Facebook verbietet Städtenamen ohne Zusatz

Dieser Tage erhalten die Betreiber von offiziellen Stadt-Portalen auf Facebook vom Betreiber des sozialen Netzwerks eine E-Mail, die Berlin, Hamburg, Köln und Co. zwingt, den Namen ihrer Stadt zu ändern. mehr... Facebook, Social Network, Social Media, dislike Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das, liebe Content-Paranoiker, das ist mafiös. Und interessanterweise erfindets ausgerechnet ein www-Player.
 
@kleister: Ich bekomme das Gefühl dass es gar keine Firmen und Betriebe mehr gibt, sondern nur noch Mafias und Kartelle...
 
@Hagen_von_Tronje: Aber bislang hatte ich den Eindruck, dass alle www-Menschen inkl. Kim Klopscom gut und alle anderen böse sind. Dem ist doch noch so, oder?
 
Saarbrücken = jigsawtown. Was für ein Käse.
 
@jigsaw: hä? versteh ich nicht...
 
@jigsaw: vazeel doch kenn so dumm Zeich, sunsch gebbsche vom Annegretel in die Palz ausgewies :-P^^
 
@superkopierer: Oh legg, noch änner... :D
 
@jigsaw: eijo. is ewe wie ses do zeihe
http://www.youtube.com/watch?v=pp3sYjG-gyQ
 
lächerlich, aber was solls... ist ja nur FB.
 
@Cornelis: Schlimm, dass wohl alle Städte mitmachen und sich umbenennen. Es gibt in Zukunft eine neue Institution die Gesetze macht > Facebook. Entweder ihr haltet euch dran oder der Account wird gelöscht. Ach ja, wer bei Suckerbörgs Hochzeit kein gefällt mir anklickt, bekommt auch Post!
Die Städte wären gut beraten sichh zusammen zu tun und dagegen vorzugehen. Es geht hier schließlich um ihre "Marke".
 
@IT-Manager: Vielleicht sollten sich die Städte ihre Namen als Marken eintragen lassen, um so gezielt manchen kommerziellen Anbietern (wie Facebook) entweder eine Unterlassung auf Verwendung des Namens zukommen zu lassen oder Geld dafür zu verlangen. Wenn schon alles und jeder kommerzialisiert wird, dann sollten auch unsere klammen Kommunen sich nicht tatenlos die Butter vom Brot nehmen lassen. Sonst machen andere im Prinzip Kasse mit unserem Gemeingut!
 
@Tjell: Sehr gut, aber noch besser ist, man ignoriert diesen ganzen Portal-Mist komplett. Dann gibt es gar keine Probleme! Oder sind wir als Städte auf so eine "Facebook-Werbefläche" angewiesen? Nein! Das nächste mal kommt Facebook an, und sagt, jeder User sei nur noch eine Nummer. Machen dann auch alle jubelnd mit? Bestimmt, weil Facebook mittlerweile die Kirche, das Universum und die heilige...ersetzt.
 
wie wärs mit "Stadt XYZ"
 
Werden nur die Großen Überprüft oder auch die kleinen 2k Orte?
 
macht irgendwie nicht so richtig Sinn...das selbe müsste dann ja für TV-Serien, Automarken usw. auch gelten...
 
@unwichtig: Pssssst... damit bringst Du sie noch dazu das zu machen...
 
Finde ich toll. Als nächstes würde ich die user verpflichten zwischen 18:00 und 19:00 uhr muss jeder in Facebook online sein und seine Kreditkartendaten veröffentlichen. Und sein kompletten Inhalt des Bankkontos an Facebook überweisen. Man was sich Menschen so alles gefallen lassen...
Wie sagte Peter Lustig damals. "Einfach mal abschalten"
 
@malandro: ...und du glaubst gar nicht, wie viele das dann auch tatsächlich tun würden.
 
@Hagen_von_Tronje: Aber immer noch zu wenig. FB ist doch überflüssig.
 
@schildie: ich glaube Hagen_von_Tronje meinte eher die leute, die ihre daten veröffentlichen würden.
 
die müssen sich ja irgendwie ins gespräch bringen. geht doch grade der börsengang sang und klanglos unter, gibt kontrollen wegen falschen angaben und son zeugs!
 
"Nach Ansicht von Facebook könne "niemand eine Stadt oder ein Land für sich beanspruchen" Tja, diesen Satz sollte FB nochmal selbst gut lesen. Im Übrigen frage ich mich wie weit das noch gehen darf. Zuckerhügelchen soll froh sein das Großstädte seinen Datendeal Dreck überhaupt nutzten.
 
Naja...Meine Statusmeldung bei FB heute: Die Luft.de ist herrlich...deswegen mache ich mich auf zum Strand.com...die Sonne©; ballert mächtig vom Himmel;©...MFG
 
@TalebAn76-GER-: Du hast "herrlich" und "mächtig" einfach so für dich beansprucht. Das ist ein klarer Verstoß der Nutzungsbedingungen. Wenn das einer von Facebook merkt, gibts ne Verwarnung. p.S.: Minus nicht von mir
 
Naja, ist ja FB gutes Recht Sachen auf ihrer Platform zu verbieten. Die könnten halt auch ne Million User löschen ohne Grund. Ist schließlich ihre Seite.
 
@thedesx: Ich bin mir gar nicht so sicher ob das so einfach ist. Ich kenne US-Amerkanisches Recht nicht, aber ich bin mir sicher, das man nicht mal eben so einfach mal wen löschen kann ohne Folgen.
 
@thedesx: Völlig falsch.de. Du kannst niemandem nirgendwo eine legitimierte Herkunftsbezeichnung@WF-Kommentar verbieten. Eine Stadtverwaltung-%root% repräsentiert deren Bewohnerschaft.tv und hat daher alle Rechte an dem Städtenamen. Was FB allerdings tun kann und tut, ist Städte&Kommunen zu erpressen um sie zum Verzicht auf ihre Namens.rechte zu nötigen.com
 
@kleister: ich bin fast erstaunt, das nötigen.com noch frei ist *hust*
 
und weiter so - gibts eigentlich Aktienkurse im Minus?
 
@mäkgeifer: du meinst also eine Aktie kaufen und noch Geld dazubekommen? Aktien im + muss ich ja mit dem Betrag bezahlen. :)
 
Wer sich mit Hunden ins Bett legt, wacht mit Flöhen auf.
 
@Heimwerkerkönig: Dir schon passiert ?
 
Ich werd mir dann den Namen " Hügel von Zuckerberg" registrieren und ein Bild von nem Haufen Streuzucker online stellen. Dort werde ich dann die umfassenden Möglichkeiten des Tourismus für Legofiguren beschreiben und Reiseberichte erstellen.
 
@Traumklang: Bau mal ... vielleicht gefällt's mir ;)
 
Würde ich mir gerade als Stadtverwaltung nicht bieten lassen. Das geht ja mal gar nicht... Das ist wie wenn ein Autohaus einem Hersteller verbietet mit eigenem Namen zu werben und sagt der Hersteller gehört keinem...
 
Und die Aktie sinkt weiter :D
 
dieser Aktiengang war mir gleich suspekt und bin froh keine geordert zu haben....hoffentlich haben das viele auch getan...ist ja in drei Tagen schon mächtig gefallen das Zuckerstück.......
 
euch ist schon klar das es von vielen Städten mehrere auf der welt gibt?
allein Berlin gibts paarmal. also, erst nachdenken dann motzen.
 
@asaeldc: ja und? les mal die news, darum gehts gar nicht. Oder steht da irgendwo FB zwingt die Städte aufgrund "hoher Vertauschungs-/Verwechslungsgefahr" ihre Namen zuändern? Weil bei München.de würde man dann nicht mehr mit den zig anderen Städten in Verwirrung geraten? lol
 
@Place.: super beispiel, unter münchen.de kann ich mir schon das richtige vorstellen.
 
@asaeldc: Fürs deutsche Berlin empfehle ich den neuen Namen "Wowivostock". Passt wie die Faust aufs Auge ^^
 
Logisch! Kohle muss rein, sonst kackt der Kurs der Fratzen-Aktie ganz ab. Der nächste Schritt sind dann Premium-Dienste für Privat Anwender.
Bin ich froh, dass ich bei G+ bin!
Und nein, Google ist auch nicht besser.
Aber da kann ich meine Daten wenigstens köschen und wenn die FB nacheifern verabschiede ich mich auch von Google.
 
@heidenf: Und du glaubst wirklich, das nach der Meldung all Ihre Daten wurden gelöscht, auch wirklich alle Daten bei Google gelöscht wurden? Ha träum weiter.
 
@Tarnatos: Ja, das glaube ich. Wenn du da andere Informationen hast, dann kannst du diese sicher belegen. Alles andere ist nur paranoide Spekulation.
 
@heidenf: Das ist genau so belegbar wie es bei FB belegbar ist.
 
@Tarnatos: Bei FB stehts sogar in den AGB. Wo steht das bei Google in den AGB?
 
Finde ich sinnvoll. Welches München findet man auf Facebook? Das von der Stadt München (Kommunalpolitik), München (Tourismus), eine private Seite, eine Seite einer örtlichen Lokalzeitung oder das München von dem Sportclub in roten Trikots? Es sollte schon bei der Suche und bei Links klar erkenntlich sein welches "München" gemeint ist. Probiert es bitte in der FB Suche selber aus.
 
@Lastwebpage: Ist nur seltsam, dass das dem Herrn Sugarhill erst nach dem verkackten Börsengang auffällt. Ein Schelm, wer Böses denkt ;-)
 
@Lastwebpage: Beim Sportclub mit den Trikots muß du ein Elfmeterschießen über Apps schaffen.
 
@Lastwebpage: Sehe ich genauso. Auch wenn der Großteil hier rumflamed, eine Stadt ist nunmal keine Marke. Ich finde es auch schwierig, zu Franchises oder Kultobjekten das richtige zu "liken", oft sind es Fanseiten die dann irgendwelchen Schrott posten so dass ich das dann wieder löschen muss.
 
Einfach die Aufforderung in den Wind schlagen und Facebook wegen Amtsanmaßung verklagen. Facebook ist sowieso kein deutscher Verein, also hat er hier mal garnichts zu melden.
 
@Cooker: Amtsanmaßung??? *rofl*
 
Völlig durchgeknallt die Facebooker und der Herr Zuckerberg. Wohl seine Hochzeit und den Börsenabsturz nicht verkraftet?
 
"Wir schaffen mit unserer Arbeit guten Content und viel Traffic. Facebook nimmt sich nun den Ortsnamen, akkumuliert die wertigsten Inhalte zu der jeweiligen Destination unter diesem Namen und schafft sich somit die Facebook-Destinationsplattform überhaupt." Und auf deutsch???
 
@bgmnt: Auf Deutsch: "Wir sind Facebook und machen was wir wollen, was die user wollen interessiert uns nicht"
 
@jigsaw: Der Chef von Dortmund-Touristik hat bestimmt nicht gesagt "Wir sind Facebook"
 
@Kuli: Das ist schon richtig, mir ging es nicht darum wer was wann und wie kompliziert sagt, mir ging es darum auf was das letztendlich als "Übersetzung" hinausläuft, nach dem Motto: Man kann Scheisse auch als Geschenk verpacken, es bleibt trotzdem Scheisse.
 
Drei Wochen. Da kann man nur hoffen, dass der / die Verantwortlichen für die jeweiligen Portale nicht zufällig Urlaub haben oder krank sind.
 
ich dachte erst, "ok, vll wollen sie ja für eine bessere Unterscheidung von Städten mit gleichem Namen sorgen", was ja in gewisser Weise verständlich ist. Aber scheinbar ist wirklich der einzige Grund, dass sie die Städtenamen für sich behalten wollen. Mittlerweile halte ich Facebook für gefährlich. Es entwickelt sich zu einem Internet im Internet; nach den Regeln und in der Hand eines einzigen mittlerweile börsennotierten Unternehmens. Das hier ist die erste Quittung dafür
 
@zwutz: Man sollte Facebook sicher immer kritisch beobachten. Aber die Paranoia, die die meisten Poster hier an den Tag legen ist doch eher krankhaft. Es geht hier um Städtenamen, meine Güte. Facebook ist nunmal ein privates Portal und sie wollen Geld machen, kein Geheimnis. Solange ich davon auch etwas habe - eine interessante und informative Website - gehe ich den Deal ein. Und da hier aktuell wirklich etwas Konfusion herrscht finde ich das noch ok.
 
@zwutz: gerade nachgesehen: die Berlin-Seite wird von visitberlin.de betrieben, es gibt aber auch berlin.de, die angeblich "offizielle" Internetpräsenz. Wer weiß was offiziell heißt, jedenfalls sollte nicht derjenige, der schon vor Jahren cool sein wollte und daher die erste FB-Seite eröffnet hat, jetzt das Vorrecht auf die Städteseite haben. Das Ganze wird bei Domains doch schon seit Ewigkeiten praktiziert, also mal bitte auf dem Boden bleiben.
 
Da hilft nur flächendeckende Ignoranz gegenüber Fratzenbuch. Seitens der Inhaltsanbieter und natürlich auch jenen, die gerne auf FB Tapeten zugreifen und quasi indirekt fordern, dass doch jeder Mist über FB zu erreichen sein soll... Beugt sich keiner den fragwürdigen Bedingungen, gibts Userschwund, und das kann die Aktie im Moment nun wirklich nicht brauchen..
 
Schade, dass Facebook nur anstupsen und nicht auch reinschlagen unterstützt!
 
Facebook ist vor allem eines: reichlich uninteressant, wen interessiert so ein Mist? Und vor allem: wer macht den Nonsens mit, den ein Ami ihm vorschreibt? Ja klar, die Deutschen sind ganz vorneweg. Anstatt zu denken: "Ja hallo, geht's noch?", kommt wieder die drollige Schafherde zum Vorschein, die jedem treu hinterherläuft. Ja, meldet euch bloss alle schnell an, ihr könntet was verpassen, lol!
 
Die Entschidung find ich mal richtig gut. Sie gibt ein tolles Beispiel ab, was passiert wenn man einem Unternehmen ohne nachzudenken, jubelnd und mit Anlauf in den Allerwertesten kriecht. Am allercoolsten fände ich es noch wenn Facebook selbst dann z.B. ne Seite "Berlin" macht und alle Infos der einzelnen Berlin-Ableger kumuliert darstellt. Der Content wird zwar noch von den einzelnen Stellen erzeugt, aber die Klicks bekommt die zusammenfassende Seite von Facebook.
 
Facebook???? Was ist das???? :))) War ich noch nie und werde auch nie da sein. Was nützt mir ein Stadtportal bei Facebook, wenn ich vorher meine Daten eingeben muss, um da etwas zu Lesen.

Mahlzeit
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles