Urheberrecht: Welche URLs Google löschen muss

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen 'Transparency Report' erweitert: Dabei handelt es sich um eine Reihe an Tools, die zeigen, welche Seiten Google herausfiltern muss und wer die entsprechenden Anträge gestellt hat. mehr... Internet, Zensur, Redefreiheit Bildquelle: Eric Drooker Internet, Zensur, Redefreiheit Internet, Zensur, Redefreiheit Eric Drooker

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieso will man nicht über google gefunden werden? ich mein bei filesharing ist das ok...da sollte es einem nicht zu leicht gemacht werden um runter zu laden.
 
@Otacon2002: Naja, also genau darum genau geht es ja. Die ~500.000 URLs, die MS beantragt hat, werden mit Sicherheit zum allergrößten Teil Direktlinks zu illegalen Downloads von MS-Software sein. Logisch, dass die nicht wollen, dass man den Krempel über eine simple Google-Suchabfrage direkt vor die Nase geknallt bekommt... ;)
 
@DON666: achsoo...so ist das gemeint. guten morgen:)
 
@DON666: dailymotion.com ist mit drauf. Ist das nicht ein Videoportal? Dann müsste youtube auch zu finden sein?
 
@wertzuiop123: Ja Youtube sollte z.B. für die US Administration ein paar Videos löschen die Polizei Brutalität zeigt, dem ist Youtube aber nicht nachgekommen. Edit: siehe [o2]
 
@knuprecht: Das wäre aber eine Lösch/Sperranfrage direkt an den Anbieter. Man sollte bei dailymotion doch auch eher Löschanfragen wegen dem Urheberrecht stellen. Hier geht es aber um Anfragen, um die Seiten aus dem Google-Index zu nehmen oder?
 
@wertzuiop123: Jo stimmt ist ja an Google gerichtet, ist noch früh am Morgen, war vor dem Kaffee, also Youtube durch Google ersetzten. Selfowned
 
@DON666: ja dann gibt man in der suche "Bandname.torrent" ein und das geht dann nicht ? Sehe da nicht wirklich einen Sinn dahinter, außer das halt die Hauptseite gesperrt wird.
 
@DON666: und deswegen lass sie es auf ihrer eigenen "Suchmaschine" stehen:? Microsoft asked Google to remove search results that remain alive and well on Bing - http://alturl.com/457c2 - Ganz schön zwielichtige Geschäftspraktiken von MS, mal wieder.
 
@Otacon2002: Ansonsten muss man sich einfach mal die Löschanträge durchlesen...
 
@Otacon2002: Och, wenn ich mir ein privates Intranet auf meinem Homeserver aufsetze, welches nur von bestimmten Leuten genutzt werden soll, dann ist es mindestens schonmal unnötig dass Google die Seiten indiziert.
 
Der Part bei Government von der US Regierung ist heftig: We received a request from a local law enforcement agency to remove YouTube videos of police brutality, which we did not remove. Separately, we received requests from a different local law enforcement agency for removal of videos allegedly defaming law enforcement officials. We did not comply with those requests, which we have categorized in this Report as defamation requests.

The number of content removal requests we received increased by 70% compared to the previous reporting period.
http://www.google.com/transparencyreport/removals/government/
 
@Knerd: Ziemlich heftig... Naja, "Land of the Free" eben.
 
@DON666: "What? The land of the free? Whoever told you that is your enemy!" Rage Against the Machine.
 
@Knerd: Da ist Deutschland ja richtig Kinderkakke gegen: A substantial number of German removal requests resulted from court orders that related to defamation in search results.
 
4shared ist doch ein filehoster, warum wird dann die beschwerde nich direkt bei 4shared eingereicht die die betreffende Datei dann löschen müssen.
Ich kann mir nicht vorstellen dass nach dem Megaupload takedown noch Filehoster gibt die DMCA requests ignorieren.
 
@=Wurzelsepp=: vll wurde ja beides gemacht, sicher is sicher.
 
nach welchem Recht beantragen die Firmen das überhaupt? Ich dachte Linkhaftung gibts bei Suchmaschinen nicht? Wieso macht google das dann freiwillig?
 
@Desperados: damit sie nicht durch einen tragischen unfall *hust* von einer cruise missile mit steuerungsproblemen *hust* getroffen werden
 
@Desperados: Ich glaub die machen das genauso freiwillig wie Microsoft die Browserwahl :) ... Sie müssen es wohl tun, weil sie "die grössten" sind.
 
@Ðeru: Wenn nicht zieht die Musiklobby halt ein paar Strippen und schwupps gibts ein neues Gesetz, das die Suchmaschinenbetreiber dazu zwingt Links zu löschen.
 
@Shiranai: Man kann deine Kernaussage auch mal realistisch und sachlich formulieren. Die Musikindustrie will durch Lobbyarbeit ihre Interessen schützen, was an sich völlig legal und demokratisch ist, und der kleine Bürger der mit den Gesetzesvorschlag nicht einverstanden ist, lässt seinen Frust in Foren aus, ist aber gleichzeitig zu faul selbst was dagegen zu machen, indem er zur Wahl geht, Protestbriefe schreibt, oder an friedlichen Demos teilnimmt. Wundert sich aber, wenn dann die Vorschläge der Musikindustrie umgesetzt werden und lässt dann seinen Frust wieder in Foren aus, und begründet sein NICHTSTUN damit, dass der kleine Bürger gegen die mächtige Lobby ja so, oder so keine Chance hat! Sieht, oder will nicht einsehen, dass seine Faulheit die eigentliche Ursache dafür ist, dass wir solche Gesetze bekommen. Kurz gesagt, viele Leute haben eine Meinung, sind aber nicht bereit für diese einzustehen, haben aber für alles eine Ausrede, auch wenn es sich noch so absurd anhören mag.
 
@Rumulus: Wahre Worte, als ich bewusst nicht zur Wahl gegangen bin habe ich mich auch an die Parteien gewandt die mich interessiert haben. Habe bis heute keine Antwort. Die Wahl war 2011.
 
@Knerd: Nicht zur Wahl zu gehen bringt überhaupt nichts, da ja nur die Prozente der Wähler zählen und dementsprechend interessieren. Nichtwähler werden außen vorgelassen, da sie das Ergebnis nicht beeinflussen. Natürlich sollte man keine Partei wählen, von der man nicht überzeugt ist und wenn man von keiner überzeugt ist geht man zur Urne und gibt eine ungültige Stimme ab!!! Einfach mal ein Kreuz quer über den Stimmzettel, dass drückt die Prozente und die Parteien müssen anfangen sich mit denen zu beschäftigen, die sie nicht wählen!
 
@langly: Falsch, ein ungültiger Stimmzettel wird ganz normal zu den Nichtwählern gezählt. Daher habe ich mich direkt an die Partei gewendet.
 
@Knerd: Nein, das stimmt nicht. Eine abgegebene Stimme zählt definitiv zur Wahlbeteiligung, auch wenn sie ungültig ist.
 
@departure: Dann habe ich mich im Internet falsch informiert, schade... Hätte ich doch ein großes Kreuz machen sollen :/
 
@Knerd: Yep, besser wär's gewesen. Allerdings wär's noch besser, wenn ALLE Nichtwähler (die, die mit keiner Partei einverstanden sind) vom Sofa aufstehen und ungültig wählen.
 
@departure: Wie gesagt bei mir war es nicht die Faulheit, sonst hätte ich mich ja nicht an die Parteien gewendet...
 
@departure: Ja, sie zählt zur Wahlbeteiligung. Aber alle Parteien erhalten zusammen 100%, die ungültigen Stimmen werden nicht miteingerechnet!
 
@Desperados: Du hast es doch schon gesagt: die Firmen "beantragen" es, sie "befehlen" es nicht. Und Google entscheidet dann, ob das okay wäre oder nicht. Lies dir mal [o2] von Knerd durch.
 
@Desperados: http://alturl.com/457c2 nach solchen zwielichtigen Methoden: Microsoft asked Google to remove search results that remain alive and well on Bing
 
In der "Targeted Domains"-Liste fehlt eine Suchfunktion ^^
 
Gar nicht soviel Rapidshare, wie man glauben könnte dabei.
 
@Jamie: Gibt ja keine Kohle für die Uploader daher uninteressant. Die ganzen Uploader laden nur noch auf so komische Russen-Hosts die XX € pro 1.000 Downloads bieten. Traurig aber ist so.
 
@Jamie: Kenne fast keinen der noch Rapidshare verwendet. Gibt viel bessere Umgebungen.
 
@hover: du bist doch nur ein kleiner Downloader. Wenn die, die das hochladen, es jetzt bei B hochladen, dann sagst du B wäre jetzt die bessere Umgebung auch wenn du für den Download was zahlen müsstest, oder?
 
Unter den 20 "Top Copyright Owners" wie sie google nennt...sind 5 Pornolabels (Bangbors, RK NetMedia Inc., Evil Angel, XFC Inc., Liberty Bell Enterprises, Inc.). Wer hätte das gedacht (:
 
@MMc: du kennst dich aber gut mit sowas aus... ;-)
 
Ich finde es allerdings interessant wie viele Seiten welches Regierung blocken/löschen lassen wollte.
Da können wir uns ja ganz vorne mit einreihen so zwischen China und Brasilien.
 
Ist Google eigentlich noch zeitgemäß?...Kommt mir vor wie Scheiße für die Masse........ist wohl Zeit für Alternativen.
 
@LaBeliby: Wieso denn nicht? Die Suche ist super.
 
@LaBeliby: Zeitgemäß oder nicht ... wir machens trotzdem :) http://goo.gl/xNg1r
 
Seid Ihr so dumm oder tut Ihr nur so, das ist der erste Schritt der Internet Zensur. Man will die Menschheit klein halten. Das ganze hat rein gar nichts mit Filesharing und Co zu tun.
 
@Renzhe: Na haben wir heut wieder Ausgang? Nazi-Inhalte darf Google gern auf Wunsch zensieren. Das Plattenlabels Zensur betreiben ist seit eh und je ein gegebener Fakt, brauch man sich auch nich mehr drüber aufregen. Ist sowieso Banane, da der wissende Internetnutzer auch so findet was er haben will.
 
@Aerith: Da kannst du mir Sagen was du willst, aber der Größteil ist rein Politisch und nichts anderes. Natürlich geb ich dir in dem Punkt recht das Nazi-Propaganda gesperrt gehört keine Frage. Ach übrigens Ausgang hab ich noch nicht, noch sitz ich zu hause vorm Rechner. xD
 
@Renzhe: Du armer. :D Das da viel Politik-Schmarrn dahintersteckt hab ich ja nie angezweifelt. Das was wir "end user" so sehen und hören wurde sowieso dutzende Male gefiltert und genehmigt.
 
@Aerith: Du scheinst ein Typ zu sein mit dem man über die Sache diskutieren kann. Jetzt mal ohne scheiß, das ganze darf man nicht als Schmarn hinstellen die Sache ist ernst und real, das ganze entwickelt sich zu einer ernst zunehmende bedrohung die Internet Zensur ist nur ein Teil der NWO verfolg mal die News z.B. der Schutzschild gegen den Islam das ist eine LÜGE der Schutzschild ist gegen die Russen gerichtet. Das ist nur ein Beispiel. Die ganze Globalisierung ist täuschung. Leute wacht mal auf.
 
@Renzhe: Türlich ist die Politik schmarrn da der Normalmensch da schon lange nix mehr zu sagen hat. Entscheiden tun die großen Firmenbonzen die Druck auf die Politiker legen, die dann enknicken und das durchziehen. Das Volk kann aufschrein was es will es wird doch eh ignoriert. Darum kümmer ich mich absolut nicht mehr um den Mist und verwende meine Zeit sinnvoller als mich über etwas aufzuregen was eh jenseits meines Einflusses liegt. Naiv? Eher Gleichgültig.
 
Oh da schwingt wieder wer die Nazikeule um dem mündigen Bürger die Zensur langsam Stück für Stück unter dem Deckmantel des Gutmenschentums schmackhaft zu machen. Na Hauptsache ihr findet noch weiterhin eure Antifa Moslem Terror Propaganda Seiten weiterhin per Google.
 
Ja Google muss jedes Word überprüfen ob es geschützt ist oder gegen anderen dinge verstößt.
 
"Ersterer beschäftigt sich mit politischen Löschanträgen von Regierungen und Behörden." Zu deutsch, Hetze gegen Kapitalismus müssen entfernt werden! Ist ganz was anderes als bei bösen Regimen deren Gegner auch eins auf den Latz bekommen wenn sie das falsche sagen.
 
Microsoft hat schon Apple-Geschäftsmethoden: http://alturl.com/457c2 Microsoft asked Google to remove search results that remain alive and well on Bing
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles