Microsoft will ab 1. Juli kohlenstoffneutral arbeiten

Der Softwarekonzern Microsoft will ab dem ersten Juli vollkommen kohlenstoffneutral arbeiten. Ab diesem Termin startet das Unternehmen eine neue Initiative, in deren Rahmen die Reduktion der Emissionen in allen Bereichen belohnt wird. mehr... Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Bildquelle: Microsoft Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Sache, aber wurde da nicht Kohlenstoff mit Kohlenstoffdioxid verwechselt?
 
@Knerd: und weiter frage ich mich: Bauen die dann auch mal selbst irgendwie Grünzeug an, um wirklich irgendwann mal neutral zu sein oder gar noch o² abzugeben!?
 
@Knerd: Pisa halt :-D
 
"Pro Jahr werden dabei Energieeinsparungen von 1,5 Millionen Dollar erwartet, wodurch sich das Vorhaben schon nach nur 18 Monaten rechnen soll." Das ist der wahre und einzige Grund, was ja auch vollkommen okay ist.
 
@zivilist: Wenn bloßes gewinnstrebendes Wirtschaften zum Umweltschutz beiträgt, dann hat die Politik die Weichen richtig gestellt. Nur leider scheint das hierzulande nicht zu funktionieren ...
 
@BajK511: richtig. Hier in Deutschland funktioniert es schon, hat aber nicht so gute Beispiele wie Google, Apple oder Microsoft bzw. wird nicht so häufig berichtet.
 
@zivilist: warum auch sonst? aber trotzdem wird sich dadurch was verändern! wenn MS das macht, werden andere Konzerne nachziehen,... und evtl. haben dann meine kinder doch noch frischluft ohne gasmaske :) ... ums mal leicht zu übärtreiben... bei mir geht die rechnung leider nicht auf, und schon lange nicht nach 18 monaten,... -> solar (10 Jahre), Windkraft (20 Jahre), Wasserkraft (nie)...
 
@zivilist: Nicht zwingend. Für Microsoft ist 1,5 Mio ein Hauch von nichts. Ich denke es geht hier mehr ums Image als um die 1,5 Mio pro Jahr.
 
@Edelasos: Auch Microsoft bezahlt nicht alles aus eigener Tasche. Die haben genügend Verbindlichkeiten. Allerdings hat Microsoft eine Kreditwürdigkeit, wovon Deutschland mit AA+ nur träumen kann.
 
@Edelasos: 1,5mio im Jahr ist ein witz für den redmonder software giganten... allein der aufwand der betrieben werden muss um die einsparnisse zu erzielen übertrifft diese garantiert. es ist wohl ein reiner imagepush allerdings einer den selbst ich gerne sehe :)
 
@Edelasos: das würde ich nicht als "Nichts" bezeichnen. Es ist ja auch pro Jahr! Mit so viel Geld kann MS massiv in Forschung in Entwicklung stecken oder die Preise der Produkte senken oder sonst was machen.
 
@zivilist: In Deutschland fürchten sich viele mittelständische Unternehmen leider vor solchen Investitionen, auch wenn sie sich auf dem Papier nach x Monaten amortisieren. Ist das Gleiche wie bei Entgelten, da wird auch lieber beim Alten geblieben, weil ja nicht 100%ig sicher ist, dass mehr Gehalt auch mehr Leistung hervorruft. Gerade im Mittelstand ist das ein echtes Problem, weil immer erst was passieren muss, damit sich etwas ändert. :/
 
@Joebot: In Deutschland sind viele Unternehmen auch deshalb zurückhaltend, weil die Politik völlig willkürlich und unberechenbar ist. Da wird kurz irgendetwas massiv gefördert und dann nach der nächsten Wahl wieder abgeschafft. Bei keiner Investition kann ein Unternehmen sicher sein, ob es sich auch langfristig rechnet. Also wird nur in die Kernbereiche des eigenen Geschäftes investiert, also das wo man direkt mit Geld verdient. Ein Beispiel ist die Solarförderung. Erst wurden massiv Subventitionen in eine noch nicht ausgereifte Technologie gesteckt (und zwar in die Nutzung und nicht in die Entwicklung) und dann plötzlich wieder weitgehend gestrichen (obwohl jetzt die Technologie besser geworden ist). Damit sind Kosten/Einnahmen unkalkulierbar. Und kein Unternehmen will langfristig unkalkulierbare Risiken eingehen, wenn es nicht sein muss. Schuld ist eine dilletantische Politik - und das parteiübergreifend.
 
@Nunk-Junge: Word.
 
chemisch falsche bzw umgangssprachliche aussage dass man low carbon emissions haette. aber man emittiert nicht carbon (kohlenstoff), sondern eine verbindung davon.

ist halt pseudowissenschaftliche umgangssprache bei den amis wie sich das dort sprachlich durchgesetzt hat.
 
Dürfen die Mitarbeiter nicht mehr atmen ?
 
am ende bringen sie alle mitarbeiter um damit sich auch die letzten prozentpunkte schaffen :D
 
@gast27: ne, das macht dann GlaDOS :)
 
Mit Windows 8 kein Problem, wenn Windows 8 herauskommt, kommt bei Microsoft keine Kohle mehr rein :D
 
"will Microsoft erneuerbare Energien und Kohlenstoff-Zertifikate kaufen. " - Als würden dafür Bäume gepflanzt o.ä. ;D - Löblich bleibt die Anstrengung dennoch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links