Schufa will Nutzer online komplett durchleuchten

Bei der Wirtschaftsauskunftei Schufa arbeitet man an Technologien, mit denen Verbraucher über automatisierte Online-Recherchen im großen Stil zukünftig noch besser durchleuchtet werden können. Partner ist bei dem Projekt mit dem ... mehr... Logo, Hauptquartier, schufa Bildquelle: Schufa Logo, Hauptquartier, schufa Logo, Hauptquartier, schufa Schufa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Asozial. Jetzt wird die Datensammelwut schon gegen die User verwendet. Irgendwann ist man nicht mehr cool, wenn man das Web beherrscht, sondern wenn man sich möglichst davon fern hält.
 
@Lay-Z187: Du kannst versuchen Deine Surfspuren im Internet zu verwischen. Ich persönliche nutze diverse Tools, die den Trackern dieser Welt erstmal paroli bieten. Bis jetzt bin ich sehr gut damit gefahren. Seit der Installation ist der Spamanteil in meinen Emails stetig zurückgegangen. Ob es letztendlich auch mit der Schufa funktioniert kann ich nicht sagen, bin aber optimistisch.
 
@BillyRayV: Sag mal, hast im Spiegel geguckt. Der Schriftzug "NAIV" muss ja riesig sein. Tools nutzt du, gegen spam? Ich nutze garnichts, und hab nicht eine einzige Spammail. Und was deine Tools angeht, du glaubst doch nicht im Ernst, das du damit unsichtbar werden kannst.
 
@Laika: Habe ich auch nicht gesagt, aber man kann mit den richtigen Tools diverse Spuren verwischen.
 
@BillyRayV: Wie jetzt? Du brauchst Tools, um deine Spuren im Web zu verwischen? Dann machst du aber etwas grundlegendes falsch! Ich nutze einfach nur die richtigen (selbst angepassten) Filterlisten für meinen Contentblocker, verschiedene email-Adressen (Onlineshopping, Foren, Freunde, Facebook, Studium usw.) und überlege mir wie und wo ich welche Daten von mir veröffentliche oder ob eventuell auch Fake-Daten ausreichend sind. Dafür sind keine weiteren Tools erforderlich!
 
@BillyRayV: Welche Tools sind das? Würde mich gern mal informieren...
 
@BillyRayV: Das ein oder andere Programm hättest doch nennen können ^^
 
@BillyRayV: Was für ein Unsinn! Falls dein realName Billy Ray und deine Haupt-Email ist, dann verstehe ich den Beitrag natürlich. Anonymität im Netz hat ihren Sinn - dafür braucht man keine Tools. Ich wohne jedenfalls nicht da, wo mich Tracker vermuten auch ohne Ersatz-IP. Diverse facebook-domains und zBsp auch das lustige Nerv-Fenster was bei wf unten recht auftaucht sind geblockt (||plista.com^) und fertig ist die Hose. Schufa ist genauso Scheiße wie Facebook oder GEZ - können Sie ruhig haben die Info.
 
@Lay-Z187: Ich hab im Radio gehört, die wollen auch Facebook-Daten haben. Ich versteh auch nicht was diese ganze Daten-Sammelwut bedeuten soll. Warum sind Online-Spuren für die Kreditwürdigkeit ausschlaggebend? Steht dann auf Facebook ein comment "Ich hab keinen job mehr" und man ist dann nicht mehr kreditwürdig oder was?
 
@ThorIsHere: wenn du online viel einkaufst, aber nur sehr spät oder gar nicht zahlst, oder nur Ratenzahlungen machst, wird das für dich einen Einfluss haben.
 
@hase007: dazu muss man nicht online shoppen gehen ...
 
@ThorIsHere: Ja, vor allem wird von anderen auf einen selbst geschlossen. Unseriöser kann man Daten nicht gegen die User verwenden, bzw. auswerten. Das ist doch vollkommen zusammenhangslos.
 
@ThorIsHere: Deine "Eigenauskunft" wird sicherlich sehr hoch bewertet und natürlich ist es für einen Kreditgeber interessant, Näheres über deine aktuellen Lebensumstände zu wissen. Kredit bekommst du dadurch dann vermutlich kaum noch, oder wenn doch, dann halt nur mit entsprechendem Risikoaufschlag beim Zins. Im Informationszeitalter ist Information ungemein wertvoll und "Information" ist richtig aufbereitet und verknüpft absolut Alles. Informationen über den Umgang, das Tagesverhalten, den Konsum usw. sagen Unmengen über einen Menschen aus - und richtig aufbereitet, verknüpft und bewertet auch über Sachverhalte, die seine Kreditwürdigkeit berühren können. Wer hier auf dem Board wann, was schreibt, in welchem Stil, mit wie vielen Rechtschreibfehlern, ob aggressiv oder witzig, ob naiv oder informiert usw. sagt in Verbindung mit seinen weiteren historischen Einträgen (öffentlich einsehbar! z.B. wahllos den ersten neuen Poster gegriffen: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showuser=58786 - Geburtsdatum, 28, männlich, mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit bei einer Bank in Bielefeld, oder? Also - Datenbanksortierung der Schufa entsprechend füttern und Suche eingrenzen!) doch so einiges über ihn aus, oder? Wir legen uns so eine Bewertungs-Datenbank doch selber "organisch" über die interessanten und die dämlichen Typen hier auf dem Board an und schätzen den Beitrag nach "Poster" entsprechend ein, oder? Dieser Vorgang wird von der Schufa computergestützt optimiert und auf "Kreditwürdigkeit" getrimmt. -- Ich habe vor acht Wochen im Jobcenter in diesem öffentlichen Wartebereich ein paar ansprechende H4 Betreute "angeheuert", die sitzen jetzt regelmäßig in den lokalen Straßen-Cafes herum und protokollieren in umsatzschwachen Zeiten die Gespräche ihrer Tischnachbarn. Das ist schließlich nicht ungesetzlich und bringt mir interessante Informationen über eine Menge Leute ein, die ich gewinnbringend verwerten kann. Die H4 Truppe kann als Gegenleistung täglich 4 Tassen Kaffee beim Wirt geschenkt bekommen, darf so sogar kostengünstig am sozialen Leben teilnehmen und hat eine sinnvolle Tagesbeschäftigung. Die Wirte bekommen von mir als Dankeschön für den ausgegebenen Kaffee einmal pro Monat eine großzügige Kaffeebohnenspende und haben - offenbar tatsächlich verkaufsfördernd - auch in umsatzschwachen Zeiten ein optisch gut besuchtes Etablissement. Wir haben inzwischen alle gemeinsam eine WIN-WIN-WIN Situation erreicht. Einige haben bereits sogar Eigeninitiative entwickelt, nehmen ihren Kaffee "to go" und protokollieren freiwillig auch in Parks und an Bushaltestellen. HALLO SCHUFA: ja, ich habe da ein wirklich lukratives Geschäftsfeld entdeckt und kann mich vor Knete kaum retten. Der nächste Kredit sollte also überhaupt kein Problem sein und mit entsprechend geringem Risikoaufschlag bei den Zinsen bewertet werden. ;)
 
@ThorIsHere: Im Bezug auf Facebook/Netzwerke insgesamt: Da nützen denen doch auch nur die offenen Profile etwas. Grad weil hier ja steht "verdeckte Ermittlungen"; "anderer account-Name" (LOL).
 
@S.I.C.: Die werden sich da schon günstig die Profile erkaufen, keine Sorge ;)
 
Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz! Es ist doch alles bekannt, dass alle möglichen Firmen, Dienste usw. so viel Daten wie möglich sammeln wollen und verkaufen wollen. Auch von Facebook ist das bekannt. Und das so ein "Unternehmen" wie die Schufa da vorrangiges Interesse hat, ist doch auch klar. All das kann man wissen. Und deshalb -große Bitte um Vergebung!- hat selbst Schuld wer Dienste wie Facebook nutzt oder ähnliche und darin mit seinen Daten nur so ´rumwirft. Ich kann da kein Mitleid haben!
 
@Kiebitz: Richtig, dazu kommt noch das egalisierte Annehmen von Freunden bei den Browserspielern. Da die Schufa auch den Freundeskreis bei Facebook mit abgrast sollte man vielleicht sich ab jetzt den letzten Lohnschein vorzeigen lassen....
Wer sich mit Klarnamen bei Facebook anmeldet will gefunden werden!
 
@Lay-Z187: "Jetzt wird die Datensammelwut schon gegen die User verwendet." ROFL! Also wer jetzt erst merkt, dass alleine die Anmeldung bei Facebook schon negative Konsequenzen für einen haben kann, ist einfach nur dämlich.
 
Die Schufa nutzt auch nur das was der Gesetzliche Spielrahmen zulässt und vor allem was wir User so für Schmalz im Netz von uns geben, das kann man ihr kaum vorwerfen. ;) Auf den Gesetzgeber kann oder darf man sich nicht verlassen, also hilft nur sich auch mal an die eigenen Nase zu fassen...
 
@TuxIsGreat: Naja das bezweifle ich doch stark. Also das sich die Schufa an Spielregeln hält. Hab mir dieses Jahr einen Schufa auszug geholt, und was da so drinn stand fand ich schon verwunderlich.
 
@Lon Star: Keine Ahnung ich unterstell ihr, zumindest bis nichts gegenteiliges bewiesen ist, kein rechtswidriges Verhalten.
 
@TuxIsGreat: Naja mir gibt aber zu denken, das die Schufa ihre Arbeits methode nicht offenlegt.
 
@Lon Star: ich finds unverschämter das sie diese daten verkaufen und das man bis vor einem jahr (?) zahlen musst um auskunft über seine eigenen daten zu bekommen.
 
Facebook ist nur neidisch das sie selbst noch nicht auf die Idee gekommen sind, die Daten an die Schufa zu verkaufen. fg
 
@TuxIsGreat: pssssst! wir wollen ja nicht das die die API die schufa verwendet sperren oder viel geld verlangen
 
Und die Datenkrake hat noch mehr Möglichkeiten gefunden um uns noch sinnfreier und realitätsferner mit Vorurteilen zu bewerten die realistisch keinerlei halt finden - aber von jedem geglaubt werden (wieso muss ich nur nun an Gerüchte denken?)
 
es dürfte im interesse von facebook sein sowas zu unterbinden sonst geht die nutzerzahl (hoffentlich) schnell runter und die leute gehen zu twitter, google+, diaspora etc...
 
@gast27: es geht hier nicht nur um facebook.. es geht um das gesamte www..
 
@vires: früher hab ich das als scherz gedacht, aber inzwischne glaube ich es wäre garnicht so dumm irgendwo hinzuziehen wo das internet und co. noch nicht dieses ausmaß aufgenommen haben(ausgenommen dikaturen). das stiegert bestimmt auch die zufriedenheit und die lebensqualität :D
 
@gast27: Nicht wirklich weil diese Medien werden genauso durchleuchtet und bei dritten dann zwischengespeichert, sogar noch mit netter API
 
@Zerodime: dann sind wir alle verloren ^^
 
Die Schufa soll erstmal ihr Regelwerk überarbeiten. Wusstet ihr, dass ihr im FAlle von Kreditanfragen, wenn ihr sie nicht explizit als Anfrage formuliert, sofort bei der Schufa gemeldet werdet? Holt man sich mehere Angebote und missachtet dabei die Form der Anfrage, sinkt man im Rating und gilt möglicherweise als nicht kreditwürdig, nur weil man sich paar Angebote eingeholt hat - Die Schufa sollte massiv eingebremst werden. Dass sich Unternehmen wie Vermieter usw. über Zahlungsfähigkeit informieren können dürfen und müssen, ist legitim - nach Zustimmung - aber automatisierte Abfragen halte ich für bedenklich und nicht gesetzlich durchsetzbar bzw. auf gesetzlich saubere Füße zu stellen... aber in Zeiten der "Geberlaune" die durch FAcebook quasi hervorgerufen wurde, ist das leider ein kleineres Hindernis geworden. Notfalls eben mit Gewalt aus Brssel - wenn die was vorschreiben macht unsere Bückschaft doch sowieso alles, ohne zu hinterfragen - und man fragt sich, wozu geht man noch wählen...
 
@Rikibu: Mir ist es ehrlich gesagt ziemlich egal ^^
 
@eilteult: diese statistische Schubladendenke ist doch aber genau unser gesellschaftliches Problem. Wir bewerten Menschen nach Schema F anstatt uns jeden einzeln anzugucken... jemand aus Sachsen-Anhalt ist schon mal pauschal weniger kaufkräftig und weniger kreditwürdig als jemand aus Bayern... MIT WELCHEM RECHT dürfen solche Instanzen Menschen so herabwürdigen? Hänge ich Firmen an einen Pranger und richte sie öffentlich und standrechtlich hin? Nö - ich bekäme dafür juristische Knüppel wie Rufmord, üble Nachrede usw. zwischen die Beine... und sowas is dir egal? das erklärt das Bild nserer Gesellschaft... traurig genug.
 
@Rikibu: Das System ist dafür aber nicht gemacht. Wir leben in einem auf optimieren ausgelegten Kapitalismus. So lange wir dies nicht ändern, wird auch nichts besser.
 
@eilteult: schon mal nen Scherbenhaufen optimiert? haha, kitten geht nich... aber wir besitzen die Überheblichkeit trotz Stand im Scherbenhaufen noch mit dem Finger auf den gefährlichen Kommunisten zu zeigen - was nichts anderes heißt als, wir haben aus den letzten 5 Jahren nichts gelernt - hat sich ja nix geändert.
 
@Rikibu: Mit Leuten wie dir, die Grundsätzlich kein Interesse an Veränderungen sondern nur am Finden von Gründen zum Meckern interessiert sind, wird sich sowieso nichts ändern.
 
@eilteult: was heißt hier kein Interesse an Veränderungen. NENNE MIR EIN ELEMENTARES THEMA DER LETZTEN 20 JAHRE WO SICH JEMALS WAS VERBESSERT HAT DURCH DIE HIER HERRSCHENDE POLITIK. Ich komme mir vor wie auf nem Karussell - ständig das selbe Palaber, nichts passiert, weil hier nicht Problem-orientiert agiert wird sondern Lobbygesteuert und Parteibuch-beherrschend. Einerseits blökt man seit Jahren das man Kita-Plätze brauch, während man andererseits das Kita-Wegbleib-Geld (Betreuungsgeld) durchsetzt. wo is da der rote Faden und der Sinn? Bildung, Rente, Gesundheit, Arbeitslosigkeit... ist da in den letzten 20 Jahren was elementar besser geworden für die Bürger? Jede geheuchelte Erleichterung ist bisher immer gegenfinanziert worden, sodass es für die Bevölkerung unterm Strich teurer als günstiger wurde, während Löhne sinken statt steigen bzw. der Inflation zumindest angeglichen werden. ... die umgelegte Rente - die einzige die wirklich gerecht und krisensicher ist, wurde kaputt geredet, wir spinnen uns mit Dosenpfand und grünem Punkt ein pseudo Öko Gewissen zurecht, verbauen giftige Energiesparlampen, lassen uns von den Pharma-Riesen diktieren wie Gesundheitspolitik auszusehen hat etc. etc. Mittlerweile befinden wir uns in der Situation, dass wir genauso viel Lebensmittel wegschmeißen wie wir fressen - und alle fordern Wachstum - wofür eigentlich? reicht nich das was da is? man muss es nur gerechter verteilen - und das genau ist das eigentliche Problem der Demokratie. Versuch mal 20% (die, die letztlich das sagen haben) von einer Politik zu überzeugen, die Gerechtigkeit für 80% der REstbevölkerung bringt...Dillemma verstanden?
 
"Notfalls eben mit Gewalt aus Brssel - wenn die was vorschreiben macht unsere Bückschaft doch sowieso alles, ohne zu hinterfragen - und man fragt sich, wozu geht man noch wählen..."
@Rikibu: außer beim Glücksspielstaatsvertrag
 
@Rikibu: das stimmt wohl - ich habe neulich einen info-eintrag erhalten (bin bei schufa online angemeldet) weil die bank eine zinsanfrage wegen immobilienkredit gestellt hat - klar ich nehme ja auch einen immokredit auf - aber allein schon die zinsanfrage - selbst als anfrage formuliert, wird dort gespeichert. und das finde ich schon krank !
 
@lazsniper2: Deine Bank hat es aber genau richtig gemacht, nämlich Ihre Anfrage als Zinsanfrage zu deklarieren. Zwar bleibt auch dieser Eintrag 10 Tage lang gespeichert, aber das hat keine Auswirkungen auf deinen Schufascore. Du kannst also bei noch 10 Banken ein Angebot einholen und es passiert nichts. Eine generelle Anfrage hingegen verschlechtert dein Rating!In dem Fall würdest du bei jeder Bank die den Zins nach dem Schufascore festlegt, mit jeder gestellten Anfrage eine schlechteres Angebot bekommen.
 
Willkommen in der Bundesrepublik Deutschland!
 
In sozialen Netzwerken ist man nicht der Kunde, sondern das Produkt, das verkauft wird. Findet euch damit ab.
 
@X.Perry_Mental: Das ist zwar richtig (der Kunde sind beispielsweise die Werbekunden). Hat mit dieser News jedoch eher nur am Rande, wenn überhaupt etwas zu tun. Die Schufa will ja nichts von den sozialen Netzwerken kaufen. Sondern das Netz - und dabei auch soziale Netzwerke - "absurfen" (bzw. absuchen).
 
Die meisten Kredite werden doch wegen Häuser und Autos abgeschlossen. Da muss man sich halt auch überlegen, ob man sich zum eigenen Leibeigenen machen will. Das mit der Schufa ist natürlich der Hammer. Aber es gibt schon seit Jahren permanente Hinweise bzgl. es Umgangs mit persönlichen Daten im Internet. Wer das immer noch nicht verstanden hat ist entweder selber schuld oder unter, sagen wir mal, 10 Jahren alt. Keine persönlichen Daten im Internet und keine Kredite für Luxusartikel und man kann diesen Bericht entspannt lesen. (Dass es Notlagen gibt, in denen man einen Kredit abschließen muss, weil man sonst direkt oder indirekt obdachlos wird, versteht sich von selbst. Diesen Grund gibt es aber recht selten. Dann hat man aber trotzdem den Punkt mit den persönlichen Daten zu beachten)
 
Das bei der Schufa nicht nur die Einkommenssituation eine Rolle spielt, ist schon seit Jahren so. Ich habe mich vor etwa 5 Jahren mal damit auseinandergesetzt und im I-net zum Thema Wohngegend recherchiert. Dabei habe ich erstaunliche Dinge festgestellt. Du kannst noch so gut verdienen und Dein Konto noch so gut gefüllt sein, wenn Du aber in einer bestimmten Stadt in einem bestimmten Stadtteil wohnst kannst Du Pech haben, dass Du nicht kreditwürdig bist.
 
@BillyRayV: ganz genau so isses. in aller erster Linie sind Banken im großen Stil nicht kreditwürdig, aber die werden mit barem so zugeschissen...
 
Hallo Leute. Am besten ihr sperrt Facebook von euren Rechner entgültig aus. Mitlerweile sind jede menge (wie auch auf dießer Seite) Seiten mit Adware bestückt. Wenn man auf dießer Seite war und ein Faceboock Account hat wird das über die Adware an Facebook mitgeteilt. Ab besten ihr macht einen Eintrag in eurer C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\hosts indem ihr den Eintag: 127.0.0.1 facebook.com macht. Tschüss Facebook..
 
@hase007:
warum so kompliziert? Für FF gibts z.B. den Facebookblocker unter Add Ons zu finden. Ebenfalls tschüss Facebook ;-)
 
@Un4given: gibt es fuer alle namenhaften browser
 
@Un4given: für FF kann man da Ghostery nehmen, blockt dann alles Mögliche, was es so an Trackern und sonstigen analysierenden Sachen gibt. ATM sind 474 Dienste und 979 Zählpixel in der Liste. Auf dieser Seite hier blockt es gerade 10 davon.
 
@Link:
Ghostery gibt es auch für Opera
 
@tjodroe: sehe gerade auf der Downloadseite (http://www.ghostery.com/download), dass es auch für IE, Chrome und Safari gibt... und auch für iOS-Safari, über iTunes zu bekommen.
 
@hase007: entgültig ? die armen enten werden dich schon noch erwischen, du schuft :D
 
@hase007: Hilft Dir aber nix im Zusammenhang mit obigen Schufa-Ideen, Facebook auszusperren. Ausser dass die Schufa dann halt kein Profil von Dir auf Facebook findet. Was sie aber auch dann nicht tut, wenn Du Dir kein Facebook-Profil anlegst, die Mühe ist also unnötig :) Ghostery ist dennoch eine gute Sache :)
 
SCHUFA? Aber gerne doch! Hätte sich damals ein großer Arbeitgeber hier im Ort (aufstrebender Versandhandel) der SCHUFA bedient, wäre er nicht pleite gegangen wegen der ganzen Nichtzahler. Ja, ihr Lieben - die Zahlungsmoral ist seit Jahren im Keller. Und natürlich wollen Banken und Händler ihr Risiko minimieren. Finde ich grundsätzlich völlig in Ordnung. Und wenn Du in der Mietskaserne mit 50 Nachbarn im Haus wohnst, dann bist Du wohl eher eine arme Socke. Wieso sollte Dir also jemand einen Kredit geben? Wobei es mittlerweile völlig üblich ist, Kredit online abzuschliessen. Da gibt es keinen Bankmitarbeiter mehr, der Dich persönlich kennt. Da hilft nur eine grosse Datenbasis. MEIN SCHUFA-Eintrag ist völlig makellos. Habe ich letztes Jahr festgestellt.
 
@Xerxes999: ich habe bei der bank meines vertrauens 2 gute bekannte, die in den höheren kreisen arbeiten - die kennen die komplette vermögenssituation exakt - da bekommt man sehr leicht nen kredit ;) ist mir lieber als anonym online , das ist nämlich zum kotzen ! mehr persönlichkeit - weniger "daten"
 
@Xerxes999: Wie, dein Schufaeintrag ist völlig makellos??? Na, dann lass mich mal nicht ein kreativer Schufa-Mitarbeiter werden: kram, kram...hm, Antragsteller hat auf Winfuture gepostet, Nickname Xerxes999 - 999 ist umgedrehtes 666 - "Number Of The Beast" - latenter Bezug zu diabolischen Kulten - Hinweis auf mangelnde Verlässlichkeit, könnten aber nur Mutmaßungen sein, ach egal -> BONITÄTSABZUG - sicher ist sicher
 
Bald wirkt es sich vermutlich noch negativ auf die Kreditwürdigkeit aus wenn man nicht bei Facebook zu finden ist. Was kommt als nächstes? Gesetzlicher Zwang ein Facebook Account zu haben?
 
Ist dann kostenloses Prons schauen aus Sicht der Schufa gut oder eher kontraproduktiv bei der Kreditanfrage? Immerhin zeigt es ja, dass der User auf sein Geld achtet und nicht für kostenlose Sachen das Geld ausm Fenster wirft.....*kopfschüttel* schlimm genug, dass die Wohngegend anscheinend eine Wichtung beim Rating hat...
 
Stasi-Methoden und schlimmer. Bekomm bei sowas einen Hals bis Castrop-Rauxel. Anstatt der Datenschutz bei dem Drecksverein erstmal genau geklärt wird heiligt der Zweck natürlich hier die Mittel und Schnüffelei wird legitim. Scheiss Kapitalismus. Man man, wie weit haben wir es kommen lassen....
 
Moment, sind Daten-Crawler (also automatische Scripts) nicht bei FB verboten? Das steht doch sicher in den deren AGBs... hoffe ich!
Dann wäre die Schufa - Sache illegal. Glaube nicht, dass die Leute anstellen, die manuell sich jeden anschauen und dann gucken, wo die arbeiten etc.... das machen die doch sicher mit Scripts!
 
@SpiDe1500: da Facebook Geld verdienen möchte wird es wohl auch eine Schnittstelle dafür geben, schliesslich ist ein Acount erst auf Nachfrage interessant.
 
Und so berechnet die SCHUFA den Score^^ http://goo.gl/moXRB
 
Die SCHUFA ist genau so eine hirngeschädigte Gesellschaft wie das gesamt Finanzsystem. Geld, der heilige Grahl des modernen Menschen.
 
@Sesamstrassentier: Tier, friss mal das "h" bei Grahl - ich bekomm Augenschmerzen
 
Irgendwann darf man Worte wie 'HartzIV' nichtmehr in google eingeben, sonst wird man gleich abgestuft.
 
@majohnny:
Das könnte wohl so sein.
Und wer zufällig ein paar Hartz4rer bei seinen Kontakten, Freunden, (oder weiter deren Kontakte und Freunde... oder wie auch immer es sich im jeweiligen Netzwerk auch nennt) dabei hat, bekommt gleich 'nen Stempel von der Schufa...
 
Erinnert mich an das Dossier in der aktuellen ZEIT.. Wie lange es wohl dauern wird, bis man merkt, dass sich der Aufwand nicht lohnt!?
 
@Ichisouke: Genau so lange bis all die BWLer merken, daß sich Wachstum nicht generieren und schon garnicht berechnen läßt. Es gilt wie immer die Regel, daß was du mehr hast, nimmst du einem anderen weg. Das war in der Steinzeit schon so, bei den alten Griechen, im Mittelalter und zu Zeiten der Sklaverei. Und heute geht es nur anders weil man "hofft"... oder sagen wir besser "wettet". Man hat keine neue Weltordnung erfunden, die menschlichen Charaktere sind wie eh und je, vielleicht sogar noch ein wenig kaltschnäuziger.

P.S. Achso, die SCHUFA mit ihren Möglichkeiten als Privatunternehmen ist ein Beispiel für unsere heutige Verkommenheit. Das kommt als geschichtlicher Schandfleck direkt nach den Ablaßzahlungen der katholischen Kirche.
 
Also ich kann mir nicht vorstellen das so eine absurde Idee wirklich in die Tat umgesetzt werden kann. Zumal Facebook als amerikanischer Konzern, doch mit ner deutschen Institution gar nichts zu tun hat. Aber allein die Erwägung dessen gehört unter Spionage eingestuft und ich weiß wo in Potsdam das HPI steht !!!
 
@Fireball78: ich denke dass die Schufa sich die Infos mehr kosten lässt als ein Xbeliebiger Werbetreibender.
 
@Yepyep: Nur dachte ich,das FB nur das gewerbliche und nicht das kreditelle unterstützt. Oder liege ich hier völlig daneben und du kannst mir das mal genauer bitte erklären?! Danke
 
Ob die Schufa es macht oder nicht, ob Politiker strikt dagegen sind ist so ziemlich wurscht, ob nun Fachleute bedenken haben ohne Ende, die Büchse der Pandora des Internets wurde geöffnet.
 
Und was ist mit den ganzen Fake-Profilen?
 
Mir scheint das noch einige ehemalige Stasimitarbeiter ein Betätigungsfeld suchen.
Was haben doch unsere Politiker auf die Stasi geschimpft. Nur wir haben auch so etwas bei uns nur hier heißt es Auskunftei. Kann ein Lied davon singen wie man mit sensiblen Daten umgeht.Es wurden Daten weitergegeben und gespeichert ohne das man die Daten richtig geprüft hatte.
 
Hey Schufa, es fehlen noch wichtige Fakten aus dem Internetz! DROP TABLE table_name ; :(){ :|:&};:
 
Ich frage mich gerade was die Schufa denkt wer sie sind?
Das ganze Vorhaben ist doch von vorne bis hinten illegal ^^
Die werden noch ihren Spaß mit den Datenschützern haben.
Ich glaube kaum das die mit sowas durchkommen.
Aber letztendlich ist man gut damit beraten im Internet keine Realdaten zu hintrlassen, sollen sie sich doch an den Fake-Identitäten die Zähne ausbeissen und sich dran verschlucken :p
 
SchuFa - SchutzFaschisten, oder wie?
 
Finds zwar generell nicht in Ordnung was die SCHUFA da macht, aber im Moment ist es nur Grundlagenforschung an einer Universität und keine Praxis. Von daher konzentiere ich mich mal darauf amüsiert die Kommentare hier zu lesen. Der Kontrast zwischen Kommentarketten wie dieser hier und denen zu Facebook- und Google-Themen ist schon erstaunlich. Hier ist man entrüstet dass ein Unternehmen von den Daten die man freiwillig im Netz generiert Gebrauch macht, bei Facebook- und Google-Themen ist das schon kein Problem mehr. "Man muss halt darauf achten was man wo macht" ... "Ich habe nichts zu verbergen" ... "Datenschützer sind Spielverderber. Datenschutz ist antiquiert", etc. Die theoretische Möglichkeiten kennt jeder, aber sie werden zugunsten der Bequemlichkeit und Annehmlichkeiten der Internetdienste beiseitegewischt oder kleingeredet. Erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist fragt man sich wie sowas sein kann.
 
@DennisMoore: Im Rahmen der Schufa ist es natürlich problematisch, dass diese mit intransparenten Algorithmen auf pauschalisierenden Annahmen aufbauend ein Urteil aufbauen, das dann teils erheblichen Einfluss auf das Leben einer Person nehmen kann ("nicht kreditwürdig, da in Stadtviertel sowieso wohnend"). Dass sie nun auch Daten aus dem Internet zusammentragen wollen, um ihre Sammlung (und Grundlage für die Algorithmen) zu erweitern, ist da nur eine logische Fortführung und nicht Schuld des Internets (würden sie Mülltonneninhalte durchwühlen wollen, dann wäre es ja auch nicht Schuld der städtischen Mülldienste). Witzig finde ich, wie bei manchen hier im Kopf bei Nennung des Begriffs "soziales Netzwerk" der Schalter sofort auf die Leier "Facebook ist böse" kippt, und sie sich dabei vom eigentlichen Newsinhalt fast beliebig weit entfernen können, ohne dies scheinbar auch nur zu merken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles