HPI hat Schufa-Forschungsprojekt heute gekündigt

Nach einem kollektiven Aufschrei von Datenschützern, Politikern und der Netzcommunity über die Pläne der Schufa, zukünftig auch Spuren, die Anwender im Netz hinterlassen, zur Einstufung der Kreditwürdigkeit hinzuzuziehen, hat sich der ... mehr... Logo, Hauptquartier, schufa Bildquelle: Schufa Logo, Hauptquartier, schufa Logo, Hauptquartier, schufa Schufa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Krucki: Super ist es erst, wenn Gesetzliche Regelungen die Auswüchse dieser privaten Datenschnüffler unterbinden.
 
@Maik1000: Das wäre dann Perfekt ;) Soweit wird es aber nicht kommen... warten wir mal ab was in Zukunft von der Politik alles privatisiert wird und was alles an Daten gesammelt werden soll bzw "muss", der Sicherheit zuliebe.
 
@Krucki: Glaubt denn irgendwer wirklich, dass die Schufa nun aufgibt bzw. diese "Bemühungen" einstellt? Nicht wirklich - oder?! Das wird nun unauffällig und mit anderen Partnern (private) gemacht und so heimlich wie möglich. Fertig!
 
@Kiebitz: Ahja natürlich, aber auch dort müssen sie hoffen das es nicht wieder aufgedeckt wird. Zumindest hatten sie einen merhaufwand. Ist ja auch die Frage ob nicht genau das gleiche Institut heimlich im Keller weiter dran rumbastelt.
 
@Krucki: So oder so, die machens!
 
Diese Reaktionen hätte man ja auch niemals voraussehen können...
 
@Link: Da siehste mal wie weit weg von der Realität manche Forscher sind.
 
@Link: Nein, das hätte man nicht. Wäre es eine direkte Kooperation mit der Uni Potsdam gewesen, wäre das Projket niemals aufgekündigt wurden. Die Uni Potsdam mag nämlich Drittmittel ungemein. Insofern nur "Glück", dass die Anfrage an das Hasso Plattner Institut ging.
 
@deadbeatcat: Der Reputationsschaden in der Öffentlichkeit wäre glaube ich durch keine noch so hohen Drittmittel wieder gutzumachen gewesen, ich denke doch dass es auch an der Uni Potsdam verantwortliche Personen gibt, die ihr Hirn wenigstens rudimentär zu Nachdenken, Kombinieren und zum logische Schlüsse ziehen benutzen können.
 
@Link: Die Frage ist immer ob sowas öffentlich wird.
 
das ganze als forschungsprojekt einzustufen ist auch irgendwie geil
 
XD joa wenn wirklich alle dagegen sind
 
Kalte Füße bekommen - Sch*ß Öffentlichkeit ;-)
 
"Angesichts mancher Missverständnisse" ... nein hier wurde eigentlich nichts missverstanden. :)
 
Ich könnte mir vorstellen das es auch etwas mit dem Twitter "Shit-Storm" zu tun hat.
 
@eilteult: Ich hab immer noch die Hoffnung, dass sie von selbst gemerkt haben wie völlig beknackt diese Idee war.
 
@jigsaw: Das bezweifel ich. Ich fand es wirklich herrlich was die Leute da geschrieben haben.
 
Tja HPI, zu spät. Wieso hast du dich überhaupt darauf eingelassen? Da du hofftest, die ganze Sache würde nicht so offentlich werden?
 
Hätte man sich auch vorher denken können, das so ein Vorhaben nicht auf Nächstenliebe stößt, aber naja, hauptsache erstmal auf Dummfang versuchen, vielleicht kriegts ja keiner mit oder alle sind grad auf LSD und finden das schön o_O
 
Wer weiß was alles abläuft, ohne das es publik wird. Also AUFPASSEN was man von sich im Netz preis gibt. Weniger ist hier mehr, nicht alles was cool gemeint ist ist auch cool. Immer daran denken, was mal im Netz war ist drin.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!