Microsoft stellt verkürzte Links für Skydrive vor

Die Entwickler aus Redmond haben dem hauseigenen Cloud-Speicherdienst namens SkyDrive kürzlich ein neues Feature spendiert. Gemeint ist damit die Möglichkeit, die zugehörigen Adressen verkürzen zu können. mehr... Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Bildquelle: Microsoft Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich super, jetzt sollte nur noch die Desktop App überarbeitet werden. Ich will Fotos nicht doppelt auch dem PC haben. Man sollte den Ordner, egal wo er gerade auf dem PC abgespeichert ist, markieren können damit er Synchronisiert wird. Wenn Microsoft die noch möglich macht, bin ich 100% Glücklich
 
@Edelasos: Schau dir mal Windows Live Mesh an :-)
 
@passtschon: Kenne ich, aber das ist nicht das selbe meiner Meinung nach. Live Mesh wird vermutlich früher oder später in Skydrive aufgehen. Hoffe ich zumindest
 
@Edelasos: Ja, das hoffe ich auch, finde Live Mesh sehr praktisch und synchronisiere meine Rechner (Musik, Bilder, Dokumente) damit automatisch. Allerdings wundere ich mich auch immer über diese Trennung von "eigentlichen" SkyDrive...
 
@Edelasos: Solange das noch nicht funktioniert, könntest du symbolische Verknüpfungen verwenden: http://de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verkn%C3%BCpfung#Symbolische_Verkn.C3.BCpfung --- in den Weblinks gibt es auch eine komfortable Kontextmenü-Erweiterung ;)
 
Super. Skydrive wird echt immer besser.
 
@schmidtiboy92: ja, jetzt fehlt nur noch eine echte multiplattformunterstützung, der linux-desktop wird ja bisher nicht untertützt - schade.
 
@krusty: als ob Microsoft was für Linux macht. Pfui...
 
@schmidtiboy92: ok, dann bleibt skydrive eben ein kinderspielzeug für mich, toll zum spielen. aber nicht ausreichend für meine ansprüche, gleich mal deinstallieren ...
 
@krusty: Komisch ist, das sich niemand darüber beschwert, dass es keine App von UbuntuOne und Google Drive für WinPhone gibt.
Warum sollte Microsoft dann überhaupt eine App für Android schreiben, oder ein Programm für Linux, bei der man wieder verschiedene Pakete komplimieren muss. Es wäre wirklich besser, wenn alle Linuxdistris die gleichen Pakete nutzen können.
Ich finde es schon richtig, wie Microsoft es macht.
 
@eragon1992: immerhin stellen dort die entwickler in aussicht, dass bald abhilfe geschaffen wird. Google drive ist für mich deshalb ebenso noch nicht wirklich konkurrenzfähig zu dropbox, da wichtige sync-clients noch fehlen ...
 
@schmidtiboy92: was noch fehlt ist eine intelligente Synchronisierung. Insbesondere wenn man die Wolke auch als eine Art Backup nutzen will und sicherstellen will, dass Photos oder Dateien auch privat bleiben, wäre eine Unterstützung für Truecrypt schon sehr interessant. Leider führt jede Änderung eines beispielsweise 50MB großen TC Containers dazu, dass die gesamte Datei nochmal übers WAN gepumpt wird und nicht wie bei Dropbox lediglich die Änderung.
 
@Frankenheimer: Wenn es auch ClosedSource sein darf. Würde ich Boxcryptor empfehlen, was sowohl mit Dropbox, Skydrive und Google Drive funktioniert. Außerdem werden da nur einzelne Dateien synchronisiert. http://www.boxcryptor.com/?lang=de
 
@Frankenheimer: du musst bei truecrypt nur richtig einstellen, dann klappt auch die teilweise-synchronisierung. einfach mal googlen ...
 
hm, warum nicht sd.ms, sky.ms, skd.ms oder sdr.ms? Spart ein Zeichen.. Wenn man in der Situation steckt, diesen Dienst gebrauchen zu müssen, macht ein Buchstabe doch sehr wohl was aus. (Oder wie im ersten Fall 2)
 
@psylence: Weil sie schon belegt sind?
 
wird auch Zeit! :D <3 hab ich schon vermisst ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!