Etablierte Parteien verstehen Social Media nicht

Obwohl verschiedene Studien den etablierten Parteien schon in der Vergangenheit bescheinigten, das Internet nicht richtig für die Kommunikation im Wahlkampf zu nutzen, und die Probleme aufzeigten, scheint es bis heute kaum einen Lerneffekt zu geben. mehr... Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso wundert mich das nicht?-.-
 
@xerex.exe: Weils keiner versteht?
 
@xerex.exe: Wenn ich daran denke, wie Hinrich Lührsen gestern Abend in SternTV auf der Horst Seehofer Facebook-Party mal getestet hat, wie gut sich die Politiker mit Facebook und Co. auskennen.... xD

Er tippt Seehofer an und sagt so zu ihm "Hinrich Lührsen hat dich angestupst"

Hat das irgendwer gesehen? Hab mich weggeschmissen vor Lachen.
 
Viele Politiker können nicht einmal Software und Softeis unterscheiden.
 
@xcore7: wieso den auch: ist doch das gleiche^^
 
@xcore7: Solange sie wissen wie man Google installiert, aber selbst das ist denen nicht zuzutrauen... ;)
 
@Awake: *hust* genau.
 
@xcore7: Die können Software nicht bedienen. Dafür gibts dann Mitarbeiter. Wulff braucht ja auch welche für dseine Briefe.
 
@xcore7: ...da ihre Birne ganz weich ist...
 
Etablierte Parteien verstehen das Internet nicht...
 
Kann ich garnicht verstehen, vorgestern hat doch erst der voll coole Vollhorst Seehofer, immer direkt am Puls der Zeit, eine Mega Facebook Party geschmissen. Ein leuchtendes Beispiel an Kompetenz und Effizienz im Umgang mit Social Media. Der muß doch voll die Ahnung haben, oder? ^^
 
@jigsaw: Prinzipiell stimme ich dir da zu, allerdings lieber ein dämlicher Versuch als diese Entwicklung komplett zu ignorieren.
 
@Michael96: Naja, das hat er sicher nicht aus eigenem Antrieb veranstaltet sondern auf den Rat seiner Berater. Ich denke auch dass sich in seiner Einstellung dazu (und bezüglich seiner Kompetenz) nichts geändert hat. Einfach nur ein billiges "Seht her wie toll ich mich mit diesen modernen Sachen auskenne"
 
@jigsaw: Immerhin geht Horst 2.0 damit als "Tessa der CSU" in die Parteigeschichte ein :-)
 
Etablierte Parteien verstehen auch Politik nicht.
 
Eine amüsante News am Abend :-). Es hat doch nicht wirklich jemand geglaubt dass sich die Parteien die keine Ahnung davon haben auch nur eine Millisekunde damit befassen werden und befasst haben. Es ist die Generation die es einfach nicht will und für Teufelswerk hält, mehr braucht man gar nicht dazu wissen. Meine Oma ist da ähnlich. Du könntest denen das sogar zeigen und sie hätten sofort Kritik und würden dir negative Aspekte aufzeigen die es eigentlich gar nicht gibt.
 
@CJdoom: Dann solltest Du Deiner Oma auch mal zuhören. Jede Seite, jung und alt, hat nämlich jeweils ein bißchen recht. Es ist immer die Frage, wie Du Dein Leben leben willst: Mit jeder Menge Information in unserem heutigen "Informationszeitalter", oder mit einem einfacheren Leben, bei dem man sich nicht unbedingt nen Kopf um alles machen mußte. Oder aber Du wählst eine Mischung aus beidem. Aber womit Deine Oma sicherlich recht hat, ist, das es genügend negative Aspekte bei der Nutzung von Facebook gibt.
 
@egal8888: Klar da stimme ich dir zu, hab es aber auch nicht direkt auf FB bezogen, das kennt sie zum Glück nicht, aber sie ist ja schon gegen Farbfernsehen und Radios mit Batterien etc. In die richtung wollt ich eigentlich und nicht zu FB :-) Aber dass man aus beiden Seiten das beste holen sollte ist klar. Man sollte immer mit einem gewissen Respekt und Vorsicht voranschreiten :-)
 
Nicht nur Social Media...
 
Und der 90 % aller User können keinen Computer bedienen.
 
@Lon Star: Die haben ja auch MacOS.
 
"Instituts für angewandte Publizistik (IfaP)" Ifap... jaja
 
@matterno: iFap :D
 
Ich wär froh, wenn diese Grufties, wenigsten von der Politik was verstehen würden, ihrer Primäraufgabe.
 
Falls Einer noch nicht kennt: http://www.youtube.com/watch?v=C0Q41F6m1_E
 
Politiker ... machen mir Angst.
 
"bleibt es bei den traditionellen Parteien meist bei simpler Selbstdarstellung" -> Ist doch im normalen Leben auch nicht anders. Wo nichts ist, kann auch im Internet nichts kommen.
 
"Papa, was ist Politik?" -"Selbstdarstellung. Jemand möchte, dass alle wissen, wie toll er ist. Deshalb muss er oft lügen und er wird dafür nicht bestraft, sondern bekommt Geld dafür."
 
den Punkt "auf Augenhöhe" finde ich echt sehr interessant. Was sagt das wohl über die Parteien aus? Richtig, Überheblichkeit in Unmengen!
 
Wenn es denn nur das wäre was die nicht verstehen...
 
@P-A-O: Ja, auch mit Steuerzahlers Geld wirtschaften hamse nix von wech!
 
die sind doch eh von gestern, also egal. Wenn interessiert es ob die Pfosten sich damit auskennen die würden nur rumlügen und versuchen die Leute zu verarschen. KEIN VERLUST!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles