US-Außenministerium hackt Al-Qaida-Webseiten

Das US-Außenministerium hat offiziell bestätigt, eine Reihe von Webseiten der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida gehackt zu haben. Dies sei Bestandteil einer Gegenpropaganda-Kampagne gewesen, erklärte die US-Außenministerin Hillary Clinton. mehr... Hillary Clinton Hillary Clinton

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ahja, wenn die das machen, ist das natürlich legal.. Wie ich diese Amis hasse..
 
@GlockMane: das mit dem legal oder nicht ist eine sache für sich. vielmehr finde ich diese ehrlichkeit auf einmal so komisch. sie sind mal ehrlich und geben es zu während andere länder mit solchen geschichten und datenschutz sowie weiteres eher nebelgranaten um sich zücken und alles verschleiern.
 
@dergünny: Genau das nervt mich ja, die sind die größten Verbrecher und stellen sich immer als die Guten dar.. Sieht man ja wieder beim neuesten Propaganda Kinofilm.. Auf die Gefahr hin zensiert und weggeminust zu werden: Die Amis sind schlimmer als die Nazis!
 
@GlockMane: Der letzte Satz disqualifiziert dich aber ziemlich stark!
 
@wMAN: Inwiefern?
 
@GlockMane: Einen diktatorischen Staat mit einem demokratischen zu vergleichen, mit allem was dazu gehört hinkt einfach. Für die Minusklicker, besucht bitte nochmal Geschichtsunterricht ab Klasse 8, danke =)
 
@wMAN: Naja, aber was steckt denn hinter der Demokratie? Die Leute, die man wählt, sind doch nur Marionetten.. Man hat vielleicht die Wahl zwischen verschiedenen Interessen, aber das sind sicher nicht die des Durchschnittsbürgers.. Vielleicht habe ich ja in Geschichte zu viel gepennt, aber sollte man wirklich alles glauben, was einem da erzählt wird?
 
@GlockMane: eine solche Aussage entsetzt mich, Du hast, wie reichlich andere hier auch ein völlig realitätsfernes Weltbild. Bei aller berechtigter Kritik an den USA: Der 'Gegner' sind hier Terroristen übelster Sorte und Dien strunzdummer Nazivergleich ist nur noch peinlich. Hirn aus und Parolen kloppen ist das. Kann man sich nur noch fremdschämen für solche Pfeifen wie Dich und die Minusklicker hier.
 
@GlockMane: quod licet Jovi non licet bovi. Man, geh zur Schule bevor so einen Stuss verzapfst. Was bitte ist an nachrichtendienstlichen Aktivitäten wie diesen illegal?!
 
@kleister: Ich war 12 Jahre in der Schule und habe drei Jahre studiert, vielleicht mach ich noch meinen Master, aber das lass ich mir von dir nicht vorschreiben ;)
 
@GlockMane: solang es um Terroristen geht ist alles erlaubt ....
 
@CHICKnSTU: Ein Schurkenstaat erlaubt sich alles. Ein Rechtsstaat würde hingegen nicht hacken, seine Bürger nicht bespitzeln, keine Bankdaten stehlen lassen oder vom Hehler kaufen, keine Bundestrojaner verbreiten und keine Folter durchführen oder unterstützen.
 
@CHICKnSTU: Naja, wie definiert man "Terrorist"? Ist jeder Mensch, der mit der Politik der USA nicht einverstanden ist ein Terrorist? Ist jeder Mensch, der sich gegen die Besatzung des eigenen Landes durch die USA und dessen Schoßhunde (Westeuropa) wehrt ein Terrorist? Sorry, aber die Definition eines "Terroristen" durch die westliche Gemeinschaft ist mehr als schwammig und wird (mittlweile) viel zu häufig für die eigenen Zwecke missbraucht!
 
@CHICKnSTU: Wobei Terrorist natürlich im Auge des Betrachters liegt und interpretiert wird wie sie grad lustig sind ^^
 
@GlockMane: Natürlich, 2x Unrecht = Recht
 
@GlockMane: "Ahja, wenn die das machen, ist das natürlich legal.. Wie ich diese Amis hasse.." ja genau. am besten ist nix tun und wegschaun. dein geistiger dünnpfiff schmerzt. soviel auch zu den restlichen + klickern. euch wäre wahrscheinlich krieg lieber ...
 
Dann hoffen wir mal dass die Extremisten sich deswegen nicht auf andere Art und Weise "öffentlich Luft" machen.
 
Auch wenn es weiterhin illegal bleibt finde ich diese Variante von Hack besser als die Daten zu veröffentlichen. Wenn Anonymous sowas mal machen würde, wäre es nicht so übel wie das sie die Daten veröffentlichen.
 
@Knerd: Komisch, wenn Anonymous sowas macht, und die Daten veröffentlicht, wird es von den meisten hier als Legal bezeichnet. Aber wenn die USA oder andere Länder Seiten von Terroristen hacken ist es plötzlich illigal. Typische Doppelmoral. Und nein, ich finde auch nicht alles gut, was die USA macht, deswegen müssen einige hier auch nicht ein ganzes Volk beschimpfen.
 
@eragon1992: Die Hacks sind meiner Meinung nach soweit in Ordnung solange keinem geschadet wird. Was durch die Veröffentlichung der Daten geschieht. Bei diesem Hack ist es nicht der Fall. Zu mindet nicht direkt. Dennoch ist es in meinen Augen eine Straftat.
 
@Knerd: Da hast du natürlich auch recht.
 
@Knerd: Richtig, die Hacks sind in Ordnung und gerechtfertigt. Schließlich geht es hier um die Bekämpfung einer Terror-Organisation, die unschuldige Menschen - Kinder, Frauen und Männer - in die Luft sprengt bzw. ermordet.
 
@manja: Wie gesagt, wenn Anonymous sowas machen würde wäre ich sogar auf deren Seite aber so, nein.
 
@Knerd: Mich wundert dass sich unser spezieller Freund noch nicht zu Wort gemeldet hat ^^
 
@jigsaw: Wen meinst du? Ich stehe grad aufm Schlauch ^^
 
@Knerd: Pssst... fängt mit f an, hinten kommt ne Zahl und hat eine ziemliche Affinität zu solchen Themen
 
@jigsaw: Nicht dein Ernst? ^^ Der schreibt doch nur wenn es um den super mega tollen demokratischen Iran geht ^^
 
@Knerd: Die Hacks nicht IMHO nicht nur nicht in Ordnung sondern sogar kontraproduktiv. Sie spielen genau denen in die Hände die immer betonen wie böse der Westen und insbesondere Amerika ist. Die beim Hack untergeschobenen Informationen, mögen sie auch wahr sein, bringen überhaupt nichts. Sie werden von den terroristischen Führern als Lüge und Manipulationsversuch abgekanzelt und niemand wird daran zweifeln. Nichts verbessert sich. Die Terrorführer haben lediglich ein weiteres Argument für sich gewonnen.
 
Ich das der richtige Weg? Ich weiß es nicht. Druck erzeugt immer Gegendruck.
 
@timmy: Aber wenn ein zu hohes Druck ignoriert wird? Richtig dann kann es sogar noch schlimmer ausgehen :)
 
WTF? Clinton gibt an, das Diplomaten Cyber-Kriminelle seien? Lasst euch das noch mal auf der Zunge zergehen: "Für Clinton ist es eine positive Entwicklung, wenn das Militär zunehmend auch in Bereichen aktiv wird, die bisher vor allem den Diplomaten vorbehalten waren [...]". OMFG!
 
Man sollte lieber die Website der amerikanischen Regierung hacken. Da wird man ebenfalls finden, wieviel Leid die angetan haben!
 
@PowerRanger: Als ob andere Länder besser wären als die USA. Aber ihr könnt ruhig weiter gegen andere Länder bashen.
 
@eragon1992: Hat doch niemand behauptet dass irgendein Land -inclusive des Eigenen- besser als ein anderes Land ist, aber in der News gehts nunmal um die USA.
 
Wird das verändern der eigenen Seiten auch als Hacking bezeichnet?
 
@BadMax: Offenbar ja, es geht hier ja nur um Propaganda...
 
Ich liebe diese Doppelmoral. Da verteufeln diese Terroristen den ganzen Westen. Aber machen gleichzeitig ständig Gebrauch von Errungenschaften, welche durch den Westen hervorgebracht wurden. Autos, Waffen, Internet, etc, etc...
 
@BossAC: Das genau ist ja auch der Grund warum sie uns hassen. Sie wollen in Höhlen leben und wir hindern sie daran. Das schlimme ist dass Saudi Arabien und Kuwait immernoch von Nomaden bewohnte Wüsten wären, hätten nicht westliche Ingenieure das Öl dort entdeckt und gefördert. Eigentlich sollten sie uns anbeten.
 
Toll gemacht, ihr Deppen. Das ist genauso ein tolles Vorbild für Anonymous und co wie es hierzulande der Ankauf von Steuer-CDs für Datendiebe und Hehler war. Diese Aktion einen Tritt in den Fettnapf zu nennen wäre maximal untertrieben. EDIT: "Neben den Hacks von Webseiten seien Angehörige des US-Militärs inzwischen auch mit anderen Aktivitäten im Netz beschäftigt. So würden sie sich beispielsweise aktiv in Foren und Blogs betätigen." ... Toll. Hacker und Forentrolle. Armes Deutschland, äh, Amerika.
 
ich bin froh darüber, dass es noch einen raum gibt, der nicht unter stattlicher kontrolle steht und hoffe sehr das es immer so bleibt. da wo jeder sein ego austoben kann. und wenn es anonym ist, weil die schnüffler ja gerne wissen wollen, wer kritische berichte schreibt, ist das auch ok. lang lebe anonymus.
das einzige was ich wirklich hasse und ich meine hasse, ist kinderporno. alles andere gehört zum internet dazu. auch das behörden hacken. was soll denn sonst aus den jungen hackern werden, wenn sie älter werden und familie gründen? es bleibt doch nur die regierung - irgendwie muss man ja sein geld verdienen.
 
Ach, die amis... machen die mal nix und es knallt sind die selber schuld. holen die den dampfhammer raus, ist es auch scheiße. machen die das wie oben beschrieben... ist es natürlich auch scheiße. oh, wir deutschen sind ja auch solche spezialisten, wir wissen natürlich wie man das alles viel viel besser machen könnte. wir können den amis so schön vorwerfen nur hinter dem öl her zu sein und plärren am lautesten wenn der spritpreis nach oben klettert. oh ja, dann wird rotz und wasser geheult, darin sind wir gut. am besten halten wir uns aus allem raus, dann können wir auch nix verkehrt machen. (hauptsache der nächste flashmob wird dufte und wir haben gutes und billiges internet!.......willkommen in der welt eines wf-kommentators!)
 
Die hacken Webseiten (ehemaliger) Verbündeter???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles