Windows 8: Tablets durch Lizenzkosten zu teuer?

Die hohen Lizenzkosten für die ARM-Version von Windows 8 lassen Herstellern von künftigen Tablets mit dem neuen Betriebssystem nur sehr wenig Spielraum, um die angepeilten Preisziele zu erreichen, ist aus Taiwan zu hören. mehr... Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Bildquelle: Microsoft Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke die Lizenzkosten werden wie bei den Windows Phones auch hier nur ein symbolischer Betrag von 5-10 € sein. Würde Microsoft hier Lizenzkosten von 60-100 € nehmen hätten sie auf dem Markt schon gleich verloren. Ohnehin wird es mit den aktuellen Produkten für Microsoft im Mobilemarkt mehr als schwer. Ein Vorteil gegenüber dem iPad und Android-Tablets bieten die Windows Geräte nicht und die Oberfläche scheint nicht besonders beliebt zu sein. Ich sehe hier eine Wiederholung der schlechten Verkaufszahlen von Windows Phone auf dem Tablet Markt. Ihre Strategie für den mobilen Markt sollten sie dringend überarbeiten.
 
Soweit ich weiss können die Hersteller Android völlig kostenlos verwenden und anpassen.
 
@ctl: Android ist bei den Herstellern und Kunden beliebter als die Alternativprodukte von Microsoft.Genau daher denke ich, dass es selbst mit einer symbolischen Gebühr von 5-10 € schwer für Microsoft wird. Zudem lassen sich Android Geräte besser anpassen, stimmt.
 
@Ertel: Nur Verkaufen sich die ANdroid Tablets nur sehr schleppend! Daher hat Microsoft im Tabletmarkt grössere Chancen.
 
@Edelasos: wir werden sehen, die Vorraussetzungen gleichen der Einführung der Windows Phone, die sich mehr als mißerabel verkaufen. Ich habe daher meine Zweifel ob Windows 8 hier als Alternativsystem mitmischen kann.
 
@ctl: Die meisten Android Hersteller müssen aber an Microsoft und andere Patentkosten entrichten. Ganz kostenlos ist die Nutzung für die meisten Android Hersteller also nicht.
 
@paris: 5-10€ an Patentkosten sind dennoch ein grosser Unterschied zu 60-100€ an Lizenzkosten.
 
@Ertel: Ich glaube keiner findet Metro auf einem Tablet schlecht ich glaube die meisten die meckern finden es nur für Desktops blöd. Auf Tablets kommt Metro durchweg gut an und ist dafür auch super geeignet. Es gibt auch etliche Vorteile gegenüber ARM Tablets. Ganz einfach da man ALLE x86 Programme nutzen kann. Für viele Leute ein riesen Vorteil.
 
@paris: ich finde Metro auf dem Tablet nach Ausprobieren der CP für ungeeignet. Ich bevorzuge ein Android Tablet.
 
@MyWin80: Gründe dafür? Was daran ist für ein Tablet ungeeignet?
 
@paris: du kannst mir gerne Minuse geben, falls du das wars. Aber das ändert daran nichts. Ich habe meinen persönlichen Test in o7 geschildert.
 
@MyWin80: Ich antworte lieber als als hier Wertungen für andere Kommentare zu vergeben. Außerdem hab ich mehr (-) als du ;) Die CP war auch noch keine Final. Die allermeisten Einstellungen die man in der Metro Version braucht werden auch in Metro direkt verfügbar sein (zeigen neuere Screenshots) ohne "zurück zu springen". Es gibt doch eine Übersicht der laufenden Programme...?
 
@paris: man kann auf x86 zwar alle Programme nutzen, von einer Sinnvollen Bedienung hat zum Glück keiner gesprochen. Denn das wird das riesige Windows Problem werden. Unangepasste Programme werden so richtig schlecht beidehnbar sein(was jetzt nicht direkt an Win8 Tablets liegt).
 
@Ertel: Jap wird auch so sein und die Kosten werden nur dazu festgelegt um die Patente und Lizenzkosten zu decken. Die meisten einnahmen generieren mobile Plattformen nunmal durch die App Shops und da spielt die Verbreitung eine große Rolle. @Ertel: Ich besitze selbst ein DHD, aber ich muss sagen auch ein System wie von Microsoft hat Vorteile. Es gibt zwar einige Einschränkungen, aber auch viele Freiheiten. Zusätzlich dazu hat man den Vorteil, dass die Updates auf jedem Gerät sofort verfügbar sind und das ist das größte Problem von Android.
 
"So soll der Preis einer Windows RT-Lizenz bei rund 90 bis 100 Dollar liegen"
...Wieder eine Grobe Spekulation...WINDOWS 8 ist nicht mal fertig, ganz zu schweigen Windows RT...Und wie soll man bitte über Preise reden?...Wenn man logisch denkst, können Windows RT und Windows 8 gleiche Preise nicht haben: Windows RT wird günstiger...(Warum ????---Nein,ich schreibe hier nicht Warum?).

90 bis 100 Dollar sind alte Preise die sich auf Windows 7 beziehen.Diese Preise werden mit Sicherheit nicht für Windows 8/Windows RT gelten.

Androids_Tablets wollen Windows 8 /RT Konkurrenz machen ?...JA, aber LINUX auch...UND DER GEWINNER WISSEN WIR SCHON : ES IST WINDOWS 8/RT
 
@pantou: Lieber Fanboy, bitte halte dich aus Diskussionen von Erwachsenen heraus.
 
@Ertel: Logisches denken und Argumentationskompetenz sind nicht deine Stärke. Aber hey, ich toleriere es, ich lese deine unsinnige Gedanken...Denn jeder darf etwas von sich geben...Manche sollen aber lieber erst nachdenken...
 
@Ertel: Ob die Lizenzkosten 60 oder 5 Euro sind ist vollkommen uninteressant. Der Endpreis für den Kunden und die Qualität des gelieferten machens aus. Der Unterschied zwischen einem echten Betriebssystem Windows 8 und z.B. einem Nerdspielzeug ala Android ist ehrlichgesagt auch shcon ein paar Euro wert...
 
@Tintifax: Android nutzen 60% der Smartphone Nutzer. Mobil nutzen Windows bei optimistischen Zahlen 2%. Was ist denn hier bitte das Nerdspielzeug? Wohl eindeutig mobiles Windows. Wenn man sich die komplizierte und inkonsistente Bedienung von Windows ansieht auch kein Wunder. Der Preis muss daher aufjedenfall unter dem des iPads bleiben, wenn Windows eine Chance haben möchte. Schon heute kann ein Windows Phone nicht mit einem iPhone konkurrieren, daher auch der subventionierte Preis, der sich Microsoft jedes Jahr 1 Milliarden kosten lässt.
 
@Ertel: 90 Prozent der Leute verwenden das nicht wegen sondern trotz Android. Schau Dir mal die Kundenzufriedenheitsumfragen an, wo Windows Phone WEIT vor Android ist. Die Leute verewnden Android weil es viel Hardware dafür gibt, nicht weil das System gut ist. Und das einzige (schwer aus der Welt zu schaffende) Problem beim Windows Phone ist, dass es als letztes auf den Markt gekommen ist. Bei Tablets ist der Markt noch nicht so groß, deshalb wird Android da als mit Abstand schlechtestes System abstinken.
 
Damit hat MS das Schicksal der Win8 Tablets selbst besiegelt. Tablets sind eh wieder auf dem absteigenden Ast, und dann so hohe Gebühren zu verlangen, irgendwie lernt MS aus dem ganzen Desaster mit WP nichts.
 
@joe200575: Würdest du dir ernsthaft ein Ipad kaufen, wenn es X86 Tablets gibt?
 
@Banko93: ja. Wegen Hitze- und Akkuproblemen der X86 Architektur. Das wären zumindest 2 Argumente.
 
@Ertel: Und wieso haben dann Ipads und Iphones auch Hitzeprobleme ;-)
 
@Banko93: Du hast offenbar noch kein gutes Tablet wirklich benutzt. Der Sinn eines Tablets ist es nun mal (noch lange) nicht, Desktop-Anwendungen zu nutzen und produktiv zu "arbeiten". Und bis es soweit ist, dass Tablet und Desktop quasi verschmelzen, ist die Windows-Version längst zweistellig.
 
@eN-t: Aha und warum soll das noch so lange dauern? Also ich nutze auch jetzt schon oft ein iPad und wünsche mir zig x86 Anwendungen die ich darauf gerne hätte und bin froh wenn das mit Win8 Tablets machbar ist.
 
@paris: Weil MS das einfach nicht gescheit umsetzen können wird. Und selbst wenn, ist da ja noch Metro (an dem MS vehement festhält). Was glaubst du, welcher Softwareanbieter wirklich frühzeitig und vor allem brauchbar seine Anwendungen an Metro bzw. allgemein Touch-Bedienung optimiert? Das ist eher Frust als Lust.
 
@paris: Stimmt. Mit x86 hätte ich einfach Programme, die es für Tablets mit Android/iOS kaum gibt oder nur schlecht gelöst sind (Ich denke da an Künstler, Programmierer, Musiker und Co.)...Das ist wie ein iPad mit MacOs. Da wird auch niemand Nein sagen ;-)
 
@eN-t: Erstens an Metro scheitert nix Metro auf Tablets ist aus meiner sicht genial. Zweitens. Klar wird es zu anfang nicht alle x86 Programme touch-optimiert geben na und? Bei einigen Programmen wär ich schon mal froh sie würden einfach auf nem Tablet laufen auch wenn ich bei der Bedienung noch etwas fummeln oder einen Stylus benutzen muss.
 
@paris: Leider ist so ein "Gefummel" aber nichts für die Massen und schon gar nicht für's Business. Und ich verstehe unter produktiven Arbeiten, dass die Business-Anwendungen auch an die Tablet-Bedienung und ggf. Metro angepasst werden. Aber auch das alles ändert nichts daran, dass ein PC mit Tastatur und Maus die beste Arbeitsumgebung ist. Touch-Bedienung ist nun mal eher was für Multimedia. Sonst hätten sich in den Büros doch längst Touchscreens oder Touchpads etc. durchgesetzt. Mag sein, dass du ganz gerne frickeln und probieren willst, aber kein Unternehmen der Welt wird Windows 8 Tablets zur produktiven Arbeit nutzen, das verspreche ich dir jetzt schon. Und wenn, dann ist es ein Marketing-Projekt.
 
@eN-t: Das hat doch damit auch nichts zu tun. Natürlich ist ein PC produktiver - keine Frage. Aber jetzt stell dir mal vor ein Außendienstmitarbeiter hat ein Tablet dabei weil seine Firma extra die Software für Außendienstmitarbeiter touchoptimiert hat. Jetzt muss er einmal was in einem anderen Programm tun das bisher halt noch nicht touch optimiert wurde. Auf x86 Tablets kann er es tun, auch wenn er dafür den Stylus auspacken muss unter ARM kann er nur sagen "ja wär nett gewesen wenn ich das Programm jetzt hätte".
 
@paris: Es wird vermutlich so laufen, dass die x86-Tablets die mit den ARM einigermaßen mithalten können, zwar mit Metro gut laufen aber im Desktop Modus furchtbar langsam sein werden. Siehe Fujitsu Q550 oder baugleiche Geräte mit ähnlichem Atom-Prozessoren. Das war das erste Gerät was lüfterlos war, aber gleichzeitig mit Windows 7 völlig überfordert war, alles war am ruckeln. Heise und andere Zeitschriften hatten die Hardware damals desaströs getestet.

Alleine musste Du dann wieder an Virenscanner und so Sachen denken, das frisst auch wieder einiges.
 
@paris: ein ausendienstler hat aber das program längst auf dem ipad oder nutzt web login. Ich bin selbst aussendienstler , unser ganzes team hat ipads, und glaub mit keiner! Hat auch nur im geringsten interesse an einem windows tablet, uns reicht es schon, wenn wir outlook starten müssen, da kommt den meisten somschon das ko...

Produktiv und schnell ist was anderes, den im aussendienst ist nunmal arbeit zuhause, deine eigene freizeit, und hier ist jeder glücklich mit der einfachheit von apple und alle bekommen echt das .... Wenn sie ans firmen notebook mal müssen, sind jedenfalls meine erfahrungen
 
"In den meisten Fällen wird mit Preisen jenseits der 600-Dollar-Marke gerechnet, was die Verwendung von x86-Plattformen für die Hersteller nicht lohnenswert erscheinen lässt." X86 bringt aber auch viele Vorteile gegenüber dem Ipad mit sich, die diese 100 € rechtfertigen. - Viel viel schneller browsen, viel mehr Programme, die aufwändiger sind e.t.c.
 
@Banko93: "schneller browsen" - mit dem IE? "Viel mehr Programme, die aufwändiger sind"? Wieso sollten Programme für Windows Tablets aufwendiger sein als für iPads oder Androids? Glaube ich irgendwie nicht.
 
@Ertel: X86 mit den Browsern IE 10 (Selbst IE9 ist sehr schnell und nutzt die Grafikkarte am Besten aus), Google Chrome (Sehr schneller Browser), Firefox (Sehr viele Add-Ons und schnell), Iron, Opera gegen IOS ARM mit Safari und Opera?
 
@Banko93: Ganz einfaches Beispiel: Free Studio Youtube Downloader. Sowas finde ich kaum in G Play oder AppStore...Mit x86 bist du eben produktiver. Aber ganz ehrlich, da reich mir auch ein 200€ Laptop. Der kann das gleiche, nur kein Touch!...Der größte Konkurrent ist also nicht iPad, sondern die eigenen günstigen Notebooks.
 
@algo: aber wie will man unangepasste Programme vernünftig per Touch bedienen ? Das wird kein Spaß machen ! Statt großer Tasten/Buttons hat man die kleinen Fummelicons die auf Maussteuerung Optimiert sind. >Schön ist da was ganz anderes !
 
@Banko93: Die eingesetzten Prozessoren für die Tablets werden wohl etwa so langsam sein wie der erste Atom Prozessor um die Akkulaufzeit und gleichzeitig ein lüfterloses Gerät zu erreichen. Ich bin gespannt wie performant die im Desktop-Modus laufen werden.
 
naja... das Gesamtsystem und der Preis sind alles... wenn die Tablets nicht im Verhältnis günstiger sind, als Android oder Apple, dann wird sich das Win-Tablet nicht wirklich. Für viele sind die iPads und die Android-Pads die größten Konkurrenten und werden auch mit den Win-Tabs verglichen... wenn das Win-Tab deutlich flüssiger läuft, dann ist es den meisten Android-Tabs schon fast überlegen. Wenn die Verarbeitung dazu noch stimmt, ist es eine Alternative zum iPad... aber alles rein theoretisch... Wobei die Preise schon nicht ganz unwichtig sind für die Win-Tabs... das es bei den Apple-Produkten etwas anders ist, wissen ja auch einige...

im Grunde das Selbe wie bei den Ultrabooks... zu teuer...
 
Da bis dato noch überhaupt keine Preise gibt für die Firmen bezüglich Win RT, basiert das ganze auf reine Spekulation mehr nicht...

Warten wir einfach mal ab und des weiteren sehe ich schon klare Vorteile für Win RT gegenüber iOS und vor allem Android, den es wird das Original MS Office geben (wurde von MS schon Angekündigt) das Heist also ob PC oder Mac, keiner muss sich groß umstellen um mit Office arbeiten zu können, auch der Austausch von Dokumenten ist somit Problemlos. Des weiteren ein wirklich gutes Outlook, das jeden anderen Mail App um Lichtjahre überlegen ist. Auch sehe ich die Anbindung gerade im Firmennetzwerken deutlich besser als z.b. mit Android...

Ich habe derzeit das neue iPad, aber dennoch freue ich mich auch ein Win RT Tablet und das vielleicht sogar von Nokia.
 
@hope13: du weisst, dass sich Windows RT nicht mit einer Windows Domäne verbinden lässt? Wieviele Normalo-User brauchen ein Outlook oder ein Office auf dem Tablet?
 
Ich warte da doch lieber auf die ersten Ubuntu-Tablets... Da laufen meine Anwendungen auch alle drauf und um Lizenzkosten muss sich da wohl keiner kümmern. ^^
 
@noneofthem: Ich habe schon eins. Natürlic nur ein Selbstgebautes, noch gibt es sie ja noch nicht zu kaufen. Läuft wirklich sehr gut, bin sehr zufrieden damit. Mit Dockingstation ein super Laptopersatz.
 
Ich habe Windows 8 CP auf dem WeTab. Die Bedienung finde ich zu kompliziert, teilweise hat man das selbe Problem wie mit Windows Mobile 6.5, sobald man von der Startoberfläche auf die Einstellungen geht, ist man wieder in der alten, touchunfreundlichen Oberfläche. Im Gegensatz zu Android habe ich keine Übersicht über die aktuell laufenden Programme, ich kann nur durch switchen. Insgesamt sehr nervig und keine gutes Erlebnis damit zu arbeiten.
 
Die Preise stimmen niemals! Wenn man als Hersteller das "normale" Windows für nen Appel und n Ei bekommt, wird man niemals soooo viel für Windows RT bezahlen müssen! Kann man sich aber auch denken. Der Preis wäre ja genauso teuer wie ein "normales" Windows im Einzelhandel kosten wird.
 
@sushilange2:
Wieviel bezahlt denn Dell oder HP für eine Windows Lizenz? Würde mich interessieren woher du das weißt, denn die Geheimhaltung ist doch vertraglich geregelt. Aber man kann das ja mal grob überschlagen: Wenn MS so ca 5 Mrd Dollar Umsatz pro Quartal macht, der Großteil davon durch Windows erwirtschaftet wird, und seit Einführung vor 2 Jahren über 400 Mio. Windows 7 Lizenzen verkauft wurden, dann reden wir von ca 20 Mrd Dollar aus der Windowssparte in 2 Jahren. Das sieht mir nicht nach nem Appel und nem Ei aus. Der Großteil von MS gewinnen kommt nachwievor aus Office und Windows: wenn die jetzt den Preis drastisch reduzieren, bricht ihnen heftig der Gewinn weg.
 
@GlennTemp: Dell, HP und co. bezahlen soweit ich weiß überhaupt keine Einzelpreise, sondern Mengenpreise. Daher dürften es Staffelpreise sein, je nach Abnahmemenge. Diese runerzurechenn ist wenig seriös, aber ich denke mehr als 40 Dollar dürften es nicht sein.
 
Nun ja. Warscheinlich steht mit Windows 8 dann auch das iPad4 vor der Tür. Nach der damaligen Einführung der erste Version von WP7 bin ich skeptisch (fehlen essientieller Funtkionen gegenüber dem damaligen iPhone), dass das erste "echte" Windows Tablet das iPad direkt deutlich übertreffen kann.

Was die Preise angeht, die höherwertigen Android Tablets haben heute schon Probleme die Preise des iPads deutlich zu unterbieten. Glaube MS wird das gleiche Problem bekommen, da die Hardwareanforderungen vermutlich nicht gerade niedrig sind.
 
@FreddyXY: mit Windows RT nur für Arm und dann wieder Windows Versionen für x86, deren Programme dann wieder zueinander inkompatibel sind, damit verwirrt doch Microsoft schon jetzt den ein oder anderen Fan. Wie wird dieses Versionswirrwar wohl erst bei den Kunden ankommen?
 
@Ertel: Da hast Du recht. Man könnte auch mal einen anderen Produktnamen wie Windows nehmen. Gerade bei den Smartphones hätte das bestimmt nicht geschadet, da Windows bei den alteingesessenen nicht immer positiv ankommt.
 
@Ertel: Wieso sollten die Programme zueinander inkompabel sein? Auf ARM-Geräten laufen nur Anwendungen aus dem Marketplace. Die sind alle in .NET geschrieben und laufen sowohl auf dem x86/x64 Tablet als auch auf dem ARM-Tablet. Eigene Programme die über klassische Installationsroutinen daherkommen kann man als User auf ARM-Tablets nicht installieren.
 
Wenn man bedenkt, dass Tablets im Inneren im Prinzip nichts anderes sind als recht leistungsfähige und dabei sehr mobile Laptops mit langer Akkulaufzeit, ist ein Preis über 600USD dafür eigtl. nicht so abwegig. Wirklich gute und mobile Laptops kriegt man dafür noch lange nicht. Wenn in den Tablets mehrere GB RAM, Dual- oder gar Quadcore CPUs sowie ein leistungsfähiger Grafikchip drin sein sollen, und das ganze dann noch 8 Stunden mit einer Akkuladung auskommen soll, braucht man sich über 800USD nicht beschweren. Bei Laptops kostet diese Kombo mitunter um die 1000€.
 
@mh0001: das Problem ist Apple macht es für ab 400€ :) Also wieso für ein Ähnliches Produkt das doppelte zahlen (aus der normal Kunden Sicht) ?
 
Schon interessant, dass das "zu teuer" immer nur von DigiTimes kommt...
 
@Slurp: hier wird halt noch recherchiert und nachgehakt, statt Pressetexte abzuschreiben.
 
100 Dollar für eine OEM Tablet Lizenz? Das ist einfach nur Blödsinn!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles