Facebook testet derzeit bezahlte Statusmeldungen

Wer auf Facebook vor allem ignoriert wird, könnte in Zukunft die Möglichkeit haben, per Überweisung zu mehr Aufmerksamkeit zu gelangen: Das soziale Netzwerk testet derzeit nämlich die "Highlight"-Funktion, die bestimmte Status-Meldungen prominenter ... mehr... Android, Facebook, App Bildquelle: Facebook Android, Facebook, App Android, Facebook, App Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Derzeit experimentiere man mit unterschiedlichen Varianten derartiger Bezahl-Posts und will offenbar herausfinden, wie viel Facebook-Nutzer bereit wären, dafür zu zahlen."

Gibt bestimmt genug Idioten die das wirklich machen, die einfach kein Reallife haben.
 
@CrownMiro: Anstatt meinen 300 Smartphone Kontakten alle eine SMS zu Schreiben, könnte ich so veranlassen, das meine Statusmeldung welche die neue Nummer enthält länger ganz oben anzeigen lassen, und so von mehr leuten wahrgenommen wird.
 
@Edelasos: Ich würde meine Telefonnummer auch unbedingt auf Facebook (bzw im Internet generell) publik machen...
 
@edelasos: 300 smart phone kontakte, 1346 facebook freunde... aber lieben tut dich keiner :-)
 
@cosmi: Du musst es ja wissen wieviele Personen ich auf FB habe ;) sind genau genommen 314 ;)
 
@Edelasos: mal im ernst edelaso: was für eine wichtige statusmeldung könnte es da geben, die du an alle deine 314 "freunde" inkl. Oma schicken musst?
 
@cosmi: Es gibt da einige Gründe, aber die sind nicht für jeden gleich wichtig oder Nachvollziehbar. Ist doch Klar oder? Nur weil es den WF Leuten wieder nicht passt, soll die Funktion für die Katz sein?
 
@Edelasos: ich bin kein winfuture-Leut. Ich frage ja genau dich als Spezialist, welche nachvollziehbaren Gründe es gibt? "Hey Leut, bin grad scheissen" - Sowas?
 
@cosmi: Ich habe nicht dich angesprochen damit :) Zum beispiel eine Adressänderung, neue Natelnummer, eine wichtige Information (diese muss ja nicht alle betreffen) aber es geht schneller, als denen die es betrifft eine E-Mail oder ähnliches zu schreiben.
 
@Edelasos: Bin jetzt kein Facebook-Nutzer und kann nicht viel über diesen News-Stream sagen. Aber ich denke 300 User sind doch überschaubar, dass eine normale Nachricht / Statusmeldung, oder sogar ne Möglichkeit PN an alle, locker ausreichen würde?
 
@cosmi: Ich sage mal so, bei mir würde diese Nachricht wohl nicht lange ganz oben bleiben. Einige - Inclusive ich - sind während der arbeit nicht auf Facebook. andere hingegen schon und die Posten dann irgendwelche dinge.
 
@Edelasos: Eine SMS und bei Smartphonenutzern auch E-Mails werden aber deutlich schneller erhalten als eine Facebooknachricht. Es soll auch noch Leute geben die haben kein Facebook, kein Smartphone und keine Mikrowelle.
 
@Pack: Es gibt auch Leute, die Kontrollieren ihre Mails 1 mal im Monat oder gar nicht.
 
@Edelasos: Und es gibt Leute, die lesen keine Statusmeldungen oder Newsstreams.
 
@Edelasos: Wenn du der Datenkrake "Stasibook" deine Adresse, Telefonnummer und wichtige Informationen mitteilen willst, mach ruhig :> Ich bezeichne das als dumm. Informiere dich mal, womit Fratzenbuch sein Geld verdient.
 
@Edelasos: Dann biste mit'ner SMS immernoch schneller dabei als mit einer Facebooknachricht. Dann kann man auch gleich sein neues Telefonbuch auf die Richtigkeit testen.
 
@thechosen: Ich habe noch nie irgendwelche SMS oder ähnliche darum erhalten. Und ich mache es nicht Publik. Ich habe mein Profil sehr eingeschränkt und nur Personen bei FB welche ich Persönlich kenne! Aber eben...Facebook ist so böse und alle andern so sehr lieb
 
@CrownMiro: Mit Idioten meinst Leute, die z.B. Asperger haben. Reallife - die Vorstellung davon beruht auf Fiktionen, die sich durch Fernsehwerbung ergeben. Reallife ist nur etwas für Leute, die sich nicht dauerhaft konzentrieren können - und daher meist nur als einfache Arbeitskräfte taugen - in Jobs, die längst automatisierbar sind, jedoch noch erhalten bleiben, um soziale Unruhen zu verhindern.
 
Arm, ganz arm. Bedeutet, wenn User auf Aufmerksamkeit steht und diese nicht bekommt, erkauft er sie - und ich als FB-User muss damit rechnen, dass solche Typen ständig in meinem Blickfeld bleiben...
 
@CrownMiro: Für Vereine und Verbände könnte das allerdings sehr interessant sein. ;)
 
"Geld regiert die Welt!" Dieser Spruch hat mittlerweile auch Facebook erreicht. Prominent wird man also, wenn man entsprechend viel Geld spendet. Vielleicht hat Guttenberg auch reichlich Geld gegeben, damit er seine Doktorarbeit mit Erfolg einreichen konnte?
 
@Graue Maus: Nun, Facebook geht mit einem geschätzten Wert von 12 Mrd. Dollar an die Börse. Die müssen so langsam dann auch mal sehen, dass sie mehr reales Geld machen. Da wird sicher noch einiges kommen, was bezahlte Dienstleistungen seitens Facebook angeht.
 
@Graue Maus: "Dieser Spruch hat mittlerweile auch Facebook erreicht." - Meinst Du das wirklich? Auch ohne diesen Mist schäffelt FB Milliarden...
 
@MichamelXP: Na und. Sollte diese Methode anklang finden dann werden es eben ein paar Millarden mehr. Wird doch von einem Unternehmen immer erwartet. Utopische Gewinne im nächsten Jahr immer weiter zu toppen.
 
@MrSchmenkman: Da ist leider was wahres dran...
 
Ich bezahle damit man mich mag...Kennt man doch normalerweise nur von diesen Häusern mit der roten Außenbeleuchtung. Da fällt mir echt nix mehr ein.
 
@jigsaw: Damit nervst du eher andere, wenn deine Statusmeldungen oben angeheftet werden.
 
@citrix no. 2: jo, das kommt noch dazu, alles in allem ist es einfach Blödsinn. Blödsinn der Geld kostet.
 
@jigsaw: Und gehts wahrscheinlich so: Wer mehr bezahlt, steht weiter oben....
 
@citrix no. 2: ...genau wie im richtigen Leben ;-)
 
Für den normalen Nutzer wahrscheinlich unspektakulär, aber für Seiten oder Veranstaltungen vielleicht ja doch für den einen oder anderen brauchbar.
 
@Michas: Ich denke auch, dass so gewisse Seiten das nutzen würden. Ich würde mit meiner Seite sicherlich auch dazugehören
 
das ist wohl eher für firmen und organisationen gedacht. wenn ich die kommentare hier lese scheint das nicht allen bewusst zu sein. Bisher wurde das ganze unter der Hand abgewickelt. Ich habe eine FB Seite mit über 350k Fans und werde ständig angefragt Werbung zu schalten. Man riskiert dabei aber die Löschung des Profils und das Risiko geh ich lieber nicht ein.
 
Mehr Raum für Marketing aber muss das auf einer Social-Plattfom sein? Ich bin nicht der Meinung.
@Graue Maus: "Geld regiert die Welt!", so siehts nämlich aus!
 
@Aby05: Richtig. Warum sollte man ausgerechnet eine Plattform mit einer Reichweite von 800 Mio. Accounts für Werbung benutzen? Das ist doch völlig widersinnig! Soviele Torten kann man doch garnicht backen ;-)
 
@hezekiah: so meinte ich das nicht. Natürlich ist das klar Kampagnen auf der Plattform zu schalten/nutzen. Ist auch alles schön und gut aber bezahlbare Komments um diese nach oben zu pushen finde ich ein bisschen viel Marketing für eine - und so nennt sich diese Plattform nun mal - Social-Network-Plattform. Thats it.
 
Yahoo macht da wohl schon mit. Und zack sind sie blockiert.
 
@renedana: Ach, hattest auch dieses "Aktuell"-Ding da von Yahoo plötzlich im Profil?
 
Wenns was interessantes ist, sollen die Leute für zahlen, dann schau ich es mir gerne 1 Stunde, statt 10 Minuten an. Warum auch nicht :D
 
Zeigt mir eigentlich nur, dass die kein Geschäftsmodel haben und sich Sorgen um zukünftige Einnahmen machen. Und genau hier steht Google+ wesentlich besser dar.
 
@Mehrsau: Ich glaube eine Webseite die Milliarden wert ist und quasi ohne ernst zu nehmende Konkurrenz da steht muss sich vorerst keine Sorgen um Einnahmen machen.
 
@Dr. Alcome: Heute schon Nachrichten gelesen? Offensichtlich gibt es zumindest unter den Investmentprofis einige Zweifel am Geschäftsmodell... Zum Glück gibt es ja noch die doofen Privatanleger... T-Aktie lässt grüßen ;-)
 
@Dr. Alcome: Das hat man von myspace auch gesagt und von VZ auch... soviel zum Thema Milliardenwerte und keiner Konkurrenz.
 
@karacho: Von denen war aber kein Laden so allgegenwärtig wie Facebook es heute ist.
 
@Mehrsau: Sry aber Google+ is für mich nen Witz! Besonders deswegen weil es hies Google+ wird die neue Soziale Plattform und wird Facebook demnächst ablösen... Bisher ist Google+ für mich nur eine Nachrichten seite wo sich jeder wichtige Hans und Franz / jede Firma mit täglichen News breit macht. Mehr habe ich da bisher nicht lesen können.
 
@Mehrsau: denn wenn man ein Geschäftsmodell hat braucht man sich keine Gedanken mehr über zukünftige Einnahmequellen oder neue Dienstleistungen zu machen.
 
Die Welt ist ein Irrenhaus und wir sind die Darsteller - was soll denn das denn langsam wirklich
 
@zyanidgas: Lässt mich an Dürrenmatts Physiker denken.
 
Oh man, wer das macht, hat wohl kein Leben mehr außerhalb des Internets bzw. außerhalb von Facebook. Ich käme nie auf die Idee irgendwelche Kontaktdaten von mir auf FB zu veröffentlichen. Dabei ist es egal, wer mein Profil sehen darf und wer nicht. Es geht mir einfach ums Prinzip und das ich insbesondere Facebook keine persönlichen (Kontakt-)Daten mitteilen möchte. Aber dennoch hat Facebook auch Vorzüge, aber diese nutze ich eben ohne mein Privatleben offen zu legen.
 
@seaman: Ich vermute mal das sollte eine Antwort auf irgendeinen Kommentar weiter oben sein? :)
 
@FenFire: Das ist einerseits eine Antwort auf die News hier und andererseits kann man es auch als Antwort auf gewisse andere Kommentare lesen/werten. *** Danke an die Minus-Kiddies!
 
@seaman: Hm, ich würde mich mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass jemand der sowas mache, kein Leben ausserhalb der Onlinewelt habe. Gerade bei Kiddies könnte ich mir gut vorstellen, dass ein hervorgehobenes "Heute Party bei mir, meine Eltern sind nicht daheim", sichtbar für die Real-Life-Freunde, ja gerade eben eine Fortsetzung des realen Lebens darstellt - denn die Party findet ja offline face-to-face mit den Partygästen statt. Weitere Beispiele lassen sich sicherlich auch finden (z.B. ein "Ich liebe Dich" an den Freund/die Freundin statt einer klassischen handgeschriebenen kleinen Karte, da findet die Beziehung auch im "real life" statt). Mag an den Haaren herbeigezogen klingen, aber ich unterstelle den heutigen Teenagern sowas ;) Völlig wertfrei übrigens - wer von uns kann sich schon anmaßen, die Gepflogenheiten seiner eigenen Jugend als das Maß aller Dinge (oder auch nur als "besser") zu postulieren. Auch wenn man auch an sich selbst immer wieder mal die "früher war alles besser"-Denkfalle beobachtet ;)
 
@seaman: Das Minus kriegst du vermutlich weil deine Meldung nicht zum Artikel passt - sehr wohl aber zu den ganzen fehlgeleiteten Kommentaren. Was hat die Funktion mit dem Offenlegen deiner privaten Informationen zu tun? Whatever. Ein Plus von mir ums ein wenig ausgeglichener zu gestalten.
 
Wer das macht, fliegt von meiner Freundesliste...
 
@Slurp: Das war auch mein erster Gedanke. Zumindest habe ich ruckzuck das Abo gekündigt :D
 
@Slurp: sehe ich genau so, so einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört...
 
@Slurp: Ohhh, wenn du das machst bald hast du keine Freunde mehr ;)
 
@cobann: Ähm, nee.. denke nicht. Meine 26 Leute, die ich drin habe, sind glaub ich intelligent genug, um so nen Blödsinn zu lassen...
 
was ich mich frage ist. Kann ich als Otto Normal Nutzer auch dann evtl. diese Meldung ausblenden ?
Vor allem wird dann ja für etwas bezahlt was mich nicht die Bohne interessiert.

Grad bei den Leuten mit 300 und mehr sog. "Freunden" kann es doch mal schnell vorkommen das mehr als eine bezahlte Meldung dort steht. Aber welche hat dann vor rang ?

Kann mir kein Grund vorstellen wieso ich dafür Zahlen sollte eine Meldung an alle zu verschicken. Notfalls gibt es viele alternativ Lösungen. (Whatsapp, SMS Flat, E-Mail, Anrufen ?!, oder ganz wichtig die Leute sogar im RL treffen!)
 
Das ist ja armselig. Wer das nötig hat sollte dringend an sich arbeiten. Zudem gibt es genügend D und E Promis die jeden annehmen.
 
@CJdoom: Das ganze nennt sich Marketing und dabei ist es vermutlich unerheblich ob du an die Wirkung von Werbung glaubst oder nicht.
 
Kann für Firmen interessant werden um News immer schön weit oben zu platzieren, paar € aus den Werbebudgets werden da schon drinnen sein
 
Es wurde ja schon erwähnt => es gibt genug Idioten die für jeden Scheiß bezahlen. Unglaublich, aber das ist jedem selbst überlassen...

Es gibt andere und bessere Wege um etwas publik zu machen.

@MuttisJohnny: Eine interessante Frage. Vielleicht erweitert Facebook die Option, je mehr du zahlst desto besser wird deine Anzeige platziert.

Würde mich nicht wundern, wenn Facebook bald ein eigenes Zahlungssystem bzw. eine eigene Währung (Coins) einführen wird.
Diese Coins können in verschiedenen Packs (Mengen) erworben werden, diese Coins wiederum können für spezielle "Highlights" ausgegeben werden.

Sollte der Highlight Beitrag interessant sein, dann wäre es wirklich nervig, für jeden Beitrag per PayPal eine Zahlung zu senden.
Bei Facebook wird sich noch einiges verändern, da bin ich mir sicher.
 
@Thomsen: Für die diversen Spiele bei Facebook gibt's doch bereits eine "Facebook-Währung". Eigentlich könnten sie die gleich auch dafür nehmen... das würde dann so funktionieren wie von Dir beschrieben.
 
Soll das zum Börsengang die eher pessimistischen Phantasien der Großanleger beflügeln oder was? :D
 
Vielleicht noch ne "buy fiends"-Funktion, für 1$ nen Freund, für 3$ einen, der auch immer fleißig scheiß auf Deine Seite postet und für 10$ ne superheiße Brunette, die dann ständig: "hihihi" "Du Schnollipops Du, hihi" auf Deine Seite postet.
 
@bowflow: schnollipops? o.O
 
@bowflow: hahaha das Geld ist doch gut angelegt. xD
 
@bowflow: Habe gerade Frau jigsaw gefragt, die ist zwar nicht brunett aber für 10€ am Tag schreibt sie dir gerne einmal pro Tag "Du Schnollipops, du" auf deine Seite...was auch immer das bedeuten mag ;-)
 
Für Privatpersonen macht es wohl keinen Sinn - bei einigen meiner Seiten wäre ich hingegen durchaus bereit für eine bessere Platzierung zu zahlen - immerhin kann man damit doch Aufmerksamkeit gewinnen. Und wenn es der Link zu einem Gewinnspiel oder neuen Produkt ist sicher auch mehr einnehmen als der Post gekostet hat.
 
Moin, mein Name ist Markus Salzburg und ich möchte nochmals betonen:
Facebook ist und bleibt kostenlos ! Upss, ist zwar nicht die ganze Wahrheit, aber was solls. Selbst Konrad Adenauer sagte damals " Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?" ;)
 
@du-lachst: Salz?
 
@eilteult: Kommentar ?
 
@du-lachst: Facebook bleibt doch auch kostenlos. Man kann sich halt Extradienstleistungen die wirklich auch Sonderwünsche sind kaufen. Ich möchte eigentlich nicht wissen was passieren würde, wenn es ein Feature "besonders hervorgehobene Newsmeldung" kostenlos gäbe :-O Dann wären irgendwann vermutlich nicht hervorgehobene Newsmeldungen die Ausnahme.
 
Das ist so als würde man für Sex bezahlen(müssen) :-)
 
@raunzer23: Wieso? Geht Dir nur bei besonders hervorgehobenen Newsmeldungen einer ab? ;)
 
@FenFire: Also für Firmen mag das ja eine tolle Sache sein.
Aber wenn ich als Privatuser so um Aufmerksamkeit betteln muss ist das schon traurig. Übrigens bin ich nicht auf Facebook dabei-ich hab ja Familie und richtige Freunde.
Und damit mir einer abgeht dafür gibts ja wohl bessere Seiten als Facebook
 
@raunzer23: Sie experimentieren ja noch mit dem Feature - offenbar wissen sie auch noch nicht so genau, wann es wer wie einsetzen wollen würde und wie hoch die Zahlungsbereitschaft wäre. Für Privatanwender kann ich mir ebenfalls kaum einen sinnvollen Nutzen vorstellen, vielleicht nutzen es irgendwelche Kiddies um ein "Ich liebe Dich" etwas aufdringlicher zu gestalten - das wäre dann aber letztendlich auch nichts anderes als die elektronische Variante einer im Laden gekauften Grußkarte, tut niemandem weh. Familie und richtige Freunde sowie Facebook schliessen sich gegenseitig übrigens nicht aus ;) Und welche Seiten am besten zu anderen Zwecken geeignet sind mag jede/r für sich selbst herausfinden ;))
 
@raunzer23: Das ist so als würde man für Werbung bezahlen müssen.. oh wait!
 
Und was ist dann bei Leuten die man gezielt "deabonniert" hat, bekomm ich dann deren Meldungen wieder aufgeklatscht ? Wenns dem so ist, super, kann ich meine asoziale Seite zeigen und denjenigen aus meinem "Bekanntenkreis" schmeißen. :)
 
@Yukan: Geht aus der Newsmeldung nicht hervor. Aber ich vermute mal, dass das nur eine "Auffälligmachung" von etwas ist, das Du sowieso sehen würdest.
 
Das würde zwar so einiges auf FB ad absurdum führen, aber anders herum könnte FB wesentlich mehr Geld machen. Wieviele Funktionen auf FB gibt es, die man eigentlich gar nicht will? Z.B. könnte man ja auf der Wall mehr Werbeposts plazieren und wer die Werbung nicht sehen will, bezahlt eben einen kleinen Einmalbetrag von z.B. 2 Euro, wer die neue Timeline immer noch nicht mag 5€ usw. In der Summe aller FB Nutzer, würden diese Einnahmen die Einnahmen durch den Börsengang um ein vielfaches übertreffen.
 
@Lastwebpage: Nein eben nicht. Kosten schrecken viele vor einer Anmeldung ab. Ich glaube kaum das Facebook mit der Methode überhaupt zu 900 Mio. Usern gekommen wäre. Und mit sovielen lässt es sich mit der altbewährten Google Methode einfacher Geld scheffeln. Bezahlte Statusmeldung ist ja leider die nächste Konsequenz immer den Vorjahresgewinn zu toppen. Bedingt durch die Aktionäre. Kennt man ja.
 
Beim ersten Satz dachte ich fast, dass man sich gegen Geld eine große Freundesliste kaufen kann ;-)

Fast so wie bei Southpark, wo er alles probiert um einen Facebook Freund zu bekommen :-)
 
Kann ich dann meine Spiele Anfrage auch längere Zeit oben platzieren ? ^^
 
Kann ich mir bei Facebook dann auch einen Doktor Titel kaufen?
Ich mürd mir eine menge Arbeit mit kopieren sparen. :-))
 
"Wer bereit ist, einen (geringen) Betrag an das soziale Netzwerk zu zahlen" Aha, jetzt prostituiert sich FB, respekt.
 
fb - kauft euch ein leben ...
 
super sache, die haben den suchteffekt von den nutzer entdeckt und jetzt werden die es dirrekt ausnutzen, in dem die diese nutzer zahlen lassen . also es wird bestimmt erst so kommen, und dann darf man für jede meldung zahlen ( einen bestimmten betrag, je nach dem wie man die meldung platziert haben will) ;) irgendwie freut mich es für die suchtis die kein geld haben oder wenig geld haben, vilt werden doie endlich das "Facebook Konsum " runterstuffen :D
 
@ruhacker: Richtig! Dem ist nichts hinzuzufügen.
 
... es gibt Sachen, die kann man kaum glauben - auch dann nicht, wenn sie wirklich wahr sind ...
 
"(geringen)" ... imho is der preis zu hoch, aber wies scheint wirds recht gut "billig" vermaktet...
 
Facebook, was ist das?
Etwa das Ding mit dem blauen f?
 
Solche Leute kriegen wahrscheinlich im Reallife nix gebacken, aber hauptsache sie pushen sich dann im Social Network hoch ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles