Windows 8 gerät ins Visier der Wettbewerbshüter

Die Kritik von Mozilla und Google an Microsofts Plänen, bei der ARM-Version von Windows 8 lediglich den Internet Explorer 10 als Desktop-Browser zuzulassen, ist in der Politik auf offene Ohren gestoßen. Dem Software-Konzern droht nun erneut eine ... mehr... Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch echt Kindergarten. Dann möchte ich aber bitte einen Browserauswahlbildschirm für Android-Handys, iPhones und iPads...
 
@Knerd: Beim iPhone gehen doch wieso nur Browser die auf dem eigenen basieren
 
@Spaceboost: Das war auch eher sarkastisch gemeint... Man sollte aber dann eher bei diesen System gucken.
 
@Spaceboost: das ist ja gerade das Problem!
 
@Knerd: Dann musst du Beschwerde einlegen ;-) Wer will eigentlich einen Auswahlbildschirm? Hier geht es doch um das gänzliche ausschließen von Techniken für Alternativbrowser. Andere Frage, was würde sich für IE-Nutzer ändern, bzw. welche Nachteile hätten User, die keine Alternativbrowser nutzen?
 
@OttONormalUser: Wir sind hier beide schon rechtlange und ich glaube du weißt was ich meine ;) Aber das auch nur auf dem Desktop, welcher sowieso nicht "frei" programmierbar ist ;)
 
@Knerd: Ich versteh immer das abtun als "Kindergarten" nicht. Beim Desktop ist es eindeutig, also brauchen wir von den anderen Systemen und dem Auswahlbildschirm gar nicht erst reden. In diesem Fall hier würde ich mir als User wünschen, wenn man auch gegen Apple Beschwerde einreichen würde, aber das kommt ja vll. noch wenn man bei MS Erfolg hat. Für uns User ist es doch besser, wenn man wählen kann (nicht muss), anstatt sich von einem Hersteller alles vorschreiben lassen zu müssen.
 
@OttONormalUser: Verstehe mich nicht falsch, ich finde den Auswahlbildschirm für den Desktop voll ok. Ich nutze trotzdem den IE9. Aber auf Tablets ist das so leicht merkwürdig. Das Kindergarten bezieht sich nur auf den Tabletkram ;)
 
@Knerd: Das hab ich schon verstanden, aber aus User-Sicht verstehe ich nicht wieso es Kindergarten ist, wenn sich jemand für mehr "Freiheit" einsetzt, auch nicht wenn sie es nur bei MS tun.
 
@OttONormalUser: Kindergarten deswegen weil sie sich über etwas beschweren was bei anderen Anbietern voll ok ist. Wenn sie sich gleichermaßen über MS und Apple beschweren würden, würde ich es verstehen aber so nein, tut mir leid.
 
@Knerd: Nun, bei iOs hat sich Mozilla auch beschwert (finde es leider nicht mehr), und bei Android gibt es dieses Problem offensichtlich nicht. Das nun die Kartellbehörden bei MS anspringen und bei Apple nicht, ist nicht Mozillas Schuld, denn die haben keine offizielle Beschwerde eingereicht!
 
@OttONormalUser: Ok, das wusste ich gar nicht... Bei Android gibts das Problem nicht, daher habe ich die bewusst weggelassen. Dann haben die Kartellbehörden scheinbar nicht verstanden was noch nicht auf dem Markt heißt...
 
@OttONormalUser: Aber wieso bei MS, welche das System noch nicht einmal Released haben und nicht bei iOS oder Android welche schon sehr hohe Marktanteile haben? Da die Beschwerde nur wieder Microsoft betrifft ist es eindeutig Kindergarten!
 
@Edelasos: Bei Android gibt es das Problem nicht, und von iOs hab ich zu wenig Ahnung um das zu beurteilen. Ich weiß nur, dass Mozilla sich über iOs auch schon beschwert hat und deshalb nur eine funktionsarme App bereitstellen kann. Wenn man es schon als Kindergarten ansehen will, dann von den Kartellbehörden, weil sie mit zweierlei Maß messen, aber nicht von denen, die sich zu Recht beschweren.
 
@OttONormalUser: Also ich kann unter Android ohne irgendwelche Modifikationen den Standartbrowser wechseln?
 
@Edelasos: Kommt auf deine Definition von "Modifikationen" an, aber ja.
 
@ouzo: Ich klicke auf "Als Standardbrowser" und fertig.
 
@Edelasos: KA, hab kein Android, es ging mir jetzt auch nur darum, dass man unter Android vollwertige Alternativbrowser entwickeln kann. Wie wirkt sich denn auf einem Smartphone überhaupt aus, welcher Browser Standard ist? Hab ich grad gefunden, scheint einfach zu sein: http://goo.gl/mQqhk
 
@OttONormalUser: Das Problem ist ja nicht, DASS sich beschwert wird, sondern, dass es bei Apple jetzt solange akzeptiert wurde und bei Microsoft jetzt plötzlich so furchtbar schlimm ist.
Auch geht das nicht in Richtung von Firefox, sondern Richtung der Behörden. Und ich finde schon, dass WinRT genauso unterschiedlich zu Win8 behandelt werden sollte wie Mac und iOS
 
@majohnny: Ich bin mir gar nicht so sicher, ob bei Apple die selbe Problematik besteht, wie man sie MS vorwirft. Von daher werde ich abwarten, welche Begründung die Behörden im Fall einer Regulierung von MS liefern werden.
 
@ouzo: Was muss man tun um den Standartbrowser zu wechseln?
 
@Edelasos: Die Einstellung als Standard löschen wie in http://winfuture.de/comments/thread/#1908482 verlinkt und dann einfach eine URL aufrufen. Dann erscheint die Auswahl aller für URLs registrierter Apps und du kannst einen neuen Standard festlegen.
 
@Knerd: Ich frage mich ohnehin, warum es keinen Aufschrei gibt, weil Apple hinsichtlich des Browsers keine Konkurrenz zu lässt. OK, Opera hat es irgendwie geschafft seinen Browser in den Store zu bekommen, aber warum sich beispielsweise Firefox mit so einem "halben Browser" (ohne Möglichkeit der Adresseingabe) begnügt oder begnügen muss ist mir rätselhaft.
 
@Memfis: Opera bietet aber auch nur den Opera Mini für iOS an. Genau genommen ist Opera Mini auch kein Browser, sondern eher eine Zugangssoftware bzw. Proxysoftware zu den Servern von Opera, worüber man dann im Internet surfen kann.
 
@Knerd: jep, wenn man bedenkt das Google so gut wie jede Unterstützung für Windows Phone ihrer Services (youtube,...) versucht zu Unterbinden.
 
@something: Youtube funktioniert auf meinem Lumia 800 super :D Gibt sogar ne App :P Die ist zwar nur ein Link zu m.youtube.com aber besser als nichts ^^
 
@Knerd: Was? Es gibt mehrere richtige YT-Apps für Windows Phone. Z. B. MetroTube, die sogar einen recht großen Funktionsumfang hat. o.o Mit Links auf m.youtube.com oder irgendwelchen Notlösungen muss man sich auf Windows Phone nicht abgeben.
 
@psylence: Cool, wusste ich nicht. Danke :)
 
@Knerd: Gern geschehen :)
 
@psylence: Kannst du mir vllt. einen Marketplace link schicken? Ich finds nicht :( EDIT: Gibt es leider nicht mehr...
 
@Knerd: Von HTC gibt es sogar eine richtige YouTube App, die auch nicht einmal schlecht aussieht. Aber davon abgesehen gibt's nix von Google.
 
@Knerd: Leider ist das keine Youtube "App" sondern nur die Mobil-Seite, da Google jegliche normale App untersagt. Es gibt zwar so eine "supertube" app. Aber die war auch mal lange weg weil es Google ein Dorn im Auge war...
 
@Knerd: Hallo?! Monopol!
 
@Alice Schwartzer: Wo hat MS ein Monopol im Tabletbereich?
 
@Knerd: Windows RT? Schonmal gehört?
 
@Alice Schwartzer: Schonmal was von ganzen Sätzen und noch nicht auf dem Markt gehört? Windows hat auf dem Tabletmarkt einen Marktanteil von nichtmal 1%
 
@Knerd: Und? Denkst du auch mal an die Zukunft?
 
@Alice Schwartzer: Scheinbar bist du zu keinen ganzen Sätzen und Aussagen fähig. Daher lasse ich es dir jetzt darauf zu antworten. Denn es kommt noch was nach Windows 8...
 
@Knerd: Argumente ausgegangen, was?
 
@Alice Schwartzer: Nö, ich hab nur keine Lust auf jmd. der selbst keine Argumente bringt ;)
 
@Knerd: Muss man denn jedesmal den Unterschied zwischen 20% und 92% Marktanteil erklären?
 
@Freibier: Wo hat MS im Tabletbereich 92% Marktanteil?
 
@Knerd: Windows an sich hat 92%
 
@Freibier: Ja aber nicht im Tabletbereich um den es hier geht.
 
@Knerd: Und welches OS ist auf den Tablets. Du kannst ja auch nicht das Argument dass Laptops nicht mitzählen obwohl da Win8 drauf ist.
 
@Freibier: Ein Windows das nicht wirklich viel mit dem Windows gemeinsam hat das auf Desktops zum Einsatz kommt ;)
 
@Knerd: Nicht viel gemeinsam,.... sehr witzig....
 
@Freibier: Wenn du es hinbekommst x86 Anwendungen auf einen Windows RT Tablet auszuführen reden wir weiter ok? Windows RT hat durch die 92% Marktanteil von Windows keinen signifikanten Vorteil.
 
@Knerd: Sry, aber deine Argumente werden immer lächerlicher. Ich verschwende nur meine wertvolle Zeit.
 
@Freibier: Windows RT != Windows 8. Windows RT ist für ARM Systeme. Du vergleichst hier Windows RT mit Windows 7, OS X und Linux. Das ist falsch. Windows RT muss mit Android, WP und iOS verglichen werden.
 
@Knerd: SuperTube heißt glaube ich eine Alternative. Oder LazyTube oder oder oder ;-)
 
@majohnny: Ich hab mir jetzt PrimeTube runtergeladen. Sieht schick aus :) Funktionalität konnte ich noch nicht testen.
 
@Knerd: Alles klar, da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen, nutze youtube auf dem Handy nicht wirklich aktiv.
 
@Knerd:
Mobile OS bei Microsoft sind : Windows 8(X86) + Windows RT +Windows Phone 7 bzw. 8...

Tablets Os Microsoft sind : Windows 8(x86) + Windows RT.

FÜR MOBILE GERÄTE WIRD MAN WOHL WINDOWS 8bzw. WINDOWS RT mit IOS und Android vergleichen...

Anders gesagt WINDOWS RT = 0,8*WINDOWS 8
 
@Knerd: Du hast es echt immer noch nicht kapiert, warum Micro$oft gezwungen werden musste, bei WINDOWS eine Auswahl anzubieten!
 
@Beobachter247: Und du rallst nicht das MS auf dem Tabletmarkt nicht mal 1% Anteil hat. Es geht um Windows RT nicht um die x86/x64 Version.
 
Tja, MS will uns halt veräppeln...
 
@alastor2001: Ja, MS lernt nie viel was dazu. Der Unterschied zwischen dummen und gescheiten Leuten ist, dass die gescheiten immer wieder andere Fehler machen und die dummen immer dieselben. MS gehört definitiv zu den letzteren.
 
Wo ist das Problem - für Tablets soll Metro den Hauptteil aus machen - der Rest ist legacy und sollte auch so behandelt werden.

Also baut halt eure Metro Browser! Ihr seid nur zu faul^^
 
@XiRoT: Auch bei Metro bekommt der IE Vorteile, die den anderen verwehrt bleiben, und genau das ist wohl hier der springende Punkt.
 
@OttONormalUser: Da sind die Beschwerden auch vollkommen außer Frage. Aber der Desktop unter Windows RT ist wie vires in o8 gesagt hat eigentlich eher ein eigenes Programm. Da kann MS machen was sie wollen.
 
@Knerd: Trotzdem bekommt der IE auch unter Metro Funktionen, die den anderen verwehrt bleiben, also ist es gar nicht möglich einen Browser zu bauen, der dem IE funktionell das Wasser reichen kann.
 
@OttONormalUser: Hast du Beispiele für die Funktionen? Denn Netzwerksachen gibt es auch noch in WinRT, in diesem Fall meine ich nicht das OS sondern die Windows Runtime ;)
 
@Knerd: Nein ich habe keine, ich kann nur wiedergeben worüber sich beschwert wurde. Dies wird jetzt geprüft, und dann sehen wir weiter.
 
@OttONormalUser: Jup. Wie gesagt mich würde das sehr interessieren da an sich Netzwerkfunktionalitäten alle vorhanden sind. Stand CeBIT 2012.
 
@Knerd: Mich interessiert das auch, und ich hoffe, das es irgendwann mal zur Sprache kommt.
 
@OttONormalUser: "On ARM chips, Microsoft gives IE access special APIs absolutely necessary for building a modern browser that it won’t give to other browsers so there’s no way another browser can possibly compete with IE in terms of features or performance. [...] It’s not that it’s difficult to make a Metro-style app. It’s that some core underlying APIs that users take for granted aren’t available. An easy one to notice: Firefox on ARM won’t be able to dynamically load and execute generated code; commonly known as JIT compilation. JIT compilation of JavaScript is how all modern browsers are able to make JavaScript run so quickly. Users will certainly notice that Firefox seems slow, and think it’s all Mozilla’s fault." siehe http://bit.ly/Kcan8k
 
@Morpheus3k: Danke.
 
Hab ichs falsch aufgefasst, oder ist für Microsoft die RT-Version für ARM-Tablets angedacht und nicht für Net- Notebooks oder PCs? Da ist es doch von der Handhabe mit Metro viel angenehmer als auf Destop zu gehen. Und wenn jemand unbedingt nen Firefox, Opera, Safari, Chrome und wie sie alle heisen nutzen möchte, ist ja die Möglichkeit gegeben, über Metro das ganze zu nutzen. Daher denke ich, dass eine mögliche Klage wohl eher abgeweisen wird.
 
@JBC: Danke, endlich einer der es verstanden hat :) Ja es geht hier nur um widnows RT, welches für Tablets und ARM Geräte gedacht ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen das Windows RT so wie es jetzt ist für ARM Notebooks eingesetzt wird. Vllt. für HTPCs aber sonst eher weniger.
 
@Knerd: Naja, nimm einfach ein ARM-Tablet und stöpsel Maus und Tastatur an (vllt mit Dock). Schon hast du einen ARM-Laptop. Das ist kein großes Problem.
 
@psylence: Aber das ist nicht primär Nutzen ;) Vorinstallationen von Windows RT auf ARM Notebooks kann ich mir nicht vorstellen. Da wird es noch eine andere Version geben.
 
@JBC: Was macht es für einen Unterschied für welches Gerät es gedacht ist? Fakt ist, dass MS den Zugriff auf APIs einschränkt und somit Dritthersteller behindert.
 
Ich suche immernoch die Browserwahl bei Android.
 
@medienfux: Und iOS ;)
 
@Knerd: Und auf den Desktop noch unter Linux und OS X :-D.
Frag mich auch immer wie sich alle aufregen, es wird auch noch Metrobrowser unter Windows RT unterstützt. Normale Desktopbrowser unter Windows RT zu unterstützen, wäre doch schwachsinnig, da sie sich dann nicht richtig nutzen lassen werden. Ich finde es richtig, das Microsoft die APIs für Win32 sperrt, da können die Drittanbieter dann nicht mehr die Registry zumüllen. Das System würde dadurch auch noch mehr abgesichert werden. Ich habe schon lange verstanden, was du meinst, aber von den meisten anderen hier, kann man es wirklich nicht behaupten, von Google und Mozilla schon gar nicht.
 
@eragon1992: Linux nicht aber OS X ist bald soweit. Win32 funktioniert unter Windows RT gar nicht :D Die neue Programmierschnittstelle heißt selbst Windows RT.
 
@medienfux: vllt. ist es ja zu hoch für euch, aber unter Android, Linux und OSX kann man immer noch jeden Browser installieren den man möchte. Im Gegensatz zu dem Windows RT Schrott.
 
@Yogort: Unter Windows 8 auch...
 
@Knerd: nein. Ließ den Artikel.
 
@Yogort: Du verwechselst Windows 8 mit Windows RT. Windows RT ist zu vergleichen mit iOS, nicht mir Linux und OS X.
 
@Knerd: nein das verwechsel ich nicht, ich lass die Ausrede nur nicht zu das Windows RT kein Windows 8 wäre. Und Windows RT ist einfach ziemlicher Murk, wenn man als Nutzer nicht mal Programme installieren kann. Zurecht wird dies von den Wettbewerbshütern untersucht.
 
@Yogort: Windows RT ist kein Desktopsystem sondern ein Tabletsystem. Daher ist es wie Windows Embedded, kein vollwertiges Windows, sondern nur ein Bruchteil.
 
@Knerd: Eine schlechte Ausrede, was auch die Wettbewerbshüter richtig erkannt haben und dies nun untersuchen werden. Microsoft stand wegen solchen Spielchen schon einmla vor der Zerschlagung. Scheinbar haben sie daraus nicht gelernt.
 
@Yogort: Sag mal willst du nicht verstehen das Windows RT ein Tabletsystem ist? DennisMoore hat das in o7re11 sehr schön beschrieben.
 
@Knerd: Android läuft auch auf dem Tablet und man kann jeden Browser installieren den man möchte. Die Wettbewerbshüter haben hier schon richtig entschieden, willst du das nicht verstehen?
 
@Yogort: Dagegen sage ich auch nichts. Ich sage die ganze Zeit das es mit iOS und Android verglichen werden muss. Btw. es ist möglich andere Browser zu installieren ;)
 
@Knerd: nur metro browser, die nur auf die schlechte metro api zugreifen können
 
@Yogort: Auch dagegen sage ich nichts. Das muss dringend geklärt werden. Allerdings muss es dann auch bei Apple geklärt werden.
 
@Knerd: das halte ich bei Apple und iOS schon seit langem für nicht gut. OSX und iOS ist ein mißerables System. Als Kernel nutzt es ein System bei dem alles falsch gemacht wurde was man nur falsch machen kann und darüber hinaus noch ein wenig mehr. Und diese Aussage stammt von jemand der sich damit auskennt.
 
@Yogort: Es geht nicht darum, was möglich wäre, sondern was dem User ermöglicht wird. Man verlangt von MS eine freie Browserwahl zu implementieren, am besten noch mit direktlinks etc. Bei anderen Herstellern kenne ich solche Vorgaben jedoch nicht. Google darf mit Android seinen eigenen Browser exklusiv vermarkten ohne dafür belangt zu werden. Warum bietet Android mir nicht beim Start eine freie Browserwahl an? Vielleicht möchte ich ja nicht den mitgelieferten Browser nutzen....
 
@medienfux: hat Android eine 92% Marktmacht? Und es geht darum, dass sie wieder die API geheimhalten wollen und Funktionen nutzen wollen, um z.B. andere Browser langsamer als ihren eigenen zu machen. Scheinbar kommen sie mit dem Internet Explorer selber kein Land mehr und müssen auf solche Tricks zurückgreifen.
 
@Yogort: unabhängig von der firmengröße oder verbreitung bin ich in solchen fällen für eine generelle regelung die alle einzuhalten haben. schließlich betrachte ich die aufforderung an microsoft wie eine art gesetz, das in kraft treten soll und daran müssen sich dann alle orientieren. wenn sie (drittanbieter) es nicht tun, könnten sie letztlich davon profitieren und ihren eigenen browser im markt durchdrücken- und wer weiß, irgendwann sind sie vielleicht dann marktführer und das auf kosten anderer.
 
Das ganze ist so lächerlich von Mozilla und Co! Sie können alle einen eigenen Browser für die Metro-Oberfläche bauen und für Windows x86/x64 können sie native Browser entwickeln. Bei Windows RT soll der Desktop-Mode nicht genutzt werden. Der ist eher für administrative Dinge gedacht, oder um mit Absicht eine Handvoll nativer ARM-Anwendungen ausführen zu können. Hier benötigt es in keinsterweise einen ARM-Browser! Vor allem hat das ganze auch nichts mit dem Ausnutzen der Marktmacht zu tun, denn das wäre nur der Fall, wenn es mit keiner Windows-Version mehr ginge. Das ganze ist einfach nur richtig peinlich und man muss sich schon regelrecht für Mozilla fremdschämen.
 
@sushilange2: Das Problem ist das sie die Engine in WinRT neu schreiben müssen und scheinbar bekommen die das nicht hin oder sehen das nicht ein...
 
@Knerd: Dann sind sie eben selbst Schuld.
 
@sushilange2: Dein Kommentar ist peinlich, er zeigt nämlich wie falsch du das ganze Interpretierst.
 
@OttONormalUser: Dann argumentiere, wie ich es getan habe, statt zu beleidigen! ;-) Wundert mich aber auch kein Stück, dass du (mit ggf. noch 1-2 anderen bekannten Usern), wieder Mal die einzigen seid, die hier wieder gegen MS wettern :-D
 
@sushilange2: Wieder falsch, ich wettere nicht gegen MS, wo steht das? Wo steht, dass Mozilla und Google sich wegen Marktmacht beschweren? Wo steht, dass es ausschließlich um einen Browser für den Desktop-Mode geht? Versteht doch erst mal worüber sich beschwert wird, und holt nicht Sachen raus, die mit der Sache nicht viel zu tun haben.
 
@OttONormalUser: Bist du irgendwie bei der falschen News? In dieser News geht es darum, dass man bei Windows RT (ARM) keine nativen Browser entwickeln kann. Mozilla hat sich diesbezüglich vor einer Woche öffentlich beschwert. Ich habe Argumente gebracht, weshalb es lächerlich ist und keinen Sinn ergibt, sich seitens Mozilla darüber zu beschweren. DU findest meinen Beitrag peinlich UND bist der Meinung, dass ich das alles falsch interpretiere. Dann begründe deine das auch, denn du musst es daher ja genau andersherum sehen und auf Seiten Mozillas sein und es ebenfalls nicht gut finden, dass sie keinen ARM-Browser für Windows RT entwickeln können. Also was sind nun deine Gegenargumente?
 
@sushilange2: Ich kann nix dafür, dass die News unvollständig ist, und du dich einseitig informierst.
 
@OttONormalUser: Es fehlt immer noch mindestens ein Argument... fallen dir keine ein? :-D
 
@sushilange2: Lesen hilft dir vll. weiter, sie können keinen gleichwertigen Browser entwickeln, weil dem IE durch den Desktopmodus mehr Funktionen zur Verfügung stehen. Welche das sind spielt erst mal keine Rolle, und ich kenne sie auch nicht, aber dieses Argument rechtfertigt meiner Meinung nach eine Beschwerde! Siehe [04]:[re08]
 
@OttONormalUser: Es ist überhaupt nicht Sinn der Plattform "Windows RT" dass die Hersteller wieder hergehen und Desktop-Anwendungen entwickeln, egal ob Webbrowser oder sonstwas. Windows RT ist sozusagen als iOS-Konkurrent gedacht. Ein System, ein Maketplace, Hunderttausende Apps aus denen man wählen kann. Fertig. Am allerbesten wäre es daher meiner Meinung nach, wenn MS den Desktopmodus ganz rausnimmt und nur Metro und Metro Apps zulässt. Das würde den Sinn und Zweck des Systems besser verdeutlichen.
 
@DennisMoore: Da bin ich voll deiner Meinung. Die Beschwerde geht ja mehr dahin (steht auf WF mal wieder nicht), dass man auch keinen gescheiten Metro Browser entwickeln kann, weil man auf bestimmte Funktionen nicht zugreifen kann, was MS mit dem IE umgeht, indem sie den auch als Desktop-Version integrieren.
 
@OttONormalUser: Dann muß Mozilla eben auf "bestimmte Funktionen" verzichten. Muß man auf iOS auch.
 
@DennisMoore: Was ihr als mit iOs habt, nur weil da was gemacht wird ist es noch lange nicht richtig. Ich sehe das aus User-Sicht, und da möchte ich nicht verzichten müssen, nur weil Hersteller knechten wollen. Ich verzichte deswegen auf Apple, und werde das bei MS auch tun, wenn das so bleibt.
 
@DennisMoore: Wenn MS den Zugriff auf die Win32-APIs rausnehmen würde, dann gäbe es auch keine Beschwerde. Dummerweise hätte der IE dann keine Performance-Vorteile mehr gegenüber den anderen Browsern. Und deshalb werden sie sich auch mit aller Macht dagegen wehren.
 
@DennisMoore: Nur weil es bei iOS auch scheiße läuft ist das Verhalten von MS gerechtfertigt?
 
@OttONormalUser: Man muß doch vergleichen. Gerade bei Dingen die den Wettbewerb betreffen ganz besonders. Und da seh ich dass Apple einen knechten darf und MS bei bloßer Ankündigung so einer Sache gleich in der Luft zerrissen wird.
 
@ouzo: Nein, aber es ist eine Ungleichbehandlung.
 
@DennisMoore: Ich seh das auch so, macht die Beschwerde an sich aber nicht verwerflich.
 
@DennisMoore: Das es eine ungleiche Behandlung ist, da stimme ich doch zu und mich wundert es genauso, dass das scheinbar durchgeht. Eine Überprüfung fände ich da genauso angebracht. Der aktuelle Fall widerspricht aber wohl direkt den Versprechungen, welche Microsoft gegenüber Entwicklern, Benutzern und OEMs getätigt hat bezüglich der Browserwahl. Diese sollen von den MS Seiten aber mittlerweile verschwunden sein.
 
@OttONormalUser: Die Beschwerde wäre OK wenn Mozilla und Google sie schon früher im Kontext "Apple" eingereicht hätten und sich zu dem Zeitpunkt schon Kommissionen damit beschäftigt hätten. So hat die Beschwerde den Beigeschmackt dass andere Unternehmen "gleicher" sind als Microsoft.
 
@DennisMoore: Mozilla und Google haben aber gar nix eingereicht, und MS fällt durch ihr Quasimonopol eben den zuständigen Behörden eher auf als andere, hat mit "gleicher" sein nix zu tun. Jemand der bei der Polizei schon öfter aufgefallen ist, darf sich nicht beschweren wenn man ihn im Auge behält! Ich bin auch gar nicht davon überzeugt, dass bei Apple das selbe Problem besteht, das müsste man erst mal klären.
 
@OttONormalUser: "Mozilla und Google haben aber gar nix eingereicht". Hätten sie aber machen sollen wenn sie sowas stört. Oder muß erst ein Dritter kommen und Beschwerde einreichen damit sich beide bequem dranhängen können? Und ich wette dass bei Apple nicht dasselbe Problem besteht *hüstel*, denn man beschwert sich nicht über Apple. Die beißen zurück. Ein echtes geschlossenes All-in-One Paket darf halt nicht jeder anbieten. Anscheinend darf MS es sogar nicht mal planen ohne Rumgemeckere.
 
@DennisMoore: Nö, wieso sollte man sich über ein noch nicht erschienenes Produkt offiziell beschweren? Mozilla hat sich bei Apple auch beschwert, dass sie keinen vollwertigen Browser anbieten können, aber eben auch nicht bei den Behörden, so wie bei MS auch! Wenn MS ein geschlossenes System anbieten will, sollen sie Hardware bauen, und nicht sämtlichen Hardwareherstellern ein geschlossenes System aufdrücken, ganz einfach. Das ist halt das Los eines Monopolisten, der ein ganzes Ökosystem beeinflusst. Außerdem interessiert mich Apple immer noch nicht in dem Zusammenhang, denn dadurch das die gängeln und zensieren wird es nicht richtiger.
 
@sushilange2: Du hast das eigentliche Thema noch nicht verstanden, oder?
 
die konkurrenten denken hier sehr kurz. die metrooberfläche repräsentiert das betriebssystem. der "desktop" kann einfach als eigenes MS-Programm ausgelegt werden. und was microsoft in seine programme integriert kann wohl kaum von anderen bestimmt werden.
 
@vires: Was sie integrieren kann bestimmt werden, wenn es sich dabei um Marktverzerrung handelt, und genau das wird geprüft.
 
@OttONormalUser: Also müsste man eigentlich auch reglementieren können was in Office rein soll?
 
@Knerd: Ja, in machen Fällen schon. Sprichst du auf was spezielles an?
 
@OttONormalUser: Cloudanbindung zu Skydrive in Office 2012
 
@Knerd: Nö. ;-)
 
@OttONormalUser: Ja doch, es gibt noch dropbox etc.
 
@Knerd: Und? Kannst du das nicht nutzen für Office-Dokumente?
 
@OttONormalUser: Ich meinte das du eigentlich schon seit Office 2010 direkt aus Office Dokumente in SkyDrive oder auf nem SharePoint speichern kannst. Mit Dropbox geht das nach meinem Wissen nicht.
 
@Knerd: Speichern unter geht nicht mit O2010? Wo unterbindet MS denn, dass man andere Cloudspeicher nutzen kann?
 
@OttONormalUser: Natürlich ^^ Du hast unter Office 2010 die Möglichkeit über Datei>Speichern und Senden>Im Web Speichern ein Dokument direkt in SkyDrive zu speichern. Das geht aber z.B. nicht mir Dropbox.
 
@OttONormalUser: Wo unterbindet Microsoft, dass man keinen anderen Browser nutzen kann? ;-)
 
@sushilange2: Nirgends, hab ich auch nicht behauptet, wieder was falsch interpretiert?
 
@Knerd: Mit Dropbox geht es anders, und weiter?
 
@OttONormalUser: Du forderst, dass bestimmt werden kann/sollte/muss, was MS in bestimmten Produkten einbauen/unterstützen muss. Knerd nennt dir ein Beispiel bei Office, wo Skydrive eingebunden ist, was deiner Logik nach ein Missbrauch der Marktmacht ist. Das lustige ist aber, dass du das nun nicht so siehst und meinst, man kann ja "Speichern unter..." auswählen und es manuell bei Dropbox hochladen und argumentierst, dass MS dies ja nirgendwo unterbindet. Gleiches gilt für die Geschichte mit den Browsern bei Windows RT. MS unterbindet es nicht, da jeder Browser-Hersteller einen Browser für die Metro UI entwickeln kann, da dies das OS bei Windows RT darstellt.
 
@OttONormalUser: Ja aber nicht aus Office direkt. Ich kann den Firefox auch über die MetroUI nutzen. Aber nicht auf dem Desktop.
 
@Knerd: Aber nicht mit allen Funktionen, und die können auch nicht alternativ bereitgestellt werden.
 
@OttONormalUser: Was noch nicht sicher ist.
 
@sushilange2: Wo fordere ich das? Nach meiner Logik ist auch der Einbau von SD in Office kein Missbrauch der Markmacht, wo ließt du das? MS unterbindet laut Mozilla und Google einen gleichwertigen Metro-Browser zu entwickeln, weil der IE auch im Desktopmodus zur Verfügung steht.
 
@Knerd: Deshalb sollten wir auf die Untersuchung warten ;-)
 
@Knerd: Siehe [04]:[re08]
 
@Knerd: Außerdem würde es auf den Tablet (Windows RT) keinen Sinn machen, dass man dafür noch ein Desktopbrowser bauen würde. Chrome und Firefox würde ich schon gar nicht als Desktop Version auf den Tablet lassen, da sie das Tablet in jetziger Form wieder langsammer und träger machen würden. Mozilla und Google sollten lieber ihre Browser wieder komplett neu schreiben, und zwar so, dass sie nicht mehr so viel Leistung wie es jetzt ist. Ich bezweifle sehr stark, dass Tablets irgendwann 4 GB Ram haben werden. Metro Browser würden vollkommen ausreichen. Ich hoffe, dass Microsoft ab Windows 9 den Desktop komplett aus der RT Version rausnehmen.
 
@eragon1992: Du sagst, dass Desktopbrowser viel langsamer sein würden und gleichzeitig Metroapps würden ausreichen?! Das passt nicht zusammen! Reine Metroapps kriegen keinen Zugriff auf Win32-APIs, welche benötigt werden, um dem IE auf ARM geschwindigkeitsmäßig Konkurrenz machen zu können, da der IE diese Vorteile nutzen darf.
 
Tja, wenn sie es bei Windows RT tun und somit wettbewerbsverzerrende Praktiken auch bei kleineren, den Markt nicht beherrschenden Systemen, unterbinden, dann haben sie keine Wahl oder Ausrede mehr, es nicht auch bei allen anderen zu unterbinden, auch nicht bei allen Apple Produkten von iPhone bis iPad.
 
MS bekommt immer ärger. Was ist mit iOS? Wenn Apple es machen darf, muss man MS es auch erlauben! So oder so...
 
@fegl84: Find ich auch. Alles andere wäre Wettbewerbsverzerrung
 
Böses Opera, wie können sie nur. Oh Moment...
 
Wäre ich Chefe würde ich nach dem ganzen Theater die Version einfach streichen, dann ist mal gut. Es ist echt lächerlich. Wenn man sich mal den Mozilla FF von Android ansieht möchte ich ihn gar nicht in der RT Version
 
Wird hier schonwieder auf völlig falschen Fakten diskutiert, weil Winfuture einen fehlgeleiteten Artikel verfasst hat? Es geht bei Mozilla und Google darum, dass sie nicht Zugriff auf bestimmte APIs haben, von denen der IE Gebrauch machen kann auf der ARM-Plattform. Dies führt dazu, dass der IE große Performancevorteile gegenüber Alternativbrowsern hat. Es geht also nicht um einen Auswahlbildschirm oder iOS und Android. Und ja, es sollte meiner Meinung nach auch bei iOS eine Prüfung geben. Und wenn es berechtigte Zweifel der Einschränkung bei Android gibt, dann auch da. Aber das ist hier einfach nicht Thema!
 
@ouzo: Du wirst mit Windows RT keine Zusatzprogramme für den Desktop installieren können.
 
@Yogort: Ist auch vollkommen i.O. da Windows RT als Oberfläche Metro nutzen soll. Und nicht den klassischen Desktop.
 
@Knerd: Informiere dich bitte erst einmal. Windows RT wird auch den Desktop haben.
 
@Yogort: Ja aber nicht als Hauptoberfläche. Du kannst nichtmal für Windows RT Desktopanwendungen schreiben, geschweigedenn kompilieren.
 
@Knerd: Es geht nicht darum, dass Mozilla oder Google die Browser unbedingt als Desktopprogramm zur Verfügung stellen wollen, sondern darum, dass für Dritthersteller nur die Möglichkeit der Metro Apps zur Verfügung steht. MS kann aber Programme mit Metro Optik und Zugriff auf sowohl Metro- als auch Win32-APIs bereitstellen. Und die Win32-APIs bringen MS die Vorteile, die kein Konkurrent einholen kann.
 
@ouzo: Schon seltsam, dass immer die selben merken worum es wirklich geht. Danke :)
 
@OttONormalUser: Kein Problem :D
 
MS bekommt immer Wettbewerbsklagen weil sie andere Anbieter offenbar ausschließen will. So weit so gut. Was ist aber mit Apple?
Die lassen doch Fremde überhaupt nicht zu - aber von Wettbewerbsklagen habe ich noch nie etwas gehört. Oder liege ich neben der Spur?
 
@222222: Apple ist aber von der Hardware über die Software bis zum Vertriebsweg für Apps ein völlig geschlossenes System.
 
@OttONormalUser: Abgesehn von der HW trifft das bei Windows RT alles auch zu...
 
@Knerd: Womit wir schon mal einen Unterschied hätten ;) Wie sieht das beim Store aus, soll das wie bei WP die einzige Möglichkeit sein Apps zu installieren, oder gibt es auch andere? Versteh mich auch nicht falsch, ich würde mir wünschen, dass man Apple auch langsam mal auf die Finger schaut, bevor es zu spät ist.
 
@OttONormalUser: Habe wie schon oft genug gesagt ein Lumia und ohne Unlock ist der Marketplace die einzige Möglichkeit sich Apps zu installieren. Das ist bei Windows RT nicht anders.
 
@Knerd: Kann man das irgendwo nachlesen, oder vermutest du das?
 
@OttONormalUser: Das ist schon in der CP so. Du kannst MetroApps nur aus dem Marketplace installieren. Außnahme du schreibst sie dir selbst mit Visual Studio 11 ;) EDIT: war auch Aussage auf der CeBIT von MS.
 
@Knerd: Ah Ok, Danke für die Auskunft.
 
@OttONormalUser: Gerne :)
 
Ich glaub ich spinn. Win8 hat 2 IE10, je für jede Oberfläche. Wer hindert Google oder Mozilla daran, dasselbe zu machen?! Soll jetzt von MS der Chrome und der Firefox programmiert werden, weil die werten Damen und Herren dort zu faul sind, 2 Versionen zu machen oder wie?
 
@Saiboter: [ ] Du hast die Problematik verstanden.
 
@Saiboter: Microsoft lässt für Windows RT keine Programme außer ihren eigenen zu. Die wesentlich besser entwickelten Browser bleiben so Windows RT Nutzer verwehrt. Ein Rückschritt ins digitale Mittelalter der Browseranfänge. Windows RT ist damit keine gute Wahl für Windows Nutzer.
 
Von wegen keine marktbeherrschende Situation: Microsoft nutzt die marktbeherrschende Position im Markt der Betriebssysteme, um im Markt der Browser (eigentlich generell) und im Markt der Softwaresysteme (hier insbesondere der ARM-Windows-Markt) ihre Meinung, Stellung, Wünsche aufzudrücken. Es gibt daher nur wegen Microsofts Betriebssystemstellung keine freie Browserwahl. Bei Apple interessiert das nur deshalb nicht, weil sie keine so dominante marktbeherrschende Situation haben, was aber bei der immer mehr zunehmenden Dominanz im Tablet- & Smartphone-Markt auch bald für die Wettbewerbshüter zu rechtlichen Schritten gegen Apple führen dürfte.
 
@slauf: Wo hat MS im ARM Bereich eine marktbeherschende Stellung?
 
@Knerd: Er spricht auf den Markt für Browser an, und der setzt sich nun mal aus allen Systemen zusammen und nicht nur aus ARM. Ich bin auch noch nicht wirklich davon überzeugt, dass die Plattform in dem Fall die entscheidende Rolle spielt.
 
@OttONormalUser: Ok, dann hab ich das falsch interpretiert.
 
@Knerd: Ich sage doch nur, dass die marktbeherrschende Stellung im Markt der Betriebssysteme missbraucht wird, um in anderen Märkten mitmischen zu können und sie damit kaputt zu machen. Daher hieß es ja auch weiter oben, dass der IE10 im ARM-Markt als Alleinherrscher den Browser-Markt, der ja mit EU-Auflagen aus der Microsoft-Alleinherrschaft befreit wurde, nun wieder dahin zurückfällt. Microsoft missbraucht daher die Macht im Betriebssystem-Markt für andere Dinge.
 
Apple darf sowas, Microsoft nicht, ist doch klar.
 
Man könnte das auch anders deuten, keiner hat Angst vor Apple und Google. Wenn alle davon ausgehen würden, das Tablets mit Android und iOS weiterhin die Marktführer bleiben würden, würde sich auch keiner aufregen.
 
Irgendwas macht Microsoft definitiv falsch. Oder wie macht der Apfel das bei IOS? Da gibt es auch keine alternativen Browser, alle benutzen die Safari Emgine oder Opera rendert die Seiten auf eigenen Servern.
 
Irgendetwas verstehe ich nicht. "Allerdings wird es für den Desktop-Modus nur eine begrenzte Zahl an Anwendungen geben." Der Desktop-Modus ist doch der normale Modus den man seit Windows 95 kennt oder nicht? Hier will Microsoft nur eine bestimmte Anzahl an Anwendungen zulassen? Würde das nicht bedeuten, dass praktisch keine bisherigen Windows-Anwendungen unter Windows 8 mehr funktionieren werden?!
 
@Novanic: Den Classic Modus und einen Hybrid aus Classic und Metro wird es nur für Microsoft Programme geben. Alle anderen Softwarehersteller müssen reine Metroapps anbieten. Und dafür müssen die Programme sowieso angepasst werden für die ARM-Plattform.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles