Datenschutz: Deutsche Firmen noch zu nachlässig

In den deutschen Unternehmen wächst zwar das Bewusstsein für den Datenschutz, allerdings sind Verstöße noch immer weit verbreitet. Im vergangenen Jahr gab es in gut jedem vierten Großunternehmen (28 Prozent) mindestens einen entsprechenden Vorfall. mehr... Datenschutz, Cd, schloss Bildquelle: Flickr Datenschutz, Cd, schloss Datenschutz, Cd, schloss Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja es wird immer Ernst genommen.. Aber trotzdem habe ich das Gefühl das einige Firmen zu wenig Geld investieren..
Viele Personen in Leitungspositionen können nicht nachvollziehen weshalb Sicherheit so viel kostet.
 
@dekztar: ....dies wird erst geschehen, nachdem sich konkrete anhaltspunkte ergeben haben. davor wäre es eine unnötige ausgabe. unternehmen operieren aufgrund von fakten, nicht aufgrund von möglichkeiten.
 
Auf genau diese Problematik wollten die Jungs von Lulzsec & Co. aufmerksam machen. Es ging dabei nicht darum, selbst Kohle zu scheffeln, sondern darum, um auf mehr oder wenige "lustige" Weise zu zeigen, wo es gravierende Probleme gibt. Allein schon die Tatsache, dass in so vielen Unternehmen der Zugriff auf Daten mit einer simplen SQL-Injektion möglich war, ist hochgradig fahrlässig. In jedem bekloppten Anfängerbuch wird mehrfach auf genau diese Problematik hingewiesen und der Aufwand, sich dagegen abzusichern, ist vergleichsweise minimal.
 
Also ich war jahrelang selbst Datenschutzbeauftragter und habe auch viele externe Datenschutzbeauftragte ausgebildet. Leider stellt für viele Firmen der Datenschutz keine Einnahmequelle dar sondern eine Kostenstelle. Damit haben es viele Datenschutzbeauftragte einen schlechten Stand in den Unternehmen, den sie haben auch keine Weisungsbefugnis in ihrem Amt sondern müssen auf die Landesstelle zurückgreifen. Datenschutz ist wichtig und fängt bei jedem selbst an, nur sollte dieses auch auf Firmen zu treffen. Die sogenannten Bußgelder sind, meiner Meinung nach, viel zu gering und schaffen damit nicht das richtige Druckmittel. Leider musste ich auch feststellen, dass manche interne Datenschutzbeauftragte ihren Job auch nicht richtig bzw. sogar gar nicht richtig ausführten. Der normale Job ging bei ihnen bedauerlicherweise vor. Datenschutz ist wichtiger den je und jeder, wirklich jeder, sollte sich damit beschäftigen sowie sensibilisiert werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!