Windows 8 Release Preview: Neuerungen & Test

Microsoft hat am Donnerstagabend früher als gedacht mit der Auslieferung der Windows 8 Release Preview begonnen. Hatte man die Ver­öffentlichung zunächst für die erste Juni-Woche angekündigt, so steht die letzte offizielle Vorabversion des neuen ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Logo Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habs mir installiert und keine halbe Stunde später wieder deinstalliert. Dieses OS geht mal gar nicht! Was hat sich Microsoft bloss dabei gedacht...?
 
@ctl: Das hast du aber schön Wort-für-Wort aus der anderen Win8-News kopiert. Deine mentalen Fähigkeiten reichen für einen zweiten selbstgeschriebenen Beitrag wohl nicht aus? Vielleicht solltest Du auch einfach Deinen Wortschatz erweitern. Oder aufhören zu trollen.
 
@ctl: Naja, die Sache ist eigentlich ganz einfach: Win8 ist ein BS das auf Tablets zugeschnitten ist. Hat man ein Tablett ist es toll, hat man keins, sondern einen "herkömmlichen" PC, ist es nicht toll. Fertig.
 
@Skidrow: Ich verwende es jetzt seit einem ganzen Tag produktiv (bin Entwickler und GF, nutze also Visual Studio und massiv Office - daneben natürlich so allerlei Anwendung). Ich habe vollständig alle Anwendung installiert, die ich brauche. Dann habe ich noch das Classic Start Menü. Und ein wenig die Metro-Seite aufgeräumt. Die Metro-Seite brauche ich gar nicht. Sie kommt nicht zum Vorschein. Ich arbeite exakt wie unter Win7 - bemerke keinen Unterschied, bis auf:
1. Spürbar höhere Performance
2.a. Extrem hohe Geschwindigkeit bei Verwendung von SharePoint unter IE10 (das ich mal richtig gut umgesetzt!!!)
2.b. IE10 auf anderen Seiten sehr stabil und schnell.
3. Da ich eine LiveID habe und Skydrive verwende bemerke ich inzwischen gute Ansätze zur Integration ins BS. Kann ich hier noch nicht genauer beschreiben - muss ich noch weiter erleben.
4. Natürlich fallen auch die vielen kleinen Neuerungen positiv auf. Explorer hat endlich ne moderne Ribbon-Oberfläche, an die man sich schnell gewöhnt und schneller damit arbeiten kann. Da sind auch noch ein paar Funktionen hinzugekommen.
5. Der integrierte PDF-Viewer ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und extrem schnell im Aufruf eines Dokuments (viel schneller als dieser lahme Viewer von Adobe immer war - schlimm allein schon beim Aufruf!).
6. Falls man doch mal auf die Metro-Seite kommt (z.B. beim PDF-Viewer), dann einfach per Windows-Taste und man ist ja wieder zurück auf dem Desktop, wobei mich das überhaupt nicht stört mit der Metro-Seite. Ist ja in sonem Fall nix anderes als ne ganzseitige Anwendung. Und auch die Metro-Einstiegsseite ist nix anderes als ein besseres Start-Menü. Mit Windows-Taste ist man sofort wieder auf dem Desktop.

Mein Fazit bisher: Auch auf dem Desktop kein Grund zur Panik. Ich hatte Befürchtungen aber nach produktiver Arbeit sehe ich, dass die es so umgesetzt haben, dass man arbeiten kann wie mit einem besseren Windows 7.
 
@teclover: +++ von mir! kann ich komplett zustimmen. an metro habe ich mich sehr schnell gewöhnt und bin extrem schnell damit. schön meine software-gruppen eingerichtet und es lässt sich prima damit arbeiten. desktop alles wie gehabt und die geschwindigkeit begeistert!!! jetzt noch die etwas dickeren programme im alltag testen. aber da mach ich mir keine sorgen. das 15euro upgrade werde ich wohl auf jedenfall machen!
 
@teclover: Sicherlich hast du mit vielen Sachen recht und ich finde dein ausführliches Kommentar sehr lobenswert. Habe auch ähnliche Ansichten wie du, man merkt es ist schneller in einigen Bereichen und man kann vieler Hinsicht wirklich produktiv damit arbeiten. Aber mich stört Metro und das neue Startmenü zu sehr. Ich habe keinen kleinen Bildschirm und da brauch ich alles was da dran hängt nicht gleich in Vollbild. Das stört mich ungemein. Das man sich das klassische Startmenü selbst nachrüsten muss ist meiner Meinung nach auch nicht Sinn der Sache. Ich verstehe nicht wieso Microsoft dem Nutzer nicht die Wahl lässt, das ist wenig Arbeit für die. Da werden kleine Sachen angepasst und die Installationsroutine etwas überarbeitet. So würde keiner zu kurz kommen. Denn nach meiner Ansicht hat dieser ganze Fullscreen-Hype auf dem Desktop nichts verloren.
 
@Skidrow: Ganz ehrlich, ich kann solche Aussagen nicht verstehen. Es ist doch alles im Grundsatz noch vorhanden, was du von Windows 7 her kennst. Nur mit dem Unterschied, dass du beim Start das Metrostarmenu siehst, aber das ist doch nichts anderes als einen anders aussehenden Desktop, denn man erst noch mit nur einer Taste (Windows) wegmachen kann. Klar haben sich einige Gesten geändert, aber mit etwas Eingewöhnung, hat man auch die schnell im Griff. Ich kann mit Windows 8 genauso arbeiten wie mit Windows 7. Lasst euch doch etwas Zeit und macht nicht wieder den gleichen absurden Fehler wie damals bei der Einführung von VISTA. Da haben auch alle laut gejammert und als Windows 7 gekommen ist und sich alle an die Veränderungen gewöhnt hatten, lobten die Leute Windows 7, obwohl die Veränderung marginal zu VISTA ausgefallen sind. Ist aber leider ein gutes Beispiel, wie bescheuert die Leute manchmal sind. Sry. für den letzten Satz, falls sich jemand persönlich angesprochen fühlt, aber wenn man sachlich ist, versteht man auch warum ich das geschrieben habe.
 
@Rumulus: Wenn der Sinn von Win8 ist, nach einiger Eingewöhnung so zu sein wie Win7, dann hast du mir gerade einen weiteren Grund geliefert, Win8 nicht zu nutzen. Nenn mir lieber Gründe die FÜR Win8 und GEGEN Win7 sprechen, dann reden wir weiter.
 
@Skidrow: Die meisten Leute kaufen sich einfach brav Windows 8 und schwimmen im Strom mit, statt mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Es braucht also gar keine Gründe, die für Windows 8 sprechen. Früher oder später wird man gezwungen sein, den Kram anzunehmen, den Microsoft einem hinstellt. Ausser man ist, wie gesagt, bereit mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Linux Ubuntu ist für den absoluten Grossteil der Benutzer definitiv die bessere Wahl.
 
@ctl: Das hat mit Tellerand oder ähnlichem gar nichts zu tun. Ist schon richtig, welches system mir die Icons liefert auf die ich klicken kann ist mir relativ egal. Wie diese Icons letztendlich aussehen ist mir auch Suppe, hauptsache es passiert das was ich möchte wenn ich drauf klicke. Aber Windows ist nunmal die Grundlage für die Programme die ich benutzen möchte. Die liefert mir Linux und Co. leider nur in Form einer alternativen Lösung die einfach zu viele Kompromisse beinhalten als dass sie ein wirkliher Ersatz währen.
 
@ctl: Für den absoluten Grossteil der Benutzer ist Ubuntu definitiv die bessere Wahl? Mach' Dich nicht lächerlich! Von unseren ca. 80 Fachanwendungsprogrammen gibt es gerade mal eins, das zumindest auf UNIX (nicht Linux) laufen würde, der Rest ist Windows-Only. Wie sollen wir mit Ubuntu Citrix betreiben? Gibt es GPO's? Wie und wo sollen unsere VBA-Makros laufen? Was wird aus Exchange und seiner nahtlosen Integration in die Active-Directory-Domain? Und falls es das alles gäbe (obwohl das jetzt bloß wenige, aber wichtige Beispiele waren), wie lange soll die Umstellung dauern und was wird sie, mangels Enterprise-Kenntnissen in Linux, kosten? Nee Du, Linux ist das am besten geeignetste System für hochambitionierte User, die stets alles unter Kontrolle haben wollen oder müssen, was sie dann in die Lage versetzt, wirklich ALLES anpassen und verändern zu können (was mit Windows tatsächlich nicht geht). Dazu braucht es aber Leute wie (vermutlich) Dich, die das dann auch so beherrschen. Für einen Mausschubser-Admin wie mich ist das nichts. Die aktuellen Linux-Distributionen stellen vielleicht den derzeitigen technischen Höhepunkt dessen, was mit Computerei möglich ist, dar, doch das macht sie nicht zur "besseren Wahl für den absoluten Grossteil der Benutzer". Beileibe nicht. Das Gegenteil ist der Fall, auch wenn das für Technik- (und insbesondere Linux-)-Freaks sicherlich unbefriedigend ist.
 
@ctl: rofl!!! :D der großteil der nutzer, die linux probieren, kehren ganz schnell wieder nach windows zurück! kein wunder, bei einem system, in dem man nichts anderes macht, als an problemen zu frickeln, hardwareprobleme zu ergoogeln, schrottigste freeware anzuschauen, die niemand gebrauchen kann und sich nur zu ärgern, egal welche distribution man probiert. alles unfertiger mist seit etlichen jahren. kein vergleich zum sehr guten und funktionierenden windows! unter win finde ich wenigstens die software, die ich brauche. unter linux nicht! mehr gibt es dazu nicht zu sagen! :)
 
@departure: *lach* ist ja schön was du alles auflistest, aber man kann genauso viele Programme auflisten, die man nur unter Linux zum laufen kriegt. Davon abgesehen sind das nicht die Programme, die für den Grossteil aller Nutzer wichtig sind. Dazu zählen eher Programme wie Browser, E-Mail Client, Office, MediaPlayer, Grafikbearbeitung, usw..
Darüber hinaus bietet Linux etliche Features, die ich bis heute bei Windows vermisse. Der Windows-Explorer hat beispielsweise bis jetzt noch keine Tab-Funktion und der Desktop bietet immer noch keine Multiscreens.
Dass du ausserdem die ganzen alten Vorurteile gegenüber Linux anstrengst, zeigt ja nur, dass du wirklich keinerlei Ahnung von Linux hast. Zum Beispiel ist Ubuntu mittlerweile tausend mal einfacher zu bedienen, als Windows. Leider wollen das manche Leute nicht wahrhaben, weil sie einfach viel zu tief in ihrer Windows-Welt feststecken. Hier mal ein paar Bilder vom aktuellen Ubuntu: http://img-us2.generation-nt.com/unity-dash-home-11-10_00940631.png http://fapos.net/sys/files/news/Mde4V.jpg http://www.le-libriste.fr/wp-content/uploads/2011/09/dash-003.png
 
@ctl: Wir reden hier aber vom Betriebssystem Linux. Gut, dass bei Linux oft schon die Treiber dabei sind die man bei Windows oft erst runter laden muss ist mal ein Pluspunkt. Dennoch ist es ansonsten genau gleich. Programme die sich hinter Icons verbergen. So Tabfunktionen habe ich noch nie vermisst. Also für mich kein Grund umzusteigen. Mit Sicherheit würde ich mit Linux, habe ch zwischendurch ja immer wieder mal ausprobiert, von der Bedienung her durchaus klar kommen, keine Frage. Trotzdem, die meisten Programme die ich gerne benutze gibt es für Linux in der Form nicht. Dazu gehört MS Office. Das gibt es zwar für, logischerweise Windows, und auch MacOS, aber halt nicht für Linux. Open Office ist für mich kein wirklicher Ersatz, weil es doch einfach zu viele kleine, aber doch nervige, Fehler beinhaltet. Überhaupt ist die meiste Software für Linux eher Freewarebasiert, was ja erstmal nicht schlecht ist, aber dann doch so einige Nachteile aufweist. Dann gibt es zum Programmieren noch Visual Studio. Etwas vergleichbares für Linux? Keine Chance. Selbst der frühere Borland C++ Builder kommt da lange nicht mit. Gibt es Borland überhaupt noch? Keine Ahnung. Aber wie gesagt, selbst das kam da nicht mit. Natürlich könnte ich rein theoretisch Programme auch in einem einfachen Editor schreiben. Aber warum auf Kompfort verzichten nur um Linux zu benutzen? Es gibt vielleicht gute Argumente für Linux, aber es gibt mindestens genau so viele dagegen. Und mal ehrlich, seit 1990 höre ich immer wieder das Linux Windows bald überholen wird. Wenn das irgendwann mal so ist dann mag das ja ganz toll sein. Ändert mein Leben zwar auch nicht ins positive, aber ist bestimmt große klasse wenn es mal soweit kommt. Nur solange ich persönlich Windows halt besser finde, eben halt weil es mir mehr nutzen bringt, werde ich es auch benutzen. Da kannst du so viel Missionieren wie du willst.
 
@Tomarr: es will einfach NIEMAND linux auf dem desktop nutzen! seit ewigen jahren dümpelt der marktanteil unter 1% im desktop markt. es fehlt massiv software in allen bereichen, die es unter windows gibt. und mit zusammengefrickelten open-source progrämmchen, die nur schlechte kopien von win-software von vor fünf jahren sind, lässt sich schlecht arbeiten. das begreifen die paar linux-taliban hier einfach nicht. :)
 
@Tomarr: Es gibt kein Betriebssystem Linux, sondern nur einen Kernel Linux. ;) Von daher ist es auch unsinnig immer das Wort Linux zu benutzen. Bei (Linux) Ubuntu lassen sich die Programme ganz bequem, mit einem Klick, aus dem App Store installieren/deinstallieren. Firefox, Thunderbird, VLC Player, Skype, Google Earth, Gimp, Banshee, Rhythmbox, Google Chrome/Chromium, Opera, OpenOffice/LibreOffice, Blender, Eclipse, usw.. Ich musste bisher noch keinen Verzicht üben. Ganz im Gegenteil. Ich suche unter Windows bis heute ein halbwegs gleichwertiges Programm zu Kaffeine. Gibt es unter Windows schlichtweg nicht. Du sagst zwar, ein Linux-Durchbruch würde dein Leben auch nicht ins positive ändern, meins auch nicht, aber Linux hat mir das Arbeiten mit dem PC deutlich erleichtert und schneller gemacht. Ich muss mir keine Sorgen mehr um Viren machen, keine Sorgen um eine zugemüllte Registry und Verlangsamung des PCs, kann Programme mit einem Klick aus dem AppStore installieren/deinstallieren, die Programme starten wie aus der Pistole geschossen, ich habe mehrere virtuelle Desktops die das Arbeiten übersichtlicher machen, kann mir meinen Desktop bei Bedarf so anpassen wie ich es brauche, kann im Datei-Browser mit Tabs surfen, bekomme sehr viel schneller Updates, habe keinerlei Treiberprobleme mehr, eine kinderleichte Bedienung wie bei einem Smartphone usw. usw. usw.. Es gibt keinen Grund, warum ich all diese Vorteile von Ubuntu gegen all die Nachteile von Windows eintauschen sollte.
 
@ctl: viel gelaber, aber trotzdem will keiner linux! :D deine auflistung ist lächerlich! kaffeine? ich lach mich tot! XD gibt es alles unter windows, nur besser. der rest sind deine typischen unwahrheiten. es gibt immer noch keinen grund, das frickellinux zu nutzen. und es wird auch in fünf jahren noch bei 1% rumeiern. vorteile? eher realitätsverlust und fanatismus!
 
@ctl: Von mir aus auch Ubuntu und Co. Oben hast du nicht ein einziges Programm aufgelistet das mich ansatzweise interessiert. Klar, so Skype usw. nutze ich zwar, ist aber nicht für die Hauptnutzung meines Rechners, produktives Arbeiten, installiert. Natürlich kann man auch Programme wie Open Office nutzen wenn man nichts anderes hat. Aber ich persönlich gebe lieber 100 Euro für Software aus die dann aber auch wesentlich Bugfreier ist. Microsoft würde werkseitig mit großer Sicherheit auch gerne mehr bieten, aber du siehst ja was passiert wenn sie nur einen Browser mit liefern. Missbrauch der Monopolstellung. Jetzt stell dir mal vor MS würde das alles was du oben beschreibst mit liefern. Oh mein Gott, die würden nur noch für ihre Anwälte leben. Aber darauf kommt es ja gar nicht an. Ich kann es mir ja alles so installieren wie ich es möchte und habe diese Funktionen auch Oftmals sogar wesentlich besser, weil viele Programme auf Linux sind doch eher in der Amateurliga anzusiedeln. Und mit der Behauptung du brauchst dich nicht um Viren kümmern, ich glaube diese Aussage ist dieses Jahr schon den Applejüngern quer im Hals stecken geblieben, von daher währe ich da sehr vorsichtig mit solchen Behauptungen?
 
@Tomarr: Da deine Texte langsam Gebetsform annehmen und im Grunde nur noch das "Amen" fehlt, beende ich die Diskussion meinerseits. Du kannst ja weiter für Microsoft leben. Ich will allerdings nur einen PC haben, den ich anschalten muss, schnell meine Sachen damit erledigen kann und einfach nur glücklich sein. Viel Spass mit Windows 8. :P
 
@ctl: Deine Texte sind ja nicht viel besser. Nur mit dem Unterschied das sie einfach keine oder fehlerhafte Argumente beinhalten. Denkst du allen ernstes ich installiere bei jedem Einschalten Windows neu? Nö, einschalten und loslegen funzt genau so.
 
@Tomarr: Windows ist deutlich wartungsintensiver als Ubuntu. Das kannst du gerne auch leugnen, ist aber eine Tatsache.
 
@ctl: Solange die Wartung einfach genug ist das ich das hin bekomme ist es doch absolut in Ordnung. Und Ubuntu hat auch mindestens jede Woche diverse Updates. Ich weiß nicht was du jetzt mit Wartungsintensiv meinst, Updates runter laden und installieren? Ich habe seit Windows 7 draußen ist nichts anderes machen müssen als diese Updates und Virenscanner aktuell halten. Keine Neuinstallation, keine Einstellungen und nichts. Bitte um Aufklärung was du mit Wartungsintensiv meinst.
 
@ctl: lach :D selten so ein blödsinn gelesen. windows läuft wie es soll, im gegensatz zu jeder linux-distri, mit der ich mit endlosem problemgefrickel leider meine zeit verschwenden musste. DAS ist eine tatsache! der linuxschrott bleibt ab jetzt von der platte. ich will schliesslich einen pc, der nach dem einschalten einfach nur perfekt läuft. darum eben windows! das kannst du gern leugnen, aber das bestätigt nur deine verblendung! :)
 
@Tomarr: Es fängt erstmal damit an, dass man den Virenscanner updaten muss, dann muss man einen Suchlauf machen, dann muss man ein dutzend weiterer Sicherheitsprogramme durchlaufen lassen (HiJackThis, Ad-Aware, Spybot Search & Destroy, McAfee Labs Stinger, Malwarebytes Anti-Malware, Windows-Defender, usw.), dann muss man die Registry säubern, dann muss man die Temp-Ordner leeren, dann muss man die laufenden Prozesse prüfen, dann muss man für jedes Programm einzeln prüfen ob ein Update vorhanden ist, usw.. Also jede Menge Zeug, das einem bei Ubuntu erspart bleibt.
 
@ctl: warum redest du eigentlich so viel unsinn? ein klares zeichen von mangeldem wissen!
 
@ctl: Du bist ja echt der Checker. Jetzt weiß ich auch was ich immer den ganzen Tag am Rechner mache. Habe mich schon gewundert dass da immer so viel Zeit drauf geht. Vor allem ist mein System ja absolut unsicher, ich habe ja 25 Sicherheitsprogramme zu wenig. Wusste doch ich habe was vergessen zu installieren. Alter falter, ich glaube für dich gilt auch 9 von 10 Stimmen in deinem Kopf meinen du bst verrückt, nur die zehnte summt die Titelmelodie von Helloween.
 
@Tomarr: Danke für die Beleidigungen. Es zeigt im Grunde nur deine Hilflosigkeit und die fehlenden Argumente.
 
@ctl: Jaja, mir fehlen die Argumente. Siehe dein erstes Posting dass du in jedem Win 8 Beitrag einfach nur kopierst, und dann noch 25 Virenscanner und Schadsoftwareprogramme installieren und sich dann wundern das sein Windows langsam läuft. Aber Linux User sind ja die Könner in der Computerwelt, und hinterher erfährt man dass sie eigentlich gar nichts machen mit ihrem Betriebssystem. Ist schon komisch, musst du zugeben.
 
@Tomarr: Statt nun mit noch mehr Lügen und Polemik aufzuwarten, hättest du dich mal einfach für deine verletzenden Beleidigungen entschuldigen können.
 
@ctl: Wie willst du eine sachliche Antwort erwarten, wenn du dir über ein OS innert einer halben Stunde Test schon ein endgültiges Urteil gebildet hast? Ich denke unsachlicher geht es nicht, als das was du geschrieben hast, denn wer von sich ernsthaft denkt, dass er innert 30 Minuten alle Vor- und Nachteile eines OS schon erkannt hat, kann voreingenommener kaum sein. Ein Urteil kann man sich erst nach Wochen wirklich bilden, wenn man sich an die Umstellungen gewohnt hat. Alles andere sind Vorurteile und unsachliches Gebashe.
 
@ctl: Dann hast du es nicht Richtig benutzt. nutze es jeztt seit Gestern OHNE Probleme.
 
@schmidtiboy92: Das ganze Bedienkonzept gefällt mir nicht. Von daher können hier noch ein dutzend Leute schreiben ich wäre ein Troll oder ich hätte es nicht richtig benutzt. Natürlich kann man sich an alles gewöhnen, aber wenn man die Wahl hat, etwas anderes zu benutzen, das besser ist, dann benutzt man das andere. Auf dem Desktop hat dieses Metro Zeug jedenfalls nichts verloren.
 
ctl ist nur ein dummschwätzer und winhate-troll. kein grund, sich da weiter mit zu beschäftigen! :D
 
@pinguingrill: In deinem letzten Kommentar hast du dich jetzt aber auch selbst auf ein trolliges Niveau herab begeben. :P
 
@ctl: Windows8 installieren? Wer sündigt soll auch büßen und leiden! :-)
 
@Feuerpferd: Keine Sorge, ich bin jetzt wieder bei Ubuntu und Win7. Windows 8 kommt mir nicht nochmal auf die Platte.
 
@ctl: In Windows 7 hat Microsoft auch schon einiges an Verschlimmverbesserungen reingefummelt. Hatte gestern mal ausgiebig gedaddelt. Im Gedenken an die unter Server Problemen leidenden Diablo3 Opfer habe ich in Torchlight1 stundenlang gelootet. Wenn man das mal in Fußballfelder umrechnet, dürfte das so etwa ein Dutzend Fußballfelder bis zur Nasenspitze mit Goblin-Leichen eingedeckt haben. :-) Was für ein Schlachtfest in Regenbogenfarben. Dabei habe ich mal ein paar Mods für Torchlight1 installiert und zum bequemen Mod verwalten den Torchlight Mod Manager. http://goo.gl/HwZz9 Und genau da zeigte sich wie schlecht bereits Windows7 von Microsoft gemacht wurde. Unter Windows XP ließ sich im Startmenü noch einfach alles passend benennen. Wegen Windows7 stand da aber Dateiename.exe Verlinkung Blabla in der Game Kategorie. Es kostete wegen Windows7 unnötigen Aufwand sich die Namensgebung dann doch noch gegen den Widerstand vom Microsoft Produkt hin zu biegen. Entzückt lese ich das Microsoft die Käufer nun noch schlimmer gängeln will. Das wird ein Spaß! Auf Ubuntu etwa, muss man nicht Unity als Desktop benutzen, wenn man nicht mag, es gibt genug Alternativen, Cinnamon etwa, oder KDE, oder Fluxbox, die Auswahl ist frei. Microsoft aber will die Käufer quasi zu dem Metro Müll zwingen, auch wenn es noch so viele Nachteile hat und PCs mit Windows8 unbenutzbar macht.
 
@Feuerpferd: Ja, das ist richtig, Win7 nutze ich ohnehin nur, wenn es nicht anders geht. Mein Hauptsystem ist Ubuntu. Sicher, schnell und anpassbar. Perfekt!
 
@ctl: ist auch nen super System. Seit dem ich Ubuntu statt Windows nutze habe ich viel mehr Zeit, die ich nicht mit Systemkonfiguration verbringen muss. Auf der Arbeit stellen wir unsere Entwicklungsarbeit gerade auf Linux um, dabei bin ich das erste Mal in Berührung mit Linux gekommen und war begeistert.
 
@arme trolle: wenn windows nicht sowieso schon das beste betriebssystem überhaupt wäre, würde ich mir allein aus trotz zu eurem lächerlichen gebrabbel win8 installieren! :D egal wie wund ihr euch eure kleinen fingerchen hier auch tippen werded, ihr könnt einfach rein gar NICHTS daran ändern, das hier sehr viel leute win8 testen, gut finden, kaufen und mit arbeiten werden! genau darum kann ich über eure lächerlichen trollversuche nur schmunzeln. :) und jetzt ärgert euch schön weiter über windows8 und schreibt schön weiter! :D :D :D
 
@Ertel: Der Knüller ist ja, dass im Angesicht von Windows 8 sogar der betagte TWM (aka. Tom's Window Manager) mit seiner ca. 140 KB Größe geradezu in ganz neuem Glanz, schlichter Eleganz und Funktionalität erstrahlt. :-)
 
hoffe da kommt bald mal was junges an die macht bei ms weil das was der balmer da macht geht garnicht klar ist grade ein tablet trent auf dem ms gern aufsprigen will um mit ab zu sahnen aber dann schmeiss ich doch nicht alles alt bekannte über bort ich weiss nicht
 
@sp1k3: Es wurde doch gar nichts über Bord geschmissen. Im Gegenteil. Es ist doch nur etwas dazugekommen. Siehe o3-re:5 von mir. Einfach mal locker anschauen, was die genau gemacht haben und es so nutzen, wie man es braucht - das geht nämlich.
 
@sp1k3: von den Fans und Fanatikern wirst du hier nur immer das gleiche hören: Alles super, deine Kritik ist nicht berechtigt, weil sie können ja noch ihr Paint öffnen. Das manche Leute aber mit einem PC arbeiten möchten, dass ist denen gar nicht klar und deswegen werden sie deinen Standpunkt auch nie verstehen können.
 
@Ertel: dummschwatz wie immer...
 
@Ertel: Hm - dir ist aber schon klar, dass du grade persönlich wirst? Da wir also dabei sind beschränke ich mich auf das, was ich weiß: meine Benutzererfahrung. Ich arbeite täglich mit Windows als Entwickler und Projektleiter (also Visual Studio & Office und einfach alles, was sonst noch zur Arbeit gehört (Office 365, Lync, Skydrive, SharePoint usw. usw.). Dies habe ich nun volle 3 Tage lang getan mit dem aktuellen Windows 8 Release. Ich arbeite im Grunde ja nicht mit Metro, wenn ich das nicht will (Start-Button habe ich natürlich hinzugefügt (15 Sekunden)). Und bei der Arbeit brauche ich Metro ja nicht, also rühre ich es auch nicht an - wieso auch? Windows 8 ist nochmal schneller als Windows 7 - deutlich zu spüren über längere Zeit Nutzung. IE10 ist schneller als IE9 - vor allem auf SharePoint-Seiten (deutlich zu spüren!). Und dann natürlich noch die ganzen kleinen Neuerung auf Desktop-Seite, die man Schritt für Schritt bemerkt.
Ich bin nun kein Fanboy, wobei ich sicher dahin tendiere. Aber das ist ja in der IT seit Beginn an so, dass man das, was man da selber nutzt irgendwie ständig verteidigt. Werde auch ich nicht los und finde das auch nicht wirklich schlimm. Ich denke die ganzen anderen möglichen Systemumgebungen wie Linux und Apple und für was man sich da noch alles so entscheiden könnte, haben alle das Potenzial die produktive Arbeit voll zu unterstützen. Wäre ja auch sehr komisch wenn nicht, denn die haben ja von Beginn an diese Zielsetzung gehabt und immer darauf hingearbeitet, möglichst alle User ideal zu unterstützen. Was ich daher nur sagen kann ist die Entwicklung von Win7 zu Win8, wie ich sie wahrnehme. Und ich finde eben seit 3 Tagen, dass ich auf keinen Fall eine Verschlechterung wahrnehme (das würde ich schon merken :-) und eben eher eine Verbesserung. So Details, dass nun Metro aufrufbar ist aber eben nicht aufgerufen werden muss, finde ich nebensächlich und ist eher positiv, wenn ich an eine vereinheitlichte Benutzererfahrung zwischen PC, Tablet und bald dann eben auch Phone denke (XBox könnte man hier ja auch nennen). In der Arbeit auf dem Desktop ist Metro kein Hindernis, außer man macht es mit Anstrengung dazu (finde ich). Bitte dies alles nur als meine persönliche Meinung sehen. Ich möchte damit kein negatives Urteil über andere Plattformen abgeben und erst recht natürlich nicht über andere Benutzererfahrungen, die alle natürlich immer sehr individuell und persönlich sind und immer eine Mischung aus dem Versuch, die Dinge objektiv zu sehe, der Beeinflussung durch die eigene Geschichte, der Wunsch und die Hoffnung, dass die selbst benutzte Plattform sich möglichst durchsetzt, da man dann ja "immer schon richtig gelegen hat" und "die ganze Mühe die eigene Plattform kennen zu lernen nicht umsonst war und nicht zuletzt auch immer dieser kleine Besserwisser, der in jedem von uns steckt.
Lassen wir daher also doch einfach alle Plattformen leben und möglichst auch nebeneinander wachsen, damit wir alle mit unseren Werkzeugen glücklich werden.
 
@teclover: Du übertreibst meiner Meinung ganz klar mit dem Motto "Warum sollte ich falsch liegen, schau wer ich bin und was ich alles kann!" erbährmlich.
 
@windoof7: Schon wieder persönlich. Aber ok - kann ich auch. Ich denke, dass die, die meinen Usecase aus eigener Erfahrung kennen, meinen Kommentar klug kommentieren können. Die, die meinen Usecase nicht aus eigener Erfahrung kennen, werden ihn nicht klug kommentieren können. Die müssen ihn nicht lesen. Für dich selber empfehle ich eher Kommentare, die so geschrieben sind wie deine eigener. Alles andere wird dich überfordern.
 
@teclover: Ja genau, nach deinem riesen großen Flenn-Post wirst du mich privat sowie geschäftlich kennen. Den Nicknamen, den ich gewählt habe, wegen dem ganzen Frust den ich mit Windows seit über die 18 Jahre habe, auf meine Person zurückzuführen, obwohl du mich nicht kennst, zeigt von Qualität. Tut mir leid das ich meine eigene Meinung habe, Aber glaub mir ich könnte auch hier mit allem angeben, jedoch ist es mir die Zeit zu schade, dich davon zu überzeugen, also bleib ich lieber in deinen Augen ein kleiner Windows DAU primitivling, somit hast du wenigstens deinen Spaß, und kannst dir nen ... wenn du glaubst mich getroffen zu haben.
 
@windoof7: Hui - wieder so persönlich. Bist aber ganz schön gefrustet. Also ich bin sehr locker und es tut mir leid, dass ich dich mit meinem Post da so herausgefordert habe. Ich habe einfach meine Erfahrung geschildert - du hast es erbärmlich genannt (im ganzen Frust natürlich mit "h" geschrieben). Wir können's ja einfach mal dabei belassen. Bringt ja hier nichts sich die Förmchen ständig aus der Hand zu reißen. Ich nehme auch gern die Schuld auf mich :-)
 
@teclover: Ich lass dir denn Spaß, das letzte Wort gehört dir. Wollte dir nur bestätigen, dass ich es gelesen habe.
 
@Ertel: Nur weil einem einfach etwas gefällt ist man doch nicht automatisch ein Fanatiker.
 
@Ben22: nein, natürlich nicht. Aber es hat hier schon einige Fanatiker, die sich sogar die Mühe machen extra mehrere Accounts anzulegen um andere Meinung mit sehr vielen Minusen belegen zu können. Dardurch verkaufen sie aber auch keinen ein x für ein u. Und bei denen handelt es sich schon um Fanatiker. Man muss das Thema einfach etwas rationaler betrachten.
 
Da sind wirklich ein paar sehr schöne Neuerungen dabei. Vor allem die Musik-App gefällt mir jetzt besser. Die fand ich vorher zu verwirrend und durcheinander. Jetzt ist sie definitiv besser. Auch der neue Desktop-Look gefällt mir sehr gut. Bin mal auf die finale Version gespannt. Ich mag den flachen und eckigen Stil sehr und erinnert mich an die Visual Styles, die ich damals bei XP schon oft benutzt hatte. Ach ja: und Tulpen sind toll! =) Im Deutschen find' ich es nur seltsam, dass es jetzt 2 Apps gibt, die "Nachrichten" heißen.. Mir fehlt außerdem auch noch die Möglichkeit, IMAP-Konten zu verwalten. Ansonsten freu' ich mich schon sehr auf die Final. =)
 
Ansich ganz gut geschrieben, aber ich hätte mir zu allen Punkten ein Video gewünscht, wo man gleich sieht, wie das dann in der Praxis tatsächlich aussieht. Installieren werd ich mir Win8 erst mal nicht. Mein Win7 läuft super und ich sehe in Win8 kaum Mehrwert.
 
"Download dank der beeindruckenden Kapazitäten von Microsofts Servern binnen kürzester Zeit mit voller Geschwindigkeit möglich sein, "
Wer bezahlt euch denn? Speed lag nur bei 3-5 MB/s bei 100 MBit. Da beeindrucken eher die Lobgesänge
 
@cam: Oh ja - das ist natürlich schrecklich langsam. Bei 4MB/Sek Da musstest du 17 Minuten warten bis es da war. Oh Gott. Wie leid du mir tust. Ich hab schon mal an Microsoft ne Mail geschickt, dass sie dir die Final nach hause bringen, wo du doch so sehr leidest.
 
@teclover: Genial :D
 
also mal abgesehen davon, dass w8 in nur wenigen Minuten installiert ist und es mit schwächeren Ressourcen flüssiger läuft als win 7 stelle ich fest, dass man immer behauptete, dass win7 nicht für Touchbedienung geeignet wäre. Mir fällt nur auf, dass zwar die Metrooberfläche mit riesengroßen flächen bestückt ist um da ganz leicht draufzuklicken aber wenn ich dann im Explorer bin oder in sonst was für Anwendungen hat sich da kaum etwas geändert. klar im explorer hab ich jetzt die Möglichkeit das genauso zu bedienen wie office aber auch da sind die Schaltflächen sehr klein und mit einem "dicken" Finger kaum präzise zu treffen. Ich hab das ganze jetzt seit dem ersten Tag der ersten frei Verfügbaren Demo drauf und man kann durchaus damit arbeiten.... Trotzdem hatte ich mir das ganze etwas anders vorgestellt. Ein Beispiel: Auf meinem Androidhandy ist der Bildschirm viel kleiner und ich hab weitaus weniger Probleme da die entsprechenden Buttons zu treffen...
 
@dertanti: Für reine Touch Sachen soll ja Metro herhalten, der Desktop halt zum Arbeiten mit der Maus. Empfohlen wird bei Tochverwendung auf dem Desktip die Elemente vergrößert darzustellen (rechte Maustaste auf Desktop-> Anpassen -> Anzeige auf 125% ). In dieser Preview wurde hierfür auch einiges mehr eingefügt, man kann nun wider benutzerdefinierte Werte eingeben, sowie nur einzelne Textelemente wie Titelleistengröße usw... Eigentlich sond dort in dem Menü dann die Sachen drin, die für Touch relevant vielleicht etwas größer erscheinen müssten. Mit der normalen 125% Skalierung hab ich auf meinem Tablet auch schon gut unter Win7 arbeiten können, sehe da keine großen Nachteile (natürlich nicht vergleichbar mit Metro, iPad & Co.)
 
@imagodespira: Eben mal rumgespielt, mit Titelleiste kann man z.b. den Text darin vergrößern, damit vergrößern sich auch die Fensterbuttons, Menütexte können vergrößert werden und Icon Texte. Damit teilweise alles im Explorer besser mit Finger zu bedienen.
 
Wenn man sich mit seinem MSN Account bei Win8 anmeldet und dieser mit Facebook verknüpft ist, wird man beim anmelden direkt bei Facebook angemeldet und ist für alle in Facebook sichtbar/ Online. Weiß jemand wo die Einstellung ist, dass man bei Facebook nicht angemeldet wir und Offline bleibt?
 
@youngdragon: in der Chat App (Nachrichten) Charms Bar raus -> Einstellungen -> Konten....
 
@imagodespira: Darüber fand ich die Funktion jetzt nicht aber wenn man in der Nachrichten App einen Rechtsklick macht kommt unten eine Leiste dort gibt es links die Funktion "Status", da kann man sich unsichtbar machen -> leider gilt das nur für den WLM :( Danke
 
Also ich bin von dem Test ein wenig enttäuscht, gibt es nicht zu kritisieren?Ich finde den Test von Heise:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erste-Eindruecke-von-Windows-8-Release-Preview-in-der-Praxis-1588822.html
viel besser. Da wird auf die eine oder andere Ungereimtheit hingewiesen. Interessant war das selbst die Profis mit der Bedingung der Suchfunktion nicht gleich klar gekommen sind - also mein erster Gedanke dabei war - einfach geht anders.
MfG
PS - ich habe WIN 8 noch in keiner Weise getestet. Wenn ich ehrlich bin habe ich "Angst" vor dieser neuen Oberfläche. Ich verstehe die Notwendigkeit nicht (noch nicht).
PSS - auch auf You Tube habe ich ein schönes kurzes Video gefunden: http://youtu.be/zUgdOVJrZec
 
@Nur ein Nutzer: Der Test bestätigt ganz meinen bisherigen Eindruck von Win8: Für Desktop ungeeignet. Ich habe einen 27''-Monitor und soll mit dem dann alle Metro-Apps nur im Vollbild nutzen? Ich frage mich manchmal, ob MS sein Betriebssystem überhaupt einmal an einem _reellen_ PC getestet hat oder nur an 10''-Tablets? Und wenn ich keinen Metro-Apps nutze, brauche ich den Dreck auch nicht. Wieso lässt es sich also nicht deaktivieren?
 
@Nur ein Nutzer: Bist du sicher, dass du unseren Test komplett gelesen hast? =:) Wir haben durchaus einiges zu Kritisieren - eben auch die von dir angesprochene Suchfunktion. Allerdings möchte ich auch anmerken, dass es nicht unser Ziel war über Windows 8 zu urteilen. Wir möchten möglichst objektiv über die Neuerungen und Änderungen in der Windows 8 Release Preview berichten, sodass sich jeder Leser sein eignes Bild machen kann. Was für den einen funktioniert, mag bei anderen gar ganz nach hinten losgehen.
 
Ich denke ja immer noch, MS bringt Win8 einfach nur mal auf den Markt um die Reaktionen darauf zu sehen. Wenn sich dann Tablets schleppend verkaufen, es auf dem PC keiner einsetzt, wird es mit Win9 ein Win7+ ohne das ganze Metro-Gedöns geben.
 
@dodnet: unwahrscheinlich. dafür wurde schon viel zu viel investiert. in der situation kann man nicht mehr komplett zurückrudern ohne das gesicht zu verlieren. wahrscheinlicher ist wohl, daß metro nicht mehr stark im vordergrund stehen wird.
 
@dodnet: Das kann man nur hoffen. Dass sich Tablets mit Win8 schlecht verkaufen werden, ist jetzt schon abzusehen.
 
"Pay with a Tweet" Sorry, sowas ist die übelste Art des Spammens.
 
@Maik1000: Es steht dir natürlich frei es zu nutzen :) Den kompletten Artikel gibt es auch hier bei uns auf der Seite. Wir würden uns nur freuen, wenn unsere Arbeit von so vielen Menschen wie möglich gesehen wird.
 
@mesios: natürlich nachvollziehbar, aber nicht alle Leute die man in irgendwelchen sm netzwerken auf den listen hat, wollen mit inhalten irgendwelcher artikeln zugemüllt werden... es ist ja faktisch nichts weiter als werbung... sm ist fluch und segen zugleich, soll es doch immer wieder dazu animieren, sich mit dabei zu fühlen, mitmachen, sich ausscheißen inhaltlich... wird es für mich mittlerweile zur qual diesen ganzen sm scheiß imaginär im kopf auszublenden... da wird geliked, getwittert, was das zeug hält, nur weil man selber einen vorteil (werbefreier artikel) hat, obwohl es die leute nicht wirklich interessiert, außer jene, die sich selbst darum kümmern was für sie interessant ist. das sorgt widerum dafür, dass man informell so übersättigt wird, dass man sich faktisch 90% der internetzeit damit beschäftigt, dinge die einem von anderen als nützlich angepriesen werden, für sich als müll zu deklarieren... wieviel zeit da draufgeht... und solche aktionen wie oben angepriesen, forcieren das ganze auch noch. ich will eure arbeit natürlich nicht schlechtreden, aber stellt euch mal vor, ich würde euren briefkasten (den richtigen) mit irgendwelchen sachen fluten und ihr müsstet 10 mal am tag zum papiercontainer, damit der briefkasten zugänglich für warensendungen und briefpost usw. ist... da würdet ihr auch kotzen...
 
@Maik1000: Man kann auch im Page Sourcecode lesen, wo genau das PDF zum Download angeboten wird. Die genaue URL zum Download hier zu posten wäre aber wohl grob unsportlich.
 
Als ich das erste Mal Bilder und Videos gesehen habe, war ich noch begeistert. Dann habe ich die Release Preview selbst getestet und nach einem ausführlichen Test, muss ich zugeben es ist doch Mißt. Es ist weder intuitiv noch bringt es irgendeinen Vorteil. In der Vergangenheit habe ich ganz schön gegen Kommentatoren gepöbelt und mit Doppelaccounts jeden Kommentator mit Minuse belegt, die dies an Metro kritisiert haben. Ich möchte mich an dieser Stelle bei all denen entschuldigen und sagen, ihr hattet Recht.
 
@metro-man: die Größe haben nicht alle. Daher Respekt.
 
@Ertel: "Größe"? Ist ja schön, dass er die Doppelaccounts zum Abwerten zugibt, aber von Größe würde ich in dem Zusammenhang dann doch nicht reden wollen. Doppelaccounts zum Abwerten... Koppschüttel.....
 
"In jedem Fall ist eine grundlegende Neuinstallation notwendig, weil ein Update von der vorangegangenen Consumer Preview auf die Release Preview nicht möglich ist."
Diese Aussage kann ich nicht unterstützen. Genau das habe ich gestern gemacht und es hat funktioniert!
 
10 Jahre Microsoft im Job. Zertifizierter MCSE, MCITP ... 25 Prüfungen und immer Fan gewesen ... ich werde meinen Beruf an den Nagel hängen! Was ein riesengroßer Müll dieses OS doch ist, und der Server ist auch nicht viel besser! Das war es für mich.
 
@jezu: der server hat aber ein paar sehr intressante neuerungen ;)
 
@Natenjo: Deduplication, beadm, zfs, GPT auf dem Systemlaufwerk mit normalem BIOS ohne (U)EFI Gedöns? Ich glaube nicht, dass Microsoft Windows das so schnell können wird. Den Rückstand holt Windows nicht auf.
 
@Feuerpferd: ja du bist mit zuviel Fachwissen gekommen. Das macht den Windowsfanboy wütend und weil er mehr Meinung als Ahnung hat, kann er darauf leider nicht antworten und muss dir dafür ein Minus geben.
 
@Ertel: Denen würde auch das rituelle MS-Defragmentieren fehlen. :-)
 
@Feuerpferd: ohje ja das Defragmentieren, da muss man schon bei MS arbeiten, um auf die Idee zu kommen ein Dateisystem zu entwickeln bei dem das jedes halbe Jahr notwendig wird.
 
@Ertel: Windows7 feiert dieses MS-Ritual Defragmentieren jede Woche, bis es die Festplatten zerstört hat, sofern man es nicht zu unterbinden weiß.
 
@Feuerpferd: Deduplizierung beherrscht Windows seit Windows 98! Wenn Du so voller Fachwissen bist, müßtest Du wissen, das das lediglich eine Art der Kompression ist. Wie bei jeder Art der Kompression werden bei der Dedublizierung Dubletten gelöscht und deren ursprünglicher Standort indexiert und bei Bedarf wieder an der richtigen Stelle verfügbar gemacht. Wie gesagt, Windows konnte das auch schon im letzten Jahrhundert.
 
@departure: Falsch! ZFS Deduplikation ungleich Kompression! Microsoft will erst in Windows "Server" 2012 versuchen, etwas der ZFS Features nachzuäffen. Das soll aber nur als aufgepfropfter wöchentlicher Cronjob laufen und das ist kein Deduplication Feature des Dateisystems selbst, wie bei ZFS. Platzsparend Dutzende von bootbaren Betriebssystemversionen dank Deduplication, beadm, ZFS und GPT auf einem Systemlaufwerk unterbringen, bleibt mit MS-Windows weiterhin unmöglich!
 
@jezu: na dann gleich mal ab zum arbeitsamt
 
@jezu: Nee, du brauchst deinen Job nicht zu quittieren. Das wird keine Firma einsetzen. Das wird wie bei Vista. Viele Firmen sind erst jetzt produktiv auf Server 2008 und Win7 umgestiegen. Die werden einfach Win8 überspringen.
 
@chriss71: Das ist doch sowieso der unausgesprochene Deal, den Microsoft seit der Halbierung der Releasezyklen vorgeschlagen hat. Einfach doppelt so viele Releases und ein Zwischenrelease als große Testrunde. Trotzdem mache ich die Zwischenrunden mit und finde es ganz einfach immer sehr spannend, was da rumkommt. Mit Windows 8 bin ich, wie man an meinen Beiträge ja lesen kann, bisher sehr zufrieden. Mein Usecase trifft auf keine Probleme. Über andere Usecases habe ich damit nichts gesagt und beurteile die natürlich nicht.
 
@jezu: Na da hoffe ich, dass ich dir nie auf der Straße begegne und dich versehentlich anremple - könnte mir denken, dass du dann sofort konsequent handelst.
 
Wenn die Facebook Aktie weiterhin so fällt, fällt sie bald sogar unter den Wert der Microsoft Aktie.
 
@Yogort: was ist denn die ms aktie aktuell genau wert?
 
Fazit nach TEST: Mit Windows 8 machst du aus deinem PC ein WINDOWS PHONE!!! WAS EIN SCHEISS!!!!! DAS SCHLIMMSTE Betriebssystem was MS je rausgebracht hat!!!!!!!! Da würde ich mir lieber Windows ME installieren.

NIX ist mehr wie es war... Windows 8 ist vllt gut für TOUCH und für Leute die vorher noch nie einen PC bedient haben oder jene, die vorher nicht zurecht kamen.

NEVER Windows 8!!!! AUGENKREBS hoch 10000000000 !!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Pug206XS: Installier's nicht?
 
@Pug206XS: So ein Schwachsinn!!!
Ich bin Programmierer und arbeite daher sehr viel mit meinem PC und ich kann genau so gut wie mit Windows 7 arbeiten, wenn nicht sogar besser. Der Desktop ist noch da und funktioniert genau so wie bei Windows 7.
Was ist deiner Meinung nach bei Win 8 anders als Win 7?
Zu Metro: Natürlich muss es nicht jeden gefallen, doch man muss es NICHT nutzen. Man könnte Windows 8 als leistungsstärkeres Windows 7 sehen, bei dem noch als extra eine zweite Oberfläche zur Verfügung steht!

Ich wette du hast Windows 8 nicht einmal getestet, oder max. 30 min sonst würdest du nicht so einen Schwachsinn von dir geben...
 
Ich finde Windows 8 klasse. Klar ist eine gewisse Eingewöhnung nötig, aber die Performance und die Neuerungen sind schon gut gelungen. Habe auch vor ein paar Tagen mein HTC Desire HD gegen ein Windows Phone 7 (Nokia Lumia 800) getauscht. Der Weg den MS geht ist der Richtige, Apple hat es teilweise "vorgemacht". Heute regen sich viele über das Metro Design auf, dies wird aber sicher so oder so ähnlich beibehalten werden - und das ist auch gut so. Zum Glück fällt in Windows 8 nun auch Aero weg, kostet nur Geschwindigkeit ;o). Und jetzt - könnt Ihr über mich herfallen :o)
 
@Century: Einziger Punkt an deinen Ausführungen ist ggf. die Aussage, dass Aero Geschwindigkeit kostet. Dies denke ich eigentlich nicht, da es von der Grafikarte übernommen wird und keinen Einfluss auf die Performance des Restsystems hat. Diese ganze Performance-Diskussion ist sowieso lustig finde ich. Eine SSD in den Rechner - die erhöht die Arbeitsgeschwindigkeit beträchtlich. Sonstige Optimierungen betragen nur einen Bruchteil von dem, was durch eine SSD erzielt wird.
 
@teclover: Geschwindigkeit kostet's nicht, aber Batterie, auf dem Tablet und dem Notebook. Eben weil die Grafikeinheit mehr rechnen muss. Aber warten wir mal ab, wie das letztendlich gelöst wird - beim RC ist's ja noch drin, und vielleicht wird Aero nur als Voreinstellung ausgeschaltet, wie bei den Aero-losen Themes unter Win 7.
 
@cgd: Stimmt - mit der Energie hast du Recht.
 
Frage: Bei einem Bild sehe ich ein WinFuture Benutzerkonto. Hat dieses OS einen Cloud Zwang, bzw. muss man sich registrieren, um es zu benutzen??
 
@HansF: nicht zwingend, aber wenn du alle Neuerungen nutzen willst, wäre der Weg korrekt - Stichwort "SkyDrive" und "XBox-Account" sowie Office 365
 
Also ich habe keine Probleme mit der Metro Oberfläche. Ich finde Windows 8 sogar sehr gut.
Ich verstehe aber dass manch einer Probleme mit der Metro Oberfläche haben wird, weil diese einfach ein großer Einschnitt ins klassische Bedienkonzept von Windows ist. Und dieser Anteil wird anfangs nicht gering sein.
Wünschenswert wäre eine Übergangszeit wie beim Klassischen zum XP/Vista/7 Startmenü. Zwei Windows Versionen lang beide Bedienkonzepte zulassen.
 
Mich würde ja mal interessieren, wie die Anwender der CP bzw. jetzt mit der RP es mit Virenscannern halten? Hatte mit der CP noch einen separaten Virenscanner installiert - habe aber kürzlich irgendwo gelesen, dass sich das mit der integrierten MSE-Lösung beißen bzw. gegenseitig ausbremsen kann. Laut einem Artikel von Chip.de soll das in Win 8 integrierte MSE vorzeigbare Erkennungsraten aufweisen - wie seht Ihr das und wir handhabt Ihr es?
 
@RockNRolla: Generell wird davon abgeraten mehrere Virenscanner parallel einzusetzen (beim Echtzeitscan), weil das zum einen Performance kostet, zum anderen können die sich gegenseitig blockieren.
 
@RockNRolla: Sicherheit? Microsoft Windows? Lass alle Hoffnungen fahren! Lese mal hier zum Thema Windows "Sicherheitssoftware" weiter: http://heise.de/-1589640
 
@Feuerpferd: Und was genau hat das jetzt mit Windows zu tun, außer dass es die Plattform ist auf der der Krieg zwischen Viren- und Antivirensoftwareherstellern ausgetragen wird? PS: Du hast in deinen 2 Zeilen genau 2x öfter Windows erwähnt als der ganze Artikel bei Heise.
 
Das Metro-UI ist umständlich zu bedienen an einem Desktop ohne Touchscreen. Finde dass Microsoft hier die Destkop-User missbraucht um Werbung für sein bisher geflopte Tablet/Smartphone Strategie zu machen.
 
Ich habe heute nochmal die Metro Kacheln auf der Xbox bedient und habe mir die ZDF Mediathek darin angeschaut. Ansich kann man das ganz gut bedienen, allerdings finde ich die Beschriftung des Kachel Inhaltes sehr überarbeitungswürdig. Bei dem Kachelpronzip clickt man sich gewöhnlich immer weiter in die Tiefe aber die kacheln sind nur ein bruchteil beschrift. Beispielsweise "On Tape (8): Kool ....." man weiß nicht welches Video sich dahinter verbigt. Man drückt da drauf und kann erst jetzt den Titel lesen "On Tape (8) : Kool Savas Futurama. Nun weiß ich aber immer noch nicht ob es eine gesamte Sendung ist oder nur ein Preview Trailer, also muss ich das Video starten und auf Info gehen, um zu sehen wie lange das Video ist. Nein, es ist nicht das gewünschte und muss dreimal den zurück Button drücken und die nächste Kachel ausprobieren, welche ebenfalls nur zur Hälfte beschriftet ist. Wieder dreimal in die Tiefe geklickt, um festzustellen das es ebenfalls nur ein Trailer ist aber nicht die gesamte Sendung. Microsoft solle den Info Bereich der Kacheln überarbeiten, beispielsweise beim rüberfahren einen weiteren Datei Info Layer frei öffnen lassen. Quasi Alttext Infos im freischwebenden Layer. Da kann man dann alle Infos reinschreiben, dann muss man auch nicht diverse Videos starten, welche man eigentlich nicht sehen wollte, nur um festzustellen das man die nicht sehen wollte. Oder man hat unten oder oben eine Status Bar (Info Frame), wo der gesamte Titel oder Infos zu der Kachel eingeblendet werden, wenn man mit dem Finger, mit dem Mauskurser darüberfährt.
 
Mein Gott sieht das Scheiße aus, nach wie vor. Das sage ich als erklärter MS-Benutzer.
 
Mit dem Bedienkonzept von Metro komm ich ganz gut zurecht.
Das Aero in der Final wegkommt missfällt mir ein wenig.
Außerdem finde ich komisch, das es Microsoft nicht gelingt das Design der Installationsroutine dem Metrodesign anzupassen. Die Installationsroutine von Windows8 wird mit den Windows7 Design
durchgeführt (Fenster mit abgerundeten Ecken). Die Installationsroutine müsste in das Metrodesign integriert sein, das wäre konsequent und würde mit dem Rest besser Harmonieren. Mach einer mag vielleicht denken das sind nur Kleinigkeiten, aber ich glaube gerade Diese stoßen bei den Testern auf Ablehnung und verwirren sie.
 
Die Installationsroutine müsste in das Metrodesign integriert sein ohne Fenster.
 
Habs auf mein Convertible installiert und muss sagen, dass es selbst mit ner normalen Festplatte statt SSD pfeilschnell startet. Das ist echt beeindruckend. Die arbeitsgeschwindigkeit an sich finde ich mittlerweile auch sehr gut. Was weniger gut ist ist, dass zumindest bei mir die Touchbedienung noch nicht zu 100% funktioniert. Mag aber durchaus sein, dass es an den Touch-Treibern liegt die ich notgedrungen aus Windows 7 übernehmen musst. Ein wirklicher Negativpunkt hingegen ist, dass Updates nicht automatisch beim Runterfahren installiert werden, sondern nur bei einem Neustart. Es ist schon ziemlich nervig wenn man das Gerät hochfährt und es von selbst noch vor der Anmeldung neu startet um Updates zu installieren.
 
@DennisMoore: Das einige Dateien aber beim Neustart installiert werden st aber leider logisch. Dateien die in Gebrauch sind werden bekannter Weise ja gesperrt. Somit kann man sie halt nu ersetzen wenn sie noch nicht gestartet, bzw. geladen, wurden.
 
@Tomarr: Es gibt für mich keinen logischen Grund warum man bei "Herunterfahren" keine Updates installieren kann, wie es bei Windows 7 üblich ist, sondern nur bei "Neu starten". Das resultiert eben darin, dass Windows nach dem Hochfahren auomatisch nochmal neu startet nur weil es Updates installieren will. Das macht für mich irgendwie keinen Sinn. Hätten man schon zuvor beim Herunterfahren machen können und beim Hochfahren dann fertigstellen.
 
@DennisMoore: Das stimmt nicht ganz. Es gibt bei Windows 7 Updates die beim herunterfahren installiert werden und einige die beim hochfahren installiert werden. Ist mir einige male aufgefallen. Natürlich hast du recht wenn du sagst das alles wenn es beim herunterfahren schon installiert wird schöner ist, aber ich denke mal schon das es dafür Gründe gibt.
 
@Tomarr: Ja, aber bei Windows 8 gibts nur Updates die beim Neustart installiert werden. Nicht beim Runterfahren. Ich denke MS will so den Shutdown, bzw. das Booten aus einem heruntergefahrenen System nicht durch Updateinstallationen verzögern. Daher startet das System von selbst neu wenn der User gerade abgemeldet ist. Im Anmeldebildschirm steht dann ja auch sinngemäß "Windows startet den PC in so und so vielen Tagen neu um Updates zu installieren".
 
Nach vielem Probieren und Testen will ich noch was zu dem häufigen Argument sagen, Metro würde nun aufgezwungen. Durch den nicht vorhandenen Start-Button erfahre ich ein Mehr an Wahlfreiheit. Ich kann ja eine Button-App nachladen (13 Sekunden) oder eben nicht und das Metro-Startmenü verwenden. Also das ist jetzt natürlich nur das Beispiel Startmenü aber darum drehen sich ja die meisten Äußerungen. Also kann ich ja neuerdings selber entscheiden, welches Startmenü ich wähle. Das ginge nicht so einfach, wenn MS das klassische Start-Menü vorinstalliert hätte (da müsste erstmal klar sein, wie man das rauskriegt, was dem Leien sich nicht leicht fällt). Daher, und das bestätigt auch meine Arbeit, verwende ich VStart auf dem PC und lasse es auf dem Tablet weg. Damit komme ich sehr gut klar.
 
Gestern mal installiert und es gibt nur ein Fazit (für das PC): GOTT IST DAS SCHLECHT! Dieses Zusammenmischen von zwei Bedienkonzepten (Startbildschirm und Desktop) ist so was von dumm, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Das werde ich nie nie nie installieren. Lieber wechsel ich zu Apple (obwohl ich eigentlich von Apple nie viel gehalten habe, aber alles ist besser als dieses "Windows" (diesen Namen verdient es ja gar nicht mehr, da die "Apps" ja im Vollbildmodus laufen)).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles