Das Aus für den Schultrojaner ist besiegelt

Die geplante Einführung des so genannten Schultrojaners ist endgültig gescheitert. Nach heftigen Protesten gegen die Spionage-Software, die auf Rechnern an Schulen installiert werden sollte, reagierten die Verantwortlichen nun und verständigten sich ... mehr... Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd Bildquelle: / Flickr Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist eh besser so!
 
@progamer96: Kommentare mit mehr als 4 Wörtern überfordern dich wohl enormst? "Kann man nichts machen" / "Tja Pech für Apple!" / "Richtig erfassst!" / "Apple eben!" / "da haste recht" / ...
 
@klein-m: und du schreibst natürlich immer seitenlange Romane oder was?
 
@progamer96: Das nicht, aber mein erster Kommentar, den ich heute geschrieben habe, hat schonmal 6 Wörter mehr, als deine 4 oben genannten zusammen. Kann ja auch sein, dass du Chefredakteur bei der Fibel bist und aus Gewöhnheit keine längeren Sätze schreibst. Wer weiß...
 
@klein-m: Du hast ja auch die ganzen wörter von mir verwendet. Also ist es logisch das du mehr zusammenbringst als ich. Ich schreibe numal nicht so viel wie manch andere. Und nein ich bin nicht Chefredakteur bei der Fibel.
 
@progamer96: Zählen kannst du anscheinend auch nicht, sonst wäre dir aufgefallen, dass dies gar nicht mein erster Kommentar war. ;-)
 
@klein-m: Denkst du ich zähle deine Kommentare! Ich habe besseres zu tun als das! :-)
 
@progamer96: Dann will ich dich vom Üben, Sätze mit mehr als 4 Wörtern zu schreiben, nicht weiter aufhalten...
 
@klein-m: oO schwanzvergleich? "ich schreib mehr als du?"
 
@vires: Deutet i. d. R. darauf hin, dass Inhalt drin steckt, was man von progamers Kommentare nicht behaupten. Ist natürlich zuviel verlangt, Kommentare mit Inhalt zu fordern...
 
@klein-m: wenn man seine meinung kurz und prägnant zum besten geben kann, ist das besser, als dafür einen roman zu verfassen. und etwas von anderen zu fordern ist immer so eine sache.. was gibst du den anderen dafür? wollen die das von dir? denk mal drüber nach.
 
@vires: Auch wenn es manchmal den Eindruck hat, sind wir hier nicht im Kindergarten oder auf kika.de, wo inhlatslose, weil z. B. nicht begründet, Kommentare, wie "Au ja!", "Wie geil" oder "Ist eh besser so!", die 10-jährige besser hinbekommen, was zu suchen haben. Wenn dein Geist lediglich sowas aufnehmen kann, dann solltest du evtl nach kika.de wechseln...
 
@klein-m: Zu wenig Probleme? (Nur 3 Worte.... Alles senkrecht?)
 
@klein-m: oh. ein obergscheiter. ich wiederhole meine fragen (ignorieren kannst du ja schon ganz gut wenn du es selbst willst): was gibst du den anderen für kommentare die dir gefallen? warum bist du dir so sicher das die andere auf deine meinung wert legen? die welt dreht sich nicht um dich. und das solltest du dir mal vor augen halten. du kommst wie ein kleiner arroganter schnösel rüber.
 
@klein-m: so. nun inhaltlich zu deinem posting. wer entscheidet wo etwas zu suchen hat? du? zum glück nicht. meinungsfreiheit ftw. und komm mir nicht mit "die hat auch grenzen". natürlich hat sie das. aber "Ist eh besser so!" ist noch weit von grenzen entfernt. deine meinung allerdings beschneidet die freiheit anderer. ganz großes kino. wenn dein geist nur deine meinung verträgt, solltest du dich nicht auf seiten mit gesprächsplattformen aufhalten.
 
@vires: Habe ich irgendwo geschrieben, dass er seine Meinung nicht äußern darf? Dass sie meiner entsprechen muss? Ich habe lediglich angemerkt, dass seine von mir oben zitierten Kommentare äußerst sinnbefreites Kindergartenniveau sind. Und du kannst mir nicht erzählen, dass wenn die Seite hier nur von solchen Kommentaren überschwemmt wird, du Lust hast, hier weiter Kommentare zu lesen. Also heuchle hier nicht irgnedwelche Sympathien für diese Art der Kommentare, nur um dich aufspeilen zu dürfen. Ist ja kein Wunder, dass WF mehr und mehr verkommt, wenn die User nicht mal ein gewissen Grad von Inhalt der Kommentare erwarten... Werde ich demnächst nur noch "Erster!"-Posts schreiben... scheint ja dein Niveau zu sein. _____ Und zu erstens: Die Frage hättest du dir selber beantworten können, wenn du den Sinn meiner Posts hier verstanden hättest... bin von ausgegangen, dass du es so hinbekommst, bist doch anscheinend der schlauere von uns...
 
@klein-m: hab nirgends geschrieben das ich schlauer bin, nur toleranter und weniger zickig :) du machst seine meinung runter, redest sie klein. und er hat nunmal nicht "erster" geschrieben, sondern seine meinung. zwar ohne weiter drauf einzugehen, aber dennoch eine meinung.
 
Heute gibt's ja wirklich keine guten Nachrichten für Merkel.
 
@florian29: Mit Ausnahme Griechenlands gibt es keine schlechten Nachrichten für Merkel. Da mit Hollande wird viel mist hinein interpretiert.
 
"von zahlreichen technisch versierten Schülern aber problemlos ausgenutzt werden können" - xD klar... problemlos... mhm... sinnloseste ausrede ever...
 
@DataLohr: Das sagnste nun und auf einmal haben alle Nerds ne 1 in Sport..^^
 
@SimpleAndEasy: Das nicht, aber sie feiern ab über den blöden Lehrer, der nicht mal während der LK mitkriegt, wie alle Mann von seinem Lösungszettel abschreiben. Ergebnis? Schüler = 1, Lehrer = 0 und wieder ein Stück vom sauer erkämpften Respekt weg. Tja und ohne Respekt unterrichtest Du keine Schüler.
 
@SimpleAndEasy: Schülernetz und Schulverwaltungsnetz müssen strikt getrennt sein, von daher keine Chance auf die Noten zuzugreifen :P
 
@DaGoodness: Da hast du recht, aber ich habe schon mehrfach für meine damalige Schule das Netzwerk wieder flott gemacht. Ich hab mich auch mit dem Direktor zusammengesetzt und Überlegungen gemacht wie man das Netz schneller (im Sinne von man muss nicht mehr Kaffee trinken gehen bis der PC hochgefahren ist), sicherer und wartungsfreier machen kann. Leider sieht es so aus das mit dem Budget der IT für eine Haupt-/Realschule mit knapp 1000 Schülern soetwas nicht realisieren kann. Entweder wartungsfreier im sinne von alles Abschaffen, oder man steigt auf Windows 98 Kisten um... Da bleibt nur die derzeitige Lösung, alt PCs von Firmen die neue PCs kaufen. Da jeder Rechner anders ist kann man sich denken was das für ein Chaos ist, speziell für die "Admin". Die Lehrer mit der meisten PC Erfahrung, bzw. wer hat am meisten Solitär gespielt (das ist nur minimal Übertrieben)
 
Mein neuntes Schuljahr war zwar IT lastig - und meine Berufsschule war auch für ITler, aber, ich habe noch NIE dort mit "digitalen Unterlagen" gearbeitet ... wow, ich werd alt ... :S Oder wartet... zählt Wikipedia? :D
 
@Ðeru: die meisten Lehrer kommen doch selbst nicht klar mit dem PC... wirr mussten damals ein Java Programm auf ein Blatt Papier schreiben... das fuckt vielleicht ab wenn man nichtmal gescheit checken kann ob man irgendwo aus versehen ein ";" oder nen kleinen schreibfehler drinne hatte....
 
@Ðeru: bei mir war auch einiges an pc arbeit dabei, aber bei uns waren die pcs nicht als admin angemeldet und und man hatte generell nur maximal 90 min. zeit irgendwas anzustellen. das is nich viel wenn man gleichzeitig noch was erledigen muss und die lehrer wärend erklärungen absolutes tastaturverbot erteilen. dazu sind das noch alte drecks pcs gewesen, bei denen alle ewig dauerte, mit veralteten betriebssystem und das internet sowieso reglementiert oder sogar abgeschaltet. bevor man da noch irgendwie eine schwachstelle in so einem trojaner programm, das eh nur aufm server läuft, sucht, findet und ausnutzt hat man nervlich die grenze erreicht...
 
@DataLohr: Haha :D Jaaa, im 9ten hatten wir so 133MHz Kisten mit Win95 - da konntest du sowieso nicht viel machen, nicht mal richtig im Web rumschwirren da der IE4 (?) schon ziemlich Probleme hatte das ganze zu verarbeiten... In der Berufsschule hatten wir Rechner mit XP - wie stark die waren weiss ich nicht mehr - aber waren ausreichend. In den Blockwochen, hatte ich aber einen - nun, wie soll ich sagen? - "dominanten" Lehrer, welcher, wenn er redet einfach bei sich das Kabel vom UpLink gezogen hat, so das wir alle offline waren (noooooiiiiiiiiin ^^) :D @SimpleAndEasy: Leider leider, hatten wir uns nie mit Programmiersprachen ausseinander gesetzt, ausser mal ganz kurz HTML soweit ich weiss - aber war ich dann auf Praktikum und habs somit auch versäumt :S Aber das alles auf ein "analoges" Blatt Papier schreiben zu müssen, stell ich mir auch ziemlich furchtbar vor :S
 
@Ðeru: Es IST furchtbar. Wir haben in der Berufsschule eine Klausur hinter uns, in der wir PHP und HTML programmieren und kombinieren mussten - glücklicherweise ging das an den PCs und war gut machbar. Aber eine später geschrieben Klausur zum Thema "SQL" war rein "analog" - grausam, obwohl SQL sogar recht leicht ist, da es ja fast keine Syntax etc. gibt. Trotzdem lächerlich.
 
@eN-t: lol und ? Ich bin Systemtechniker das wichtigste Werkzeug für mich ist ein Stift und Papier. Das wird dir jeder sagen der in der IT Branche arbeitet.
 
@Lon Star: ja vorallem beim Thema Subnetting sehr hilfreich !!
 
@Ðeru: wir haben das mit c++ auch gemacht, dummerweise konnte die leerkraft aber kein c++ und hat daher alles als falsch markiert was nicht genau so aufm lösungsblatt stand. in sachen edv sind durchschnittsschulen denk ich noch arg hinten dran...
 
@Ðeru: Der "dominante" Lehrer hat da nicht mal so verkehrt gehandelt; eigentlich ganz normal. Das Problem sind halt immer Schüler oder Auszubildende, die glauben sie wären schlauer oder besser als die Ausbilder. Da fragt man sich schon warum manche überhaupt zur Schule/Ausbildung gehen. Was das analoge Schreiben betrifft: das was man selber geschrieben hat prägt sich viel tiefer ein als dieses ganze cut-copy-paste-geplänkel. Denn nirgendwo machen sich Syntaxfehler schneller bemerkbar als bei der Programmierung. So ganz nebenbei wird auch der Umgang mit der eigenen Sprache gefördert. Nennt sich Methodik der Ausbildung und führt unter anderem zu "plattformübergreifenden" Wissen. Unbestreitbar gibt es Lehrkräfte die mit manchen Aufgaben überfordert sind. Liegt aber meistens daran, dass zu vermittelnde geforderte Ausbildungsziele nicht mit den vorhandenen Ausbildungsmitteln übereinstimmen; schlichtweg aus Geldmangel z.B. Hinzu kommt, dass viele junge Menschen von haus aus keine Werte mehr vermittelt bekommen und glauben, dass das Leben generell ein Ponyhof ist.
 
@LastFrontier: Ja sorry, aber ich find das halt nicht richtig wenn er zuerst sagt wir sollen uns dies und das vom Fileserver holen - und dann disconnectet er uns alle 5 Minuten vom Netz weil er meint er hätte was ganz wichtiges zu sagen...
 
@Ðeru: Sowas ist natürlich schlecht und spricht nicht gerade für einen Plan durch den Lehrer.
 
Man sollte derartiges nicht zu ernst nehmen - hier versuchen gewisse Personen, sich einen Job zu verschaffen, indem sie vorgeben, Dinge einführen zu wollen, die sie dann entweder verwerfen, nur um es dann unter anderem Namen oder gegenüber anderen Personengruppen wieder zu versuchen - und so auf einer "Dauerwelle" der Selbstlegitimation zu reiten.
 
Bald wird es in der DDR (BRD existiert nur auf dem Papier) wohl gesetzlich eingeführt. Wenn jemand aus der Bevölkerung überwacht werden soll, dann bitte Kinderschänder!

Achja, auf den PCs der Lehrer und Schulleiter wird man sich mal auf einen Kinderporno kommen...
 
@ichbinderchefhier: Warum? ist jemand der kleine Jungs befummelt schlimmer als jemand der Omas ermordet?
 
Wenn die Musikindustrie vor Jahren so richtig dämlich war, dann können wir das jetzt auch, sprachen Schrödel und Cornelsen. Mir sagte mal ein Lehrer: " Könnte ich das Lehrmaterial in die Tonne werfen und mit Wikipedia und Nachrichtenseiten unterrichten, wäre die Qualität von Geschichtsunterricht und anderen Fächern doppel so hoch und die Schüler würden viel mehr mitbekommen."
 
@Maik1000: nee oder Wikipedia ist keine Quelle ! Da jeder Hinz und Kunz schreiben kann was er will. PISA ahoi.
 
@Lon Star: Nun stell Dir mal vor, der fragliche Lehrer wüßte das auch und würde das trotzdem so sagen. :) Schon mal ein aktuelles Schulbuch in der Hand gehalten (und gelesen)? WP *ist* oft besser, wenn auch -wie Du richtig sagst- nicht belastbar. Allein die Querverlinkungen überallhin sind ein unschätzbarer Vorteil den Lehrbüchern gegenüber.
 
@Lon Star: Wikipedia ist dann keine Quelle, wenn man sie als einzige verwendet. Es ist aber eine gute Anlaufstelle um einen schnellen Überblick zu erhalten. Und dann geht halt die Recherche und Auswertung mit mehreren Quellen los. Problem ist nur, dass die meisten Leute mit dem Auswerten Schwierigkeiten haben.
 
"Man einigte sich auch darauf, Lösungen für den digitalen Einsatz von Unterrichtsmaterialien suchen zu wollen.": Höre schon eine GEZ Gebühr für die Verlage.
 
Ich würde vorschlagen, die Herren Rechteinhaber bekommen das uneingeschränkte Recht, jerderzeit Firmenbüros und Privatwohnungen durchsuchen zu dürfen. Es gibt ja nicht nur digitale (Raub)Kopien, wer weiß wie viele Leute geklaute Bücher, CDs, DVDs etc zuhause haben - oder sogar kommerziell verwenden. Nicht auszudenken, wenn diese Verbrecher ungestraft davonkommen würden...
 
@Metropoli: Aber nur wenn ich sobald die meine Reumlichkeiten betreten der Rechteinhaber von ihnen werde und ich mit dann aussuchen kann was ich mit denen mache!^^
 
Dass solche Schildbürgerunternehmungen überhaupt ernsthaft in Erwähgung gezogen werden, sollte kritisch hinterfragt werden.
 
Ich hätte 5 Fake-Rechner in den Keller gestellt, die dann den angeblichen Computerbestand meiner Schule darstellen und nichts weiter als Stinkefingerbilder drauf.... Nein Spaß bei Seite, allein die Tatsache, dass über sowas überhaupt eine Diskussion stattfindet und nicht einfach nur ein gemeinsames Auslachen der Medienvertreter ist schon wirklich erbärmlich. Naja, es hat noch sein gutes Ende gefunden, aber das hat viel zu lange gedauert und hätte eigentlich noch am Tag der Idee begraben werden müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles