Festplatte von Runcore lässt sich per SMS löschen

Die in China ansässige Firma Runcore hat mit der SSD-Festplatte namens Xapear eine Speicherlösung im Programm, welche sich aus der Ferne per SMS automatisch löschen lässt. In einem Video werden die Funktionen gezeigt. mehr... Runcore, xapear Runcore, xapear

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
DAs mag ja alles schö sein für GEheimdienste Botschafter oder Militär, aber der normalsterbliche User, oder von mir aus Vertreter braucht die ferz net.
 
@wlimaxxxx: Da wäre es auch so ziemlich sinnlos, wenn die wissen dass es sowas gibt, dann sollte da zukünftig bei den "Plattendieben" ein GSM Jammer zum Handgepäck gehören. ;)
 
@wlimaxxxx: Grad bei Geheimdiensten bezweifle ich, dass nicht mehr benötigte Festplatten noch weiterleben dürfen. Ich gehe eher davon aus, dass die Dinger komplett zerstört werden.
 
@TamCore: Sollte man meinen, aber die Vergangenheit hat es (leider) anders gezeigt...
 
Das ist mal die Lösung :-)

Nicht wie die letzte wo man noch nen Knopf drücken musste.

Da kann man wirklich bei einer Hausdurchsuchung noch unbemerkt eine SMS verschicken :-)
 
@andi1983: Nur Blöd, dass der Feind diese Funktion kennt und entsprechend umgehen kann
 
@bluewater: Eben, besser wär es, wenn die Daten gelöscht werden, wenn zb 24h -keine- SMS gesendet wird.
 
@lutschboy: Und wenn man im Urlaub kein Netz hat sind die Daten verloren... ;)
 
@Dr. Alcome: Weil man ja auch ohne Vorkehrung in den Urlaub fährt ... meinst du man vergisst einfach dass man ne Platte hat die sich selbst löschen kann? ;)
 
@bluewater: naja, darauf würd ich mich jetzt nicht verlassen... der 08/15 durchschnittspolizist hat meist kaum ahnung von technik. das hab ich schon desöfteren festgestellt (meist ausbildung und im beruf) ;)
 
@ExusAnimus: Die sind doch schon überfordert, wenn der eingesackte PC statt Windows Linux oder sowas hat :D
 
@bluewater: während meiner Ausbildung im elektrohandel fragten mich 2 Polizisten welcher Brenner am besten zum Film DVD kopieren geeignet ist und wo sie im Internet Programme zum aushebeln vom Kopierschutz bekommen. Bei letzterem stellte ich mich allerdings dumm ^^
 
@ExusAnimus: Was hatten dir vor? :D
 
@bluewater: filme kopieren fürn privatgebrauch, hat er offen zugegeben^^ oder anderes beispiel von einem ehemaligen praktikanten dessen vater polizist in unserer stadt ist. der war 14 oder 15 und wollte von seinem vater ein spiel... dessen antwort: "zieh es aus dem internet wie alle anderen auch!" ich stand daneben und bekam den mund vor entsetzen nicht mehr zu^^ auch polizisten sind nur menschen :D
 
Dazu fehlt nur noch das Jamba ABO: SENDE JETZT EINE SMS UND LÖSCHE ALLE SSD IN DEINER UMGEBUNG !!!111
 
You got secrets? ^^
 
Bei herkömmlichen HDD setz ich immernoch auf nen fetten Magneten^^
 
@1O1_ZERO: Warum nicht einen fetten Vorschlaghammer? Sollte sicherer sein...
 
Beim Auspacken bitte nicht erschrecken. Das rechteckige Objekt eine CD und keine Diskette. Für alle jüngeren Mitglieder: http://de.wikipedia.org/wiki/Floppy :)
 
Und wenn ich das Mobilfunksignal blocke? Dann ist da nichts mit Daten löschen...
 
"Um diese Partition wieder verstecken zu können, muss man erneut über die Festplatte streichen. " - Das schreit doch schon nach "Ups, vergessen".

GSM-Modul schön und gut, Strom braucht sie dennoch, um die Daten löschen zu können. Man nehme einen Störsender und lese die Daten aus, bevor man die SSD anschließt....
 
@DRMfan^^: Ganz zu schweigen davon, dass SMS idR nach einigen Tagen, an denen sie nicht zugestellt werden können gelöscht werden... In welchem netz läuft das Gerät eigentlich - muss man am ende gar noch eine SIM kaufen und einbauen?!
 
"Darf ich mein Recht auf einen Anruf auch als SMS geltend machen?"
 
Faszinierend. Woher bekommt das Ding den Strom um mit dem Mobilfunk in Verbindung zu bleiben und wie lange kann es ohne Kontakt zu einem Computer in Kontakt bleiben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!