Fall der Woche: Comic-Zeichner gegen Troll-Anwalt

TheOatmeal, ein großartiges und durchgeknalltes Webcomic der US-Amerikaners Matthew Inman, ist diese Woche zum Mittelpunkt eines kuriosen Rechtsstreits geworden: Ein Anwalt, der die Seite FunnyJunk vertritt, hat Inman verklagt. mehr... Online, Comic, TheOatmeal Bildquelle: theoatmeal.com Online, Comic, TheOatmeal Online, Comic, TheOatmeal theoatmeal.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich was sich manche Leute beim Verklagen anderer denken...
 
@dermitdemcomputer: Bankkonto füllen? Kussi Celine.
 
@dermitdemcomputer: Es scheint, dass wenn man dort 100 Leute verklagt und nur gegen einen gewinnt, sich die Mühe lohnt. Hoffentlich überträgt sich dieses Geschäftsmodell nicht auf Deutschland. Wobei ich es bei unserer Masse an Anwaltstrollen nicht für unwahrscheinlich halte...
 
@Not-Aus: Wir haben genug Trolle, was ist mit den ganzen Vollpfosten die am Tag hunderte Briefe mit Forderungen von 2000 Euro schicken? Stichwort: Rasch.
 
sehr geil <3 Oatmeal
 
ich sag nur Annett Louisan und ballz.de .... fuck off...
 
Dem Anwalttroll gehört ein großer Haufen Bärenschiss serviert, IMHO.
 
@boofh: Trolle können auch große Haufen machen!
 
Sollte Apple auch mit Samsung machen. (-)
 
@Ispholux: umgedreht wird nen schuh draus!
 
@Ispholux: Du meinst Samsung mit Apple ;)
 
@Knerd: Wer hat denn vom wem geklaut?
 
@malandro: @Knerd: Leute! Hier gehts grad nicht um Apple oder Samsung. Das ist grade echt Off-Topic. Macht das doch bitte in einen Beitrag zu Apple oder Samsung aus. Danke.
 
@Thanatos: Ich empfehle den Off-Topic-Bereich im Forum, dann bleibt uns der Mist hier erspart.
 
@Thanatos: Ich hab nur auf den Trollkommentar von Isopholux geantwortet ;) Ich wollte keine Apple Samsungdisskussion.
 
Endlich mal jemand der so einen "Troll-Anwalt" so richtig zeigt wo der Hammer hängt. Wie blöde kann man als Anwalt aber auch sein?
 
@Thanatos: Der Anwalt ist das Werkzeug, nicht derjenige, der das Werkzeug bedient. Blöd ist maximal der Auftraggeber.
 
@JoePhi: Wenn dieser Anwalt sich auch nur ganz kurz die Sachlage angesehen HÄTTE, wäre er vermutlich niemals auf die Idee gekommen diese Forderung wirklich abzuschicken. Dann hätte er seinen Auftraggeber gleich sagen können: "Sorry, aber das kann nur voll nach hinten losgehen." Also von daher sind hier mehr Leute nicht sehr helle gewesen.
 
@Thanatos: "Wenn dieser Anwalt sich auch nur ganz kurz die Sachlage angesehen HÄTTE, wäre er vermutlich niemals auf die Idee gekommen diese Forderung wirklich abzuschicken." - Wie bitte? Der Rechtsanwalt wird vom Auftraggeber bezahlt, egal wie aussichtsreich der Fall ist. Wenn der Anwalt seriös gewesen wäre, hätte er seinem Klienten davon abgeraten; so kassierte er vom Auftraggeber Geld und schrieb 'ne Abmahnung.
 
@MichamelXP: Hmm, berechtigter Einwand. Da ist was dran. Abkassieren wird er wohl. Aber nur seine Grundsumme. Die hätte er auch bei einer sauberen Beratung bekommen. Richtig "Asche" hätte er, soweit ich das in den Staaten kenne, nur dann bekommen wenn die Klage erfolgreich ist. DAS kann er ja wohl vergessen. Jetzt bekommt er nur jede Menge Spott. Aber du hast Recht, ein seriöser Anwalt wär anders vorgegangen.
 
@Thanatos: Da niemand die Sachlage kennt, kann auch niemand daraus schließen, ob der Anwalt seriös ist. Was ist, wenn der Anwalt abrät - der Klient aber trotzdem will? Ist man dann ein unseriöser Anwalt? Fragen über Fragen...
 
@Binabik: Unseriös ist der Anwalt nicht, wenn er seinem Klienten nachgibt. Ein fader Geschmack bleibt; der Klient klaute ja selber die Bilder und lässt nun den Urheber seiner zusammen geklauten Werken abmahnen. Jeder Mensch mit etwas moralischem Anstand hätte das Ausführen der Abmahnung abgelehnt. Auch als Rechtsanwalt hat man einen Ruf zu verlieren; aber - ist der Ruf ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert.
 
@JoePhi: Don't hate the player, hate the game! ... grob ins englische überführt.
 
@DBDash: Genau das meinte ich. Endlich mal jemand, der versteht, dass es schlechter Stil ist, wenn man den Boten köpft ...
 
@Thanatos: Die US-Anwaltskanzleien haben doch jetzt angeblich dank der Finanzkrise große Probleme und die fürchten um ihre Existenz. Wobei die großen Anwaltskanzleien dort bei der Konkurrenz Anwälte abgeworben haben. Und meistens mussten die dafür ein Kredit bei einer Bank nehmen. Anscheinend bricht da langsam das ganze Geschäftsmodell zusammen. Wurde aber auch mal Zeit.
 
Hey, danke für den Tipp. Der Comic ist gut! :D
 
Thanks Matthew, you made my day...;)
 
Richtig gemacht! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!