Das Internet soll via ITU unter staatliche Kontrolle

Eine Reihe von Bürgerrechtsorganisationen haben in einem offenen Brief an die Internationale Fernmeldeunion (ITU) gegen deren Bestrebungen protestiert, sich zum obersten Aufsichtsgremium über das Internet aufschwingen zu wollen. mehr... Internet, IT, Erde Bildquelle: Flickr Internet, IT, Erde Internet, IT, Erde Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Von einer Scheisse zur anderen Scheisse.
 
@Menschenhasser: Naja Aufregen allein hilft da nicht. Es lässt sich ja jeder gefallen.
 
@flooce207: Nein es läßt sich nicht jeder gefallen. Nur haben viele längst resigniert. Aber wenn du einen guten Vorschlag hast was man hier wirklich tun kann, lass es uns wissen.
 
@Thanatos: Zerquetschen sollte man diese Insekten! Oder so wie man es sonnst macht "viel" reden! was zwar nichts bringt aber es wird dennoch viel geredet!
 
@flooce207: es ist aber ziemlich ermüdend, dass wen man gegen eine Sache gekämpft hat, gleich die Nächste kommt. Und das wieder und wieder.
 
Normal wäre ich ja auch dagegen, dass das Internet ein unkontrollierter rechtsfreier Raum ist. Das ist aber leider zwingend nötig um die Freiheit des Internets und der Internetznutzer zu gewährleisten. Gibt es eine solch zentrale Kontrollstelle hilft das in erster Linie abkommen wie ACTA etc durchgesetzt zu werden da die nötige Kontrolle nur an einer Stelle stattfinden muss und die ITU wird sich bei sowas kaum zum "Beschützer des freien Internets" aufschwinge.
 
@paris: Schon wieder dieses Ammenmärchen. Das Internet WAR nie ein rechtsfreier Raum, ist es nicht und wird es niemals sein. Es soll nur nicht zu Tode kontrolliert werden.
 
@paris: Das Internet ist so rechtsfrei wie das Telefonnetz, das Straßenverkehrsnetz oder das Stromnetz. Lasst euch nicht immer von so markigen Sprüchen einwickeln. Die ITU ist eine DIN-ähnliche Organisation, in der Standards nach den Wünschen der großen Mitspieler festgelegt werden, um kleine Wetbewerber beim Marktzugang zu behindern oder gleich ganz auszuschließen. Wie seit geraumer Zeit geht es auch hier wieder um die Unterdrückung kostenloser Protokolle und Software und die Kontrolle von freier Information, um die Wahrnehmung der Nutzer in den Griff zu bekommen. Wenn immer mehr Menschen an der gesteuerten, offiziellen Wahrheit der etablierten Medien vorbei wirklich freie, unabhängige und ehrliche Information im Netz bekommen können, dann wird es immer schwerer ein gemeinsames Weltbild und eine breite, konforme Motivationslage aufrecht zu erhalten. Wozu sollen die Leute Handyvideos von Drohnenangriffen auf Zivilisten zu sehen bekommen, wenn unsere Anführer uns gerne eine saubere und zivilisierte Ordnungsaktion im betreffenden Gebiet vorgaukeln wollen? Das ist nur hinderlich und muss geregelt werden, sonst könnten Zweifel an der Integrität und der Legitimität unserer Führerschaft aufkommen. Und wenn wir da mit den bisherigen Oberzensoren in's Bett steigen müssen, dann ist das doch nur zu unserer Sicherheit. Die wollen nur zensieren, wir wollen beschützen...
 
Wenn die Entwicklung so weiter geht mit der Demokratie (*räusper*) usw. wird es in den nächsten Jahrzenten einen riesen Bums geben...
 
@Stylos: Aber nicht doch. Bei uns doch nicht. Ist auch ganz bestimmt nur purer Zufall das etliche "Sicherheitsunternehmen" und andere staatliche Stellen (weltweit) immer mehr aufgerüstet, äh verzeihung, modernisiert werden.
 
Bloß nicht! Fefe hat das ganze gestern schon schön aufgeschlüsselt: http://blog.fefe.de/?ts=b13a38d1
 
Prima, dann gehts bei uns bald so zu wie in China.... Wann springen wir endlich mal auf ??? WIR müssen endlich mal eine Revolution in diesem Land anstoßen... Überall werden wir nur nach Strich und Faden abgezockt, belogen und betrogen und jetzt auch noch in unseren Freiheiten weiter beschnitten. DAS MUSS AUFHÖREN !!! JE FRÜHER DESTO BESSER !!!
 
@citrix no. 2: Sehr richtig! Wir sehen uns bei der nächsten Demo gegen die Beschneidung unserer Rechte und Freiheiten auf der Straße. Und wenn du in Bad Kleinkirchheim hinter den sieben Bergen wohnst, dann stellst du dich eben mit einem Schild und deinen Kumpels an die Dorfkreuzung und erklärst dem Rest des Dorfes, was Sache ist.Es wird wirklich Zeit dem eigenen bequemen Hans mal in den Hintern zu treten.
 
Ja klar - vor allem China und Russland. Weil die ja so auf die Freiheit der Menschen stehen.
 
Warum stehen denn manche so auf unterdrückung? Freiheit ist ein Luxus. Leute, der kostet nichts. Und als ob es dann besser werden würde , gerade der Staat wo sich mit dem Inet nicht auskennt soll etwas mitmischen? Ja genau.
 
Internet soll unter Stasi-Aufsicht. So siehts aus. Ich bin dagegen.
 
@jediknight: Passt doch alles, oder so...

http://mikespeier.cwsurf.de/wordpress/2012/03/03/vergauckelt-mit-acta-und-der-vds-zur-matrix-teil-1/
 
Der Kommunismus ist eindeutig wieder in Hochform!
 
@Joebot: Was hat das mit dem Kommunismus zu tun? Diktatur wenn dann...
 
@Draco2007: Chinesischer und russischer Einfluss einfach, so war das gemeint.
 
@Joebot: Was beides "Scheinkommunismus" ist, wie bei uns eine "Scheindemokratie" herrscht...in Wirklichkeit leben wir alle in einer Diktatur, vllt die Schweizer nicht ^^
 
@Joebot: Lass mich raten, du hast keine Ahnung was "Kommunismus" bedeutet, oder? Denn anders kann ich mir deinen Kommentar nicht erklären. Lies die bitte mal den entsprechenden Wikipedia-Eintrag durch. Dann weißt du hoffentlich, worauf ich hinaus will. Bildung hat noch niemandem geschadet, aber über ein Thema diskutieren zu wollen, von dem man keine Ahnung hat, sollte man (tunlichst) unterlassen. *** China und Russland geben vor im Kommunismus zu leben, dabei haben sie die "kapitalistische Diktatur" nur perfektioniert.
 
@seaman: Keine Ahnung, was du jetzt meinst, aber Verstaatlichung ist doch ein eindeutig kommunistisches Merkmal. Dass China und Ru "Scheinkommunismus" betreiben weiß ich nicht und hat hier auch nix mit zu tun. Man muss ja nicht alles auf die Goldwaage legen (Kommunismus hat ja auch gute Ideen in der Theorie).
 
He Leute, ist doch alles völlig normal. Läuft doch alles ganz planmäßig, wenn es nach unserer ReGIERung geht:
.....
http://mikespeier.cwsurf.de/wordpress/2011/05/22/willkommen-in-der-wirklichen-matrix/
.....
Worüber aufregen, unsere politischen "Fachkräfte" machen das schon! ;-)
 
@TmoWizard: Sorry, das ist unlesbar.
 
@Joebot: Verzeihung, aber leider fehlt es hier bei der Forensoftware ganz gewaltig an der Formatierungsmöglichkeit des Textes, aber ein kleiner Tipp: Da ist gaaaaaannz unauffällige ein Link zu einem Artikel auf meinem Blog versteckt! ;-)

.....

PS: Geht es jetzt besser zu lesen?
 
Katastrophe!
 
NOT NOW NOT EVER !

Wan werden die es Kapieren das WIR das Volk sehr wohl wissen wie man einen SHITSTORM anzetelt!
 
Zitat :soll so zukünftig beispielsweise für Internetsicherheit und Datenschutz zuständig sein. Telekommunikationsunternehmen soll es außerdem erlaubt werden, Gebühren für den internationalen Internetverkehr zu verlangen - beispielsweise pro Klick auf bestimmte Webseiten – mit dem Ziel, Einnahmequellen für staatliche Telekommunikationsunternehmen zu schaffen.
------------------------------------------------
das soll wohl eine art witz sein oder ?
 
So lange es machthungrige Menschen gibt wird das nie aufhören ....
 
Vielleicht könnte man das auch so sehen. Freiheit und Schutz für alle ehrlichen User. Und Verfolgung von kriminellen Personen, die sich auf unsere Kosten bereichern wollen, Konten plündern und vieles mehr. Ist nur so ein Gedanke von mir.
 
@manja: "Und Verfolgung von kriminellen Personen, die sich auf unsere Kosten bereichern wollen, Konten plündern und vieles mehr."
---
Das gilt dann wohl für unsere Politiker, oder? ;-)
 
Das Internet soll also nun auch in die Markt und Bankendiktatur eingegliedert werden , das ist der ganze Hintergrund. Es kann ja nicht sein das man im Internet freie Informationen verbreiten kann.
 
Wer an so ein Rotz glaubt, ist doch eh verloren. Aber sollte so etwas mal ernst werden, nicht wie raus auf die Straße, und das nicht nur 500 oder 1000 man, zu zehntausenden, gar hunderttausenden muss man raus gehen.
 
@Laika Das geht aber nur solange es noch das Demonstrationsrecht gibt. Und wenn wirklich solche Massen über längere Zeiten auf den Strassen sind, gibt es von Politikerseite sicher Argumente das Demo Recht ab zu schaffen oder extrem ein zu schränken. Es kann doch nicht sein dass das Volk die Arbeit der Politik behindert.
 
Ein Wort: EKELHAFT!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles