Windows 8 Release Preview geleakt (Update)

Die Windows 8 Release Preview ist im Vorfeld ihrer offiziellen Veröffentlichung durch Microsoft an die Öffentlichkeit gelangt. Seit kurzem steht die neue, letzte Vorabversion des neuen Betriebssystems über eine chinesische Website zum Download ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Grund zum feiern!
 
@therealsausage: nette Ironie
 
It´s Windows from Microsoft!
 
@therealsausage: Warum lese ich den Satz mit der Stimme von Steve Ballmer? ^^ http://bit.ly/fZsHo
 
@ThorIsHere: Das ist kein Zufall ;) (+)
 
Naja ein paar Vorabinfos sind ja nett, jeder der es selbst testen möchte sollte aber die Woche noch warten bis es den offiziellen Download gibt :)
 
Dann wirds wohl auch nicht allzu lange Dauern, bis es einen funktionierenden Crack dafür gibt, der dann auch für die Final klappt. Auch für die Aktivierung wird sich bestimmt wieder eine "Lösung" finden. Bei Windows 7 klappt es ja auch prima.
 
@tim-lgb: Man kann doch wirklich für so eine Software 70€ ausgeben?...
 
@L_M_A_O: 70 € ? Meinst du Mac OS X ? Ich glaub nicht das du ein Window (was auc himmer) für 70 Kriegst ^^
 
@vizalminiteah: ich hab mein windows 7 für 50€ bekommen...
 
@vizalminiteah: oh doch
 
@vizalminiteah: Natürlich... Am Releasetag 76€ für ne Home Premium.. Wo is das Problem?
 
@Slurp: Woher sollen die das denn auch wissen, wenn sie ihre Software nie kaufen?
 
@Donnerbalken: Lesen soll helfen ;)
 
@Slurp: Ich meinte die beiden vögel da oben, nicht Microsoft. Lesen soll helfen. ;-)
 
@Donnerbalken: ich doch auch... aaah, verwirrung :D
 
@Slurp: Home ist ja quasi nicht benutzbar, mit dem kastrierten Remotedesktop
 
@Schmengengerling: Weil auch jeder Heimanwender andauernd den Remote Desktop braucht...
 
@vizalminiteah: Stimmt, ich hab 55 mit Versand gezahlt.
 
@tim-lgb: Was willst du da Cracken? Win7 kann man auch ohne Key unbegrenzt nutzen...
 
Auch wenn es Minuse hageln sollte, ich verstehe dennoch die Kachel-Philosophie nicht: wir werden heute schon mit massen von Informationen bombardiert, jede der Kachel ist zwar dynamisch und alle Informationen werden so zusagen auf einem Dashboard zusammen gefasst, ich empfinde das zwar als praktisch, aber dennoch Kontraproduktiv vor allem weil es im Grunde den derzeitigen Desktop ersetzt (der aber auch in klassischer Form noch vorhanden ist). Worauf ich hinaus will ist, dass wenn ich den Rechner hochfahre, ich massen an Informationen erhalte die mich von meiner Arbeit ablenken, klar kann ich diese selbst bestimmen, aber dann reicht mir der klassische Desktop und soweit ich informiert bin, führ kein weg an der neuen Darstellung vorbei, oder kann in der Einstellung das Metro "Dashboard" ausgeschaltet werden?
 
@Eseno: Du kannst eigendlich sämtliche Kacheln löschen, dann bleibt ein hässlicher dem Desktop vorgeschalteter leerer Screen
 
@Maik1000: Außerdem kann man für jedes Live Tile einstellen, ob es "Live" sein soll oder nicht. Und arbeiten wird man eh entweder in seinen Metro Apps oder in klassischen Desktop Anwendungen. Das Startmenü wird also eher nicht dauernd zu sehen sein!
 
@Eseno: Ich persönlich sehe es so: jeder bestimmt natürlich selber, ob und wie viele informationen er angezeigt bekommen möchte. wie Maik gerade schon sagte, kann man das komplette dashboard (find ich übrigerens nen sinnigeren namen als startscreen) von den kacheln befreien... ob das sinnig ist, ist ne andere sache - aber möglich. und wenn man sich mal anschaut, haben eh sehr viele leute mittlerweile eine ganze menge informationen direkt auf dem desktop liegen. sei es mit hilfe der minianwendungen, rocket dock, rainmeter oder was auch immer an 3-party anwendungen. daher finde ich persönlich eine schöne sache, dass mit den kacheln eine einheitliche, klare struktur und optik reinkommt... und nein, das dashboard lässt sich momentan nicht abschalten - oder nur mit ner menge zusatztools; was auf nem normalen standard pc wirklich schade ist, da es da in meinen augen nicht so viel sinn macht wie auf einem tablet. EDIT: typo
 
@Eseno: Können wir mal EINE Windows 8 News haben in der NICHT über das Metro-Startmenü gelästert wird? Langsam ist wirklich genug getrollt...
 
@Matti-Koopa: nur hat das nichts mit trollen zu tun! Metro wird schlicht DER Grund, warum Windows 8 auf Desktoprechnern der Flop des Jahrzehnts wird, neben dem die Betriebssysteme Windows ME und Windows Vista noch als wahre Verkaufsschlager erscheinen werden.
Das Downgraden von Windows 8 auf Windows 7 wird allerdings den Rubel dann nochmals gewaltig rollen lassen. Wahrscheinlich ist Letzteres der ganze Grund für diesen Quark.
 
@Bengurion: Der Grund für Metro ist das wir mittlerweile eine Minderheit sind. Der überwiegende Anteil eines Browser Benutzers und ja, dieser ersetzt den PC User, da man heute keinen Desktop PC mehr braucht um das wichtigste Feature eines PC "Internet" auszuführen, - kein Interesse an allgemeinen Arbeitsvorgängen hat. Möglichweise noch nen Steuerprogramm, Bilder, Videos, IE oder Firefuchs, nen Docx, Excl, Mail Client oder direkt über die Webseite oder sonst wie. Mit allgemeinen Arbeitsvorgängen oder Behandlungsmöglichkeiten ist der Massenmarkt überfordert. Da mittlerweile Opa Hoppenstedt den Massenmarkt darstellt und dieser braucht ein eindeutiges Symbol wo er eindeutig erkennen kann, drück ich da drauf, kann ich shoppen, drücke ich auf die große NOTE da, kann ich Musik hören. Du glaubst garnicht was täglich auf Win Rechner passiert. Leute nennen MP3s in pdf etc um und wunderns sich weshalb Microsoft doof ist. Für den Massenmarkt braucht Microsoft ein einheitliches klares und simples Konzept. XBOX als Entertainment Maschine, nen Phone und ein Betriebssystem, alles muss zusammen passen und wird es auch, deshalb wird es Metro geben. 60 Mio Windows 8 Metros sind übrigens schon seit letzem Winter im Umlauf, auf der XBOX
 
@BufferOverflow: Versteh gar nicht warum man dir für diesen Text nen Minus gibt. Du hast nämlich sowas von Recht!
 
@Matti-Koopa: Also ich fand seinen Kommentar um ehrlich zu sein sogar mal relativ sachlich, im Gegensatz zum sonst üblichen Gebashe - wie zb bei re:6
 
@Eseno: Du siehtst nur auf einen Blick ob du neue Emails hast etc. Wenn du arbeitest bekommst du davon ja nicht mehr mit.
 
@Eseno: Wieso schreibst du hier "deine" Meinung rein wenn du glaubst das es Minuse hagelt? Wenn dir das Bewertungssystem so wichtig ist das du es gleich als erstes schreibst dann schreib doch das was die Leute hier hören wollen. Solche Aussagen sind meistens unterschwellige + Bitten O.o. Auch wenn es jetzt Minuse hagelt, bitte ein + .
 
@Smoke-2-Joints: Ich gebe dir kein + und kein -, denn dein Kommentar ist nicht den Klick wert :P
 
@Krucki: Aber eine Antwort von dir die sicherlich länger als einen Klick gedauert hat XD.
 
@Eseno: Sei doch mal ganz ehrlich - für was, außer zum parken von dicken fetten Icons und dem Hintergrundbild mit dem halbnackten Mädel nutzt du den Desktop selbst wirklich? Also ich garnicht - das sind sozusagen die Hauptfunktionen - wenn man das besser machen kann, dann ab dafür. ehh.... aber das Mädel bleibt, hoffentlich.
 
Bei RS ist die englische version noch online
 
@Maik1000: juhu.. und jetzt? sich ne möglicherweise unsichere, versuchte, wasauchimmer version aus unseriöser quelle ziehen, nur weil man keine drei tage warten kann? nee, danke
 
Da warte ich doch lieber bis Freitag. Lieber über eine sichere Quelle.
 
Winfuture bitte die Adresse der beiden Vögel ausfindig machen und an Microsoft schicken !
 
@Dark9: was bist den denn für ein Verräter??? würdest bestimmt auch deine eigene Mutter verraten. Lass doch jeden machen, was er für richtig hält. Musst du die Konsequenzen tragen oder er??? Also misch dich doch nicht in andere Leute Dinge ein!
 
@aeromo8: ja ich oder besser gesagt die ehrlichen konsumenten müssen die konsequenzen tragen, wegen diesen vögeln wird für uns alles teurer usw.
 
Der Desktopbereich sieht unstylich aus. Aber es ist immer noch die Aerooberfläsche auf den Bildern zu sehen
 
Das ist wieder mal ein Windows wo man sich nicht mal die Mühe macht es sich illegal zu beschaffen! :D Oder ist Microsoft der Meinung durch den eigenen Leak bei irgendwem Interesse zu wecken ?
 
Ich finde es doch immer wieder überraschend wie sich bei Windows alles wiederholt. MS kommt mit einem neuen Design und Konzept daher und zuerst schreien viele wie schlecht sie es finden und haben es noch nicht einmal im täglichen Gebrauch gehabt. Dann wird das neue Konzept auch von den Möchtegern- Fachpresse schlecht geschrieben. 2-3 Jahre später, wenn sich die Leute daran gewöhnt haben, kommt MS mit einem neuen Version, die nur wenige Änderungen mit sich bringt und alle jubeln wie gut das neue MS OS ist. Siehe nur VISTA zu Windows 7, da war es genau gleich. Genauso erstaunlich ist doch auch, dass die genau gleichen Aussagen und Fehler schon bei VISTA zu lesen waren und viele haben daraus nichts gelernt. Was sagt das uns? Eigentlich doch nur, dass viele keine Ahnung haben und wie Lemminge der allgemeinen Tendenz folgen. Leute die urteilen bevor ein Produkt in der Final zu haben ist und es nicht über einige Wochen/Monaten selbst getestet haben, solltet sich mit Urteilen zurückhalten, denn alles andere ist einfach nur unsachlich.
 
@Rumulus: Ja ... überleg doch nochmal genau , wieso war Vista so schlecht und weswegen genau haben sie alle geschrie'n...! ich sag mal nur 2 der WICHTIGSTEN Dinge : das waren zum Anfang die wahnsinnig schlechte Treiber/geräte-unterstützung und dann noch, das es zu der Zeit Sehr Ressourcenhungrig war! Wo Windows7 (nt6.1)erschien war ,gabs natürlich auch schon bessere Pc's und Treiber waren dann ja auch schon vorhanden . Und windows8 baut auch immernoch auf Vista (toll wa?) sieht man ganz gut an nt6.2 !
 
@lee91: M$ hat das Treibermodell von XP zu Vista verbessert und dafür wurden Vista niedergemacht. Zugegeben es war hardwarehungriger als XP, lief dafür aber auch (nach SP1) um Welten stabiler und brachte viele Verbesserungen mit(bspw getrennte Lautstärke für Programme). Zu Win7 hat man dann kaum nochwas geändert, aber da wurde dann wieder gejubelt(nachdem dann auch endlich die neuen Treiber in breiter Masse verfügbar waren). Das zeigt für mich ziemlich eindeutig, dass sich die meisten nicht eingänglich mit dem System auseinandersetzen, sondern sich selbst belügen indem sie sich sagen, sie hätte sich jetzt (nach 30min oder so^^) lange genug damit beschäftigt und es ist kacke! Wenn ich eins mitbekommen habe, dann das M$ in den letzten Jahren wert darauf legt, dass ein Produkt nicht sofort und von kurzer Dauer überzeugt/en muss, sondern dass man eine gewisse Zeit damit umgehen muss und es dafür aber auf lange Sicht überzeugt. Das beste Beispiel dafür ist mMn WinPhone. Aufn ersten Blick findens alle hässlich, aber wenn sie mal eins nen halbes Jahr in Nutzung hatten, wollen sie es auch unbedingt behalten.
 
@bLu3t0oth:

Deine Argumentation ist teilweise völlig falsch. Und es zeigt das du selber Opfer deiner Beschuldigungen anderer bist, sich nämlich nicht genug Gedanken zu machen.
Überlege mal vieviel original Code in Vista heut noch drin ist im Vergleich zur RTM Version.

Vista war aufgebläht und lahm. Das mit den fehlenden Treibern, besonders bei 64 bit OS ist auch M$ zuzuschreiben weil sie die OEMs nicht rechtzeitig mit Daten versorgt hatten.
Vista hatte Probleme beim Voting für gold...es fand sich kaum ne Merheit damals.
 
@Mr. Ballmer: Na wieviel Code denn? Sags mir doch mal! Oder hast du etwa mit dem Codeargument aus der Hüfte geschossen, weil keiner außer M$ Einblick in den QC hat!?^^
 
@bLu3t0oth:
Du musst nicht unsachlich werden, wenn du keine Argumente mehr hast.
Mit QC hat das gar nichts zu tun, da QC nicht released wird und somit auch niemals Bestandteil eines lauffähigen OS sein kann.
Entpacke die RTM ISO und die SP2 ISO von vista.
Dann such einfach nach geänderten Dateien. Byte weise.

Alleine die Tatsahe wie viel Daten beim Vista windows update im ersten Jahr flossen, gibt schon Aufschluß über das Ausmaß an Code Änderung, dass könntest sogar Du nachvollziehen.

Vista war praktisch w7 beta, und alle die es kauften waren verarschte beta Tester von M$.
 
@Mr. Ballmer: Jede Datei, die Sicherheitsupdates und Abhängigkeitsupdates erfährt wird bei einem Servicepack geändert. Deshalb auf eine Änderung des kompletten QC zu schließen halte ich schlichtweg für falsch. Sicher ändert sich da einiges, aber das ist in sehr vielen Fällen auch auf Abhängigkeiten begründet.. Update mal bei Linux was schwerwiegendes und schau dir an, was dabei für ein Rattenschwanz an Abhängigkeiten mit dran hängt. Abgesehen davon gibts halt auch genug andere Änderungen, die jetzt nicht unbedingt direkt was damit zu tun haben müssen. Vista ist seit SP1 ein grundsolides System gewesen. Ich habs selbst über 2 Jahre intensiv genutzt.
 
@bLu3t0oth: Vista bekam auffällig oft Windows updates und zwar soviel wie kein 2. OS. Ich meine die reine Datenmenge. Vista wurde Quasi per Update weiterentwickelt und zwar zu w7. Die Deppen waren die, die es gleich gekauft hatten. Das ist nicht abzustreiten und ein grundlegender Unterschied zu w7. w7 dann bekam nur noch 'Sicherheitsupdates' Vista war nicht zu gebrauchen als es rauskam, auch nach SP1 war es immernoch lahmer als XP insbesondere beim Dateien kopieren.
 
@Mr. Ballmer: Auf meinem Quad mit 4GB RAM hat Vista mein XP um längen abgehangen. Wer Dateien noch immer ohne Dateimanager kopiert, hat eh nix drauf... gelahmt hat es nur bei den Deppen, die Superfetch deaktiviert haben aus Angst Vista würde zu viel RAM "verbrauchen"...
 
Windows 8 hat mich zu OSX getrieben... :/
 
@TechChabo: *Dose Mitleid aufmach* ... *zisch*
 
@TechChabo: und mich zu linux und ich will nie wieder zurück
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles