Maps: Google rüstet sich für die 3D-Konkurrenz

Wie angekündigt hat Google am heutigen Mittwoch in Kalifornien einen Event unter dem Motto "The Next Dimension of Google Maps" veranstaltet und diverse Informationen zu den Kartendiensten vorgestellt. mehr... Maps, Google Maps, Karte Bildquelle: Google Maps, Google Maps, Karte Maps, Google Maps, Karte Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Innen-Navigation klingt ja schon ganz interessant, nur braucht man es wirklich, wenn man eigentlich immer in vielen Einkaufspalästen schon an jeder Ecke einen Plan hat? Außerdem bekommt man in den wenigsten Gebäuden GPS Signale rein...
 
@Mexbuild: Braucht man wirklich ein Navi, wenn man in nahezu jedem Auto Karten liegen hat?
 
Braucht man wirklich das Internet? Ich meine es gibt doch Videotext?!
 
@coolbobby: jenau! +51
 
@kesan: Den Minusen zufolge, scheint irgendwie keiner die Ironie in deinem Beitrag zu verstehen ;) Allgemein: Ich finde schon, dass einem auch die Indoor-Navigation durchaus das Leben erleichtern kann. Vor allem wenn man an Orten wie Einkaufscenter, Flughäfen oder z.B. auch Krankenhäusern ist die man noch nicht kennt. Ich glaube auch nicht dass die Entwickler bei Google auf GPS setzten. Vielmehr vermute ich, dass man (wie das heute schon bei der normalen Navigation genutzt wird) auf eine Triangulation zwischen WLANs setzt.
 
@Compadrito: ich glaube auch...
 
Ist quasi das neue Maps auf iOS direkt mal entwertet, oder wie muss man das sehen? Für den Benutzer natürlich klasse, wenn sich die großen schlagen fällt mehr für den kleinen ab :)
 
@CvH: Es ist ja rein zufällig, dass Google das jetzt präsentiert. Es gut für Apple, dass sie sich mehr von Google lösen, auch wenn die separate App die Google-Features bieten werden und Apple etwas Vergleichbares sicherlich nicht stemmen kann. Es muss also auch was anderes sein, warum Apple diesen Schritt geht. Alles wird gut! ;-)
 
Gibt's von Nokia schon länger: http://maps.nokia.com/3D/
 
@Knarzi: Nokia hats verpasst, das ganze öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Denk an Bill Gates, der vor 10 Jahren ein Win-Tablet gezeigt hat und wie dann später das iPad als Revolution gefeiert wurde.
 
@Dreadlord: diese Win"Tablets" waren seinerzeit zwar interessant, aber überhaupt nicht benutzerfreundlich gestaltet. Laptop ohne Tastatur würde ich dazu sagen. Und fang jetzt nicht an, wer es zuerst hatte. Sonst buddele ich dir noch andere Sachen aus, die früher auf'm Markt waren als diese MS-Tabs.
 
Bin mal gespannt, wie hardwarehungrig die Neuerungen sind. Bin mit einem etwas älteren Laptop im Internet unterwegs und subjektiv ist Google Maps mit der Zeit immer träger geworden. Das 3D-Rendering habe ich für 5 Minuten ausprobiert, aber aufgegeben, nachdem der Lüfter auf Maximum geschaltet hat. Ich bin immer offen für Neuerungen, aber Google Maps ist so sehr zu einem Standard-Suchtool geworden, dass es hier auf Geschwindigkeit ankommt!
 
@holy.petrus: Es ist das allgemeine HTML5 Problem, man versucht immer aufwändigere Dinge im Browser zu lösen. D.h. ist es auch oft ziemlich wichtig wie schnell der effizient der Browser beim Rendern ist.
Ich denke die 3D-Funktion wird zwingend WebGL benötigen, die Hardwarebeschleunigung sollte dann auch etwas weiter verbreitet sein.
 
@holy.petrus: Darum nutze ich Bing Maps.
 
3D Karten sind ja eh schon seit geraumer Zeit in Google Maps verfügbar. Zumindest hab in unsere Firma letztens mal gesucht und ab einer gewissen Zoomstufe ist es auf einmal 3D in Google Maps.
 
Aus der Präsentation: Man sieht die GMaps-Karte von 2004: Ausser Nordamerika inklusive Mexico und den britischen Inseln ist alles andere Meer: "You see this map is in the sense of germany, because the germans doesn't want to be represented on the map". Das scheint ja ein Running-Gag geworden zu sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!