Windows RT: Mozilla fürchtet 'digitales Mittelalter'

Mozilla hat die Befürchtung, dass die ARM-Version von Windows 8, offiziell als Windows RT bekannt, den Nutzern keine Wahl bezüglich des Browsers lassen wird: Die Firefox-Macher glauben, dass damit ein Rückfall ins "digitale Mittelalter" droht. mehr... Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Bildquelle: Mozilla Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit haben sie nicht ganz unrecht:( Andererseits ist WindowsRT nicht das erste Produkt das wieder in diese Richtung geht. Auch Apple lässt in iOS keine vollwertigen Browser neben Safari zu nur so "halbwertige" Browser wie OperaMini. Das gute an der starken IE Integration ist aber, dass in Win8 endlich auch vollwertige Apps als WebApps geschrieben werden können was ein sehr cooles Feature ist!!
 
@paris: Find ich sowieso total daneben, dass man auf M$ sofort wegen solcher Lapalien(das ist Ansichtssache) rumhackt, aber Apple immer wunter munter machen und diktieren können, wie sie lustig sind.
 
@bLu3t0oth: Der Unterschied: Apple ist ein Nichts. Die und deren Kunden sind so Winzig, das man Ihnen (noch) alles durchgehen lässt. Wenn man mal so eine Größe wird, wie Microsoft, würde es auch Apple an den Kragen gehen ... (Größe = Marktanteil)
 
@Erazor84: Du willst also ausdrücken, dass vor Gericht doch nicht alle gleich sind? Ein Wunder :)
 
@Erazor84: Also im Bereich Tablets und Smartphones sind die alles andere als klein. Allein bei Tablets 75% Marktanteil. Deine Aussage ist ein wenig dolle falsch.
 
@Erazor84: Siehe re4 und 5 @Knarzi: Ich kürze nur mit M$ ab, weil mir Mirosoft als wort zu lang ist und M$ nie verwechselt wird ;)
 
@bLu3t0oth: Es ist jedoch absolut unsachlich und MS versteht auf dieser Seite in diesem Zusammenhang.
 
@Erazor84: Vor 10 Jahren hättest du recht gehabt
 
@bLu3t0oth: Wenn du Microsoft M$ abkürzt, sollte man wohl Apple so schreiben: App£e
 
@Knarzi: Nein, Apple schreibt man so: Appl€
 
@Knerd: Einigen wir uns auf App£€? Schließlich sind die total Geldgeil… XD ;)
 
@Knarzi: App£€ geht auch.
 
@paris: Es gibt doch andere Browser im AppStore. Ich benutze auch einen anderen als Safari.
 
@DonElTomato: Ja aber als Standard kann man ihn nicht setzen bei iOS. Also er ersetzt Safari nicht zu 100%. Und genau das beanstandet Mozilla.

Bei Windows Phone sind ja auch andere Browser ausgesperrt und nur der IE ist da. (Alle Brwoser im Marktplatz MÜSSEN die IE Engine nutzen). Da ist es ihnen egal, weil der Marktanteil winzig ist. Bei Windows am PC / Tablets machen sie sich wieder in die Hose ...
 
@Erazor84: Such mal im WPMP nach UC Browser ;)
 
@bLu3t0oth: Der setzt intern auch auf die IE9 Engine.
 
@Erazor84: Joa, ich wollte damit eigtl nur sagen, dass man zumindest auch "andere vollwertige" Browser nutzen kann - nicht so wie bei iOS
 
Ich finde das auf der Classic-Oberfläche auch völlig ausreichend. Jedoch sollten die entsprechenden anderen Browser über den Marketplace installierbar sein, sodass man zumindest unter Metro auswählen kann, was man nutzen will und wenn es nur dazu dient, die anderen Browserhersteller einfach mal gepflegt ruhigzustellen.

Was erwartet Mozilla von Windows 8 RT? Es wird ein ARM-Version sein, dann sollen die auch zusehen, dass die von ihrem Browser eine ARM-Version zur Verfügung stellen.

Obwohl Recht haben sie ja schon. Aber das ist ja bei Apple irgendwie auch so
 
@TheBNY: grundsätzlich sollte unabhängig von der oberfläche alles funktionieren. natürlich ist es so, dass apple auch keine apps zulässt, die nicht den vorgaben, der oberfläche usw, entsprechen. die menschen haben sich dran gewöhnt bei microsoft produkten direkt mal alles anzuprangern, was mitgeliefert wird. im desktop bereich auch zu recht, da könnte ms nämlich seine marktposition ausspielen. im mobilen bereich sind sie aber weit davon entfernt marktführer zu sein und es besteht kein grund sich über ms zu beschwehren, ohne auch auf apple hinzuweisen.
 
@DataLohr: Die haben doch alle nur Angst, keinen Stück vom Kuchen abzubekommen und im Bereich der mobilen Systeme keine Chance zu bekommen. Ich finde, für ein Windows 8 Tablet wäre ein einziger Browser ab Werk schon ausreichend, auch ohne diese Browserauswahl wie bei Windows 7 zum Beispiel. Über den Marktplatz sollten dann andere Browser zur Verfügung gestellt werden können. Generell ist es aber auf nem Tablet egal, da es sicherlich auch vielen Usern egal sein wird, was sie auf ihrem Tablet für einen Browser nutzen.

Wenn ich an die Metro-Oberfläche denke wird es eh keinen Unterschied machen, welchen Browser man da nutzt. Und die meisten werden auf einem Tablet eher weniger die Classic Oberfläche nutzen. Ich denke auch mal, dass Microsoft im Tablet-Bereich auch eher die Metro-Oberfläche durchsetzen will und dort die Classic Oberfläche nur noch das letzte Überbleibsel aus alten Zeiten sein wird. Brauchen wird man sie definitiv nicht.
 
@TheBNY: Ich versteh Mozillas Problem nur nicht ganz. Es wurde doch gesagt, dass sie eine Metro also WinRT-Ausgabe von Firefox entwickeln würden.
 
@Yukan: Ja schon, aber es geht ja in dem Beitrag oben um eine Desktop-Variante für die RT-Ausgabe von Windows 8. Verstehe nicht, dass es Mozilla nicht reicht, nur ne Metro-Variante ihres Browser unter Windows 8 RT zur Verfügung stellen zu können. Der Desktop, bzw die Classic-Oberfläche wird auf Tablets sowieso kaum Verwendung finden, da hierfür die Metrooberfläche einfach besser geeignet ist. Was interessiert es dann Mozilla? Du kannst ja auch keine andere Dritthersteller-Software auf dem Desktop installieren, wenn du ein ARM-Tablet mit Windows 8 RT besitzt.
 
@TheBNY: Windows 8 erlaubt den Zugriff auf Win32 APIs für Browser. Windows RT erlaubt es nur für Microsoft Anwendungen. Firefox benötigt aber Zugriff darauf. Deshalb wird es unter Windows 8 laufen, unter Windows RT aber nicht. Der Internet Explorer hat aber als Microsoft Anwendung Zugriff auf die Win32 API. Das ist das Problem.
 
@Morpheus3k: Ja das weiß ich. Aber im Grunde genommen ist es doch relativ egal, weil auf einem Tablet wird eh kaum einer den Desktop nutzen und dann schon recht keinen weiteren Browser installieren. Deswegen find ich das in Ordnung, diesen Zugriff unter Windows RT für Anwendungen von Drittherstellern nicht zu gewähren.
 
@TheBNY: Das Problem ist, dass Mozilla damit keine schnelle JavaScript Engine implementieren kann, weil die notwendige API in WinRT fehlt. Da geht es garnicht darum, dass Firefox unterm Desktop läuft.
 
@Morpheus3k: Ja gut, das stimmt auch wieder. Naja, mal abwarten, was da noch kommt oder ob MS sich das vielleicht noch überlegt. Viel Zeit bis zur Fertigstellung von Win8 bleibt ja nicht mehr
 
@Morpheus3k: Das ist halt die Einschränkung von Windows RT. Es gibt keine native Entwicklung.
 
@Knerd: Wäre ja soweit auch in Ordnung. Allerdings darf der Internet Explorer aus dem Schema rausfallen und die notwendigen APIs nutzen. Microsoft ist sich durchaus bewusst, dass es Wettbewerbsprobleme geben wird, weshalb ja Windows 8 sehr wohl diese APIs für Browser zur Verfügung stellt. In Windows RT wird aber bewusst darauf verzichtet.
 
Man wird sich mindestens aus dem Windows Store genauso andere Browser (zB Opera) saugen können. Es haben bereits alle Browser Metrooberflächen angekündigt und man wird sich diese sehr wahrscheinlich auch alle über den Windows Store laden kölnnen, also auch auf ein ARM-Gerät.
 
@bLu3t0oth: Es geht hier aber nicht um Nur-Metro-Versionen von Browsern, sondern um deren Fähigkeit, (auch) den Classic-Modus zu unterstützen, was nach derzeitigem Stand nur der IE kann.
 
@witek: wenn man duldet, dass apple apps, die ihren gui richtlienien nicht entsprechen, garnicht in den app store lässt, sollte man es bei der schwächeren konkurenz aber erst recht nicht anprangern.
 
@DataLohr: Ich hab das A-Wort ja gar nicht gesagt! ;)
 
@witek: sollst du ja auch nich, du berichtest ja nur was der herr firefox gesagt hat, der hätte es aber sagen sollen.
 
@DataLohr: Seh ich genauso wie du (im Bezug auf re:2).
 
@witek: Man muss sich also die Metro App im Marketplace runterladen und die Desktop-Version extra installieren. Ist in meinen Augen ein sehr geringer Mehraufwand wenn dadurch die Sicherheit erhöht wird. So kommen halt will man das erste mal die Desktop-Version von der Metro-Version aus starten Meldungen wie "um diese Funktionalität nutzen zu können laden Sie bitte die Desktop-Version herunter" und eine Weiterleitung zur Downloadseite. Sehe da absolut kein Problem. Fände es eher suspekt wenn eine Metro-App dann auch noch am Desktop "herumpfuscht" und dort irgendwelche Extrafeatures/-programme/-toolbars/etc installiert. Ist schon gut von MS das so zu trennen.
 
@witek: Die Frage ist nur, was will ich im Classic-Mode auf einem ARM-Tablet mit einem Desktop-Browser. Da nehme ich sowieso nur die Metro-Version.
 
@Knarzi: "Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben. Wer Apps für Windows RT anbieten will, ist - anders als bei Windows 8 - auf die neue Windows Runtime und das Metro-UI angewiesen. [...] Mozilla arbeitet zwar an Firefox für die Metro-Oberfläche von Windows 8, aber dieser ist auf APIs angewiesen, die unter Windows RT nicht zur Verfügung stehen." Quelle Golem.de
 
@Morpheus3k: Hab ich schon gelesen, ging aus diesem Artikel hier aber nicht hervor.
 
@witek: Einen Moment, das ist mir jetzt gerade neu. Heißt das, es wird auf ARM-Tablets auch den normalen IE geben? Ich dachte, es wird dort nur MS Office laufen. Laufen da dann auch alle anderen Standardanwendungen wie Rechner, Paint etc.?
 
Ja Ja Mitelalter. lächerlich. Wenn ich Microsoft wäre, dann würde ich alle Browser verbannen. Nach dem Motto: Mein System, meine Regeln, mein Browser!!! Wo ist da das Problem?? Eine Schweinerei was damals die EU entschieden hat! Ich hoffe das Microsoft bald wieder auf die EU Gesetze pfeifft.
 
@Saif: Zum Glück hast du nicht das Sagen bei einem derartigen Unternehmen.
 
@ouzo: Was fuer ein glueck. Wann darf ich eigentlich beim autokauf entscheiden dass da sparco und keine recaros drin sein sollen
 
@-adrian-: Wer, außer vielleicht der TÜV, hindert dich daran (passende) hinterher einzubauen?
 
Da MS noch immer einen Monopol hat ist es bei ihnen noch viel schlimmer als bei Apple, da man ja den IE eigentlich nutzen muss egal ob man ne Alternative hat oder nicht, hätte Apple über 50% würden die auch verklagt werden. Monopol Betriebsysteme haben die schlechte eigenschaft das etwas was aufgezwungen wird auch genutzt werden MUSS. Bei den kleinen kann man sich entscheiden ob man mit den einschränkungen leben will oder nicht. Da muss man Android loben, ist derzeit das einzige was das einbinden von Browsern komplett unterstützt.
 
@windoof7: MS hat aber kein Monopol bei Tablets. Und darauf läufts hinaus...
 
@windoof7: MS hat ein Monopol?
 
Also wenn eine Version von Firefox genauso grottig ist wie auf Android, brauchen die sich keine Sorgen machen, dann nutzt den da sowieso keiner.
 
@iPeople: mit dem kommenden Mittelalterdesign wirds ja ohnehin egal auf welchem System nicht besser. Der Browser nähert sich halt konsequent dem finalen Status den Netscape mal er erreicht hatte man will es bei den Machern nur nicht wahrhaben. Macht nix, alle handvoll Jahre muss ein Browser halt sterben, dann ist er glücklicherweise totentwickelt.
 
Mozilla braucht sich (noch) gar nicht so künstlich aufzuregen. ARM-Geräte mit Windows RT sind noch gar nicht draußen, haben noch keinen Marktanbteil und behindern auch noch nicht irgendeinen Wettbewerb. Dazu muss sich das erstmal durchsetzen, was schwer genug wird. Einen Grund hätten sie wenn MS das gleiche auf der Desktopversion für x86/x64-Prozessoren durchsetzen würde. Tun sie aber nicht.
 
@DennisMoore: Nehmen wir mal an MS hat erfolg und kann Signifikante Marktanteile ergattern. Dann lieber wieder auf ein Gericht warten welches einschreitet? Man kann es doch von vorne rein so auslegen das alle funktionieren.
 
@ThreeM: Ich glaube kaum jemand ist so kühn anzunehmen dass Windows RT einen genauso großen Erfolg im Tablet Bereich haben wird wie Windows aufm Desktop. Somit würde eine Gerichtsentscheidung gar nicht notwendig werden.
 
@DennisMoore: Keiner weiß es ;)
 
tja wer win8 aufm desktop-pc nutzt ist selbst schuld.
ne frechheit von denen im classic mode nur diesen ie-schrott zuzulassen. ein weiterer grund win8 aufm pc nicht zunutzen.
wozu brauch man aufm pc bitte apps und dieses ganze andere zeuch? das isn pc und kein smartphone/ tablet, da macht sowas sinn.
aber der pc soll ja für die ganzen apps-kiddies genauso werden.
denen wird vom pappi ja dann auch der touchscreen gleich dazu in den allerwertesten geschoben. nur damit kiddie sagen kann * mann bin ich cool * hab schon wieder das neueste.

danke für -
 
@cjtk: Ich werde mir Win 8 für meinen Laptop holen. Und es geht in dem Artikel um Tablets, ARM Tablets. Nicht um x86er.
 
@cjtk: Thema verfehlt^^
 
@cjtk: Es betrifft natürlich nur die ARM-Version weil man dort auf dem klassischen Desktop keine eigene Software installieren kann.
 
Auf dem Tablet wird doch fast niemand den Classic-Mode nutzen sondern hauptsächlich Metro. Und wer an IE rummeckert sollte sich mal IE9 anschauen oder die IE10 Preview. IE-Gebashe weil man nur IE6 kennt und vom Schwager seines Nachbarn dem sein Schulfreund gehört hat, dass IE schlecht ist, ist völliger Blödsinn und Ignoranz ohne Ende.
 
@Dreadlord: Das beste ist wenn du dir mal HTML5 benchmarks ansiehst... Da hängen FF, Chrome und Opera noch in der Steinzeit...
 
@Schwaus: Der Internet Explorer 10 ist genauso Beta wie Opera 12 - und wo bitte hängt Opera 12 bei HTML5 in der Steinzeit? http://winfuture.de/news,69375.html
 
@auktionadmin: Es geht nicht um die Betas, es geht um die aktuellen versionen... Der IE 9 ist da um längen weiter als seine kontrahenten... Allerdings muss ich sagen, das ich lieber Opera verwende als Chrome oder FF, da ich gerne meine gesyncten daten überall habe und das ist bei opera einfacher als bei anderen browsern...
 
@Schwaus: Hier geht es halt primär um den IE10 im Artikel und ich denke, dass man diese Beta eben nicht ernsthaft mit den anderen Browsern im Final-Stadium vergleichen kann. Wenn dann sollte man nur die Betas miteinander vergleichen. Am allerbesten ist natürlich, man wartet bis die Final draußen ist und vergleicht dann HTML5
 
Sieht ja eh alles gleich auch, normalos werden kaum wissen mit was sie surfen :-).
 
Komisch, auf dem iPad ist Safari vorinstalliert und es gibt keinen Browserauswahldialog. Daran stört man sich bei Mozilla aber gar nicht. Ist also mehr das übliche "Wir hacken auf MS rum", anstatt richtig nachgedacht.
 
@Kirill: Ist Kritik neuerdings nicht mehr erlaubt? Allerdings gebe ich dir recht, Apple sollte zumindest bei Tablets ebenfalls so einen Dialog anbieten, da Apple hier Marktführer ist.
 
@ThreeM: Kritik ist dumm, wenn sie dumm ist. Und im Moment sieht es aus, als ob Mozilla bei der alten "Wir hacken mal auf MS rum"-Tradition bleiben, anstatt sich mal mit Grips ranzusetzen.
 
@Kirill: "Kritik ist dumm, wenn sie dumm ist." Ich finde die Kritik berechtigt und nicht Dumm. Konzepte wie Asus Transformer und ähnliches Zeigen das Tablet nicht Tablet sein muss und sehr wohl Desktop Ersatz dienen kann muss man ebenfalls betrachten. Und hier wäre es für mich dramatisch wen ich nicht Opera nutzen könnte.
 
@ThreeM: Theoretisch wäre die Kritik sinnvoll. Praktisch schiessen die sich nunmal wieder auf MS ein, ohne sich groß um Konkurrenz zu kümmern und das macht es dumm.
 
@Kirill: MS ist nunmal Marktführer. Ob das nun die Kritik besser erscheinen lässt, k.A.
 
@ThreeM: Ist dir schonmal aufgefallen, dass der Artikel nicht von Desktops redet?
 
@Kirill: Natürlich ist mir das aufgefallen. Ich blick nur etwas weiter.
 
@ThreeM: Wart ab, bis MS am Tabletmarkt ein Monopol erlangen und dann könnten wir weiter reden. Bis dahin ist dein Weitblick nur eine Spekulation
 
Die Frage, die sich eigentlich stellt, ist, ob nicht der Browser ein /das wesentliche Bestandteil eines mobilen OS ist, da diese Geräte im wesentlichen als Zugang / Interface zum Web und mobilen Diensten genutzt werden. Durch den richtigerweise strikten Aufbau eines solchen möglichst schlanken Systems bekommt eine zuverlässig funktionierende Integration des Browsers eine grössere / andere Bedeutung als bei einem PC-OS. Imho sind das zwei Paar Stiefel, die Mozilla da nicht richtig auseinander hält.
PS: was ein offenes ARM-System für'n Murks ist, sieht man ja bei Android.
 
Interessant, selbst in einer thematisch zu 100% Microsoft News fällt in gefühlt jedem 2. Beitrag der Begriff "Apple". Leiden hie Viele unter Paranoia oder Verfolgungswahn?
 
@Matze71: Diese ist eine der wenigen News wo Apple eine Rolle spielt. Denn Mozilla regt sich über MS auf wegen Monopol. Allerdings hat Apple einen bedeutend höheren Marktanteil bei Tablets. Das ist für viele hier einfach nicht akzeptabel. Zu recht.
 
@Knerd:
Das sehe ich anders. Erstmal hat für mich ein Hersteller eines OS das RECHT mitzubestimmen, welche Software installiert werden kann.
Weiterhin kann ich unter iOS sehrwohl eigene Browser installieren, ich nutze z.B. statt Safari iCab.
 
@Matze71: Die bekommen aber zum Beispiel einige APIs nicht freigeschalten, sodass flüssiges scrollen nur mit Safari möglich ist (keine Ahnung ob das mittlerweile geändert wurde, ich bin wieder zu Safari zurück). Außerdem kannst du nicht einstellen welcher abrowser bei Klicken eines Links geöffnet wird, so öffnet sich auch hier jedes mal Safari. Da kannst mir also noch lange erzählen du kannst nebenher andere Browser benutzen^^
 
@Matze71: Außer re1 ist es nunmal so, das sich Apple momentan größter Beliebtheit erfreut und durch den Propagandaapparillo oftmals gewisse Trends setzt. Durch diesen Einfluss gehören sie oftmals einfach mit erwähnt bzw zum Vergleich herangezogen und das meine ich unabh. ob positiv oder negativ.
 
Es soll nicht Mittelalter heißen sonder Monopol, Winfuture!

Wenn ich Microsoft wäre, würde ich das gleiche machen beim neuen Produkt also ARM-Version.
Erstmal soviel Marktmacht wie möglich 97% :-D und dann die Konkurrenz
den weg frei machen.
 
@Cihat: Monopol? Keiner wird gezwungen, ein ARM-Tablet mit Win8 zu kaufen.
 
Einfach mal so eine Idee... Windows RT soll vorrangig auf ARM-Tablets laufen. Für die Benutzung der Tablets ist ja von Microsoft favorisiert, die Metrooberfläche zu nutzen. Aus eigener Erfahrung mit der Win8 Cons-Prev auf meinem Tablet finde ich die Handhabung Internetsurfen, Mails checken, und Programme direkt von der Metrooberfläche zu starten für ein Tablet wesentlich geschickter als über den Desktop zu gehen. Daher finde ich den Ansatz, Alternativbrowser nur über die Metrooberfläche zur Verfügung stellen zu können gar nicht so schlimm, da Man selbst als Desktopnutzer immer noch die Möglichkeit hätte, den Metrobrowser zu nutzen. Wenn jemand unbedingt die Desktopvariante haben will, dann muss er auf ein „Standard“-Windows-System zurück greifen.
 
@JBC: "Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben. Wer Apps für Windows RT anbieten will, ist - anders als bei Windows 8 - auf die neue Windows Runtime und das Metro-UI angewiesen. [...] Mozilla arbeitet zwar an Firefox für die Metro-Oberfläche von Windows 8, aber dieser ist auf APIs angewiesen, die unter Windows RT nicht zur Verfügung stehen." Quelle Golem.de
 
@Morpheus3k: Welche APIs wären das?
 
@Knerd: So genau weiß ich das auch nicht.
 
@Morpheus3k: Hab ich was anderes gesagt??
 
@JBC: "Daher finde ich den Ansatz, Alternativbrowser nur über die Metrooberfläche zur Verfügung stellen zu können gar nicht so schlimm" -> deine Aussage. Wenn aber Windows RT keine anderen Browser ermöglicht, weil die notwendigen APIs fehlen, hat man diese Möglichkeit nicht.
 
@Morpheus3k: Wenn man mal überlegt könnte eigentlich nur die WebAPI fehlen. Die ist aber nach meinem Wissen vorhanden...
 
@Knerd: Nein, es geht vor allem um Speicher-Allokationen für die Mozilla JIT-Engine (JavaScript). Mozilla will ja nicht die Rendering Engine von Microsoft verwenden, sondern ihre eigene.
 
@Morpheus3k: Die können Sie ja auch ohne die von MS nutzen. .net allokiert Speicher dynamisch. Wobei das auch irgendwie von Hand geht. Außerdem besteht auch die Möglichkeit C++ zu nutzen...
 
@Knerd: Ja, aber Gecko basiert auf C / C++ Code. Und ist auf einige Win32 APIs angewiesen, die unter Windows RT für Nicht-Microsoft Programme nicht zur Verfügung stehen. Internet Explorer 10 kann diese nutzen. Ich kann dir nicht im Detail sagen, welche APIs das sind, aber Mozilla und Google beschweren sich nicht ohne Grund.
 
@Morpheus3k: Das werden Networkstream o.ä. Sachen sein. Die es unter .net gibt. Das Problem könnte auch darin liegen das sie Gecko in WinRT neu schreiben müssen. Auf der CeBit habe ich mir eine Vortrag über die WinRT angehört und der Funktionsumfang war irgendwas um 80% der WinAPI. Das was rausgefallen ist sind z.B. Reg-Sachen etc. Ich hab mich aber auch noch nicht so sehr damit auseinander gesetzt.
 
@Morpheus3k: Es geht nur darum, dass auf der Classic-Oberfläche der Browser nicht läuft. auf Metro wirds gehen. Steht so zumindest im Beitrag oben. - > Ich Zitiere: ->

Anderson erläutert in seinem Beitrag, dass Windows 8 zwei Oberflächen haben wird: die Windows-Classic-Umgebung und die Metro-Ansicht für Apps. Allerdings schließe Windows RT aus, dass ein anderer Browser das "Privileg" habe, auf Windows Classic zu laufen.
 
@JBC: Ja, das steht im Winfuture Artikel. Wenn man sich die anderen Artikeln + den Orginal Artikel durchliest, erfährt man, dass man das nicht machen kann. Bzw. es ginge schon, müsste aber auf einige Funktionen und speziell auf die JavaScript JIT Engine verzichten. Unter Windows 8 erlaubt Microsoft Hybride Win32 / WinRT (Metro) Browser, aber unter Windows RT ist es verboten. Ausnahme hier: Internet Explorer. Darum gehts. Microsoft schlägt einen Vorteil daraus, was laut EU nicht erlaubt ist.
 
Wer sich für Windows-Apps interessiert: http://code.msdn.microsoft.com/windowsapps/ Beispiele in C#, C++, VB.net und auch JavaScript
 
Hä? Bin ich schlauer als der Mozilla-Chef? Meine Fakten bisher: 1. RT ist für ARM und hat gar keine Classic-Oberfläche. 2. Metro-Apps laufen auf der x86er Version von Win8 genauso wie auf der ARM-Version und müssen nichtmal portiert werden. 3. Mozilla ist schon dabei, einen Firefox für Metro zu entwickeln. -> Also wovon redet der Mann eigentlich?
 
@Hape: 1. gibt es doch, allerdings kann nur Microsoft dafür Anwendungen schreiben (Internet Explorer, Office) 2. Wenn sie in HTML/CSS/JS geschrieben sind, ja. Sonst nein. 3. Ja für Windows 8, hier geht es aber um Windows RT (Windows on ARM), wo Microsoft den Zugriff auf die benötigten APIs verweigert (für Nicht-Microsoft Anwendungen)
 
@Morpheus3k: Danke für die Ent-wirrung!
 
@Morpheus3k: 2. Stimmt nicht. Auch C# und C++-Metro-Anwendungen laufen auf ARM, jedoch dürfen die ebenfalls nur WinRT nutzen. Javascript wäre wohl doch ein bisschen viel für DX-Games.
 
@Knarzi: Ich hab nicht gesagt, dass C# und C++ Anwendungen nicht laufen, sondern habe mich auf "Metro-Apps laufen auf der x86er Version von Win8 genauso wie auf der ARM-Version und müssen nichtmal portiert werden" bezogen. C# und C++ Anwendungen müssen speziell für ARM und x86, x64 kompiliert werden. Wenn die Metro App in HTML/CSS/JS geschrieben sind, ist das natürlich nicht notwendig
 
@Morpheus3k: Kay, war bissl missglückt ausgedrückt. ;)
 
Nun, diese Drecksfirma microsoft versucht es wieder einmal und wird scheitern. Und das ist auch gut so. Ebenso wird dieses Win8 der Ladenhüter der letzten Jahre werden, es sei denn der Support für Win7 wir sofort eingestellt.
Tja, so ist das nun einmal.
 
@gregori: Was denn?
 
@gregori: Coole Glaskugel wo hastn die her?
 
@Knerd, hallo tummfbagge, tu niex gönne läse teusche schraibe.Tu auche wiedä dummä turkish männä. Tu musä teutshä kuhsu macä, tan tu wielaicht alles westähn, so wieh tise täxt. Guttä ehrvolge tabai.
 
@gregori: Punkt 1: Aiming Skills sind Vorrausetztung um hier zu schreiben... Punkt 2: Was will MS denn wieder versuchen? Unter Windows 8 kannst du sehr wohl andere Browser nutzen. In Windows RT gibt es den Desktop nur für einige wenige Anwendungen. Punkt 3: Ich hab deinen Text nichtmal verstehen können. Sprich bitte Deutsch mit mir, dann kann man auch mit dir diskutieren.
 
Das Windows RT Tablet wird für viele ein Griff ins Klo. UEFI Secure Boot , IE10 ohne Flash, keine Fremdanwendungen ...
So ein Ding kann sich wirklich nur ein MS-Freak und IE Nutzer kaufen und da bin ich mir nicht sicher ob der damit glücklich wird. Die Arbeit Windows8 auf Arm zu portieren hätte MS sich sparen können. Auf die Umtauschaktionen von OttoNormalUser bin ich jetzt schon gespannt.
 
@nowin: Wieso? Wo liegt denn der Unterschied zum iPad? Das App Angebot wird wachsen ;) Ich hole mir evtl eins. Wobei ich eher ein x86er nehmen würde.
 
@Knerd: Bei Apple ist das nun mal so und die Nutzer haben das anscheinend akzeptiert. Windows Anwender sind anders, da sie bislang alles machen und ausprobieren konnten. Ich habe in meiner ganzen IT-Zeit noch nie einen Windowsrechner vor mir gehabt der z.B. kein Flash hatte. Jeder User mit etwas Computerkenntnisse wird sich ein x86 Tablet nehmen, da die Einschränken wegfallen.
 
@nowin: Flash ist veraltet und ein Sicherheitsrisiko. Das sieht jetzt nicht nur Apple sondern auch Microsoft so. Die Zukunft gehört HTML5.
 
@xcore7: Flash gibt es jetzt aber auch schon eine ganze weile.
 
@xcore7: Ob Flash veraltet ist will ich gar nicht beurteilen, aber ein Sicherheitsrisiko ist es und der Reader allemal. HTML5 ist die Zukunft, aber eben nur die Zukunft. Momentan sind Webseiten aber mit Flash voll gestopft und es wird viele Jahre dauern bis diese Seiten durch HTML5 ersetzt werden.
 
MS soll es einfach so machen:
1. SÄMTLICHE Desktop-Funktionen in die Metro-Oberfläche umsiedeln
2. Desktop kommt komplett WEG! Egal ob RT oder normal!
3. Der Start-Bildschirm soll eher zu einer Vollbild-Superbar als Startmenü werden, letzteres kann man ja als Charm (Das ding an der rechten Seite) aktivieren, damit der Startbildschirm nicht so schnell vollmüllt
4. Metroprogramme laufen wie in der CP, Desktopprogramme entweder im Vollbild bzw. Maximiert mit Rahmen und Buttons im Metro-Style ohne Layout-Änderung oder entsprechend Skaliert in 2/3 oder 1/3-Ansicht
5. Wenn die Anwendungen zu klein dargestellt werden, kann man sowohl Systemweit als auch von Anwendung zu Anwendung die DPI-Einstellungen festlegen
-------------
Alternativ könnte man auch optional bei x86-Tablets den Metro-Krempel Seperat wie das Media Center aufrufen und Standartmäßig den Desktop mit 7-Startmenü zu Gesicht bekommen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles