iPad 2: Kleinere CPU bringt längere Akkulaufzeit

Apple hat bei der neuen, günstigeren Version des iPad 2 auf einen in kleinerer Strukturbreite gefertigten Prozessor umgestellt, was den Käufern dieses Modells laut ersten Tests eine längere Akkulaufzeit beschert. mehr... Apple A5 Apple A5

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"günstiger fertigen lassen, weil weniger Material benötigt wird." na die paar nanometer materialeinsparung machens kraut auch nicht mehr fett
 
@freakedenough:
bei ein paar Millionen Geräten vermutlich schon ;).
 
@b0a1337: Quatsch... Die Einsparung pro Gerät beträgt 13 nanometer. Bei 1 Millionen Geräte wäre das Ein Material von 0,013 Meter, sprich 1,3cm ... das ist wirklich nicht die Welt
 
@citrix no. 2: *facepalm* Die 32nm stehen für die Struckturbreite ... das sind fast 30% weniger! Wenn man da jetzt 30% weniger Fläche braucht (so stark ist der Unterschied aber nicht) sinken die Kosten zugrunde des Siliciums um den selben Betrag!
 
@citrix no. 2: *ouch* Also: Rein Zahlentechnisch ergibt sich eine Strukturverkleinerung von nicht ganz 30%. Rein aus dem Bauch raus würde ich jetzt mal sagen, die Fläche des Chips somit um 15%(?) sinkt. Und jetzt einfach mal rechnen: 15% kleinere Fläche = 15% weniger Materialbedarf = 15% weniger MaterialKOSTEN. Und selbst wenns 10% sind: 10% Kostensenkung, bei gleichzeitiger Steigerung der Stückzahl pro Waver. Das müsste eigentlich jedem einleuchten. Soviel "1,3cm" ... ist ja kein Schokoriegel ;-)
 
@Marlon: Man Leute, kann hier keiner rechnen? Das ist ja PEINLICH! Die Strukturbreite sinkt um ca. 30%. Vorher war der Chip z.B. 10mm breit und 10mm hoch. Nun ist er 7mm breit und 7mm hoch. Mit ein bisschen Grundschulmathematik lässt sich feststellen dass dies einer Flächenverkleinerung von über 51% entspricht (10x10=100 aber 7*7=49). Man spart also pro Chip 51% der Fläche ein! Die tatsächlichen Werte sind nicht ganz so gut: Der alte A5 ist 122qmm groß, der neue A5 ist 69qmm groß. Er hat also ca. 57% der ursprünglichen Größe. Apple spart also pro CPU 43% Material ein! Zu der Rechnung oben mit den 13 Nanometer und 1,3 cm bei 1 Million Geräten sag ich mal lieber gar nichts ...
 
@exocortex: Und? Was meinst warum ich bei den 15% das schöne (?) gemacht habe, hä? :-) Und der Schrott mit den 1,3cm kommt nicht von mir
 
@Marlon: Ja sag ich doch, man kann sowas doch nun wirklich mit *minimalen* Mathekenntnissen auch schnell ausrechnen ...
 
@exocortex: Öh ... schon mal im Stau versucht sowas schnell zu machen? :-) Bin ja froh das ich I-Net habe *aber-das-ist-nun-echt-off-topic* ^^
 
@exocortex: Hier geht es aber nicht primär um die Materialeinsparung sondern um die Herstellungsmenge. Mit weniger Fläche kann man mehr Dies auf einen Wafer packen und so mehr produzieren. Das Kommentarniveau hier auf Winfuture geht Tag zu Tag den Bach hinunter.
 
@kadda67: Das tut es schon seid Jahren! Ist aber der einzige Grund warum ich hier so gerne Kommentare lese.
 
@kadda67: Die größere CPU-Zahl pro Wafer führt ja dann zu einer Materialeinsparung logischerweise ...
 
@exocortex: Nein! Muss ich das jetzt wirklich erklären?! Wenn du einen Kuchen in 8 Teile schneidest anstatt nur in 4 hast du immernoch die selbe Menge an Kuchen. Unglaublich.
 
@citrix no. 2: deine Rechnung geht aber so nicht auf! Du vewechselst da herstellung nm mit der einheit auf dem Waver. Diese ist dann mm»2(hochgestellte zwei) Also eine Flaechenangabe!
Die Cpus sind ja nicht 32 Nanometer gross! Wenn du auf einem 300mm Waver 1000 Cpu oder 1500 Cpus Schneiden kannst,dann ist das schon ein unterschied, wenn du bei gleichen kosten, sagen wir mal 60 $ pro Cpu bekommst.
 
@freakedenough: es geht auch nicht unbedingt um gespartes material sondern eher darum das man auf diese art bessere akkulaufzeiten bekommt.. die umstellung auf kleinere nanometer machen derzeit alle hersteller
 
@Balu2004:
Das er da nicht von alleine drauf kommt...och Gott ne...
 
@b0a1337: nicht jeder denkt so "weit" :)
 
@freakedenough: Falsche Rechnung. Die "paar Nanometer" bitte im Verhältnis betrachten. 0,45 auf 0,32 sind rechnerisch 0,13 ... da wir aber von einer Fläche reden, ist es Interessant, um wieviel der Flächenbedarf sinkt! Wenn der Fertigungsunterschied z.B. 12% Reduktion ergibt, dann ist das schon gewaltig was. Ausserdem bringt man ja auch mehr Chips auf dem Waver unter --> Auch das bringt enorm(!) was.
 
@freakedenough: Die Ausbeute bei den CPUs dürfte höher sein, da die Fläche pro Chip kleiner ist und somit weniger Defektstellen pro Chip auf dem Wafer sind. Deshalb wird die CPU ziemlich sicher merkbar günstiger sein als bisher.
 
Ziemlich frech von Apple so kurz nach dem Release ma einfach die Fertigung umzustellen. Die ersten Käufer werden sich jetzt schön ärgern.
 
@Shiranai:
Will nicht wissen, wie frustriert Android-Tablet-User sind deren Systeme egal mit welchen Prozessoren extrem unperformant und buggy laufen!!!(Edit: bei gleichem Preis!)
 
@b0a1337: Um anderen die Mühe zu ersparen: Troll.
 
@Shiranai: Dir ist schon klar dass es um das iPad 2 geht und nicht um das neue iPad.
 
Echt krass, das die Modelle überarbeiten, die schon längst einen Nachfolger haben.
 
@flipidus: Das nennt man Verlängerung des "Produkt-Lebenszyklus"
 
@citrix no. 2: Hab dein Minus weg gemacht....wofür der war...?
 
@flipidus: Und was genau ist daran so schlimm?
 
@Freibier: nicht viel?
 
@flipidus: Ah sry, ich glaub du hast das nicht so gemeint wie ich dachte...
 
@flipidus: JA ne, ein Alptraum dass sich ein Hersteller um sein Gerät kümmert ^^.
 
Ganz allgemein gesprochen: Wann kommen die Hersteller drauf (bis auf einen, der das schon macht) 2 oder mehr Prozessoren zu verwenden, die nach Bedarf zugeschaltet werden? Warum immer den vollen Strom ziehen, wenn ich nur ein Buch lese? Technisch machbar ist das schon lange. Oder - jetzt nicht mehr algemein gesprochen - kommt nach dem ipad 2.4 das 2.x mit diesem feature. Und das iphone 4sx......
 
@mäkgeifer: Das macht jede moderne Multicore-CPU.
 
@mäkgeifer: Hä?? Der A5 ist doch Dualcore (auch schon gewesen) ... und moderne Multicores machen doch genau das was du beschreibst. Sorry, check deinen Kommentar jetzt nicht wirklich.
 
@mäkgeifer: Jede Multi Core CPU schaltet schon seit Jahren nicht benötigte Kerne ab und/oder taktet die einelnen CPU-Kerne im Leerlauf runter, sodass kaum Strom verbarucht wird, wenn du nur ein Buch liest :P
 
Bei Apple gibt es also sogar Hardware-Updates. Andere Hersteller Updaten nicht mal die Software ihrer Tablets :D.
 
@Windows8: Hardware-Upgrades. Du kannst ja die CPU im alten iPad 2 nicht eben mal so wechseln.
 
@iWindroid8: Weis du was ein Troll ist?
 
Das gab es bei Apple schon immer. Und ist gar nicht mal so schlecht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter