Erste Konsequenzen bei Affäre um Yahoo-Chef

In der Affäre rund um den gefälschten Lebenslauf des aktuellen Yahoo-Chefs Scott Thompson gibt es nun einen ersten Rücktritt. Patti Hart, Mitglied des Verwaltungsrates und mitverantwortlich für die Bestellung Thompsons, wird sich nicht mehr einer ... mehr... Logo, Suchmaschine, Yahoo Bildquelle: Yahoo Logo, Suchmaschine, Yahoo Logo, Suchmaschine, Yahoo Yahoo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja selbst wenn er entlassen werden würde und er nen guten Job gemacht hat, wird sich bestimmt ne andere Firma finden, die ihn mit Handkuss nimmt. Wahrscheinlich bekommt er noch ne dicke Abfindung und wird einfach weitergereicht, wirkliche "Konsequenzen" wird er wohl nicht befürchten müssen.
 
@citrix no. 2: Und als normaler Angestellter bekommst du die fristlose Kündigung und eine Anzeige wegen Betrug, egal wie gut du deine Arbeit verrichtet hast.
 
@citrix no. 2: Hat es für die ganzen Politiker, die sich ihre Doktor-Titel erschwindelt haben irgendwelche Konsequenzen gehabt? Die haben auch jahrelang dickes Geld damit verdient... und wenn der Titel jetzt weg ist, naja, die Pensionen haben sie sich ja wahrscheinlich schon alle verdient...
 
@dodnet: Einmal in der Position eines Verteidigungsministers, erhält der Sack die Kohle sein Leben lang weiter, das ist ja die Sauerrei in der Politik.
 
@citrix no. 2: Noch besser ist in dem Zusammenhang der lebenslange "Ehrensold" für Herrn Wulff. Da wird doch die Bedeutung des Wortes "Ehre" ad absurdum geführt.
 
@jigsaw: Das kommt noch erschwerend hinzu... und alles von unseren Steuergeldern.... Eigentlich müsste ich in die Politik gehen, Scheisse genug labern kann ich auch....
 
@citrix no. 2: Guter punkt. Machs doch. Scheint ein kinderspiel zu sein in der politik was zu reissen
 
"mitverantwortlich für die BESTELLUNG Thompsons"... Konnte man den Mann wirklich bestellen, oder meint ihr nicht doch eher das Wort "Anstellung"?! :)
 
@Need_you: "Er wird zum CEO bestellt" ist imho eine durchaus gängige Formulierung.
 
@Need_you: Das ist die korrekte Formulierung, siehe http://goo.gl/0y8pN
 
@jigsaw & jigsaw: Danke euch! Das hab ich so ehrlich gesagt noch nie gehört. Man lernt auch nie aus :)
 
Wenn er Anstand hätte, wäre er schon zurück getreten. Aber als Manager hat man keinen Anstand, sonst wär man nicht Manager.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr