Windows RT: Microsoft sagt Nein zu HTC-Tablets

Laut einem Medienbericht hat Microsoft den taiwanesischen Hersteller HTC von der Windows-8-Entwicklung ausgeschlossen. HTC soll keine Erlaubnis bekommen haben, ein Tablet mit Windows RT (also Windows 8 für Geräte mit ARM-Chips) auf den Markt ... mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Arm Bildquelle: ARM Prozessor, Cpu, Chip, Arm Prozessor, Cpu, Chip, Arm ARM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ein Bockmist.... wenn sich MS da mal nicht selbst ins Knie geschossen hat....
 
@Stefan_der_held: Naja, HTC ist jetzt wirklich nicht DER wichtige Tablethersteller.
 
@Max...: Aber auf jeden Fall wichtiger als es MS im Bereich mobile Betriebssysteme ist.
 
@Corleone: Das wird sich bald ändern...
 
@refilix: Und das denkst du wegen der zahlreichen Innovationen und Erfolge die MS in den letzen paar Jahren so gefeiert hat?. Sorry, die letzte erfolgreiche Neuplatzierung eines Produktes von Microsoft war die XBox. Ich bin mir sicher, dass Microsoft in den nächsten Jahren immer unwichtiger werden wird. Apple und Google haben den Smartphone-Markt unter sich aufgeteilt, Microsoft kriegt keinen Fuß durch die Tür. Außerdem beweist das, dass man auch gut ohne MS auskommen kann. Wenn das erst mal die Windows-Kunden spitz kriegen... wobei sich sowas eh schon abzeichnet. Microsoft selbst leistet mit Windows 8 zusätzlich die beste Vorarbeit, um Kunden scharenweise von Windows wegzutreiben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hochzeit von MS vorbei ist. Auch wenn sie nicht von heute auf morgen verschwinden werden.
 
@Corleone: Das glaube ich Persönlich nicht. Da Win8 durch Office, spezielle Anwendungen und nun auch Mobil ein alleinstellungsmerkmal hat. Und MS ist Weltweit mit Abstand der größte. Seit 20 Jahren haben sich die Leute an Windows gewöhnt. Ich glaube das MS noch lange der Marktführer sein wird. http://tinyurl.com/crws3tb
 
@refilix: Was du glaubst ist irrelevant. Hör dich mal um: auf jede positive Meinung kommen zehn negative. Berufsbedingt musste ich mich ebenfalls schon viel mit Windows 8 befassen, und es ist gelinde gesagt scheiße. Auf dem Tablet grad noch benutzbar, ist es auf einem Desktop eine Usability-Krücke, wie man bisher noch eine versucht hat für Geld zu verkaufen. Leider hat sich MS genauso wie du auf das "die Leute haben sich an Windows gewöhnt" verlassen. Wobei das bei Windows 8 herzlich egal ist - mit seiner Windows-Gewohnheit kommt man bei Windows 8 ja nicht mehr weit. Da hat man sich sogar schneller von Windows7 auf OSX oder Linux umgewöhnt als auf Windows 8. Und nur mal so zum Vergleich: Vista wurde zumindest vor dem Release gelobt, Windows 8 schafft nicht mal mehr das. Ich hoffe dir dämmert was.
 
@Corleone: Warum wirst du unhöflich? Du glaubst halt das MS in der zukunft floppt. Das ist genauso irrlevant! Mag sein das Win8 nicht gut ist. Wahr Vista auch nicht. Für Windows gibt es allerdings eine Programmvielfalt und in einer Qualität die es bei keinem anderen OS gibt. Auch nicht bei MacOS. Alleine schon wenn man die Kalkulationsprogramme für Windows kennt. Und mit der Gewöhnung an Windows meine ich nicht mich selber. Hast du schonmal versucht bei einer Firma der Sekretärin zu Erklären das nun der Button wo anders ist? Das Google und Apple aufholen ist klar. Aber ich glaube nicht das MS an bedäutung verlieren wird.
 
@refilix: Ich habe Argumente zu meinen Behauptungen. Du hast ein Jucken im kleinen Zeh. Und dass eine große Softwarevielfalt nicht vom Wechsel abhält, wenn der Unterbau scheiße ist, haben Apple und Google bewiesen. Laut deiner Theorie müsste Windows Mobile immer noch die dominierende Plattform sein - es hatte, als iOS und Android antraten den bei weitem größten Softwarepool. Und wie sieht die Realität aus? User wie Banko93 wissen nicht mal, dass es sowas wie Windows Mobile je gegeben hat.
 
@Corleone: Bestreitet ja keiner das MS im Mobilen bereich Fehler gemacht hat. Nichtmal MS würde das Bestreiten. Aber mit deiner Aussage: "Aber auf jeden Fall wichtiger als es MS im Bereich mobile Betriebssysteme ist." und deinen weiteren Antworten willst du mir sagen das MS in zukunft gegen Apple und Google keine Chance hat? Und das das neue konzept von MS mit Win8 keine Auswirkungen auf den Mobilen Markt hat? Win8, egal wie scheisse es sein sollte wird ob man will oder nicht sehr großen Einfluss drauf nehmen. Dafür wird es Entwickelt und gebaut. Und bisher hat niemand was vergleichbares. Achja. P.S. Was du für dich als Argument betitelst ist nichts weiter als eine Meinung. Dein Zeh juckt aber richtig.
 
@Corleone: naja die einzige Konkurrenz ist Apple im Desktopmarkt... Und ob das wirklich bessere ist, dass man zu so einen designerkram wechselt? ich bezweifle das einfach mal... Linux ist definitiv in der jetzigen form keine alternative...
 
@refilix: Da deiner Meinung nach niemand was vergleichbares wie MS hätte: es ist egal wie wenig Alternativen es zu einem Produkt gibt. Wenn das Produkt in seinen Grundfesten schon nicht funktioniert, wird es auch niemand haben wollen. Und meine Argumente sind laut dir nur meine Meinung? Dass Microsoft in der letzten Dekade es nur sehr begrenzt geschafft hat, in neue Märkte vorzudringen - Meinung oder Tatsache? Dass die Öffentlichkeit größtenteils ein vernichtendes Urteil über Windows 8 fällt - Meinung oder Tatsache? Dass Windows Phone 7 trotz eines milliardenschweren Konzerns im Rücken mit einstelligen Marktanteilen rumdümpelt - Meinung oder Tatsache? Dass der App-Bestand im Vergleich zu den großen Mitbewerbern nur langsam wächst - Meinung oder Tatsache? Im Prinzip ist es mir ja egal, was aus MS wird. Aber dass sich die öffentliche Wahrnehmung von Windows 8 bis zu Release um 180° drehen wird, bezweifle ich vehement. Windows 7 war mein letztes Windows und die Entwicklungen der letzen Jahre zeigen, dass die Multiplattform-Unterstützung von Software immer weiter zunimmt. Auf Windows wird man in wenigen Jahren sehr gut verzichten können.
 
@Magguz: Linux in seiner jetzigen Form ist definitiv eine Alternative. Vor allem für Otto-Normal-Verbraucher. Allerdings darf man nicht - wie so oft - den Fehler macht, Usability als "Messwert" zu verstehen, wie nah sich Oberfläche, Bedienung und Handhabe am Windows-Standard halten. Dass sich die Betriebssysteme unterscheiden - klar. Dass eines der Betriebssysteme im Consumer-Umfeld den anderen technisch weit unterlegen ist - nein. Und bei OSX kommen womöglich noch einige ideelle Bedenken dazu.
 
@Corleone: Jo...und MS gibt es immernoch. Verdient MS pro Android Handy nicht 5$? Macht Windows 8 mit WP7 in kombination nicht einiges Richtig? Letzte Dekade? Ich glaub Win7 wahr ein Erfolg. Windows Server sied man auch immer mehr. MS Office Paket für 80-90€? für Privat Anwender. Ich glab MS hat einiges richtig gemacht. Aber auch viele Fehler gemacht, keine Frage. Aber MS einfach so abzuschreiben weil die anderen ein höhenflug haben sollte man nicht machen. Wer hätte damals gedacht das Yahoo oder MySpace so von der Konkurentz platt gemacht wird? Und MS besteht bisher gut gegen Apple, Google und co. Ich bin nichtmal MS Fan aber MS ist einfach in jedem Bereich, Privat/Geschäftlich vertreten.
 
@Corleone: Linux ist halt nicht für den Otto Normal user brauchbar. Linux/Ubuntu ist toll. Aber spätestens an einem purpeliegen Spielt scheitert es. Oder an Treibern. Oder wenn man ein Problem hat und dieses lösen möchte. Die meisten Otto normal Verbraucher wissen nicht was eine konsole ist. geschweige befehle. die meisten sind erst mit win95 überhaupt in kontakt mit einem computer gekommen. die meisten wollen abwechslung. das bietet linux bisher nur bedingt an. wenn jemand nur, und ich meine nur mit office arbeitet und ab und zu im internet ist...dann reicht linux. sobald er aber ein bild scannen möchte, könnten unfassbar große probleme auftreten. die mit stunden langem suchen in irgentwelchen forum ausartet in der hoffnung das jemand genau das gleiche problem schonmal hatte.
 
@refilix: Du hälst Windows 7 für einen Erfolg in einem neu erschlossenen Markt? Windows gibts seit Windows 1.0 und knapp 30 Jahren. Außerdem hat MS mit dem aktuellen Marktanteil das Problem, dass das Geschäft eigentlich nur stagnieren oder nach unten gehen kann, und MS es kaum schafft, neue Märkte erfolgreich zu erschließen - etwas das schon lange von den MS-Aktionären bemängelt wird. Du ziehst Yahoo und MySpace als Beispiele für Google und Apple heran. Ich würde aktuell eher MS in der Position eines Yahoo sehen. Zu Linux: selbiges schlägt Windows in der Treiberunterstützung bei weitem. Eine Konsole *braucht* man unter Linux genauso oft/selten wie unter Windows. Warum man unter Linux doch öfter auf sie zurückgreift (bzw. in HowTos auf sie verwiesen wird), ist der Fakt, dass unter einer Konsole vieles schneller und einfacher als unter einem GUI geht. Wenn man sich denn ein paar Befehle merken möchte. MS hat nicht umsonst die Powershell nachgerüstet, um die Alibi-Kommandozeile von Windows auf ein brauchbares Niveau zu hieven. Die meisten Linuxer haben das begriffen, im Windows-Umfeld muss das wohl noch passieren. NUr weil man tippen statt klicken muss, wird eine Sache noch lange nicht komlizierter.
 
@Corleone: Meine berufliche Erfahrung mit Windows 8 ist ganz anders als deine. Ich setze es produktiv auf 2 Rechner ein und habe das Start-Menü nachinstalliert (zumindest vorübergehend - will mich aber umgewöhnen, dass schon recht gut gelingt). Alles sehr gut. Vor allem den Geschwindigkeitszuwachs will ich nicht mehr missen.
 
@teclover: Da habm wir wohl unterschiedliche Ansichten von Produktivität. Und dass du mit dem nachinstallieren Startmenü gleich mal die der Kern-Neuerung von Windows 8 ausbootest, spricht ja nicht gerade für das Betriebssystem. Windows 8 ist auch kaum schneller als Windows 7. Die Wartezeiten wurden ähnlich wie bei iOS hinter schicken Startanimationen versteckt, mit SSD und einigen Anpassungen erreicht man auch eine vergleichbare Boot-Zeit - da Tweaks deiner eigenen Aussage nach erlaubt sind.
 
@Corleone: Wie gesagt - meine Erfahrung ist da anders. Kann sein, dass wir unterschiedliche Ansichten von Produktivität haben. Für mich ist das letzten eine Frage des Arbeitsgeschwindigkeit und Arbeitsfreude (beide Aspekte sind beruflich entscheidend für mich) und beides hat sich verbessert - für mich.
Das mit dem Startmenü halte ich für einen Fortschritt. Ich kann nun selber entscheiden, welches Startmenü ich verwenden möchte. Auf dem Desktop nehmen ich das klassische. Auf dem Tablet nehme ich Metro. Das ging vorher bis Win7 nicht. Da war ich auf das klassische Start-Menü festgelegt. Sehe ich als mehr Freiheit an, die ich auch schon entsprechend unterschiedlich nutze. Ich finde es gut, dass das klassische Start-Menü im Grunde jetzt nur noch ne App ist und hier sicher noch weitere Varianten kommen werden von Drittherstellern. Für mich deutlich ein Fortschritt - MS überlässt es uns nun selber zu entscheiden.
Ich respektiere deine Aussagen allerdings und denke in der Tat, dass wir unterschiedliche UseCases haben. Finde es auch gut, dass es da unterschiedliche Lösung gibt.
 
@Corleone: Ja ich halte Win7 für einen Erfolg. Natürlich stagniert das Geschäft da man ja nahzu alle Computer auf der Welt schon beliefert hat. Wenn nicht Windows 7 drauf ist ist halt Vista oder XP noch drauf. Aber nicht weilt Win7 kacke ist sondern das hat meist andere gründe wie, computer, langsam, firmen pc etc.. Yahoo wahr in zussamenhang mit Google gemeint und MySpace eher mit Facebook. Als MySpace schon groß wahr gabs FB noch garnicht. Aber zugegeben schlechtes Beispiel. Zu Linux: Also ich hab die Konsole gebraucht als ich auf Autoupdate gelickt habe und Ubuntu mir neue nvidia treiber installiert hat, hatte ich kein Bild mehr. In die Konsole und per Hand die neuen Treiber entfernen. Und wie kommst du darauf das Linux ein besseres Angebot an Treibern hat?
 
@refilix: Nicht nur die Hälfte lesen. Inwiefern hat Windows 7 MS weitergebracht? Marktführer bei Desktop-Betriebssystemen waren sie schon vorher. Wachsen können sie in diesem Markt also kaum noch. Und mit Windows 8 zeichnet sich sogar ein Sinken des Marktanteils ab.
 
@Corleone: das meine ich auch nicht... ich meine damit in wie weit man seine Software nutzen kann... Die ganze open source dinger die nie wirklich an die Oberflähe angepasst wurde und immer unfertig aussieht ist einfach keine alternative! optisch muss es nämlich auch passen...
 
@Corleone: Treiber für Linux sind miserabel... Das einzige was sie machen sind die Hardware ansprechbar... Aber die ganzen features die so eine Tastatur zb haben kann werden nicht genutzt und können nciht genutzt werden! Also das Argument zählt absolut nicht! Console? braucht man schon sehr häufig... Ansonsten hätte ich meine letzte Linux distri neu installieren können... Rechner an, kurz dateibrowser geöffnet und tschüß. nur noch die console aufrufbar gewesen... sah aus wie vor 20 jahren... also für mich ist linux ne katastrophe für daus!
 
@Corleone: Mal ganz ehrlich. Ich halte es schon für tapfer nur ein Viertel von deinen ideologischen Ergüssen zu lesen.
 
@Corleone: Sorry, aber der Experte scheinst du nicht zu sein, wenn dir außer dem Metrostartmenü keine Veränderung an Windows 8 aufgefallen ist.. Dann ist natürlich auch klar, dass du es schlecht findest, da dir die einzige Änderung, die du entdeckt hast, nicht gefällt.. Man kann nur hoffen, dass nicht alle User so oberflächlich sind.. Btw. habe jetzt mehreren Bekannten Windows 8 installiert, einige haben sich über das Startmenü beschwehrt, aber nach ca. ein bis zwei Wochen hat es keinen mehr gestört.. Einer wollte anfangs sein Windows 7 zurück, hat es sich dann aber anders überlegt.. Für mich ist Windows 8 eine konsequente Weiterentwicklung von Windows 7, in Bezug auf Workflow, Stabilität und Geschwindigkeit..
 
@GlockMane: Du liest Dinge, die gar nicht da sind. habe ich irgendwo behauptet dass das die einzige Änderung ist. Aber was solls. Ist ja nicht meine Aufgabe euch zu überzeugen. Und dass auf einer Seite namens Winfuture ein paar schmerzfreie Gestalten rumlaufen war sowieso klar. Und Microsoft wird sich sicher über deine "mehreren Bekannten" freuen. Aber angesehen davon hoffe ich ernsthaft, dass du keine Entscheidungen zur IT treffen musst. Die Realität wird Microsoft und auch dich einholen.
 
@RATTENBAER: Informiere dich über die Bedeutung des Wortes Ideologisch. Du wirst feststellen, dass du es hier falsch verwendet hast. Und warum sollte ich mich als 90%-Windows-User zu ideologischen Ergüssen gegen Windows hinreisen lassen?
 
@Corleone: Na gut mal anders gefragt: Windows 8 + Classic Shell.. Bitte deine Kritikpunkte im Vergleich zu Windows 7.. Und btw ich bin für die IT in unserem Unternehmen verantwortlich, auch wenn es nur meine Nebentätigkeit ist..
 
@Corleone: Es ist auch eine Ideologie, wenn auch eine mit pathologischem Charakter, wenn man meint der ganzen (Win-Future)-Welt die Welt erklären zu müssen. Und mal ganz ehrlich. Was du hier von dir gibst ist derart substanzfrei, da rettet dich auch die 90prozentige Windows Nutzung nicht mehr.
 
@RATTENBAER: Lol. Eigentlich diskutierte ich nur mit refilix und den ein, zwei anderen, die sich eingeschaltet haben. Aber wenn du meinst. Ich finde es ja gut, dass du nun hier bist und diese so substanzlose Unterhaltung nun mit dermaßen viel Inhalt und geballter Expertise füllst. Und das noch mit so einem Nickname, der versprüht ja förmlich Substanz. Du kommst nicht zufällig aus dem White-Thrash-Milieu? Ach egal. Schönen Feiertag noch :)
 
@teclover: Also ich hab Win8 auf nem Desktop und auf meinem PC im LKW (Touchscreen) getestet. Ich find es anfürsich nicht schlecht zumindest auf dem Touch, am Desktop kann man das in die Tonne treten und das hat nichts mit übung oder gewöhnung zu tun! Diese ganze klickerrei und schieberei geht einem echt auf den Keks. Ich finde das MS hier einen riesen Fehler gemacht hat, die hätten einfach dem Kunden die Wahl überlassen sollen, ob er Metro oder Startleiste will. Ich bin mir sicher das die Kritik hier dann fast nur positiv ausgefallen wäre und Win8 wirklich universell einsetzbar gewesen wäre. Zumindest wäre das für mich ein 100% kaufgrund gewesen weil die bedienung am Touchscreen wirklich gut ist.
 
@Corleone: Jetzt nenn das noch diskutieren. Du reagierst dich hier ab. Wenn nicht an MS dann eben an all denen die eine andere Meinung haben oder eben an Rattenbär, der sich übrigens keinem Milieu zugehörig fühlt und es auch nicht ist. Aber in einem hast du recht: Ach egal. Schönen Feiertag noch :)
 
@NeoLineDE: Installier doch einfach einen Start-Button. Wo ist das Problem?
 
@Stefan_der_held: Besser als ein schlechtes Produkt auf den Markt zu bringen.
 
"Das Unternehmen schreibt, dass man in den vergangenen zehn Jahren mehr als 40 Millionen Windows Phones verkauft habe" 10 Jahre Windows Phone, habe ich was verpasst ? edit: Mit Phone meint man Handy ! Dass es Windows Mobile gab, weiß ich auch! Ich sehe zum Ersten Mal in einem deutschen Satz, dass man Phone zum Handy sagt! Danke schönen Tag noch
 
@Banko93: nö, es gab Windows Phone schon vor der version 7
 
@Lon Star: Falsch, davor war es nicht Windows Phone sondern Windows Mobile :P
 
@Krucki: genau und zwar mit dem HTC_Wallaby ak XDA, welches den XDA developers ihren namen verlieh
 
@Banko93: Na doch, kann schon hinkommen. HTC hat ja damals unter anderen Namen, also für Compaq und HP die PDAs hergestellt. Und auch damals gabs schon welche mit Telefonfunktion. Neben Palm wahr Windows Mobil Markftührer...
 
@Banko93: Warum bekommt er denn nun minus? So dämlich wahr die frage/anmerkung doch garnicht....
 
@refilix: Weil er stellvertretend für viele Winfuture-User steht die wenig Ahnung aber trotzdem viel Meinung haben. Besonders er fällt da regelmäßig auf.
 
@Corleone: Ok ;)
 
@Corleone: Aha, Windows Phone gibt es seit 10 Jahren... Genau der Richtige sagt, dass viele auf Winfuture wenig Ahnung haben
 
@Banko93: Wo steht in deinem Zitat was von Windows Phone? Ich lese hier nur was von "Windows Phones".
 
@Banko93: geht Dein Google nicht? brauchst Du Hilfe?
 
@Corleone: In einem deutschen Satz anstatt Smartphone oder Handy, Phones schreiben ist sehr schlau... edit: Ich sehe zum ersten Mal, dass man im Deutschen zum Handy Phone sagt....
 
@Banko93: Bis auf dir scheint ja jeder den Satz begriffen zu haben. Aber willkommen in der Welt der IT. Keine Sorge, man gewöhnt sich an das Denglisch.
 
@Corleone: o2 re1 hat es nicht verstanden und kommt mit einer falschen Information! re 3 hat es auch nicht verstanden re 4 hat es auch nicht verstanden Komisch, dass man beim Begriff Windows Phones an WP 7 denkt und nicht an Windows Phones (Handys)
 
@Banko93: Egal wie du das zu drehen versuchst: die habm alle begriffen, dass es vor Windows Phone ein weiteres Smartphone-OS aus dem Hause MS gab, und dass dieses in deinem Quoting gemeint war. Vie Spaß noch.
 
@Banko93: Um es dir mal kurz zu umreißen. Davor hies es Windows Mobile. Jedoch wurde Windows Mobile mit der Einführung von Windows Phone in Windows Phone Classic umbenannt. Demnach bauen sie, nach neuer Nomenklatur, auch seit ~10 Jahren Windows Phone Phones ;-)
 
@Banko93: windows phone "7".. rate mal.. da gabs auch was vorher. vor allem im geschäftsbereich. smartphones und tablets gibt es schon sehr lange.
 
Bam! voll auf die 12 xD Offensichtlich hat M$ kein Bock mehr darauf, das sein System durch Provider-/Herstelleraufsätze instabil und lahm gemacht wird und fordert endlich mal Qualität bei Fertigprodukten.
 
@bLu3t0oth: Google sollte das gleiche auch bei Android machen. Dann wäre schonmal ein Teil der Updateprobleme bei Android schon beseitigt. Besser wäre es, wenn die Oberflächen separat angeboten werden, dann wäre jeder User selbst dafür verantwortlich. Microsoft macht es da schon richtig.
 
@eragon1992: Im Prinzip müsste Google Leistungsklassen einführen und den Play Store entsprechend aufteilen nach light,medium und power oder so... Zusätzlich müsste google aber auch entsprechend mindestens 2 verschiedene Androidversionen jeweils parallel releasen und eine API für die Herstelleraufsätze schaffen, damit die Hersteller nicht jedes mal bei Null anfangen müssen, sondern immer nur kleinere Änderung vornehmen müssen. Damit dürfte man die Updategeschwindigkeit immens beschleunigen.
 
@bLu3t0oth: So sehe ich es auch. Wie du schon geschrieben hast, das mit der Play Store Aufteilung und den Leistungsklassen, ist auch eine sehr gute Lösung.
 
Playstoreleistungsklassen? Spielt ihr mit nem Handy?
 
@Yepyep: Eigentlich hat es nicht nur was mit Spiele zu tun. Google Music gehört auch zum Play Store. Aber der Name des AppStores ist wirklich schlecht gewählt.
 
HTC macht Spitzengeräte, warum sie ausschließen. Ich war bisjetzt immer begeistert von HTC Geräten...
Ob Microsoft sich das leisten kann.
Windows 8 RT mit Sense wäre vielleicht was ;)
 
@Windowze: Wäre es nicht, WP und WRT sollen Systeme sein die auf jedem Gerät gleich sind.
 
Und ich sag nein zu Windows 8.
 
Bin jetzt seit 7 Jahren ohne Windows. Es fühlt sich sooooo gut an. Ich habe für die beschissenen Probleme der Windows User nur ein eventuell arrogantes aber müdes lächeln übrig. Treiberprobleme, Viren, Maleware, Inkompatibilität, Serialnummern, Drecks Freeware die verseucht ist, Tweaken, boosten,optimieren es ist so lächerlich. Vor lauter Systemfehler beheben und updaten und so weiter kommt man gar nicht mehr zum arbeiten ! Das wird sich auch bei Windows 8 nicht ändern, dessen Vorversion ich übrigens in einer VM am laufen habe, damit ich weiss, über was ich lästere. Auch Windows 7 läuft in einer VM für meine Frau die das nun 2 Jahre lang für eine Weiterbildung gebraucht hat. Weiss also durchaus wovon ich rede, zudem habe ich etliche Jahre im Verkauf und Support von Windowsgeräten gearbeitet und kenne Problemchen, wo der Maustreiber damals bei WinXP dafür verantwortlich war, dass der Kunde nicht drucken konnte ! WTF!! Heute drucke ich kabellos direkt vom iPhone oder iPad in die Dropbox, in ein PDF oder auf den Drucker ohne mir auch nur im entferntesten überlegen zu müssen, ob es wohl läuft ! Es läuft einfach und das seit Jahren ! . Danke Steve, Du hast mein leben positiv verändert ! Rest in Peace !
 
@vectrex: Und auf Apple läuft natürlich alles super und ohne Probleme. Achtung: Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten.
 
@Knerd: Ja ist so, seit einigen Jahren kein problem. Ich weiss das fällt einem als WIndows User voll schwer zu glauben !!
 
@vectrex: Jaja, Dropbox... Damit andere Unternehmen schön mitlesen können, was du ließt.
 
@eilteult: Hast Du Verfolgungswahn oder so ? Ich bin nicht paranoid nur Praktiker und Dropbox ist megapraktisch ! Ich synche jeden compiliervorgang meiner Programme/Apps in die Dropbox in einen Workspace Ordner. Wo ist das Problem ? Läuft suuuuuper
 
@vectrex: Was kann MS dafür, wenn der Hersteller bei der Treiber-Programmierung geschlampt hat?
 
@Banko93: Gegenfrage, warum klappts dann unter MacOSX immer hä??!! So als Beispiel: ich habe noch ne alte Videokamera von der ich die Kasetten in den Computer einlesen wollte. Unter WIndows keine chance gehabt diese kamera zu erkennen. habe wochen damit verbraten. Dann ca 1 später, die Cam an MacOSX (Firewire) gehängt, Zack kam von iMovie (was sich selbstständig gestartet hat die Möglichkeit die Filme einfach in iMovie zu importieren. Nur ein Beispiel von hunderten !
 
@Banko93: wenn MS ein produkt auf den markt bringt und will, dass es optimal läuft, dann kann MS sehr viel etwas dafür! denk mal drüber nach und hak' das thema der schuldzuweisung nicht vorschnell ab, indem du die schuld nur den anderen gibst!
 
@vectrex: Manchmal bekommt man seine "Vorurteile" auch mal direkt und frei Haus bestätigt. Danke vectrex!
 
@DON666: Wenn Du Vorurteile hast ist das Dein Problem, nicht meines. Setz Dich besser mit der Materie auseinander, dann müsstest Du auch nicht auf Vorurteilen rumreiten ! Wie gesagt ich habe WIn7 und Win8 in der VM und weiss wovon ich rede. Wo ich mir bei Dir nicht so sicher bin was dieses Thema anbelangt. Schon mal mit MacOSX gearbeitet ?
 
@vectrex: Ich hab schon mit MacOS gearbeitet uns es gefällt mir überhaupt nicht. Und ich hab schon oft von Problemen mit MacOS gehört ;) Ich sag nur Trojanermeldubg hier ;)
 
@Knerd: wow, Mac OS trojanermeldung hier?!... nicht schlecht!... hier?! auf -winfuture-?! ich weiß, hab ich auch gelesen. aber scheinst dich ja wirklich mit der materie Mac OS auseinandergesetzt zu haben...
 
@larusso: Schön das du denkst das ich mich mit einem Thema nicht auseinander setze und dann einfach nur Laber... Aber ja ich habe schon mit MacOS gearbeitet und ich wollte mir auch schon des öfteren MacOS installieren aber da sagt Apple nein zu. Ich sehe nicht ein mir einen neuen Laptop für ca. 1000€ zu kaufen wenn ich einen habe der Leistungstechnisch mithält wenn nicht sogar besser ist. Auf MacOS zu entwickeln macht finde ich keinen Spaß, da sind Windows und Linux angenehmer.
 
@Knerd: ich habe mich eigentlich nur auf den punkt des trojaners bezogen und den zusammenhang zu "... MacOS gearbeitet uns es gefällt mir überhaupt nicht." gezogen. mehr nicht! wie soll man jetzt daraus etwas fundiertes aus deiner aussage hernehmen?! also ist es klar, dass man so interpretiert, wie ich eben interpretiert habe! wenn man sich mit Mac OS richtig auseinandergesetzt hat (ich glaub dir einfach mal, dass du dies getan hast), dann stelle ich für mich fest, dass dieses OS windows bei etlichen punkten bei weitem überlegen ist und es für mich sich mittlerweile gar nicht mehr die frage stellt, ob sich das für mich lohnt. für mich ist es optimal! die mehrkosten rentieren sich für mich also im hinblick auf das viel angenehmere abeiten! völlig egal, ob es PC's gibt, die eine bessere technische ausstattung haben. das bringt mir nichts, wenn das gesamtkonzept für den a.... ist! und dass man bei windows eine bessere hardwareausstattung hat, kann man pauschal auch nicht sagen. habe sonst noch nicht so gute displays gesehen, wie sie apple hat. und darauf z.b. lege ich sehr viel wert. bei windows gefällt mir schon das gesamtkonzept nicht! warum jetzt aber gerade das programmieren bei Mac OS unangenehmer sein soll, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
 
@Knerd: nachtrag: gerade der punkt, dass man das Mac OS nicht auf x beliebigen rechnern installieren kann, ist ein sehr großer vorteil! zwar gibt es auch nachteile, wie du sie angesprochen hast (und diese hat man eigentlich auch nur ein mal), aber die vorteile überwiegen, da hiermit sichergestellt wird, dass du immer ein optimales system hast. das gibt es bei windows nicht unbedingt! alles aus einer hand, also hard- und software, bringt sehr tolle vorteile finde ich!
 
@larusso: grins eben dachte ich auch als ich ihn gelesen habe. Trojaner auf Mac, dass ich nicht lache!! das gesammte Sicherheitskonzept nicht geschnallt :-) Ich sag nur sandboxing , aber ach, was rege ich mich eigentlich auf. Soll er doch Windows "nutzen" vielleicht ist er ja masochist und will das so !! :-)
 
@larusso: Entwickeln macht keinen wirklich Spaß da du keine wirklichen Frameworks von Apple bekommst o.ä. Außerdem finde ich Objective-C richtig grausig. Ich verstehe nicht was ihr gegen Windows habt, aber das System rennt bei mir wie Sau. Habe keinerlei Probleme mit Viren o.ä., schnell arbeiten kann ich damit auch. Daher, was stört euch so sehr?
 
@Knerd: ich kam relativ früh mit computern in berührung. damals noch mit windows 95. ich habe dann durchgängig viele jahre nur windows bis win 7 benutzt (der einzige wirkliche usability-vorteil, neuerung oder punkt, den es bei windows 7 gab (also der größte bei windows überhaupt) waren die bibliotheken, von denen ich anfangs auch sehr angetan war. seit Mac OS ist aber selbst das für mich nur noch ein schlechter witz. zumal alles andere auch irgendwie (dazu) nicht so sehr zusammenpasst, wie es bei Mac OS zusammenpasst. da hat man ein _durchdachtes Gesamtkonzept_, alles aus einer hand). probleme mit viren, habe ich nur sehr selten gehabt. und wenn, dann auch keine besonders tragischen probleme damit gehabt. das ist also schon mal nicht der grund! rennt wie sau? naja, das war eins, dass mich an windows immer gestört hat. es ist lahm! (wenn man keinen vergleich hat und sich seit jahren daran gewöhnt hat, dann ists natürlich klar, dass windows wie sau rennt... wenn selbst unter wine auf linux originale windows programme teilweise schneller laufen, als auf win, naja, dann spricht das eben nicht unbedingt für win!) wenn es doch dann wenigstens durch eine tolle userbedienung punkten könnte! aber auch das gibt es nicht! klar, man kann mit windows arbeiten und wird auch fertig. auch muss man nicht immer alles bis zum erbrechen machen oder sich einen abbrechen, um seine arbeit abzuschließen. aber es gibt eben viele kleinere und größere "kleinigkeiten" die einen nach vielen jahren dann doch stören. gerade wenn man ein system schon lange benutzt, wird es aber schwer, sich für anderes zu öffnen, da man ja mit windows trotzdem "gut genug" arbeiten kann. und wenn dann noch 90% aller PC's mit windows laufen und man so also kaum mit einem anderen system in berührung kommt, ist es nicht verwunderlich, wenn man sich einredet, das optimale system bereits zu haben und schaut sich deswegen nicht um (gerade wenn man in jungem alter mit windows anfing und quasi eine bestätigung darin finden kann, dass wenn so viele PC's mit windows ausgestattet sind, es ja gar nicht schlecht sein kann...). viele sachen haben mich dann aber immer mehr gestört und das hat mich dazu bewegt, mich zunächst mit linux auseinanderzusetzen. was mir dann aber nicht ganz so gefiel. und irgendwann eben Mac OS. und hier wurden schon längst dinge umgesetzt, die bei windows bzw. MS noch nicht mal in erwägung gezogen werden. und das fängt bereits schon bei sehr kleinen dingen an! wenn man aber nur windows kennt, ist das alles kein problem (was man nicht weiß, macht einen schließlich nicht heiß!). auch den IE kann man benutzen und kommt damit auf jede webseite. hat man keine höheren ansprüche und kennt nichts anders und ist nichts anderes gewohnt, wird man sich damit zufrieden geben (und warum dann noch wechseln?! widerspricht ja der menschlichen faulheitslogik oder was auch immer... hauptsache tradition, das ist auch so ein punkt, hat aber nichts mit computern zu tun, sondern mit der teilweise ziemlich dummen art vieler menschen, welche hier eben auch auswirkungen hat). so auch bei windows. dass z.b. nach über 30 jahren MS nicht mal daran gedacht hat gestartete kopiervorgänge, die zu unterschiedlicher zeit begonnen wurden, in einem gemeinsamen kopierfenster übersichtlich unterzubringen ist einfach nur ... [aber richtig, wozu brauch man das schon, ne? geht ja auch so, ist nur ein kleiner vorteil der verschwindend gering ist. nicht mehr als firlefanz... so wie die ganzen anderen! und es gibt ja nicht nur kleinigkeiten die besser sind!] und selbst wenn dies jetzt mittlerweile da ist, soll ich sowas auch noch unterstützen?! dass viele dinge erst nach jahren umgesetzt werden, obwohl es diese schon längst bei der konkurrenz gibt?! nein danke! übrigens, windows 2000 war das schnellste windows. alles was danach kam, sind und bleiben lahme krücken! der technische unterbau von windows taugt zwar etwas, ist den anderen zwei betriebssystemen aber weit unterlegen! und kurzum, ich bin seit Mac OS mit der computerwelt so zufrieden, wie ich es noch nie (!) war und mit windows, dessen konzept sich wohl nie ändern wird, also hard- und software nicht aus einer hand, wohl auch nie hätte werden können! das ist noch nicht mal eine geschmacksfrage (ein durchdachtes gesamtkonzept kann nicht nur für spezielle ansprüche und user gut sein! schließlich soll Mac OS für computeranwender sein und keine speziellen untergruppen mit sehr speziellen ansprüchen bedienen!) oder die frage, ob das OS zu einem und seinen bedürfnissen passt oder nicht! wieso also windows?!
 
Ich finds gut...HTC immer mit seiner eigenen Oberfläche ... Wann lernen die endlich, dass das keiner will? Das HTC ONE X hätte ich mir gekauft, wenns nicht dieser Sense Mist drauf wäre. Und wenn HTC das bei W8 auch vor hat... Dann sollten sie lieber nicht mitmachen dürfen. Daumen hoch, MS
 
@SpiDe1500: Diese Sense Oberfläche ist bei vielen sehr gefragt, auch bei nicht HTC Produkten.
 
@SpiDe1500: Naja ob Sense auf Win8 sinn macht ist wirklich fraglich. Aber bei Android macht es schon sinn. Damals als Android noch ein Kücken wahr, konnte die Sense oberfläche mit seinen Widgets funktionen die das reine Android nicht konnte. Auch in der Bedienung ist Sense heute noch sehr schön. Zumindestens im vergleich zu Moto und Samsung Oberfläche. Und ich glaub erst seit ICS ist die Originale Oberfläche in ordnung. Davor wirkte es auf mich sehr kahl..im vergleich zu sense. das einzige was mich eher stört ist das HTC einem nicht die wahl lässt. Macht doch einfach Original oberfläche und als allternative sense....wo liegt das problem?^^
 
wofür steht das RT eigentlich? Restricted Tablet? oder Revoluzed Trash?
 
@Rikibu: Runtime...und der Witz ist dahin...
 
@bluefisch200: trotz allem ein sehr bescheuerter name...
 
@Rikibu: Nicht mehr oder weniger bescheuert, als vor jeden Crap ein kleines "i" zu pflanzen.
 
@bluefisch200: Warum eigentlich? Das verwirrt mich ehrlich gesagt ein wenig. Warum nennt man ein Windows "Windows Runtime", wo es doch auch aus Programmierersicht die WinRT "Windows Runtime" als Schnittstelle gibt?
 
@psylence: Eine Runtime ist dazu da Code auszuführen welcher in einer für diese Runtime entwickelten Sprache existiert. Daher ist Windows RT die Runtime für Windows Applikationen. Kannst auch mal nach Runtime-system suchen...
 
@bluefisch200: Ich weiß ja, was eine Laufzeitumgebung ist, aber wieso nennt man das ganze Betriebssystem danach? Weil es nur die Möglichkeit gibt, über die RT zu programmieren? Das ist doch bei allen mobilen Systemen so und kann es deswegen noch nicht ganz nachvollziehen.
 
@psylence: Nein, Windows RT ist ein Runtime-System...es ist ein System welches Code auf Hardware ausführt...wie gesagt, suche mal nach der Bezeichnung...
 
@bluefisch200: Ähm, mir geht es um "Windows RT" (nicht "WinRT"!), die Version von Windows, die auf ARM-CPUs läuft - im Gegensatz zu "Windows 8", welches nur auf x86/64-CPUs läuft. Dabei handelt es sich doch logisch betrachtet um ein vollständiges Betriebssystem... Das Betriebssystem kann man doch nicht direkt mit einem Laufzeit-System vergleichen - und ja, ich hab jetzt schon zwei mal nach dem Begriff gesucht...
 
HTC war lange Zeit so ziemlich der größte Partner von MS für Windows Mobile und jetzt kriegen die so eine Klatsche. Microsoft tut sich damit bestimmt keinen Gefallen. Bisher waren es in der Tat nicht viele und die Konkurrenz hatte bisher die Nase vorn. Wäre ich HTC, dann würde mich so eine Aussage von MS erst recht dazu anspornen, ein paar tolle Geräte auf den Markt zu bringen. Die werden sich noch wundern.
 
@noneofthem: Wir wissen ja gar nicht, ob es eine Klatsche ist - vielleicht sind die wirklich nicht so weit hier mitzuspielen und wissen dass ggf. selber auch. Wir wissen ja gar nicht, ob die Entscheidung nicht gemeinsam getroffen wurde und HTC hier in einem individuellen Programm mit Microsoft arbeitet, um in der 2. Welle stark dabei zu sein (was ich sowieso für nicht so blöd halten würde).
 
@noneofthem: Wärst du HTC würdest du dich vielleicht auch mehr an rationale Geschäftsentscheidungen halten als es irgendeinem anderen Unternehmen heimzahlen zu wollen. Vermute ich jetzt einfach mal ;)
 
@noneofthem:

Bisher hat HTC im Tabletbereich nichts gerissen! Flyer war ein Flopp..ist schon richtig das Microsoft erstmal auf Acer,Asus und co setzt
 
@joe1982: Und ich will auch keine Oberfläche auf Windows 8 Tablets, wo die GUI (Sense) Windows langsamer macht. Wie es bei Android anscheinend ist.
 
Überall muss man immer wieder Kommentare lesen, dass Windows 8 ja "soooo scheiße" wäre.
Da bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass diese Leute sich einfach noch nicht richtig damit befasst haben, oder aber nicht offen für neues sind.
Wärend ich in der BETA noch sehr daran gezweifelt habe, so verwende ich nun sogar ständig Windows 8, anstatt mein Windows 7 zu starten. Es macht einfach mehr Spaß, man kommt schneller von A nach B und das "ach so wichtige" Start hat man schon nach kurzer Zeit vergessen. Ich musste mich in Windows 7 sogar wieder umgewöhnen...

Wie gesagt, man muss sich umgewöhnen, aber sobald man es "gelernt" hat (Auch die Tastaturkürzel usw.) so macht Windows 8 mehr Spaß, ist um LÄNGEN schneller, als Win7 und hat fast nur Vorteile. Zumindest für mich.
 
@Sycorax: Da muss ich dir zustimmen. Gestern hab ich mich erst dabei erwischt "Wo ist denn die Charms-Bar? ..ach, das ist ja Windows 7 :P" - Die Umstellung von 8 auf 7 ist tatsächlich "schwieriger" als anders rum. Und in der Arbeit vermisse ich es auch, da ich dort mit 2 Bildschirmen arbeite.
 
Der Erfolg von Win8 hängt nicht von den hier mitlesenden Nerds und Geeks ab, sondern von "Otto-Normalverbraucher", auch DAU genannt (persönliche Erfahrungen!), der sich damit identifizieren kann oder will(!), damit zurecht kommen kann oder will(!) und weniger von den in Präsentationen und Presseerklärungen angepriesenen Vorteilen gegenüber der alten Win7 Oberfläche. Außerdem ist es entscheidend, was das Umfeld dieser DAUs sagt. DAUs orientieren sich nämlich zu oft an ihren "normalen" Mitmenschen, die ihren Level haben, weniger an Profis, denen sie nicht das Wasser reichen können. Wenn Win8 da durchfällt (und nicht bei Großhändlern, an die MS dann bald lautstark verkündet, sie hätten Millionen von Win8-Lizenzen innerhalb einer kurzen Zeit bereits abgesetzt!), und das ist zu befürchten, dann kann man schon von Vista Reloaded sprechen. Naja: Bill Gates hat als letztes Projekt Vista alias NT6.0 gemacht, Ballmer verläßt nach dem Experiment Win8 alias NT6.2 die Führungsspitze, wie es Börsenauguren bereits jetzt vermuten. Und da hilft auch nicht die 15USD/EUR-Upgrade-Aktion. Allerdings würde ich einen Erfolg des Metro-Designs nicht ausschließen, aber nicht auf dem klassischen Computermarkt, sondern eher im Bereich "Home OS" oder auf dem weiten Feld der Gadgets wie digitale Bilderrahmen oder den schon mehrfach angekündigten Internet-Kühlschrank.
 
@9100i: Wie du schon zu Beginn sagtest, die Meinung der Leute hier ist unwichtig. Auch deine...
 
@bluefisch200: Ne, ich gebe hier keine eigene Meinung pro/contra meiner Bedürfnisse/Gefallens ab, sondern reflektiere die Prozesse. Das ist ein großer Unterschied. Plonk.
 
@9100i: Doch, doch...auch wenn du es nicht siehst...es gibt keine Prozesse, zeig sie doch mal auf. Das hier ist eine subjektive Meinung...nichts weiter...
 
@bluefisch200: 1. hast Du mich falsch zitiert: 2. Ich spreche nicht von Leuten, sondern von DAUs/Otto-Normalverbrauchern. Wir sind die Geeks/Nerds, das betrifft uns nicht. Ende der Erklärung. Ich hasse Diskussionen, wo ich den Sachverhalt erst erklären muss.
 
@9100i: Der Sachverhalt war: Du sagst dass wir nicht relevant für den Verkauf sind. Danach leierst du eine Erklärung hin welche also nach deiner Definition keine Relevanz hat.
 
Microsoft, das neue Apple, jedoch ohne Innovation!?
 
Microsoft sollte für Windows 8 JEDEN Vertriebsweg nutzen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles