Pebble Watch: 10 Mio.$ über Kickstarter gesammelt

Die Crowdfundig-Plattform Kickstarter ist immer wieder für Rekorde gut. Bei der so genannten Pebble Watch handelt es sich um ein aktuelles und vermutlich auch kurioses Beispiel. Über 10 Millionen Dollar sammelte man auf diesem Wege. mehr... smartwatch, pebble, pebble watch Bildquelle: Pebble smartwatch, pebble, pebble watch smartwatch, pebble, pebble watch Pebble

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Praktisch, da kann man gleich am Arm schauen ob es sich lohnt, dass Handy aus der Tasche zu ziehen bei einem Anruf, oder ob man es ignorieren kann :D
 
@Screenzocker13: ...das kann ich auch so entscheiden.
 
@Screenzocker13: Ich kann mir auch gut vorstellen, die Musik die ich übers Handy abspiele über die Uhr zu steuern.
 
@BastiB: Ich kann mir auch gut vorstellen, auf weiteren Elektronikquatsch zu verzichten. ^^
 
so eine Smartwatch klingt interessant hab vorher noch nie davon gehört
 
@DNFrozen: Hatte ich schon vor einigen Jährchen für mein P1i
http://www.amazon.de/Ericsson-Bluetooth-MBW-150-Edition-SonyEricsson/dp/B000VXLW4E
Kann auch den Namen des Anrufers, SMS Empfang oder das aktuelle Musikstück anzeigen. Fand es super und würde etwas derartiges heute immer noch benutzen, leider war es immer nur ein Randprodukt und hat daher zumindest bis jetzt nicht wirklich die Aufmerksamkeit der Smartphonehersteller gehabt.
 
@DNFrozen: Ab und zu mal Golem.de lesen, die berichten regelmäßig über interessante Kickstarter-Projekte und so freue ich mich auf mein Pebble für 99 $ + Versand...
 
Toll, dass neben den großen Firmen auch Andere so geile Produkte entwerfen können!
 
Für mich müssten die etwas anders aussehen. Danach würde ich mir den kauf überlegen.
 
mich würd die akku-laufzeit interessieren. e-paper verbraucht ja fast nix:)
 
@franzulat: dein smartphone wird vermutlich mehr verbrauchen weil ständig bluetooth an sein muss
 
@franzulat: "Q. How long does the battery last? A. The rechargeable battery keeps Pebble going for 7+ days."
 
@franzulat: e-Paper verbraucht nur nichts solange nicht "umgeblättert" wird. Da hier aber mindestens ein mal pro Minute die Zeit neu aufgebaut werden muss ist der Verbrauch natürlich trotzdem da. Aber mit 7+ Tagen ist es trotzdem mehr als vergleichbare Uhren mit solchen Funktionalitäten.
 
Das einzig neue daran ist doch das E-Paper Display. Sony (Ericsson) hat sowas schon lange im Angebot. (Sony Ericsson LiveView) (Sony SmartWatch). Dort ist Android 2.x drauf und kann normal über den Play Store erweitert werden. Ich kenne sogar jemanden der eine richtige Handy Uhr hat (LG GD910).
 
@karl0: Haben aber beide eine schlechte Akku Laufzeit :(
 
@karl0: Klar, aber die musst Du jeden Tag laden. Vielen Dank auch!
 
Wie sieht es bei der Uhr eigentlich mit Wasserverträglichkeit aus? Wäre mir nämlich ziemlich wichtig im Alltag nicht darauf achten zu müssen ob meine Uhr ein bisschen Wasser abbekommt...
 
@sierradelta: Nachdem über 6 Mio. zusammen gekommen waren haben sie das direkt als Update angekündigt. Die Uhr wird wahrscheinlich ein "Outdoor" Update bekommen also Spritzwasser und Staubgeschützt (IP44 und keine Ahnung wie die andere Klasse heißt).

Aber ist echt heftig. 85.000 Vorbestellungen musst du auch erstmal fertigen und ausliefern...
 
@sierradelta: "Q. Is it waterproof? A. Pebble is now water resistant, at least enough to go swimming, run in the rain etc. You can fully submerge Pebble in water. We're working on getting the actual certification level settled (3ATM, 5ATM, etc). This is in response to your suggestions!" -> 1 Klick oben auf "Pebble Watch" und runterscrollen ;)
 
Das in komplett schwarz sieht etwas gut aus aber würde mir vom Design nicht ausreichen. An sich 'ne gute Idee aber ich achte mehr auf das Material und das Design bei einer Uhr, anstelle von Funktionalität.
 
@s3m1h-44: Schreib eine Mail, die bauen Dir das Ding auch bestimmt aus Gold und mit Diamanten besetzt, wenn der Preis stimmt...
 
@alastor2001: Wenn ich so viel Geld hätte, würde ich mich nicht im Kommentarbereich einer Technikseite aufhalten!
 
Klingt Interessant, aber Leiter trage ich schon seit Jahren keine Armbanduhr mehr. Habe zwar eine edle Schweizer Uhr aber die wird nur auf Besonderen Anlässen getragen^^
 
@MR.SAMY: Dafür trägst du wohl öfters Leitern?
 
@desire: Nicht öfters, sondern nur zu besonderen Anlässen!
 
@alastor2001: Genau^^
 
@MR.SAMY: www.leiterleider.de?
 
Schade dass das Design von der Funktion bestimmt wird. Weil mal ehrlich, ein wenig billig sehen sie schon aus. Ansonsten, wenn man seine Software dafür auch selber schreiben kann, währe es genau die richtige Uhr fürn Sicherheitsdienst. Eine Uhr die einen daran erinnert doch mall die nächste Runde zu gehen, oder bescheid sagt alle 15 Minuten mal den Totmannschalter zu drücken, was man gerne mal vergisst, damit nicht ständig die Feuerwehr vorbei kommt ist schon ne feine Sache. Aber wie gesagt, das Design. Mag sein das ich eitel bin, aber so eine Uhr an meinnem Arm sieht bestimmt bescheuert aus.
 
@Tomarr: seh ich auch so, das geht schicker.
 
viel besser ist das auf kickstarter geplante remake von "Carmageddon"
 
Ganz nett & Optik is auch ok, was nich geht bei dem Preis is das viele Kunststoff.
Wofür ein Minus?
 
@hellboy666: Für ne Smartwatch ist das Ding unerhört GÜNSTIG!! Und somit ist das Material völlig in Ordnung. Und bei "echten" Uhren bekommt man für 130$ vielleicht ein Zahnrad.
 
@Thunderbyte:
ich hab hier etliche smartwatch´s liegen aus fern ost, die umgerechnet alle zwischen 100 - 200€ liegen u haben "fast" alle Leder (imitat) oder nen blech armband.
 
@hellboy666: Deine Uhren sind aber eben halt nicht auf e-Paper Basis, die Idee finde ich ja schon sehr genial. Aber einen Fehler haben diese Uhren alle. Entweder ist das Display fürn Po, die Akkulaufzeit sehr kurz oder das Design geht eher in richtung Kinderwecker. Wahlweise auch mehr als nur eines dieser Probleme auf einmal.
 
Perfekt zum Spicken in Prüfungen :-)
 
@andi1983: Son Quatsch, da wird direkt das Smartphone rausgeholt. Was soll ich mit so einer Uhr? :)
 
@gonzohuerth: Gibt aber sicherlich ein Handy/Smartphone verbot :-)

War jedenfalls bei uns immer so.

Aber das eine Uhr am laufenden Band Infos anzeigt, soweit sind die Prüfer wahrscheinlich noch nicht :-)
 
Wenns großen Erfolg hat wird Apple auch sowas rausbringen, Peddle Watch verbieten und per Itunes Update alle Apple Produkte dazu bringen das man die Uhr nicht per Bluetooth verbinden kann.
 
Wäre mal interessant gewesen wenn man kurz in einem Satz erlärt hätte was "Kickstarter" eigentlich ist. Auf der Homepage ist oben ein link "Learn more" wo man sich Informationen über das Projekt holen kann.
 
Und was ist jetzt an dem Projekt kurios?
Komischer Artikel ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte