Apple startet eigenen Karten- & Navigationsdienst

Apple hat anlässlich der WWDC 2012 eine neue, hauseigene Navigationslösung für sein mobiles Betriebssystem iOS 6 vorgestellt. Das Unternehmen ersetzt damit die bisher verwendeten Kartendienste von Google. mehr... Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Bildquelle: Engadget Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
5 Apple News direkt hintereinander, nicht schlecht...
 
@Draco2007: Tjo, heute ist Apples WWDC.
 
@SpiDe1500: Stimmt ja, da war was :p
 
@Draco2007: gibt wohl seit Neuestem einen ganz großen Apple Fan bei WF :)
 
Das wird google gar nicht gefallen. Edit: Die 3D Qualität würde ich gern mal in größeren Bildern beurteilen. Edit 2: Die Frage ist ja auch ob überhaupt viele Städte verfügbar sind.
 
An Google Maps wird sich Apple die Zähne ausbeissen. Vor allem die 3D-Darstellung sieht bei Google deutlich besser aus.
 
@ctl: Wenn der eigene Kartendienst vorinstalliert und in das Gesamtsystem Apple-typisch feinst integriert ist, hat sich die Frage ganz schnell erledigt. Man könnte ja mal für einen Zwang zum Kartendienst-Auswahlmenü klagen *flöt*
 
@rallef: Tja, so ist das halt in der Apple-Welt. Alles schön abgeriegelt. Da bin ich froh, dass ich Windows, Linux und Android habe.
 
Schade dass es nicht offline-Karten gibt :-(. Gerade im Ausland schätze ich das Offline-Navi der Nokia-Telefone.
 
@jackattack: weiss man des schon ? von wem bekommen die ihre karten ?
 
@gast27: denke die Daten sind von Openstreetmap, die verwendet Apple auch schon in iPhoto!
 
@zoeck: Nein, die Karten kommen von TomTom
 
@omfg: danke für die Info :) mich wunderts dass die 2 gleisig fahren :) aber ich denke für die Navigation ist das ganz gut dass die Karten von Tomtom kommen ;)
 
@zoeck: Hab es aufm Weg zur Arbeit mal getestet. Funkioniert ganz ordentlich.
 
@jackattack: Ich bin auch kein Freund davon alle Dienste nur noch online zu verfrachten.
 
Mich würde mal interessieren welcher MapService dahinter steckt?! Z.B. Navteq,... Weil dann wäre es ja nur eine etwas hübschere Verarbeitung der Rohdaten ....
 
@something: Soweit ich weiß hat doch Apple spezialisierte Unternehmen aufgekauft (z.B: C3)...
 
@algo: Die haben viele Unternehmen gekauft. C3 ist für den 3D-Kram. Die Frage ist ja wo kommen die Mapdaten her? OSM vielleicht? Und wo die Satelietenbilder.
 
@Windows8: Wenn ich mich nicht irre, war ja in den letzten Tagen von OSM die Rede ?! So genau weiß ich das auch nicht mehr^^
 
@algo: Es steht zumindest dabei, dass die Karten von "TomTom und anderen" kommen.. Naja, die TomTom-Karten werden im Vergleich zu Google wohl nicht wirklich punkten (zeigt meine Erfahrung in den letzten Jahren). Leider schmiert iMaps auch ziemlich häufig ab. iOS6 scheint insg. aber auch noch ziemlich Beta zu sein.
 
@2-HOT-4-TV: iOS 6 IST beta, Du Held!
 
@algo: okay das würde einiges erklären auch wenn ich das Unternehmen nicht kenne und die Übernahmen nicht mitverfolgt habe. Naja ich bin gespannt was WP8 bringen wird. Es ist ungewöhnlich das bei MS alles so lange geheim bleibt :-P
 
@something: "Es ist ungewöhnlich das bei MS alles so lange geheim bleibt :-P" Finde ich auch. Ich hoffe, dass sie endlich mal still und heimlich die Features und Innovationen schlechthin präsentieren. Naiv? :D
 
@algo: Es gibt nur zwei Hersteller digitaler Navikarten. Einer wäre Navteq. Der gehört Nokia. Der andere ist Teleatlas und gehört TomTom. OSM ist eher Herrenlos. Da sind auch IMHO noch zu viele Baustellen schon grundsätzlicher Art offen, bevor man da ernsthaft navigieren kann. Die Straßenabdeckung ist zwar schon recht gut. Mit den zu den Straßen gehörenden Verkehrsregeln sieht es jedoch alles andere als Rosig aus.
 
@something: ist TomTom, steht zumindest im Kleingedruckten der Maps-App in der iOS6 Beta
 
@Dreadlord: Ich frage mich aber, ob auch die Sat-Karten von TomTom kommen. Qualitativ war da Google zum start 2005 weiter, behaupte ich! :) Selbst größere Städte wie Koblenz sind nur Pixelmatsch
 
Ist zwar nicht viel besser als Google, aber ein wenig "schöner" :-)
 
auf welche karten greifen die zurück ? online offline ??
 
@gast27: ich würde annehmen: online - für offline würde der interne Gerätespeicher der Geräte wohl recht schnell an die Grenzen kommen zumal das Material ja nicht örtlich begrenzt ist.
 
@Stefan_der_held: ok für live traffic und co. muss man bestimmt online sein. naja ich glaube nicht das des am internen speicher scheitert. nokia hat beim lumia710 auch eine kartenfunktion mitgelieft obwohl das gerät nur 8gb speicher hat. bei apple ist ja min. 16gb standard
 
@gast27: beim release von ios6 werden wir es wohl spätestens erfahren. also genießen wir die zeit in der man noch von gerüchten traumen darf ;-) obwohl ich bereits nachdem ich diese bilder gesehen habe schon meinem guten alten google-maps-basierten Kartendienst vermisse
 
@Stefan_der_held: hatte gehofft das man des heute alles erfährt. naja abwarten. wieso ? google bringt doch extra neue updates raus :D // edit: ok habs. kommt von tomtom
 
Leider wird kein Streetview an Bord sein. In diesem Bereich eine Rückentwicklung. Schade.
 
@imDaniel: App Store -> google Earth -> problem solved :D
 
Mal gucken, wie das, was Google letzte Woche vorgestellt hat, aussieht. Google hat in dem Bereich mehr Erfahrung, bin gespannt, ob das auch so ausgereift ist, wie GoogleMaps!
 
Was für eine Innovation von Apple, Kartendienst von Google neu erfunden...
 
@blaehboy: Kannst du mir die Quelle nennen, in der belegt steht, dass Apple das erfunden hat?
 
@LostSoul: Viele Dinge gibt es seit Jahren. Kaum kündigt Apple sie an, wurden sie natürlich auch von Apple erfunden. Allerdings muss man auch sagen, das niemand wie Apple alte Dinge wunderschön neu verpacken und attraktiv gestalten kann. Das macht eben Flops zu Tops, verpackt in Qualität und Anwenderfreundlich. Dadurch erzeugen sie bei Produkten wo andere Firmen unter fallenden Umsatzzahlen leiden einen "Das will ich auch haben" Effekt.
 
@Tommy1967: Ich wiederhole und konkretisiere meine Frage: Kannst du *eine* Quelle nennen, in der *Apple* - und nicht irgendwelche Dritten - behauptet, dass sie etwas neues *erfunden* hätten. Damit ist nicht dass Geschwafel von "einzigartig", "so noch nie da gewesen" etc. gemeint, sondern, wie du schon schriebst, von *erfunden*.
 
@LostSoul: diese antwort wirst du hier nie bekommen .. es wird immer auf news / foren o.ä. verwiesen. eine konkrete aussage von steve jobs zu einem "neu erfundenen" feature ist mir bisher jeder hier schuldig geblieben. apple macht komplizierte dinge mitunter sehr einfach. timemachine backup, automatisches backup von ios in die cloud usw.
 
@Balu2004: Ich weiß. Insbesondere als (auch) Mac-User, kenne ich den üblichen Blödsinn hier recht genau. Kein Grund, es den Leuten nicht vorzuhalten, um sie mal mit ihren eigenen Aussagen kritisch zu konfrontieren.
 
@LostSoul: "um sie mal mit ihren eigenen Aussagen kritisch zu konfrontieren." .. das liest man nicht gern und deshalb wird alles was einem nicht gefällt hier gern weggeminust
 
@LostSoul: Sorry ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Ich meinte das viele denken Apple hätte das erfunden, obwohl das nicht der Fall ist. Es ist verdammt schwer etwas über Apple zu schreiben ohne das einen die verschiedenen Parteien hier wegminusen :-)
 
@Tommy1967: Das liegt aber daran, dass die Medien so oft über Apple berichten. Warum ? Ganz einfach: Weil Apple es schafft, seine Produkte so zu präsentieren, als hätten die das erfunden. Die sind so detailversessen, dass man tatsächlich Apple als Erfinder wahrnimmt. Aber ganz ehrlich, wenn andere Hersteller zu dämlich sind, so ein Must-Have-Wow Feeling auszulösen, dann können die Menschen, die Apple für Erfinder halten, nichts dafür. Selbst Kritiker, die beweisen wollen, dass Apple nichts erfunden hat, müssen sehr lange recherchieren und Google Search in den Wahnsinn treiben, nur um zu zeigen, dass Apple nicht das Smartphone erfunden hat (Übertrieben ausgedrückt) *g*
 
@algo: Danke. Wenigstens einer der mich versteht und genau das schreibt was ich auch denke.
 
Wie benennt denn Apple seinen Kartendienst? iMap?
 
@Michael Johne: is ja ach unendlich schwer einmal auf der Homepage nachzusehen. http://www.apple.com/de/ios/ios6/
 
@balini: lololo, Maps also.
Möge die Schlacht um den "Markennamen" beginnen!
 
@Dan1eL: Das App heisst schon seit iOS 1 (also seit 2007) "Maps" auf englisch und "Karten" auf deutsch.
 
@Thunderbyte: Das kannst denen 100 mal erklären, aber so verblendet wie sie sind, werden sie es nie kapieren.
 
@balini: Danke!
 
Bei BGR ist ein Screenshot, wo TomTom steht.
 
Scheint mir eine der ersten anwendungen zu sein, in der SIRI wirklich sinn zumachen scheint :D
während der fahrt mit dem navi "sprechen können" anstatt drauf rumtippen zu müssen wär ne super sache. Hoffe für alle iOS nutzer, dass man auch "komplizierte" befehle einsprechen kann, wie z.b. die und die straße umfahren, wegpunkte eingeben, an denen die route vorbeiführen soll oder nach der verkehrslage einer bestimmten straße fragen. Wäre ein echter mehrwert für eine navi software
 
@Sebaer:
Wird auch Zeit! Ich finde es mordsumständlich (und gefährlich) auf Geräten rumzutippen, nur weil ich jetzt schnell eine Tankstelle auf der Route brauche oder schnell die Route über einen anderen POI legen will.
 
ich hoffe doch sehr, dass die turn by turn Navigation auch in einem Fußgänger Modus funktioniert und ich als Fußgänger nicht über Autobahnen geschickt werde.
 
@Rikibu: es wird einen extra modus für fußgänger geben
 
@Otacon2002: oh echt? dann wird es wirklich im Rahmen des möglichen liegen, dass ich mir die i-devices mal näher ansehe...
 
@Rikibu: stand zumindest in dem liveticker von Bild und dieser technikseite...
 
Laut Engadget kommen die Karten von TomTom.
http://www.engadget.com/2012/06/11/apple-tomtom-ios-6-maps/
 
Google hat Offline Maps angekündigt :). Sieht ja nicht schlecht aus nur glaub ich nicht das alle Städte der Welt inbegriffen sind. Ob es besser ist ist dann eher egal, gibt ja einige alternativen.
 
Turn-by-turn und 3D wohl leider erst ab 4S.
 
@moniduse: ...bzw. im Herbst auf iPhone 5. ;-D
 
ich hoffe doch sehr, dass die turn by turn Navigation auch in einem Fußgänger Modus funktioniert und ich als Fußgänger nicht über Autobahnen geschickt werde.
 
@Rikibu: Déjà-vu --- Ach ja, das stand schon 07:41 hier...
 
Alles funktioniert Prima, solange man nicht in Deutschland ist. Ich bin mal gespannt, ob das jenseits der Entwicklerkonferrnez überhaupt brauchbar sein wird... Apple hat ja bereits beim Stichwort: 4G und iPad seine Kompenetnz voll gezeigt!
 
- kein Streetview mehr - miese Satellitenauflösung - grobe Darstellungsfehler in der Karte - keine POIs mehr - (noch) keine Verkehrsdaten. Für iPhone 4 / 3Gs: - keine Navigation - kein3D
- kein fly-over. Insgesamt ein großer Rückschritt. Man jeden Besitzer eines iPhone 4/3 nur vom Update abraten. Die wenigen unwesentlichen neuen Features wiegen die massiven Nachteile nicht auf. Selbst mit einem 4s würde ich vom Update abraten, wenn man Streetview und gute Satellitenansicht behalten will. Dann lieber Globetrotter; als kostenlose Navi-App und dafür die gute alten Google Maps behalten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles