufe mit Online-Cheater gestellt. Das Multiplayer Betrüger gesperrt werden ist ja sogar lobenswert. Aber Singleplayercheats? Und dann auch noch alle Mods auf eine Stufe mit Cheaten stellen??? Noch ein Grund warum D3 nicht mehr auf meinen PC kommt. Im Grunde geht es Blizzard aber doch nur ums Geld welches Sie im RMAH zusätzlich abzocken wollen!
So, bekomme ich nun von den Blizzard Trollen wieder Minus geschenkt?
 
@Thanatos: Nee, von mir gibt es zur Strafe ein +, auch wenn ich nicht ganz Deiner Meinung bin. ^^
 
@Thanatos: Da du es nicht gespielt hast ist es klar das du sowas schreibst. Es gibt keine Singleplayercheats und keine Singleplayercharaktere. Jeder Charakter kann im Multiplayer gespielt werden. Ergo wird ein Cheat immer auch Auswirkungen auf den Multiplayer haben unabhängig davon ob du nur alleine in deiner Instanz bist.
 
@hezekiah: Das jeder Charakter auch im Multiplayer gespielt werden kann ist meiner Meinung nach eine vorsätzliche Schwäche von D3. Genau dieses "Aushebeln" des SP macht viele der alten Diablo Fans so sauer. Was mich aber in diesen Fall gerade echt Sauer macht, ist die Gleichstellung von Modding und Online-Cheaten. Naja, was kümmert es Blizzard wenn die ganzen alten Fans vor den Kopf gestoßen werden.
 
@Thanatos: Das mit dem Modding stört mich auch. Das mit dem Multiplayer hingegen nicht wenn es hilft das Cheating einzudämmen (z.B. dadurch das der gesamte Programmcode clientseitig nicht bekannt ist). Bei Diablo 2 war Cheating die Regel, nicht die Ausnahme. Noch ist es bei Diablo 3 nicht soweit gekommen.
 
@hezekiah: Wer im SP cheaten will soll das doch tun, es trifft doch nur ihn und seinen Spielspaß. Im MP muss das cheating unterbunden werden, weil es dort eben alle trifft. Das ist meines Erachtens ein ganz einfache Sache. Bei Sacred und zig anderen Spielen wurde dies ja ebenso gelöst. Aber Blizzard kann auf diese Art natürlich noch zusätzlich richtig Geld zocken. Ich will mal unterstellen, dass die richtig guten Items von Blizzard generiert werden und im AH und dem RMAH verkauft werden. Weil so richtig gutes Zeug droppt nicht wirklich. Nicht in dem Ausmaß wie es bei D2 der Fall war. Und wer genug echtes Geld hat kann sich seinen Char im AH zusammenbauen. Was ich nebenbei gesagt für den Spielspaßkiller Nummer eins halte... und für eine andere Art des Cheating. immerhin könnte ich ja auch das Geld einem Hacker geben, der mir ein Item in ein Spiel reincheatet. Hier ist es ganz offiziell möglich und der Blizzard verdient damit noch Kohle.
 
@hezekiah: @Chris81: Das Multiplayer-Cheater gebannt bzw. gesperrt werden finde ich völlig in Ordnung. Das wird sicher auch (fast) jeder Gamer verstehen. So etwas macht den Spielspaß im MP zunichte. Was das angeht, geb ich euch völlig recht und hab nichts zu meckern. Ich bin nur was den (leider) nicht vorhanden Single-Player Modus angeht anderer Meinung. Aber das ist dann wirklich Ansichtssache.
 
@pandamir: Siehe oben. Es gibt keinen Singleplayer der völlig losgelöst vom Multiplayer ist. Ergo haben Cheats im "Singleplayer" (Quasi nur eine Multiplayer Instanz zu der man keine anderen Spieler eingeladne hat) Auswirkungen auf den Multiplayer.
 
@Thanatos: Die Leute, die gebannt wurden, haben alle echte Cheats benutzt und keine harmlosen Mods.
 
Cheating & Modding sind mindestens genau so alt wie die Computerspielekultur und sollten wenigstens im SP Bereich nicht verboten sein.
Von daher bye Blizzard, nicht mit mir. Schade eigentlich, denn ich habe D2 geliebt.
 
@SiWeber: Blizzard ist es völlig egal ob du es kaufst oder nicht. Soweit ich weiß haben die schon 7 Mio mal das Spiel verkauft, Du bestrafst dich nur selbst, aber das ist ja dein Problem. :D
 
@dd2ren: Selbst bestrafen? Im Gegenteil, denn ich habe mehr Zeit und kann mich damit z.B. anderen guten Spielen widmen.
 
@SiWeber: Dann ist eben beiden Seiten das egal :)
 
@SiWeber: Da es keinen Singleplayer Bereich gibt ist es dort ja auch nicht verboten ;)
 
Meine Bots laufen noch, ah ich vergaß nur die Crap Bots wurden gebannt, zu dumm auch das Warden einfach SCHEIßE ist.
 
Also ehrlich was hier ne bull shit Einstellung hier einige Cheat Gegner haben. Vorweg ich bin auch gegen Cheats in MP aber ... wenn einer ein nicht MMO kauft ( und das ist D3 ) und gebannt wird muss es trotzdem weiterhin die Möglichkeit geben im SP für ihn zu spielen.. Wer von euch nimmt sich das recht raus zu sagen das dieser nicht mal mehr alleine im SP spielen darf ? Ich bin mir sicher das dies auch nicht 100 % Rechtens ist... egal was euch mir uns passt. Man muss sich an die Gesetze halten und ich könnte mir vorstellen das Blizzard da gegen bestehendes Recht verstösst. Egal wie sehr ihr cheater hasst das geht einfach zu weit... nebenher Diablo 3 ist sowieso ein Cheater Spiel ... der Hauptgrund das ich wenn ich zocken würde nur hardcore Spielen würde.... warum soll mit Echtgeld gekaufte Gegenstände kein Cheat sein ? Weil Blizzard dafür Geld bekommt ? Ein Kiddi mit reichen Eltern zückt mal schnell die KK von Papa und stopft seinen Char voll und rubbelt im pvp die ihm vom skill her überlegenen Spieler weg... ist das FAIR ? Ich glaube ich bin zu alt für den scheiss geworden. Ist für mich gleich schlimm als würde in CS ein Spieler mit 1000 Hps durch die Map laufen nur weil er 10 euro für ein Health Packet gezahlt hat. Ihr Spieler von D3 müsst endlich kneisen das EchtgeldAH cheat ist und mir wärs recht gewesen D3 geflopt wäre ... dann hätte Blizzard und die Nachfolger schnell die Finger davon gelassen aber nein ... ihr mit eurem faden Leben müsst ja unbedingt gleich alles kaufen zocken zocken zocken egal was für Rahmenbedingen das spiel hat. Jeder Käufer von D3 hat ein Verbrechen an der Spieleindustrie begangen ... viel Spaß mit den nächsten 1000 Titeln wo ihr Geld reinbuttern dürft um im PVP mithalten zu können oder noch besser um im höchsten Schwierigkeitsgrad mitspielen zu können ... hey Blizz wie gefallt da meine Idee ?
 
@Bullz:
Kann es sein das du nicht kapiert hast warum Blizz das RMAH einführt.
Sie wollen auch einen Teil vom Kuchen abhaben was ich vollkommen verstehen kann. In D2 konnte man über Foren oder ebay seine Items verkaufen bzw. kaufen.
Man konnte schon immer mit Echtgeld sich das Leben in Diablo einfach machen.
Finde es immerwieder lustig wie Spieleschmieden/Firmen den schwarzen Peter zugeschoben bekommen für Sachen die die Spieler selbst zu verantworten haben.
 
@messias17 sehr schwaches Argument. Es gibt nachwiever illegale Prostition Menschenhandel Kindesmissbrauch aber nur weil es dieses schon gibt heisst es nicht das Blizz einen Freischein dafür hat. Wieviel Leute haben damals bei D2 iteams auf Ebay gekauft ? Ich habs jahrlang gespielt und ich kannte keinen. Okay die Zeiten haben sich geändert aber alleine das Blizzard diesen Service anbietet wird er 1000 mal mehr Verwendung finden wie es auf ebay passiert wäre. Verhindern kann man sowas nie ... da gebe ich dir Recht. Aber das tuts nichts zur Sache ... Blizz ist ein geldgierriger Haufen geworden .... sie sollen lieber Geld mit guten Addon verdienen und nicht mit dem Scheiss von Echtgeldah... ich bin anscheinend zu alt geworden dafür das ich das alles als mega Schweinerei am Spieler sehe. Wenn ich D3 spielen würde würde ich nicht spielen um mich auszurüsten ... ich würde überstunden schieben .... ewige die gleichen Akte farmen.. das wird nie Spaß machen. Lieber nen fuffi investieren und 100 Stunden Ingamelangweiligfarmen erspart ... und glaub mir ;) das gleiche als könnte man in WoW direkt das aktuelle T Set kaufen mit Echtgeld ... sowas verhaut einfach das Spielgefühl ... für was soll ich reinackern monatelang im Spiel wenn der Spieler nebenan die KK zückt und mit 50 euro das gleiche erreicht ? Wegen dem Spaß am Spiel ist die einzig vernüftige Antwort im Spiel .... die lasse ich gelten.
 
@Bullz: Du erzählst hier voll den Schrott. Spiel das Game erstmal bevor du darüber deine Meinung abgibst! Ich glaube du bist echt zu alt geworden um das alles zu verstehen.
 
@Bullz:
alleine das du Prostitution, Menschenhandel und Kindesmissbrauch mit dem Item-Shop vergleichst, disqualifiziert dich. Ohne Worte.
 
@Bullz: Jeder "Spieler", der Bots benutzt weiß, dass sein Account jederzeit gebannt werden kann. Die Leute sind einfach selbst schuld.
 
@Bullz: Kann es sein das du keine Ahnung von D3 hast? Zeig mir dort bitte mal einen Singleplayer-Modus!
Keine Ahnung von dem Spiel haben aber erstmal groß rumflamen, das sind mir die liebsten. Und wenn es nach mir geht, sollten die wenn die einen beim cheaten erwischen, auch gleich seine anderen Spiele im Bnet mit sperren.
 
@Bullz: Dem kann ich nur zustimmen... vielleicht nicht in allem, aber in vielen :)
 
Haha... ein Grund mehr den Schrott nicht zu kaufen!
 
@Trancemaus: genau, weil du schon im vorneherein weisst das du cheaten wirst? lol total dämlich der kommentar
 
@Trancemaus: sowas dämliches habe ich selten gelesen ! es geht hier um den MULTIplayer - ECHTgeld - und items dupen. dämmerts dir langsam ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles