Windows 8: Microsoft unterbindet Startmenü-Hacks

Microsoft will bei Windows 8 offenbar verhindern, dass die Anwender mit Hilfe der Software von Drittanbietern Modifikationen am System vornehmen, um so das von Windows 7 bekannte alte Startmenü und den altbekannten Start-Button nutzen zu können. mehr... Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102 Windows 8, Startmenü, Windows Developer Preview, Windows 8 Build 8102

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Huh. Und warum das Ganze? Was versprechen die sich davon - will man bei MS nichts dem Zufall überlassen und einen Flop *garantieren*?
 
@RalphS: Ich würde mal sagen, dass sie den Code aufgeräumt haben. Wieso sollte man alten Code drin lassen, der nicht mehr Verwendung findet?
 
@RalphS: So etwas nennt man Bevormundung der Nutzer.
 
@localghost: Apple und Microsoft schenken sich bei der Bevormundung der Nutzer wirklich nichts. Bleibt nur die Frage wer der schlimmere von den beiden ist. :-)
 
@nowin: Apple erlaubt wenigstens Jailbreak! (siehe [re:8] )
 
@algo: Apple erlaubt nicht! Sie sind nur unfähig dies zu unterbinden!
 
@Photozone: Ein ehemaliger Apple Mitarbeiter hat bestätigt, dass Apple Jailbreak absichtlich zulässt, um zu erfahren, welche Funktionen und Features die Apple Kunden nutzen, um es dann in iOS zu implementieren (Quelle: New York Times)...Man kann es klauen nennen, aber am Ende profitiert immerhin der Kunde. Bei MS wird ja nicht mal das erlaubt...
 
@algo: Hmmm interessant... naja, warten wir mal ab, bis es dann echt soweit ist dass die fertige Version am Markt ist und dann sieht man ja wie es gehandhabt wird... jedoch denke ich dass man alles knacken kann. Bisher können wir ja nur spekulieren was wirklich kommen wird. Jedoch denke ich dass sie sich doch sehr genau überlegt haben was sie da machen. Kann mir nicht vorstellen dass sie es einfach auf gut Glück versuchen, sondern richtig gute Konzepte im Hintergrund haben... Naja man wird es sehen ;)
 
@algo: ja genau.... sowas albernes. Dann würden sie nicht kurze Zeit später die Sicherheitslücke die zu einem jailbreak führt stopfen. Jailbreaks sind jeweils nur über Sicherheitslücken möglich und die baut Apple garantiert nicht absichtlich in iOS ein...
 
@algo: apple "erlaubt" den jailbreak nicht, sie kopieren lediglich Dinge, die durch einen jailbreak möglich gemacht wurden (damals multitasking zum Bsp)
 
@nowin: Die Käufer haben im Fall Apple bewiesen, dass es eher funktioniert, Gewohnheiten einfach per Diktat zu fordern. Nun machen es die anderen nach. Ich würde mal sagen das haben wir uns durch unser Kaufverhalten selbst eingebrockt.
 
@teclover: Das stimmt schon. Aber eine Veränderung soll auch eine Verbesserung sein. Und Metro ist bei Desktops/Notebooks definitiv kein Fortschritt.
 
@thomas.g: Haben Win8 nun den ganzen Tag produktiv eingesetzt (Office drauf und all das Zeug, was ich so den ganzen Tag brauche). Hab Classic Start Menü installiert. Sehe von Metro eigentlich nichts bei der Arbeit. Befinde mich ausschließlich auf dem Desktop. Ich finde daher, dass es keine Verschlechterung ist, sondern nur ein zusätzliches Feature, dass ich bei der Arbeit natürlich nicht verwende.
 
@teclover: Welche Software setzt Du ein? Hatte bis anhin ViStart im Einsatz.
 
@thomas.g: http://classicshell.sourceforge.net/
 
@nowin: vor windows 8 hätte ich ganz klar gesagt das apple schlimmer ist aber microsoft holt rasant auf -.-`
 
@nowin: Der Unterschied ist, ich kenne keinen MacOS-Nutzer, der sich beschwerd. Windows-Nutzer schreien immer sofort wegen allem. ICH brauche das Startmenu eigentlich nur wegen "ausführen" und "Systemsteuerung". Und wen die beiden Buttons nachher woanders sind...wenn die´s so wollen...
 
@localghost: Eine gewisse erziehung des users brauchts auch. ich denk daran an alli die alten programme, welche ihre einstellungen und daten immer unter c:\programme abgelegt haben. an eine übernahme der daten und einstellungen beim pcwechsel war chancenlos
 
@localghost:
Keiner zwingt dich Windows oder Mac OSX zu nutzen.
 
@localghost: Wieso Bevormundung der Nutzer? Werde doch einfach kein Windows 8 Nutzer. Wenn ein Autohersteller eckige Instrumente ins Cockpit einbaut findest Du Dich bevormundet? Sicher nicht! Wenn einem ein Produkt nicht gefällt dann soll er es nicht kaufen/nutzen. Hallooo ihr werdet nicht gezwungen Windows 8 zu nutzen oder zu kaufen. Wer sich bei einem Betriebsystem bevormundet fühlt hat eine komische Einstellung zu Thema, es gibt doch alternativen zb. einfach bei dem jetzigen bleiben womit man doch zufrieden ist. Es wird niemend gezwungen das Windows 8 zu benutzen !!!!
 
@RalphS: 18 Jahre Startmenü, jetz sollen sich alle umgewöhnen. Mir isses eigentlich wurscht, da ich dieses sinnlose "Scroll-Startmenü" von Win 7 eh nicht nutze, sondern alle wichtigen Proggis aufm Desktop und die weniger wichtigen in ner Symbolleiste hab. Ottonormalnutzer startet ausnahmslos alle Programme vom Desktop, Genauso wie dort alle Dateien abgelegt werden. Ich sag nur "Neuer Ordner" - "Neuer Ordner (26)" (Nicht zu vergessen "Kopie von neuer Ordner (4)" und "Kopie von Kopie von neuer Ordner (17)".
 
@Fintsch86: DAU ist, wer im Startmenu scrollen muss. So was Dummes habe ich ja noch nie gelesen.
 
@Milber: Ach ja, und wie machst du das dann - mit Gedankenkraft? Oder hast nur drei Programme aufm PC?
 
@Fintsch86: Hi, genau auch meine Erfahrung. Und wenn sich mal rumgesprochen hat, daß der Metro-Startscreen das Äquivalent zum zugemüllten Desktop ist, dann hört auch das Genöle darüber auf. Bei notorischen "Desktop-Zumüllern" wird Windows 8 garantiert kein Flop!
 
@Hape: oh ja meiner ist auch total zugemüllt, dort befindet sich nämlich ausschließlich der papierkorb.. für häufig genutzte programme gib es die untere leiste, für den rest das aufgeräumte und übersichtliche startmenü... METRO ist dermaßen unproduktiv, und JA ich habe win8 bei mir gestetet....
 
@Conos: Was glaubst du, wies bei mir aussieht - genauso wie bei dir: Schönes Hintergrundbild und Papierkorb - Punkt. Lieblingsprogramme liegen immer in der Taskleiste und wenn ich gerade ein Projekt habe (z.B. eBook erstellen) dann hole ich mir die Programme EINMAL aus dem Startmenü und pinne sie zusätzlich in die Leiste. Bin ich fertig, kommen die Taskleistensymbole wieder weg. ABER: Ich redete ja von den Normal-Nutzern, deren PCs mit zugemülltem Desktop mir andauernd unter die Augen kommen, weil ich Windows neu installieren oder den PC aufrüsten soll. Schrecklich, der gnze Desktop voller Symbole.
 
@Fintsch86: Du solltest dringend mal über deine Art der Datenverwaltung nachdenken :)
 
@RalphS: Weil sie den Code aufräumen für das finale Release. Dazu gehört auch Code der nicht mehr benötigt wird (wie das alte Startmenü) komplett zu entfernen.
 
@RalphS: Wenn es so weiter geht, steigen wahrscheinlich alle auf Ubuntu(Linux) um. ;-)
 
@Musti20: Genau!!! Für mich nun endgültig der Grund zu Linux zu wechseln und auch zu bleiben!! Solln sie doch ihre überteuerten Silberscheiben verkaufen an wen sie wollen, mir reichts!
 
@RalphS: Wie häufig benutzt du das Startmenü? Also meine Tendenz geht in Richtung null. Die häufigsten Anwendungen hat man sich doch eh längst an die Taskleiste geklebt. Wenn ich aber doch mal eine andere Anwendung starten möchte, finde ich, kann diese Anwendungssuche schon den gesamten Bildschirm einnehmen. Ein Menü durch welches ich mich durchhangeln muss und nur nach und nach beim mit derm Maus rüberfahren alle Einträge offenbart ist in meinen Augen antiquiert.
Wobei dieses neue Bdienungskonzept schon ein großer Schritt darstellt, weshalb ich auch denke, dass Unternehmen vorerst weiter mit Windows 7 vorlieb nehmen werden. Windows 8 wird bei Personen im privaten Umfeld heranreifen und bei Windows 9 wird man dann eine ausgereifte Lösung vorfinden.
 
@ijones: Du hast vollkommen Recht, das Startmenü nutze ich (und etliche andere User bestimmt auch) so gut wie gar nicht mehr. Es ist Zeit für Neuerungen, was wäre die Welt ohne Veränderungen und Fortschritte? In einigen Jahren wird man über das Startmenü lachen, dann redet kein Mensch mehr darüber.
 
@RalphS: jop
es ist ja mal wieder zeit für nen flopp. frag mich wie die sich das denken, ich kenn niemanden der die startleiste nicht braucht.
Ich verweise auf das Bild http://www.lachmeister.de/lustige_bilder/images/lustiges_bild_windows-8---top-oder-flop.jpg
 
@RalphS: Wieso Flop? Man hat doch noch ein Startmenü, dieses ist doch nun nur, wenn man links unten in die Ecke geht doch noch vorhanden und auf dem ganzen Bildschirm, als nur in der Ecke zu sehen. Auch ist es mit der Windows Taste, wie in Windows 7 zu erreichen. Das einzige, worüber man sich Streiten kann ist, dass man beim Start im Startmenü landet. Das ist für viele vielleicht hinderlich.
Gruß
 
@RalphS: Steve Ballmer hat mit Apple eine Wette laufen: wetten, MS schafft es immer noch mehr Windows-Lizenzen zu verkaufen als Apple von OS X wenn sie Win 8 möglichst unattraktiv und sogar doppelt so teuer wie den Vorgänger machen. Und offensichtlich nehmen sie die Bedingungen der Wette wirklich ernst ;-)
 
Hm, bin mal gespannt ob Classic Shell noch funktioniert, was anderes braucht man eigentlich nicht.. Allerdings finde ich das neue Startmenü auch nicht so schlecht, da man die Icons schön gruppieren kann, leider geht die Übersicht durch die großen Symbole verloren..
 
@GlockMane: Man sollte vielleicht noch die Kachelgröße reduzieren können, aber ich denke, das geht vielleicht, indem man die Auflösung hochdreht. Ansonsten tun es ja auch die 1x1 Kacheln bei den Anwendungen die 2x1 Kachel belegen. Bin aber trotzdem echt gespannt auf die Release Preview, kann eigentlich nur gut werden, die DP und CP haben schon einen guten Eindruck davon verschafft. Ist zwar für so einige gewöhnungsbedürftig, aber was soll's, jeder gewöhnt sich irgendwie an alles und wenn es eben einige Jahre dauert, wie bei xp, Vista oder 7. Viele wechseln sowieso erst später zu den neueren Versionen. Bei XP haben damals auch 2 Jahre lang die Leute gemeckert, dass man es nicht braucht und es viel zu bunt sei, bei Vista das gleiche... Auch Windows 7 war keine Ausnahme, da gab es ebenso viele Skeptiker wie hier bei Windows 8. Das ist nunmal so. Aber du hast Recht, wenn die Classic Shell funktioniert, ist schon alles in Ordnung =)
 
@GlockMane: Du kannst im Startrscreen raus zoomen und hast dann eine nahe zu perfekte Übersicht.
 
@Raiken: Weiß ich, aber das ist ein Schritt mehr.. Wie TheBNY geschrieben hat, würde ich mir wünschen, dass man die Kachelgröße einstellen kann, was für mich der größte Nachteil am neuen Menü ist.. Und wenn ich einen Suchbegriff eintippe finde ich die Kategorisierung etwas nervig, dh. wenn ich nach einer Einstellung suche muss ich dann erst Einstellungen anklicken.. Beim Windows 7 Startmenü zeigt er gleich alles..
 
@GlockMane: Mit der Tastenkombination Win+W kannst du direkt nach Einstellungen suchen. Mit Win+F nach Dateien.
 
Wenn Microsoft nicht freiwillig Kunden vor die Wahl stellen will, könnten die doch wenigstens Hacks erlauben, falls diese nicht das System gefährden (die könnten das doch zumindest "auf eigene Gefahr" der Kunden erlauben lassen)
 
@algo: Alten Code im System zu lassen, der weder benötigt, noch weiter gepflegt wird, kann aber durchaus das System gefährden
 
@zwutz: Was ICH persönlich benötige entscheide ich selber. Eine gewisse Bevormundung geht ja, aber dass ich mir vorschreiben lassen soll wie ich es aussehen haben will geht doch etwas zu weit. Ansonsnten wird halt übersprungen, Win 7 läuft ohne Probleme...
 
@Mu3rt3: Es wurde Code entfernt, der in der Verkaufsversion nicht benötigt wird. Das dadurch Drittanbietern die Möglichkeit der Modifikation genommen wird ist zwar wahr, es aber als Grund für diese Entscheidung anzusehen ist denk ich sehr weit hergeholt. Aber du hast ja wie gesagt die freie Wahl. Win 7 wird noch lange unterstützt, also musst du auch nicht umsteigen
 
@Mu3rt3: Jeder Produktanbieter schreibt dir vor, wie sein Produkt ist. Volkswagen schreibt dir ja auch vor, wie ein Golf VI ausschaut und wie er ausgestattet ist. Ob du dann aber das Angebot annimmst und das Produkt kaufst, ist alleine deine Entscheidung. Bei Betriebssystemen ist das nichts anderes, auch wenn Microsoft mit seinem 92% Marktanteil ein Quasimonopol darstellt.
 
@ijones: stimmt nich ganz, wenn du dir einen Neuwagen kaufst kannst du ein Teil deiner Ausstattung wählen. Du kannst dir auch jederzeit nen Aufkleber drauf machen oder dein Radio wechseln. Das interessiert bei VW KEIN Schwein.
 
@shadow-1991: Mhm dein Vergleich hinkt aber gewaltig. Wallpaper und Winamp/iTunes/(Mediamonkey. Würde eher sagen, dass das VW-Deisgn eher treffend ist. Will sagen, man wird einen VW doch wohl in 99% alles Fälle als VW erkennen.
 
@shadow-1991: Was stimmt an meiner Aussage nicht ganz??? Die Ausstattung kann ich bei Windows auch wählen (Premium, Home, Business) und ich kann genauso einen Aufkleber auf die Verpackung (die Bestandteil des Produktes ist) kleben. Das interessiert wie du schön sagst auch bei Microsoft "KEIN Schwein"...
 
Ich hasse es wenn man alles aufgezwungen bekommt.... Ich meine eine Wahlmöglichkeit wäre doch sicher kein Problem gewesen.. Nur stolpern die Leute dann wohl nicht so oft über den Marketplace um dort Geld liegen zu lassen... Naja mal schauen
 
iwie fühle ich mich jetzt mit windows 8 wie bei mac os.
 
@schmidtiboy92: Nur hat man bei MAC Os die Wahl ob man mit dem Dashboard arbeiten möchte oder lieber die Ordner nutzt wie gehabt..
 
@DKStone: Du weißt, dass es Ordner weiterhin gibt? Und beim Starten einen Klick auf "Desktop" ist ja jetzt auch kein großer Act. Da verstehe ich die Sorge um das alte Startmenü schon eher. In meinen Augen ist das aber auch überflüssig, da es ja jetzt den Metro-Start-Screen gibt.
 
@PranKe01:
Klar aber findest du es ganz echt wirklich übersichtlicher? Eine blöde "Fullscreen" App zu nutzen?
Klar weiss ich das aber beim Mac läuft alles über Ordner deswegen mein Kommentar dazu.Es gibt auch noch alternativ das Launchpad (Sry verwechselt) Man kann dieses nutzen wird aber niemals direkt dort hin gepusht!

Und ja geb ich dir recht es ist KEIN Act... aber wieso???? Eine Einstellung "Mit normalem Desktop" starten und gut ist... Da war jede Windows Version bisher freier zu bedienen...
 
@DKStone: Kann nur empfehlen es eine Weile zu nutzen, habe den neuen Startscreen mittlerweile lieben gelernt. Kann das alte Startmenü nicht mehr sehen, bzw. vermisse ich den neuen Startscreen immer wieder wenn ich an meinem w7 sitze.
 
@Raiken: Auch nach einer Weile Nutzung hasse ich den Startscreen noch immer. Und nun?
 
@Raiken: Die Consumer Preview habe ich 6 Wochen benutzt und ich finde Metro immer noch genauso schrecklich wie am ersten Tag.
 
Wieso versteht es eigentlich niemand. MS legt bei Windows 8 aus einem einfachen Grund so viel Wert darauf dass man Metro nutzt und nutzen muss. Nur dann werden die Entwickler Metro Apps schreiben. Durch die Vorinstallationen und die erzwungene UI (egal ob man sie mag oder nicht) wird Metro sehr schnell weit verbreitet sein. Dadurch hat MS ohne Probleme eine grosse Nutzerbasis, dies führt dazu dass die Entwickler Interesse zeigen. Es entstehen Apps. Diese führen dazu dass Nutzer die WindowsRT Tablets und WindowsRT Smartphones (Spekulation) kaufen. Resultat, MS hat auf allen 4 Platformen (mit der möglichen Windows 8 basierenden Xbox) eine Nutzerbasis und die Entwickler interessieren sich für die Geräte.
 
@bluefisch200: Gut erklärt =) Ist aber auch die einzige logische Handlung, wenn man schnell Entwickler und Nutzer für diese neue Oberfläche gewinnen will. Vor allen Dingen werden es Entwickler, die schon Apps für WP7 entwickelt haben, ziemlich leicht haben, ihre Apps auch für Win8 umzusetzen. Das wäre klasse, da ich viele Apps auf meinem Windows Phone nutze, die ich auch gerne in "groß" hätte, ohne dafür immer auf den Desktop wechseln zu müssen oder den Webbrowser öffnen zu müssen. =)
 
@bluefisch200: Kann man sich das dann so vorstellen, dass im Hintergrund dann tausend apps laufen und wenn man mit irgendeiner Anwendung mal Probleme hat, kann man die alle mal deaktivieren um herauszufinden, ob eine dieser Apps dann die Probleme verursacht? Schon jetzt sieht man Tipps in Foren die einem raten bestimmte Minianwendungen zu deaktivieren, weil sie angeblich Probleme mit Anwendungen verursachen. Dieses Problem würde dann durch die vielen Apps von Drittanbietern nur verschärft, worauf ich gut verzichten kann.
 
@VIE-Sleepwalker: Metro arbeitet mit einem Sandboxing Konzept und isoliert Applikationen. Wie auf einem Smartphone OS. Ansonsten verstehe ich nicht ganz auf was du hinauswillst...ausser du sprichst von der Sidebar :S
 
@bluefisch200: Naja wenn du nicht weisst, was eine Minianwendung ist, dann klick mit rechts auf den Desktop und wähle "Minianwendungen" ;) Angeblich soll z. B. die "Garfield of the day" Minianwendung Probleme mit dem Steam Klient verursachen und mir wurde mal von einem Spielesupport gesagt, dass diese Minianwendung auch sein Spiel zum Abstürzen bringen würde. Es ist allerdings auch abgestürzt, als diese Minianwendung nicht gelaufen ist :p
 
@bluefisch200: Du hast den Knackpunkt vergessen um was es Microsoft und Apple mit so einem App Store geht - nämlich Kontrolle und Zensur. Ansonsten ausführlich erklärt. Aber der Knackpunkt gehört unbedingt zu deinem Kommentar dazu! Es ist eine Art Software-DDR wie Hondo in [o7] metaphorisch beschreibt! Aber ihr könnt so viel "minussen" wie ihr wollt, wie hier: http://winfuture.de/comments/thread/#1922373 Denkt mal über euren Tellerrand hinaus...
 
@auktionadmin: Ach das ist doh eine erfundene Verschwörungstheorie.
 
@bluefisch200: Wenn User wie du wirklich über ihren Tellerrand hinausdenken würden (wollen) was für eine Infrastruktur hier von Apple vorgemacht und von Microsoft nachgemacht wird, würdet ihr hier nicht von "Verschwörungstheorie" schreiben. Aber man kann sich auch die Politik verschönen und sich ein positives Bild darüber einreden, wenn man sich zu bequem ist, sich darüber zu informieren: http://tinyurl.com/32j6opf und http://winfuture.de/news,55726.html und http://winfuture.de/news,55502.html und http://winfuture.de/news,56599.html und http://winfuture.de/news,58158.html und http://winfuture.de/news,52013.html Wenn man diese Berichte kritisch durchliest, kann der intelligente User die Infrastruktur zur Kontrolle und Zensur, die hier "still und heimlich" versucht wird aufzubauen, erkennen. Auch wenn es primär "nur" um Geld geht, mit dem Vorbild von Apple's App Store wird ein "Überwachungsstaat" durch die Suggestion der Medienkontrolle in den Köpfen der Menschen (Infotainment). Zum Glück ist es sehr schwer das große Internet zu regulieren, sodass sich meistens eine Lösung findet das System von Apple und Microsoft zu umgehen (bei iOS z.B. Jailbreak und Cydia) wenn man auf das System durch Applikationen angewiesen ist. Nur der bequeme Ottonormaluser bleibt auf der Strecke und da beginnt die Infrastruktur zur Volksverdummung - und diese unkritische Einstellung im Menschen schwappt über auf andere Bereiche im Leben (z.B. CDU-Politik-Wahl).
 
@bluefisch200: Na klar verstehen wir das. Anwender und Entwickler sollen mit der Metro-Keule dazu gebracht werden, Win8-Tabs und WP8-Phones zu kaufen, schon klar. Aber mit Zwang wird das wohl nichts. Anstatt dem Anwender in Win 8 die Wahl zwischen Metro und dem Desktop zu lassen (ich habe nichts gegen Metro als Startbildschirm), hat der Anwender jetzt nur noch die Wahl zwischen Win 8 und Win 7 und die sehr guten aktuellen Verkaufszahlen von Win 7 sprechen da eine deutliche Sprache. Ich denke, Win8 wird die letzte Windows-Version unter Mr. Ballmer...
 
Abgestimmt wird an der Kasse, ob man in der Software-DDR leben möchte.
 
@Hondo: Gute Metapher!
 
@Hondo: So ist es...
 
@Hondo: Diese Bemerkung war total überflüssig und sinnlos!
 
Tja Redmonder, es gibt da draußen Programmierer, die auch was drauf haben. Ich würd mir da keine Sorgen machen, das alte Startmenü wird schon irgendwie zu kriegen sein.
 
@Liter: Hoffe die Programmierer machen das so einfach wie möglich. Auch ein DAU sollte ein Startmenü auf einfache Weise einrichten können. Das wäre ein Schlag gegen MS und die würden endlich kapieren, was Kunden wollen ;-) Falls aber Metro auf einmal gut ankommt, dann ist die Sache eh egal^^
 
@Liter: Ja, genau so liefs auch bei Windows 7. Was MS nicht einbaut, liefern fähige Programmierer nach. Gab ja ebenso in der Vergangenheit schon "sichere Kopierschutzverfahren", über die man heute lacht. Die technische Entwicklung findet ihren Weg.
 
blah blah, lasst sie mal publik werden und dann schauen wir weiter <)XX<
 
die spinnen doch.... sever 8 ohne startmenü hallo? was soll des metro im Serverbetriebssystem?! -.-
 
@Timerle: Der Desktop ist immer noch vorhanden. Das Startmenü diente nur dazu Programme zu starten. Das geht wunderbar über den Startscreen. Wo ist jetzt das Problem?
 
@Timerle: Das wird schon alles seinen Sinn und Zweck haben. Warte doch einfach ab, die Leute meckern vielleicht erstmal, andere sind vielleicht interessiert, aber eines haben alle gemeinsam: Sie werden sich dran gewöhnen und ruckzuck wissen Windows 8-Nutzer schon gar nicht mehr, wie ein XP/Vista/7 noch aussah oder funktionierte (bzw. es ist ihnen egal). Da steckt schon viel Arbeit und vor allem ein ausgeklügeltes Konzept hinter, ist ja nicht so, dass da jemand Metro in 2 Minuten in Paint entworfen hat. Und MS kann eigentlich nichts falsch machen, sie stellen ein Konzept vor, legen es lange genug den Entwicklern und auch Endverbrauchern zum Testen vor, sammeln fleißig Feedback und optimieren das System anhand des Feedbacks und auch der eigenen Vorstellungen bis zum Release. Ist ja nicht so, dass keiner Metro wollte. Und so wie es bei Win8 ist, ist es auch bei Windows Server 2012, das hat schon alles einen Sinn. =) Und gerade die Leute, die Windows Server intensiv nutzen und sich damit auskennen, sollten sich relativ schnell an die neue Oberfläche gewöhnen. So wird ihnen das Starten von Serveranwendungen doch nur erleichtert, da sie alles auf dem Startbildschirm im Blick haben können und nicht erst mühselig oder automatisiert im Startmenü die jeweilige Anwendung starten müssen. Bin auf jeden Fall gespannt, in welche Richtung es mit Windows Server 2012 gehen wird.
 
@TheBNY: Hmm ja klar doch.... ruckzuck... wie "ruckzuck" die User sich umstellen, kann man unschwer daran erkennen, daß sich XP nach wie vor größter Beliebtheit erfreut....
 
@GSMFAN: Die Umstellung auf XP hat damals aber auch ewig gedauert ;) Das wollen wir mal nicht vergessen. Da wurde auch geschimpft, wie schlecht xp doch sei und wie bunt und was weiß ich nicht alles. Deswegen sieh das Ruckzuck mal so, dass es ungefähr 2 - 3 Jahre dauert, bis es auch die letzten Skeptiker überzeugt hat, so wie xp, Vista oder auch 7. Haben sich alle drei gut verkauft und trotzdem wurde vorher nur gemeckert. XP war zu bunt und schränkte die User angeblich zu sehr ein und war ja auch Mist für alle, weil es ja als erstes Windows nach Hause telefonieren sollte, Vista war ja auch megaschlecht, weil es wieder total anders war (da fehlten lediglich die passenden Treiber und die passende Software aufgrund des Versionssprunges von 5.x auf 6.x) und bei Windows 7 wurde auch geschrien, dass es doch nur ein leicht abgewandeltes Vista wäre und dass kein Mensch jemals die Touchfunktionen nutzen würde und dass die Taskleiste viel zu groß wäre und die Buttons darin ebenso. Das ist jetzt bei Windows 8 mit dem großen Gemecker über Metro nicht anders. Im Grunde genommen wird es aber nicht anders laufen, als bei allen anderen Systemen. Ich hab da einen Bekannten, der ist wie viele hier schon ewig ein Skeptiker, was neue Versionen von Windows angeht. Der hat bis jetzt immer gegen jedes neue Windows gewettert, das war bei XP bis SP2 so, bei Vista (obwohl er sich das nach dem Release geholt hatte) und bei Windows 7 war es nicht anders, bis er sich nen neuen PC mit Windows 7 geholt hatte. Seitdem ist er der größte Fan von Windows 7. Gegen Windows 8 wettert er übrigens auch wieder, ich bin mir aber sicher, dass er sich das spätestens im 2. Quartal 2013 holen wird. Und wenn man ihn dann drauf anspricht, wie schlecht er es doch fand, wird er wieder sagen "War doch gar nicht so!"
 
@Timerle: Kommt der Server 8 nicht ohne GUI oder verwechsle ich gerade irgendwas?
 
@Timerle: Das wichtigste bei einem Server-OS ist ja wohl, dass man möglichst leicht Angry Birds installieren und spielen kann. Der Rest ist mehr oder weniger egal.
 
Ich lade mir jetzt nacher gleich noch die neue RC Version sobald diese raus ist. Dann mach ich mir nochmal ein Bild!

Aber momentan spricht mich wie gesagt das Metro am PC 0,00000000 an. Und ich habe ein Windows Phone.. Und wenn die jetzt noch den normalen Desktop verhässlichen auf so eine Art Vista/7 BASIC.. Wieso sollte mans dann kaufen?
 
@DKStone: Je t'aime pour votre information
 
@DKStone: "Und wenn die jetzt noch den normalen Desktop verhässlichen" Jetzt warte doch einfach mal ab bis das Design fertiggestellt wird bevor du darüber urteilst. (Als Erinnerung: In der Release Preview wird das finale Design noch nicht enthalten sein.)
 
@clouchio: Lt. angaben im Web sollte die Version nahezu die Final darstellen...
 
@DKStone: Nein, lies den offiziellen Building Windows 8 Blog von Microsoft und hör nicht auf irgendwelche Angaben im Web. Zitat: "While a few of these visual changes are hinted at in the upcoming Release Preview, most of them will not yet be publicly available. You’ll see them all in the final release of Windows 8!"
 
@DKStone: "Lt. Angaben im Web" Wenn ich jetzt einen Blog mache und schreibe, dass ALLES wie in W7 ist, wenn man den Knopf unten rechts drückt, dann sind das auch Angaben.
 
@DKStone: 0 wird nicht weniger wenn du Nachkommastellen anhängst, nur genauer...
 
@bluefisch200: Wau dank diesem Kommentar freue ich mich jetzt auf Windows 8 und hab gar keine Bedenken mehr!
Danke du hast meinen Tag zu 100,0000000% gerettet!
 
@DKStone: Eigentlich war es nur ein Bestreben dass man irgendwann mal aufhört an jedes Null nochmals irgendeine sinnlose Anzahl Nullen anzuhängen.
 
Ich klinke mich mal aus und wünsche euch noch frohes zanken :-)

Noch ein netter Kommentar von Tim Cook zu diesem Thema:

"Keiner will Mischung aus Toaster und Kühlschrank"

Bis später^^
Gruß
 
@DKStone: Das ist ja echt eine Überraschung. Der Apple-Chef mag Windows 8 nicht? Sachen gibts...
 
Irgendwie scheint die Ablehnung überhaupt nicht am Design des Startscreens an sich zu liegen, sondern vor allem daran, dass er im Vollbild ist.
Diese App, die eine Art Startmenü bereitstellt, ist nichts weiter als der Metro-Startscreen in verkleinerter Version, wie man auf dem Screenshot oben unschwer erkennen kann. Ich wette, dass diese App auch überhaupt nicht mehr macht, als einfach den Startscreen im Layout für geringere Auflösungen zu laden und ihn einzublenden. Wenn man im Startscreen "m" drückt, sieht es exakt genauso aus, bloß in Vollbild.
Aber mit dieser Startmenü-App scheinen viele dann wieder zufrieden zu sein. Da frage ich micht, warum zum Teufel ist es so wichtig, dass das Startmenü nicht Vollbild ist, sondern nur einen kleinen Teil vom Bildschirm einnimmt? Wieso muss unbedingt 75% des Hintergrundbildes des Desktops sichtbar sein, wenn man ein Programm starten will? Normalerweise sind die Augen dann auf das Startmenü gerichtet und nicht auf den Rest des Desktops.
Stellt euch doch einfach vor, das gewöhnliche Windows 7 - Startmenü würde auf einmal beim Druck auf Start auf volle Bildschirmgröße ausfahren, um mehr Programme gleichzeitig anzeigen zu können. Wieso muss alles klein sein, wenn doch so viel Platz auf dem Bildschirm frei ist, der ungenutzt bleibt?
Ich sehe 0 Nachteile des Startscreens gegenüber dem alten Startmenü, es geht alles exakt genauso wie vorher, sowohl für die Fraktion, die auf eine Verknüpfung klicken als auch für die, die einfach die ersten Buchstaben eintippen und dann Enter drücken. Geht alles auch im Startscreen. Bis auf die Monitorausgabe ist nichts anders.
 
@mh0001: Ich hab das Minus nicht verstanden, deswegen bekommst du von mir ein Plus, weil du genau das ausdrückst, was eigentlich Sache ist. Ich finde das alte Startmenü aufgrund der vielen kleinen Symbole und Schriften (gerade bei vielen installierten Programmen) viel zu unübersichtlich, auch wenn ich es alphabetisch sortieren kann. Wenn ich etwas anhefte, dann passen (wenn ich große Symbole verwende) vielleicht 10 - 15 Anwendungen links ins Startmenü, je nach Auflösung. Bei Windows 8 passen alle wichtigen Programme und Apps auf den Startbildschirm, ohne dass etwas zu unübersichtlich wird. Zur Not kann ich ja nach rechts scrollen und meine Anwendungen sogar in Kategorien einteilen, wie es mir gefällt. Also ich sehe einen absoluten Mehrwert in diesem Startbildschirm.
 
@mh0001: Für mich geht es darum, dass das Win7-Startmenü schön klein war und man beim Eintippen des gewünschten Programms weiterhin auf einer Webseite was lesen konnte (z.B. um einen Programmnamen abzutippen). Zudem finde ich es ziemlich ablenkend wenn man z.b. Win+Sky+Enter eintippt und während der ganzen Aktion flimmert der Bildschirm rum. Wenn ich meinen PC starte/wecke mache ich das häufig drei oder vier Mal in Reihe *während* ich meine Emails am Lesen bin. (Win+1+2+3+4 verwende ich auch noch)
 
METRO ist das hässlichste was es gibt... 16 Farben Menü... zum Kotzen...

Win95 - Erste mal grafische Fenster mit Farbe 16Bit, Startmenü usw.
Win98 - Verbessere Fenster und Symbole mit noch mehr Farbe und 32Bit usw.
WinXP - Richtiger Skin, viel Farbe und Designs und trotzdem schnell.
WinVista - Aero Glass, HD Skins mit Durchsichtigkeit und 3D Effekten.
Win 7 - Verbessertes Aero Glass, mehr Effekte und Animationen mit Schatten und trotzdem schnell und übersichtlich Perfektes Startmenü mit Sofortsuche.
Win 8 - 16Farben Menü, mit Abgeschnittenen Buttons keine Effekte mehr und keine Schatten nix mehr grafisch und für Touch optimiert was keiner braucht.

Sry Microsoft aber KOMMT IHR NOCH KLAR?!
 
@Pug206XS: Stimme mit dir da auch genau überein. Ich nutzte zur Zeit Vista mit SP2, das läuft ohne Macken und Dream Scene ist einfach toll um Videos als Hintergrund laufen zu lassen. Event. Hole ich mir mal 7 irgendwann, aber da ich nur rein Office und Musik am PC verwende hat das keine eile.
 
@Pug206XS: Also Windows 3.10 konnt bei mir damals schon 65000 Farben. Und Windows 3.11 konnte 32bit voll nutzen. Wie kommst du auf diese Aussagen?
 
@Eistee: Pug206XS hat natürlich recht. Die Windows-Oberfläche von Win 3.x wurde nur in 16 Farben dargestellt, egal was Deine Grafikkarte konnte...
 
@Pug206XS: Wo besitzt Metro denn bitteschön nur 16 Farben? Kannst du dich vielleicht auch mal richtig erkundigen oder ausführlich testen, bevor du dir hier über etwas das Maul zerreißt, wovon du keine Ahnung hast? Also das ist absoluter Bullshit von Anfang bis Ende und daher habe ich auch dein Plus wieder entfernt. Erst denken, dann schreiben!
 
@TheBNY: er meinte bestimmt damit, dass man immer nur blau, rot, grüne, ... kacheln auf fotos sieht. aber he finds echt toll wie hier auf nette weise mit jemand umgegangen wird. Aber wir haben ja die kraft ihm ein minus zu geben! Ihr seid echt alle so süß. Gott sei dank gibts hier noch keine wattebälchen :-P
 
@TheBNY: Er meint das neue Metrostartmenü und ja es ist hässlich, bin nun echt am überlegen mir nen Mac zu besorgen und die Adobelizens gegen eine für den Mac einzutauschen.
 
@Yepyep: hi die ho, also zu mac, schlecht sind die nicht. Habe selbst macs. Es stimmt das sie sehr einfach zu bedienen sind und die geräte untereinander gut abgestimmt sind. Habe aber auch schon oft echt nerfige fehler gefunden und probleme gehabt. Nachträglich weis ich nicht ob ich mir nochmal nenn mac holen würde. Man wird als mac user unheimlich gehasst und mit minussen bestraft wenn man macs mag. Ich würde mir wieder wie mein erstes notebook damals ein vaio holen. Mein altes fs315m ist nun 7 jahre alt und läuft mit win 7 ohne probleme.
 
@Yepyep: Ach, das ist doch schwachsinnig, warte doch erstmal ab, zumal Windows 7 doch noch lange genug supported wird. Also von daher würd ich mir doch überhaupt keine Gedanken machen. Entweder ich hole mir Windows 8 gleich oder später oder mach es eben nicht. Das mit dem Mac ist übertrieben, wobei ich auch immer noch mit nem Mac als Zweitsystem liebäugele, es würde bei mir aber nie Windows komplett ersetzen.
 
Wenn die das so durchiehen wird's einen richtigen Flop werden, ich seh schon wie die älteren sekratriennen in einer Firma vor Metro sitzen...haha...ich find Win8 nicht schlecht, wär ein gutes Win7-Update geworden, aber mit der erzwungenen Metro wird's ein Flop werden, wieviele Tablets gibts...und wieviele "alte" Desktops???? Wer die Frage beantworten kann weiss bescheid wie "Floppig" sich das Ding namens Win8 verbreiten wird. da gabs mal sowas wie Win BOB, das war eigentlich nicht schlecht hat sich aber verkauft wir stinkende Socken-der normale User wird nicht sein OS hacken um das alte Startmenü wieder zu haben. Da wird's installiert bzw. angeschaut und wieder versenkt. Das alte Win7 und auch XP werden länger am leben sein als mancher denkt-))
 
@alles toll: Da würde ich voll dagegen halten. Ich rechne gerade aufgrund der Änderungen damit, dass es sich wie geschnitten Brot verkaufen wird, ähnlich wie bei der radikalen Umstellung von Office auf das Ribbon-Interface. In Internetforen erweckte es zuvor den Anschein, als wären alle dagegen und die Ribbon-Oberfläche der totale Flop, aber als Office 2007 dann draußen war rissen es die Kunden sozusagen den Händlern aus den Regalen.
 
@mh0001:
ich denk nicht dasse s sich gut verkaufen wird, wenn ich z.b. 50 Spiele habe wie soll ich die dann starten in dieser metro?? oder soll ich mir nachher 100 Icon auf den Desktop legen?? Das ist alles ziemlich unpratisch. Früher in win7 hat ich einen startmenü-ordner namens Spiele angelegt, dann unterordner namens Action und racing und da dann die spiele-Icon drin zum starten. diese ganze win8 Oberfläche taugt für eine halbvoll Programme zum starten. Das wär das gleiche als wenn ich 50 Programme in den selben ordner installieren würde. fürs tablet ist win8 tauglich, da hat man auch nur eine Handvoll Programme am laufen,
 
@alles toll: Wie wäre es denn, wenn du dann die Suche benutzen würdest? Was schon seit Vista funktionierte. Das geht auf jedenfall schneller, als wenn man sich im Startmenü durchkämpft. Das Startmenü benutze ich eigentlich nur noch zum suchen.
 
@eragon1992: ich kann den Müll mit der Suchfunktion nicht mehr lesen, ich nutz auch Programme die ich so selten nutze dass ich ihren korrekten Namen nicht kenne. Was soll ich da in der Suche oder ist die Funktion nun intellegenter und kann mir von sich aus sagen was ich gerade brauche. Genauso dieses ganze Gedöns mit irgendwelchen Buchstaben drücken und Griffkombinationen.... Ich arbeite nicht mit DOS und ja ich empfand Win dazumal schon verdammt praktisch auch wenn ich da noch einiges mehr schreiben musste.
 
@alles toll: Du kannst im Metro-Startscreen einfach Kategorien anlegen. Darunter befinden sich dann die Verknüpfungen. Dann kannst du einfach mit dem Mausrad links/rechts durch den Startscreen scrollen, oder du zoomst raus und hast alle Kategorien auf einen Blick und kannst dann in eine reinzoomen um alle Spiele dieser Kategorie angezeigt zu bekommen. Eigtl. ist es genauso wie beim Scrollen durch das Startmenü.
 
@mh0001: "...wie geschnitten Brot..." ..... Öy, dat is aber mal mein Spruch, du hast aber Recht, das war doch bei Office 2007 genauso... Und? Was ist von der anfänglichen Meckerei, Office 2007 würde sich aufgrund so radikaler Änderungen NIEEEE verkaufen, geblieben? Nichts, im Gegenteil, Office 2010 setzt da ja noch einen drauf und Windows 8 bekommt auch das Ribbon ;) So sehr, wie hier gegen neue Produkte gehetzt wird, wird wahrscheinlich auch nirgendwo sonst gegen irgendwas gehetzt. Bis jetzt hatte MS mit neuen Konzepten immer Erfolg (bei Vista etwas später, in Form von Windows 7) und das wird auch so bleiben, da es immer genug Leute geben wird, die sich im Nachhinein immer noch für das neue Produkt entscheiden und sei es, weil sie es vorinstalliert oder für wenig Geld bekommen.
 
Wird nicht gekauft und gut ist.
 
@zaska0: Man kann es ja auch illegal herunterladen, stimmts?
 
naja manche sagen dass win8 absichtlich n flop werden soll dass win 9 dann wieder extrem erwartet wird (nach der Floppause) weil solange nichts brauchbares kam.... ähnlich wie Vista -> Win 7
 
@Timerle: Was soll denn deiner Meinung nach dann in Windows 9 anders werden, schonmal darüber nachgedacht? Schonmal dran gedacht, dass die ganze Metro-Geschichte sicherlich nicht innerhalb von 3 Jahren wieder verworfen wird, wo es doch mittlerweile auf jeder MS-Plattform zu finden ist (Xbox, Zune, Windows Phone, Windows 8). Auf den anderen Plattformen hat sich Metro auch wunderbar durchgesetzt. Und glaub mal ja nicht, dass MS das bis Windows 9 wieder verwirft, dieses Konzept. In Windows 9 wird dann wieder das klassische Startmenü eingeführt und alles ist beim alten oder was? ;) Mensch mensch mensch, einfach abwarten und dann zum richtigen Zeitpunkt einfach mit der Zeit gehen.
 
@TheBNY: Wenn es auf allen Plattformen floppen sollte, dann wird selbst MS irgendwann die Notbremse ziehen müssen.
 
@Chris81: Aber tut es das? Auf der Xbox und dem Windows Phone ist es erfolgreich
 
@TheBNY: Die X-Box Benutzer hatten ja keine andere Wahl, weil Metro per Patch installiert wurde. WP7-Smartphones kann man bis jetzt nicht unbedingt als Erfolg bezeichnen.
 
@TheBNY: Auf der XBOX haste keine andere Wahl, ich finds grottig, meine Söhne schimpfen auch drüber .... und Windows Phone ist in welchem Universum erfolgreich?
 
Genau, auf der XBox finde ich es auch nicht berauschend aber dort kann man sich arrangieren. Ich brauche zumindest auf der XBox nun länger um zum Mediacenter zu kommen.
 
@Yepyep: Die gefahr besteht ja bei Win 8 nicht, ist ja kein MC bei ;)
 
@iPeople: ich hätte mir natürlich win8pro mit mediacenter geholt, genauso wie ich jetzt 4x winulti am laufen habe. Ich schau mir die nächste freigegeben version nochmal genau an und werde wahrscheinlich erst bei win7 bleiben und langfristig auf osx umsteigen.
 
@Yepyep: Aber das ist doch genau die Frechheit. Ein Feature, was vorher in der HomePremium von Win7 drin ist, soll mit Win8 durch die Pro zusätzlich vergütet werden.
 
@iPeople: ich kenn die Preise nicht, aber ich vermute ein akzeptables Preisverhalten. Frech ist es trotzdem, klar!
 
@Chris81: Klar, ist ja auch soweit richtig, aber es beschwert sich kein Mensch über das neue Metro-Interface der Xbox. Im Gegenteil, die Leute haben sich schnell dran gewöhnt. Ich war ja auch in der Betaphase dabei und da war das nur ein ganz geringer Prozentsatz, der gemeckert hat über Metro. Der Rest hat Metro mit Freude entgegengesehen. Allerdings braucht man nun länger, zum Media Center zu kommen, was aber nicht wirklich tragisch ist, da das auf der Xbox im Gegensatz zu Windows wesentlich weniger Leute benutzen, da das Media Center seit jeher sowieso irgendwie stiefmütterlich behandelt wird. Sowohl auf der Xbox als auch auf dem PC.
 
@Yepyep: Denke schon, dass die Preise sich im bereich der damaligen Preise für Win7 bewegen werden.
 
Mal abwarten bis die Richtigen Hacks zu Verfügung stehen!
 
Windows 8 erhält noch nicht mal einen eingebauten Compiler, wie noch Windows 7, keine Codecs und jetzt das. Die schmeißen echt jedes Feature raus.
 
... und in 5 Jahren wird die nächste Sau durchs Microsoft-Dorf getrieben. 2007 die Ribbons, 2012 Metro, zwischendurch sind u.a. die hoffnungsvoll gehypten Pflänzchen XPS und Silverlight leider wieder eingegangen ... Microsoft schwankt zwischen guten Ansätzen und Verlustängsten hin und her, aber ich vermisse Kontinuität. bluefish200 hat in o6 m.E. den Nagel auf den Kopf getroffen, mit Windows 8 soll primär Metro eingeführt werden, um Entwickler zu diesem System zu ziehen und davon wiederum in den lahmenden Märkten Tablet und Smartphone zu profitieren.
 
@Drachen: was bringen mir Tabletanwendungen auf einem Desktop? Soll ich dafür die ganzen Nachteile in Kauf nehmen? Cook hat es schön ausgedrückt. Windows 8 ist ein System voller Kompromisse, es ist kein guter Desktop und kein gutes Tabletsystem, es ist ein einziger schlechter Kompromis.
 
@MyWin80: das ist der springende Punkt. Warum soll ich mir ein System holen, dass außer Nachteile nichts zu bieten hat?
 
@MyWin80: Falschen Antwortbutton gedrückt oder nciht aufmerksam gelesen? Bei mir läufst Du nämlich offene Schwingtüren ein mit Deiner Frage, ich bin kein Metro-Verfechter und glaube auch nciht, dass in 5 jahren in den Büros lauter Leute sitzen, die permanent auf großen Touchscreens herum tippen. Die ganze Zeit die Arme in der Lust halten dürfte recht anstrengend werden.
 
Welche Feature hat Windows 8 denn noch? Karl Klammer?
 
@MyWin80: Microsoft BOB :D
 
@MyWin80: Karl Klammer war das einzige Mal das Microsoft kreativ war und es war ein Flop :D
 
Je näher das Release rückt, desto mehr disqualifiziert sich Windows 8 für den Einsatz auf Nicht-Tablets. Ich hoffe, Microsoft fliegt mit Metro auf dem Desktop-, Notebook- und Servermarkt so richtig auf die Fresse, damit sie wieder zur Vernunft kommen.
 
@TiKu: Full Ack!!! Das Ding wird mir auch zunehmend unsympatischer! Kein Startmenü, kein Glass, nur Metro Bulls##t! Ich könnte kot##n...
 
@TiKu:
Das seh ich genau so!
Sollten besser auf die Wünsche ihrer Kunden eingehen!
 
Da wird Microsoft ein Fiasko erleben. Bei Unternehmen werden in der Regel alle 3-4 Jahre die Rechner ausgetauscht. Das Feedback unserer Kunden bezüglich der neuen Oberfläche ist vernichtend schlecht. Während bei Privatpersonen Mehraufwand in Zeit nicht unbedingt Mehraufwand in Geld bedeutet, so verursacht eine neue Oberfläche bei Unternehmensrechnern ein eklatantes Sinken der Produktivität. Mitarbeiterbashing nutzt hier gar nicht. Ein "Update" von Win7 auf Win7 Szenario wird sehr wahrscheinlich sein. Mal sehen, mit welchen Methoden Microsoft's Dampfpumpen Consulter dann die schlechten Umsatzzahlen bei Win8 Einführung rechtfertigen...
 
MS sollte einfach das Marketing verändern und das rumgemotze hätte direkt ein Ende: Win8 das Tabletbetriebssystem. Für Desktops/Laptops bleibt es bei Win7. Wenn Microsoft das von Anfang an so vermarkten würde, dann wäre es auch völlig ok. Dann muss sich Win8 halt auf den Tablets beweisen, aber wird keine "Bruchlandung" auf Desktops erleben können, weil es offilziell gar nicht dafür gemacht war... Leider checkt Balmer das offenbar nicht
 
@bowflow: deswegen sollte ballmer auch gefeuert werden. Seit Ballmer CEO ist, hat Microsoft einen unglaublichen Wertverlust erlitten.
 
@Yogort: Ich finde es immer wieder witzig, wie völlig korrekte Statements, die sich z.B. am Börsenwert des Unternehmens nachverfolgen lassen, hier mit Minus belegt werden. Vor kurzem wurde in einem der besten Finanzblätter die Entlassung von Ballmer gefordert. Welche Meinung soll ich eher glauben den Minusklickern oder einem renomierten Finanzblatt?
 
@Ertel: THIS IS SPAR ähh WINFUTURE!!! ;)
 
@Yogort: Das erste mal das Yoghoooooort was vernünftiges gesagt hat :D Applaus! :D
 
forced 2 be used... oder was? win 8 mag mir nicht gefallen, was soll ich nur tun? Pakt mit dem Teufel und auf Mac wechseln?
 
@Rikibu: Wieso bleibst du nicht einfach bei Win7? ^^
 
@Rikibu: Wenn du auf der Mac-Seite stehst, dann siehst du auf einem Mal den Teufel ganz woanders.
 
Ich habe nichts gegen Veränderungen und passe mich auch an. ABER NUR WENN DIE VERÄNDERUNG EINE VERBESSERUNG IST. UND METRO IST ES DEFINITV NICHT! Sorry, das ich soo laut schreie.
 
@thomas.g: Du schreist nicht, du schreibst nur mit Grossbuchstaben.
 
Mich würde es doch sehr wundern. wenn dieses "Unterbinden des Startmenü-Hacks von langer Dauer wäre. Die haben es ja bisher nichtmal geschafft, ihr Betriebssystem vor Raubkopierern zu schützen. Diese Laberbacken!
 
@tim-lgb: Raubkopien zu unterbinden wäre für Microsoft kein Problem, nur das würde bedeuten viele Nutzer zu verlieren.
 
@nowin: stimmt, lieber sollen diese ein raubkopiertes Windows als OSX oder Linux nutzen
 
Also ich nutze Windows 8 schon länger ,finde die Metro
nicht schlecht . lässt sich mit der Maus nicht so gut bedienen
aber was neues muss halt sein.Nur der zwang erst den kindBrowser IE
der für ein Webdesigner schlimm ist .nun kein Startmenü von Drittanbietern. Ich habe 8 von 10 Programmen in Ubuntu laufen
auch ein Ersatz für Nero Vision gibt es bei Ubuntu . zu Not
behalte ich XP zum Spielen ohne Internet . und für den Rest Ubuntu
Also MS bitte keine Bevormundung.
 
@Heuler2: "aber was neues muss halt sein" Warum? Warum muss man etwas, das sich letztlich doch bewährt hat, krampfhaft durch etwas neues ersetzen? Übrigens plenkst du massiv.
 
@TiKu: Das mit dem Plenken ist eine Unart,sorry.
Ich habe mich auch an das Startmenü gewöhnt, aber wenn einer was neues möchte lass ihn doch nur der zwang ist nicht gut.
Eine Wal die Metro oder Startmenü wäre nicht schlecht.
 
So da wars.. Windows 8 kommt mir nicht ins Haus...
 
Ich sag nur: Komm süßer Tod ;)
 
Wie wäre es wenn man dem Kunden die Wahl lässt, aber nein....warum auch.... weiter so Ballmer und der nächste Titel des schlechtesten CEO ist dir garantiert.
 
Ziemlich dämlich, die wissen doch, dass viele gern das Ding zurück haben wollen, warum lassen sie das nicht einfach für die Leute drinn oO Das dumme is: bis auf die Hardwareunterstützung für Soundkarten hab ich eigentlich keinen Grund auf Win8 umzusteigen, aber auf Vista will ich auch nicht zurück ... Zwar funktioniert die alternative Oberfläche die ich seit XP nutze auch auf Windows 8, trotzdem find ich so einen Schritt unglaublich dämlich. Ich persönlich könnte auf Metro komplett verzichten, alles was ich möchte ist einfach nur ein Desktop - nicht mehr nicht weniger. Ich hoffe es gibt da draußen kluge Programmierer die irgendwann das Metro zeugs rauspatchen oder zumindest deaktivieren können.
 
@cronoxiii: Ich denke, Microsoft versucht, seine Marktposition im Desktopbereich dafür zu nutzen, den Leuten Windows Phone schmackhaft zu machen. Sie hoffen offenbar, dass sich die Leute an Metro gewöhnen und dass die Entwicklergemeinde viele Apps für Metro entwickelt. Dass der Schuss nach hinten losgehen und sie damit ihre Vormachtstellung auf dem Desktopmarkt verlieren könnten, scheint ihnen nicht in den Sinn zu kommen.
 
@TiKu: Naja, ich will Metro jetzt nicht pauschal verteufeln, auf nem Tablet ist W8 mit Metro sicher geil und Windows Phone gefällt mir eigentlich recht gut, aber an nem richtigen Rechner zum zocken und arbeiten isses etwas daneben ... Aber ich denke du hast recht, kann eigentlich nur dazu dienen das neue Ökosystem zu verbreiten, dass ansonsten nur auf zwei/drei Tablets vor sich hinkrebsen würde. Na ich bin dann ja auch mal gespannt auf Windows 9 ...
 
Ich sah bisher schon keinen Grund Win8 zu kaufen und damit noch weniger. Ich find die Metro-Oberfläche nämlich scheisse. Sowas kann man sich auch mit Rainmeter einrichten und das hab gleich mal gemacht. Erstens ist es hässlich und zweitens möcht ich die Programme nicht über den Desktop starten. Das ist wie tausend Verknüpfungen am Desktop zu haben und das hab ich noch nie gemacht. Das W7-Startmenü ist super... einfach Programmname schreiben und schon taucht es auf. Wer braucht da noch den ganzen Müll am Desktop? Ich nicht.
 
@VIE-Sleepwalker: http://www.pcgameshardware.de/aid,844973/Windows-8-Hardwarebeschleunigter-Sound-kehrt-zurueck/Windows/News/ - Ansonsten würde ich auf Ewig mit Windows 7 glücklich sein :(
 
R.I.P. Micisoft .... R.I.P. Windows 8!
 
Paul Thurrott hat da mal wieder Murks erzählt. Ich hab ClassicShell schon bei der RP benutzt. Wegen dem chinesisch habe ich aber die RP wieder gelöscht.
 
@MagicAndre1981: Es heißt ja auch "diverse", nicht "alle".
 
Herrlich das hier alles durchzulesen. Die meisten von euch sind ja echt die Größten! Kann es denn sein, dass PC-User die größte Angst vor Veränderungen haben? Kann es sein, dass in letzter Zeit nur mehr Usabilty-Experten rumrennen? Kann es denn nicht sein, dass das große Ganze bei eurem Gebashe untergeht? Abgesehn das es hier doch ein paar helle Köpfe gibt die erkannt haben, dass der Startscreen dem Startmenü in der Funktionalität um nichts nachsteht, kann man die restlichen Comments hier einfach vergessen. Dabei wisst ihr noch gar nicht in welche Richtung sich die Hardware entwickeln wird! Wer sagt denn, dass es nicht Zubehör für Stand-PCs geben wird? Z.B. in Form von kabellosen Displays mit Touch, welche ständig den Startscreen und Metro Apps anzeigen? Ein kleiner 7" USB3.0-Zusatzmonitor oder so. Wer sagt, dass bei neuen Notebooks nicht statt dem Touchpad ein 5" Touchscreen eingebaut werden kann? Wer sagt, dass neue Notebooks nicht mit optimierten Touchpads kommen, welche Gesten erkennen, um bestimmte Funktionen durchzuführen? Ihr seht die ganze Sache viel zu eng Leute...abwarten bis die Sache fertig ist und dann Bashen.
 
@ChrisMaster: Ach lass sie.. auch sie werden früher oder später mit Metro hantieren ;) Die größten Flameboys sind später wahrscheinlich die die Metro am lautesten verteidigen ;D
 
@bLu3t0oth: ... wenn du meinst ... ;-))
 
@ChrisMaster: Solche Lösungen gabs schon zuhauf, haben sich nie durchgesetzt - und selbst wenn sowas kommen sollte: Mehr als eine Spielerei wirds nicht. An nem Desktop hängt man sich gleich nen richtigen Bildschirm hin, Touchscreens mit Gesten gibts auch schon, nicht nur bei Apple. Und warum darf man nicht gegen Metro und für den klasischen Desktop sein? Ist ja auch nicht so, dass wir alle nur nach Bildschirmfotos meckern, nein, man konnte es ja auch ausprobieren. Und ich muss einfach sagen: Nein, gefällt mir definitiv nicht. Ich finde Fortschritt super, aber man muss nicht alles immer auf Teufel komm raus verändern, es gibt einfach Dinge die sind super so wie sie sind - und dazu zählt am PC für mich die klasische Oberfläche. Ich finde sie einfach besser - was natürlich zugegebenermaßen eine persönliche Meinung ist, mit der ich aber scheinbar nicht alleine stehe, ist das so schwer zu akzeptieren?
 
@cronoxiii: Dazu hab ich heut einen super-interessanten Artikel gefunden (nicht von mir geschrieben): http://www.fastcodesign.com/1669879/can-we-please-move-past-apples-silly-faux-real-uis
 
@cronoxiii: Was mir sonst noch einfällt: Man sollte nicht (und schon gar nicht in der IT) davon ausgehen, dass aktuell verfügbare Methoden das Optimum darstellen, nur weil man sich daran gewöhnt hat.
 
@ChrisMaster: zum Artikel: Sicherlich, völlig unrecht hat er nicht, nur ist es doch so: Metro ist Desktop + Metromenü, also auf der einen Seite eine UI die für eine Tastatur und ein präzises Zeigegerät gemacht ist, auf der anderen Seite sehe ich da eine UI die - Tablets und ähnliche kleinere Mobilgeräte mal ausgeschlossen - extrem viel Platz verschwendet um Icons anzuzeigen die dafür gemacht sind von einem 5 Jährigen mit der Faust getroffen zu werden - Was bitteschön soll ich damit mit meiner Maus? Das nächste: Mit Metro werd ich sicher ned produktiv Arbeiten. Das passiert schön auf dem Desktop mit gescheitem Fenstermanagement, schnell und effizient, alles auf einen Blick, jederzeit mit einem klick zum wechseln, ohne ein Menü aufzurufen oder durch Programme zu wischen - Wie gesagt, aufm Tablet sicherlich geil, aber aufm Desktop kann ich drauf verzichten. Ich gehe auch nicht davon aus, dass der Desktop wie er jetzt ist DIE Lösung ist, aber sicherlich keine Schlechte. Aber ich bin froh, dass es alternative Oberflächen für Windows gibt, denn mit Metro werd ich ned warm, ist einfach so. Gefällt mir nicht, auch wenns super geil aussieht und total innovativ ist und neue Wege beschreitet. Das nützt mir aber alles nichts, wenn das arbeiten damit ineffizienter ist. Aber wie gesagt: Alles meine persönliche Ansicht, die ich niemandem aufdrängen will, wers mag solls benutzen, aber für all die anderen wäre es schön, wenn es alternativ bliebe.
 
@cronoxiii: Du sagst es ja selbst: "Mit Metro werd ich sicher ned produktiv Arbeiten. Das passiert schön auf dem Desktop mit gescheitem Fenstermanagement, schnell und effizient, alles auf einen Blick, jederzeit mit einem klick zum wechseln, ohne ein Menü aufzurufen oder durch Programme zu wischen" und genau das kannst du in Win8 AUCH WEITERHIN. Somit ist jegliche Diskussion zur Produktivität(die sich weiterhin bei den meisten wohl aufn Browser und Facebook beschränkt), auf der hier fast alle so gerne rumreiten ad absurdum geführt.
 
@bLu3t0oth: Klar kann ich das weiterhin, nur läuft im Hintergrund immer nutzlos Metro mit und macht sich immer wieder bemerkbar. Ich hab einfach keine Lust mich mit zwei Oberflächen gleichzeitig rumzuschlagen, eine reicht mir. Das Fenstermanagement unter Metro ist schrecklich (auf einem PC, auf einem Tablet konnte ichs noch nicht testen) - Vollbild"Apps" auf einem Desktop PC ... ne, sorry, das muss echt ned sein. Kurzum: Ich persönlich würde gern auf diesen Ballast verzichten und sobalt es da eine Möglichkeit gibt werde ich diese auch nutzen. Wenn nicht, dann bleibe ich bei Windows 7 und hoffe darauf, dass MS bei Windows 9 das ganze etwas besser trennt. Edit: Minus ist nicht von mir.
 
@cronoxiii: So ein Quark! Vollbildapps starten nur, wenn du sie explizit aufrufst, deinen IE,FF,O,Photoshop,Office,Spiele und was nicht alles wirst du auch weiterhin ganz normal über die Desktopoberfläche starten und nutzen können. Bind den Leuten hier doch keine Märchen auf, dass sie nun andauernd Metroapps starten müssten, DEM IST NÄMLICH NICHT SO.
 
@bLu3t0oth: Hab ich nie behauptet, ich sagte UNTER METRO, nicht unter der normalen Aero Desktopoberfläche, leg du mir keine Sachen in den Mund die ich ned gesagt habe, danke.
 
@cronoxiii: "nur läuft im Hintergrund immer nutzlos Metro mit und macht sich immer wieder bemerkbar" <<hast du wohl gesagt
 
@bLu3t0oth: Yep, hab ich. Und? Was hat das jetzt mit dem Fenstermanagement unter Metro zu tun? Metro läuft im Hintergrund immer mit, bereit per Windowstaste aufgerufen zu werden und macht sich - wenn man mit der Maus an den Rand/Ecke geht - bemerkbar, oder hab ich ne andere Win8RC als du?
 
@cronoxiii: Das gehört nunmal zum System. Einen Verbrauch der Ressourcen wirst du deshalb aber nicht merken.
 
@bLu3t0oth: Das ist bei der Hardware heutzutage klar und über die Leistung hab ich mich nicht beklagt, trotzdem: Wenn ich es nicht nutze und nutzen will - wieso sollte dass dann nebenher laufen und mich nerven? Naja, zum System gehören ist ein Punkt über den man durchaus streiten kann, für mich wirkt Aero wie ein Fremdkörper, der auf Windows draufgesetzt wurde. Klar, es ist natürlich mit Windows verwoben und kein billiger Aufsatz wie Bob seinerzeit aber das heißt nicht, dass ich das toll finde, dass mir nun ein zweites Ökosystem nebenher aufgedrückt werden soll, dass ich nicht nutzen will.
 
@cronoxiii: Dir bleibt immer der Nichtkauf... steig doch auf Linux um (:
 
@bLu3t0oth: Nichtkauf wird vermutlich auch eintreten, wenn es keine Möglichkeit für mich geben wird Metro abzustellen - bis jetzt sieht es noch gut aus, zumindest im RC, aber wer weiß wie das in der Final aussehen wird. Linux ist für mich keine Option, da ich viele Windows exklusive Programme verwende und außerdem auch recht viel mit meinem Rechner zocke ;)
 
Win 3.1 hatte auch kein Startmenü. Man muss sich nur halt ein wenig zurückgewöhnen. :-)
 
@wingrill2: Wäre gar kein Problem, wenns nicht vollbild orientiert wäre.
 
@eilteult: Auf dem Desktop ein Hindernis, wenn man sich's nicht aussuchen kann. Auf'm Tab wäre die Fenster-Orgie eher hinderlich.
 
@wingrill2: kommt auf dem Workflow an. Auch auf einem Tablet habe ich kein Interesse am vollbild-Junkie-dasein.
 
@eilteult: hast du schon auf einem Tab mit einem Desktop-System gearbeitet? Ich schon. Auch wenn es nur über VNC ist. Es macht keinen Spaß.
 
Ich werde in Zukunft jeden gegen Windows 8 beraten. So eine Politik werde ich nicht unterstützen.
 
Schön langsam glaube ich, dass sich Apple/Google Mitarbeiter in die Microsoft Entwicklerabteilung eingeschlichen haben, und Windows zum Sarg führen wollen... Schade eigentlich.
 
Je schlechter Windows 8 wird, desto mehr können alle anderen davon profitieren. Konkurrenz wird attraktiver, vielleicht nutzen ja dann mehr Leute Chrome OS, Linux oder den Mac um endlich mal mehr Wettbewerb in die Desktop Landschaft zu bringen, welchen Microsoft schon seit Jahren mit dem Windows-(quasi-)Monopol und ausgefeilten Hersteller-Verträgen erfolgreich unterbindet. Auch wenn das nicht passiert, und die Windows User bei Windows 7 bleiben, sollte das als Schockwelle ausreichen, um Redmond zu bewegen endlich wieder kundenorientiert zu entwickeln.
 
ms wird sich nach der schlappe gegen android bald erneut wundern ;)
 
Mit dieser Entscheidung wird MS sicherlich keine Freunde gewinnen.

So viel ist sicher. Haben anscheinend aus dem Vista Flop nichts gelernt.

Man wird sehen wie sich Win 8 behauptet !!!
 
Quatsch, die anderen Betriebssysteme freuen sich über die geschenkten Marktanteile
 
@cam: Oder Microsoft hat jetzt bei Windows einen bestimmten Rhythmus: Ein "schlechtverkäufliches" OS, dann ein "gutverkäufliches" OS, usw.
 
@metty2410: Käme mich billiger. Vista hab ich schon übersprungen, genau so wie Windows 98
 
Tja, dann sollen die eben darauf sitzen bleiben.
Die Firmen sitzen diese Version eh komplett aus. Die Kosten durch eingeschränktes arbeiten am Anfang + Schulungen aller Mitarbeiter sind einfach zu hoch. Die Akzeptanz der Nutzer wird eh nicht da sein. Das war genau der Grund warum sich Linux in Firmen (Clients nicht Server) nicht durch setzen konnten. Sollte Win9 dann genauso bleiben, denke ich mal das viele Firmen dann wirklich auf Linuix setzen werden. Denn wenn man eh alles schulen muss udn umgewöhnen muss, warum dann nicht gleich auf Linux ?! Das erzwingen wird für MS ein böses Eigentor werden.
 
Und am ende kauft sich doch jeder Windows 8. windows 7 wurde doch wegen der Superbar ebenso gehasst wie die Metro-ui, jetzt nutzt doch jeder Windows 7.
 
@schmidtiboy92: signed.
 
@schmidtiboy92: ... und wieder jemand, der zu wissen glaubt, wie der einzelne Mensch tickt ... ;-))
 
Wir wohl Vista noch übertreffen. Ich teste es nicht mal mehr. So ein Müll...
 
@DRAM: Ach ich liebe solche Kommentare.
 
Microsoft will zum einen Apps verkaufen.
Zum anderen dort Werbung schalten (Musik, Filme, Kinotickets, Software) und damit Geld verdienen.
Dies wird dem Kunden aufgezwungen.
 
Versteh ich nicht. Einerseitz wirft man Microsoft vor Sie wären uninovativ und würden den Fortschritt bremsen, dann wagen sie einen sehr großen Schritt und dann ist es auch nicht Recht.

Es ist wie bei Windows XP und Windows Vista, erst werden sich alle beschweren, dass alles schlecht ist, am Ende benutzt es doch jeder.

Wo ist eigntlich das Problem? Es ist ein anderes Startmenü mehr nicht.
 
Microsoft hat so einen an der Klatsche, das ist echt unglaublich.
 
Da werden sich die Admin's aber freuen... Win8 Server mit Metro-UI. Viel Spaß Jungs... ^^ Im Tabletbereich macht das ja noch Sinn, aber auf einem Desktop/Notebook, finde ich das UI Sinnfrei. Na mal sehn, noch ist nicht aller Tage Abend. Vielleicht geht denen in Redmond dann doch mal noch n Licht auf.
 
ohne startleiste = kein win8 für mich.
 
und somit ist Win 8 völlig uninteressant geworden, denn ich habs getestet den Win 8rp und mir gefällt die handhabung nicht wenn mann nur Tastatur Maus zur verfügung hat. Und ich war froh als Win 7 kam, und ich keine tief in das system eingrefende stylpacks installieren musste. denn ich bin mit Win 7 nach kurzer eingewöhnungs zeit von 15 mins zurecht gekommen, und bei Win 8: Großes Fragezeichen ähhhmmm wo ist der desktop hinund ähmmmm kann mann den style metro auch deinstallieren^^.
 
ganze aufregung umsonst... wie sich rausstellte Funktionieren die meisten Tools auch weiterhin siehe: http://www.theverge.com/2012/6/1/3056621/start-button-start-menu-windows-8-release-preview-apps
 
Ich für meinen Teil verwende immernoch XP aus einem Grund: Ich kann alles auf Klassik umstellen (win95-2000 style). Finde ich immernoch fürs arbeiten am besten als das Klicki-Bunti. Die Ordner sind Teils total unübersichtlich geworden. Im Startmenü sind "Dokumente" aber nicht die Eigenen Dateien. Will ich diese aufrufen, muss ich mich wieder durchhangeln. Für mein Empfinden machen die immer mehr Rückschritte. Bei Linux machen die "großen" auch mehr mist (KDE4/GNOME3). Wenigstens gibts da noch LXDE (was sich komischerweiße immer größerer Beliebtheit erfreut - warum wohl?).
 
Auszug aus einem Gespräch neulich bei MS !!
Mr LaFordge ... setzen sie Kurs auf die Bedeutungslosigkeit.
Worp 10. Nummer eins ... "Energie " !!!
 
Dieses Kachel Design soll doch nur den Abverkauf der Win Smartphone im Consumer Bereich fördern. Dahinter steckt doch das in 1-2 Jahren die Leute dann eher zu einem Win8 Smartphone greifen weil sie die Bedienung ja von ihrem Win8 PC/Notebook kennen. "Ist ja alles so wie auf meinem PC/Notebook" Keiner muss sich in iOS oder Android einfummeln. Mittelfristig erhofft sich MS auch Marktführer im SmartPhone Bereich zu werden. So sehe ich das
 
@flotten3er: Man könnte es auch anders sehen. Der Produktiv-Desktop Benutzer wird im Konsumer und Entertainment Marktanteil immer kleiner. Wer jetzt sich ein PC im klassischen Sinne zusammenbaut und damit seine Anwendungen macht wie bisher, gehört im zunehmenden Marktanteil immer mehr zur kleineren Zielgruppe an. Dies liegt aber nicht daran das weniger PCs verkauft werden, sondern an den Gerätschaften die das können was die Entertainment Nutzer wollen. Man braucht heute keinen PC mehr um das nutzen zu können was man noch vor Jahren am bequemsten per PC konsumiert hat. Heute gibt es Tablets, Smartphones, Videospielkonsolen, Multimediageräte die den Entertainmentbereich befriedigen, wo man Facebook und Co ebenfalls aufrufen kann. Vieleicht möchte Microsoft sich der Entwicklung einfach stellen und bietet den Massenmarkt Kunden ein Produkt an, was er kinderleicht bedienen kann ohne das ihm passieren kann eine mp3 mit nem Adobar Reader zu verknüpfen, weil eigentlich will der Kunde ja nur im Internet Videos gucken, Musik hören ein bischen malen, zeichnen, einkaufen neuste News Maps und Bilder anschauen. Dafür braucht der Kunde aber nicht ein Windows7 System, dies braucht man um produktiv arbeiten zu können aber nicht um Media und Entertainment zu genießen bzw seine sozial Networks zu pflegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles