Netzagentur stoppt betrügerische Rechnungen

Die Bundesnetzagentur hat das Geldeintreiben von Betrügern gestoppt, die die Abrechnungs- und Inkasso-Dienste verschiedener Telekommunikationsunternehmen missbrauchten. Dabei sollten Gebühren für nicht stattgefundene R-Gespräche eingetrieben werden. mehr... Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Bildquelle: Bundesnetzagentur Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Mobilfunk, Vodafone, Bundesnetzagentur, E-Plus, T-Mobile Bundesnetzagentur

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Inkassos und sonstige Mafiagruppen sollten sich darauf einstellen, daß ihnen unbekannte Bürger "etwas weh tun könnten".
 
@wenndelin: Inkassounternehmen haben durchaus eine Daseinsberechtigung aber was manche von denen da so anstellen gleicht schon moderner Wegelagerei. Damit schaden diese ihrem ganzen Berufsstand.
 
@pvenohr: da Inkassounternehmen rechtlich belanglos sind, haben sie keine Existenzberechtigung. Wenn man etwas von einem Gläubiger möchte, dann bitte selbst... Und in nächster Instanz direkt den gerichtlichen Mahnbescheid.
 
Ich hatte diese Anrufe ständig auf meinen Anrufbeantworter... "bitte drücken Sie die Taste 1" [...] "Bitte 1 drücken"... Bestimmt 3-4 Mal...
 
@gruenewaldfee: Also wenn die Bitte sagen, würde ich an deiner Stelle auch die 1 drücken
 
@BartVCD: AM besten 3-4 mal :-P
 
Diese Betrügereien auch in ähnlicher Weise gibt es seit zig Jahren schon. Geschnappt werden sie aber nie. Einfach ne neue Firma mit neuer Rufnummer und schon kann der Betrug wieder beginnen. Aber es fühlt sich niemand verantwortlich, wenn das Volk abgezockt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen