Opera 12: Erster Release Candidate steht bereit

Die Entwicklung der nächsten großen Opera-Version 12.0 schreitet mit großen Schritten voran. Kürzlich haben die zuständigen Entwickler aus Norwegen einen ersten Release Candidate (RC) zum Download veröffentlicht. mehr... Browser, Logo, Opera Bildquelle: Opera Browser, Logo, Opera Browser, Logo, Opera Opera

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gibt doch schon 2 Release Candidates wenn man genau hinschaut http://my.opera.com/desktopteam/blog/ ;-) und dass Bild zeigt Opera Next und das sind die Preview versionen von Opera. Zusätzlich kann man noch WebGL und Websockets einschalten. opera:config#UserPrefs|EnableWebGL opera:config#UserPrefs|EnableWebsockets
 
Ein super Softwarehersteller, der mehr Aufmerksamkeit verdienen würde. Opera ist ein Pionier im Browsermarkt. Ich finde den Browser fantastisch und erfüllt alle meine Anforderungen. Sie arbeiten gut und entwickeln den Browser konsequent weiter. Dazu müssen sie auch nicht für jeden Sch**** eine neue Versionsnummer rausbringe. Bravo Opera!
 
@thomas.g: Das stimmt, wobei das Übernahmegerücht Operas von Facebook das Ganze doch sehr getrübt hat, denn ich möchte den Browser immer als guten Zweit/Ersatzbrowser haben und ihn nicht deinstallieren müssen sollte Opera bald doch Facebook gehören :(
 
@XP SP4: Ich verstehe dieses ganze Gerede vom "Erst"- und "Zweit"-Browser nicht. Was macht man denn mit dem zweiten, was man mit dem ersten nicht macht (oder nicht machen kann)? Gibt es da so etwas wie bei Flugzeugen, wo man eines für die Kurz- und ein anderes für die Langstrecke nimmt?
 
@localghost: Genau, die meisten Spielen halt gern mit Programmen und so einem Zeugs herum. Wenn ich schon lese Produktivsystem zu Hause könnt ich ein Rad schlagen. Das sind eher Unterhaltungssysteme. Ich nutze seit jeher genau 1 Programm für eine Aufgabe und was mit Bordmitteln möglich ist wird auch damit ausgeführt. Warum zB ein Defrag Programm laden oder kaufen ?. Und wenn ich mal rummspielen möchte tu ich das in einer Virtuellen Maschine. Zu den Browsern nun, wenn ich Opera nutze ist kein anderer aktiv, das heißt kein Flash usw für IE, nutze ich Chrome ist gar kein extra Flash und installiert. ich nutze auch gern mal einen anderen Browser da liegen die anderen aber brach ohne Plugins und Cache und nach 2-3 Wochen wechsel ich^^
Firefox mochte ich nie und Opera hatte ich ab Version 5, glaub ich, immer mal wieder. Netscape Navigator hätte ich gern wieder :))
 
@localghost: naja, mit Zweitbrowser kann man einfach prima Vergleiche zw. Browsern anstellen, wie gut sich diese auf den entsprechenden Seiten verhalten usw. Jeder Browser bietet auch ein anderes Nutzungserlebnis, und wenn man mal wieder ein spezielles Nutzungserlebnis haben möchte, dann nutzt man eben seinen Zweit- oder was auch immer Browser ;)
 
@XP SP4: Wenn man sonst keine Hobbies hat...
 
@Ariat: Ich als Betreiber einer Webseite hab 4 Browser installiert und nutze alle regelmäßig um Vergleiche anzustellen, wie sich die Browser auf den Seiten verhalten. Ja, ist ein Hobby von mir. Ja, habe auch andere Hobbies. Nein, dein Kommentar ist nicht nützlich.
 
@localghost: Ich hab Opera als Erstbrowser und IE9 als Zweitbrowser... warum? Im IE9 nutze ich facebook und habe a) kein Bock dauernd den Cookie zu löschen und b) kein Bock, dass FB mein ganzes Surfverhalten tracked.
 
@localghost: Leider gibt es immer noch Seiten die nur für bestimmte Browser optimiert sind und mit anderen Browser fehlerhaft dargestellt werden. Das führt sogar so weit, dass manche Seitenbetreiber bestimmte Browser gezielt boykottieren. Den "User-Agent" dafür anzupassen ist auch keine optimale Lösung.
 
@localghost: Naja, bei mir ist der "Erstbrowser" FF und der Zweite Opera, aus dem einfachen Grund: OperaLink, kann ich mit dieser fiunktion doch meinen Opera Mini synchronisieren.
 
@thomas.g: Bis auf den ziemlich dummen Satz mit der Versionsnummer bin ich ganz Deiner Meinung. NATÜRLICH bringt auch Opera jede neue Version unter neuer Versionsnummer heraus! Sie verwenden lediglich ein anderes Nummernschema. Aber mal ehrlich, die endlose Diskussion um solche Nummernschemen ist doch müßig, es gibt viel zuviele davon und jedes hat Vor und Nachteile. Ich persönlich finde die Nummerierung am besten, wo das Datum verarbeitet wird, weil man das dann auch später noch zeitlich einordnen kann. Sysinternals ist da schon sehr gut, nur die Reihenfolge solllen die noch drehen in yyyy-mm-dd, Ubuntu ist da ebenfalls gut mit yymm.
 
Naja, perfomanter und das Scrollen von Seiten muss ruckelfrei gehen. Ansonsten super.
 
@CrownMiro: naja. nur weil firefox das in seiner neuesten Version geschafft hat?.... :-D Ich gebe zu, wenn man es von Firefox so gewohnt ist, dann kommt es einem unter Opera hackelig vor. Da hast de recht.
 
@Onno: Firefox nutze ich seit der 4.0er Version nicht mehr. ich nutze derzeit SRWare Iron 19.0.
 
@CrownMiro:
Opera:config und dann Hardwarebeschleunigung anmachen, dann ist auch das scrolling echt butterweich. :)
 
Ich nutze die Version 12.00 jetzt schon seit einiger Zeit "produktiv" und hatte bisher keine Probleme bezüglich Stabilität usw. Mit 12.00 bringt Opera mal wieder ein super Release heraus. Mit Unite, Widgets und Voice schmeißen sie auch (mittlerweile) unnötige Funktionen raus, die durch die Addon-API "abgedeckt" werden. Ich hoffe nur, dass Facebook nicht zuschlägt und Opera weiterhin eigenständig bleibt. Wenn FB Opera übernehmen sollte, dann war es das für mich. Leider gibt es (meiner Meinung nach) keinen anderen Browser, der Opera auch nur annähernd das Wasser reichen kann. Aber wahrscheinlich würde ich dann zum Firefox wechseln (müssen) und hoffen, dass QupZilla irgendwann das Niveau von Opera erreicht. Chrome/Chromium sagt mir irgendwie nicht zu. Habe sie getestet aber im großen und ganzen würde ich sie nicht als Standardbrowser nutzen wollen, dann schon lieber Firefox.
 
Opera als Webbrowser hatte in Sachen Innovation immer die Nase vorn. Er war der zweite Webbrowser gewesen, der seit seiner Entstehung das Tabbed Browsing unterstützte. Weiterhin führte er früh Mausgesten ein. Beide Funktionen wurden auch von anderen Browsern übernommen.
 
@Michael Johne: laut http://de.wikipedia.org/wiki/Tabbed_Browsing war Opera der dritte Browser mit Tabs, aber sonst bin ich ganz Deiner Meinung.
 
@Michael Johne: Schnellwahl hatte opera auch zuerst und die funktion "öffnen mit" anderen browser auch (glaube ich)
 
Kann mir jemand weiterhelfen??? Ich mache das wovon ja meistens abgeraten wird, ich installiere einfach immer drüber. Das Problem ist jetzt dass ich, bei bestimmte Buchstaben anstatt der Buchstaben nur kryptische Zeichen sehe. Wenn ich die operaprefs.ini lösche und diese dann neu angelegt wird ist das Problem weg. Da dann aber auch meine Konfigurationen weg sind würde mich mal interessieren ob man aus der .ini vielleicht nur eine bestimmte Zeile löschen oder ändern muss um den Fehler mit den Zeichen zu beheben.
 
@kubatsch007: Drüber installieren ist meist Standard, zumindest beim Opera. Er zeigt dann auch irgendwo kurz an, dass er eine bestehende Installation aktalisiert.
 
"Mit Opera 12 schicken die Entwickler der gleichnamigen Browserschmiede auch diverse Funktionen in den Ruhestand. Dazu gehören: Opera Unite, Opera Widgets und Opera Voice."

Finde ich gut.
 
@mongol: Von Altlasten muss man sich auch trennen können. Das dies Opera so direkt macht finde ich ebenfalls sehr gut.

Microsoft bräuchte hierfür 10 Jahre mit harten Verhandlungen mit X Firmen um dann nach 10 Jahren einen Browser mit ner Whitelist für die Diskutierten Funktionen zu liefern :3

Siehe Windows 8 und Flash xD
 
Mit was für einem tam tam wurde United doch angekündigt, Revolution, Internet neu erfinden usw usw.
 
Ist der Browser kostenlos? ^^
 
@GordonFlash: opera.com <- sieh nach. aber sofern opera nicht in den letzten zwei minuten von facebook übernommen wurde, ja!
 
@elektrosmoker: Ich glaube, diese Frage war nicht ganz ernst gemeint.... sonst wären in seinem Beitrag nicht diese ^^ :-)
 
@GordonFlash: LOL, jetzt stellt sich allg. die Frage, gibt es überhaupt kostenpflichtige Browser ^^
 
@fevil: Opera war es zu seiner Anfangszeit. Wenn du ihn nicht gekauft hattest, wurden dir im Browser Banner angezeigt. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das immer so war, oder erst später kam (das mit den Bannereinblendungen als Alternative zum Kauf). Aber so war es damals. Ansonsten fällt mir auf Anhieb kein Browser ein, der jemals kostenpflichtig war oder derzeit sogar ist.
 
@RebelSoldier:
opera war bis version 5 kostenpflichtig, die 5er gab es dann mit werbung, seit der 8 komplett kostenfrei,
und der Netscape Communicator hat auch mal was gekostet
 
@organspender: Nicht ganz richtig! Opera ist seit Version 8.50 kostenfrei. Version 8.00 war noch kostenpflichtig bzw. mit Werbebanner.
 
@RebelSoldier: iCab ist kostenpflichtig. Läuft ja nur auf iOS bzw. Mac OS. Gibts aber auch als freeware mit Einschränkungen. Ansonsten fällt mir jetzt auch kein anderer Browser ein, der kostenpflichtig ist/war.

Edit: OmniWeb war bis 5.9 oder so auch kostenpflichtig.
 
Ohne Xmarks Anbindung ist der Opera Browser für mich eh nichts.... Ich muss und möchte meine Favoriten darüber verwalten um meine Browserflexibilität zu bewahren.
 
@Hexo: Dann würde ich dir zu einem Browser raten der diese Funktionen unterstützt ;)

Wenn ich mich recht entsinne, ist Xmarks eine eigenständige Firma / Marke.
Opera kann da weitgehenst nichts für wenn dieser Browser keine Unterstützung seitens XMarks erhält ;)
 
Gibt es mittlerweile Erweiterungen wie Adblock Plus, Lastpass, ProxTube usw... auch für Opera?
 
@Tommy1967:
also nen adblock hat opera seit der 7er mit drinne, evtl sogar schon eher, ein addon um die funktion einfach zu nutzen gibt es auch schon, z.b. opera adblock. von lastpass gibt es auch eine operaversion.

ein proxyserver lässt sich auch eintragen und kann pro seite aktiviert werden.
 
@Tommy1967: https://addons.opera.com/de/extensions/
 
Opera ist der durchdachteste Browser, da diskutier ich auch nicht mehr...
 
Die neue Version ist echt super, Opera hatte ich damals auch genutzt, bis Chrome kam... Aber letztendlich ist Opera wieder mal besser als Chrome...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte