PC-Anteil am Internet-Traffic sinkt bis 2016 rasant

Der Netzwerkausrüster Cisco hat eine neue Fassung seines "Visual Networking Index" veröffentlicht. Laut dieser Studie ist damit zu rechnen, dass im Jahr 2016 wohl 1,3 Zettabyte an Daten durch die globalen Internet-Leitungen fließen werden. mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet Bildquelle: secretlondon123 / Flickr Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet Internet, Daten, Netzwerk, Router, Dsl, Kabel, Ethernet secretlondon123 / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man hört doch immer, dass gerade Streaming-Angebote (wie z.B. das verblichene Megaupload) für das meiste Datenaufkommen sorgen. Wer, frage ich mich, streamt sich 2016 einen Spielfilm auf seinen funzeligen Handybildschirm, statt mit einer fetten DSL-Leitung auf einen PC bzw. Fernseher (Stichwort Smart TV)?
 
@Heimwerkerkönig: Pornos aufm iPad...
 
@Heimwerkerkönig: MU ist kein "streaming", das ist pures filesharing. Streaming sind Portale wie Youtube, myvideo oder das "alte" kino.to.
Und wer regelmäßig mit der Bahn fährt sieht oft Smartphone-User, welche sich Filme/Serien ansehen (vermutlich preloading via PC, Kopie auf Phone). Wären die UMTS Verbindungen stabiler und die läppischen 300-500 MB Traffic im Monat aufgebohrt, würden die Leute es in Zukunft auch direkt streamen.
 
@nubie: Zu Megaupload gehörte auch Megavideo, ein sehr beliebtes Streamingangebot.
 
@Heimwerkerkönig: Dein Stichwort Smart TV ist aber dann auch kein Desktop PC.

Weil dann gehst du ja direkt mit dem Fernseher ins Internet.
 
@andi1983: Was ist ein Smart-TV viel anderes, als ein Desktop-PC? Die Dinger werden immer leistungsfähiger. Meiner Meinung nach ist das Smart-TV insgeheim die schrittweise Wiedergeburt des bereits totgesagten Desktop-PCs.
 
@Heimwerkerkönig: Es geht ja nur um die Studie ingesamt :-)

Sonst könntest du Tablets auch wieder zum Oberbegriff "PC" werfen.

Aber in dieser Studie wird ja gefiltert.
 
bei den einschränkungen beim speed wird das wohl nicht ganz so werden wie die da oben gerne ausgerechnet hätten. sehe da eh so keinen rechten sinn mit handy im internet rumzu irren.
 
@snoopi: zumal der trend eigentlich immer der war, dass handys immer kleiner werden sollten - nun werden sie wieder größer...
 
Mobilgeräte werden permanent überschätzt. So auch hier.
Für viele wird der PC unerlässlich bleiben, bzw. das Gerät mit dem man sich primär zum Internet verbindet sein.
 
@mcbag: Zumal ein Smartphone ständig - also je nach dem ob eingeschaltet oder nicht - 24 Stunden die eingerichteten Emailkonten abfrägt. Sollte man in diesem Traffic-Geschwafel nicht außer Acht lassen.
 
Surfe auch seit 2 Jahren fast nur noch mit einem Tablet. Der Rechner wird gar nicht mehr eingeschaltet.
 
@JacksBauer: mit dem tablet auf der couch ist halt übelst bequem!
 
@g33kface: Bevorzuge mein Laptop...
 
Mobile Geräte spielen bei mir gar keine Rolle im Internet.
 
@eilteult: Bei mir auch nicht. Komme mit 500mb im Monat locker aus. Das sieht bei der DSL Leitung ganz anders aus.
 
Das IPTV über das Internet läuft ist mir neu. Ich ging bisher davon aus das die Anbieter es direkt in das eigene Netz einspeisen. Oder kann man Entertain auch mit einem Internetanschluss von 1&1 gucken?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen