10 bis 14 Ladungen: Brennstoffzelle für Handy & Co.

"Ladegerät anschließen" ist jene Status-Meldung, die Smartphone-Besitzer nahezu täglich sehen. Das ist vor allem dann unangenehm, wenn man unterwegs ist und keinen Zugang zu einer Steckdose hat. Die erste tragbare Brennstoffzelle soll nun Abhilfe ... mehr... Brennstoffzelle, Lilliputian Systems Brennstoffzelle, Lilliputian Systems

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ja mal geil. Aufm Festival geht dir nie wieder der Saft vom Telefon aus.
 
@Knarzi: Stimmt. Aber das ging auch ohne Brennstoffzelle;)
 
@Knarzi: Naja, beim Slayer Konzert in der ersten Reihe beträgt die Lebensdauer eines Smartphones ca drei Songs, da brauchst du es auch nicht mehr aufladen :D
 
@jigsaw: Da ich eher auf Goa-Festivals stehe, statt mich vor ne Bühne zu quetschen, zählt das für mich nicht. ;)
 
@Knarzi: Stimmt schon, auf ner 3 Tage Goa ist die Lebensdauer des Akkus sehr begrenzt! :D
 
@Knarzi: ab zur indian spirit xD
 
@Knarzi: Auf nem Goa-Festival musst aber dann eher Angst haben, dass dir die Nachfüllkartuschen leer getrunken werden ;-)
 
@niko86: die gefahr besteht auf jedem festival ^^ aber ich schlepp da eh mein unkaputtbares nokia ^^ auf festivals werden alle wieder zu nokia fanboys die teile sind einfach unkaputtbar
 
@jigsaw: LOL ;)
 
@Knarzi: Scheinen nicht nachfüllbar zu sein, nach 10-14x ist Pumpe. Das ist doch Mist!
 
@F98: Steht doch oben. Die Brennstoffzelle ist nachfüllbar und kommt mit einer Kattusche 10 - 14 Ladungen weit.
 
@Knarzi: Wenn das Ding mit Methan funktionieren würde, könnte Bohnensuppe und Bier der Treibstoff sein, der auf Festivals auf voll biologische Art in Methan verwandelt werden könnte. :-)
 
@Knarzi: Mehrere Dollar für eine Nachfüllung halte ich jedoch für zu teuer für den Massenmarkt. Am besten wäre es, das Ding zu Hause mit ner Flasche nachfüllen zu können, die mind. monatelang hält und dessen Füllung wiederum 10€ oder so kostet.
 
@nize: Man braucht ja nur eine Kartusche kaufen, sie dann leer verbrauchen bis der Druck raus ist, sich einen Bohrer nehmen und ein Loch bohren, ein Gewinde reinschneiden und ein passendes Ventil einschrauben und abdichten. Das dann eventuell verlöten damit alles dicht ist und dann mit ner riesen Butanflasche bis ins Rentenalter versorgt sein. Vorrausgesetzt diese BlablablaMenbran hält das Ewigkeiten aus hat man für immer Ruhe
 
@Knarzi: Festivals...Ersatzkirchenjugendtage.
 
@dreihorn: Da gibt es aber Unterschiede die Folgen haben können, Kirchentage sind berüchtigt dafür, sehr viel unvernünftiger zu sein und Kondome abzulehnen.
 
Genial, bin sehr gespannt wann, wie und für wieviel dies in Deutschland erscheinen wird!
 
@Kevni: Den TÜV muss das Ding auch erstmal bestehen :-/ Mal abwarten ob das nicht für weitere Verzögerungen sorgen wird.
 
@nubie: Außerdem gibt es da noch bestimmt ein veraltetes Gesetz, dass diese innovative Technik in DE zu verhindern weiß.
 
@Schmengengerling: Oder gar ein Patent von Apple ;)
 
Sehr coole Entwicklung! Stelle mir das als outdoor-Stromersatz super fürs mobile vor :)
 
@Mehrsau: Eigentlich ja nicht mal nur dafür. Die Frage ist, wie viel mA bzw. A das Ding ausgibt.
 
@Knarzi: Nicht nur, auch ist wichtig, wie lange die leistung abgegeben wird.
 
Experten erwarten, dass die ersten Käufer vermutlich die Early Adopters sein werden... irgendwie naheliegend ^^ Ein paar Kartuschen Butan mit ins Flugzeug genommen machen den Flug in die USA zum Abenteuerurlaub. Findet im inneren dieses Teils eine Verbrennung statt oder wie funktioniert das?
 
@Tyndal: lol. Sehr schön. :)
 
@Tyndal: Es findet eine chemische Reaktion zwischen Sauerstoff und einem Brennstoff (Wasserstoff, Methan, oder halt wie hier Butan)statt. Auch genannt kalte Verbrennung. Im Prinzip ist das eine umgekehrte Elektrolyse. Also das Zusammenfügen von Sauerstoff und Wasserstoff zu Wasser. Als nebenprodukt wird quasi energie frei. Ums mal sehr einfach auszudrücken :)
 
@Tyndal: Ich garantiere dir, dass du weltweit keine einzige Kartusche Butan in irgend ein Flugzeug mitnehmen wirst.
 
@chronos42: Nach Herstellerangaben soll es aber möglich sein, (zumindest) die Kartuschen mit an Bord eines Flugzeuges nehmen zu dürfen.
 
@witek: Würde ich als Hersteller auch behaupten und dann den schwarzen Peter der Airline zuschieben.
 
@Maik1000: "Behaupten" kann man hier aber nichts, die Airlines haben damit auch nichts zu tun. Entweder die TSA (Transportation Security Administration, US-Verkehrsbehörde) gibt ihr OK oder eben nicht.
 
@witek: Wobei die Airlines das letzte Wort haben, du darfst z.B. bei British Airways und air France keinen Surströmming (vergorener schwedischer Fisch in Dosen) wegen Explosionsgefahr mit an Bord nehmen, allen anderen Airlines ist das egal.
 
@jigsaw: Ohne Surströmming zu kennen: Ich denke, dass das eine sinnvolle Regelung ist. Wobei ich jetzt keine Angst vor Splittern oder so habe, aber Fischgeruch im Flieger? Ich weiß nicht so recht... ;)
 
@witek: "Fischgeruch" triffts nicht mal annähernd... Ich glaube es gibt in keiner Sprache der Welt eine Bezeichnung für das was da beim Öffnen der Dose ausströmt ;-) Für manche Leute ist es ne Delikatesse
 
@witek: Sei froh dass du Surströmming nicht kennst .... ernsthaft!! :-) *off-topic*
 
@witek: Ich kann dir nur eines sagen, dass Surströmming die ultimative Stinkbombe ist, die jeden noch so kurzen Flug in einen Höllentrip verwandeln kann. Ich habe ein paar Jahre in Schweden gelebt und kenne das "Zeug" aus Nordschweden. Dort wird es von einigen Menschen (Man glaubt es kaum) sogar verzehrt. Finde dass es als Biowaffe auf jeden Sperrvertrag gehört und weltweit geächtet werden sollte.
 
@Traumklang: Da kommt mir eine Idee für Witek für den nächsten 1. April. Ich habe gerade so ne schöne Story gelesen, wo wegen Surströmming sogar die Feuerwehr ausrückte, weil in einer Wohnung und in einem Treppenhaus die Gas- und Rauchmelder losgingen. Teufelszeug also
 
@Traumklang: Ist das nicht die "Leckerei", die man unter Wasser öffnet und selbst in 50m Entfernung noch als extreme Geruchsbelästigung wahrnimmt? Ich war mal in Island. Da gibts auch so ne Delikatesse. "Gammelhai", weiß nichtmehr, wie die Isländer das nennen. Das kommt in einen Schnaps, aber selbst da hat das 5m entfernt noch gestunken, wie 100 Tote Hunde.
 
@chronos42: wenn die Nachfüllung nur 1-2$ kostet braucht man das ja eigentlich auch nicht. Nimmst die zelle so mit und kaufst dir nach der landung ne neue kartusche.
 
@Sebaer: 1 - 2 €? Oben steht was von wegen Starbucks Kaffee...hast du schonmal nen Kaffee bei Starbucks getrunken?
 
@Sebaer: Momentan liegt eine Handyladung ( Strom) bei 1-2 cent, herzlichen Glückwunsch.
 
@Maik1000: Momentan ist man bei der Handyladung lokal gebunden. Wem die mobile Ladung die Investition von 3 - 4 € nicht Wert ist, kann ja auch weiterhin 3 Stunden warten bis sein Handy voll geladen ist und dann erst mit den Freunden was unternehmen ;) Ums mal wie Visa zusagen: mobiles Akku laden: 3€, Mit Freunden unterwegs sein: Unbezahlbar
 
"Die erste tragbare Brennstoffzelle soll nun Abhilfe schaffen." - Da stimmt so nicht. es gibt bereits seit einiger Zeit portable Brennstofzellen. z.B. von Powertrekk: http://www.powertrekk.com/ Weiterhin: "Experten des Herstellers Lilliputian erwarten, dass die ersten Käufer dieser tragbaren Brennstoffzellen die so genannten Early Adopters sein werden" Öhm ja, die ersten Käufer sind early adopters.... is nich wahr....
 
naja aber wenn es so groß ist wie ein dickes Smartphone bringt es doch nichts weil von der Energiedichte wird es maximal einen Marginalen Vorteil haben !
 
@prometheus661: 10 bis 14 Ladungen sind ein klein wenig mehr als ein "marginaler Vorteil"
 
@zwutz: Ohne die Größe des Brennstoffteils wirklich einschätzen zu könnne: In der Tat braucht man für so viele iPhone4 Ladungen wohl 350-450g Akku. Ein Vorteil auch: Kartusche wechseln und das Ding ist sofort wieder einsatzbereit. Nicht erst stundenlanges Aufladen zuvor.
 
Kaffee bei starbucks ist ziemlich teuer o_o"
 
@DerTürke: Das stimmt so nicht. Die Mengen sind nur ziemlich gross
 
@DerTürke: ziemlich teuer? Kaffe mit ohne alles hat n völlig normalen Preis bei SB.. anders hingegen wenn du den Milchkaffee XXL, Vanille Flavoured inkl. nem Keks bestellst
 
bin an einem SB immer vorbei gelaufen und die preise waren für mich "uhhh, nur kaffee?"
 
@DerTürke: In Deutschland ja, in USA nein.
 
@JacksBauer: bin nicht in den usa °_° und solange mich kein CIA typ entführt werde ich auch nicht so schnell dahin.
 
hm. wenn das günstig zu haben ist und es auch gefahrfrei etc. funktioniert, dann könnte ich mir vorstellen eines davon zu kaufen :D
 
So lange ich mir son beladenes Teil nicht direkt ins Smartphone stecken kann(ohne dass es dafür größer gemacht werden müsste), ist das absolut überflüssig - vor allem bei den Aufladepreisen. Da holt man sich lieber ein oder zwei ersatzakkus und tauscht aus, wenns so weit ist.
 
@bLu3t0oth: Dann versuch mal, beim iPhone den Akku zu wechseln.
 
@zwutz: "Wenn du kein iPhone hast, hast du kein iPhone" :) bei meinem Omnia 7 klappt das irgendwie ganz wunderbar und da habe ich auch einen Ersatzakku ;P
 
@zwutz: Wozu? dafür gibt es doch die Zusatzakkus die man ansteckt. davon ab, habe ich min. alle 12 Stunden eine Steckdose greifbar.
 
@Maik1000: Womit du natürlich nicht aussagen willst, dass das auch für alle anderen gilt
 
@zwutz: Dafür hat man doch sein Zweit-iPhone. Ist doch logisch.
 
so lange das teil nicht in der hosentasche hochgeht wie die brennstoffzelle in terminator 3...
 
Die große Mehrheit der Nutzer steckt das Handy an Mamas Steckdose oder läd an der Arbeitsstelle, somit ist der Strom gefühlt Kostenlos, mit einer Trennstoffzelle die man "Tanken" muß, kommt plötzlich ein Kostenfaktor ins Spiel. Ob das angenommen wird?
 
@Maik1000: "Mobilen Extra-Strom" zahlt man jetzt mit externen Akku Packs durchaus auch schon. Mit halbwegs mAh kosten die Dinger auch gerne 50-90€.
 
@Thunderbyte: liest Du eigendlich die Komentare auf die du antwortest??
 
@Thunderbyte: Ich mag Züge
 
diese Technik, verbaut in nem Tablet könnte interessant sein.. einfach Butan-Kartusche rein und loslegen...
 
Das ganze auf Methan Basis und man kann selbst kostenlos nachfüllen. Dazu noch ein paar Hundehaufen sammeln und dem kostenfreien Internetvergnügen steht nichts mehr im weg :-)
 
Alles Käse, was ihr braucht ist das xphone - Laufzeit: über 80 Jahre! ;o)
http://www.youtube.com/watch?v=r0RqPhr-hdA
 
@askme: bei der szene mit der videokassette bekomm ich jedes mal einen lachflash xD
 
Das wäre mal eine Investition wert! Habe derzeit nur einen tragbaren Lithium Akku, der 2x mein iPhone und 1x mein Headset lädt... lächerlich im Vergleich eingentlich...
 
Bei den Strom Preisen heutzutage, könnte das sogar günstiger werden auf dauer. :)
 
@nodq: ...daß die Steuern auf Strom steigen werden, das ist klar. Besonders, wenn E-Fahrzeuge massentauglich werden.
 
Zum Glück ist Starbucks günstiger als in der Schweiz...
 
@Nils16: nachts ist es ja auch kälter wie draußen
 
@Eistee: lol, ja ich meine als in den USA...
 
@Nils16: wieso? Unser Strom hier ist nicht teuer :)
 
@Eistee: "als" draußen... (-; Und außerdem gehts Berg runter auch schneller als zu Fuß.
 
@genesisdaniel: Ja, "wie" und "als" sind schon schwer zu unterscheiden. Um den Unterschied auch besser zu verstehen eignet sich folgendes Video: http://youtu.be/SrT4AEshkBE

Bei 1:20 wird es von dem netten Herrn im Video sehr sachlich und freundlich erklärt-
 
@genesisdaniel: Achso übrigens, Cola schmeckt auch besser, als ausm Glas!
Und natürlich habe ich vergessen, dass es drinnen wärmer ist "wie" montags.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum