Windows 8: Google schließt sich Mozillas Kritik an

Der Internetkonzern Google hat sich Mozillas Kritik an Microsofts Entscheidung, bei der ARM-Version von Windows 8 keine Desktop-Versionen der Browser von Drittanbietern zuzulassen, mit einer eigenen Stellungnahme angeschlossen. mehr... Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Bildquelle: Mozilla Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fehlt noch Opera.
 
@iPeople: Die müssen sich erstmal ausheulen ^^
 
@iPeople: Die wenden sich direkt an die EU
 
@-adrian-: Ja, weil Opera lieber handelt anstatt nur mit den Säbeln zu rasseln wie die Anderen, die sich dann wieder hinter Opera stellen.
 
@OttONormalUser: Wenn Opera die selbe Energie ins Marketing stecken würde, müssten sie nicht dauernd jammern und zu Papi rennen.
 
@iPeople: Warum muss Opera Marketing betreiben und MS durfte den IE ohne Marketing unter allen potenziellen Browsernutzern verteilen, und ihn sich sogar mit dem Windows Preis bezahlen lassen?
 
@OttONormalUser: Weil Opera eine eigenständige Firma ist? Und Firmen machen Marketing? Und Opera hat sich entschieden, ein Produkt auf den Markt zu bringen, was zwingend das Produkt einer anderen Firma erfordert. Ich würde das gejammer verstehen, wenn MS sagt, "Du kommst hier ned rein" - ist aber nicht so. Jedr kann sich Opera installieren, wenn er es kennt. Dass es bekann wird, ist nicht Aufgabe einer anderen Firma. Mozilla und Google haben ihre Browser auch ohne Papi zu erstaunlichen Makrtanteilen gebracht. MS bietet ein Betriebssystem an, und zu einem Betriebssystem gehört im heutigem Zeitalter ein Browser zur Grundaustattung, genau wie es bei Ubuntu der FF ist und bei Apple der Safari. Wer etwas anderes als den IE nutzen möchte, kann das gerne tun.
 
@iPeople: Du, die Sache ist entschieden, ich muss dir nichts erklären, was du offensichtlich nicht verstehen willst. EOD Auch wenn du jetzt wieder behauptest ich würde kneifen, aber gegen deine Lernresistenz hab ich keine Lust anzukämpfen.
 
@OttONormalUser: Dann zeig mal die Entscheidung für den Tablet-Markt. danke.
 
@iPeople: Wozu, um den gehts doch gar nicht Oo
 
@OttONormalUser: Die ARM-Version wird nicht vorwiegend auf Tablets eingesetzt werden?
 
@iPeople: Doch, aber was tut das zur Sache? BMW Motoren werden auch hauptsächlich in BMWs gebaut, und?? Geh bitte lernen!!
 
@OttONormalUser: ich soll lernen gehen, aber Du schaffst es nicht, zu differenzieren. Hauptsache MS-Bashing, auch wenn es substanzlos ist.
 
@iPeople: Wo bashe ich denn MS? Ich würde mir wünschen, dass die anderen auch anbieten müssten, dazu gibt es aber keine gesetzliche Grundlage, und wenn du das erkannt hast, komm wieder. EOD
 
@OttONormalUser: Ähm, auf einmal gibt es keine gesetzliche Grundlage? Und auf welche nicht vorhandene geetzliche Grundlage bziehst Du Dich, die mh0001 nicht verstanden haben soll?
 
@iPeople: rofl, jetzt wirds peinlich. Es ist immer noch das selbe Gesetz, aber das wendet man natürlich nur auf den an, der es bricht, bzw. in dem Fall überhaupt brechen kann!
 
@OttONormalUser: Und das Gesetz besagt was?
 
@iPeople: Wie wäre es, wenn du dir diese Grundlage mal beschaffen würdest? Es ist aber schwer nach etwas zu suchen, wenn man nicht weiß worum es geht! Ich werde es dir nicht erklären, denn erstens tat ich das schon xmal hier, und zweitens wollte ich eigentlich keine sinnlosen Diskussionen mehr mit DIR führen.
 
@OttONormalUser: Also die Kraft und Zeit, die du aufbringst, um mich als doof und inkompetent hinzustellen, hättest Du auch nutzen können, einfach das gesetz zu posten. Du eierst wie immer rum. Schönen Abend noch. EOD
 
@iPeople: Müsste ich nicht tun, wenn du deine Zeit dazu nützen würdest etwas gegen deine "D**fheit" zu tun, anstatt ohne Hintergrundinfos anfängst rum zu diskutieren. Aber hier, relevante Stelle suchst du aber selbst!! http://dejure.org/gesetze/AEUV/102.html
 
@OttONormalUser: Und das Gesetz regelt, wie die Ausstattung eines produktes einer Firma auszusehen hat? Demnach müsste Apples iPad vom Markt verschwinden, denn außer Safari gibts keine vollwertigen ersatzbrowser
 
@iPeople: Also wenn ich dich jetzt für doof halte, bist du selbst Schuld!
 
@OttONormalUser: Machste doch sowieso ;)
 
@iPeople: Stimmt nicht, lernfähig passt eher, wobei du den Beweis noch erbringen musst.
 
@OttONormalUser: doof und lernfähig beißt sich aber ;)
 
@iPeople: Ich sagte ja auch nichts von doof (re22 nicht missverstehen), das war dein Eindruck.
 
@OttONormalUser: Schnuckel, wir müssten mal zusammen een Kaffee trinken, damit ich Deine Mimik und gestik beim Gespräch sehe ;)
 
@iPeople: Es ist doch eigentlich ganz einfach, das Gesetz regelt, dass die Märkte fair bleiben, wer dagegen verstößt wird reguliert. Der Markt für Browser sollte langsam klar sein, Betriebssysteme, unabhängig auf welcher Plattform sie laufen. Windows hat dort die marktbeherrschende Stellung, und somit gibt es ein Vertriebsvorteil für den IE. Jetzt muss noch klargestellt werden, ob WindowsRT nur eine Variante von Windows ist, oder eine eigenständige Version, auf der nur Browser mit bestimmten Kriterien laufen sollen. Das der IE als Desktopversion integriert wird, macht die Sache für MS nicht leichter.
 
@iPeople: Opera ist einer der besten und inovativsten Browser. Sie haben die Tabs eingeführt, sie haben die Tabgruppierung eingeführt, mit einem Opera Browser hast du zugleich ein E-Mail Programm, ein Bittorrent Client und mehr. Das sie damals gegen Microsofts mit Erfolg vorgegangen sind, hat dem Wettbewerb und dem Internet im Allgemeinen geholfen. Die IE Krücke kann doch heute noch nicht mal 1/4 der HTML 5 Fähigkeiten die ein moderner Browser wie Opera, Firefox und Chrome schon lange bieten. Zudem ist er brutal langsam ...
 
@Yogort: Tabs hat er zwar nicht eingeführt, aber sonst geb ich dir völlig Recht, auch wenn ich Fx User bin. ;-)
 
@OttONormalUser: "Windows hat dort die marktbeherrschende Stellung, und somit gibt es ein Vertriebsvorteil für den IE" ... Dummerweise gehts bei der Diskussion aber um Windows RT und um die Installation eines Alternativbrowsers im Desktopmodus. Da Windows RT noch auf genau 0 im Handel erhältlichen Geräten läuft, 0% Marktanteil hat und auf absehbare Zeit auch keine marktbeherrschende Stellung einnehmen kann, ist die ganze EU, MS, IE, Opera Diskussion komplett unnötig. Genauso wie die Sorgebekundungen von Google und Mozilla.
 
@DennisMoore: Es geht erst mal nur um Windows, weil man davon ausgeht, dass RT nur eine Variante davon ist! Dieser Sachverhalt wäre also noch zu klären, wie ich auch mehrfach sagte! Über manche Sachen solltest du einfach nicht nachdenken, wenn für dich Blau und Rot keinen Unterschied macht ;-)
 
@OttONormalUser: Der Sachverhalt dass es um Windows RT und die im verfügbaren Desktopmodus nicht installierbaren Browser geht wurde bereits in der letzten News erwähnt un bedarf keiner Klärung. Windows RT ist ein Applauncher und sonst nix. Von einer Variante kann man da kaum sprechen.
 
@DennisMoore: Dir würde gut tun andere Quellen zu lesen, anstatt WF News tot zu diskutieren!
 
@OttONormalUser: Ich lese zu dem Thema sicherlich andere Quellen, soblad es aktuell wird. Bisher ist das Thema nämlich keins, wie ich schon sagte.
 
@DennisMoore: Dann ist ja gut, ich habe ja auch nicht von Tatsachen gesprochen, sondern von Sachverhalten. Und so lange RT als Windows angesehen wird, wird es auch so behandelt. Mir persönlich ist es egal wie sich das entwickelt, ich kauf keines.
 
@iPeople: Ich denke mal, dass Microsoft sich aber noch dazu äußern wird.
 
Da sehe ich eine saftige Strafe auf MS kommen.
 
@maijinace: Nö, warum? Bei ARM und Tablets ist Microsoft meilenweit von einer marktbeherrschenden Stellung entfernt, das heißt so wie Apple es bei iOS handhabt hat Microsoft hier absolut freie Hand und darf munter einschränken und die Konkurrenz knechten wie sie wollen. :)
 
@mh0001: Das kommt darauf, ob man WinRT als eigenständiges Betriebssystem ansieht, oder nur als eine Variante von Windows, bei letzterem wird MS es öffnen müssen. Es geht dabei auch nicht darum, ob MS auf ARM eine marktbeherrschende Stellung einnimmt, sondern ob MS auf dem Markt für Browser eine einnimmt.
 
@OttONormalUser: Es ging aber nie um die marktbeherrschende Stellung im Browsermarkt, sondern nur um die Plattform. Bei einigen wenigen Prozent Marktanteil auf ARM-Tablets kann man Microsoft nicht mehr vorwerfen, die Konkurrenz im Browsermarkt zu unterdrücken, wenn sie auf diesen wenigen Prozent Fremdbrowser verhindern. Alle Urteile gegen MS beziehen sich darauf, dass die Mehrheit der Nutzer quasi zu Windows gedrängt wird, da es bei jedem PC dabei ist. Hier würde eine Einschränkung von Fremdsoftware jedwede Konkurrenz im Keim ersticken können. Bei einer kleinen Ablegerplattform, die zu >90% von Android und iOS dominiert ist, ist das aber nicht der Fall.
Man kann nicht ernsthaft für die Freiheit von Apple beim Abschotten von iOS argumentieren, aber gleichzeitig dagegen sein, dass MS auf ihrer ARM-Plattform die Hoheit behält.
Auf Smartphones konnte man bis vor wenigen Jahren selber gar keine Software installieren, das warn alles proprietäre Systeme ohne jede Freiheit für den Nutzer. Dass das auf dem PC nicht angebracht ist, ist klar. Aber es wird ja heutzutage noch jemandem erlaubt sein, ein nichtveränderbares Produkt auf den Markt zu bringen. Auf meinem Creative MP3-Player kann ich auch kein Winamp installieren, was das abspielen übernimmt. Wenn MS jetzt ein System für Tablets anbieten würde, was gar keine Möglichkeit zur Erweiterung mitbringt, sowas wie Nokias S40-Betriebssystem für Handys. Wär das dann illegal?
 
@mh0001: Ich mach die Gesetze die du nicht verstehst nicht, das du sie nicht verstehst, zeigen deine Vergleiche. Für mich ist hier aber jetzt Ende, das Thema ist lange genug diskutiert worden.
 
@OttONormalUser: Welche Gesetze hat er denn nicht verstanden? Es geht hier um eine andere Plattform als den PC. Das hat er durchaus logisch ausgeführt. Also, auf welche Gesetze beziehst Du Dich. BTW, ist immer das selbe, Du wirfst etwas in den Raum, einer würde was nicht verstehen und dann beendest Du das, Du begründest nicht, Du bringst keine Gegenargumente - oder beweise.
 
@iPeople: Das Ausnutzen einer marktbeherrschenden Stellung hat aber nichts mit der Plattform zu tun, sondern mit einem Markt, der sich nun mal in diesem Fall nicht nur aus einer Plattform bildet. Man würde ja auch nicht sagen, dass BMW ein Monopol auf BMWs hat, oder doch? Dann gibt es aber nur noch Monopole.
 
@OttONormalUser: Da ist gar nichts entscheiden, Du portierst das urteil für den PC auf Tablets mit ARM-Version von Windows.
 
@iPeople: Nein, es ist nichts entschieden, hab ich auch nicht behauptet. Ich sehe und verstehe aber den Sachverhalt warum Mozilla und Google sich beschweren, dieser basiert auf dem PC-Urteil, weil es nun mal der selbe Markt ist, den du immer noch nicht erkannt hast wie mir scheint.
 
@OttONormalUser: Es ist eben nicht der selbe Markt. Es ist der tablet-markt, es geht um ARM. Warum anerkennst Du den Unterschied nicht?
 
@iPeople: Geh dich doch erst mal informieren um welchen Markt es den Browserherstellern wohl geht, bevor du mir vorwirfst ich würde was nicht sehen. So schwer ist das gar nicht, streng dich an.
 
@OttONormalUser: Steht doch oben im Beitrag, es ght hier um die ARM-Version.
 
@iPeople: Ja, da steht ARM, da steht auch Windows 8, Mozilla, Browser und Google, und weiter. Zusammenhänge zu erkennen ist nicht deine Stärke oder?
 
@OttONormalUser: Ja, es geht um die ARM-Version von Windows 8, die vorwiegend auf Tablets zum Einsatz kommen wird. Kannst oder willst Du den Unterschie nicht verstehen?
 
@iPeople: Ich seh den Unterschied, aber was hat das mit der Sache zu tun? Ist doch völlig irrelevant auf welcher Plattform MS Windows demnächst anbietet. Windows ist die Plattform mit der marktbeherrschenden Stellung für Browser. Der Browsermarkt setzt sich zusammen aus allen Betriebssystemen, völlig egal welche Plattform. WILLST du die Sache nicht langsam raffen?
 
@OttONormalUser: Auf dem desktop können Mozilla und Co weiterhin alles anbieten, das ist der Unterschied. Nur eben auf einem ARM-Tablet nicht, weils da, logischerweise, keinen Desktopmodus geben wird.
 
@iPeople: Aha, deshalb gibt es nen Desktop IE? Mozilla könnte auch immer noch auf Linux anbieten und nicht für Windows, ändert aber absolut NULL an der Thematik.
 
@OttONormalUser: Sag mal, hast Du überhaupt begriffen, was Mozilla und Co da kritisieren?
 
@iPeople: Ja, du auch?
 
@OttONormalUser: So wie ich das verstanden habe, kriegt man Windows RT nur vorinstalliert... also vergleichbar mit Windows CE... in dem Segment hat MS doch keine Monopol-Stellung... bzw. gabs bei Windows CE keine Probleme...
 
@shadowsong: CE ist auch kein Teil vom relevanten Markt für Browser. Die Frage wird sein, ob WinRT keine Version von Windows8 ist, sondern als eigenständige eingestuft wird. Wenn es nur eine Variante von Win8 ist, ist es auch genauso zu behandeln.
 
@OttONormalUser: Sry, aber du hast es absolut nichts gerafft. Win8 != Win8RT. Win8RT ist mehr ein WP8 ohne Telefonfocus als ein Win8. In Win8RT soll der Desktop nur als Notbehelf dienen und die dominierende Oberfläche ist Metro. Win8RT wirst du auch nur im Bundle mit ARM-Tablets bekommen und nicht als Installations-CD. Daher hat das auch überhaupt nichts mit den anderen Gerichtsurteilen gegen M$ und der Marktbeherrschenden Situation zu tun. In diesem Segment spielen sie aktuell noch gar keine Rolle und demnächst überhaupt erst einmal eine Unterwürfige. Abgesehen davon verbieten die nicht für WinRT einen Browser zu entwickeln, sondern sie geben nur eingeschränkt die APIs frei, bereitstellen könnten die anderen trotzdem ihre Browser. Ist aber auch irrelevant, da die Ausgangssituation ein Bundle ähnlich der Smartphones ist und hier kann ich mich nicht erinnern, dass ich mir bspw den IE auf Android oder iOS installieren könnte. Wer ein Tablet mit Win8 und einem vollwertigem Browser im Desktop haben will, kriegt das auch, aber bei den x86-Tablets!
 
@bLu3t0oth: Ich weiß was WinRT ist, sag das Mozilla und Google! Ich bezog mich auf die Aussagen einer News einer anderen Seite, dort sagen Mozilla und Google, dass RT = Windows ist, und DANN hat es sehr wohl was mit den Urteilen zu tun! Unterstelle mir nicht, ich hätte was nicht gerafft!
 
@bLu3t0oth: Hier noch ein Link, vll. ist dann meine Argumentation zu verstehen. http://goo.gl/6k1w4 (zdnet.de)
 
@OttONormalUser: Ist doch völlig egal auf welche Seiten du dich beziehst und was die Unternehmen da behaupten, wenn es nicht stimmt, dann stimmt es nicht. Das Unternehmen crap behaupten ist auch nix neues.
 
@bLu3t0oth: Und woher weist du, dass es so ist? Nur weil es Windows für ARM ist? Ich warte da lieber, bis das geklärt ist, wobei sich dann Leute wie DU wieder nicht damit abfinden können. Für mich ist WinRT auch nix anderes als Windows, eben weils es Anwendungen von MS-Only gibt, die den Klassikmodus nutzen!
 
@OttONormalUser: Weil sich das Urteil auf Intelcpu im x86 bezieht, winRT aber ARM-only ist zB!?
 
@bLu3t0oth: Wer jetzt nix gerafft hat fragt sich, das Urteil hat mit der Plattform nämlich Null zu tun, sondern betrifft Windows!
 
@OttONormalUser: Soso, meinst du... ich finde den Link leider nicht mehr, aber das damalige Urteil hat keinerlei Auswirkungen.
 
@bLu3t0oth: Dann such, ansonsten glaub ich das was ich weiß.
 
@OttONormalUser: hatte jmd bei heise in den Kommentaren zu diesem Thema gepostet, ich finds wirklich nicht mehr^^
 
@bLu3t0oth: Wir müssen uns auch nicht darüber streiten, das werden andere tun. Ich bin User, und aus Sicht der User wäre es zu begrüßen wenn man die Wahl hat, deshalb verstehe ich nicht warum sich hier einige aufregen. Für IE-Nutzer und MS-Fans wird sich absolut nichts ändern, außer dass sie sich in ihrer Ehre gekränkt fühlen wenn man ihren Lieblingskonzern zu etwas zwingt. Wenn ja irgend ein User Nachteile dadurch hätte, würde ich es noch verstehen, aber so....
 
@OttONormalUser: Aber ok, ich versuchs nochmal anders zu erklären. Also wie gesagt das Urteil bezieht sich auf x86-Windows-only. Dmentsprechend müsste ein neuer Prozess angestrengt werden(ich hoffe soweit kannste einfahc mal auch ohne Link mitgehen). So damaliges Urteil wurde gefällt weil M$ auf Grund der weiten Windowsverbreitung INKLUSIVE der entsprechenden Drittanbietersoftware, wegen der ein Umstieg auf bspw Linux sehr schwer gefallen ist und kaum Marktanteile der anderen OS dazu verdonnert die Browserwahl einzuführen, weil ja fast alle im Desktopbereich Windows einsetzten und es als unfaierer Vorteil angesehen worden ist. So nun müsste aber ein neuer Prozess speziell nur für WinRT angestrengt werden(da das normale x86-Win8 ja diese Einschränkungen mit den APIs nicht hat) - hier würde man aber mächtig auf die Fresse fliegen, weil es a) der Marktanteil der Konkurrenz nahezu unendlich größer ist und b) auch das Argument mit den Drittanbieterprogrammen nicht zieht. So, wie willst du nun diesen Prozess gewinnen? Mit dem Argument "aber aber die sind doch immer soooo böse!!!" oder wie? €dit: Ich nutze übrigens auch lieber Opera, allerdings würde ich mir eh kein ARM-Tab mit WinRT kaufen ;D
 
@bLu3t0oth: Es geht nicht um böse, auf dieses Niveau lasse ich mich nicht herab. So lange du mir nicht beweisen kannst, dass das Urteil nur für x86 gilt, und WinRT kein Windows mehr ist, ist jede weitere Diskussion überflüssig. Ich denke nicht, dass Mozilla und Google das Klagen als letzte Möglichkeit ansehen, wenn es keine Grundlage gibt! Wozu sollte es nur für x86 gelten? Es ging um den Markt für (Desktop)Browser, und der setzt sich eben nicht nur aus x86 Systemen zusammen.
 
@OttONormalUser: WinRT ist aber auch kein Desktopsystem ;)
 
@bLu3t0oth: Sagt wer? MS? Es ist für ARM, und ARM kann man auch auf Notebooks und Desktops verwenden. Lass andere darüber streiten, ich hab keine Lust mehr.
 
@OttONormalUser: Allein schon weil sie nur mit leeren Worten kommen anstatt mit einem Gerichtsverfahren zu drohen zeigt, dass sie wahrscheinlich keine Handhabe haben werden, ansonsten wären da ganz andere Worten geflogen.
 
@bLu3t0oth: Denke ich nicht, ist aber auch mein gutes Recht, und beweisen tut es auch nix.
 
@OttONormalUser: Ha, gefunden! http://daringfireball.net/linked/2012/05/10/antitrust-intel
 
@bLu3t0oth: Finding of Fakt hat nichts mit dem EU Urteil zu tun ;-)
 
@OttONormalUser: abwarten...^^
 
@bLu3t0oth: Sag ich doch die ganze Zeit ;-) Schönes WE.
 
@mh0001: Richtig. Und das das soll auch wohl so bleiben. Also ich werde bestimmt kein Windows unter diesen Bedingungen Kaufen ;)
 
@maijinace: ehr MS eine Strafe deswegen bekommt müsste Apple erstmal ordentlich (appel) Saft lassen. Die machen es doch genauso!
 
Windows 8 wird so richtig schlecht. LASST ES MINUSSE HAGELN!!! Aber ich werde trotzdem Recht behalten, ihr werden schon sehen. :) P.S.: Zum Glück benutze ich einen Mac zuhause. HATERS GONNA HATE
 
@iVirusYx: Zum glueck - was sollst du auch auf der Arbeit mit nem Mac
 
@iVirusYx:
Was ein schlechter und dummer Kommentar. Windows 8 wird mit Sicherheit nicht schlecht weil es super intuitiv und performant läuft im Gegensatz zu ICS für Tablets. Wenn sich das einmal etabliert hat, könnte es gut in's Rollen kommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Edit: Sollte das Sarkasmus/Ironie gewesen sein, war es noch viel schlechter.
 
@iVirusYx: und was suchst Du bei Winfuture.de (das kommt von Windows)? Gehe doch zu den Mac'kerern'. Minus ist zu schade für Dich
 
@iVirusYx: also ich habe auch einen mac daheim bis auf im internet surfen kann ich eig. garnichts damit machen :( für das Geld hätte ich eigentlich ein Gamer pc kaufen können ... tja was tut man nicht alles für die liebe ;)
 
@maijinace: Nun übertreibst du aber in die andere Richtung. Ich hatte auch mal nen MAC. Man konnte schon so einiges mehr machen als nur im Internet surfen. Auch einige gute Spiele gibt es durchaus für den MAC. Im zweifel parallel dazu Windows installieren. Aber im großen und ganzen hast du Recht. Aus einem Windowssystem habe ich mehr nutzen gezogen, weswegen ich auch wieder umgestiegen bin. Zumal ein MAC seit der Einführung von Intel Prozessoren nicht mehr wirklich was anderes ist als ein normaler Rechner. Aber wie gesagt, das man gar nichts damit machen kann bis auf Surfen stimmt nun auch nicht.
 
@Tomarr: nun ja, auch ich hatte mal eine Mac-Rechner und trauere dem Teil immer noch noch. War zwar nur ein Mac Mini, aber was die Software betrifft, waren schon einige Dinge super. Nur ein Beispiel: Ein (1!, in Worten: ein) Adressbuch, auf das alle installierten Programme zurückgreifen. Davon kann mal als Windows-Nutzer nur träumen!
 
@Bengurion: Ich habe doch gar nicht gesagt dass man mit dem MAC nichts machen kann, da verwechselst du mich mit maijinace. Aber was das Adressbuch angeht, alles eine Frage der Programmierung und der Schnittstellen. Gibt kein Grund sowas nicht selber zu schreiben mit den verschiedenen Schnittstellen der Programme. Aber mal davon ab das sowas dann auch wieder eine Sicherheitslücke werden kann wenn das "richtige" Programm darauf zugreift.
 
@Tomarr: Also ich hab leider keinen pro version daheim, sondern nur den normalen mac den weißen (also den vorgänger) und ich muss sagen die spiele darauf sind sehr bescheiden und die meisten davon laufen sogar auf meinem handy :( eins kann ich nicht läugnen hardware und software spielen sehr gut zusammen und wenn du alles von apple hast auch. aber sonst ist es das geld nicht wert. spiegelt die preis leistung überhaupt nicht. ich habe noch einen xp laptop zuhause nur weil mac viele programme nicht ausführen kann, weil beispielsweise mit Lion nur 64 bit programme funktionieren muss ich noch immer auf meinen xp laptop der knappe 8 jahre alt ist zurück greifen ... also ich weiß nicht was da für vorteile gibt. immerhin gibt es alle programme die für mac gibt auch für windows.
 
@maijinace: Ich hatte auch keinen Pro. Trotzdem, einige Spiele, auch Moderne, zumindest zu damaliger Zeit, liefen halt. OpenGL lief sehr gut, auch wenn es schlicht die integrierte Intel Grafikkarte war. Natürlich laufen auf Lion nicht nur 64 Bit Programme. Ich habe zwar nie darauf geachtet, aber es müsste schon ein großer Zufall sein wenn ich nur 64 Bit compilierte Programme runtergeladen und installiert hätte. WoW kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen dass das in 64 Bit für Lion compiliert wurde. Wichtig war nur dass du seit dem Umstig auf Intel Prozessoren entweder die Universal oder die Intel Installdatei runtergeladen hast und nicht dier PowerPC. Das Mac jetzt einen großen Vorteil hat gegenüber Windowsrechner finde ich nun auch nicht. Ganz wenige Programme vielleicht die speziell für Mac geschrieben wurden, die waren schön zu bedienen, einfach und effektiv, am Ende dann aber auch eingeschränkt weil vieles einfach vorgegeben war. Das einzige was ich aber wirklich gut finde ist wie MacOS installierte Programme verwaltet. Das ist dann so eine Mischung zwischen ausführbarer ISO und ausführbarem Ordner in dem alle relevanten Daten vorhanden sind. Nicht so schrecklich verteilt wie auf Windows wo die Einstellungen in der Registry sind, die Savegames im Userordner oder was nicht alles. Das fand ich sehr schön, reicht aber auch nicht aus um mich wieder zu einem Mac zu bewegen.
 
@Tomarr: was meinst du damit? ->"Wichtig war nur dass du seit dem Umstig auf Intel Prozessoren entweder die Universal oder die Intel Installdatei runtergeladen hast und nicht dier PowerPC. "

ja die instalationsvereinfachung von mac ist echt super nur gefällt mir nicht die Deinstallation auch wenn man es nur in den Mistkübel schieben braucht hinterlässt es spuren du dich als Anfänger nicht weg bekommst :(
 
@maijinace: Normalerweise hinterlässt das bei richtiger Installation und Deinstallation gena gar keine Spuen, im Gegensatz zu Windows wo hier noch was in der Registry, da noch was in nem anderen Ordner usw.
 
@iVirusYx: Ach du benutzt ein Mac zuhause? So schlecht wird Windows 8 aber nicht werden können. Selbst wenn die es mit Absicht schlecht machen wollten.
 
@teclover: Dann bist du ziemlich schlecht... ich spiele zB Skyrim auf Ultra Einstellung mit meinem Mac, und das noch emuliert.
 
@iVirusYx: geh mach da nicht ins hemd
 
Ich finde das korrekt. Es ist das Betriebssystem von MS.
Die können doch bestimmen wie was läuft auf deren System.
 
@dekztar: richtig, wer das nicht mag kann sich etwas anderes kaufen!
 
@222222: Außer, man ist auf Windows angewiesen ...
 
@dekztar: Ja okay... Dann verbieten wir mal alle Browser außer Internet Explorer. Wie passt dir das? Und OpenOffice und iTunes verbieten wir auchnoch, und google als Startseite auch.
Dann versuch jetzt mal besser zu leben
 
@Windowze: Ja gebt mir ruhig minusse..
Ich habe selber auch Apple Produkte..
Aber auch die entscheiden was auf deren Systeme drauf kommt und was nicht.. Gleiches Recht für alle..
Wenn Microsoft das Gefühl hat sie müssen ihren eigenen Browser pushen auf dem System dann können die das machen!!
Hate me now! :)
 
@dekztar: Ich hab auch einen iMac, dann gibt auch nichts zur sache. Außerdem schreibt Apple im eigentliche Sinne nur vor, dass OS X nur auf Apple Rechnern laufen soll.
 
@Windowze: Wie ist das denn bei dem iPad? Denn das ist eigentlich das Gerät womit man vergleichen sollte... Ich meine mich daran zu erinnern dass Apple da auch nicht vollen Zugriff erlaubt (in welchem Umfang auch immer) oder zumindest der native Browser irgendwelche Privilegien hat.

Da sagt keiner was zu, obwohl die mit großem Abstand Marktführer sind und es auch erstmal bleiben werden, egal was von anderen Konkurrenten kommt!
 
@Eligos: Das ist genau meine Meinung!
Die Opensource-angefressenen sollten auch Opensource-Betriebssysteme benutzen.
 
@Eligos: Apple ist Marktführer? Bei iPads sind sie es ganz sicher, bei Tablets dagegen nicht.
 
@Drachen: Es geht ja auch gar nicht nur um Tablets, sondern um WindowsRT für ARM, das müssen nicht unbedingt Tablets sein. Wenn in einigen Jahren mehr ARM mit Windows verkauft werden als X86, fragen alle wieder warum man nicht gleich was unternommen hat.
 
@OttONormalUser: die Gefahr sehe ich vorläufig nicht. Einerseits ist noch offen, ob Windows 8 und Windows RT überhaupt vom Markt angenommen werden (ich erinnere nur an Vista oder Zune) und andererseits ist die ARM-Plattform ja schon recht belebt und MS kann da keinen nagelneuen markt nach eigenem Gusto aufbauen und lenken, sondern muss sich da gegen bestehende Konkurrenz durchsetzen und aus der Position konte MS noch keinen Markt an sich reißen.
 
@Windowze: Windows MediaPlayer + CombinedCommunityCodexPack (CCCP) > all ... IE9 is gar ned mal so schlecht, mal abgesehen davon dass das Interface NOCH IMMER etwas lagged und die Trackingliste als AdBlock nur halbwegs taugt. Der einzige Grund warum ich LibreOffice atm drauf hab ist, weil ich zufaul bin die Fonts die damit mitgeliefert werden selbst zusammen zu suchen. Meine Startseite ist die Seite die mir meine 8 meistbenutzten Sites anzeigt .... und nu? :)
 
@dekztar: Microsoft unterliegt einzig und allein deshalb anderen Anforderungen und eben auch Auflagen, weil ihr Betriebssystem locker über 90% Marktanteil hat und Microsoft damit eine sog. marktbeherrschende Stellung im Desktop-OS-Markt inne hat. Wenn sie mit dieser Marktmacht fremde Anbieter fern halten, ist das ohne Zweifel eine Wettbewerbsbehinderung und _deshalb_ ist es alles Andere als korrekt, wenn MS tatsächlich wieder anfangen sollte, Konkurrenzprodukte auszusperren. Wenn dagegen ein Nischensystem sowas macht, interessiert es niemanden, eben weil ein keine relevante Bedeutung für den Gesamtmarkt hat.
 
@dekztar: Auf deren System wenn ich ein Produkt von einer Firma kaufe gehört MIR das Produkt da darf (bzw sollte) ICH entscheiden
was drauf kommt oder nich.
 
Ach schon wieder ein Monopolist, der von sich ablenken will? Die alte Masche wird nich mehr funktionieren, weil MS die Erfahrung der Zerschlagungsdrohung damals sehr gut verarbeitet hat. Auf Tablets ist MS ja gar nicht Marktführer. Warum sollte man denen also auf ARM etwas vorschreiben? Sehe ich nicht. Eher könnte man Apple auf IPad was vorschlreiben, weil Marktführer oder Google bei Ihrer Suchmaschine, wo sie Marktführer sind.
 
@teclover: Korrekt, auf ARM-Systemen mit Windows RT ist Microsoft in der Situation des kleinen Neueinsteigers, d.h. sie haben alleinige und volle Entscheidungsgewalt, was auf Windows RT laufen darf und nicht. Das wissen Google und Mozilla auch, darum wird jetzt frühzeitig über Medien und Internet Stimmung gemacht. Eine offizielle Beschwerde stünde auf verlorenem Posten.
 
@mh0001: Sie "appellieren" :)
 
@teclover: Aktuell ist MS auf ARM bzw. Tablets tatsächlich kein relevanter Anbieter. Aber wenn sie ihr Tablet so eng mit ihren Windows-Servern verzahnen wie ihr Desktop-OS, dann bekommen Android, iOS &Co. u.U. einen schweren Stand. Aus vergleichbarem Grund gabs ja nun wirklichs chon genug Klagen gegen MS und deswegen musste MS auchs chon 'ne Menge Strafen zahlen, wegen Ausnutzung der Marktbeherrschung in einem Markt zur Erlangung der Marktbeherrschung in einem anderen Marktsegment.
 
@Drachen: Ok - ich denke da kann man hin und herdiskutieren. Ich würde aber derzeit als Kunden eher eine Stärkung von MS in diesem Segment wünschen, damit da mal eine starke hand dazukommt, die auch echte Veränderung bewirkt. Die Menschen z.B. durch höhere Auflösung dazu zu bringen wie wild neue Geräte zu kaufen finde ich nicht so klasse. Daher eine starke Konkurrenz. Und ruhig auch MS mal wieder machen lassen, was sie wollen. Die sind sowieso schon extrem eingeschränkt auf dem Desktop.
 
@teclover: MS "extrem eingeschränkt" ist ja nun krasser Unsinn, sorry. Ebenso die "starke Hand", denn Stärke ist fast immer wettbewerbsfeindlich und damit auch Kundenfeindlich, egal auf welchem Markt. Und was genau spricht gegen hohe Auflösungen? Wenn diese Dinger gekauft werden, dann scheint man doch den Nerv der Kundschaftd amit getroffen zu haben, was ganz konkret hast Du also dagegen einzuwenden? Ich jedenfalls werde mir trotzdem kein iPad kaufen (einerseits wegen Lock-In in die Apple-Welt und andererseits wegen dem hoffenfen Preis), sondern warten, was die Konkurrenz mit diesem interessanten und überfälligen Impuls anfängt. Schade nur, dass HP das WebOS geplättet hat, das war den Anwenderberichten anch auch eine sehr interessante und potente Plattform.
 
@Drachen: Ach so - "krasser Unsinn" - sorry aber dann müssen wir nicht mehr miteinander sprechen.
 
@teclover: Du selber hast doch diesen haarsträubenden Unsinn geschrieben, also beschwer Dich bitte nicht bei mir, dass ich die Dinge beim Namen nenne. So lange Du nicht deutlich näher an der Realität diskutieren kannst oder willst und nicht mal Argumente für Deine abstrakten Behauptungen lieferst, kann ich sehr gut damit leben, wenn Du beleidigt spielst und nicht mehr mit mir reden willst :-)
 
Bei Microsoft heulen Sie rum, aber bei Apple natürlich nicht. Kindergarten
 
@Edelasos: Verbietet Apple irgendwo andere Browser? Und dass bei Apple nicht herumgeheult wird, ist wohl ein kleiner Scherz. Das sagt einer auf einer "Newsseite" wo man für einen Pro-Apple Kommentar schon mal standardmäßig 20 Minusse bekommt. Sehr witzig...
 
@Freibier: Apple verbietet auf iOS andere Browser. Alle Browser, die du im Appstore findest, sind Browser GUIs die die Safari Browserengine mitnutzen. Apple ist genau gleich wie Microsoft, ein schlechtes Trojanerverseuchtes System. Und dann die Startzeit von nem Mac, grauenhaft.
 
@Freibier: Lies einmal die News! Microsoft verbietet unter Windows 8 auch keine Browser, sondern nur die Brwoserauswahl und den Zugriff auf bestimmte Funktionen. Apple macht das auf iOS Geräte auch! Es gibt zwar "alternative" Browser, diese basieren aber alle auf der Safari Engine (Ausser Opera Mini soweit ich Informiert bin)
 
@Edelasos: Hast Du Dir eigentlich jemals die Mühe gemacht, die Hintergründe der Sanktionen gegen Microsoft zu betrachten? Offenbar nicht, sonst würdest Du Dich nicht mit solch unsinigen Bemerkungen blamieren. Apple hat irgendwas um 5% Marktanteil bei Desktop-OS und wenn die was blockieren, zuckt der Wettbewerb nur mit den Schultern und belächelt das müde. MS aber hat je nach Quelle ca. 92% Marktanteil und wenn die was blockieren, kann die Konkurrenz die Bude zu machen, das ist echte Wettbewerbsverzerrung. Es ging und geht nie darum, welche Firma böse ist und dass Apple was darf, was MS nicht darf, sondern es geht um die Marktposition. Es geht um den Erhalt von Wettbewerb, was wiederum für den Markt und den Fortschritt gut ist, besonders gut ist für uns als Kunden und in letzter Instanz sogar gut für Microsoft ist. Kindergarten? Ist wohl eher Deine Domäne.
 
@Drachen: iPads haben einen Marktanteil von 75% und alle IOS-Browser nutzen Safari bzw Webkit als Engine. Und hier gehts und Tablets, nicht um Desktop
 
@Dreadlord: Tablets wiederum haben zumindest bisher noch keine relevante Bedeutung im Markt von Computern für Endkunden. Wieso also sollte man dort Restriktionen fordern? Da wäre eine Untersuchung wegen iTunes viel angebrachter.
 
@Drachen: Es geht hier um TABLETS! und nicht um das DESKTOP Segment wenn du die News einmal lesen würdest. Im Tabletmarkt hat Apple eine Monoplostellung fast aber da Nörgeln die 3 "Unternehmen" nicht!
 
@Edelasos: Apple ist Marktführer, hat aber weder ein Monopol noch ist es Marktbeherrschend bei den Tablets. Also sei so nett und hör auf, Unsinn zu schreiben. Ich habe die Meldung gelesen und ich habe sie auch verstanden inklusive in einem größeren Kontext betrachtet, Letzteres kann man von Dir nicht behaupten.
 
@Drachen: Aha
 
Jetzt regt euch doch alle nicht so schnell auf.
Unter Windows 8 läuft als Systembibliothek nicht mehr Win32, sondern WinRT. Da Apps demnächst nicht nur mit C++ und C#/VB erstellt werden können, sondern auch mit HTML5 und Javascript, wird der IE10 als Mittler zwischen dem Javascript und WinRT benötigt, damit aus der HTML Umgebung Sachen gehen, die normalerweise nicht mit einem Browser und Javascript funktionieren (Zugriff auf Systemressourcen etc.). Ob die anderen einen gleichwertigen Browser hinkriegen, der alles genauso rendert, halte ich für fraglich und dann funktionieren die Apps nicht mehr - das kann nicht im Sinne des Anwenders sein. Es bleibt ja den anderen Browserherstellern offengestellt, einen Browser auf RT-Basis zu entwickeln und als App anzubieten. Ersetzen werden können Sie Ihn nicht.

Zu der marktbeherschenden Stellung: Bis MS bei ARM Tablets marktbeherschend wird, wird es noch was dauern, ich glaube da ist eher Apple die richtige Adresse, oder gibt es z.B. auf dem Ipad einen alternativebn Browser, der als Standardbrowser genutzt werden kann?
 
Wenn da mal nicht jemand Angst vor einem Android-Konkurrenten hat und rumkritisiert damit das Image darunter leidet, clever die Jungs und Mädels von Google
 
Windows 8 ist doch ihre Software. Microsoft kann und darf damit alles machen was es will. Kaufen muss es allerdings niemand.
 
@xcore7: Das wäre richtig, wenn Computer generell ohne vorinstalliertes Betriebssystem ausgeliefert werden würden oder wenn zumindest generell eine Version mit Windows und eine ohne Windows angeboten werden würde und somit der Mehrpreis für Windows ausgewiesen wäre. So aber ist Windows meistens schon mit dabei und nicht kaufen ist vielfach gar nicht möglich ... Oder was glaubst Du, auf welche Weise die aktuelle marktbeherrschende Stellung von Windows zustande kam?
 
@xcore7: die Justiz sieht das anderes siehe Antitrust-Verfahren. Bei einem Monopolstellung darf man eben nicht mehr handeln wie ein Mittelständler.
 
@Yogort: Nur das M$ mit WInRT eben diese stellung nicht inne hat ;)
 
Und wieder haben 90% der WF Nutzer nix verstanden.
 
@OttONormalUser: "wieder" trifft es recht gut, aber bist Du ganz sicher, zu den anderen 10% zu gehören? ;)
 
@Drachen: Denke schon, hatte bei der Browserwahl-Diskussion mit Abstand die meisten Minus Bewertungen, und am Ende doch Recht behalten ;-) P.S. Nachdem ich deine Kommentare jetzt gelesen habe, gehörst du auch zu den 10%, und wenn du sicher bist, bin ich es auch :-)
 
@OttONormalUser: na dann lass uns mal weiter gegen die Windmühlen der Vorurteile und des Halbwissens anreden ;)
 
Those who fail to learn from history, are doomed to repeat it http://9gag.com/gag/4122539
 
Ich verstehe die ganzen Diskussionen bis heute nicht.
So sehr ich IE hasse, Windows ist ein Produkt von Microsoft. - warum sollte Microsoft dann nicht auch bestimmen dürfen, welcher Browser darauf verwendet wird?! Kommt bei mir nicht an.
Wenn ich Brezeln verkaufe, darf ich doch auch selbst bestimmen, ob ich meinen eigenen Teig oder den des Nachbar-Bäckers verwende?!
Oder versteh ich hier irgendwas an dem Rechtssystem nicht?
 
@MCee_Donald: Du verstehst was am Rechtssystem nicht.
 
@OttONormalUser: Ich bitte darum mich aufzuklären :-)
 
@MCee_Donald: auch bei der Bretzerlherstellung darfst du nicht jeden Teig nehmen den du möchtest. Hier gilt das Lebensmittelgesetz. Das gleiche gilt auch für Software.
 
"Konkurrenz sorge dafür, dass man bessere Arbeit abliefere, weshalb Konsumenten und Entwickler von einem gesunden Wettbewerb profitieren sollten" ... Ach so? Dann sollte Google mal den Code seiner Suchalgorithmen freigeben damit die Konkurrenz auch so tolle Suchergebnisse abliefern kann wie Google. Dadurch kann doch alles nur besser werden *lol*
 
@DennisMoore: Wo verhindert Google denn Wettbewerb?
 
@OttONormalUser: Indem sie ihre Suchmaschinentechnologie für sich behalten und nicht veröffentlichen. Wenn Konkurrenz den Wettbewerb anheizt und Produkte besser macht, und Google das gut findet, müssten sie eigentlich ihre Suchmaschinenalgorithmen rausgeben damit sie Konkurrenz haben und einen Ansporn besser zu werden... Der Kommentar war aber auch eher spaßig gemeint. Jeder weiß doch dass Google Konkurrenz nur gut findet wenns nicht die eigene ist. Wie jedes Unternehmen.
 
@DennisMoore: rofl
 
@DennisMoore: lol selten soviel Müll gelesen, sry
 
@OttONormalUser: In der Suchergebnisanpassung
 
@bLu3t0oth: Richtig, das ist eine Wettbewerbsverzerrung, aber keine, die die Konkurrenz-Suchmaschinen benachteiligt.
 
@OttONormalUser: Schön ist das aber auch nicht xD
 
@bLu3t0oth: Stimme ich dir auch zu, ändert aber nix daran, dass Google seine Konkurrenz nicht benachteiligt.
 
Mehr als rumheulen können sie auch nicht, da M$ a) in diesem Segment keine Monopolstellung inne hat und b) das Urteil mit der Browserwahl aufn Desktop sich ausschließlich auf Windows für Intelsysteme bezieht.
 
@bLu3t0oth: stimmt 0,49% Marktanteil bei dem Werbeaufkommen, da sieht man mal wie gut Metro bei den Nutzern ankommt. Der Zug ist abgefahren für Microsoft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles