Yahoos Schummel-Chef Thompson zurückgetreten

Nachdem Anfang des Monats bekannt geworden war, dass der Yahoo-CEO seinen Lebenslauf gefälscht hat, hat Scott Thompson nun die Konsequenzen gezogen und ist zurückgetreten. Als vorläufiger Nachfolger wurde Ross Levinsohn bestellt. mehr... Yahoo, Ceo, Scott Thompson Bildquelle: Yahoo Yahoo, Ceo, Scott Thompson Yahoo, Ceo, Scott Thompson Yahoo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da macht Yahoo nach Jahren der Pleite wieder einen Gewinn und dann schmeissen sie den Verantwortlichen raus weil ein dritter ihn verpetzt hat. Dieser dritte hat interesse an einigen Posten gezeigt wurde aber von Thompson abgelehnt/verdrängt. Klingt nach Soap für mich.
 
@Oruam: Was für "Jahre der Pleite"? Yahoo! macht jedes Jahr Gewinn. Zwar jedes Jahr weniger, aber m.E. gab es überhaupt nur ein einziges Jahr, wo sie mal Verlust gemacht haben.
 
Und wie hoch war die Abfindung die man ihm gezahlt hat ?
 
Ich finde Yahoo viel besser als Google weil auf der Startseite immer die neusten Promi News stehen.
 
@Spaceboost: Bei Msn steht auf der Suchseite auch immer einen Haufen Sachen, da zumindest mit meiner Suche nichts zu tun haben, deshalb nutze ich Google, die schlanke Seite vorausgesetzt. Alles andere lenkt nur ab. Ich will vor dem Rechner nicht Tamagotchi spielen, sondern effektiv arbeiten.
 
@Spaceboost: :D
 
@Spaceboost: Ich finde Google viel besser als andere, weil da auf der Startseite gar keine anderen Dinge stehen.
 
der soll mal mit Gutenberg eine consulting firma gründen :D
 
Nach dem Lesen der Überschrift: Serious, bin ich der einzige, der direkt dieses Bild vor Augen hatte?! http://dj-corny.de/NNvVs
 
@Slurp: WIN dir deine Meinung!
 
Er hat nichts schlimmes getan. Es kommt auf Leistung an.
 
@jediknight: OK, dann will ich bitte einen Doktor-Posten an der Uni Berlin. Kommt doch nur auf die Leistung an...
 
@dodnet: Früher konnte man sich innerhalb einer Firma qualifizieren und hocharbeiten. Dann konnte man firmenintern, auch ohne Studiumsabschluss, als Ingenieur gleichgestell,t arbeiten. Heute ist das unmöglich, egal was man auf dem Kasten hat oder nicht. Ein "mieser" Ingenieur ist mehr Wert als ein fachlicher Topmann der keinen Abschluss hat. Sehr bedenklich, und das sage ich als Student.
 
@Krucki: "Früher" hat man einen Job in der nächstgelegenen Stadt gesucht. Heute kann/muss man in ganz Deutschland oder sogar europa/weltweit suchen. Die Welt hat sich gewandelt, sie ist aber nicht unbedingt schlechter geworden ;)
 
@dodnet: Der letzte Satz ist eine gewagte Behauptung ;) :P
 
@Krucki: Jaja... früher war immer alles besser :P
 
@dodnet: er hat einen Dipl. Informatiker 'raushängen' lassen und keinen Doktor.
 
Echt pervers wie es in den Führungsebenen zugeht. Da war jemand an paar Posten interessiert, wollte mehr Macht in der Firma an sich reißen und es klappte nicht. Dann sucht man eben irgendwo ein Stolpersteinchen des Wiedersachers, diese wird gefeuert und schwupps hat man 3 eigene Leute im Aufsichtsrat sitzen.
 
@Krucki: Du hast keine Ahnung. Er hat gelogen. Jeder kleine Angestellte wird rausgeschmissen, wenn er einen Titel im Lebenslauf hat, der nicht stimmt. Thompson hat das nun auch zu spüren bekommen. Gleiches Recht für alle!
 
@Karmageddon: Wenn man einen Text nicht versteht, sollte man sich nicht dazu äußern. Ich habe nicht die Lüge des Abschlusses verteidigt, sondern die hinterhältige Art wie man heut zu Tage mit "Kollegen" umgeht verurteilt. Erweist sich jemand im Betrieb als besser geeigne,t als ich mich, oder stellt er für mich ein Hinderniss dar dann nehme ich es hin und wühle nicht in seinem Lebenslauf und Privatleben rum bis ich irgendwas gefunden habe was ich zu ner Riesen Sache aufbauschen kann. Entweder schafft man es durch Fleiß, Unentbehrlichkeit, Alleinstellungsmerkmalen in der Leistung, oder man hat eben Pech gehabt. Doch lieber wäscht man schmutzige Wäsche und investierte seine Zeit im ausspionieren des Privatlebens. So und nicht anders läuft es doch zur Zeit bei Politikern und machthungrigen Führungspersonen. Wenn jemand eingestellt wird, aufgrund gelogener Abschlüsse, dann hat er eben Glück gehabt das die Firma so doof war und es nicht vernünftig überprüft hat/ überprüfen konnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr