USB-Sticks und Speicherkarten werden teurer

In knapp mehr als einem Monat werden USB-Sticks und Speicherkarten (verhältnismäßig) stark im Preis ansteigen: Statt einer pauschalen Abgabe in Höhe von zehn Cent werden Speichermedien ab 1. Juli um bis 1,95 Euro mehr kosten. mehr... Datenschutz, Spracherkennung, USB-Stick Bildquelle: Hammacher Datenschutz, Spracherkennung, USB-Stick Datenschutz, Spracherkennung, USB-Stick Hammacher

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So leicht möchte ich auch mal Geld verdienen, fürs nix tun!!
 
"Dort rechnet man vor, dass die neuen Tarife zahlreiche USB-Sticks um "bis zu 30 Prozent" verteuern werden. Ein 8-GB-Stick kostet im Handel derzeit rund fünf Euro, ab 1. Juli werde dieser dann aber 6,50 Euro mehr kosten."

Das sollte der Autor vielleicht nochmal nachrechnen oder zumindest eine dieser beiden Versionen benutzen: "...ab 1. Juli werde dieser dann aber 6,50 Euro kosten." "...ab 1. Juli werde dieser dann aber 1,50 Euro mehr kosten." In jedem Fall zeigt es, wie "sorgfältig" die Artikel hier geschrieben werden.
 
@ctl: ich wundere mich gerade sehr über die dauernd wechselnde und anscheinend falsche Angabe der Währung. Erst heißt es 0,91 Cent, dann 91 Cent, dann 1,56 Cent und dann wieder 1,56 Euro. Was ein Wirrwarr - wenn den Artikel nicht der vor kurzem gesuchte Praktikant geschrieben hat, würde ich mir ernsthaft Sorgen machen (und nichts gegen den Praktikanten)!
 
@Angel3DWin: Aber die armen Künster die so hervorragend von der GEMA und ZPÜ betreut werden, an die muss doch auch mal einer denken!!!! Da gibt man doch gerne was ab! Damit her Bohlen auch noch eine Staffel DSDS macht! Da haben wir schließlich alles was von!!!
 
@Yamben: stimmt. wärend dsds in der klotze läuft hebt sich das niveau ausserhalb der flimmerkistenzone stark an.... Da können dann auch mal ernsthafte gespräche geführt werden, ohne dass jemand unqualifiziert dazwischenquatscht. MfG
 
@Yamben: Die Ironie tropft dir aus dem Arsch :D :D
 
@Angel3DWin: In Österreich gibts zu allmöglichen Steuern interessante Gedankengänge ^^ http://goo.gl/swk0t | http://goo.gl/CMITR ... Nur um die Logik zu verstehen: Diese Steuer würde man bezahlen, weil man illegal herunterladen KÖNNTE xD Aber sowas gibts in DE sicher auch, weil alleine wären unsere Holzköpfe nie auf diese Idee gekommen (siehe Piratenpartei) :D
 
@Ðeru: Verstehe ich dass richtig, dass überlegt wird eine Abgabe für eine Festplatte zu erheben die ich gar nicht besitze oder gekauft habe (erster Link) ?!?
 
@DennisMoore: ..und für die vor allem ja der Cloudanbieter schon bezahlt hat.
 
@DennisMoore: Naja, ich bezahl mit der GIS ja auch für Radio obwohl mir "normale Radiosender" zu langweilig sind. Auch wird ein Teil dessen als Kulturabgabe betrachtet ... Oh und TV, naja, wann seh ich mir ÖR-Sender an? Nie ... alles in allem also eine Abzocke - Ích vermute die "Cloud-Abgabe" wird einfach auch in die GIS einfliessen. Zumindest denke ich dass das der Weg sein wird der am einfachsten zum Umsetzen ist. @bgmnt: Ah, ich glaub das ist das worums im zweiten Link geht :)
 
@Ðeru: Wenn es mal Steuern wären, dann käme das wenigstens dem Staat und somit der Gemeinschaftskasse zugute. Stattdessen werden in Deutschland Abgaben für alle Leermedien (Flash-Speicher, optische Datenträger, Festplatten) und kopierfähige Geräte (Kopierer, Scanner, Fax) fällig, die der Industrie zugute kommen, weil mit all diesen Dingen potentiell urheberrechtlich geschütztes Material "geraubt" werden könnte.
 
Nur zur Erinnerung: hier einer der tausend "Proxies": http://alturl.com/2ty3z - z.B. Euronics in Lettland! Versand für Stick/Karte: 99 EuroCent. Der Google Translator macht aus "USB zibatmiņa, Kingston DT101G2/4GB 4 GB atmiņas ietilpība, izturīgs dizains" problemlos "USB-Stick von Kingston DT101G2/4GB 4 GB Speicherkapazität, robuste Ausführung". Europa/die Globalisierung hat eben für alle Vor- und Nachteile, gell liebe ZPÜ.
 
@User27: Für mich sieht das eher so aus als ob die 99cent Versand wären und der Stick 3,90 kostet :)
 
@Angel3DWin: "So leicht möchte ich auch mal Geld verdienen, fürs nix tun!!" - So einfach ist es auch wieder nicht. Für so'n Mist muss man studieren gehen und anschließend die grauen Hirnzellen anstrengen. Also, ich bitte dich...
 
@Angel3DWin: Kannst ja auf Hartz4 umschulen
 
@DennisMoore: Was hat das jetzt bitte mit Hartz IV zu tun!? Sinnvoller Beitrag o_O
 
@Angel3DWin: mein Eindruck ist das das System GEMA sich verselbständigt. Wer kontrolliert die GEMA, warum wird bei dieser gnadenlosen Abzockerei nicht eingegriffen? Warum muss ich für etwas zahlen, was ich trotz allem nicht tun darf? In Deutschland ist so einiges möglich, vor allem jahrelanges abzocken. Die Politik unternimmt nichts, da wahrscheinlich der ein oder andere ein Pöstchen inne hat - oder einer seiner "Freunde".
 
@Thifra: So ist es, der Meinung bin ich auch.
 
Yeaah ein Blankocheck zum Kopieren.
 
@Lon Star: Zumindest sinkt die Hemmschwelle, sich Serien oder Filme irgendwo runterzuladen/tauschen noch mehr. Sofern überhaupt noch eine Vorhanden ist... solche News verbessern das jedenfalls nicht.
 
@Lon Star: Nö, eben nicht, du mußt für etwas bezahlen was du gesetzlich nicht darfst, kannst dir aber deswegen dann kostenlos die Krätze an den Hintern ärgern.
 
@jigsaw: Wieso soll ich noch was kaufen ? Was ich eh schon bezahlt habe ? Wie Manny75 schon sagte, die Hemmschwelle ist weg.
 
@Lon Star: Klar, allerdings ist zwischen "dürfen" und "machen" ein himmelweiter Unterschied und vor Gericht dürftest du mit "höhere Gebühren-keine Hemmschwelle mehr" nicht unbedingt weiterkommen ;-)
 
@Lon Star: Klar, wenn man eh schon für die Möglichkeit, sowas tun zu können, bezahlen soll, muss man es natürlich auch ausnutzen; sonst lohnt es sich ja nicht...
 
@Lon Star: Richtig. Da man bislang eh schon gezahlt hat betrachte ich das einfach als eine Preiserhöhung und kaufe lustig weiterhin nicht. Die Ware wurde bereits bezahlt. Ich hoffe, dass das ein Richter irgendwann mal genauso sieht.
 
Das hilft garantiert enorm, die Diskussion "Wie weiter im Urheberrecht?" zu versachlichen und die Wogen zu glätten.
 
@Waudiz: Ja, denn jetzt liefert man den Freifahrtschein für viele noch auf dem Silbertablett...
 
Ich kenne fast keinen, der auf seinem USB-Stick Musik gespeichert hat. und es ist ja nicht so, dass Speicherkarten meist für Kameras eingesetzt werden...
Aber solange man sich sowas gefallen lässt, steigen die Abgaben immer weiter -.-
 
@like.no.other LIE: Ich hab in meinem Auto ein Radio was SD-Karten liest. Ich mag nämlich keine herausragenden USB-Sticks, die in so manchen Autoradios stecken. Je größer, desto schöner finden das wohl einige :-)
 
@like.no.other LIE: Dafür gibt es aber sicher welche, die darauf Filme/Serien ziehen und sich diese über einen DVD-Player/Fernseher mit USB-Anschluss ansehen.
 
@Mino: Und deswegen werden alle unter Generalverdacht gestellt und abgezockt? Wie hier schon mal wer geschrieben hat: bringen wir alle Politiker mal für ein Jahr hinter Gittern, nachdem sehr viele davon sowieso korrupte Gauner sind. Ist in etwas das selbe.
 
Warum kostet ein 8 GB-Stick, der jetzt fünf Euro kostet, und auf den dann 1,56 Euro Abgaben drauf kommen, dann plötzlich 6,50 Euro mehr?
.....komische Rechnung.

EDIT: Gut, jetzt wurde der Text editiert. War also doch nur ein Wort zuviel. Ich dachte echt, man will hier wieder exorbitante Preiserhöhungen rechtfertigen.
 
@escalator: Ich tippe mal das "mehr" fehl am Platz ist!
 
@escalator: Weil die Hersteller gleich die Preise mit erhöhen um auch noch etwas Kohle abzugreifen. Die Schuld schiebt man dann auf die gestiegenen Gebühren.
 
@Manny75: Hehe, jau, die Händler haben ja auch kaum Preisdruck, deshalb kostet so ein Stick ja auch auf Amazon super teure 6,50€! Da kann man sich ne goldene Nase verdienen! :-) Edit: Achso, falls das jemand noch nicht verstanden hat: Das bezahlen wir nur in Deutschland, dem Hersteller ist es egal, derjenige der es nach Deutschland einführt muss die Gebühr bezahlen. Deswegen werden heute schon oft auf Ebay und so Rohlinge aus Holland nach Deutschland verkauft. Eigentlich müßte man, wenn man nach Deutschland verkauft, melden. Aber solange man nur an Endkunden verkauft bekommt es eh keiner mit. Denn Endkunden melden ja nicht der ZPÜ wo sie Ihre Rohlinge gekauft haben, ähnlich wird es dann auch bald mit Speichersticks usw. sein... Also werden die Preise eher nicht steigen, es wird nur ein paar Händler treffen die dann Pleite sind... :P
 
Ok dann geh ich einfach mal von Aus das alle Urheberechtsverletzungen legal suind. Was zur hölle soll der scheiß?
 
Das ist geradezu unverschämt! Zitat:"sie gar nicht alle Speicherkarten für vergütungspflichtig halten, sondern nur solche, die in Smartphones und Handys eingesetzt werden – in erster Linie also Micro-SD-Karten." Zitatende. Wenn ich also auf meiner Speicherkarte die von mir bezahlte Musik in digitaler Form abspeicher, muss ich (theoretisch) nochmal für diese Möglichkeit blechen? Einfach so? Ich würde lachen, wenns nicht so traurig wäre.
 
@Smek: das is genial nä. theoretisch hab ich auch die möglichkeit dir einen porsche zu verkaufen, überweis mir bitte meine 500k innerhalb 7 tage mit 2% skonto.
 
@DataLohr: Niemals! ;)
 
@Smek: Nicht zu vergessen: Du zahlst auch für alle Fotos die du machst... ^^
 
@greeny69: Verdammt! ;)
 
Was noch fehlt sind Abgaben für Augen und Ohren. Man könnte ja Urheberrechtlich geschutztes MAterial ansehen.... Diese Pauschalabgaben sind weder realistisch nor Fair, egal wie hoch diese ausfallen.
 
@ThreeM: Nein, nicht für Augen und Ohren...der Datenträger, wo urheberrechtlich geschützes Material speichert, nennt sich Hirn. Und für jedes Abspielen wird dann eine Abgabe fällig. - Wehe dem, der von einem Ohrwurm geplagt wird - $$$$$$$$$$...
 
@MichamelXP: Na in diesem Fall wird ja die Abgabe für die theoretische Aufbewahrung auf Datenträgern fällig. Also Geld her egal ob Ohrwurm oder nicht. Da Hirn aber nicht im Supermarkt verkauft wird, bleiben wir davon zunächst befreit.
 
@Mino: Wie, gibts kein Schweinehirn mehr im Supermarkt? Früher gabs das. Müssen wir demnächst auch auf ein Kotelett Abgaben leisten? Das Schwein hätte ja zu Lebzeiten mal ein Radio hören können. Zahlen auch die super begabten DSDS Kandidaten was? Da plären alle tongenau Hits herunter und das Öffentlich in Zuround und DoppelDolbydreifach Digital. Müßten die nicht auch an die Gema was abgeben? Ihr seht, da sind mir einige grunlegende Gedanken gekommen.:-) Das hätte ja so ein schönes Pfingstfest werden können, aber neee, ich mache mir wieder mal Gedanken.:-)))) Ich wünsche euch noch schöne Pfingsten!!!!
 
@MichamelXP: Und das Medium über das die Materialien übertragen werden ist die Luft. -> Abgabepflichtig.
 
@MichamelXP: Vergiss die Stimme nicht, Pfeifen und Karaoke könnten in Zukunft richtig teuer werden.
 
@Aerith: Psssssst...keine schlafende Hunde wecken! Ich kann nicht lange die Luft anhalten. OMG
 
Ist das so zu verstehen das wir eine Gebühr für Speicherkarten und USB Sticks zahlen weil wir theoretisch Musik und Filme darauf speichern könnten? Ist ja wie bei der GEZ. Hast du einen potentiellen Empfänger musst du GEZ Gebühren zahlen.
 
@Knerd: Ja noch. Ab 2013 hast du GEZ zu zahlen, weil davon ausgegangen wird, dass du einen Empfänger hast ;-)
 
@Stratus-fan: Geil, ok ich verklage dich jetzt weil ich davon ausgehe das du mir mal einen Arm brechen wirst :P
 
@Knerd: Du musst ja nicht davon ausgehen, ich muss ja nur theoretisch die Möglichkeit dazu haben. --- Oder wie erheben jetzt alle Gebühren VON der GEMA, denn wir könnten ja alle Musik, Bücher oder Filme produzieren :D
 
@Stratus-fan: Ne viel geiler: http://de.webfail.at/image/kindergeld-vs-gez-win-bild.html
 
@Stratus-fan: Das wärs! Aber eigentlich würde es vollkommen ausreichen Lagerungskosten von der GEMA zu verlangen, immerhin lagern wir deren Hab und Gut (in Form von Original-CDs etc.) bei uns zuhause...
 
@Knerd: Den kannte ich schon. Geil bleibts trotzdem. Sie haben Post, äähhh ich meine ein Plus.
 
@Knerd: Das gibt es für ziemlich viele Gerätschaften. Bei Wikipedia gibts auch eine Liste dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe. Da sind z.B. auch Scanner, Kameras oder auch Leinwände (zum Bemalen) dabei.
 
@Knerd: Eigentlich legitimiert das doch das saugen von Musik und Filmen. Wenn ich abgaben für etwas zahlen muss, hab ich doch auch das Recht, das zu nutzen für das ich die abgaben bezahle. Schließlich ist ja das "Saugen" die Grundvorraussetzung, damit diese Abgaben überhaupt erst anfallen. Das selbe mit der GEMA. Die verlangen gebühren, somit darf ich Radio und co nutzen. Das hier ist doch exakt das selbe.
 
Auch wenn die Rechnungen da oben nicht ganz stimmen , kommt an anderem Ende; um es mal nett zu Formulieren; Abzocke heraus. Und nicht zuletzt kann man den Kram ja noch mit 1,19 Multiplizieren für die Märchensteuer!!
 
Das sind die wahren Gangster!
 
Aber wenn man als Mann Kindergeld für nicht-vorhandene Kinder beantragt, dann wird man doof angeschaut....
 
STRG + F, "Apple", schade keine Ergebnisse ^^
 
@lordfritte: Doch, [13]
 
im klartext heisst das auch, dass ich ohne weiteres filme kopieren darf :-) denn schliesslich zahle ich ja dafür.
 
@hausratte: Nein, erst USB/DVD-Rohling oder kopierer kaufen, danach kannst du Filme/MP3/Fotos.... ansehen/anhören.
Bin heute aber mal wieder ein "Slash"er
 
@hausratte: Welche Drecksfilme denn?
Vergiss diesen Müll und Ablenkungen!
 
Muss man nicht akzeptieren es ist ja kein Gesetz.
 
@Menschenhasser: Dann willst du also an die Kasse gehen und sagen:
Die GEMA-Gebühren bitte abziehen, ist kein Gesetz die Zahle ich nicht?
Ok gut, werden die Einzelhändler auch machen!
 
@Dan1eL: Du kannst das Geld von der GEMA zurück verlangen. Wenn du nachweislich Medien speicherst, deren Urheber du selber bist. Nur wer macht das? Eigentlich sollte man sich mal zusammenschließen und für jeden gekauften Rohling, Drucker, Scanner, USB Stick usw die GEMA anschreiben, um die Kohle zu verlangen. Welch ein Aufwand für die ;o)
 
@muzzle: Geht das wirklich? und wo kann ich ein Formular erhalten?
 
@Menschenhasser: Theoretisch schon.
http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__54.html

Absatz 2 hebt Absatz 1 faktisch auf, wenn man davon ausgehen kann, dass die Datenträger/Geräte nicht für Urheberrechtsverletzungen genutzt werden.

Stellt sich die Frage, wer den Nachweis liefern muss.
Ich würde es doch frecherweise mal darauf ankommen lassen. Wenn wir mit 1000 Leuten Rechnungen hinschicken und die Kohle verlangen, haben die auf jeden Fall erstmal was zu tun :o)
Ein Formular wird es wohl nicht geben... keine Ahnung. Aber zuständig ist die GEMA.
 
@Menschenhasser: "Muss man nicht akzeptieren es ist ja kein Gesetz" ... Da wäre ich mir nicht so sicher. Die Festsetzung der Gebühr wurde am 16. Mai im Bundesanzeiger veröffentlicht. Da die Abgabe ja bereits Gesetz ist, dürfte diese Anpassung auch Gesetzesstatus haben.
 
@DennisMoore: Leider ist diese abgabe willkürlich und entspricht nicht dem Hintergrund.
 
@Menschenhasser: Welchen Charakter diese Abgabe hat kann ich nicht beurteilen. Sie dürfte aber in jedem Fall gesetzesstatus haben.
 
@DennisMoore: Aber ich sehe hier den Missbrauch weil die Abgabe nach oben hin keine Grenze existiert und somit nur die interessen Geldgiergeilen Personen zugute kommt. Somit hat es kein Status als Gesetz.
 
@Menschenhasser: Ich denke die Festsetzung muss schon begründet werden. Wissen tu ich es nicht, aber genauso wenig weißt du dass sie es nicht ist, gell?
 
@DennisMoore: Doch ich sehe immer eine Steigerrung der Abgabe ohne einen vernünftigen Grund ausserdem hat sich ja schon gezeigt das diese Abgabe eigentlich viel höher ausfallen sollte ohne eine gesonderte begründung.
 
Solche Abgaben gibts ja schon länger und zwar nicht nur auf USB Sticks und Karten, sondern auch Rohlinge etc.

Gedankenspiel: Bevor ich einen USB Stick kaufen werde, werde ich Künstler. Die Abgabe, die ich für den Stick zahle, kommt mir ja wieder zu Gute. Ergo erhalte ich über Umwege einen Teil der Abgabe für meine Leistungen zurück, somit erschleiche ich mir einen Rabatt...

Das ist die Idiotie des Wahnsinns. Wie oben schon schrieben wurde man zahlt für etwas, dass man theoretisch kann, was man aber gar nicht darf und die GEMA kriegt das Geld in den Rachen geworfen. Was ist da eigentlich für ne scheiß Lobby am Werk? Das kann doch alles nicht richtig sein. Das ist genau wie mit den Abmahnungen die massenhaft verschickt werden. Es geht um pure Willkür und alleine ums Geld. Es geht dabei weder um Recht, Unrecht, noch um den Künstler etc. Die da oben meinen tatsächlich immer noch, dass man jeden Song und jeden Film den man lädt auch kaufen würde, so funktioniert das Spiel aber nicht...
 
@RollinCHK: "Ergo erhalte ich über Umwege einen Teil der Abgabe für meine Leistungen zurück, somit erschleiche ich mir einen Rabatt" ... Super Idee. Von der Abgabe um 1,50 Euro für den USB-Stick den du kaufst bekommste dann sicherlich 0,00000001 Cent Rabatt. Da lohnen sich ja die Mitgliedsbeiträge für die GEMA richtig wenn du pro Monat 1 Million USB Sticks kaufst ^^
 
@DennisMoore: Ach ach, die Masse machts... Das ist es doch, ein USB und Speicherkarten Konsortium muss her, welches die GEMA unterwandert... :-)
 
Tjoar, ich würde sagen dann importieren wir uns doch einfach unsere Speicher (genau wie ungeschnittene Medien). Das lohnt sich doch heute schon teilweise bei DVD-Rohlingen... Müsste man mal nachgucken... Edit: Amazon UK, Kingston DataTraveler 101 G2, USB flash drive, 8 GB, USB 2.0, red für 3,79GBP = 4,72€, http://tinyurl.com/aukkingston
 
@ElDaRoN: Lass dich aber nicht vom Zoll erwischen.
 
@DennisMoore: Ist UK nicht in der EU (und somit Zollunion?)
 
@lutschboy: Arrr ... Da bin ich wohl reingefallen
 
Verwertungsgesellschaften und Künstler die sich durch solche Zwangsabgaben ihren Verdienst aufbessern sind sind einfach der Abschaum. Es sind keine Künstler sondern echte Abzocker. Ich verdiene mein Geld mit Fotos, brauche also oft Speichermedien, wieso soll ich mit meiner Arbeit Künstler unterstützen???? Liebe Künstler im richtigen Leben läuft das ein wenig anders, wenn mit einem Produkt, mit Kunst oder einer Dienstleistung kein Geld zu verdienen ist dann müssen sich richtige Menschen einen anderen Job suchen.
 
Wer braucht denn heute im Jahre 2012 noch USB Sticks ? Den letzten habe ich in freier Wildbahn vor ca 4 - 5 Jahren gesehen ! selbst gebraucht habe ich seit sicher 7 -8 Jahren keinen mehr. Aber das sind sicher die selben die auch noch DVDs nutzen *ROFL*
 
@vectrex: Wie würdest du denn eine überschaubare Menge an Daten (8-16 GB) zu einem Gerät übertragen welches keine Netzverbindung aufweist oder nicht Bestandteil deines Netzes ist? Z.B. ein Computer bevor ein Betriebssystem installiert wurde oder der Computer von jemandem der einfach kein Internet besitzt oder nur sehr langsames. Direkt mit ner externen Festplatte anzurücken ist ja auch immer ein wenig übertrieben während ein USB Stick klein und handlich ist. Auch wenn ich einem Kumpel Daten geben möchte ist es für gewöhnlich leichter das auf einem USB Stick zu tun als ihm a.) eine Platte zu geben oder b.) ihm die Daten übers Netz zu schicken.
 
@hezekiah: Muss dich enttäuschen, aber Internet und vorallem WLAN ist ja im Jahre 2012 wirklich überall verfügbar. Was hast Du für Kollegen die nicht mal WLAN oder Internet haben ? Kanadische Holzfäller ?
 
@vectrex: Ich! Du brauchst sicher auch keine MicroSD Karten, gelle?
 
@heidenf: Gibt es eigentlich Fotoapparate mit Internet, so dass man garkeine SD-Karten mehr braucht? Wär eigentlich cool.
 
@lutschboy: Das wär geil, aber dann zahlst du wahrscheinlich Gebühr auf jedes Ethernet Interface ...
 
@lutschboy: Es gibt SD Karten mit integriertem Wifi oder aber wenn Du mit iPhone Fotos machst, wandern die automatisch in die Cloud und sind auf iPad und dem Mac und AppleTV nahezu sofort verfügbar.
 
@heidenf: Yep, ne überhaupt so Karten und USB Sticks, das ist seit etlichen Jahren nicht mehr präsent. Wozu auch ? Gibt schliesslich elegantere und bessere Lösungen.
 
@vectrex: Ähm, und was ist bitte die Alternative zu einem USB-Stick? Ich habe fast immer einen USB-Stick dabei, denn es gibt immer wieder Gelegenheiten (egal ob im Beruf, Uni oder Privat) wo so ein Stick nützlich sein kann. Was benutzt du denn als USB-Stick-Alternative?
 
@seaman: Also zuerst will ich sagen, dass ich niemanden angreifen wollte! Aber es ist wirklich so, ich habe weder CDs,DVDs, noch irgendwelche SDKarten oder USB Sticks mehr, und das seit vielen Jahren (7 - 8) Als alternativen nutze ich Dropbox, oder Clouddienste generell. Auch habe ich mein iPhone auch schon als Datenspeicher "missbraucht" wo dann der Kumpel einfach per URL im Browser drauf zugreifen konnte. Mit den Kumpels wo ich Daten tausche, haben wir gesharte Dropbox Ordner , Einfach Datei auf dem eigenen Desktop in den Ordner für Kumpel A,B oder C oder mein Vater der 150Km weit weg wohnt. Und Zack hat der andere das auf seinem Rechenknecht. Die laufen ja ehh Tag und Nacht 24/7/365, da kann man auch mal ein paar GB rüberschaufeln. Oder einen öffentlichen Link zu einer bestimmten Datei setzen und der andere kann es selbst downloaden usw. Wiso sollte man mit nem USB STick bewaffnet im Auto zu nem Kumpel fahren und was bringen, was für Email zu gross ist , wenn ich es doch einfach in nen Ordner verschieben kann, wo es dann beim Kollege Essig sofort erscheint !?
 
@vectrex: Ok, aber für mich ist die Cloud kein Ersatz für ein Offline-Speichermedium. Wenn du, deine Freunde und dein Vater die Cloud so exzessiv nutzt, dann ist das ja deine Sache, aber es ersetzt keineswegs ein Offline-Speichermedium, wie z.B. einen USB-Stick. Ich nutze auch Dropbox und tausche darüber auch hin und wieder Daten aus (wichtige bzw. persönliche werden wenn überhaupt nur verschlüsselt gespeichert/übertragen), aber trotzdem ist es mir persönlich lieber wenn ich z.B. bei einem Kumpel bin und der mir irgendetwas geben will. Dann zücke ich nur schnell meinen USB-Stick und schon habe ich es. *** Darüber hinaus nutze ich auch schon seit Ewigkeiten keine optisches Speichermedium mehr um Daten zu speichern. Habe mir letztes Jahr im September einen neuen Rechner gekauft und habe das optische Laufwerk bisher kein einziges mal in Betrieb gehabt (keine Ahnung, ob das Ding überhaupt funktioniert ;-) ). Die BluRay nutze ich auch nur noch als Filmmedium in meinem BluRay-Player.
 
Man wird heutzutage wirklich überall verarscht!
 
ich bin ab sofort Künstler. schließlich zahle ich Abgaben für Speicher, auf denen ich meine Fotos und Videos speicher...
 
frechheit,...ich wander nach timbuktu aus,...da gibts so ne abzogge nicht
 
@snAke_LeAder: da wirste eher gleich physisch abgezoggt ;)
 
ungeheuerlich..
 
Es muß eine Licht- und Elektronenverschiebungssteuer her!
 
@levitaver: Jetzt werd mal hier nicht komisch. Erst muß mal endlich die von mir schon lang erwartete Lebensberechtigungssteuer her.:-))))))
 
@slavko: jede zelle eines menschlichen körpers verrichtet arbeit, sprich leistet (arbeit/zeit). da wird es langsam zeit, daß für diese arbeit steuern verlangt werden, denn letztendlich arbeiten bisher verrichtet die mehrheit dieser zellen schwarzarbeit - nur der teil der zellen, der an der produktion oder dienstleistung eingebunden ist, zahlt steuern, während der große rest von einer kostenlos-kultur profitieren möchte.
 
gabs das nicht schon auf dvd oder cd rohlinge und die brenner? leichter kann man nicht zu geld kommen. und das ganze dann auch noch als legal bezeichnet.
 
Wie sieht das ganze dan mit SSD`s aus? das ist jetz die frage was ich mir stelle.. sollen sie die sticks nur teuer machen dan kauf ich ne SSD und gut!! LOL sind die blöd`?
SSD:
OCZ Vertex 2 60GB ca 50€
USB 3.0 Gehäuse 19€
=69€ 60GB
lesen: 285MB/s • schreiben: 275MB/s
USB Stick:
Patriot Supersonic Magnum 64GB, USB 3.0 77,99€
lesen: 200MB/s • schreiben: 120MB/s

absolutter blödsin in meinen augen da noch gebühren drauf zu schlagen. tud den SSDs sicher gut
 
Hab ich damit jetzt einen Freibrief zum "Raubkopieren", immerhin habe ich ja gezahlt... Man sollte mal groß auf die Packung jedes Gerätes schreiben müssen, was man da genau für Gebühren abgeben muss. http://www.sempervideo.de/?p=8650
http://www.sempervideo.de/?p=8652
 
Tja... dann muss ich mir wohl überlegen, ob ich nach dem 1. Juli nicht lieber schnell über die Grenze nach Frankreich fahre, um USB-Sticks, CD- und DVD-Rohlinge zu kaufen. Kostet zwar etwas mehr als hier, aber dafür kriegen die deutschen Verwertungsgesellschaften das Geld nicht. Das gönn ich denen einfach nicht mehr!
 
Da hilft nur eins. Den Konsum so gut es geht (manche brauchen ständig neue Speichermedien, da gehts natürlich nicht) mal für ein Jahr einstellen. Würden die Leute Konsequent auf alles was mit der Unterhaltungsindustrie zu tun hat verzichten, könnte ma vielleicht ein Zeichen setzen. Ich hab da auch kein Mitleid mit den Künstlern die sich solchen Vereinen wie der Gema angeschlossen haben. Heutzutage ist es doch das leichteste sich übers Internet selbst zu vermarkten. Wer gut ist wird auch sein Geld machen und wer mit seiner "Kunst" nichts verdient, muss halt wie so viele andere auch ganz "normal" arbeiten gehen. Der Künstlermarkt ist sowas von übersättigt und ich sehe es nich ein für irgendwelche 0815 Künstler mitzubezahlen. Boykottiert endlich mal dieses ganze verlogene, abzockende Industrie!
 
den ganzen spass nennt man bereitstellung...es wird dir angeboten, du musst dafür bezahlen ob du es nun nutzt oder nicht, werd mich auch mal auf die strasse stellen und geld dafür verlangen weil ich da stehe....wenns ni so traurig wär würde ich auch drüber lachen, scheint aber mittlerweile ein probates mittel zu sein zu geld zu kommen
 
"Zentralstelle für private Überspielrechte (ZPÜ)" - Was es nicht alles gibt. o.O
 
Diese elende Abzockerei wird aber dann auch noch unterstützt.
Dieses ganze Gesindel gehoert in den Steinbruch zum Arbeiten, damit die mal sehen wie schwer es ist seine Knete zu verdienen.
Oder besser gleich Rübe runter!!!!!!
Alle sollten das Zeuch einfach nur noch im Ausland kaufen. Man bekommt jede Menge Sticks und Speicherkarten in den Koffer.

Dieser Shit Staat und seine Vereine bekommen einfach den Hals nicht voll genug!!!!
 
Wen ich ein Messer kaufe muss ich 5 Jahre in den Knast weil ich vielleicht einmal jemand verletzen könnte.
 
@albertzx: Ja, das vielleicht auch... Aber eine super Idee wäre doch: Messer einfach ab 1.6.2012 20€ teurer machen und damit wären zukünftige potentielle Arztkosten, Bestattungskosten und Hinterbliebenen-Renten finanziell abgedeckt. Einfach nach selbigem Prinzip wie hier die GEMA-Mafia vorgehen und alles wird möglich... Sowas muss man sich mal vorstellen...einfach wahnsinnig, aber mit Speichermedien kann man es ja scheinbar machen.
 
@Fr3@K: Alter, bring mich nicht auf dumme Gedanken. Dann müßte man ja auch auf Turnschuhe eine Gebühr erheben. Damit kann man ja auch Menschen zusammentreten.
 
Da soll mich doch der Bär den Arsch lecken, nun aber schnell bei Blödmarkt handvoll Sticks kaufen, bevor die alle sind.
Liebe selbsternannte Freibeuter der Rechteverwertung ist mit Kunst kein Geld zu verdienen?
Sind die Künstler wahrscheinlich, na was?
 
Man kann/darf sowieso aufgrund des Kopierschutzes nichts mehr kopieren. Wieso dann diese Abgabe?
 
Die GEMA zockt wieder alle ab.
 
Darauf sauge ich mir doch gleich mal Men in Black 3 herunter.
 
Jetzt wollte ich schon fast schreiben einfach eine Sammelbestellung für alle in Österreich.

Aber jetzt habe ich mal einen 32 GB Stick verglichen.
Der ist ja bei uns 10 Euro günstiger als in Östtereich.
Also lohnt sich wohl nicht :-)
 
...fehlt nur noch, daß die speichermedien sich nach einer gewissen nutzungshäufigkeit und/oder schreib-/lesevolumen gezielt selbst zerstören...
 
also wenn ich für ein Verbrechen was ich garnicht begangen habe im voraus Strafe zahlen muss dann ist es wohl oki wenn ich das Verbrechen auch irgendwann begehe oder habe ich was falsch verstanden??.....
 
Das beste daran: So wie ich das verstanden habe wird dieser Preis von der ZPÜ einfach in beliebiger Höhe festgesetzt. OHNE Verhandlung. OHNE Kontrollstelle, OHNE Preisbindung an den Verkaufpreis des Speichermediums oder ähnliches. Einfach so! Das ist ein erstklassiges Monopol. Oder täuscht mich das? Außerdem habe ich hier z.B. einen USB-Stick von dem ich nur UBUNTU installiere. Der hat noch nie eine MP3-Datei gesehen...
 
Was bitte geht die GEMA, ZPÜ oder wie die ganzen Ganoven heißen, an was ich mit einem USB-Stick mache? Das ist doch wahrlich das Lächerlichste was es gibt, Abgaben für etwas zu leisten, was man gar nicht nutzt, geschweige denn unterstützen will!
Im Umkehrschluss sehe ich das so, USB-Stick, CD, whatever...gekauft, Musik-Flat-Lifetime-Abo durch Abgabe. Wieso also noch für CDs und Dergleichen zahlen?

Wir müssen unser Geld auch durch ehrliche Arbeit verdienen....!!1elf
 
Zentralstelle für private Überspielrechte... noch nie gehört. Aber erstaunlich was es alles so an Verwertungsgesellschaften gibt. Und alle kriegen sie Geld. Da finde ich es schon sehr erstaunlich das Medien, in welcher Form auch immer, überhaupt noch bezahlbar sind. Aber wenn ich den Namen mal so ein wenig deute, Zentralstelle für private Überspielrechte, müssten die mir ja Geld dafür zahlen wenn ich einen privaten Brief oder was auch immer auf den Stick überspiele. OK, vielleicht sind denen auch nur diese coolen Namen wie GEZ und GEMA usw. ausgegangen. Wenn das Alphabet zuende geht sollte man wirklich mal darüber nachdenken ob man noch eine Verwertungsgesellschaft braucht.
 
die ZPÜ is nurn weiterer verein der GEMA und das geld was die ZPÜ kassiert soll den eventuellen shaden den man mit solchen speichermedien anrichten kann kompensieren und dann will die gema nochmal geld wenn sie mitkriegt das man irgendwo lizensierte musik nuzt. also irgendwie versteh ich das nich erst soll ich dafür zahlen das ich das machen könnte und dann nochmal weil ich es getan habe??? irgendwie einmal zuviel^^
das is einfach nurnoch legale halsabschneiderei...
 
http://openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass
 
http://www.youtube.com/watch?v=b4XHwg4_UAE&feature=youtube_gdata_player
 
Eins ist sicher, den nächsten USB Stick werde ich mir illegal herrunterladen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles