ZTE/Huawei: Korruptionsaffäre torpediert Expansion

Die beiden chinesischen Technologie-Unternehmen ZTE und Huawei sind in einen Bestechungsskandal in Algerien verwickelt. Manager der Konzerne wurden in dem Land in Abwesenheit zu Haftstrafen von jeweils zehn Jahren verurteilt. mehr... Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Bildquelle: Stan Dalone / Flickr Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Stan Dalone / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach du lieber Himmel..so wird das nix mit den China-Weltherrschaftsplänen..
 
@joe2075: Naja, Siemens hatte auch schon solche Skandale... Sind halt Menschen die in Unternehmen arbeiten...
 
Ohne Baschich (Schmiergeld) Keine Aufträge nichts neues..sagte mein Reweprof schon damals und ist heute noch so!
 
Und das ist bestimmt nur die Spitze des Eisberges.
 
soooo bestraft man korruption richtig!! liebe EU hier könnt ihr was lernen. naja sollen sie ihre sachen bei NSN kaufen.
 
Oh mein Gott, wenn das Unternehmen in Algerien seine Produkte nicht an den Mann bringen kann, wird es Bankrott gehen, schließlich ist Algerien eins der wirttschaftsstärksten Länder der Erde. Oh mein Gott... es wird einen Börsencrash geben...
 
Internationaler Haftbefehl - heißt das nicht, dass die Manager nahezu in kein Land mehr einreisen können, ohne verhaftet zu werden?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen