iPhone 5: Bilder zeigen das mögliche Gehäuse

Das Online-Portal '9to5Mac' hat heute einige Bilder des möglicherweise zum Einsatz kommenden Gehäuses der nächsten iPhone-Generation von Apple veröffentlicht. Diese Aufnahmen hat zudem uBreakiFix gezeigt. mehr... Smartphone, Apple, Iphone, iOS Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, Iphone, iOS Smartphone, Apple, Iphone, iOS Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bahnbrechend, sofort ab damit zum Patentamt.
 
@Zwerg7: 4" Patentieren lassen und Samsung nochmal wegen dem Galaxy S verklagen ! Aber mal im Ernst: 1136 x 640 und 4", da kann jeder Android Nutzer nur müde lächeln !
 
@sandrodadon: Wieso muss man einem Androiden erklären, dass hier nicht die größtmöglichen Maße entscheidend sind. Das Prollgehabe ist nur dort zu finden. Leider verstehen das die Nutzer auch nur so und holen sich ..... je größer alles ist.
 
@wingrill2: Klar. Deswegen sind es ausgerechnet die iPhone-Nutzer, die am liebsten mit einem Preisschild auf ihrem Gerät herumlaufen würden und stolz andere als "Harzer" bezeichnen.
 
@Corleone: Wo gibt es denn diese iPhone-Nutzer?
 
@exocortex: Um mal in dieser News zu verweilen, verweise ich mal auf Kommentar Nummer 13. Zwar nicht so drastisch wie behauptet, aber ich denke, du begreifst selbst, dass sich einige noch weit weniger zurückhalten.
 
@Corleone: Schön, dass du alle über einen Kamm scherst. Alle anderen sind ganz lieb, die kein iPhone haben... Wird immer lustiger hier...
 
@wingrill2: Aber das Prollgehabe findet man laut dir nur bei Androids. Meine Güte, wie alt bist du? Dass man dich in die Sparte "nicht ernst zu nehmen" parken muss, ist ja eh schon länger allgemein bekannt...
 
@Corleone: Mal lieber die eigene Bude aufräumen, als bei anderen zu schauen.
 
@wingrill2: re:2
 
@Corleone: Ja, ist auch ok. Dass das iPhone in der jetzigen Größe ideal ist, zeigen die Verkaufszahlen. Verstehe nicht, warum aus dem anderen Lager sich immer mukiert wird darüber.
 
@sandrodadon: Na ja, noch ist es ja nicht sicher. aber irgendwo ist der Vergleich auch unfair. Ich meine, von 15 neuen Android Modellen nimmt man die besten und vergleicht es mit dem iPhone. Wenn ein Android Gerät in einer Kategorie schlecht gegen das iPhone abschneidet, rückt eben das andere Modell nach, wie die Phalanx der Spartaner ... Und es gab ja eine Zeit, da hatte das iPhone 640x960(?)...Da hat noch niemand was gesagt und jetzt wird munter müde gelächelt *g*
 
@algo: Naja ich sehe das Problem eher darin, dass Nutzer sich bei Lidl einen 150€ Androiden kaufen, dann natürlich absolut ins Klo greifen und dann sagen "Android ist scheiße".
Außerdem liegt genau da der Vorteil von Android: Du bekommst was du zahlst. Zahlst du auch 450-600 € wie beim iPhone bekommst du ein absolut tolles Smartphone (was das iPhone ja eig. auch ist), zahlst du 150€ bekommst du eher ein SoLaLa Smartphone. Aber solange ein Android günstiger als ein iPhone ohne Vertrag ist, finde ich es garnicht Unfair, dass das iPhone natürlich mit dem besten Android-Phones verglichen wird.
 
@algo: Bei den Vergleichen geht es aber auch um den Preis. Von daher sind die Vergleiche keineswegs ungerecht. Wenn ich für den Preis eines iPhones ein Android-Gerät bekomme, welches technisch besser ist und ich dann sogar noch weniger ausgegeben habe, ist das meines Erachtens durchaus gerechtfertigt. Auf der anderen Seite sollte man auch nicht vergessen, daß Apple es dadurch geschafft hat das iPhone als Vergleichsstandard zu etablieren. ;-)
 
@algo: das ist ja eben der vorteil, wenn man auswahl hat. jeder kauft sich das gerät, welches seinen bedürfnissen entspricht. auch wenn man das bedürfnis hat ein quadcore handy z kaufen, soll man das befriedigen können.
 
@sandrodadon: Der Grund warum die 4" Grenze nicht überschritten wurde, liegt noch immer am guten Steve.
Es war ihm ungemein wichtig das ein Telefon immer einhändig bedienbar sein muss und das ist beim Galaxy nicht gegeben.
Ich (ziemlich große Hände) habe bei meinem HD7 so meine Probleme wenn ich es einhändig bedienen wöllte.
 
@sandrodadon: ich habe selbst einen Droiden und lache über Leute die sich ein 4,7" oder 5,x" Skateboard ans Ohr halten um zu telefonieren. 4" sind Optimal, max. 4,3" aber alles andere....naja
 
@Zwerg7: Wäre ja wahrscheinlich doch zuviel verlangt, wenn der erste Comment unter einer (wirklich interessanten) Apple-News wirklich etwas mit dem Thema zu tun hätte und kein primitives Bashing ist...
 
@Turk_Turkleton: Interessant ist relativ. Der Bericht enthält Spekulationen, keine Fakten.
 
@Zwerg7: schon klar, trotzdem ist es (imho zumindest) ein interessanter artikel, da mir das gerät so wie abgebildet sehr gut gefällt, außerdem wäre der zeitpunkt aktuell sehr "passend" für einen neuen (vielleicht kontrollierten) leak. somit kann ich mir durchaus vorstellen, dass dieses "gerücht" gut an das wirkliche neue iphone rankommt. naja, wir werden es sehen!
 
hässlich ... langweilig ... nix neues ... meine meinung ;)
 
@xerex.exe: die ersten zwei wörter kannst du streichen, ansonsten richtig
 
@Liter: wieso sollt ich die streichen?
 
@xerex.exe: weil iphones bekanntermaßen noch nie hässlich waren und erst recht nicht langweilig...solche aussagen kommen doch immer wieder von leuten, die meinen es sei cool gegen alles was apple macht zu wettern.
 
@Liter: falsch. genau aus dem grund hab ich dahintergeschrieben, dass es meine meinung ist.;) ich find einfach, da könnte man nen backstein mit technik ausstatten, schwarz/weiß anmalen, ecken abschlagen und es kommt das gleiche raus.
 
@xerex.exe: naja, so krass nun auch wieder nicht. ist halt ein zeitloses design, wobei ich mir auch wünsche, dass sie ein neues design für das 5er entwickeln sollten. das iphone hat selbst mit dem galaxy s3 keine wirkliche designkonkurrenz bekommen (eher das gegenteil). meine meinung...
edit: minuse sind nicht von mir.
 
@Liter: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, auch bei Apple-Produkten. Mit ihrem Macbook sind sie (leider) konkurrenzlos, aber das iPhone ist eher Standardkost (manche hätten auch geschrieben, es wäre langweilig).
 
@Liter: Hoi, hast du schon einmal ein N9 in deinen Händen gehalten?
 
@Liter: Über geschmack lässt sich bekanntlicher weise nicht streiten ;)
 
@Liter: Also ich finde das iPhone-Design auch eher hässlich und langweilig.
 
WOW, ich sehe ein iPhone4... ne warte mal ein iPhone4s ....
 
@citrix no. 2: ...ne warte mal ein iPhone5... :-P
 
Nachdem das I Pad 3 sone extrem übertriebene Auflösung hat... erwarte ich vom IPhone 5 Display mind Full Hd...
 
Ist das ein Thunderbolt Dock-Stecker? Erneut einen custom-dock Stecker bauen wäre doch albern. Entweder mini-USB oder Thunderbolt.
 
@GlennTemp: Vielleicht arbeiten sie ja doch mal so, wonach sie eigentlich verpflichtet sind... microUSB und so...
 
@Slurp: Wenn du auf die EU-Richtlinie für LADEGERÄTE anspielst: Die erfüllt Apple bereits. Micro-USB AM IPHONE wird es aber nie geben, da Micro-USB den Dock-Connector nicht ersetzen kann. Eher schon Thunderbolt, wobei hier die Verbreitung zu gering und die Kosten zu hoch sein dürften.
 
@exocortex: ich weiß, dass apple sie mit dem komischen adapter erfüllt... und das kritisiere ich an der richtlinie, da man sie damit ad absurdum geführt wird.. aber das is nich primär n problem von apple... aber mal anders. wieso sollte usb den connector nicht ersetzen können?
 
@Slurp: Weil im Dock-Connector sehr viel mehr steckt als bloß USB 2.

Audio In und Out, Video out als Component und HDMI bspw.
 
@Slurp: DEr Dock-Connector vereint USB, Firewire, HDMI, S-Video, Line In, Line Out, 3 verschiedene Spannungen, eine serielle Schnittstelle, iPod-Steierung und Accessory Pin.
 
@GlennTemp: Du meinst Micro-USB? ;-)
 
Also wieder das gleiche Design. Naja, es funktioniert ja ;-) Einfach eine höhere Auflösung wie beim iPad 3 und alle tauschen ihr iPhone 4S aus. Achja, nicht vergessen: das größere Display! Aber Moment, 3,6" war doch PERFEKT? Dann sind eben 4" perfekt...
 
@hhgs: Ich kenne noch Zeiten, da waren 3,5" zu groß. War glaube ich 2007...Wie sich doch die Welt verändert ;-)
 
@algo: ich kenne noch zeiten da waren 8+ zoll normal. da gab es noch nicht mal touch...
 
@addumied: Du weißt schon, dass wir hier von Mobiltelefonen und !Display!größe sprechen ;-)
 
@hhgs: Es ging um dir Breite, Tastatur mit einer Hand bzw. dem Daumen bedienen, und nicht 2 Hände zum SMS oder Mail schreiben benutzen müssen... Die breite ist aber gleich geblieben (ist nicht die neue Begründung sondern was war sie schon immer) aber ist wohl eigentlich auch egal, sollte eh nur ein Bash sein, oder? :)
 
@Yamben: Ein Bash? NEEEEIIINNNN ;-)
 
"Das angesprochene 4-Zoll-Display soll aktuellen Gerüchten zufolge eine Auflösung von 1136 x 640 Pixeln ermöglichen. "

Wow it´s Magic!

Irgendwelche krumme Pixelzahlen anstatt ordentliche 1280x800.
 
@CrownMiro: Dann wäre es nicht so "AMAZING"!
 
@hhgs: Vor allem sind 4" sehr Amazing.
 
@CrownMiro: Ganz ehrlich: Ich hab lieber ein 4" Smartphone als ein Fast-Tablet-Smartphone am Ohr.
 
@RebelSoldier: vor 8 jahre war dir dein 8 zoll handy auch nicht zu gross...
 
@addumied: Vor 8 Jahren hatte ich ein Nokia 6100 (liegt übrigens heute noch irgendwo im Schrank) - das war keine 8 Zoll: http://en.wikipedia.org/wiki/Nokia_6100
 
@CrownMiro: Wow, das N9 hat 3,9 Zoll
 
@Skiny: Wen interessiert schon noch Nokia?
 
@CrownMiro: Dann solltest Du Dir mal Gedanken über bestehende Apps und Grafiken und Pixel der entsprechenden Apps machen. Willst Du nicht? Ist nicht schlimm - Apple macht sich diese Gedanken aber und das ist sehr gut so.
 
@CrownMiro: Wie kommst du auf 800? Die 4,7"er bzw. 4,8"er haben doch alle 1280x720.
 
@iWindroid8: Mein Fehler Sorry ;D
 
@CrownMiro: Was hättest du gesagt, wenns 1280x800 gewesen wären? "Warum nicht krumme Pixelzahlen, 1280x800 ist doch zu gewöhnlich!" Denke ich jetzt mal...
 
Ich könnte wetten Apple schickt diese Bilder und Infos immer selbst an Blogs, damit der Mythos aufrechterhalten wird und die Geheimnis Krämerei.
 
@pseudonym90: Da brauchste nicht wetten, das ist so. Das haben viele ehemalige Apple Mitarbeiter bestätigt und wer ein bisschen was von Marketing versteht, kann dir diesen Effekt dahinter sehr ausführlich erklären. :-)
 
@algo: Heißt sicher Apple's Magic Marketing Effect und wurde sicher schon Patentiert! ;)
 
@pseudonym90: Ich an deiner Stelle würde mich über das Marketing von Apple nicht so lustig machen. Jede Firme träumt von solchen Erfolgen...
 
@algo: Und siehe da, es klappt dank uns allen, die sich diese News anschauen und kommentieren, jedes Mal wieder. ;)
 
@Black Rider: da muss ich dir leider recht geben. :D
 
Ist den meisten hier eigentlich klar, dass es nur ein Grundgerüst ist und dies ohne Hardware, iOS und weiteren Sachen, immer hässlich und langweilig aussieht ? ... Oder... Ihr habt es doch nicht etwa mit S3 verglichen ?! Ja, da hätte das Gerüst da oben wirklich knapp verloren *g* ... x Leute geben mir ein (-) und keiner dieser Armleuchter ist in der Lage dies zu begründen...na passt doch irgendwie :D
 
ist für mich kein iPhone mehr
 
@ThunderKiller: Warum das? Ist doch quasi ein iPhone4 / iPhone4S, ich könnte sie zumindest nicht auseinanderhalten...
 
laaaaangweilig... weil es wieder das selbe, langweilige design ist, an dem ich mich zumindest mehr als sattgesehen habe... an apples stelle würde ich mich versuchen abzuheben, indem ich ein komplett anderes, neues und frisches design bringe, was vielleicht stilbruch ist, aber was sich von den ganzen "wir machen das iPhone design nach" plastikbombern richtig unterscheidet.. denn SO ist es einfach nur ne neue, noch plattgedrücktere variante (besser so?)
 
@Slurp: Mir als Apple Kunde ist es wichtig, dass Hardware und Software mit fast ohne Probleme funktionieren und wie andere habe ich es nicht nötig sich mit Design und Displaygröße von der Masse abzuheben. Das Gehäuse ist bei Apple immer hochwertig und liegt gut in der Hand. Verstehe jetzt nicht, warum Apple das Design ändern soll, nur weil andere das "Design nachahmen" ... Das hieße ja, dass jeder das Design von Apple übernehmen darf und Apple soll dann schön an einem neuen Design arbeiten, weil andere es schon wieder "nachahmen" und es dann out ist ?!
 
@algo: Nimm mal ein Nokia Lumia 800 oder 900 in der Hand. Die liegen gut in der Hand. Ich war selbst überrascht. Und was ich so lese, was dir wichtig ist, empfehle ich dir, mal die Geräte anzugucken.
 
@vegettocool: Also Nokia hat mir auf jeden Fall gefallen. Ich stehe zwar nur auf weiß, aber die Farbe Blau hat mich dann doch überzeugt...Leider kann ich mit WP nichts anfangen. Nicht weil es schlecht ist, sondern weil ich mich zu sehr an Android und iOS gewöhnt habe. Mal schauen, vielleicht wird es ja noch was ;-)
 
@algo: stimmt, Apple ahmt sich jetzt selber nach, das ist Innovation :-) Welches Handyhersteller hat denn das Design von 4S nachgeahmt, irgendwie kenne ich kein anderes Handy was so aussieht wie das 4S?
 
@Navajo: Wo behaupte ich denn, dass ein Hersteller das Design nachahmt ? Ich habe lediglich Slurps Intention zitiert und es seine Behauptung kritisiert!
 
@Slurp: ich liebe Klassiker, wo bewährtes Design dezent verändert wird.
 
wie geil..ALLE hassen Apple. Die hälfte hat sicher zu wenig Geld um sich ein iPhone zu kaufen, würden es aber gerne, die andere hälfte hat noch nie ein iPhone in der Hand gehabt und schwören auf Android ;) Ich selbst hab ein Android Handy und einen iPod Touch..und ich kann deshalb wirklich mit gutem Gewissen sagen..Apple schaut mehr auf seine Kunden! Allein die Updates..ein Top Smartphone wie das Samsung Galaxy S wird nur 1 Jahr unterstützt..ja eh geil, dann kauf dir halt ein neues..ein iPhone 3gs wird jetzt seit 3 Jahren supportet ;) Und was in der News falsch ist..es gibt seit dem iPhone 4 zwei Mikrofone..das ist nicht neu. Und wem kümmert es, dass Apple vielleicht so eine komische Auflösung hat..die Apps werden eh an jedes iPhone speziell angepasst(ist dann die Sache der App-programmierer) und hat sowieso keinen Einfluss auf Android! Und dass es "nur" 4" groß sein soll..vielleicht will Apple ja, dass man das Handy noch mit einer Hand bediehnen kann ;) Ich wette, dass z.B. sicher 80% aller Frauen nicht mit einem 4,8" SGS 3 auf Dauer zufrieden sind..mit 3,5" sind sicher 95% der Frauen zufrieden..mit 4" vielleicht noch 50% schätze ich..und bei den Männern schauts sicher anders aus, aber ihr geht ja immer von euch aus(15-30 jährige)..was ist mit der restlichen Bevölkerung? Kenne viele 50 jährige die ein iPhone haben und denen die Größe gut gefällt, die aber auf keinen Fall ein 4,8" SGS 3 kaufen würden..so..her mit den -
 
@MF333:[...] Die hälfte hat sicher zu wenig Geld um sich ein iPhone zu kaufen [...] Ich selbst hab ein Android Handy [...] Blafasel [...] Gruß ein stiller Genießer der WF Kommentare M(
 
@MF333: Ich habe hier ein 4S rumliegen, ich nutze trotzdem lieber mein Sensation, weil es geiler ist und nun? In welche Kategorie gehöre ich, achja ist ja keine mehr frei, Du hast ja schon alle aufgeteilt. Manchmal geht mir die iJünger echt auf den Sack. Jedem was ihm gefällt, Hauptsache das Handy macht was es soll. Das Design gefällt mir auch nicht sonderlich, aber das ist eher nicht der Hauptgrund warum ich lieber mein Sensation nutze. Ich gehöre nicht zu denen die in der Kneipe oder sonstwo erstmal ihr Handy auf den Tisch legen auch wenn Sie es jetzt garnicht brauchen. Mein Haus, mein Boot, mein Auto... bla und echt zum kotzen...
Mein Handy habe ich in der Tasche und wenn es klingelt nehme ich es aus der Tasche oder wenn ich es anderweitig brauche. Gestern erst gesehen, ein junges Pärchen, beide sitzen sich gegenüber und spielen mit ihrem iPhone herum, nein die haben nicht geredet, vielleicht haben sie sich ja sms gesendet, ich weis es nicht... Leute das ist krank (sicherlich hat das nichts mit dem iPhone direkt zu tun, aber die haben schon rumposiert mit ihren iPhones... ogott bin ich geil, ich hab ein apple...) Was ich eigentlich sagen wollte, lasst doch jedem sein Gerätchen, das ist die gleiche Diskussion wie Browser, Betriebssysteme, Autos etc... Habt Ihr eigentlich keine anderen Sorgen???
 
@Navajo: Deine Denkweise ist absolut richtig. Aber ich frage mich, warum du bei solchen Diskussionen immer nur Apfel Kunden vorknüpfst. Die "andere Fraktion" argumentiert doch auch lächerlich und auf passt deine Vorstellung vom Apple Jünger auch....Na gut, vielleicht liegt es auch daran, dass du mit Apple Kunden normal eine Diskussion führen kannst, ohne mit (-) bombardiert zu werden ;-)
 
@Navajo: Du kannst also ganz genau sagen, was Leute denken, nur weil sie mit ihrem iPhone rumspielen? Sowas find ich viel schlimmer. Einfach mal Behauptungen in den Raum stellen, ohne auch nur den geringsten Schimmer haben zu können. Vielleicht dachten die beiden auch einfach nur: "Warum beobachtet der Spinner uns da drüben die ganze Zeit? Hat der nix besseres zu tun? Also lieber aufs iPhone gucken und so tun als ob wir beschäftigt sind." Bin ich mir ganz sicher, dass die das dachten :D
 
@MF333: ist ja gut Apple-Jünger... beruhig dich wieder..
 
also ich finds schick... im Gegensatz zum SGS3 (und das deutlich). Das Einzige, das stört, ist diese komische Alu-Plastik-Kombi auf der Rückseite. Wenn dann doch bitte komplett Alu o.O
 
@C!G!: Find ich auch, schaut irgendwie unschön aus.
 
@C!G!: das mit der rückseite sehe ich ähnlich, ansonsten sehr schönes gerät!
 
@Turk_Turkleton: Ja, von vorne sieht es "sehr schön" wie das 4S aus, also nix besonderes.
 
@DON666: wie ich in o21 schon geschrieben hab gefällt mir das design des 4/4s sehr gut, viel müssen sie da gar nicht verändern. ein bisschen flacher vielleicht noch, und mit dem größeren display sieht das gerät doch dann irgendwie moderner aus, imho also eine gute weiterentwicklung. Warum soll es deswegen nix besonderes sein?
 
@Turk_Turkleton: vermutlich erwartet alle welt das sich das design immer grundlegend ändert.. oftmals ist weniger auch mehr. ich denke wir sehen hier auch noch nicht das finale design sondern eher nur den formfaktor. könnte mir vorstelen das die gehäuserückseite komplett aus alu wird. flacher wird es vermutlich auch.
 
@C!G!: ohhh man, wenn es jetzt ein anderes Design gehabt hätte, wäre es genauso verteidigt worden. Es ist in Sachen Design nichts passiert seit dem iPhone4 und basta. Was ein sich nicht schlimm ist, aber tut doch nicht alle so, als wenn es jetzt das coole ist, das es so geblieben ist. Was unter der Haube ist, das wäre für mich eher einen Grund zum diskutieren...
 
@Navajo: ähm, hab ich hier irgendwo verteidigt, dass ich es suuuper finde, dass sich das Design NICHT geändert hat? Ich besitze (noch) kein iPhone und ich finde das Design nun mal schön und genau nur das habe ich gesagt. Es hat sich vllt nur minimal zum 4s geändert, aber als ein Besitzer eines Desire Z kann ich dir sagen, dass es allemal besser aussieht als mein DZ. Wo ist dein Problem?
 
ich finde die Resistenz von Apple gegen Standards beeindruckend. Ich kann mir das schon gut Vorstellen wie es in der "Entwickler" Runde zugeht, "Hmmm, wir bräuchten eine höhere Auflösung, das Galaxy Nexus hat 720p, viele Filme gibt es in 720p, das wäre für unsere Kunden bestimmt klasse wenn sie nicht alles umcoden müssten, sollen wir das auch machen?"...."NEIN, bloss nicht, wir nehmen was komplett anderes was keiner nutzt und nur Probleme macht für eine passende Darstellung und es soll bloss net das gleiche Seitenverhältnis sein wie bei Iphone 4s oder Ipad3, muhahaha."......"Hm, der Dockinganschluss ist echt groß und er kann auch nicht mehr wie ein USB Anschluss, sollen wir nicht lieber auf MicroUSB gehen?"..."NEIN, bloss nicht, wir brauchen einen komplett neuen Anschluss der nicht mehr wie MicroUSB kann aber anderst aussieht. Dann müssen die Leute neues Zubehör kaufen, muhahaha"
 
@starchildx: Vorteile von Docking. : USB, Line Out, Composite, Component, VGA und Steuersignale für Zusatzgeräte usw.. Das alles bekommt man kaum alles über die 4 Leitungen vom mini USB Stecker. Dazu kommt noch die ganze Zubehörindustrie die sich komplett auf den Dockconnector eingestellt hat....So oder so ähnlich wären wohl die Gründe einiger Apple Ingenieure gegen Mini USB...Deinen netten Dialog solltest du also nochmal bearbeiten ;-)
 
@algo: Nur gibts halt eine lustige EU-Richtline die besagt, das die Micro-USB Anschlüsse für Smartphone verpflichtend sind ^^
 
@Draco2007: Nur für Netzteile glaube ich ?! Soweit ich weiß hat Apple zugestimmt!
 
@algo: Hmmm, kann sein, aber über nen Micro-USB lassen sich halt auch gleich Daten übertragen...Oder muss ich dann 2 verschiedene Kabel für ein Smartphone benutzen nur weil Apple meint, das ihr Daten-Anschluss besser ist? Ist doch affig.
 
@Draco2007: Micro-USB Anschlüsse sind nicht für Smartphones verpflichtend, SONDERN FÜR LADEGERÄTE!!! Sag mal informiert sich hier überhaupt jemand mal bevor ihr ständig so einen Quatsch schreibt??
 
@exocortex: Oh man, reg dich ab. Tut mir ja leid, dass ich es sinnvoll finde einen Ladeanschluss GLEICHZEITIG als Datenanschluss zu verwenden. Aber du rennst wohl lieber immer mit Ladegerät UND Datenkabel rum. Und laber keine Scheisse, dass der Dock-Connector von Apple soviel mehr können soll als ein USB-Anschluss. All die Dinge die du da erwähnst, lassen sich auch über einen Micro-USB Anschluss realisieren. Das bedeutet, EIN verdammter Anschluss, EIN verdammtes Kabel und dennoch die selben Möglichkeiten. Und selbst wenn Video-Out damit nicht zu realiseren wäre, seien wir mal ehrlich, brauchst du ein Smartphone als Video-Player an deinem Fernseher oder was?
 
@Draco2007: Richtig! Die von exocortex aufgezählten Vorteile sind absoluter Bullshit. Ich habe hier z.B. eine Notebook-Dockingstation - da läuft VGA, HDMI, USB, Firewire, LAN, Audio, usw. drüber und man höre und staune: Alles über ein mikriges USB-Kabel, dass mein Notebook mit der Dockingstation verbindet....
 
@DuK3AndY:
Über USB ja, über Micro-USB nein (zumindest in der bisherigen Form). Das ist der Unterschied. Der Dock Connector kann eine ganze Menge mehr als ein Micro USB, deswegen gibt es dafür ja auch zig tausend Peripheriegeräte und ein ganzes Ökosystem drumherum.
 
@Draco2007: Der Dock-Connector ist doch gleichzeitig zum Aufladen und für Daten, was redest du? Man muss doch beim iPhone keine zwei Kabel mitschleppen - musste man noch nie! Und nein, alle Funktionen des Dock-Anschlusses lassen sich NICHT über einen Micro-USB-Anschluss realisieren. Der Dock-Connector hat ganze 30 Pins, Micro-USB hat nur 4 Pins. Erzähl du mir mal wie du die Daten von 30 Pins über nur 4 Pins kriegen willst.
 
@DuK3AndY: Darf ich fragen um welche Dockingstation es sich handelt?
 
@GlennTemp: Was kann den Micro-USB weniger als normales USB? Ich finde zumindest auf die schnelle keine Quellen dazu. Dachte es ist einfach nur eine verkleinerte Steckerform? Haben doch beide Varianten 4 Pins. Und als ob es für USB nicht zig tausend Peripheriegeräte und ein Ökosystem gibt ;-)
 
@GlennTemp: So ein Käse. Micro-USB ist gem. Standard 100% leistungstechnisch zu USB identisch. Lediglich der Stecker ist kompakter. Oder meinst du, durch den kleinen Stecker passen weniger Daten? *lach* Ihr seid schon echte Spezialisten hier.
 
@exocortex: Klar, ist eine Kensington-Univeral-Dockingstation.
 
@DuK3AndY:
iPod Dock pinouts: http://pinouts.ru/PortableDevices/ipod_pinout.shtml
micro usb pins: http://pinoutsguide.com/PortableDevices/micro_usb_pinout.shtml
Den Dock gibts in der Form schon seit 2003, der Micro USB Standard ist jünger. Aufgrund des riesigen Ökosystems verwendet Apple den nachwievor, Stichwort Pfadabhängigkeit
 
@DuK3AndY: Jetzt habe ich den Faden verloren. Wo genau liegt der Nachteil des Dock ? Mein Bruder hat hier ein Xperia mini pro: Sein Netzteil hat USB. Er lädt sein Handy genauso auf wie ich mein Smartphone, ohne Kabelsalat. Und wo genau liegt jetzt der Nachteil ?
 
@algo: Es geht hier einfach darum, dass ein Standard festgelegt wurde, sich Apple aber nicht daran hält. Ich habe nie gesagt, dass dieser komische Apple-Port technisch schlechter ist oder? Es ist doch nur von Vorteil wenn Produkte herstellerunspezifisch zueinander kompitabel sind. Beispiel: Meine Freundin hat ein HTC und ich ein Samsung. Wir haben uns zusammen fürs Auto ein Ladekabel gekauft. Sie kann ihr HTC laden, ich mein Samsung (gleicher Stecker). Mein Kumpel war neulich auf einer langen Autofahrt dabei, wollte sein Apple laden -> Pech gehabt, kein microUSB. Und das sind genau die Nachteile von einem eigenen Stecker. Eines von 1000 Beispielen. Hast du den Faden wieder?
 
@DuK3AndY: Verstehe, aber Apple geht es ja in erster Linie darum ihre eigenen iPhones in den Vordergrund zu stellen. Damals hatte jeder Hersteller seinen eigenen Stecker, eigenes OS usw. Jetzt verwenden HTC, Samsung und Co nur ein System, nämlich Android. So gesehen sind die im Zubehörmarkt keine Konkurrenten...Du musst eher so sehen: Deine Freundin hat ein Android und du hast ein Android und das Laden funktioniert harmonisch. Stellt die vor du hättest ein iPhone und dein Freund sein iPhone: Da hätte das Laden sicher gut funktioniert. Was ich sagen will: Mir als Kunde nervt, dass sich Apple nicht an die Standards hält, aber andererseits kann ich Apple auch verstehen, dass sie nicht unbedingt mit den Standards der Konkurrenz etwas zu tun haben möchte...Ist im OS Bereich auch nicht anders...Das ist so als würdest du verlangen, dass die in Android gekauften Apps auch auf iOS funktionieren...
 
@algo: Sorry, aber das ist jetzt totaler Bullshit. Es hat nichts, aber auch gar nichts mit dem OS zu tun. Vor ihrem jetzigen Handy (Desire HD) hatte meine Freundin ein Handy (i8910 HD) mit Symbian und auch das hatte einen MicroUSB zum laden. Oder schau dir die WP7-Geräte an - auch MicroUSB. Es hat also nichts mit dem Hersteller und nichts mit dem OS zu tun. Wir reden hier von einem Standard. Ich würde jetzt aber gerne mal die Vorteile eines eigenen Steckers hören. Und damit meine ich nicht die Vorteile von Apple, nämlich am Zubehör kräftig zu verdienen, sondern die der Kunden... PS: Und das Samsung, HTC, Sony, LG und wie sie alle heißen nur Android-Handys verkaufen, halte ich auch eher für ein Gerücht ;)
 
@DuK3AndY: Ich schrieb ja bereits: Ich habe genau die gleichen Vorteile wie ein Kunde anderer Konzerne auch: Einheitliches Netzteil mit USB Anschluss...Es gibt immer mehrere Standards und ich hatte mit Apple Ladestandards nie Probleme, außer dass ich bei einem Freund mein iPhone nicht aufladen kann. Aber das kann er bei mir auch nicht! Warum setzt man dann nicht auf Dock ? Wie du siehst, kann man es immer drehen und wenden wie man will. EUs Ziel war es kein Elektroschrott zu verursachen. Und das Ziel hat jeder Hersteller fast geschafft. Apple hätte aber zusätzlich mehr Müll produzieren müssen, wenn die auf Micro USB gesetzt hätten, denn dann müssten sie den alten Standard für die älteren Geräte und die neuen Standards mit Micro USB unterstützen...Das OS Bsp finde ich richtig: Erst Android hat die Hersteller bewegt umzudenken: "Wenn man schon das gleiche OS hat, warum soll man dann auch nicht die gleichen Standards benutzen ?" Und WP und Symbian Geräte haben nur dank Android MicroUSB bekommen, da die Hersteller nicht mehrere Standards für mehrere Modelle einbauen wollten
 
@algo: Hmm ich kann dir da nicht zustimmen. Natürlich kannst du aus Apple-Sicht sagen, dass ja auch die anderen auf Dock umstellen können. Aber warum sollten sich 10-20 Hersteller EINEM anpassen? Und das so mehr Elektroschrott entstanden wäre, wenn Apple umgestellt hätte, ist auch etwas einseitig gesehen. Die anderen Hersteller hatten schließlich auch davor ihren eigenen Standard und haben nun zu Gunsten MircoUSB darauf verzichtet. Und dadurch wird definitiv Elektroschrott gespart - jetzt brauch ich keine 2 KFZ-Ladekabel mehr, sondern nur noch eines. Und wenn ich mir wieder ein neues Handy hole (egal welcher Hersteller, außer natürlich Apple), dann kann ich es sogar weiterverwenden - find ich gut! Du dagegen musst im Prinzip dein Leben lang bei Apple bleiben, sonst darfst du den ganzen Schrott für den Dockport wegwerfen. Und das es auch nur irgendwas mit Android zu tun hat, seh ich definitiv nicht so. Der Beschluss der Hersteller auf MircoUSB zu setzen stammt bereits aus dem Jahr 2009 - also eigentlich bevor Android richtig durchgestartet hat! Übrigends: Apple war damals auch bei diesen Herstellern dabei! Daran gehalten haben sie sich als einziger Hersteller aber nicht.
 
@DuK3AndY: Der Vorteil für den Kunden ist der größte Zubehörmarkt für Elektronikartikel der Welt. Für kein Gerät gibt es mehr Zubehör als für iPhone, iPod und iPad. Und das "trotz" oder vielleicht auch gerade wegen des Dock-Connectors, denn der Dock-Connector ist funktional nun mal deutlich leistungsfähiger als ein USB-Anschluss.
 
@DuK3AndY: Eben mal nachgeguckt, die hat also USB, VGA-Out und Line Out sowie Line In und Ethernet. Also nix mit HDMI und S-Video und Firewire und Spannungsversorgung, nix mit digitalem Audio. Aber trotzdem ne ganz praktische Sache. Der Dock-Connector ist aber doch noch einiges leistungsfähiger, er hat ja nicht umsonst 26 Pins mehr als ein USB-Anschluss!
 
@exocortex: Ich glaube wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner. Ich kann ehrlich gesagt auch nicht die leistungsfähigkeit des Dock-Anschlusses beurteilen und bin ehrlich gesagt auch gerade zu faul zum googeln - es ging mir ja auch nicht darum, ob er leistungsfähiger ist oder nicht, sondern um die Einhaltung eines herstellerübergreifenden Standards. Mag auch sein, dass er mit seinen zig Pins mehr GLEICHZEITIG(?) machen kann, aber wie viele von den ganzen Pins sind während des Gebrauchs auch aktiv in Benutzung? Wenn beim Laden nur 2 benutzt werden, bei der Steuerung einer Musikdockingstation 2 andere usw. liegen die anderen in dieser Zeit brach. Vielleicht kann man mit USB gnausoviel realisieren wie mit dem Dock, nur eben nicht gleichzeitig? Aber wie viele Funktionen nutzt man den gleichzeitig? Aber das sind nur Vermutungen von mir. Geht auch weit am Thema vorbei. Und zur Laptop-Dockingstation: Ist die von der Arbeit, ich hab seit über 1 Jahr nicht hinten ran geschaut. Dachte die hat auch Firewire. Ob HDMI oder DVI ist ja auch egal, es bestünde ja auch die Möglichkeit einen DVI->HDMI-Adapter anzuschließen. Und keine Ahnung, ob es besser Modelle von anderen Herstellern gibt die noch mehr bieten. Was ich damit nur sagen wollte: Auch mit USB kann man viele Dinge gleichzeitig realisieren. Ich kann jetzt auch nicht behaupten das du nicht Recht hast und ich schon. Wir haben halt einfach zwei Meinungen und sollten es dabei belassen. Ich denke jeder hat Recht und jeder kann zum Glück auch die Produkte kaufen, die er gerne möchte :-)
 
@Draco2007:
Selbstverpflichtung, bei Ladegeräten...
 
@starchildx: warum muss man denn Videos umrechnen? Wird doch sonst auch einfach beim Anspielen hoch- oder runtergerechnet.
 
@starchildx: Warum fixieren sich alle immer so auf Videos? Als ob die einzige Entscheidung bei der Wahl der Auflösung ist, ob man damit gut Videos gucken kann! Das ist doch eine absolute Nischenanwendung.
 
@starchildx: Der Dock-Connector kann DEUTLICH mehr als der USB-Anschluss. Im Dock-Connector stecken USB, Firewire, Line Out, Line In, Video Out, S-Video, ein serieller Anschluss, ein Steuerungsanschluss und drei verschiedene Spannungsversorgungen. Aber Hauptsache keine Ahnung haben und Herumbashen!
 
@exocortex: Hast du schon mal etwas von MHL gehört? Ein Großteil der Funktionen läuft da dann über die USB-Schnittstelle.
 
@starchildx: 720p ist ein TV-Standard, kein Monitor- und schon gar kein Smartphone-Standard. Und nur weil heute einige Hersteller, bei einigen wenigen auserlesenen Modellen, auf ihrem Durchmarsch in Richtung Astronomische Auflösung zufällig einige Monate lang die 720p-Marke tangieren, heißt es noch lange nicht das dies nun der neue Standard ist, an dem sich Apple orientieren muss. In einem Jahr ist 720p bei Smartphones ein alter Hut und wird "belächelt". Welchen technischen oder ergonomischen Sinn es es macht eine Auflösung anzustreben die jenseits der menschlichen Wahrnehmungsgrenze liegt? - Keinen. Es macht höchstens einen Sinn für Leute die ihren eigenen, relativen, Selbstwert am aktuellen Auflösungs-Koeffizienten ihres Smartphones in Relation zum "Standard" bemessen.
 
@starchildx: Erstens haben sie sich bei der Auflösung ganz gewaltige Gedanken gemacht, aber bestimmt nicht die die Du Dir hier vorstellst. Es geht darum bestehende Apps möglichst kompatibel zu machen und der Fragmentierung der Palttform iOS vorzubeugen. 720p ist dabei echt egal. Zweitens sieht man hier nur einen kleineren Dock Anschluß - nicht mehr und nicht weniger und Du weißt schon genau, dass das keinem Standard entspricht? Voreingenommen bist Du überhapt nicht oder?
 
Klinkenbuchse unten? Sollte es wirklich so kommen, dann ist es absolute Scheiße, wie ich persönlich finde.
 
@PrivatePaula2k: Also ob man Apple nun mag oder nicht - egal - aber so eine Idee ist wirklich vollkommen beknackt. Sowas auf den Markt zu bringen, traue ja noch nicht mal ich denen wirklich zu.
 
@DON666: Naja an sich schon nicht so schlau, aber wenns nur darum geht, das Ding mit Kopfhörern in der Tasche zu haben, spricht ja nichts dagegen die Unterseite (mit dem Anschluss) nach oben zu drehen....
 
@Draco2007: Klar kann man das machen, aber wozu? Wenn man - wie ich - ein Smartphone am liebsten im Hochformat bedient, kann so ein unten angschlossener Kopfhörer sicher ganz schön nerven. EDIT: Na, Minusklicker, was war daran jetzt schon wieder verkehrt? Die Kritik an Apple oder mein "Fehlverhalten", weil ich das Dingen (meist) nicht quer bedienen mag?
 
@DON666: Ich hab ein iPod Touch und ein iPhone. Beim iPod ist der Kopfhöreranschluss unten rechts. Wenn ich Den im Hochformat halte ist der Kopfhörerstecker nicht im Weg oder stört auch nicht. Ich hab einen angewinkelten Stecker an den Stöpseln. Praktischer finde ich die Positionierung der Kopfhörerbuchse beim iPod insofern dass ich ihn kopfüber in die Tasche stecken kann und beim rausziehen ihn dann sofort richtig rum und nicht kopfüber in der Hand hab. Das iPhone muss ich erst einmal drehen um es nicht kopfüber in der Hand zu haben wenn ich es aus der Tasche ziehe. Klar kann ich es auch mit dem Stecker nach unten in die Tasche stecken, aber dann habe ich Kabelsalat in der Tasche und verheddere mich mit der Hand im Kabel wenn ich das Smartie rausholen will. Abgesehen vom bremsenden oder blockierenden Effekt eines Gummierten Kabels beim herausziehen aus der Tasche. Ich finde deshalb eine Kopfhörerbuchse auf der Unterseite weitaus praktischer als oben drauf. Ein weiterer Vorteil ist dass das Kopfhörerkabel dann nicht mehr über dem Touch-Screen hängen kann wenn man das iPhone hochkant in der Hand hält.
 
@Traumklang: Okay, ich sehe schon, man kann nicht wirklich eindeutig sagen, was jetzt besser ist, das hängt wohl tatsächlich von den Gewohnheiten des Einzelnen ab...
 
@Draco2007: das ist sogar sehr praktisch, da man dann den Home-Button leichter erreicht, wenn man auf die Uhr schauen möchte.
 
@Link: Das konnte man bisher auch mit dem Power-Button und oh Wunder, man musste dazu das Gerät nicht einmal so weit aus der Tasche ziehen. Jetzt eben schon. Des Weiteren stört es mich, da ich mein Handy oft in der Brusttasche habe. Und ich denke auch da ist es eher unpraktisch, es "kopfüber" darin zu haben. Ich kann der Idee jedenfalls rein gar nichts Gutes abgewinnen. Positiv ist, dass das Dock kleiner wird. Wie, sei jetzt mal außen vor gelassen. Aber wie passte es auch bitte bisher zusammen, dass Apple nach kleineren SIMs schreit, aber (übertrieben) nen halben Meter für nen Dockanschluss verschwendet? ...
 
@PrivatePaula2k: aaaaa.... es geht auch mit dem Power-Knopf... OK, dann stört mich der Kopfhöreranschluß oben ab sofort nicht mehr :D
 
@PrivatePaula2k: der erste ipod touch hatte den anschluss auch unten...
 
@PrivatePaula2k: Ich fände es besser wenn er unten ist. Ich habe mein Handy immer in der Hosentasche. Wenn ich es "richtig herum" habe und mit der Hand in die Hosentasche fahre, das iPhone umfasse und es herausziehe, habe ich anschließend verkehrt herum in der Hand. Es ist daher besser, das iPhone "verkehrt herum" in die Hosentasche zu stecken, da man es dann beim Rausziehen richtig rum in der Hand hält. Es wäre also sinnvoller, wäre der Kopfhöreranschluss unten (so wie beim iPod ja auch), damit das Kabel nicht zu sehr geknickt wird wenn es in der Hosentasche steckt.
 
@PrivatePaula2k: Hmm, wenn ich drüber nachdenke, bei mir liegt das Gerät meistens auf dem Schreibtisch im Hochformat mit eingesteckten Kopfhörern. Dabei ist es so, daß das Kopfhörerkabel ständig abgenickt ist und eben vorm Bildschirm herführt. Auch beim gleichzeitigen benutzen und Hören ist das so... also ich finde die Idee den unten dran zu machen nicht schlecht. Mir fällt jetzt spontan kein entscheidender Nachteil ein - außer daß es ungewohnt ist.
 
Ich sehe jetzt schon wie kurz nach dem Release eBay und Co mit 4 und 4S geflutet werden. Blöde nur wenn man es noch ein Jahr lang abstottern muss. Es musste ja unbedingt ein iPhone sein. "Papi, gib mir Geld!" :/
 
Dann ist wohl das 4s das letzte "schöne" iphone. die rückseite sieht ja erbärmlich aus :/ *imho
 
@reZss: Vorserienmodell. Sagt dir das was?
 
Wer Hätts gedcht. runde Kanten und ein quadratisches Display.......
 
@JBC: also ich dachte es kommt ein eckiges (spitze kanten) iphone mit rundem Display :(
 
Finde ich sehr schön. Ist jetzt optisch keine riesen Veränderung zum 4/4s, trotzdem finde ich das design schick, modern und gut an das größere display angepasst. mir gefällt das design des 4er generell sehr gut, wenns nach mir geht muss das gar nicht so stark verändert werden.
 
Seit dem iPhone 3GS bin ich weg von Apple ... Hin zu HTC (Desire) und später zum Omnia 7. Die Displays wurden immer größer (3,5 < 3,7 < 4,0 Zoll). Ein Trend, den ich nicht nachvollziehen kann, denn was ist daran bitte noch "mobil"? Ich warte die nächste WP 8 Generation ab (bin seit 16 Monaten sehr zufrieden mit dem Omnia 7). Ist hier dann der selbe (Negativ-)Trend zu verzeichnen und das "iPhone5" hat gleichzeitig wirklich ein 4 Zoll-Display, dann werde ich wieder zum Apfel greifen.
 
@Juventino: und genau das verstehen viele nicht. So gut wie alle hier (die meisten Android User) glauben immer je größer das Display, desto besser und verallgemeinern das dann auch noch gleich. Hauptsache mal wieder rumgetrollt, ohne mal genauer darüber nachzudenken. Ich habe das schon einmal in irgendeiner News erwähnt: 3,5 Zoll finde ich mittlerweile viel zu klein, 4,0 - MAX. 4,3 sind meiner Meinung nach optimal. Alles darüber hinaus ist schon gar nicht mehr ergonomisch und von Mobil kann hier nicht mehr die Rede sein. Und genau da macht sich Apple im Gegensatz zu manch anderen Herstellern Gedanken. Falls die Breite wirklich bei der vom 4/4s bleibt aber an Höhe zunimmt, dann ist das die optimale Lösung wie ich finde. Einhändiges schreiben wie gewohnt möglich, trotzdem größeres Display und mehr Platz. Wenn der Trend sich so fortsetzt, dann haben wir in wenigen Jahren Smartphones mit 9,7 Zoll.
 
@C!G!: Naja, ganz so kann man es nicht sehen. Das wir irgendwann 9,7 Zoll in den Händen halte, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das wäre wirklich sehr unpraktisch. Dennoch geht der Trend ganz klar zu größeren Displays - wohl auch bei Apple. Wie hat damals jeder gerufen, dass die 4 Zoll des SGS1 vieeel zu groß sind und 3,5 Zoll optimal wären. Und jetzt? Langsam macht sich auch im Apple-Lager die Meinung breit, dass 3,5 Zoll wohl doch zu klein sind - komisch oder? Aber die Android-User wurden damals schon belächelt. Im Nachhinein wars dann wohl eher ein Fail seitens der Spötter. Würde mich nicht wundern, wenns in ein paar Jahren das selbe bei 4,5-4,8 Zoll Handys gibt.
 
@DuK3AndY: Aber als das iPhone herauskam, hat man gemeckert, dass 3,5 Zoll viel zu groß wären...Meiner Meinung nach wollte schon Apple längst auf 4 Zoll setzen, aber bei iOS geht es nun mal nicht so einfach. Außerdem bringt Apple nur jedes Jahr ein Handy. So gesehen ist es die 6.(?) iPhone Reihe, die ein größeres Display bringt. Wie viele Reihen gab es schon bei Android bis die ein riesen Zoll Display herausbrachten ?! ... Apple hat nur nicht die Möglichkeit mit mehreren Geräten zu experimentieren um zu schauen, was den Kunden am besten gefällt! Trotzdem setzen die fast immer auf den richtigen Trend!
 
@algo: Was hat Apple daran gehindert, bereits das Iphone 4 mit 4 Zoll zu bringen? Ob jetzt oder vor 2 Jahren wäre doch egal gewesen. Es hat halt auch seine Nachteile, wenn ein Hersteller nur in großen Abständen neue Geräte bzw. ein Gerät auf den Markt bringt. Dann muss man halt auch damit leben, dass man 90% der Zeit nicht mit aktueller Technik in der Hand rum läuft. Ob es einen stört oder nicht, ist natürlich wieder eine andere Sache. Ich jedenfalls möchte kein Display mehr haben, dass unter 4" hat, aber zum Glück muss ich das ja auch nicht.
 
@DuK3AndY: Weil die Umstellung schwierig war. Als das iPhone 4 herauskam, wurde zum ersten mal bekannt, dass der Trend Richtung >4" Displays ging. Der "Pionier" war, wenn ich mich nicht irre, Samsung. Alle anderen Hersteller haben einfach alles größer gemacht, ohne an die App Qualität, Zubehör Hersteller oder sonstwas zu denken. Bei Apple war das also nicht einfach. Sie mussten eine Lösung für die optimale Anzeige finden und gleichzeitig nicht die Zubehörindustrie ärgern. Meine Vermutung könnte auch falsch sein, schließlich kennt nur Apple die Gründe. Ich habe das Glück, das ich gegenüber allen Displaygrößen offen bin. Mir geht es eher um die inneren Werte und das Gesamtkonzept. Da konnte mich Apple immer überzeugen!
 
@DuK3AndY: ja, du hast da an sich schon völlig recht. Ich beziehe mich da mehr auf Meinungen von einigen Android Usern (ja, nicht alle), man 4,8 bei Apple sofort hochloben würde aber weils z.B. Samsung ist, dann genau dieselben Leute direkt rumschei**en würden. Ich mein, wer wirklich ein großes Display möchte und mit der Größe auch keine wirkliche Probleme mit der Bedienung hat, für den sind die 4,8 Zoll beim SGS3 optimal. Da bin ich ehrlich gesagt auch sehr froh darüber, dass es in dem Bereich solch eine Auswahl gibt. Ich persönlich würde mir zum jetzigen Zeitpunkt einfach kein Smartphone mit 4,3+ Zoll kaufen und daher sind für mich diese 4,0" ein Pro Argument für ein iPhone. Aber du glaubst gar nicht, wie oft man als Gegenargument dann Sachen zu hören bekommt wie "Nur weils Apple ist, gell?" und das ein überdimensionales Display schon eine Selbstverständlichkeit wäre (auch hier wieder beim SGS3 erlebt). Aber ja, muss dir da in dem Punkt zustimmen, dass es in wenigen Jahren vermutlich wieder so aussehen wird, dass auch da irgendwann die 4,0" zu klein sein werden ;)
 
@C!G!: Kann dir da auch nur zustimmen wenn du es so darstellt. Ich persönlich könnte gar nicht mehr mit 3,x Zoll surfen. Mein SGS1 ist mir auch schon fast zu klein. Jetzt bin ich stark am überlegen mir das SGS3 zu holen, aber habe ernsthafte Bedenken, dass mir die 4,8" auch zu groß sind. Werds wohl erstmal in der Hand halten müssen. Ideal wären für mich eigentlic 4,3"... Aber ist eben Geschmackssache. Nur 5" wäre mir definitiv zu groß - auch in 3 Jahren.
 
@C!G!: Rede doch nicht so einen Scheiß, ich kaufe doch kein Android Handy wegen der Displaygröße... sondern weil es mir besser gefällt. Um damit vernünftig surfen zu können braucht man eine gewisse Auflösung, das ist Fakt. Wenn Apple Benutzer surfen wollen nehmen Sie ja auch das iPad, was man mittlerweile fast genauso häufig bei den Leuten sieht wie das iPhone (gestern mindestens 5 Leute mit einem iPad unter dem Arm gesehen beim einkaufen in der Fußgängerzone). Mein Sensation hat eine gute Displaygröße, ich kann vernünftig surfen und es ist nicht zu groß. Ein größeres würde ich mir auch nicht kaufen. Wenn ich es größer brauche nehme ich ein Tablet oder ein Notebook.
 
@Navajo: auch hier wieder... tut mir leid aber das ist wirklich eine schwachsinnige Aussage. Das ist nicht unbedingt ein Fakt. Klar könnte man nicht auf einem uralten 2 Zoll Display surfen. Ich kann auf meinem aktuellen 3,5" von meinem Desire Z aber sehr gut surfen und auch nicht gleich jeder iPhone Nutzer hat gleich die komplette Produktpalette von Apple (zum Thema iPad). Das ist einfach eine Sache der Gewohnheit. Aber lies re:7, was ich mit meinem Kommentar oben genau gemeint hab, bevor es zu Missverständnissen kommt ;) Und es ist wie gesagt kein Fakt, dass größer = besser ist. Für manche ja (wie für dich), für andere eher ein Nachteil aufgrund der Größe. Das meine ich damit, dass man nicht immer gleich noch so jede Kleinigkeit verallgemeinern sollte
 
hässlicher geht es nicht oder?
 
@schmidtiboy92: Das Design anhand eines Prototypen zu beurteilen ist ja auch sehr sinnvoll...
 
@exocortex: das tut man in der Autoindustrie aber jeden Tag, ist das hier etwas anderes?
 
@Navajo: Ich glaube kaum, dass man in der Autoindustrie Erlkönige mit fertigen Konkurrenz Design vergleicht. Außerdem ist das iPhone da oben nicht mal ein Prototyp. Da ist keine Hardware, kein iOS, nur das Grundgerüst...
 
@schmidtiboy92: Selbst dieser Prototyp, auch wenn er nicht so später aussehen würde, sieht jetzt schon besser als das abgelutschte S3 aus.
 
@wingrill2: dies ist allerdings auch geschmacksache... würde auf dem iphone windows phone 7 laufen wäre schmidtiboy92 vermutlich ein wahrer verfechter dieses designs :)
 
wäre der Name iPhone 5 richtig? Ich bin für "The new iPhone". Ich halte es für ein fake da Apple nie den Dock connector ändern würde!
 
Dass man über einen Fake wieder so viel Wirbel machen kann...
 
@Freibier: würd auch sagen das es ein fake ist, wäre ned das erste mal das ein Grundgerüst iwo in China gefertigt wird damit ein paar klicks mehr gemacht werden.
 
@Freibier: wieso fake, angst das apple kein neues cooles design macht? :-)
 
@Navajo: Ne, aber bis jetzt war incl. den aufgetauchten Infos so gut wie alles Fake was vor einem iPhone release aufgetaucht ist.
 
Also irgendwie habe ich die "Befürchtung", dass Apple keine Neuerungen mit dem neuen iPhone bringen wird, die mich vom Hocker reißen werden. Bin zwar vor Kurzem auf Android umgestiegen, spiele aber mit den Gedanke evtl. wieder zu Apple zu wechseln, weil mir das iOS mehr zusagt, nur muss Apple da etwas machen, um mich und meinesgleichen als Zielgruppe zur "Rückkehr" zur überzeugen :)
 
@mongol: 1. Apple kann dir nicht jedes Jahre Revolution präsentieren 2. Wenn du mit offenen System zufrieden bist, dann brauchst über ein Wechsel erst gar nicht nachdenken, da Apple ein komplett anderes Systemkonzept hat
 
Der Rand an den langen Seiten wirkt für mich ziemlich schmal und "glatt". Ich denke da kann man schnell abrutschen bei der Bedienung und ein Bumper würde bei Teile des Displays verdecken. Hinzu kann beim halten das Display leichter am Rand berührt werden. Ein großes Problem der "Nur-Display"-Smartphones, was bei vielen Geräten durch einen etwas angehobenen Rand gelöst wird, hier aber anscheinend nicht. Edit: Auf dem Handy wirkte das Bild wie Front und Rückseite, 4.3 Zoll sind wohl doch zu wenig für solche Details.
 
mein gott ist das klein. also mein erstes handy hatte bestimmt 8 zoll xD
 
Ja, das sieht so aus als wäre das mal kein Fake. Ich schätz das wirds wohl sein. Finde gut, daß Apple den iPhone Charakter beibehält und nur etwas weiter entwickelt. Ich hoffe es macht auf Grund der Alu Rückseite einen stabileren Eindruck als das 4/4S, so daß man es wieder eher ohne Schutzhülle benutzt, so wie das 3GS.
 
@Givarus: "STBIL" haha das ich net lache lasst euch weita veräppeln ...ma wie oft hat ihr das glass schon austauschen müssen FREAKS ^^ ich kann nur drüber lachen so ein schweres stück trash mit rumschleppen das in der hosentasche hängt ^^
 
@Boskops: wieviele iphones besitzt du denn? ich musste bisher genau 0 mal das gerät austauschen lassen und kenne in meinem bekanntenkreis auch niemanden dem das passiert ist. na ja .. netter troll versuch.
 
Wieder so eine Eckiges Ding ;/ Na dann her mit´m S3.
 
@clownger: Wenn du dich an den Ecken störst, gibt es doch günstigere Handys ohne "Ecken", warum dann ein S3 ? ;-)
 
Das teil stinkt übelst nach Fake ...
 
Geht so...hässlich nicht gerade, aber na ja. Am meisten stört mich, dass es wieder so eckig aussieht.
 
@MiezMau: eckig - vielleicht, möglicherweise, könnte so sein, oder eher nicht..
 
@MiezMau: na besser, als diese abgelutschten Teile von Samsung.
 
klar :D kaum faked die bilder^^
 
ich finds cool! genau sowas hab ich mir beim iphone gewuenscht. duerfte absolut nicht breiter sein aber etwas hoeher. so kommt man mit dem daumen noch ueberall dran. es bleibt spannend was das iphone5 angeht.
 
sieht genauso aus wie das 4S lol genauso zum kotzen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles