Samsung Galaxy S3: Apple will US-Start verhindern

Es war ja fast zu erwarten: iPhone-Hersteller Apple will aufgrund zwei angeblicher Patentverstöße (zwei weitere werden noch analysiert) den bevorstehenden US-Start des Samsung Galaxy S3 gerichtlich verhindern. mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie blöd wird das den noch mit apple? echt zum kotzen!
 
@snoopi: So blöd wie mit jedem Unternehmen, welches sein Recht wahrnimmt, seine Patente zu verteidigen.
 
@snoopi: Samsung versucht das S3 dann bestimmt als tablet auf den Markt zu bringen, so groß wie das ist...
 
@DF_zwo: Nicht viel Größer als das S2 auch ;)
 
@snoopi: looool jetzt geht das schon wieder los ...
 
@snoopi: Wie immer, NUR Apple hat Patente, und alle anderen sind die Unschuldslämmer in Person. Ja ne is klar. Einfach mal Patentklgen bei Google Bilder eingeben (die ersten 3 Bilder). Das die meisten das glauben ist zum kotzen.
 
@Schneewolf: Das Problem ist das Patentklagen im Zusammenhang mit Apple immer sehr medienwirksam genutzt werden. Und auch Samsung hat schon geklagt.
 
@Knerd: Und das ist das Problem an der ganzen Geschichte. Von anderen Unternehmen wird das nie oder eher selten erwähnt, so kommen die Leute mit ihren Hassbrillen (Was für einen Hass manch einer auf eine Firma haben kann ist mir bis dato noch unbegreiflich) immer auf falsche Gedanken und finden Bestätigung (Manche kennen Apple nur auf dem Papier und könnens nichtmal richtig schreiben --> Ist einfach alles schlecht von denen). Wenn mir beispielsweise ein Macbook besser gefällt als eines von Asus/HP/.. ? Warum haben gerade solche immer solche Probleme damit anstatt zu sagen "Habs mal getestet, das andere gefällt mir aber besser/Ist nicht ganz so mein Ding" ?
 
@Schneewolf: Bei mir ist es genau andersrum, ich finde das Appledesign nicht wirklich schön und sage das öffentlich. Dafür werde ich dann angezickt das ich es mir doch gar nicht richtig angeguckt hab und bla...
 
@Knerd: Und das ist definitiv der eigene Geschmack und der steht zumindest bei mir eig immer an erster Stelle ^^
 
@Schneewolf: Diese "Hassbrille" kann man aber auch andersherum aufsetzten, öfters liest man hier dann Samsung wäre eine reine Kopierfirma und die anderen so Innovativ. Schlimm ist dieses dann, wenn alles in einen Topf geworfen wird, zB. werden dann Zubehör Teile eines Drittanbieters aufgeführt, die auch teilweise für beide Unternehmen liefern.
 
@floerido: Von solchen Exoten hört man hier nur selten was und wenn, kann man die leicht ignorieren. Aber wenn es um Apple geht ist es schlimmer: Schau, snoopi (nur 1(!!) Kommentar) hat schon 52+. Das heißt, dass mehr als 50 Leute zu diejenigen gehören, von denen Schneewolf schreibt.
 
@snoopi: Da fällt mir doch das dazu ein: http://www.der-postillon.com/2011/09/patentstreit-mit-apple-beigelegt.html
 
geht das jetzt wieder los? hier gehört eine grundsatzentscheidung her, damit dieser schei* aufhört!!
 
@Real_Bitfox: Und was sollte diese Grundsatzentscheidung beinhalten?
 
@iPeople: Dass die US-Software-Patentierung Scheiße ist und die wie der Rest der Welt (oder zumindest Europa) bei Software aufs Urheberrecht setzen sollen. (Das wird aber nie passieren, da Software-Patente ein probates Mittel sind um kleine Firmen und Startups nicht hochkommen zu lassen.)
 
@moribund: Das wäre aber keine Grundsatzentscheidung eines Gerichtes, sondern bedarf einer Gesetzesänderung?
 
@iPeople: Da hast Du allerdings recht. Jedenfalls sollte mal was Grundsätzliches geschehen. ^^
 
@moribund: Okay, denn sind wa uns da einig ;)
 
@Real_Bitfox: Kleine Korrektur zu "geht das jetzt wieder los?". Hat nie aufgehört. Leider.
 
Was ich nicht verstehe, wenn S-Voice wirklich Patente von Apples Siri enthält, hat die Rechtsabteilung bei Samsung gepennt? Ich meine, soviele Systeme zur Sprachsteuerung von Handys gibts nicht, als dass man sagen könnte, der Aufwand wäre zu groß gewesen, das zu prüfen.
 
@iPeople: wer sagt, dass apple die ersten waren, die das erfunden haben?
 
@xerex.exe: Es geht nicht ums Erfinden, sondern ums Patentieren .... Du kennst den Unterschied?
 
@iPeople: jemand erfindets ... Und apple klaut?;-)
 
@xerex.exe: Oder kaufts?
 
@xerex.exe: Nö, ich wette mit dir MS hat nicht die Rechte-Maustaste erfunden und hat dennoch ein Patent drauf. Du kannst es dir als Newcomer nicht leisten ein Patent anzumelden, daher gehst du oft zu einer großen Firma sagst ich habe eine gute Idee wie viel bezahlt ihr mir? Und dann bekommst du dein Geld und die Firma nutzt es.
 
@iPeople: Danke, endlich einer der das Patentgedöns versteht :)
 
@iPeople: Und wann bekommt man ein Patent? Wenn ein Produkt nicht vorher schon vorhanden war. Der einzige Unterschied zwischen dem US-System und den EU-System ist, in den USA wird in der Regel erst beim Prozess die Gültigkeit geprüft, in der EU vor dem erteilen. Da es aber auch einen Austauschabkommen gibt, können sich solche US-Patente in Europa dann doch verbreiten. So können Trivial-Patenten sich verbreiten, wenn dann noch eine aggressive Firma diese besitzt, kann sie ihre Konkurrenz einschüchtern, bevor es vor Gericht gelöscht wurde.
 
@floerido: Ähm, Siri gibts nicht? Darum gehts. Apple lässt prüfen, und das steht auch in der news, ob S-Voice Patente von Siri verletzt. Das ist legitim.
 
@iPeople: Siri ist ein auf Militärforschung passierendes System (DARPA CALO), indem die schon weit verbreiteten Techniken der semantischen Suche und der Sprachsteuerung verknüpft wurden, d.h. ja Siri gibt es, aber Siri ist nicht unbedingt patentwürdig, weil genau diese Technik eigentlich schon "Prior art" ist.
 
@floerido: Das weiß ich, aber auf irgendwas im Zusammenhang mit Siri hat Apple halt ein Patent.
 
@xerex.exe: Hast du sein Kommentar wirklich nicht verstanden ? Wo schreibt er was von "Apple waren die ersten" bzw. "Apple hat es erfunden" ?
 
@iPeople:Wie im Text steht geht es um das Patent mit der Nummer 8,086,604 .
Hier kann man mehr über dieses patent nachlesen.
Soweit ich das beim schnellen Überfliegen verstanden habe geht es darum dass je nach Suchanfrage in verschiedenen Quellen gesucht wird und dann ein auf die Nutzereingabe zugeschnittenes Ergebnis zurück kommt.
Z.b das nach der Frage nach dem Wetter nicht einfach eine "Googlesuche" gestartet wird, sondern der User sofort das Wetter der nächsten Tage angezeigt bekommt.

Da S-Voice auch sonst eine dreiste Siri Kopie ist rechne ich Apple durchaus chancen ein, und das Sage ich als Galaxy S2 Nutzer.
Im Endeffekt wird es wohl darauf hinauslaufen, dass Samsung S-Voice bei den US-Versionen des Galaxy S3 entfernen muss um ein Einfuhrverbot zu verhindern.

(Bitte korrigiert mich wenn ich Falsch liege)
 
@=Wurzelsepp=: Möchtest Du den Leuten, die hier gerade Wasser auf ihre Anti-Apple-Mühle bekommen haben, wirklich mit Fakten verwirren? Schäm Dich. Letztlich wird ein Gericht entscheiden, ob da was dran ist oder nicht. Aber Apple hat nunmal das verdammte Recht dazu, das prüfen zu lassen.
 
@iPeople: Ist schon schwer für einen Apple-Fanboy einzusehen, dass sich der angebissene Apfel keine großen Freunde mit der Klage macht. Aktuell steht Apple bei der Mehrheit als Buhmann da: "Konkurrent bringt neues Produkt (i-Phone Killer, fast überall Platz 1 in der Bestenliste) raus und wird umgehend vom Apfel verklagt. Das doch nicht normal" So höre ich das von (fast) jedem. Samsungs Image und Coolnessfaktor steigt dadurch mächtig, was sich dann auch im Verkauf der Produkte widerspiegelt.
 
@karacho: Ich habe nirgends erwähnt, ob ich das gut oder schlecht finde. Ob Apple irgendwo als Buhmann dasteht ist mir wurst. Ihr tut immer so, als würde nur Apple klagen. Selektive Wahrnehmung? Wenn Apple falsch liegt, und das Gericht das bestätigt, ist das auch Okay. Aber erstmal sage ich doch nur, es ist Apples Recht, prüfen zu lassen, ob Patente verletzt werden. Nirgends liest Du ein "Richtig so" von mir oder ein "Bravo".
 
@=Wurzelsepp=: Das was Du meinst nennst sich semantische Suche: bereits 2006 hat Google eine derartige Suchtechnik gekauft (doch bisher kaum eingesetzt), die zuvor schon entwickelt wurde (mehr dazu: http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/1891019/) Aber klar: Apple hat's natürlich wieder erfunden! ;-))
 
@moribund: "Aber klar: Apple hat's natürlich wieder erfunden! ;-))" --- Wie iPeople hier bereits erwähnte - Zitat: "Es geht nicht ums Erfinden, sondern ums Patentieren .... ".
 
@=Wurzelsepp=: S-Voice ist keine Siri Kopie, sondern ein aufgebohrtes Vlingo!
 
@iPeople: Ich verstehs schon: Samsung weiß dass es das schon länger gibt. Apple probiert's trotzdem, weil sie hoffen damit zumindest der Einführung des sgs3 zu schaden. @"mit Fakten verwirren" -> für Fakten (inkl. Quelle) siehe [re:9] ^^ Apples Problem ist oftmals, dass sie nicht was Neues erfinden, sondern was bereits Existierendes stark verbessern. Siri ist da ein gutes Beispiel: sowohl semantisches Suche als auch Sprachsteuerung gab's schon vorher - Apple waren die ersten die beides, noch dazu am Handy, verknüpft haben. Aber anscheinend gibt's da Patent-mäßig nichts zu holen :-)
 
@iPeople: Schön wie du profilaktisch Apple recht gibst... Herr Lich, objektive Meinungen von Leuten mit "i" vorm Namen in Sachen Apple-Marketing sollte man ja auch nicht erwarten können.
 
@blume666: http://de.wikipedia.org/wiki/Lich_(Untoter) ... Der iPeople macht einen ziemlich lebendigen Eindruck :D
 
@blume666: Nicht Recht geben, sondern einfach sagen, es ist ihr recht, das prüfen zu lassen ..... kleiner aber feiner Unterschied ..... das genau ist nämlich objektiv, im gegensatz zu Leute, die meinen, jemanden nach seinem Nutzernamen einordnen zu können :p
 
@blume666: Ich glaube, iPeople ist einer der wenigen User hier, die noch einigermaßen sachlich und objektiv diskutieren.
 
@heidenf: guter witz ...ymmd!:-D
 
@xerex.exe: Kein Witz. Auch ich habe oft eine andere Meinung als er, aber seine Argumente sind sachlich und logisch fundiert. Ich sehe auch nicht, wo er hier irgendwelche unhaltbaren oder falschen Behauptungen aufgestellt hat. Das, worüber sich viele aufregen ist das, was viele in seine Aussagen hineininterpretieren. Objektivität oder Gesprächskultur steht hier leider nicht hoch im Kurs!
 
@heidenf: Das Problem ist ist nicht die Klage an sich, sicher darf Apple das Prüfen und klagen tun andere auch, aber Apple schadet mit absicht Samsung und Verteilt das auch noch, nicht die News Seiten sind das Proiblem sondern Apple rühmt sich damit. Konkurrenz klar, muss ja auch, aber mit absicht einer anderen Firma schaden ist schon zimlig mies, aber Apple muss Samsung fürchten, ich habe weder ein Iphone noch ein S2 und kaufe mir auch kein S3, für mich rechnet sich sich ein "Telefon" für 600 Euro nicht wirklich, habe ein Galaxy Y und das ist mir schon viel zu Überdimensioniert ;)
 
Hat ja Samsung beim iPhone 4S auch versucht. Klappt sicherlich eh nicht.
 
@GlennTemp: Samsung koreanische Firma, Apple amerikanische Firma, da wird dann gerne im Heimatmarkt doch etwas die Rechtslage anders geprüft, siehe Apple vs. HTC.
 
@floerido:
Das iPhone 4S wird auch in SüdKorea verkauft. Samsung hat ja auch versucht, das iPhone in Korea zu verbannen. Sowohl Samsung als auch Apple sind riesige Firmen, die sich teure Anwälte leisten können. Die spielen also juristisch in der selben Liga. Was macht das also für einen Unterschied? Kannst du statistisch nachweisen, dass amerikanische Firmen in Amerika automatisch eher Recht bekommen (das ist eher eine oft rezipierte Binsenweisheit)? Mir ist keine Studie dazu bekannt.
 
aber natürlich macht apple sowas!
 
da geht den Apple Deppen scheinbar der Arsch auf Grundeis. Wer weiß warum......;) wenn sie so von ihrer Qualität überzeugt sind warum müssen die dann vor Gericht? schade das Die in den letzten Jahren zu so einem Haufen geworden sind. Früher fand ich Apple echt klasse und hab mir son Ding gewünscht, heute bauen die nur noch 0815 Zeugs.
 
@DerLeo666: Wenn Du ein Patent besitzt und meinst, jemand anderes nutzt diese Technologie für sein Produkt, ohne Lizenzgebühren zu entrichten, sagst Du natürlich "Hey was solls" .... schon klar :o
 
@iPeople: Hier gehts aber nicht mehr in erster linie um Patente sondern es geht nur noch darum dem anderen das wasser ab zu graben! Patente sind hier nur noch vorwand.
 
@NeoLineDE: Nein, Patente sind das Mittel zum Zweck. Wenn Samsung Patente verletzt, was ein Gericht zu klären hat, haben sie ein Produkt auf dem Markt, was sich mit fremden Federn schmückt.
 
@DerLeo666: "... heute bauen die nur noch 0815 Zeugs." Du hast damit offensichtlich Samsung und nicht Aple gemeint ? XD
 
@KJackYo: Null Ahnung aber Senf dazu!
 
@DerLeo666: Echt ? Was haben die denn früher so tolles gebaut, was jetzt gar nicht mehr erhältlich ist oder einfach nur schlechter geworden ist ?....Oder soll das wiedermal eines dieser Ach-Apple-war-mal-cool Kommentare sein ?...btw: Nur weil man von der Qualität überzeugt ist, heißt es nicht, dass jeder es "kopieren" darf...
 
Wie iPeople schon sagt, das ist normal, so traurig wie es ist. In jeder halbwegs großen Firma gibt es eine Abteilung die sich ausschließlich mit Patenten beschäftigt. In der Medizin und Pharmaindustrie ist das noch schlimmer. Wenn diese Abteilung pennt dann ist das Produkt halt am A****. Mich nervt das genauso wie wahrscheinlich den Rest von euch aber es ist ihr Recht das zu tun.
 
@Knerd: Mag sein, dass es ihr Recht ist. Aber dann soll sich auch kein Apple-Lemming darüber aufregen, wenn Apple deswegen gehasst wird. Sie zerren ihre Konkurrenten nämlich wegen jedem noch so kleinen Scheißdreck vor Gericht anstatt sich der Konkurrenz zu stellen. Apple wurde bspw. nie von Braun verklagt, obwohl sie deren Design dreist kopiert haben. Aber Apple verklagt alle anderen wegen abgerundeter Ecken. Patenttroll eben...
 
@TiKu: Nochmal, es ist ihr gutes Recht. Wenn aber eine andere Firma Apple verklagt, ist das genauso ihr Recht und das geht immer so weiter. Der Großteil wird bei den meisten Firmen eh durch Patentgebühren verdient.
 
@Knerd: Es ist Apples gutes Recht zu Klagen - Jeder hat das Recht eine Klage einzureichen. Es ist eine andere Sache auch Recht zu bekommen - Das entscheidet das Gericht.
 
@pete2112: Sage ich die ganze Zeit ;)
 
@TiKu: Ach, du und dein Braun Mythos, schon wieder. Du weißt schon, dass sich Dieter Rams und Jonathan Ive schon längst geeinigt haben ?! Wenn der Schöpfer einverstanden ist, dann ist es keine dreiste Kopie, sondern inspiration bla bla bla....schon zum x.ten mal schreibe ich dir das schon^^
 
Irgendwie finde ich solche News immer lustig. Da tauchen immer die üblichen Kommentare von den gleichen Experten auf, die meinen: "Apple hat wieder mal Angst"...Und nach dem iPhone 5 Keynote werden sich diese Helden zurückziehen und dann wieder zuschlagen, wenn wieder mal ein Apple+Patent News erscheint (Guerillataktik) *g*
 
Na so dreist wie die Siri kopiert geschieht es ihnen recht
 
@DANIEL3GS: sicherlich ist es eine kopie. aber wenn apple jetzt das recht auf sprachsteuerung grundsätzlich für sich beansprucht wird es eng denn das ist nach touch der nächste schritt für alle geräte und alle lebenslagen. da bin ich mir sehr sicher. das heisst alles von apple! die dusche, der kühlschrank, das auto...das ist mir dann zuviel obst.
 
@Matico: es geht mir nicht um die Sprachsteuerung die gab es schon vor Siri aber das komplette Design von S-Voice ist eine Kopie
 
@Matico: Es geht nicht um die Sprachsteuerung grundsätzlich, sondern um die klar definierte Technik dahinter. Wenn S-Voice wirklich Code bzw Techniken von Siri nutzt, ist das dreist geklaut.
 
@DANIEL3GS: http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/1891019/
 
Warum nervt euch das überhaupt? Wohnt Ihr alle in Amiland? Hier ist das S3 aufm Markt und jeder kann es sich kaufen. Verstehe die Aufregung nicht. Wenn andersrum wieder ein kommendes iPhone von Samsung unter die Lupe genommen wird schreien hier alle wieder "Hurra!". Hauptsache was gegen Apple gesagt, damit ich viele Plusklicker bekomme. Und nun haut aufs Minus!
 
@HArL.E.kin: Mich nervt nur das es so extrem in den Medien präsentiert wird, das war früher sehr selten so, Patentklagen gibt es jede Stunde.
 
@Knerd: Ja, lasst es uns lieber totschweigen, wenn ein Unternehmen den Markt zerstört, indem er sämtliche Konkurrenz wegen Nonsense wie abgerundeter Ecken verklagt.
 
@TiKu: Ich mag Apple nicht, aber wenn ihnen das Geschmacksmuster zu gesprochen wurde dürfen sie das so oft Einklagen wie sie wollen. Und du glaubst doch nicht ernsthaft das Samsung noch niemanden verklagt hat. Wenn doch bist du sehr naiv.
 
@Knerd: Du weißt wie Geschmacksmuster erteilt werden? Im Gegensatz zu europäischen Patenten werden diese, nicht geprüft sondern direkt erteilt. Eine Bestätigung wird erst erteilt, wenn ein anderes Unternehmen dieses Anzweifelt. Dieses verfahren ist in Deutschland gestartet, das bisherige Verfahren galt nur ob das Samsungs Tab dem Geschmacksmuster entspricht, nicht ob dieses Gültig ist. In den Niederlanden sind teilweise schon solche Apple Geschmacksmuster als ungültig bzw. zu trivial um Verkaufsverbote zu erwirken erklärt worden.
 
@floerido: Ja ist mir bekannt, dennoch wurde es ihnen zu gesprochen, das ist natürlich problematisch.
 
@TiKu: "wenn ein Unternehmen den Markt zerstört, indem er sämtliche Konkurrenz wegen Nonsense wie abgerundeter Ecken verklagt." --- Manche lernen's offenbar nie. :) Apple hat niemanden nur wegen "runden Ecken" verklagt, sondern wegen Verletzung eines geschützten Geschmacksmuster, zu dessen Merkmalen "runde Ecken" beschreibend dazugehören. Und davon abgesehen... Welcher Markt wird denn durch Apples Klagen angeblich zerstört? :)
 
@HArL.E.kin: also damit mich etwas stört auf dieser welt muss ich doch nicht betroffen sein???
 
@HArL.E.kin: erste vernünftige Antwort die ich hier lese. Von mir 100% kein - sondern +
 
Alles Lächerlich !
Apple interessiert sich nur für Samsung weil die nun mal die Hauptkonkurenz darstellen. Die anderen Anbieter HTC, Nokia , Ericson etc. können treiben was sie wollen das juckt niemanden und ich wette das andere Marken auch gegen Patente von Apple verstoßen, doch warum soll Apple sich die Finger schmutzig machen wenn sichs nicht lohnt...
 
@Doozy: Und wo ist das Problem?
 
@Knerd: Na das Apple Trollt. Es geht hier schon lange nicht mehr um irgentwelche Patente oder um sein Recht. Das zeigt die nicht Einigung vor ein paar Wochen. Mitlerweile geht es nur noch um Schickane und nicht um den gesunden Wettbewerb. Was issen das für eine Forderung das Gerät nicht verkaufen zu dürfen? Anstatt zu sagen, "wir fordern diese und diese Funktion" zu entfernen. Das ist so als dürfte ein Bäcker seine Brötchin nicht verkaufen weil er Sesam drauf gesträut hat.
 
@refilix: So ist das nunmal in unserer Wirtschaft, in der Medizin hat der Entwickler 10(!) Jahre alleiniges Nutzungsrecht. Das ist viel schlimmer.
 
@Knerd: So ist das nicht in unserer Wirtschaft. Dort einig man sich. Und auch in der Medizin wird es abkommen und Nutzungsrechte geben. Apple Trollt einfach nur rum. Wenn das jeder so machen würde, hätten wir nur zwei DVD Spieler hersteller, einen Fernseher hersteller, einen Radio hersteller und eine Firma die das Toilettenpapier herstellt. Da das geriffelte Muster Patentiert ist...
 
@refilix: Dann ist aber der Richter gefragt der die Klagen direkt abweisen muss.
 
@Knerd: Na hoffentlich ist der Mensch fitt und begreift was Apple macht: http://tinyurl.com/38ougl9
 
@refilix: Jop, solange Apple nicht wegen unlauterem Wettbewerb verknackt wird werden die weiter machen, würde ich ehrlich gesagt auch.
 
@refilix: Nur das Apple damit auf die Schnauze fallen wird. Das spielt Samsung in die Karten, das S3 wird jedenfalls noch häufiger verkauft. Danke Apple, weiter so :>
 
@karacho: Stimmt, wie mit Galaxy Tab auch. Nach den Patentklagen gingen die iPad Verkaufszahlen in den Keller und das Galaxy Tab (welches Modell war das noch gleich?) war the King of the Tablets, was ?! ;-)
 
Der Patenttroll fürchtet wieder die Konkurrenz.
 
@TiKu: siehe dazu o7.
 
@TiKu: Konkurrenz, die klaut, ist keine ;)
 
@iPeople: Wer im Glashaus sitzt... Von wem hat Apple noch gleich große Teile ihres Designs? Wer nutzt noch gleich jede Menge OpenSource-Software, ohne sich an deren Entwicklung zu beteiligen?
 
@TiKu: Und welche Patente hat Apple damit verletzt? Wo sind die Klagen und vor allem die Urteile diesbezüglich?
 
@TiKu: "Wer im Glashaus sitzt..." --- hat's zumindest am Tag schön hell. :) --- "Von wem hat Apple noch gleich große Teile ihres Designs?" --- Von Jonathan Ive. --- "Wer nutzt noch gleich jede Menge OpenSource-Software, ohne sich an deren Entwicklung zu beteiligen?" --- Ich beispielsweise. :)
 
@TiKu: "Der Patenttroll fürchtet wieder die Konkurrenz."...Stimmt, iPhone bietet kaum noch Innovation; Das iPhone 5 Keynote wird vermutlich wegen finanziellen Engpässe verschoben; Die Zulieferer haben die Verträge gekündigt und Apple muss sich mit kleinen Hinterhof Fabriken zufrieden geben...Dagegen hat Samsung den Markt revolutioniert: Die haben es geschafft, eine intelligente Sprachsteuerung, zu entwickeln; Als erster geschafft, Touch Geräte auf den Markt zu bringen; Den Tablet Markt haben die auch noch durcheinander gebracht, da niemand mit einer Produktkategorie gerechnet hat. Hurra ! *g*
 
@algo: Also Apple kann nichts anderes, als Ideen anderer aufzugreifen und als die eigenen auszugeben. Das machen die immer so und werden sie in Zukunft auch weiter so machen. Mir ist das auch egal - sollen sie von mir aus. Sie sollen aber auch andere Firmen in Ruhe lassen und aufhören rumzunerven.
 
@Madricks: Da kann ich dir leider nicht zustimmen. Jede Firma präsentiert ihre Produkte (egal ob gekauft oder erfunden), als eigene Entwicklung. Aber meistens wird es auch missverstanden. Bsp.: iOS Notification Center. Dies gab es schon längst für Android, aber Apple behauptete "Zum ersten mal haben wir..."...Klar, das hört sich so an, als ob Apple das erfunden hätte. Aber was Apple eigentlich sagen will, ist "Zum ersten mal haben wir das Feature XX im iPhone integriert. Es ist Revolutionär"....Damit meinen die, dass es zum ersten mal für das iPhone(!) erhältlich ist und nicht für die ganze Welt. Was soll die Marketing Abteilung sonst behaupten ? ... Und wenn andere Hersteller zu blöd sind, ihre Produkte als Must-Have und We-Invented anzupreisen, können die Medien nichts dafür und Apple erst recht nicht. (man der Text ist schon wieder lang geworden, sry^^)
 
@algo: Mir sind die Meinungen anderer an für sich egal. Was Apple auf alle Fälle gut drauf hat - und davon können sich die anderen Hersteller mal eine Dicke Scheibe abschneiden - ist ihr Marketing. Etwas hässlich designetes als etwas stylishes den Leuten anzudrehen, das ist wirklich schon eine Kunst vor der ich meinen Hut ziehe. Im Prinzip hat Apple nichts drauf als das Marketing. Geräte auf Touchscreenbasis gab es schon vor dem Iphone. Man muss nur mal auf Youtube suchen und wird fündig. Was Apple gemacht hat ist nichts anderes als die Ideen anderer aufzugreifen, einen zukünftigen Trend rechtzeitig erkannt zu haben und schneller auf den Markt zu bringen und ihr bombastisches Marketing, mit dem sie ihre Kundschaft im Schach halten.
 
@Madricks: Es ist schon etwas übertrieben, Apple vorzuwerfen, dass die nur Marketing drauf haben. Klar gab es davor, auch schon Smartphones, aber dies konnte man noch lange nicht mit dem ersten iPhone vergleichen. Außerdem wissen wir ja alle, wohin die Entwicklung ohne Apple gegangen wäre. Nämlich Richtung Blackberry ähnliche Geräte (siehe erste Android Version). Aber so plötzlich hat sich dann Android, Touch freundlich entwickelt..hmm...Außerdem kann man nie genau sagen, wer zu erst auf die Idee kam. Nenn mir deine Hersteller, die vor Apple Touch Geräte bauten und ich nenne dir welche, die noch schneller waren. Mit Windows vs. Mac wollen wir erst gar nicht anfangen...Fakt ist: Hätte Apple nur auf Marketing gesetzt, dann wären die schon längst unten. Marketing sorgt zwar dafür, dass Kunden etwas kaufen, aber im Alltagsgebrauch hilft Top Marketing auch nicht weiter. Aber genau dort sind ja Apple Kunden zufrieden...Sonst hätte man die Geräte zurückgeschickt oder erst gar nicht gekauft...
 
Apple hat es im Moment eben gegen Samsung abgesehen weil Samsung die größte Konkurrenz darstellt und am meisten Kopiert
 
@DANIEL3GS: So wie bei den runden Ecken, wo Apple gefälschte Beweise bringen musste? Und Apple klaut natürlich nie. Apple hat das Erfinden erfunden.
 
@TiKu: Erfinden vs. Patente halten ..... Du kennst den Unterschied?
 
@iPeople: Ach ja stimmt, mangels eigener Produktion und eigener Forschungsabteilung kann Apple ja gar nichts erfinden. Sorry, mein Fehler.
 
@TiKu: Umso cleverer, trotzdem Patente zu halten, und ganz vorne am Markt mitzumischen. Steht jeder Firma frei, den selben Weg einzuschlagen.
 
@iPeople: Steht jeder Firma frei ein Arschloch zu sein :)
 
@iPeople: Hmm, Patente halten, ohne etwas zu erfinden, und dann alles und jeden verklagen - genau sowas nennt man Patenttroll.
 
@Doozy: Ganz genau. So wie jeder sein Recht verteidigt.
 
@TiKu: Und Apple hat absolut nichts entwickelt? War mir neu .... danke für die Info ..... SCHEISS APPLE.
 
@iPeople: Was denn für ein Recht? Worauf? Auf luft? Das kann doch nicht ernsthaftig dein Rechtempfinden sein? Hab langsam die schnauze voll davon das Apple angeblich alle Patente intus haben soll und selber nie, noch nie abgekuckt haben soll. Ich wünsche mir das Google Apple zwingt die Taskleiste wieder zu entfernen die man neuerdings runter ziehen kann. Will nichtmal ein Verkaufsverbot...will nur das Google sein Recht verteidigt.^^
 
@refilix: Keiner behauptet, sie hätten alle Patente. Keiner behauptet, Apple hätte nie etwas abgeguckt. Aber es ist ihr verdammtes Recht, prüfen zu lassen, ob Konkurrenten Patente verletzt.
 
@refilix: Apple hat untergarantie schon iwo abgeguckt, aber das wird nicht publik gemacht. Wenn google Patente hat können sie ihr Recht gerne durchsetzen.
 
@TiKu: Falsch ein Patenttroll ist jemand der Patente einkauft, diese aber nicht in Produkten nutzt, sondern nur um andere zu verklagen. Ein Patenttroll produziert nichts sondern klagt lediglich die Patente ein die er hält.
Vielleicht sollten sich einige hier mal über grundlegende Sachen im Patentrecht informieren bevor sie so einen populistischen Unsinn daherschreiben.
Aber schon klar hauptsache was gegen Apple gesagt, auch wenns nicht den Tatsachen entspricht, gibt ja plus! Nicht wahr?
 
@iPeople: Hier geht es aber schon lange nicht mehr um nur Prüfen zu lassen. Hier geht es darum das Apple ein Verkaufsverbot fordert! Diese dreistigkeit erstmal haben. Soll Apple bitteschön mal schön realistisch bleiben und einfach nur fordern, "hört mal, diese und diese Funktion ist unseres entfernt diese oder wir einigien uns". Nein Apple will mit dieser Aktion direkt ein anderes Unternehmen schädigen. Um machen wir uns nichts vor. Das kann man so Apple unterstellen.
 
@refilix: Ähm, in Amerika sind Verkaufsverbote die Konsequenz von Patentverletzungen. DAs heißt, jeder der Patente verletzt, weiß, dass er sich genau dieser Gefahr aussetzt. Apple verlangt nicht "Hey, Verkaufsverbot" sondern leitet lediglich ein Verfahren ein, das rechtlich darin mündet.
 
@Knerd: Ich wünschte das Google die Hardneckigkeit was Sie bei China an den tag gelegt haben mal gegen Apple demonstrieren würden. Meinchmal wünschte ich mir schon das Google Maps auf iOS Geräten nicht Funktionen. Sollen Sie Bing benutzen von MS. Aber Google ist halt kein Troll.
 
@iPeople: Achso und eine Einigung wäre nicht möglich gewesen? bzw. die Forderung Funktionen zu ändern oder zu entfernen? Achja das ist bestimmt so wie in Deutschland gewesen als das Galaxy Tab verboten wurde. Weil es ja in Deutschland EU zwangsläufig auf ein Verkaufverbot hinausläuft. Sorry, auch im Mutterland des Kapitalismus gibt es andere möglichkeit. Wie z.B. eine Geldstrafe...was soll das? Niemand will Apples Rechte beschneiden. Aber Apple will Rechte anderer Unternehmen beschneiden. Das ist dermaßen offensichtlich das eine Diskussion schon lächerlich wirkt...
 
@refilix: Ich weiß nicht, ob eine Einigung möglich gewesen wäre, denn ich kenne die Hintergründe nicht. Ich weiß nicht, ob Apple Samsung im Vorfeld daruf aufmerksam gemacht hat, das steht nicht in der News. Und die Geldstrafe soll Apple verhängen? Nein, das macht ein Gericht, darum geht es. Und Apple ist in D letztlich gescheitert, das hat das Gericht so entschieden, und das ist auch gut so. Wo ist das Problem? Dafür sind Gerichte da.
 
@iPeople: Das die Geldstrafe ein Gericht verhänkt ist klar. Aber das Importverbot galt erstmal in DE...das es später aufgehoben wurde ok. Aber ich frage mich wieviel Geld wohl Samsung in den ersten Tagen verloren hat weil Sie ihre Händler nicht beliefern durften? Wieviel Geld wird Samsung verlieren wenn das S3 später erst in den USA ausgeliefert werden darf? Bekommt Samsung von Apple einen Schadensersatz wenn das Gericht für Samsung entscheiden sollte? Das bezweifle ich...
 
@refilix: Das war aber eine richterliche Entscheidung. So wie Du versuchst, bei der Steuererklärung das Maximale rauszuholen, versuchen Firmen vor Gericht in solchen Fragen es ähnlich zu machen. Samsung hat kaum geld verloren, weil das Teil damals über Onlinehändler sehr wohl auch in D zu kaufen war. Wenn Samsung einen Schaden erlitten hat, steht es ihnen frei, eine Schadensersatzklage einzureichen.
 
@iPeople: Klar, Media Markt hat es ja auch Verkauft. Das was Sie hatten. Und hätte es das Importverbot nicht gegeben hätten es noch mehr Online Händler Anbieten können. Leider weis man nicht was es Samsung gekostet hat aber ich glaube schon das es erwähnenswert ist. Und nein das ist ein schlechter Vergleich mit der steuer Erklärung. Ich verstehe natürlich das Sie das meiste Rausholen wollen. Aber im momment ist es eher so als würde ich dich "verpetzen" das deine steuererklärung nicht stimmt. und daher verlange das du erstmal kein geld bekommst. dieser vergleich hingt allerdings...
 
@refilix: Das ist Kaffeesatzleeserei. Hätte und könnte beziffert nicht automatisch den Schaden. Nein ,der Vergleich hinkt nicjht. JEDER versucht das Maximal zu bekommen, auf jedem Gebiet
 
@iPeople: Doch das mit der Steuerklärung machst du für dich. Das was Apple macht ist jemand anderen anzupissen. Daher hingt der Vergleich. Also sorry, natürlich haben wir keine Zahlen. Aber es ist ein Schaden. Nur weil wir nicht wissen wie hoch heisst es ja nicht das es keine rolle spielt. Und ja sie sollen ja das Maximum raus holen aber bitte nicht mit diesen Methoden.
 
@refilix: Und Apple macht es nicht für sich ? Apple pisst niemanden an, sondern lässt prüfen, ob seine rechte verletzt wurden. Ich hoffe, Du bedenkst die Argumente, wenn wir mal wieder alle hier über Urheberrechtsverletzung diskutieren .... Wir haben zwar keine Zahlen, aber der Schaden ist definitiv da .... Und auf welche methoden soll man zurückgreifen, wenn rechte verletzt werden bzw der Verdacht drauf besteht?
 
@iPeople: Ich glaub das du mich missverstanden hast. Ich bin nicht dagegen das Apple seine rechte wahrnehmen will. Das es Geprüft werden soll ist ok. Das was mich stört ist das Verlangen nach einem Verkaufsverbot. Wie bereits gesagt hat diese vorgehensweise nichts mehr mit Wettbewerb zu tuen. Es ist eher der Versuch einen Konkurenten "auszuschalten". Denn nur durch ein Verkaufsverbot kann Apple das erreichen. Und ein Verkaufsverbot ist nunmal für einen Hersteller der Verkaufen will ein nogo. Würde Apple einfach wie die anderen Patenteigentümer einfach nur Gebüren verlangen ist das eine andere Nummer als Verkaufsverbot. Ich hoffe ich konnte mich erklären...wieso ich das so schräg finde von Apple.
 
@refilix: Es ist auch kein Wettbewerb, etwas zu nehmen, was einem anderen gehört, und damit geld zu verdienen. natürlich ist ein verkaufsverbot krass, aber anders ist einem unternehmen nicht beizukommen, evtl lizenzgebühren zu zahlen
 
@iPeople: Ja genau. So sehe ich das auch. Solang es keine Klärung gibt ob es tatsächlich eine Patentverletzung ist, hat Apple auch nichts zu Verlangen. Vorallem kein Verkaufsverbot. Abwarten und Tee trinken, wir werden sehen was passiert.
 
@refilix: So lange das Gericht dem nicht zustimmt, gibts auch kein Verkaufsverbot.
 
@TiKu: "Ach ja stimmt, mangels [...] eigener Forschungsabteilung kann Apple ja gar nichts erfinden." Ach, tatsächlich? Apple betreibt keine eigenständige Forschung? Wer hat dir denn diesen Bären aufgebunden? ;) --- "Sorry, mein Fehler." --- Allerdings!
 
@refilix: "Meinchmal wünschte ich mir schon das Google Maps auf iOS Geräten nicht Funktionen." --- Wie aus der Gerüchteküche zu vernehmen ist, hätte Apple wohl mittlerweile kein Problem mehr damit. (Stichwort: Apples WWDC am Montag) --- "Sollen Sie Bing benutzen" --- Davon abgesehen, dass Bing schon längst als Option auf den IOS-Geräten wählbar ist. Ja, das würde Google ganz bestimmt "freuen", wenn zukünftig Microsofts Bing auf den IOS-Geräten voreingestellt ist und die damit verbundenen Werbeeinnahmen Richtung Microsoft, statt zu Google fließen. Ganz schön clever! ;)
 
@refilix: "Ich bin nicht dagegen das Apple seine rechte wahrnehmen will." --- Dann bist du automatisch auch nicht gegen die Beantragung eines Verkaufsverbot seitens Apple, denn das gehört hierbei zu den Rechten Apples.

--- "Das es Geprüft werden soll ist ok. Das was mich stört ist das Verlangen nach einem Verkaufsverbot." --- Warum sollte Apple der Firma Samsung gestatten, auf der Grundlage von Apples Patenten Geld einzunehmen? Hier ist das Anstreben eines vorläufigen Verkaufsverbot (bis zur endgültigen gerichtlichen Feststellung) der einzig logische Schritt seitens Apple. Wird die Patentverletzung gerichtlich bestätigt, darf Samsung diese Geräte ja gleichfalls nicht mehr verkaufen.
 
@KoA: Man man man...wie ist es eigentlich ein Troll zu sein? Deine zwei Post zeigen das du nichts begriffen hast. Deshalb lies dir bitte bitte nochmal alles mindestens drei mal durch. Auch das von iPeople. Dann geh in dich und überleg dann nochmal ob die zwei Post notwendigen waren oder in irgenteiner art und weise einen sinn ergeben.
 
@TiKu: Apple hat ja das design bei Braun geklaut.
 
@TiKu: Google zb hat aber keiner ein Patent für zb die Notificationcentrale angemeldet hätte Google es gemacht würden die auch Klagen
 
@DANIEL3GS: Schonmal auf die Idee gekommen, dass nicht jedes Unternehmen sich an diesem Irrsinn mit Schwachsinnspatenten beteiligen will? Nur weil Apple trollt, müssen nicht alle anderen mittrollen.
 
Ach ja, der olle Obstladen wieder. Die werden über kurz oder lang auch auf dem Boden der Tatsachen ankommen. Es gibt halt glücklicherweise ernstzunehmende Konkurrenz, und das merken die so langsam aber sicher auch. Bin ja mal gespannt, was da abgehen wird, wenn Microsoft erstmal mit Windows 8 - und dann auch mit WP - so richtig in Gang kommt. ^^
 
@DON666: Sie werden von Apple verklagt, das ist doch klar.
 
@TiKu: Du hast eine herrlich erfrischende selektive Wahrnehmung, beneidenswert.
 
@iPeople: ...sagt ein Nutzer namens "iPeople", der selbst dann nichts gegen Apple sagt, wenn diese versuchen, Konkurrenz mit Schwachsinnspatenten aus dem Markt zu trollen...
 
@TiKu: Finds immer wieder geil, wenn Leute einen aufgrund eines Nicknames zu kennen meinen. Du Nase, ich bin lediglich objektiv, es geht eeinzig und allein darum, dass Apple das Recht zu diesem Schritt hat, mehr nicht. Einfach juristisches Recht. So wie Du das Recht hast, dein geklautes Auto als gestohlen zu melden, und es wird versucht, den Täter zu ermitteln. Außerdem, hab doch weiter oben "SCHEISS APPLE" geschrieben. Hat dir nicht gefallen? Hab mich außerdem für Deine fundierte Aussage bedankt.
 
@iPeople: "Finds immer wieder geil, wenn Leute einen aufgrund eines Nicknames zu kennen meinen."...Über solche Leute - die ein Produkt nur deshalb kaufen (müssen), weil sich der Hersteller mit Apple zofft - brauchst du dich nicht zu wundern^^
 
@algo: Vor allem, mir dann vorwefen, unobjektiv zu sein, nur weil ich sage, es ist Apples recht .... ohne Wewrtung des ganzen .... Naja, Kindergarten eben hier.
 
@DON666: Dann geht Apple den Bach runter, so wie es mit Einführung von WP7 schon angefangen hat. Wie diese News hier zeigt, strampelt Apple verzweifelt, beim Versuch, nicht zu ertrinken. Aber es ist zu spät, sie gehen unter, Apple ist Geschichte.
 
@iPeople: Dass Apple Geschichte sei, hast du gesagt, ich sprach lediglich von möglichem Gegenwind, und ich sagte nichts von "jetzt" oder "morgen". Besitze nämlich - scheinbar im Gegensatz zu dir - leider keine funktionierende Kristallkugel.
 
@DON666: Was ist den das bitte für eine "Konkurrenz", die einfach frech und unerlaubt mit patentrechtlich geschützten Technologien des Gegners gegen den Konkurrenten (Apple) anzutreten versucht? Es ist recht lächerlich, Samsung in dieser Situation ernsthaft als Konkurrenz darstellen zu wollen.
 
@KoA: Der Markt spricht eine andere Sprache... ^^ Außerdem hat da bis jetzt noch kein Richter was entschieden, wie kommst du also zu der dreisten Behauptung, Apple wäre in diesem Fall im Recht?
 
@DON666: "Außerdem hat da bis jetzt noch kein Richter was entschieden," --- In vorhergehenden Klagefällen gegen Samsung, in denen Apple ebenfalls schon vorgeworfen wurde, mittels patentrechtlicher Klagen lediglich die Konkurrenz ausschalten zu wollen, gab es bereits rechtliche Konsequenzen. Nicht umsonst hat Samsung hierbei schon einmal entsprechende Designanpassungen vornehmen müssen. --- "wie kommst du also zu der dreisten Behauptung, Apple wäre in diesem Fall im Recht?" --- Bitte richtig lesen! Ich habe geschrieben, dass Apple diesbezüglich das Recht hat, einen Verkaufsverbot zu beantragen.
 
wenn apple wieder so hart gegen samsung vor geht, müssen die ja echt angst haben vor das s3. scheint so als wäre das ip5 nicht so genial und brauchen wieder ein trumpf wie siri.
 
@Odi waN: Siri wahr ein Trumpf? ;)
 
@refilix: für das ip4 schon, gab es ja noch nicht und das war das verkaufsargument.
 
@Odi waN: Siri ist echt ein Witz....
 
komische entwicklung, wenn man bedenkt, dass tim cook sich über patent trolle beschwerd hatte (motorola, samsung und diverse andere konsorten)
 
Ich kann diesen ganzen Mist mit den Patentklagen nicht so ganz verstehen (oder ich will es nicht). Hier gönnt doch der eine dem anderen nicht das schwarze unter den Fingenägeln. Apple muß ja eine riesige Existenzangst haben, wenn sie nicht in der Lage sind, einen Mitbewerber zu akzeptieren. Das ist für mich Hochmut und eben diesesr kommt irgendwann zu fall!
 
Ich habs nicht für möglich gehalten aber mein Endruck ist dass Apple ohne Steve Jobs noch mehr am Rad dreht.
 
ja, immer schön die anderen an den fortschritt hindern, etwas zu verbessern, weiter zu entwickeln. es nervt einfach nur noch, was apfel da macht!
 
@Stressmaker: Apple macht es wenigstens mit einer öffentlichen Klage die von einem Gericht untersucht werden muss. Aber als Samsung Android Nutzer ist mir das Verfahren lieber als jenes das Microsoft und Nokia einsetzen. Die Arbeiten im Hintergrund mit Patentrolle um Android zu bremsen und teurer zu machen. Diese Methode finde ich viel schlimmer, das es nicht nur gegen Samsung geht, sondern gegen alle Anbieter von Android Smartphones. http://goo.gl/Jluk4
 
@nowin: Also findest du ein absolutes Verhindern des Verkaufs besser anstatt, ein normales Verfahren der Patentierung zu gewähren und bei jedem Verkauf legal mit zu verdienen? Also ich finde das MS und Nokia vorgehen deutlich angenehmer, weil es den Patentnutzer nicht das Recht auf Existenz nimmt und die Kosten nicht komplett verpuffen.
 
gegen 9:00 die News.. 1:45h später 100 Kommentare und wie immer die gleichen abgedroschenen Sprüche von den gleichen Usern. ob es jemanden gefällt oder nicht Apple hat bestimmte Patente zugesprochen bekommen und es ist ihr gutes recht gerichtlich prüfen zu lassen ob ein Mitbewerber gegen dieses Patent verstößt. natürlich Nerven diese patentklagen aber man sollte eher mal darüber diskutieren wie man das Problem mit den Patenten an der Wurzel packen kann denn jede Firma hat Patente sei es in der Medizin, in der Automobilindustrie, in der computerindustrie usw. das patentsystem ist meiner Meinung das Problem und nicht einzelne unternehmen. oftmals werden Patente einfach angemeldet die nie in richtigen Produkten zu sehen sind.. Hauptsache patentiert.. eine Idee wäre das es z.b. bei zugesprochenen Patenten die Auflage gibt das sie innerhalb 2 Jahre umgesetzt werden müssen ansonsten werden die patente zur freien Nutzung freigegeben.
 
@Balu2004: Hihi, für genau die selbe Aussage hab ich massenhaft minus kassiert :o
 
@iPeople: Nee, nicht für die Aussage, sondern weil du ein Fanboy bist...
 
@lordfritte: Hä? Weil ich sage, es ist deren Recht, wie es das Recht aller anderen Firmen ist? Bin ich jetzt Fanboy von allen Firmen?
 
@Balu2004: Aber statt Verkaufsverbote zu erwirken wärs villeicht mal ne Alternative der Konkurrenz eine lizenzierung der patentierten Technologien anzubieten. Apple würde dann sogar mitverdienen und müsste nicht Unsummen für Gerichtsverfahren auslegen.
 
@DennisMoore: Warum sollte Apple konkurrierenden Firmen verhelfen, auf Basis Apples eigener Entwicklungen/Technologien Geld zu verdienen, um so gegen Apple antreten zu können? Geldnöte hat Apple ja offensichtlich nicht, um auf solche Lizenzzahlungen angewiesen zu sein.
 
@KoA: Wenn sie genug Geld haben könnten sie Samsung ja auch einfach zugestehen auch ein bißchen Geld zu verdienen und nebenbei noch diverse Dollars an Lizenzgebühren zu kassieren. Geld stinkt ja nicht, und wenn man genug Geld hat ist das nächste Ziel noch mehr Geld zu verdienen.
 
@DennisMoore: "Wenn sie genug Geld haben könnten sie Samsung ja auch einfach zugestehen auch ein bißchen Geld zu verdienen" --- Noch einmal: Warum sollte Apple konkurrierenden Firmen verhelfen, auf Basis Apples eigener Entwicklungen u. Technologien Geld zu verdienen?
 
wie steve doch ma sagte :" ich will dem markt verändern und beherschen". Patente hin oder her das ist ein standard bei firmen das se sich gegenseitig verklagen, wie bei mein nachbarn die jeden tag angezeigt werden wegen scheisse bauen. Aber Apple fängt an Scheisse zu werden...
 
sorry aber Apple macht sich zum Deppen! Mittlerweile ist es nur noch kindisch! Die haben angst vor der Konkurrenz.
 
Apple eben.

Wenn ein Angst-Gegner kommt hängt man sich eben an jeder Schraube auf, um das Gegner-Gerät zu stoppen.
 
@andi1983: So ist es, Apple hat gemerkt das es Firmen gibt die wesentlich besser sind und das für weniger Geld. Jetzt wollen Sie halt jeden ans Bein pinkeln. Wenn die so weiter machen werden die wohl nur noch Rasierapparate verkaufen ;-)
 
Ich kann die meisten Kommentare hier kaum nachvollziehen. Vor einigen Jahren nannte sich das ganze noch Industriespionage & Plagiat. Alleine das Argument, dass Apple sein Design bei Braun abgeschaut find ich zum lachen. Nur gut das Braun Rasierer hergestellt hat & Apple 2007 ein Iphone. Wieso bezeichnet das keiner als Inspiration ? Ich denke Braun wäre niemals auf die Idee gekommen ein "Braunphone" zu designen. Patente sind nicht unnütz & vor allem nicht Sinnlos. Ich möchte nicht, dass irgendjemand meine Ideen kopiert & diese unter seinem Namen verkauft. Ihr glaubt doch wohl nicht selbst das Apple "klaut" ? muss man heutzutage noch erwähnen dass man kein "fanboy" ist ? ich hoffe nicht. Cheers
 
@weltfremd: Braun baut heute nur noch Rasierer, weil sie irgendwann von Gillette gekauft wurden. Braun hat auch Radios, Fernseher, Taschenrechner, Kameras und Stereoanlagen hergestellt. Schaue dir insbesondere den Taschenrechner ET23, ET66, Taschenradio T3 und die Lautsprecher L60 an.
Bei Apple wird es immer als Inspiration bezeichnet, bei den anderen Herstellern als Klau, da ist eben der Wurm drin. Andere Hersteller fahren länger diese Designlinie, aber da wird es dann als klau von Apple die erst später kamen bezeichnet.
Bist du wirklich so naiv und meinst Apple würde sich nicht über die Konkurrenz informieren, bzw. Industriespionage betreiben, bzw. "klauen".
 
@weltfremd: Wenn du behauptest, Apple würde - im Gegensatz zu allen anderen Herstellern - nie was klauen, dann bist du reichlich weltfremd, würde ich mal sagen.
 
Richtig so. Apple ftw!
 
apple hat im smartphonemarkt längst den anschluss verloren. und mit erscheinen der windows 8 tablet werden sie auch diesen markt verlieren. bye bye apple ^^
 
@xanax: haha, ja ne ist klar. Anschluss verloren, kurz vor der Veröffentlich des Iphone 5 . Ja ne is klar.
 
@Ispholux: dann würde ja Apple nicht klagen, wenn sie nicht befürchten den anschluß zu verlieren, was sie ja aber offensichtlich der Fall ist.
 
Die Copyklitsche Samsung hat es wieder getan. Kriegen die Asiaten nichts ohne Patentverstöße gebacken ???
 
@Ispholux: Du bist mir einer... Schau mal was welcher Hardware dein iPhone besteht. Prozessor? Von Samsung. Display? Von Samsunsg. Arbeitsspeicher? Auch von Samsung. Tjo. Gegenfrage: Kriegt Apple eig. nix ohne Samsunsg hin? Können die keine chips selber baun? offensichtlich nicht!
 
@SpiDe1500: die haben Samsung nicht mehr als Lifferanten, wenn du die News regelmässig lesen würdest, würdest du es wissen ;) Toshiba und ein paar andere bauen jetzt für apple!
 
@ruhacker: Und von welchem Kontinent kommen Toshiba und LG? Die sind nicht zufällig aus Japan und Südkorea, also Asien, genauso wie Samsung?
 
Tja, da Apple nichts gescheites zu bieten hat, müssen sie wieder mal in die Patenttrollkiste greifen. Indirekt wollen sie auf den Weg die Leute zwingen, sich was von Apple zu kaufen. Deshalb wird auch mein nächstes Smartphone bestimmt nicht von denen sein.....
 
@Madricks: "Deshalb wird auch mein nächstes Smartphone bestimmt nicht von denen sein...." --- Wenn man in Sachen Smartphone derzeit zu Samsung greift, kann man sich aber kaum wirklich sicher sein, nichts von Apple zu besitzen. ;)
 
Langsam ist es zum Kotzen - was sich diese arrogante Bande leistet.
Die haben einfach zuviel Geld. Wir alle sind das schuld ....
 
@222222: "Wir alle sind das schuld" Von mir hat Apple noch keinen müden Cent gesehen und ich habe ihren Kram bisher auch noch niemandem empfohlen.
 
@TiKu: ich auch nicht - ich hatte das etwas allgemeiner gemeint.
 
@222222: das empfehlen ist nicht das schlimme. Est ist eher die masse, die dazu verleitet" Gruppenzwang". Ich fahre täglich mit dem bus in die schule - im hinteren "hipster-"abteil sieht man einen ipod bzw. iphone nach dem anderen. Wer sich da hinhockt, sowie ich, mit nem htc gerät wird dumm angemacht. Ich möchte jedoch erwähnen, dass es fast nur jugendliche am anfang der pubertät sind.

Ebsnso ist in in TV-Filem/Kinofilme. Wenn einer sein handy auspackt, dürft ihr 3mal raten, welche marke es ist. Genau, apple.
 
apple wird das gleiche schicksal wie facebook erleiden...sie werden einfach keine rolle mehr spielen ;-)
 
@Clothilde: Und wann soll das sein? Facebook spielt heutzutage mit fast 1 Milliarde User keine Rolle? Wo lebst du denn?
 
ich finds einfach nur lachhaft!
 
Apple bringt nichts mehr neues (außer so ein Siri Zeug, was keiner braucht) und verschwendet die ganze Energie in etwas, was sie eh nicht verhindern können. Ein ganz armer Laden...Apple. Die goldenen Zeiten, bei Apple, sind vorbei.
 
Apple wird immer lächerliger .... -.-*
 
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Es ist objektiv doch völlig gleich
was man für ein Smartphone besitzt. Im Endeffekt muss man damit telefonieren können und einen kompeltten MultiMedia Rechner im Micro-Format, wer braucht das wirklich?
Jedes aktuelle Gerät entspricht dem heutigen Stand der Technik und
macht seine Sache mehr oder weniger gut. Es ist ein Milliardenmarkt
und wenn ein Anbieter sich bedroht fühlt greift er zu jedem Mittel um
seinem Konkurrenten zu schaden. Das ist überall so, nur im Gegensatz zu anderen Branchen informieren sich die Zielgruppen hier fast ausschließlich im Netz. Ergo ist das Web voll mit diesen Streitereien. Und wir müssen damit leben.
 
Würde Apple nur die Patente prüfen lassen um dann Lizenzgebühren verlangen zu können, so wie es in vielen anderen Technik Bereichen ist wo Tausende von 4men auf der Welt es so handhaben, wäre das für mich moralisch OK. Aber nein, Apple will ein Verkaufsverbot eines Mitbewerbers erzwingen. Das ist das "gehässige" und macht Apple in meinen Augen zum Buhmann !! Apple möchte den Markt allein für sich und keiner soll was vom Kuchen abbekommen. Selbst wenn nach Zahlung von allen Lizenzgebühren auch nur ein winzig kleiner Ertrag beim Mitbewerber hängen bleibt ist das Apple zuviel. Man will alles für sich. Wenn das nicht Gier ist, was ist Gier dann?
 
Gut das Aplle nicht Patente für alles besitzt. Sonst hätten wir alle Apple TV Geräte, Apple HiFi Anlagen, Apple Haushaltsgeräte und ne Apple Bohrmaschinen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S3 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles