Bericht: Nächstes iPhone hat ein 3,95-Zoll-Display

Die Gerüchte rund um das nächste iPhone nehmen immer mehr zu und derzeit verdichten sich dabei die Anzeichen, dass das kommende Apple-Smartphone einen größeren Bildschirm und eine veränderte Auflösung haben wird. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 4S Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 4S Smartphone, Apple, iPhone 4S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow ist das ein fenomenaler unterschied den apple da bringt, eine app reihe mehr!

ich hoffe doch sie haben sich diese 6spalten patentieren lassen!!!
 
@pseudonym90: psscht, nicht so laut, wir wollen doch nicht dass Apple dich hört und diese Idee umsetzt :o
 
@pseudonym90: dann müssen doch alle Apps umprogrammiert werden, die nicht eine dynamische höhe haben
 
@JasonLA: Das ist im Apple-OS glaube ich gar nicht möglich! Es MUSS mit dynamischen Größen programmiert werden.
 
@Slo0p: Es ist genau umgekehrt. Alle Apps haben eine statische Größe, da es ja auf dem iPhone/iPod Touch bisher auch nur eine einzige Bildschirmgröße gibt.
 
@pseudonym90: Das sind doch nicht alle Neuheiten, oder brauchst du wiedermal Datenblatt Input, damit du dich irgendwie aufgeilen kannst ?Ich verstehe immer noch nicht, wie man von Apple jedes Jahr eine neue Revolution erwarten kann, es aber am Ende eh nicht kauft :-)
 
@algo: Es gibt neue Iphones nicht wegen der Features. Sondern um den Applehassern Munition zum bashen zu liefern.
So ist zumindest mein Eindruck.
 
@algo: Bei den Preisen erwarteten viele mehr als nur ein Facelift.
 
@pseudonym90: Hauptsache nicht 4", sonst hätte Apple ja mal was von Samsung nach gemacht .... lachhaft !
 
@sandrodadon: lol! 4 Zoll sind doch voll unhandlich! Dann passt es nicht mehr in die Tasche :D
 
@pseudonym90: 6 Zeilen und nicht 6 Spalten ;-)
 
Wow, noch nie dagewesene 3,95 Zoll. Die Größe wurde wahrscheinlich auch gleich von Apple patentiert.
 
@citrix no. 2: Freue mich schon, wenn die selben iFanboys, die bisher behaupteten 3,5 Zoll wäre die ideale Größe plötzlich innerhalb eines Tages auf "knapp 4 Zoll ist ideal" umschwenken werden. ^^ BTW: "Größe zwischen Micro- und Mini-USB"? Wieso kann sich Apple nicht mal Rücksicht auf den eigenen Kunden nehmen und so wie die anderen auch an einen Standard halten? Aber denen gefällt das ja auch noch!
 
@moribund: "3,5 Zoll wäre die ideale Größe plötzlich innerhalb eines Tages auf "knapp 4 Zoll ist ideal" umschwenken".....Wenn ich mich richtig erinnern kann, fand man im Jahr 2007 3,5 Zoll zu groß und unhandlich; das iPhone wurde als fettes Touchscreen Gerät mit Ultra Akkuverbrauch abgestempelt; iPad war ein übergroßes iPod; Siri eine nutzlose Sprachsteuerung; MacBooks viel zu teuer....Jetzt wo 5 Zoll Touchscreen Geräte gibt, sehr viele Tablets auf dem Markt gekommen sind, "intelligente" Sprachsteuerung wie Majel langsam fertig werden und Ultrabooks die Herzen erobern, findet man das, was man bei Apple kritisiert hat, plötzlich so toll. Da frage ich mich doch, wer hier "plötzlich umschwenkt"...(Sry für den langen Text, fahre gerade nach München, und im Auto ist es langweilig + Stau) :-)
 
@algo: Ich fand schon immer große Display besser - egal wer sie nun herstlle. Obwohl: jenseits der 5 Zoll wird's grenzwertig. ^^ Siri ist eine nette Soielerei von der ich schon früher gesagt habe, dass sie nur am Anfang benutzt wird, weil's was Neues ist. Jetzt sag mal ehrlich: wer benutzt noch Siri? Allerdings hat Apple damit zumindest einen ersten wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan was zukünftige Technologien angeht. (Apples wohl größte Stärke!) iPads bzw. Tablets fand ich schon immer super!!! :-)) und ein zu teuer gibt es nicht so lange es Leute gibt, die das auch bezahlen wollen. Was ich mit meinem Kommentar bzgl: Display-Grösse sagen wollte: die Leute sollten sich eine eigene unabhängige Meinung bilden und nicht kritiklos von anderen Instanzen übernehmen. (Gilt ja nicht nur für iFanboys. ^^)
 
@moribund: Aber eigentlich ging es bei "der größe" doch mehr um die "breite" und das man die Tastatur mit dem Daumen bedienen kann und keine 2 Hände braucht... und das es nen eigener Anschluss ist, ist doch noch gar nicht raus... Das sind doch alles nur Gerüchte?! Aber immerhin, nen schöner Bash mit Vorurteilen und allem was nötig ist. Schön das Du ja sooo viel schlauer bist als alle die ein Iphone haben. Glückwunsch! :)
 
@Yamben: Was Displaygrösse angeht habe ich - als jemand mit ziemlich kleinen Händen - festgestellt, das meiste daran ist reinen Eingewöhnungssache. Man ist da flexibler als man glaubt. BTW: mein "Vorurteil" beruht auf genügend Gesprächen mit betreffenden Personen. ^^ Wird natürlich nicht auf alle zutreffen - das tun Vorurteile ja nie...;-) BTW: ich hab nirgends behauptet schlauer als auch nur irgendein iPhone-Besitzer zu sein. Aber wenn Du meinst. ^^
 
@moribund: Hast du nicht behauptet, sprichst aber sehr herablassend über Leute mit Apple produkten, oder wie meintest du: "Aber denen gefällt das ja auch noch!" Warst Du eigentlich jemals auf einer Apple-Seite oder in einem Forum von "denen"!? Dann würdest Du relativ schnell merken das die eigentlich relativ skeptisch sind was die Produkte angeht und sogar hilfsbereit wenn man versucht nen Windows auf seinen MacBook zu zergeln. Ich verstehe gar nicht wie groß der Neid hier ist das alle die irgendwie schreiben "Apple ist voll doof, patentieren die ganze Welt, verklagen alle und alle User sind dumm und verblendet" 37 Plus bekommen... Ganz nebenbei finde ich (wie auch viele andere verblendete Iphone-User, zumindest nach dem was man im Forum liest) das inzwischen das IOS echt alt aussieht und nicht mehr wirklich hübsch ist. Außerdem wirkt es "gefrickelt". Dagegen ist das Lumia mit Windows echt hübsch... :)
 
@Yamben: Ich zweifle nicht an die Hilfsbereitschaft von Apple-, Windows-, Linux-, Google- oder sonstigen Fans. Von der Skepsis habe ich allerdings nicht so viel mitgekriegt - und das ist genau das was den Fanboys JEDER "Fraktion" abgeht: Skepsis und vernünftige Kritik dem Produkt gegenüber. Das ist nunmal die Erfahrung die man hier so macht (gilt aber gerade hier auf WF für WinFanboys ^^). Übrigens: wenn Du meine anderen Kommentare so liest wirst Du feststellen, dass Du ich kein "Neider", "Hater" oder sonst was von irgendwelchen Produkten bin sondern versuche eher objektiv zu sein (auch wenn ich manchmal der Versuchung boshafte Kommentare - egal ob gegen Apple, Google oder MS - zu schieben nicht widerstehen kann ;-)). Daher stelle mich bitte nicht auf eine Stufe mit denen. Lies mal re:5 von mir. ^^ Zur Qualität von iOS kann ich nicht viel sagen, da ich es nicht genug kenne. Gefällt mir auf alle Fälle besser als WP7, ist aber Geschmackssache. Bin mir sowieso ziemlich sicher, dass Apple innerhalb der nächsten 1-2 Jahre da was Neues, Tolles aus dem Hut zaubern wird - was zwar nicht mein Geschmack sein wird (kann mit der Apple-Philosophie nicht viel anfangen) aber den Leute gefallen wird. Apples Innovationskraft steht für mich immer noch ausser Zweifel. EDIT: mir ist gerade an meinem oberen Posting aufgefallen dass ich wohl eines klarstellen sollte ^^: ich mache einen Unterschied zwischen Fans und Fanboys - letztere sind nämlich die, welche alles was ihr "Idol" angeht völlig unkritisch verteidigen. Und die hab ich eben gemeint.
 
@moribund: 1. Ist dies nur ein Gerücht 2. Hält sich Apple auch an den Standard, ein USB Anschluss AM Gerät selber ist keine Pflicht. Dafür legen die ein Netzteil mit dabei, welches einen USB Anschluss hat und somit kann damit jedes Gerät geladen werden. Brauchst dafür das passende Adapterkabel, ein USB zu Micro-/Mini USB hat wohl auch jeder Zuhause rumfliegen. Ist bei Sony bei ihren Modellen auch so, dass die beides separiert haben und mitliefern. 3. Apple nimmt mehr Rücksicht auf seine Kunden als manch andere(Vor der regelung), den Dockanschluss gibts schon seit ewigkeiten, d.h. du kannst so gut wie alle Geräte die in den letzten ca 10 Jahren erschienen sind mit einem Kabel laden und dem PC Syncen. Wie gesagt es ist immernoch nur ein Gerücht.
 
@Schneewolf: Das heißt dann man muss immer dieses weitere Kabel mitschleppen. Sehr nervig! Interessant dass Du Sony erwähnst, denn dieses Verhalten hab ich an Sony auch immer kritisiert. Stimmt! Vor der Regel war Apple insofern besser als dass sie wenigstens bei ihren Produkten einer einheitlichen Linie folgten, was viele anderen nicht taten. Aber was hindert Apple jetzt daran ebenfalls MicroUSB zu verwenden? Wäre es nicht toll wenn ALLE Firmen hier einem Standard folgen?
 
@moribund: Ich denke da müsste man sich mal die Datenblätter zur Rate ziehen wo da genau die Unterschiede liegen. Dieses einheitliche hat immer 2 Seiten, das ist gut wenn Hersteller bei jedem Gerät einen anderen Stecker benutzen(nokia war hier immer ein gutes Beispiel, allerdings zu Handyzeiten), andererseits, wenn ein Hersteller eine klare Linie fährt und alles kompatibel macht auf einen bestimmten Stecker(auch schon vor der Regelung), ist dies nicht so vorteilhaft. Ich meine Blackberry war da auch immer vorne mit dabei.
 
@Schneewolf: alle anderen schaffen's auch, obwohl die zuvor nicht mal bei den eigenen Produkten eine eigene Linie hatten. Wieso sollte es Apple nicht schaffen? Einfach ohne Ausreden und ohne "...aber die anderen..." einheitliche Stecker einführen und in 2-3 Jahren gibt es nur mehr Geräte mit einer Norm. Etliche Kabel, Adapter, etc werden damit überflüssig.
 
@moribund: Apple kann den Dock-Connector nicht so einfach ersetzten weil er wesentlich mehr ist als ein USB-Anschluss.
 
@exocortex: Schließe mich KingBoleros Frage an: was kann der Apple-Anschluß mehr, dass er unersetzbar ist? Ich glaube [re:12] kommt der Wahrheit schon ziemlich nahe.
 
@moribund: siehe [re:20]
 
@algo: OK, das wiederum klingt ziemlich toll. Dann verstehe ich dass Apple hier kaum verzichten möchte. Da gebe es zwei Möglichkeiten: 1. die anderen entschließen sich Apples Anschluß zum Standard zu wählen - wenn der wirklich so umfangreich ist, würden alle profitieren. Allerdings würde Apple sicher dafür Lizenzzahlungen verlangen. 2. die anderen hätten sich von vorneherein auf einen umfangreicheren Anschluß als Mini/MicroUSB einigen sollen, der den Ansprüchen aller Firmen (eben auch Apple) entspricht. Das sollte man mit einem zu MicroUSB abwärtskompatiblen Anschluß, der das alles auch kann, nachholen, um dann Apple mit ins Boot zu holen.
 
@moribund: µUSB hat vier Pins, der Dock-Connector hat 30 Pins! Über 4 Pins ist es schlichtweg unmöglich alle diese Anschlüsse zu implementieren. Ein Anschluss, der alle Funktionen des Dock-Connectors hat, gleichzeitig aber kompatibel ist zu µUSB ist technisch unmöglich.
 
@exocortex: siehe re:22 ^^
 
@moribund: ....weil Apple sonst kein Zubehör (Reiseladestecker, Autoadapter etc.) für € xx,-- im Store verkaufen kann. Eigentlich dachte ich dass die Steckergröße für alle neuen Handys genormt sein müssen???? Gilt das nicht für Apple?
 
@KingBolero: Hat hier überhaupt irgend jemand der immer mit den USB-Anschlüssen am Netzteil kommt irgend eine Ahnung was in dieser Regelung genau drin steht? Informiert euch doch erstmal, das kann doch nicht so schwer sein. Die EU-Regelung besagt, dass DAS NETZTEIL einen USB-Stecker haben muss, und NICHT das Handy. Ist das so schwer zu verstehen?
 
@exocortex: Na super......das Netzteil muss USB haben das Handy nicht.....was macht das für einen Sinn????? Für mich ist das eine weiteres Abzocken seitens Apple. Und bevor es wieder von Apple Fanboys Kommentare hagelt: Auch ich benutze Apple Prodkukte. Jedoch finde ich es absolut sch...e dass ich für mein IPad jedesmal ein eigenes Ladekabel mitschleppen muss wenn ich unterwegs bin. Alle Hersteller von Mobilfunkgeräten, welcher Couleur auch immer, halten sich an den Standard USB Anschluss- nur die Herrschaften von Apple nicht.
 
@KingBolero: Die EU-Richtlinie zielt darauf ab, dass die NETZTEILE austauschbar werden. Ladekabel und Netzteil sollten getrennt sein - so wie es bei Apple ja auch der Fall ist. Apple hält sich also an die EU-Vorgaben. Du nimmst das Kabel mit und kannst dann im Prinzip jedes beliebige Netzteil daran anschließen. So ist es in der Richtlinie angedacht. Wenn du das nicht gut findest dann beschwere dich bei der EU, nicht bei Apple. Apple kann den Dock-Anschluss nicht durch USB ersetzen, da der Dock-Anschuss wesentlich mehr macht als USB.
 
@exocortex: Und was macht der Dockanschluss noch wesentlich mehr? (Diese Frage ist ernst gemeint!!!)
 
@KingBolero: Apple braucht nicht zu wechseln. Vorteile: USB, Line Out, Composite, Component, VGA und Steuersignale für Zusatzgeräte. Das alles bekommt man kaum alles über die 4 Leitungen vom mini USB Stecker. Dazu kommt noch die ganze Zubehörindustrie die sich komplett auf den Dockconnector eingestellt hat. Ich denke Apple wird dem Anschluss noch lange treu bleiben.
 
@KingBolero: Der Dock-Anschluss vereint USB, Firewire, Line-in, Line-out, Video (digital), S-Video, einen seriellen Anschluss, Steuersignale, Accessory Detection Pin, 3.3V, 5V+12V Stromversorgung.
 
@exocortex: ok- das wusste ich nicht, danke. So macht das mindestens ein wenig Sinn.
 
@citrix no. 2: ich finde die größe schon ok. habe jetzt ein galaxy nexus prime, im winter wo du durch jacken genug taschen hast war das einstecken ja ganz gut. jetzt im sommer mit kurzer Hose und T-Shirt weiss ich nicht wohin mit dem großen scheiß.
 
Die Display-Revolution... Finde ich toll, dass Apple immer wieder Neues erfindet.
 
Ich finde es eine Frechheit, dass Apple sich nicht an den USB-Stecker-Standard hält
 
@JasonLA: bin großer Fan von Apple aber sowas kotzt mich auch nur noch an... produziert einen riesen Müll und ist unpraktisch.
 
@copyshopz: Aber is ja bei den Tablets auch nicht anders. Da versteh ichs auch nicht. Der gleiche Hersteller verbaut normale USB-Anschlüssen bei Handys, bei Tablets aber wieder spezielle... siehe Samsung
 
@JasonLA: da ist Apple wenigstens einheitlich aber dennoch, alles Mist. Ein Kabel für alles --> viel besser fürr die Umwelt & praktischer --> nur Gewinner. Und mit den Kabeln verdienen die doch bei den ganzen gefakten Kabeln auch nix mehr
 
@JasonLA: Tablets haben aber auch deutlich größere Akkus. Das Laden eines 1500 mAh - 2000 mAh Akku über USB (500 mA) geht noch, ein Tablet hat aber 7000 mAh.
 
@floerido: geladen wird aber doch trotzdem über USB, nur eben auf der anderen Seite mit nem anderen Stecker. Hier laufen halt bis zu 1,5A drüber
 
@copyshopz: Das sind halt Eigenbrödler, sowas wie eine Norm kennen die nicht. Außer vielleicht ihre eigene Norm ;)
 
@JasonLA: Wo ist das Problem?
 
@borbor: Es gibt einen Standard, den alle Handyhersteller einhalten. Die Vorteile kannst du dir im netz zamsuchen
 
@JasonLA: Einen Standard gibt es da nicht. Ich habe mindestens 3 verschiedene Kabel für mein Handy, das Handy meiner Freundin und meine Digitalkamera. Die verschiedenen Typen (mini, micro etc.) kannst du dir im netz zamsuchen
 
@borbor: den Standard microUSB gibt es seit 2 Jahren glaube ich und gilt nur für Handys
 
@borbor: Na zumindest bei den normalen Smartphones/Tablets setzt sich MicroUSB durch. Klar gibt es immer noch Geräte (Vor allem Kameras) die z.B. noch auf den MiniUSB setzen...aber die werden weniger...und irgendwann habe den alle MicroUSB...außer Apple.
 
@borbor: http://www.pcgames.de/Apple-Firma-26542/News/Viele-Handys-ein-Ladegeraet-EU-beschliesst-Micro-USB-Standard-805711/
 
@moribund: Apple Geräte können genauso an einem USB Ladegerät geladen werden wie jedes andere Handy auch...
 
@borbor: aber du brauchst das spezielle Kabel. bei vielen Ladegeräten für Handys ist das Kabel fest am Netzteil dran. Es geht bei dem Standard um die Ladebuchse
 
@moribund: Interessant: in deinem Artikel steht, dass auch Apple an dem Strang ziehen will... Laut den Infos im Text haben sie noch bis Ende des Jahres Zeit
 
@JasonLA: Der Artikel ist halt von Ende 2010. Wenn Apple also mitzieht sollten sie sich langsam beeilen anfangen. Vielleicht mit dem iPhone 5...
 
@borbor: über MicroUSB-Schnittstelle?
 
@JasonLA: Apple hat mittlerweile einen Adapter mit Micro USB... so "setzen die das eben um"...
 
@zoeck: Laut EU-Regelung ist ein Adapter auch ausdrücklich erlaubt.
 
@exocortex: hab ich auch nicht anders behauptet ;)
 
@JasonLA: das "Problem" ist ja, dass über den Dock Connector nicht nur "USB Daten" laufen, sondern auch noch Audio und Steuerbefehle etc., einen Adapter auf MicroUSB gibts ja, bringt nur nicht viel wenn man nicht immer den Adapter dabei hat :D
 
@zoeck: dies könnte man doch aber auch digital über USB laufen lassen. Bei der Videoübertragung wär aber dann Schluss. miniHDMI wird Apple wohl nicht in ihren Geräten integrieren wollen
 
@JasonLA: Apple hält sich sehr wohl an diese EU-Regelung. Du solltest vielleicht erstmal lesen was da genau drin steht bevor du hier herummeckerst ;)
 
wenn das fragmentation (u.a. auch in sachen app auflösung da die jeweilige vertikale bzw. horizontale gleich bleibt.) entgegenwirkt ist das auf jeden fall nicht schlecht, wenn jetzt auch noch am gehäuse oben und unten sprich; hörer und home-button reduziert worden sind, hat man quasi mehr bildschirm bei gleichgroßer bauweise, und somit wäre man auch noch kompatibel zu den unzähligen bisherigen 3rd party accesoires und hat dabei dennoch mehr bildschirm als zuvor.
 
Ganz schön kranke Kommentare hier. Mir wäre es viel du doof bei jeder Meldung einer Firma, die ich warum auch immer nicht ausstehen kann hier rumzuranten. Die Les ich und halt die Klappe, oder Les sie halt erst gar nicht. Außerdem tut ihr ja grad so, als ob die News eine offizielle Pressemeldung von Apple wäre. Irgendwer behauptet Apple testet irgendwas. Na und? Bullshit News.
 
@balini: Ganz schön krank über Kommentare zu lästern, die man nicht ausstehen kann. Ich würde dir empfehlen einfach die Klappe zu halten oder diese Kommentare gar nicht erst zu lesen.
 
@balini: Du, irgendwie muss man es ja schlecht reden. Man sucht ständig Bestätigungen, damit man bloß nicht das iPhone kaufen muss. Jemand, dem diese Meldung egal ist oder auf ein iPhone verzichten kann würde die News kurz lesen und das wars ...
 
@balini: Du und Klappe halten? Jetzt hast du aber ein bisschen dick aufgetragen...
 
ihr wisst doch; apple sind die einzigsten inovatieven! alle anderen basteln nur schrott. :-)
 
@snoopi: Die 'einzigsten' iNovatIEven.... waaaaaaaah!!!!!
 
Und wenn das Ding rauskommt, wird es mal wieder als bahnbrechend und revolutionär bezeichnet, wie es bei Apple oft der Brauch ist.
 
@Kirill: Und bei welcher Firma ist das nicht so? Soll sich Tim Cook auf die Bühne stellen und erzählen, dass das neue iPhone nich ganz so großartig ist?
 
@ger_brian: Bei Apple ist das schon ein bizzel zu extrem, was sich die Fans, pardon Kunden, erzählen lassen. http://gizmodo.com/5894094/we-people-an-ipad-2-told-them-it-was-the-new-ipad-and-they-loved-it
 
@Kirill: Hast du das Video mal angeschaut ? Die waren vom Touchscreen und der flüssigen Bedienung angetan und nicht weil es ein iPad 2 statt New iPad war. Außerdem hat auch der 2er sein Update bekommen. Wären das Fans, hätten sie den Unterschied erkannt. Ich könnte einem DAU auch ein Galaxy S2 geben und behaupten, es wäre das neue S3+ mit dem S2 Design. Würde mich nicht wundern, wenn er mir das glauben würde ;-)
 
@Kirill: tut das nicht jede Firma über ihre Produkte behaupten? Und wenn man sich so die Verkaufszahlen ansieht scheinen sie wohl derzeit nicht viel falsch zu machen.
 
@Kirill: Lustig, was für Naps hier auf dem Board sind: ich mache die gleiche Aussage (siehe O3) wie Du und erhalte 4x Minus, Du 1x Plus.
 
....allerdings sind sie "getarnt" und sollen laut den Informationen des Blogs in "dicken und verschlossenen Hüllen" stecken.... bin ja mal gespannt wann die erste "Brotdose" dann in 'ner Bar auftauchen wird ^^
 
warum steht im titel bericht, wenn noch gar nichts klar ist?!
 
wenn ein iphone mit der grösse kommt, wird mein jetztiges iphone das letzte apple smartphone sein.
 
@selim: ne sry....ein Smartphone mit 2,xx Zoll ist kaum zu gebrauchen. Da kann ich auch ein Handy nutzen. Ok größer sollten sie wirklich nicht werden, dann wirds unhandlich...aber endlich traut sich mal ein Hersteller an die 4 Zoll Größe. Der Rest soll den Tab. Pc. vorbehalten sein. Find ich Mutig von Apple...allerdings auch erforderlich. Hät zum. selbst kein Prob. damit. Habe zwar mom. das S2...interesse am S3 aber wenn ich das lese...ein Smartphone darf ruhig etwas üppiger sein.
 
@selim: das ist ja das was die android fanboys nicht schnallen mal wider. Solange das gehäuse gleich bleibt ist es wurscht, hauptsache, das handy wird nicht grösser! Dann wäre es auch mein letztes iphone, bin mir aber sicher das es nicht grösser wird, sowas wollen nur android fanboys mit ihren totschlägern
 
@Razor187: UND BITTE WAS SCHNALLEN DIE ANDROID FANBOYS NICHT? Wir Android Fanboys haben wenigstens die Wahl, und jeder kann frei entscheiden, ob er nun nur 3.5, 3.7, 4.0, 4.3., usw. möchte. WIR KÖNNEN VÖLLIG FREI ENTSCHEIDEN! Niemand gibt uns was vor... wie bei Euch Apple Jünger.
 
@thomas.g: und telefonzellen in der hosentasche dann haben"" nur mal nebenbei, so wird es ungefähr kommen und das ist ok, solange das gehäuse nicht wächst.

http://www.apfeltalk.de/forum/content/3611-9to5mac-iphone-prototypen.html
 
@Razor187: ich persönlich seh das auch so. ich persönlich. habe mich deshalb für ein HTC Desire S entschieden, welches die genau gleiche Grösse wie ein iPhone hat. Diese Grösse mit 4'' ist perfekt. Für mich. Aber eben, jeder sieht das ein bisschen anders. Es gibt ja sogar Leute, die tragen das Samsung Note mit sich herum, welches eine 5.3'' Diagonale hat. Und übrigens, hat sich das Note sehr gut verkauft. Jedem das seine, in der Anrdoid Welt.
 
@Razor187: Achso, wenn andere Hersteller ein 4.0 Zoll Gerät mit wenig Rand einbaut, ist es eine Telefonzelle. Bei einem iPhone ist es dann ideal? Aktuelle 4.3 Geräte sind gerade mal ein ca. 1cm in der Höher und ca. 0,5cm in der Breite größer als das iPhone, wo das Display des iPhones ca. 2cm kleiner in der Diagonalen ist. Um es zu verdeutlichen nimm mal dein Portemonnaie, ein iPhone hat etwa die Abmessungen in Länge und Breite eines 5 Euro-Scheins, 4.3 Zoll Geräte etwa von einem 10 Euro-Schein. Die "riesigen" Galaxy Nexus und S3 sind etwa so lang wie ein 20er, nur minimal schmaler, dafür "ergonomischer" durch die Krümmung. Das Galaxy Note spielt in einer Längen und Breiten Liga mit dem 100 Euro-Schein.
 
@thomas.g: Wer will nur sowas wirklich haben wie bei Android: http://tinyurl.com/cb9kc8e ? Also ich nicht! Ich denke mal, dass Apple darauf auch achtet, dass so ein Schmarrn nicht passiert.
 
@thomas.g: Ich kann doch genau so frei entscheiden? Verstehe dein Problem nicht?
 
@exocortex: Spezifiziere deine Entscheidungsfreiheit genauer.
 
@thomas.g: Ich habe die Wahl jedes beliebige Smartphone zu kaufen das ich will, sollte ich mit meinem iPhone irgendwann mal nicht mehr zufrieden sein.
 
@exocortex: Geile Diskussion. Wir diskutieren hier, dass bei den iPhones keine Freiheit bei der Displaygrösse herrscht, und Du sagst jetzt, Du könntest jedes beliebige Smartphone kaufen. An dem hab ich nicht gezweifelt...
 
@thomas.g: Du hast behauptet "uns Apple Jüngern" würde irgendwas "vorgegeben". Das impliziert, dass ich irgendwo keine freie Wahl hätte. Die habe ich aber.
 
@exocortex: Mit "Apple Jüngern" meine ich Apple Fanatiker, und diese kaufen sich nun nicht ein Windows Phone oder ein Android Smartphone... Lieber nehmen sie eine Einschränkung in Kauf, anstatt Apple zu verlassen. Da kommt mir spontan dieses Youtube-Video in den Sinn: http://www.youtube.com/watch?v=FL7yD-0pqZg Dies wiederspiegelt exakt, was ein Apple Jünger ist.
 
@thomas.g: Ich nehme auch gerne eine oder auch einige Einschränkungen in kauf bei Dingen die mir nicht so wichtig oder gar völlig unwichtig sind, wenn ich dafür bei Dingen, die mir wichtig sind, Vorteile habe. Ist doch ganz normal. Offensichtlich ist die Displaygröße für viele Kunden jetzt nicht so unglaublich wichtig, sonst wäre Apple mit dem 3,5"-iPhone nicht so überaus erfolgreich. Verstehe also dein Problem nicht. Und Videos mit sprechenden Comicbärchen gucke ich mir garantiert nicht an, aus dem Alter bin ich raus, sorry ...
 
@exocortex: Wahrscheinlich liegt es daran, dass Du kein englisch verstehst. Ist schon gut. Auch Erwachsene können Trickfilme anschauen, wenn man sich nicht "zu" erwachsen dafür fühlt.
 
@thomas.g: Ich habe nichts gegen Trickfilme, ganz im Gegenteil, ich schaue z.B. sehr gerne Family Guy (übrigens auf Englisch). Aber bitte, in so einer Diskussion hier ist das irgendwie bisschen kindisch ...
 
Neuer Stecker, neuer Umsatz!
 
@heidenf: Und jetzt? Ich kann immer noch an meinem iPod 5G von annodazumal auf das aktuelle Dock stecken. Das ist für diese schnelllebige Zeit doch beachtlich.
 
@wingrill2: Was und jetzt? Was genau hast du nicht verstanden? Ich erkläre es dir gerne!
 
@heidenf: Dann erklär doch mal! Während die meisten anderen Handyhersteller nämlich bei so ziemlich jedem neuen Gerät einen neuen Anschluss anbringen (auch wenn das in letzter Zeit wirklich besser wurde) hatten ALLE mobilen Apple-Geräte bisher den exakt gleichen Anschluss. Man kann einen 7 Jahre alten iPod mit einem aktuellen Ladegerät aufladen und umgekehrt. Das geht BEI KEINEM anderen Hersteller. Insofern ist es irgendwie ziemlich dämlich, ausgerechnet Apple nun vorzuwerfen sie wollen ihre Kunden abzocken, nur weil sie nun EINMAL nach x Jahren einen neuen Anschluss einführen wollen - etwas, was andere Hersteller bisher bei fast jedem neuen Gerät gemacht haben.
 
@exocortex: Danke, ich wollte es ihm nicht erklären.
 
@exocortex: Kann ich gerne, seit 2011 haben fast alle Handyhersteller einen Micro USB Anschluss. Damit sind sie einer EU-Verordnung zuvorgekommen, die dann nämlich erlassen worden wäre. Alle, bis auf Apple! Bei weiteren Fragen helfe ich dir gerne!
 
@heidenf: Das ist schlicht falsch. 1. wurde die EU-Verordnung erlassen und 2. hält sich auch Apple an diese Verordnung. Genau genommen hat Apple fast genau das was diese Verordnung fordert schon immer umgesetzt: Apples Ladegeräte hatten nämlich schon immer einen USB-Anschluss, die EU fordert nun allerdings µUSB-Anschlüsse, was Apple ja auch umgesetzt hat.
 
@exocortex: An meinem 4s kann ich einfach keinen micro USB finden. Und das 5 wird auch keinen micro USB kriegen. sollen wir wetten? Apple ist der Richtlinie nur durch Adapter gerecht geworden. Das ist nicht der Sinn der Verordnung.
 
@heidenf: Dann les doch bitte mal die EU-Verordnung durch. Dann wüsstest du nämlich dass du den µUSB-Anschluss nicht an deinem Handy suchen musst, sondern am Netzteil. Ich schreibe es zum ungefähr 1000sten mal: Diese EU-Verordnung sieht vor, dass die NETZTEILE einen µUSB-Anschluss bekommen, NICHT die Handys!!!! Wann kapiert das hier endlich jeder? In dieser Verordnung steht außerdem ausdrücklich, dass Adapter erlaubt sind. Und so einen bietet Apple an. Apple hält sich also an die EU-Verordnung.
 
@exocortex: Alle anderen Hersteller bauen einen Micro-USB direkt ein. Warum Apple nicht? Weil der Adapter 9 Euro kostet. Sinn der Verordnung ist nicht nur die Vereinheitlichung und damit Vereinfachung (wenn ich Adapter mitschleppen muss wirds eher komplizierter) sondern auch der Umweltschutz. Genau das Gegenteil wird durch Adapter erreicht.
 
@heidenf: Warum Apple keinen µUSB-Stecker ans iPhone baut? Weil der Dock-Connector wesentlich mehr ist als ein USB-Anschluss. Der Dock-Connector ist USB, Firewire, Video (digital), S-Video, Line-in, Line-out, ein serieller Anschluss, Steuersignale, Accessory Detection Pin und eine 3.3V, 5V+12V Stromversorgung in einem Anschluss vereint. DAS ist der Grund. All diese Dinge gehen über USB oder über einen zu USB kompatiblen Stecker einfach nicht. Und unten am iPhone ungefähr 8 verschiedene Anschlüsse anzubringen will ja wohl auch keiner. Im übrigen war die Frage ob sich Apple an die EU-Verordnung hält oder nicht - und das tun sie. Der Sinn oder Unsinn dieser Verordnung ist eine andere Frage.
 
@exocortex: Nein, die Frage war, warum Apple einen neuen Stecker einführt. Und meine Antwort war wegen dem Umsatz. Sogar doppelt, weil die Adapter muss man jetzt auch alle neukaufen. Das Apple sich an die Verordnung hält will ich hiermit gerne einräumen. Das das mit Adaptern aber in der Realität reing gar nichts bringt ist aber auch so. Denn dann hätte ich mir auch genausogut einen Adapter für's alte Ladegerät kaufen können und bräuchte keine Verordnung.
 
@heidenf: Du fragst warum Apple den Dock-Connector eingeführt hat? Oder warum Apple den Dock-Connector nun evtl. ändern will? Und die Adapter muss man sich nicht "alle neu kaufen", den brauchst du ja nur, wenn du öfter mal dein iPhone an irgendwelchen µUSB-Ladegeräten aufladen willst. Wenn du das nicht willst oder brauchst, musst du ihn auch nicht kaufen.
 
@exocortex: Nein!
 
@heidenf: Was dann?
 
@exocortex: Das nein bezog sich auf den Text, der da stand, bevor du ihn geändert/erweitert hast. Ich frage mich nicht, warum Apple den Dock ändern will. Die Antwort ist offensichtlich. Ziel soll doch sein, dass Handys komplett ohne Ladegerät ausgeliefert werden können, weil jeder schon welche daheim hat. Wenn Apple aber den Connector ändert, brauchst du natürlich neue Adapter, denn die alten passen ja nur auf den alten Connector. Wenn Apple jedesmal ein Ladegerät mitliefert, wird die EU Richtlinie ad absurdum geführt. Warum nimmst du Apple deswegen eigentlich in Schutz? Findest du es gut, dass sie die Anschlüsse ändern? Ach ist auch egal. Ist müßig, weiter darüber zu diskutieren. Wir haben halt unterschiedliche Meinungen zu dem Thema. Soll vorkommen.
 
@heidenf: Ob Ladegeräte mitgeliefert werden oder nicht stand doch bisher überhaupt nicht zur Diskussion, insofern kann ich Apple in diesem Punkt doch auch gar nicht in Schutz genommen haben? Ob Apple den Dock-Connector ändert oder nicht ist mir relativ egal, aber er ist eben doch ziemlich groß und wenn ein kleinerer Dock-Connector bedeutet dass mehr Platz für Akku oder einen stärkeren Prozessor etc. ist dann finde ich das gut.
 
@exocortex: Das weniger Ladegeräte ausgeliefert werden ist eine Motivation der EU Verordnung -> Umweltschutz.
 
@heidenf: Das stimmt. Und Apple war bis vor kurzem der einzige Hersteller von Mobilgeräten, bei dem ein einziges Ladegerät ausreichte, um alle Geräte dieses Herstellers aufzuladen. Bei fast allen anderen Herstellern gab es ständig neue Stecker und neue Ladegeräte mit anderen Spannungen. Insofern hatte hier Apple schon eine gewisse Vorbildfunktion. Apple-Ladegeräte haben schon seit Ewigkeiten einen USB-Anschluss, so das man im Prinzip jedes Gerät mit USB-Anschluss mit ihnen aufladen kann. Andere Hersteller haben das nicht gemacht. Zu jedem Nokia-Handy - als Beispiel - gab es ein neues Ladegerät. Ausgerechnet jetzt Apple hier an den Pranger zu stellen ist also etwas seltsam.
 
@exocortex: Die anderen Hersteller verdienen aber nicht daran, so wie Apple durch das Zubehörgeschaft eben der Adapter etc. Was ist eigentlich mit den ganzen Audiogeräten und Dockingstations mit Dock-Connector. Da kauft man sich einen Getthoblaster mit Dock Connector und kann den jetzt wegschmeissen? Oder war das nur für den iPod gedacht? Bin mir da jetzt nicht ganz sicher. Oder gibt's dann Adapter Alter Dockconnector -> neuer Dockconnector ?
 
@exocortex: Btw. haben alle meine Nicht-Apple Smartphones ausnahmslos einen Micro-USB Anschluss gehabt. Die Kabel und Ladegeräte waren alle untereinander kompatibel. Allerdings will ich dadurch keine Regel ableiten. Ist nur meine persönliche Erfahrung.
 
@heidenf: Apples iPod und iPhone haben den größten Zubehörmarkt der Welt. Apple wird den Dock-Connector also sicher nicht ändern, ohne dass es einen driftigen Grund dafür gibt. Apple hat den Dock-Connector jetzt sieben Jahre lang unverändert beibehalten - man kann ihnen also sicher nicht vorwerfen, damit Geld scheffeln zu wollen. Wollten sie das, hätten sie ihn ja mit jedem neuen iPhone/iPod ändern können, so wie andere Hersteller das gerne mal gemacht haben. Außerdem - wenn Apple den Dock-Connector ändern sollte, dann verdient daran in erster Linie nicht Apple, sondern die ganzen Zubehörhersteller, weil ich deren Produkte ja neu kaufen müsste.
 
@exocortex: Erteilt Apple den Zubehör Zulieferern eigentlich Lizenzen? Denke mal nicht, dass sie einfach so die Apple Dinger kopieren dürfen. D.h. wenn ein Zulieferer verdient, verdient auch Apple oder nicht? Und dass jemand, der alle möglichen Teile für Apple Geräte hat sich nun alles neu / doppelt kaufen muss kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein. Mein iPod passt in das Dock des Getthoblasters, aber mein iPhone leider nicht mehr? Also ich persönlich sehe nur Nachteile. Verlieren tut da nur einer, nämlich der Verbraucher.
 
@heidenf: Ja Apple lizenziert den Dock-Anschluss. Wie genau weiß ich nicht. Ein Adapter vom alten auf den neuen Dock-Anschluss sollte ja möglich sein. Ich kann mir nicht vorstellen das Apple Millionen von Kunden mit Millionen von (teilweise ja ziemlich teurem) Zubehör einfach so "zurück lässt" und da keine Möglichkeit bietet, ein iPhone mit neuem Dock-Anschluss dort nicht weiter verwenden zu können.
 
@exocortex: Das wäre zumindest wünschenswert. Wir werden sehen. Schönen Abend noch.
 
Was bringt es denn, das Display länger, aber nicht breiter zu machen. Dann mag es zwar nominell 4 Zoll groß sein, aber der Flächengewinn verpufft doch dadurch. Und wegen einem so geringen Effekt Fragmentierung riskieren und evtl.Entwickler vergraulen?Wenn die es nur länger machen, kann man es auch nicht mehr richtig nur mit einer Hand bedienen, weil dann die oberen Bedienelemente weiter weg vom Daumen sind. Irgendwie ein stranges Gerücht.
 
@GlennTemp: Das wäre ja schon bei gleich bleibendem Seitenverhältnis extrem, ich habe hier ein HTC Titan (über 4 Zoll) und hatte vorher ein HTC 7 Trophy (3,irgendwas Zoll) und ich muss ganz ehrlich sagen, dass die oberen Bedienelemente auch hier schon schwer zu erreichen sind. Bin aber trotzdem gespannt, wie das neue iPhone 5 mit iOS 6 wird.
 
@GlennTemp: Deshalb hoffe ich, dass die App.-Anzahl auf dem Screen gleich bleibt. Vielleicht wird ja doch der HomeButton in eine neue Reihe verschoben, was aber als ein Display gezählt wird.
 
@wingrill2: "Was aber als ein Display gezählt wird"? Was?
 
@exocortex: Nun ja, ich hoffe, dass der mechanische HomeButton verschwindet und anstelle die neue Reihe als Display erscheint. Ein HomeButton als TouchButton sozusagen, der bei Querhaltung und Videobetrachtung zum 16:9-Screen wird.
 
@wingrill2: Das Display ist so ziemlich die teuerste und stromhungrigste Komponente in einem Smartphone - und du willst einen guten Teil davon verschwenden nur um einen blöden Button darzustellen den man für vermutlich 1% der Kosten auch einfach in Hardware bauen kann?
 
@exocortex: Wer sagt denn, dass daneben der Platz freibleiben soll? ;-)
 
Ich find zwar vieles am iPhone nicht so prall, aber diese Neuerung ist doch mal was tolles. Ich denke aber auch dieses mal nicht, dass Apple mich überzeugen kann und mich von Windows Phone 7.5 weglocken kann. Wäre ein iPhone für Normalverdiener ohne nen weiteren Vertrag abschließen zu müssen, nicht so teuer, dann für ich mir zumindest eines als Zweithandy holen. Die Technologie von Apple ist schon klasse, aber es ist alles so teuer... Selbst ein gebrauchter Mac, der seit Jahren auf meiner Wunschliste steht ist kein Pappenstiel.
 
Nur höher? Dann passt die Tastatur im Querformat ja wieder nicht gescheit drauf bzw der (Web)-Content über der Tasta...
 
Hier sind ja wieder einige Pappnasen dabei.... 0.o Zum Thema: Ich finde es nicht gut, wenn der neu gewonnene Platz nur für eine zusätzliche App-Reihe verbraten wird. Das macht auch keinen Sinn. Auch finde ich das 16:9-Format nicht gut.
 
@wingrill2: Wieso soll der neu gewonnene Platz nur für eine App-Zeile gebraucht werden? Von was redest du?
 
@exocortex: siehe oben bei 14-re4
 
For frak's sake!!! Habt ihr eigentlich nix besseres zu tun? Die einen hacken auf Apple rum, die anderen wettern gegen Android und/oder Samsung oder gar WP 7... Und was genau habt ihr davon? Genau: Nix! Wer das eine mag, kaufe sich das eine, und wer das andere mag, kaufe sich das andere. Ich finde es sehr müßig, zu diskutieren, was "besser" ist. Ich finde mein iPhone 4S gut. Ich finde auch mein Android-Tablet gut; und das Galaxy SII von ner Freundin auch. Jedes System hat Vor- und Nachteile. Aber das kapieren hier (aber nicht nur hier) viel zu viele leider nicht. Hauptsache es existiert ein Feindbild über das ich herziehen kann. Wie albern das nur ist... Nutzt die Energie lieber sinnvoll!!! Ich kann echt nur den Kopf schütteln....
 
@Brechklotz: So etwas nennt man DEMOKRATIE. In einem demokratischen Staat darf jeder seine Meinung sagen. Es ist DER Sinn eines Forums, dass User ihre Meinung äußern, in welcher (legalen) Form auch immer. Ich frage mich, was jemand, der das nicht kapiert, in einem Forum sucht ?!? Das ist ja so, als würde man in ein Musik-Konzert gehen und sich wundern, dass dort Musik gespielt wird ...
 
@holom@trix: Natürlich kann man seine Meinung äußern. Das will ich niemandem verbieten. Aber Meinungsäußerungen im Sinne von: "Ich hab Recht und Ihr seid alle dumm!" oder "Mein XY-Phone ist das beste und alle anderen (oder ein bestimmter) Hersteller sind(ist) Sch****." bringen auch in einer Demokratie niemanden weiter. Vor allem nicht, wenn die Meinung des Anderen nicht akzeptiert wird. Wie sich hier manche Leute aufregen, weil jemand ihr heißgeliebtes Telefon (TELEFON!!!!) beleidigt hat... Dummes Geschwätz bleibt dummes Geschwätz - egal, in welcher Gesellschaftsform.
 
ich bin gespannt ob es so kommt denn bisher ist das ganze nichts anderes als ein gerücht über das hier diskutiert wird.. wie oft die gerüchte in den letzten jahren korrekt waren kann man sich ergoogeln. persönlich hätte ich nichts gegen ein 4zoll iphone , wobei ich auch mit dem 3,5zoll meines iphone 4 sehr zufrieden bin und bisher noch nicht das gefühl habe das irgendetwas fehlt. sollte sich das seitenverhältnis ändern könnte es schon sein das app entwickler hier künftig mehr aufwand haben.. wobei dieser sicherlich nicht so hoch ist wie der für android entwickler da hier einfach eine grössere auswahl von unterschiedlichen display grössen auf dem markt verfügbar ist
 
@Balu2004: Der Aufwand für Apps die Cocoa Touch verwenden wäre wohl relativ gering. Die Navigations- und Tabbar haben ja sowieso eine statische Größe, es muss ja nur der Bereich zwischen diesen beiden Elementen vergrößert werden. Den größten Aufwand dürften wohl Entwickler von Spielen und anderen grafischen Apps haben, dort müssten dann Hintergrundgrafiken und UIs halt entsprechend angepasst werden. Aber beides immer noch erheblich weniger Aufwand als Apps mit dynamischen Größen die auf hunderten verschiedenen Displaygrößen und Auflösungen funktionieren sollen ...
 
Falsch es wird ein 4.1 Zoll Display sein siehe:
http://www.redmondpie.com/leaked-front-panel-suggests-the-next-ipod-touch-to-pack-a-4.1-inch-display-images/
 
lustig ist dass anscheinen nur die höhe verändert wird, das heisst auch nicht spezeill angepasste programme können vernünftig ausgeführt werden. und man hat zusätzlich oben oder unten noch eine reihe mit schnellzugriffen, die immer sichtbar ist...
 
Wenn man sich das aktuelle 4S anschaut ist diese "Spekulation" vermutlich die einzig wahrscheinliche, denn so kann man die derzeitig Gesamtgröße des Telefons wohl beibehalten. Schließlich sind beim 4S auf der Front ja ober- und unterhalb des Displays recht viel Platz?! Den Knopf unten etwas kleiner und schon würde ein solches Display wohl hinpassen.
 
3,95 ist das neue 3,5 und somit unschlagbar! :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles