Windows 8: AMD zeigt Prototyp für Hybrid-Laptops

Der Prozessorhersteller AMD hat auf der Computex ein Referenz-Design für Hybrid-Geräte vorgestellt, die die Vorteile von Tablets und Laptops im Zusammenspiel mit Windows 8 verbinden sollen und auf den hauseigenen Prozessoren der neuen ... mehr... Tablet, Windows 8, Amd, Referenzdesign, Compal Tablet, Windows 8, Amd, Referenzdesign, Compal

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tolle Tolle! und ja das Notebook sieht ganz in Ordnung aus, ist halt eher ein Tablet mit zusätzlicher Tastatur...
 
@pope: quasi so ne mix old skool tablet und new skool tablet
 
"AMD pocht außerdem darauf, dass sich aufgrund der niedrigeren Preise der hauseigenen Prozessoren insgesamt günstigere Geräte realisieren lassen. " des war doch schon immer so :o) bin aber mal gespannt. Bisweilen (bin AMD Fan seit langem) konnten mich AMD-Lösungen im Mobile-Bereich nicht überzeugen. Entweder Massive Hitzeprobleme oder mangelnde Leistung. Lasse mich aber gerne mal drauf ein :o)
 
@Stefan_der_held: da bin ich auch mal gespannt, vorallem weil intel mit den ivy bridge CPUs nochmal einen drauf gelegt hat
 
@JasonLA: die AMD GPU ist um weiten besser wie die von Intel. Beim CPU sieht es wieder anders aus. Wobei man z.B. auf einem Lowend E-450 ganz ordentlich spielen kann und das bei einer Intel GPU bekannterweise mehr oder weniger für den Popo ist.
 
@CvH: schon, aber wer spielt denn schon auf einem low-end-Notebook?
 
@JasonLA: kenne ich einige, es geht ja nicht um Battlefield 3 oder so. Alle die ich kenne haben solche Lowend Geräte für Nachtschicht oder ähnliches auf Arbeit und da wird schon mal ne runde C&C oder ähnliches gespielt.
 
@JasonLA: geht ja nicht nur ums Gaming... wieviele Techniken setzen mittlerweile auf exessive Hardwarebeschleunigung ;-)
 
@Stefan_der_held: und dafür reicht der HD4000, zumindest wenns um Multimedia geht
 
@Stefan_der_held: liegt aber oftmals daran, wie AMD auch schon erwähnt hat, dass viele Hersteller es dann mit dem Sparkurs übertreiben... die Leistung im mobilen Bereich ist schon super und die APUs von AMD sind auch toll, aber wenn die Geräte der Hersteller dann weniger hochwertig verarbeitet sind, dann kauft die auch keiner mehr... Hier sind also in erster Linie die Hersteller gefragt...
 
@Stefan_der_held: Habe mich 2011 dazu entschieden ein komplett AMD Notebook von HP zu nehmen als "Desktop" Ersatz, AMD Quadcore 1,6Ghz & Mobile ATI 5670. Ich dachte auch erst, naja, ein paar MHZ hat es weniger als ein Intel.. Aber ich war und bin immer noch sehr Überrascht. Hab mir das Notebook auch zum Spielen gekauft und selbst Skyrim MAX PAYNE 3 laufen in guter Qualität.
 
Hyprid suckt doch ständig. Egal ob Festplatten mit Flash Drive Hybrid Architektur, oder Toyota Prios. Nichts halbes und ganzes will doch keiner.
 
@SAG: Und wo sind die Argumente?
Festplatten mit Flash sind durchaus sinnvoll, auch wenn die Ladezeiten im Ganzen sich nicht um die Menge wie bei reinrassigen SSDs im Vergleich zu normalen HDDs verändert (der Cache soll der HDD ja nur bei häufig verwendeten Dateien "helfen", um die Ladezeiten dieser Dateien zu beschleunigen)

Beim Prius (Oder Hybridwagen im Allgemeinen) kenne ich mich jetzt nicht aus, daher halte ich mich diesbezüglich lieber zurück, bevor ich Unwahrheiten oder Halbwissen von mir gebe.
 
@SAG: Falsch gedacht. Ich sehe zu, dass ich ein Gerät von exakt dieser Art bekomme, wenn diese auf den Markt kommen. Dabei fällt mir sogar noch ein gravierender Vorteil dieser Bauart ein: Da die ganze Technik quasi im Bildschirm sitzt, entsteht dort die Hitze und der Boden wird nicht heiß. Dadurch werden Lüfteröffnungen durch weiche Unterlagen nicht verdeckt.
 
genau auf sowas hab ich gewartet. jetzt nur noch 1080p aufs display und gut is^^
 
@He4db4nger: mmmee im Tablet eine Intel grafik und unter der tastatur eine dicke gaka. das wärs doch
 
Naja, bei AMD wohl eher eine APU im Slate. Ich glaube kaum, dass die eine Intel-Grafikeinheit in ihre eigenen Produkte lassen. ;)
Aber neben der GPU könnte man doch u.U. auch die Leistungsstärkere CPU auslagern und im Tab einen Mobilprozessor (oder eben eine kleine APU) unterbringen. Man müsste sich technik-mäßig "nur" bei Servern mit Hot-Plug-CPU-Technik bedienen. Obwohl, für den Durchschnitts-DAU und CB-Leser wäre das wohl etwas kritisch, wenn man das Tablet von der Tastatur trennt. Oder auch schon bei verschmutzten Kontakten... Naja, vllt lässt man sich ja was einfallen. Vllt ein Riegel, der einen das Tablet erst dann von der Tastatur trennen lässt, wenn der Zweit-Prozessor und die Zweit-Grafikeinheit nicht mehr benutzt werden...
 
@Lon Star: was AMD grdsl. auch schon umsetzen könnte und eigentlich auch nix neues wäre... gibt für mein betagtes Notebook eine Docking-Station mit ner größeren Grafikkarte uvm.

aber ich halte diesen Hybriden für Produktiver als jedes reine Tablet... da ich dieses Tablet zum Arbeiten nutzen KÖNNTE (lange Texte verfassen etc.) aber auch als "normales" Tablet verwenden kann...

Wenn die Verbindung nicht zu schlampig Konstruiert wurde, dann wird das schon interessant.
 
ICH kann dem Hybrid-Zeugs nichts abgewinnen. Sieht immer wieder nach Bastelei und Sollbruch an. Im täglichen Einsatz sicherlich ein nicht zu unterschätzendes Detail. Vom umgesetzten Design mal ganz abgesehen.
 
Das Ganze bitte noch für max 300 Glocken und das Spiel wird spannender! Die Shice ARM-Tabletten können die Hersteller alle selbst schlucken.
 
Wie total abgegriffen die Dinger auf Präsentationen immer aussehen ... ekelhaft... könnten die das ned putzen bevors Fotos davon machen? o0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich