Facebook: Die Aktie fällt, die Mitarbeiterzahl steigt

Der Börsengang von Facebook entwickelt sich für immer mehr Anleger zum Fiasko: Das Papier des sozialen Netzwerks, das zum Preis von 38 Dollar eingeführt worden ist, rutschte gestern erstmals unter die 30-Dollar-Marke. mehr... Facebook, Börsengang, IPO Bildquelle: Facebook Facebook, Börsengang, IPO Facebook, Börsengang, IPO Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Börsenfall live unter http://money.cnn.com/quote/quote.html?symb=FB :D
 
@Slurp: http://www.finanzen.net/realtimekurs/facebook oder :D Schönes Spiel....von 38$ auf 28$...wer in dieses Unternehmen sein Geld steckt, kann dich gleich besser mit den Scheinen den Hintern abwischen. PS: Ich bring euch alle nach Hause, tragt mich zum Auto.
 
@KlausM: Also das kannst du soooo jetzt auch nic.. obwohl... ob die auch noch bei etwa 8,50€ ankommen wird, wie eine andere Aktie eines "namhaften" Unternehmens auch schonmal? ;)
 
@Slurp: Also wenn denen nix besserer einfällt als mit Opera käufen zu werben und selbst kein Projekt zu entwickeln dann wird die Aktie fallen bis ins bodenlose. Total überbewertet und dann noch ohne nennenswerte Innovationen. Ruhen sich seit 2004 auf dem Social Network aus und versuchen jetzt Opera runterzuwirtschaften, wenn es denn klappt. Zuckerberg sollte schnell das Weite suchen, genug Wertschöpfung betrieben, der Weltmarkt wird sich von solchen Trends nicht blenden lassen. Solange FB, kein neues, erfolgreiches Konzept darstellt, wird die Aktie fallen und dann sogar unter 8,50€. Dieses Unternehmen hätte aggieren und riskieren sollen wie Google, oder Aplle...unzählige Patente, und Projekte...dann häts was werden können mit dem Börsengang, aber so nicht. Sich auf Lohrbeeren ausruhen wär so als wenn Porsche bei dem 944 stehen geblieben wäre.
 
@KlausM: Zum Glück, der 944 war grottenhässlich :p
 
@Slurp: oder hier: http://www.plus500.de/Instruments/FB
 
@Slurp: Hahaha, ich hab schon gedacht, ich sei der einzige der das macht. creepy
 
ich wills nicht sagen aber ich tu es jetzt "Ich habs euch ja Gesagt!"
 
War doch ab zu sehen.
Dafür werden sie aber auch wieder steigen, sobald eine gute Neuerung angekündigt wird. Und die Steigerung wird auch wieder extremer Ausfallen.
Dafür werden sie nach der Ankündigung aber auch wieder sinken.
Ist nun mal so, dass Facebook nicht jeden Tag mit guten NAchrichten kommen kann.
 
@Dan1eL: Das die Aktien wieder steigen muss nicht sein. Deine Glaskugel hätte ich auch gerne.
 
@ThinkDifferent: Meine Glaskugel hat aber recht, wirst du demnächst sehen! :)
 
@Dan1eL: Mit solchen Ansichten haben schon viele sehr viel Geld mit Aktien verloren. Sich an die Hoffnung klammern, das die Aktien irgendwann mal wieder steigen ist sehr riskant.
 
@ThinkDifferent: Wie gesagt, bei einer größeren Ankündigung werden sie steigen, danach aber wieder sinken.
Heißt zickzack-Kurs.
Weil sich die Aktionäre bei solchen Ankündigungen zu viel versprechen.
 
@Dan1eL: Langfristig wird sie unter 15 Dollar fallen. Eigentlich wolle ich schreiben unter Telekom Niveau fallen. Selbst die Telekom hat mehr reale Werte als Facebook. Blasen platzen eben. Davon schrieb ich schon vor einer Weile.
 
Klar lässt sich Zuckerberg die Laune nicht verderben, hat durch den Börsengang ja immerhin eine Milliarde (!!!!!!!!) Dollar verdient... soviel wie ich und meine sämtlichen Nachkommen nicht im ganzen Leben mit normaler Arbeit verdienen können... Da würde mich der Börsenkurs auch net mehr stören, wenn ich meine Schäfchen schon längst im trocknen habe.
 
@citrix no. 2: Zuckerberg ist nicht gleich Facebook. Auf das Geld, was Facebook durch die Aktienverkäufe an Kapital gewonnen hat, hat Zuckerberg privat keinen Zugriff.
Er selber hält die Aktienmehrheit und wenn die Aktien an Wert verlieren, schrumpft auch sein Vermögen. Wenn du glaubst, das Geld, was durch die Aktienverkäufe reingekommen ist, liege auf dem Girokonto von Mark Zuckerberg, irrst du dich gewaltig. Das ist Firmenkapital. Außer seinem Gehalt sieht er davon keinen Cent.
 
@mh0001: Worauf citrix hinaus will, ist, dass Zuckerberg im Rahmen des IPO einen Teil seiner eigenen Aktienanteile direkt abgestoßen hat. Diese gingen für ca. 1 Mrd. US-$ über den Tisch und der Erlös natürlich tatsächlich "in die Tasche" von Zuckerberg. Nach eigenen Aussagen von ihm, war der Verkauf jedoch notwendig (und so auch vorab schon angekündigt), um Steuerzahlungen zu tätigen.
 
@mh0001: Zuckerberg hält NICHT die Mehrheit der Aktien. Er hat die Mehrheit des Stimmrechts. Ich meine gelesen zu haben er hält ca 18% der Aktien an FB. Aber das sind wohl keine "normalen" Aktien. Diese 18% die er hat, geben ihm über 50% des Stimmrechts.
 
@Draco2007: das war so. er selbst hält ca. 18% der aktien. er hat jedoch die verantwortung für weitere ~40% der aktien + der "börsenrat" (???) sind nur "freunde" von dem die ihm vertrauen. so behält er die kontrolle
 
Es gab da mal vor Jahren eine Simpsons Folge, da passierte dasselbe wie jetzt: Zuckerberg schmilzt dahin:http://www.youtube.com/watch?v=2NhUFWQV_yU
 
Facebook Abkürzung FB : FinanzierungsBankrott, Fiasko Börse, Finanz Blase, Fratzen Betrug, Feudaler Beschiss, Faschisten Bühne, flinker Börsenabgang, freundliche Börsenabzocke etc. pp......
 
@du-lachst: oder so: fb stellt noch mehr leute an => eine menge jobs hängen mit dem erfolg von FB zusammen => banken/staat pumpt geld damits etwas stabil bleibt.....
 
@gast27: Wir wärs damit den Spekulationskapitalismus zu beenden?
 
@eilteult:
Die Wirtschaft würde sich allgemein stabilisieren, wenn man Spekulationsgeschäfte verbieten würde. Ich bin dafür, dass jeder Aktien zumindest einen Monat behalten muss und der Handel mit Leihaktien (leihen, verkaufen, durch den Kursverlust billiger wieder einkaufen, zurückgeben und die Differenz - minus kleiner Leihgebühr - kassieren) verboten werden müsste.
 
Mal ehrlich, war doch irgendwie auch zu erwarten oder? Ich habe keine Ahnung von Aktien oder Börsengängen etc. aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass das alles am Anfang einfach zu hoch gehypt bzw. überbewertet wurde und jetzt eben die Ernüchterung einhergeht und viele nun ins schwarze gucken und jede Menge Geld verloren haben.
 
2200 menschen arbeiten für facebook. in letzter zeit in diesem zusammenhang immer nur 300... gelesen
 
@gast27: Weder sind es 2200, noch 6600, es sind sage und schreibe 900.000.000 freundliche Mitarbeiter ^^
 
@du-lachst: das sind die schafe :D ich frag nach den hirten
 
Wer hätte das gedacht ;)
 
so kann man natürlich auch sein geld verbrennen
 
@jim_panse: Die Commerzbank Aktie war vor gut 4 Wochen auch gut 20% höher ... so ist das Spiel mit dem Aktien-, Spekulations-, Optionsgeschäft.
Apple war auch 2 mal beinahe bankrott - nun schwankt sie zwischen 410 und 460€...ich wiederhole mich ungern, aber so ist das Spiel mit dem Aktien-, Spekulations-, Optionsgeschäft : )
 
@nubie: Apple war unten, weil sie immer wieder mal aufhörten innovativ zu sein. Abgesehn davon hatten sie zuerst einen Höhenflug. FB ist gleich mal abgestürzt, weil...? Ich würde sagen..., weil sie ihren Wert überschätzt haben ;) So ist das halt, wenn man eigentlich kein Produkt hat, sondern nur von Klicks und Datenverkauf lebt.
 
Seh ich das falsch oder ist das nicht ein Gewinn für FB, wenn sie Aktien um 38 verkauft und sie dann um 28 wieder kaufen kann? :p Die haben ja 38 pro Aktie bekommen, bis sie gefallen ist. Schon klar, dass Mark´s Anteile auch verloren haben, aber kann man bei einem geschätzten Marktwert wirklich von "Verlust" sprechen? ;)

Mit einer Firma an die Börse zu gehen, zu einer Zeit wo alle Aktien eher verlieren als gewinnen, fand ich von Anfang an nicht sehr schlau. Ich würd niemals mein Geld in die Aktie einer Firma investieren, die kein eigentliches Produkt hat. FB besteht eigentlich nur aus Hype, Luft und Geld von Werbung bzw. von den persönlichen Daten, die sie verkaufen.

Schon morgen könnten die Nutzer aus langeweile zu einem anderen SN wechseln und FB wäre tot. Irgendwann werden sie es aufgrund der grössenwahnsinnigen "Nutzungsbedingungen" sowieso tun.
 
Nun ist bald die Zeit gekommen, wo Zuckerberg seine Aktien in Werte umwandeln, sich eine Villa in Neuseeland kaufen und einen Panicroom einrichten sollte :)
 
tjaaa, Hochmut kommt eben vor dem Fall
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.